• 02.01.2017
    • mette

    Auf EP den ersten Schritt machen, was habt Ihr für Erfahrungen?

    Hallo,
    ich (weiblich, 46) hab da mal eine Frage, was habt Ihr für Erfahrungen, wenn Ihr Männer aus der Vorschlagsliste auf EP anschreibt?
    Meine Erfahrung ist, dass keiner sich meldet, aber auch keiner absagt.
    Würde mich freuen, zu hören, was Eure Erfahrungen so sind.
    Liebe Grüsse Mette
     
  1. Ich spreche mal als Mann, die Frauen hier sind in meiner Altersregion stummer als ein Fisch. Man(n) kann an der Hand abzählen wieviele Frauen hier aktiv suchen.
    Denke es ist egal ob du Mann oder Frau bist, melden tun sich nur wenige. Man wird gerne auf Standby gehalten wie z.B. Nachricht gelesen aber nicht antworten..
    Wenn man dann Glück hat, gibt es nach 2 Wochen eine Absage. ;)
    Meistens schick ich schon selbst die Absagen, wer x Wochen braucht zum Antworten hat mich nicht verdient. *schmunzelt und nickt*
     
    • # 2
    • 02.01.2017
    • Lionne69
    Hallo Mette,

    Fast exakt die gleiche Erfahrung.
    Ergänzend - auch das eigene Profil wurde bei einer Anfrage nicht angeschaut.

    Ich denke, dass ein großer Teil derer, die man anschreibt, gar keine zahlenden Mitglieder sind.
    Und einem guten Anteil ist man einfach zu alt.
    Dein Suchkriterium ist wohl etwa +/- 5, Du bekommst entsprechende Vorschläge.
    Allerdings suchen eine gute Anzahl dieser Männer eher -5 bis - x, auf jeden Fall deutlich jünger.
    Du bekommst sicherlich auch genügend Anfragen ab Ü55 bis deutlich mehr.
    Das ist analog.

    Dir viel Glück, und vor allem gute Nerven, ein dickes Fell und viel Geduld.

    W,47
     
    • # 3
    • 03.01.2017
    • mette
    Liebe Lionne69,
    ok, Du beschreibst 100% meine Erfahrungen!
    Vielen Dank für Dein Feedback und alles Gute!
    LG
     
    • # 4
    • 03.01.2017
    • frei
    Ich lese hier sehr gerne den Profilcheck.
    Nahezu alle Frauen, die darum bitten, die enttäuscht sind, weil sie nicht angeschrieben werden und keine Antworten auf ihre Fragen erhalten, sind etwa so alt wie wir oder älter.
    Die anderen vielleicht 5% sind übergewichtig oder haben mehrere Kinder oder sind voll auf dem Esotrip. Die alle zusammen 5% !
    95% weit erwachsene ( ok, ältere ) Frauen.

    Ihre Profile sind zum Teil sehr gut und trotzdem das immer gleiche Ergebnis.
    Ich fürchte, es liegt ganz einfach am Alter.

    Übrigens kann ich schief liegen, denn ich habe leider noch kaum Gegenbeispiele gelesen. Die Frauen, die trotz höherem Alter erfolgreich waren, erzählen davon hier eher selten.
    Darum tue ich es jetzt mal, um dir ein bißchen Mut zu machen.
    Ich habe mit 47 Jahren einen gleichaltrigen Mann gefunden, mit dem ich noch zusammen bin, allerdings auf einer anderen PB.
    Als ich hier mit ca. 43 ein Jahr lang gesucht habe, bekam ich Anfragen und auch Antworten. Keine Ahnung warum. Mein Profil war nicht besser als andere hier auch.

    w 49
     
    • # 5
    • 03.01.2017
    • Magnus
    Warum auch?
    Sie waren erfolgreich und somit ist das Thema für sie abgehakt.
    Ich habe ja vor ca. 1.5 Jahren diesen Thread https://www.elitepartner.at/forum/frage/moechte-man-hier-auch-positive-beitraege-lesen.62813/
    gestartet und da kamen auch Antworten, dass man dies nicht so lesen möchte.
    Eventuell lebt ja ein Forum vom negativen und nicht vom positiven.

    Dies habe ich auch 2011 so erlebt und am Alter kann es nicht gelegen haben. Ich war damals 47 und wenn man mich jetzt mit 52 ablehnt, dann wird man auch mit 47 ablehnen.:)

    Vielleicht war auch vor 5 Jahren es komplett anders als heute, aber ich habe damals von 80% immer Antworten erhalten. Eventuell lag es auch daran, dass ich bei der 1. Mail immer explizit auf das Profil der Frau eingegangen bin. Oft habe ich auch eine Antwort aus diesem Grund erhalten.
    O-Ton der Frauen: Endlich einmal kein copy and paste Anschreiben und nicht so bierernst wie die Großteil.

