1. Affäre beendet. Was soll ich jetzt machen?

    Hallo zusammen, ich hoffe ich finde hier einen Rat. Ich hatte einen Mann aus der näheren Umgebung kennen gelernt. Ich bin seit langem in einer festen Beziehung, er ist Single. Wir sind uns näher gekommen und hatten ein paar Mal Sex. Er fand es auch so schön wie ich. Nun war es so, dass wir ein Event (ich sage jetzt nicht um was ees geht,um keine Parallelen zu erzeugen)zusammen geplant hatten, bei dem auch noch eine andere Person dabei gewesen wäre. Mein Partner wusste davon, natürlich nichts von dem Verhältnis. Da durch die aktuelle Corona Situation mein Partner mir die Teilnahme quasi verboten hat, habe ich es abgesagt, um den lieben Frieden willen. Und da liegt der Hund begraben
    Meine Affäre war enttäuscht, dass ich mir das so habe bieten lassen. Aber was noch viel schlimmer ist, dass er nun die Affäre beendet hat. Und zwar mit der Begründung, dass er dachte mein Partner und ich führen nur eine Zweckbeziehung, wohnen zwar zusammen und leben nebeneinander her. Aber durch mein Absagen erkannte er wohl, dass es doch eine engere Bindung sein muss und sein Kopf sagt ihm, dass er so mit mir nicht weiter machen kann. Er kann nicht mehr Sex mit mir haben mit dem Gedanken eine Beziehung zu zerstören. Er will mit mir befreundet bleiben, weil er auch das schön findet. Aber ich bin völlig verzweifelt und habe ihn mit Worten und Nachrichten versucht, ihn umzustimmen. Aber für ihn ist die Sache gegessen. Er hat mich ein letztes Mal in dem Arm genommen, mir einen Kuss gegeben und mir über die Wange gestreichelt. Und mit den Worten "Es ist nicht Deine Schuld und alles ist gut" ging er. Und ich weiß nicht, was ich jetzt machen soll? Ich will ihn wieder zurück als Affäre. Ich will keine Beziehung mit ihm. Was soll ich tun? Ich habe ihm auch schon einen langen Brief geschrieben, aber nicht gegeben. Kas mir jemand mit einem Rat helfen?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Mir fehlen die Worte. Und das passiert selten. Ich finde deine Attitüde gemein, selbstsüchtig, niederträchtig und einfach nur verabscheuungswürdig.

    Du betrügst deinen Partner, Du spielst mit den Gefühlen Deiner Affäre und besitzt sogar noch die Dreistigkeit zu versuchen den Mann zum weiterführen der Affäre zu überreden, als dieser selbige aus purem Selbstschutz beendet.
    Mehr Egoismus geht nicht.
     
  4. Viel Mitgefühl kannst du hier nicht erwarten. Immerhin besch.....du deinen Mann.

    Dein Mann hat dir das Event verboten? Aufgrund der sich zuspitzenden Corona-Katastrophe solltest du eigentlich von selbst darauf kommen, dass es nun in erster Linie um Sicherheit geht. Um die eigene und natürlich auch um die Sicherheit der Mitmenschen. Party war gestern. Neugierig wäre ich allerdings schon zu erfahren, was das für ein Event sein sollte ...

    Mir scheint aber, deine Affäre brauchte jetzt einen Vorwand, um zu beenden. Ich glaube, seine Enttäuschung über deine Nichtteilnahme an dem "Event" überwiegt. Und nun bettel ihn bitte nicht weiter an, dass er sich das anders überlegen mag. Und lass dir auch nicht mehr über die Wange streicheln von ihm. Es ist gerade so gar nicht an der Zeit, immerzu nur an sein sexuelles Vergnügen zu denken.
     
