1. 2 Monate getrennt - bin gezwungen ihn regelmäßig sehen. Was tun?

    Seit genau 2 Monaten bin ich jetzt nach ein bisschen mehr als 1 1/2 Beziehung getrennt. Ich habe mit dem Ende der Beziehung gerechnet, und dennoch hat es mich getroffen, als wäre es aus heiterem Himmel gekommen. Ich war wirklich am Boden zerstört. Es waren die Feiertage. Konnte sie also nicht genießen und habe einfach nur gelitten. Ich habe all das gemacht was man tun sollte. Geredet meine Gefühle raus gelassen, mich abgelenkt etc. Und jetzt nach 2 Monaten merke ich es wird besser, aber manchmal sitze ich immer noch da und will einfach schreien. Da gehen meine Gefühle mit mir durch und ich weiß nicht was ich machen soll. Ich habe das Gefühl ich komme nicht los von ihm. Ich war abhängig. Das ist mir jetzt bewusst. Er hat mir nicht geholfen aus all dem raus zu kommen. Er hat nicht mit mir geredet. Das hätte alles retten können. Aber hat es nicht und das ist richtig so. Wie schaffe ich das auch im Herzen zu akzeptieren?
    Ich muss ihn aufgrund des gleichen Hobbys und des gleichen Studiums mehrmals die Woche sehen und jedes Mal zumindest in der Uni reist es alle Wunden wieder auf, weil ich realisiere, wie sehr wir uns distanzieren und ich jedes Mal aufs neue sehe es ist aus.
    Ich bin verzweifelt, voller Schmerz und überfordert. Ich weiß einfach nicht mehr wie ich damit umgehen soll.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Das glaube ich nicht. Egal was die Gründe für die Trennung waren, bleibt es bei den Fakten: er will das mit euch nicht mehr. Nur das musst du letztlich akzeptieren.

    Denn egal was er dir gesagt hätte, wäre es nicht das gewesen, was du hören willst.

    Mach es einfach. Im Wald, im Auto... wo es nicht peinlich wird ;-) Mach es, lass es raus, du wirst dich besser fühlen!

    Vielleicht machst du dir selbst zuviel Druck. Du musst nicht von jetzt auf gleich aufhören ihn zu lieben, gestehe dir doch selbst zu, dass das noch eine ganze Weile dauern wird.

    Irgendwann wirst du ihn gar nicht mehr so besonders wahrnehmen.

    Das ging mir auch schon öfter so. Irgendwann verliert er seinen Reiz oder man sieht sein Verhalten klarer und kann nur noch müde drüber lächeln.

    Gib dir selbst etwas Zeit. Alles Gute!
     
  4. Hab einfach Geduld. Man kommt über eine Beziehung nicht von heute auf morgen hinweg, schon gar nicht, wenn man geliebt hat. Lenke Dich weiter ab, sei gut zu Dir selbst, stürze Dich ins Studium. Sei klug genug, nicht sofort etwas Neues anzufangen, sondern verarbeite in Ruhe. Gibt Dir zumindest ein halbes Jahr. Was die Begegnungen betrifft: Ignoriere ihn einfach eine Weile. Tu so, als wäre er Luft. Wechsle vielleicht sogar das Hobby?

    Mach Dir selbst keine Vorwürfe. Du bist am Beziehungsende nicht schuld. Es gibt manchmal einfach eine ungünstige Dynamik, die bestimmte Verhaltensweisen wie beispielsweise Klammern und Abhängigkeit fördert. Dies entsteht aus Angst, und Angst entsteht aus einer manchmal richtig gefühlten Unsicherheit. Such Dir nächstes Mal einen Partner, dem Du besser vertrauen kannst und auf den Du nicht warten musst.
     
  5. Indem du ihn hasst, mir hat das immer geholfen, andere sagen, das geht nicht, für mich ist es ist die beste Methode, ihn ablehnen, du willst mit ihm nichts mehr zu tun haben, mit so einem Menschen kann man keinen Kontakt halten und unter keinen Umständen weiter lieben.
    Ich würde andere Hobbys machen und an der Uni würde ich ihm aus dem Weg gehen ,ganz einfach, steh über diese Dinge, sei keine Traurigkeit, habe genügend Selbstwert, Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit, ich drücke dir meine beiden Daumen du schaffst es!
     
    • # 4
    • 25.02.2019
    • void
    Das finde ich auch hart, wenn man sich dann auch noch sehen muss. Aber was gäbe es für eine Lösung, Du kannst ja nicht Dein Studium aufgeben oder wechseln deswegen. Es ist immer schrecklich, wenn man seine Energie auf irgendwas konzentrieren müsste und dann mit der Bewältigung des Innenlebens beschäftigt ist. Ich habe eine Bekannte, die wegen des Kummers wegen eines Mannes ihr Studium nicht beendet hat.
    Ich kann Dir nur viel Kraft wünschen. Ich denke auch nicht, dass es unterm Strich irgendwas geändert hätte, wenn er geredet hätte. Klar wüsstest Du dann, was Du ändern müsstest, um mit dem Mann weiter zusammensein zu können, aber das ist ja nur scheinbar so. Denn er wollte ja nicht, dass Du Dich änderst, sondern die Beziehung nicht mehr. Manche können es auch gar nicht erklären, warum es ihnen nicht passt, es passt nicht und weiter wollen sie nicht drüber nachdenken.

    Ich weiß nicht, was Dich motivieren könnte. Für mich gäbe es nichts, womit ich den Kummer verdrängen könnte. Egal, ob ich mir vornehmen würde, das Studium besser als er abzuschließen und wie doof zu lernen, oder ob ich mir denken würde, ich müsste am WE raus, um mich abzulenken. Es gibt einfach mE nichts, was hilft, als durch den Kummer zu gehen. Mit ständigem Sehen ist das ungleich schwerer als ohne. Das Hobby würde ich zumindest versuchen, anders auszuüben, aber wenn Du jetzt in einer Sportmannschaft bist, die super ist, gibst Du ja zu viel auf. In ner anderen Mannschaft ist es dann vielleicht nicht schön.
    Hoffentlich zieht Dir das nicht so viel Energie vom Studium ab, wie Du es abschließt, kann ja Deine weitere Zukunft beeinflussen.
     
  6. Liebe FS,

    Ich verstehe deine Situation. Das ist blöd. Wenn es dir wirklich so schwer fällt, dann ist das natürlich Nichts, dass du ihn ständig auf der Uni siehst. Versuche einfach ein anderes Tempo zu bekommen. Belege andere Kurse oder mach Pause und gewisse Scheine nächstes Semester. Du kannst dich auch auf WG-Parties ein wenig ablenken. Auch andere Mütter haben attraktive Söhne. Eine Affäre könnte dir die Augen öffnen, dass es viele Männer für dich gibt. Viel Spaß! Du schaffst es.
     
  7. Liebe FS, ich würde an deiner Stelle auch versuchen, ihm zumindest hobbymässig aus dem Weg zu gehen.
    Dein Hobby woanders ausüben oder ein anderes.
    Im Kurs möglichst wenig hinschauen, ihn versuchen auszublenden.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)