    Bei den Profilchecks hier früher war es halt meistens so, dass diese Profile oft austauschbar waren.
    Je individueller das Profil, umso höher auch die Quote des Anschreibens. Man sticht damit schon aus der Masse heraus und wirkt und gleich interessanter.
    Man braucht kein weiteres Profil, dass es schon mind. 1.000-mal gibt.

    Bei der FS wäre für mich das Profil ausschlaggebend und je besonderer es ist, umso höher die Wahrscheinlichkeit, dass ich es anmaile.
    Am Alter liegt es sicherlich nicht, wie hier immer so gerne behauptet wird.
    Wenn dann im Profil diese Platituden stehen wie
    In 5 Jahren möchte ich in die USA reisen.
    Ich sehe jünger aus wie mein Ausweis.
    Das Profil hat als Hobby lesen und kann kein Lieblingsbuch betiteln usw.

    Einfach nur ein weichgespültes Profil ohne Tiefgang, dann zuckt schon automatisch die Löschtaste.
     
    • # 6
    • 03.01.2017
    • Gast712
    Als Frau den ersten Schritt machen? Das ist doch mehr als ungewöhnlich! Wenn ich als Frau ein Profil erstelle, bekomme ich selbst ohne (!) Profilfoto täglich mehr als 20 Mails von sehr interessierten Männern. Mit Foto sind es beinahe 80 Nachrichten, also teilweise im Minutentakt.

    Als Frau Männer anschreiben wirkt halt oftmals verzweifelt und Männer suchen sich ihren Typ Frau in der Regel selbst aus. Du kannst also nix machen. Außer abwarten oder selber anschreiben. Aber ich wäre sehr vorsichtig mit Anschreiben. Gestalte viel lieber dein Profil interessanter. Je älter, desto mehr Dinge müssen her, die dich aus der Masse der gleichaltrigen Hühner herausheben.
     
    • # 7
    • 03.01.2017
    • Babar
    Liebe Mette, ich habe lediglich zwei Mal Männer selber angeschrieben, weil sie schlichtwegs umwerfende Profile hatten und ich mir dachte, wenn der Berg nicht zum Propheten kommt, dann geht der Prophet halt zum Berg. Einer der beiden scheint kein zahlendes Mitglied zu sein, zumindest loggt er sich nicht ein, der andere schrieb mir zurück, wir trafen uns auch, und es entwickelte sich ein sehr angenehmer Kontakt (keine Liebe).

    Ich gehe davon aus, dass ein Mann, den mein Profil anspricht, dem ich nicht zu alt und zu gross bin und der sich nicht daran stört, dass ich Viecher habe und rauche (offenbar alles Sachen, die mich gänzlich unvermittelbar machen, wie ich hier lernen musste) mich selber anschreibt. Anfragen bekomme ich durchaus, und zwar mit ganz wenigen Ausnahmen nicht von älteren Männern.

    Ich denke, das A und O und unserem hohen Alter (tönt gut, gell?) ist ein wirklich gutes und aussagekräftiges Profil.

    Alles Gute!
    Frau 50
     
    • # 8
    • 04.01.2017
    • Skifahrer52
    Als Erstes würde ich es mir nicht persönlich nehmen, wenn keiner antwortet. Egal ob nun M oder W.
    Alle sind hier freiwillig und haben keinen Zwang irgendetwas zu tun.
    Man weiß ja selten, was derjenige so möchte oder auch nicht.
    Ich würde auf jeden Fall immer authentisch sein.
    Wenn ich den Hang danach habe etwas witziges zu schreiben, dann schreibe ich dies auch und wenn ich nicht diesen Hang habe, dann unterlasse ich es auch.
    Auf jeden Fall würde ich nie etwas betreiben nur weil es angeblich sich so gehört. Damit verliere ich nur meine Persönlichkeit und bin nur noch einer von Hunderten oder Tausenden.
     
    • # 9
    • 04.01.2017
    • Einzelstück
    Gast712, du bist ein Mann, richtig? Diese 20-80 Mails/Tag sind keine Eigenerfahrung sondern eine Foren-Urban-Legend, die du irgendwo aufgeschnappt und abgeschrieben hast, oder?
    Vermutlich klappt das sogar, wenn du auf irgendwelchen gutbesuchten Gratis-Seiten das Profil einer 23-jährigen mit halbnackigem Profilbild erstellst und dazu schreibst, "suche wilden Hengst". Jedoch die Mails in der Qualität dieser 80 Anschreiben will man gar nicht lesen.

    Eine Frau jenseits der 30 mit seriösem Profil bekommt keine 80 Mails am Tag - jedenfalls nicht auf EP, und nicht niveauvoll. Das wäre für diese Seite eine völlig falsche Erwartungshaltung. Hier habe ich zwar eher wenige, dafür aber häufig seriöse Mails bekommen.