  5. Das kommt dabei heraus wenn Frau nicht ehrlich zu sich und anderen ist. Warum willst du die Affäre zurück, da sind doch bestimmt noch Gefühle im Spiel. Warum bist du noch mit deinem Partner zusammen, nicht aus Liebe, oder? Du nutzt beide aus. Deinen Partner und deinen Lover. Fühlst du dich als Frau so gut dabei, Menschen so zu verarschen. Ich verurteile dich nicht wegen der Affäre sondern lediglich dafür das du die Menschen in deiner Umgebung so im unklaren lässt. Schau mal in dein Inneres, dann bist du auch nicht so zerissen. Du musst wissen was du willst.
     
  6. Das fällt mir dazu ein:
    Was für ein verdammtes Spie, was so manche Frauen spielen können! Schlimm, dass es solche Menschen wie dich gibt, dein Mann weiß das nicht, dass du eine Affäre hast, ich wünsche dir, dass dein Mann ebenso eine Affäre hat, ohne dass du das weißt, dann begreifst du erst! Kopfschüttel!
     
  7. So. Ich würde sagen, Du gehst kalt duschen, hast die nächsten Monate keinen Geschlechtsverkehr mehr mit Deinem Mann (die Zeit, bis man Antikörper gegen Geschlechtskrankheiten nachweisen kann), damit Du ihn nicht mit irgendwas ansteckst, dann gehst Du zum Arzt und lässt Dich auf alle Geschlechtskrankheiten testen. Erst wenn Du weißt, dass Du Dich mit nichts angesteckt hast, schläfst Du wieder mit Deinem Mann. Dieser Rat gilt selbst dann, wenn Du ein Kondom verwendet haben solltest.
     
  8. Offensichtlich will er eine Beziehung und keine Affäre? Wenn du gleich mit offenen Karten gespielt hättest, wäre dein Leid jetzt kleiner.
    Hättest du ihm gesagt, dass du glücklich verheiratet bist und du dich nicht trennen wirst, denn davon gehe ich aus, sonst würdest du dich doch scheiden lassen?
    Oder liebst du deinen Mann nicht, bist nur finanziell abhängig und willst dich deshalb nicht scheiden lassen?
    Weiß dein Mann, dass du fremdgehst? Klang nicht danach. Also von mir kein Mitleid.
    Deine Affäre hat im Gegensatz zu dir wohl Charakter, finde ich gut.
     
  9. Mitgefühl kannst Du hier sicher kaum erwarten.

    Reflektiere mal Dein Verhalten!

    Ich hoffe die Sache fliegt Dir knallhart um die Ohren.

    Ich glaube solche Leute wie Dich bezeichnet man als toxisch.
     
  10. Liebe Fs,
    Du lebst halt nicht bei "wünsch Dir was". Googel doch mal den Begriff "respektieren" und mach das dann.

    Nicht nur Du, auch Deine ehemalige Affäre darf was wollen. Er will keine Affäre mit einer gebundenen Frau. Damit hast Du verloren, denn es passt nicht zu dem, was Du willst.

    Deine einzige Chance ist, Dich von Deinem fürsorglichen Partner zu trennen und Deiner Affäre zu sagen "jetzt bin ich frei für eine Affäre mit Dir". Es ist aber nicht sichergestellt, dass er nach der Sache noch will. Das Risiko, mitleeren Händen dazustehen liegt ganz auf Deiner Seite.
     
  11. Ganz banal: Männer haben wohl weniger Lust, eine Affäre fortzuführen, wenn sie keine längerfristige Perspektive sehen als Frauen? Oder ist das jetzt zu pauschalisiert?

    Was machen? Dich um Deine Ehe kümmern? Die entweder konsequent fortführen oder konsequent beenden?
     
    • # 10
    • 21.03.2020
    • void
    Akzeptieren. Wenn es um irgendeine Verbindung oder Beziehung geht, müssen beide es wollen und der Affärenmann ist ausgestiegen, als er merkte, welchen Stellenwert er hat bei Dir und anscheinend auch denkt, dass Du ihm was vorgemacht hattest bzgl. Deiner Beziehung.
    Ich sage es Dir mal ehrlich, ich glaube, das ist ein Fake-Thread. Ich finde es unstimmig, dass ein Affärenmann sich plötzlich drum kümmern sollte, dass es ja Betrug ist, wenn er auf einmal mutmaßt, die Beziehung sei gar nicht so schlimm, wie er dachte. Gewissensbisse, eine gute Beziehung zu zerstören? Kauf ich nicht.
    Entweder leidet so einer, weil er verliebt ist in die Affärenfrau und erkannt hat, dass er nur ein Lückenfüller ist, oder aber es ist eine Laberbegründung, weil er sowieso aussteigen will.