    Der Rat, das Profil interessanter zu gestalten ist hingegen völlig richtig.
    Liebe FS, nütze vor allem auch folgende Möglichkeiten: das erste Profilbild sollte so gut gewählt sein, dass es im verschwommenen Zustand neugierig macht. Die meisten Männer sind visuell und klicken nur wegen dem Foto aufs Profil.
    Außerdem solltest du einen guten Aufhänger bei "Das besondere an mir ist..." finden - dieser Satz erscheint in der Übersicht, d.h. du kannst den Mann neugierig machen, damit er auf dein Profil klickt.

    Was bei mir ganz gut funktioniert hat: mich haben oft Männer angeschrieben, deren Profil ich zuvor besucht hatte. Also klick dich durch die Profile - er sieht deinen Besuch und wird auch so schon auf dich aufmerksam!

    Ich sehe auch nichts falsches im aktiven Anschreiben, bitte schick aber keine Copy-Paste-Nachrichten, das verringert den Rücklauf. Mit unendlicher Resonanz würde ich außerdem nicht rechnen: bedenke immer, dass nicht jeder Premiummitglied ist - manche können gar nicht antworten.
     
  2. Ich sehe so ein Portal ganz locker und wie ein Kneipenbummel oder Cafe-Besuch ... komme manchmal rein, schaue in die Runde, grüße und werde gegrüßt ... aber erwarte jetzt nicht sofort einen Mann zum heiraten ... denn das wäre im echten Leben, ja auch nicht sofort so.
    Ich pflege mein Profil und pflege echte Gespräche, sende niemals vorgefertigte Mails und antworte auch nicht auf vorgefertigte Mails.
    Ich lege also Wert auf echte Menschlichkeit. Und ziehe es vor, nette Freundschaften zu pflegen, Tipps und Hilfe von fern zu geben und zu bekommen ... so haben wir eine nette www Win-Win-Beziehung und das Portal hat sich bereits 'gelohnt'. Hier drin zu sein ersetzt nicht, wachsam und mit liebevollem Blick durch den Alltag zu gehen und die echten Menschen zu sehen, welche bereits ganz in der Nähe sind. Das hier ist eine ZUSÄTZLICHE Möglichkeit, um Menschen kennenzulernen, denen man sonst nicht begegnet wäre. Es ist aber nicht die einzige Möglichkeit, an der man alles festmachen sollte. Denn die Realität des Alltags bietet mehr Chancen und die schnellere Selektion durch die Sinne.
    Spirituell verbrämt gesagt:
    Ich zeige mich und formuliere hier einfach mal präzise meine Wünsche, tausende lesen es und bringen Energie rein, ... und die Engels liefern mir dann im Alltag ... das tun die gern, weil die Engels wissen, dass ich manchmal wenig Zeit zum flirten habe ... und auch weil die Engels sich freuen, wenn sie genau wissen, wer was bestellt hat, und wem sie entsprechendes liefern dürfen ... Immerhin gibt es über 3 Milliarden Männer und über 3 Milliarden Frauen, und je präziser die Bestellung war, desto präziser kommt das Gewünschte ... weil ... es ist ja von allem mehr als genug da, auf diesem schönen Planeten!
     
    • # 11
    • 04.01.2017
    • Magnus
    Ja und wie war dann die Qualität der Anschreiben?
    Eher nur copy and paste oder hatten diese Anschreiben auch Tiefgang und gehen auf das Profil ein?
    Nicht die Quantität der Anschreiben entscheidet für mich, sondern die Qualität.
    Wieso soll dies eigentlich ungewöhnlich sein?
    Hier wird doch immer von der Emanzipation gepostet und wenn dies eine Frau macht, dann ist sie in meinen Augen emanzipiert und lebt dies sogar vor. Also nicht nur so dahin gesagt.
    Ich hatte in der Vergangenheit einige Anschreiben von den Damen und sie waren auf keinen Fall verzweifelt, bedürftig, usw.
    Sie lebten nur ihre Emanzipation aus. Dies machte die Damen sogar noch interessanter. Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Gut für Männer, die immer noch im Jahre anno damals leben und ihren Jagdtrieb frönen wollen, ist dies natürlich Nichts.
     
    • # 12
    • 04.01.2017
    • Hallo?
    In meiner aktiven Zeit in SB, hat mir natürlich auch nicht jede Frau geantwortet. Ich im Gegenzug allerdings auch nicht jeder Frau. Das ist doch völlig normal, Gedanken darüber habe ich mir nie gemacht. Dazu hatte ich auch keine Zeit, da sich immer sehr schnell interessante Kontakte ergeben haben, ich also beschäftigt war. Ich denke das ist der springende Punkt! Wenn man zahlreiche interessante Profile anschreibt, oder angeschrieben wird, dann muss man sich solche Gedanken nicht machen. Das ist oft bei Personen der Fall, die nur sehr wenige Nachrichten verschicken und sich dann um jede einzelne große Gedanken machen. Und grundsätzlich gilt der Spruch, keine Antwort ist auch eine Antwort.