    Er auch nicht mit Dir. Ein Mann, der mit Dir befreundet bleiben will, nachdem er das Sexverhältnis beendet hat, ist nicht verliebt in Dich.
    Also würde ich sagen, es war, wenn Dein Thread doch echt ist, nur eine gute Begründung für ihn, Schluss zu machen.

    Ich würde mich meinem Lebensproblem zuwenden, entweder mit einem falschen Partner zusammen zu sein und die Augen davor zu verschließen, oder aber mich für den Mittelpunkt zu halten und deswegen Menschen in mein Leben einsortieren zu wollen, die mir und meinen Bedürfnissen nutzen sollen, und wenn nicht, bin ich ins Unglück gestürzt. Es muss ein Geben und Nehmen sein, und ja, dazu gehört auch Ehrlichkeit und Kompromissbereitschaft.

    Vielleicht ist es auch eine Mischung, und Du kannst nicht verzichten. Aber das bleibt einem nicht erspart. Deswegen ist es so wichtig rauszufinden, was wirklich wichtig ist für eine Beziehung und den Partner danach zu wählen. Anscheinend für Dich ja auch ein spannendes Sexleben. Entweder, Du belebst Deins mit dem Partner neu oder er ist halt nicht mehr der Mann, mit dem Du zusammensein kannst. Was Du bislang gemacht hast, war Gemurkse, denn man kann wirklich nicht davon ausgehen, dass einem Affärenmann so ein Zustand auf Dauer gefällt. Selbst wenn er keine Beziehung will, will er doch aber nicht merken, dass er nur eine Lücke im Leben einer Frau auffüllt, und hintenan stehen soll, wenn ihr plötzlich einfällt, dass sie einen Partner hat.
     
  12. Ok, mal umgekehrt - sonst sind es ja Frauen.
    Hier hat sich ein Mann auf eine Affäre eingelassen unter anderen Voraussetzungen. Ich denke, Du wirst ihm bewusst dieses Bild vermittelt haben. Und der Mann dachte sich, da wird längerfristig mehr daraus.

    Er ist aufgewacht - stellt fest, das ist nicht so, es meldet sich sein Gewissen, und die Realität. Weil er Dich aber als Mensch mag, bietet er Dir Freundschaft.

    Akzeptiere es, als Affäre bekommst Du ihn nicht zurück.
    Oder Du trennst Dich...

    Ich denke aber, dass auch Freundschaft nichts wird, zu Beziehungen - ob Partnerschaft oder Freundschaft - gehört Vertrauen. Vertrauen wird er Dir nicht mehr.

    Das ist übrigens der Unterschied zu der üblichen Geschichte, wenn Frau die Affäre ist, Frau hälr an der Affäre fest, auch über Jahre und redet es sich schön.

    W,50
     
  13. Werde erstmal erwachsen! Dann trenne dich von deinem Freund, denn der hat besseres verdient. Deine Affäre ist eine Drama Queen. Er hat deinen Kopf zum letzten Mal in die Hände genommen und geküsst? Meine Güte, hat der zu viel Highschool Musical geschaut? Der hatte einfach keine Lust mehr auf dich oder ist einfach zu dumm zu erkennen, das in der heutigen Zeit jeder mit seinen Hintern daheim bleiben sollte und man kein 'Event' besucht.
    Wie gesagt, hör auf zu lügen und werde erwachsen.
     
  14. Du bist schon sehr dreist und selbstbezogen. Das Hintergehen des Partners kümmert dich nicht. Die Vorsichtsmaßnahmen betreffend Corona interessieren dich nicht. Aber dass du jetzt auf dem Trockenen sitzt. Sowas.
    Du könntest noch ein paar Briefe schreiben. Besser ein ganzes Buch. Da richtest du kein Unheil an.
     
  15. Also, wenn Du kein Fake bist, dann würde ich Dir Sitzungen bei einem Psychiater empfehlen, um Dein Verhalten anzuschauen....obwohl mir der irgendwie auch leid tun würde, weil er sich das anhören muss...
    Deine Affaire hat richtig gehandelt, als er sah, dass Du nicht so frei warst, wie es schien. Dein armer Partner tut mir leid, Deine Affäre auch, ja, und auch Du. Vier Leute wären das, die mir alle leid tun.
     
  16. Liebe FSin, deine Affäre ist unehrlich in seiner Absage. Sein Schlussmachen war typisch weichgespült und an der Realität vorbei, deshalb die Standardfloskeln, es ist nicht deine Schuld und man könnte Freunde bleiben, dazu melodramatisch über die Wange streicheln und ein Kuss auf die Stirn.
    Das er plötzlich sein Gewissen, wegen deiner Beziehung entdeckt hat, glaube ich nicht. Er hat dich gebunden kennengelernt und sich bewusst darauf eingelassen. Mit dem „abgesagten“ Event nimmt er plötzlich Bezug, dass Du gebunden bist und Corona bieten zudem noch den passenden Rahmen. Bei der jetzigen Situation sind erstmal alle Events ausgesetzt, aber es ist kein Grund, etwas „Schönes, Bequemes“ zu beenden. Es sei denn so schön und bequem war es für ihn doch nicht oder die Lücke, die er mit der Affäre gefüllt hat, hat sich zwischenzeitlich geschlossen (die Affäre hat für ihn keinen Nutzen mehr).
    Vielleicht hat er eine andere Frau kennengelernt und Du warst nur der vorübergehende Sex bis er wen kennenlernt, vielleicht war er des Abrufs und der Planungen müde, vielleicht wollte er Dich doch egomässig, nicht mit einem anderen Mann teilen, auch wenn er nur Sex mit Dir wollte (manche Menschen können es doch nicht ertragen in der 2. Reihe zu stehen, auch wenn sie von der Frau nichts festes wollen, wollen manche dennoch ihre ungeteilte Aufmerksamkeit und für ihren eigenen Egoismus sogar deren Liebe, man könnte, wenn man es wollte, über jemanden verfügen und dieser hampelt sich ab = Egopush pur, wenn man eine willige Marionette hat, wo man die Strippen nach Belieben zieht). Vielleicht ist ihm auch die Affäre langweilig geworden und der Reiz dich öfters mal genommen zu haben, war damit sein Interesse weg. Die Vorteile, die er hat sind, er ist frei und kann dich mit gutem Gewissen an deinen Partner abschieben, wenn ihm einfällt, du bist gebunden. Ist eine gute Ausrede ohne viel Aufwand es zu beenden und dabei noch gut dazustehen, wenn er plötzlich moralisch wird.
    Machen kannst Du nur, den Status Quo zu akzeptieren.
    Einzig vielleicht in deinem Kummer mal darauf zu schauen, was Du Dir wirklich von dieser Affäre versprochen hast, wo deine Sehnsüchte liegen, die du mit dieser Affäre stillen wolltest, die Gedanken, warum du diese überhaupt eingegangen bist und welche Erwartungen du daran geknüpft hast; einfach mal zu schauen, wo du jetzt stehst und was der Zweck dieser Affäre für Dich war, was Du wolltest. Mache einen RealitätsCheck, was hast du real und was willst Du haben. Wenn es nur der Sex ist und mal wieder Frühlingsgefühle fühlen, dann trenne dich von deinem Partner, dann bist Du frei und kannst mit jedem in die Kiste, der Dir gefällt. Wenn es die Hoffnung auf einen Warmwechsel war, dann trenne Dich ebenso, den sowas passiert relativ selten, dass aus einer Affäre jemals eine Beziehung wird und so bekommst Du die Chance neu anzufangen. Wenn es Realitätsflucht ist, dann gestalte Dir dein Leben selbst interessanter und erfüllender, usw.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)