1. Diese Geschichte braucht ein Ende. Was tun?

    Hallo,

    ich weiß nicht ob die Rubrik richtig ist.
    Ich möchte Euch eine Geschichte erzählen, bei der Ihr mir vielleicht helfen könnt.

    Ich traf im Feb. 2017 morgens um 7 einen Mann. Bäng, die Erde blieb stehen. Unsere Augen konnten sich nicht trennen. Ich brach den Blickkontakt dennoch ab und ging zum Bäcker. Ich sah noch, wie er sich den Hals verdrehte und über die Bordsteinkante fuhr. Halbes Jahr später stand er plötzlich vor dem Supermarkt, musterte mich von oben nach unten, grinste bis über beide Ohren und ging weiter. Ich beeilte mich mit Einkaufen, aber er war weg. Und so begann es. Von da an begegneten wir uns immer öfter. Er im Auto in die eine Richtung, ich in die andere. Fast jeden Tag. Mein Arbeitsweg und Zeiten waren ihm längst in Fleisch und Blut übergegangen. Ich lächelte ihn an, er sieht mich an. Starrt mich an. Manchmal lächelte er auch. Aber nie sprachen wir ein Wort. Eines Tages im August 2018 kam er mit dem Rad und hielt hinter mir in entgegengesetzter Fahrtrichtung an. Ich konnte es nicht sehen. Erst als er wieder aufstieg, sah ich ihn im Rückspiegel. Von da an wurde alles anders. Er ging mir aus dem Weg. Wenn wir uns zufällig trafen, sah er weg und ignorierte mich. Er kann doch gar nicht wissen, ob ich ihn gesehen habe - hinter mir. Ich wollte es ihm später erklären, er gab mir keine Gelegenheit. Er war beleidigt und ignorierte mich weiter. Dann war er lange von der Bildfläche verschwunden und ich vergaß ihn langsam. Mir ging es gut. Vor etwa 3 Monaten wurde er wieder präsent. Die zufälligen oder absichtlichen Treffen werden seither wieder mehr. Manchmal steht er in seinem Auto da und sieht mir nach, bis ich aus seinem Blickfeld verschwunden bin.

    Ich weiß nicht ob ihn ignorieren oder die Initiative ergreifen. Mein Selbstbewusstsein ist in Bezug auf Männer nicht das Beste. Zu oft wurde ich schon enttäuscht. Das hat Spuren hinterlassen.

    Was würdet Ihr tun? Wie soll ich mich ihm gegenüber verhalten?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Mensch, was ist los mit dir, dieser Mann hat einen gewaltigen Schuss, geh ihm aus dem Weg, und Punkt.Das Ende machst du nicht er, mit deinem Verhalten heitzt du ihn bloß an!! Verändere dein Verhalten, sehe ihn ganz einfach nicht mehr und sein Spiel ist zu Ende!
     
  4. Nix - reine Selbsttäuschung, Spekulation - wo leider nix passiert, außer Begegnungen, ob sie komische Zufälle sind oder sonstwas - ein Mann der "ebenso" fühlt oder diese dubiosen Begegnungen genauso sieht wie die FS wirkt aktiv - und zwar zeitnah - er wartet nicht aufs nächste Mal - die FS träumt sich da was zurecht.
     
  5. Das ganze geht nun seit Anfang Februar 2017 und ihr habt kein einziges Mal miteinander gesprochen. Vielleicht wärst du gut beraten, daran nichts zu ändern.
    Der Mann sitzt in seinem Auto und beobachtet dich. Findest du das nicht strange? Den Zeitpunkt für ein ungezwungenes Ansprechen habt ihr beide schon lange verpasst.

    Ich würde ihn ignorieren.
     
  6. Hallo Hanni73,
    hast Du in Deinem Leben mit echten Menschen darüber gesprochen, dass Du von einem Mann verfolgt wirst?
    Bitte sprich mit einer echten Person darüber.

    Diese Geschichte hört sich auf so vielen Ebenen creepy an.

    Im besten Fall ähnelst Du seiner Schulfreundin o.a.
     
  7. Sehr seltsam alles. Jetzt bleibt dir wirklich nur noch eine Möglichkeit. Beim nächsten Treffen gehe einfach zu ihm hin , grüße ihn kurz und Frage ihn, was eigentlich los ist. Dann hast du Klarheit. Egal in welcher Richtung.
    Könntest du dir mehr vorstellen? Ich finde, das ganze zieht sich schon ziemlich lange hin.
     
  8. Blöd ist, dass Du schon unsicher bist, das hat er also geschafft.

    Da ich auf Fremde meistens einen sehr lieben und netten Eindruck mache, gab es auch schon mal den einen oder anderen Mann, der versuchen wollte mich mit solchen Spielchen zu verunsichern. Ob das absichtlich geschieht oder immer in böser Absicht, ist egal. Es ist nervend, übergriffig und total abtörnend.

    Selbst in Deinem Fall, wenn er Dir anfangs sehr gut gefallen hat. Dieses "Beleidigt spielen" was Du beschreibst und das wieder auftauchen nach einiger Zeit, ist eine Taktik. Sieh ihn als das was er ist, ein einsame Pfanne der sich unter der Dusche einen runterholt, weil er weiß, dass er Deine Gedanken blockiert. Das sind ganz fiese Menschen, die die Macht über andere genießen und brauchen.

    Was Du machen kannst, wenn Du so unsicher bist. Geh im aus dem Weg, bis Du Dich gefangen hast. Dann such den direkten Kontakt, wenn Du immer noch umsicher bist, nimm einen männlichen Freund oder Verwandten oder Bekannten mit, der Deinen Partner spielen kann.

    Du musst ihm nur deutlich zeigen, dass er Dir egal ist.

    w/36
     
  9. Dein Selbstbewusstsein ist nicht das Beste? Hm. Wohl eher dein Selbstwertgefühl. Schon mal drüber nachgedacht, dass ein Mann, der fast 3 Jahre lang so einen Zirkus mit dir veranstaltet, selber einen an der Klatsche hat? Willst du sowas in deinem Leben haben? Vielleicht hat er irgendwann in der Zeit mal bemerkt, was er für eine Wirkung auf dich hat, und bleibt nun immer so stehen, um zu beobachten, wie du dich wegen ihm zum Kasper machst. Vielleicht wartet er darauf, dass du mal gegen eine Straßenlaterne läufst, um sich dann scheckig zu lachen. Oder er ist ein psychisch kranker Mensch, der Stalker - Qualitiäten hat, und dir mit einem fiesen Manipulationsspielchen auflauert. Du bist drauf reingefallen. Klappt prima für ihn.

    Was auch immer es ist, begrabe deine Kleinmädchenträume, dass irgendein starker Ritter die schon oft enttäuschte Prinzessin retten wird. Dieser ist es nicht. Nach fast drei Jahren passiert da auch nichts gesundes mehr.
    Ignorier ihn oder sprich ihn halt an, wieso er dieses Spielchen mit dir spielt.
    Vielleicht geht in seinem Kopf irgendwas ganz anderes ab, und er ist auf einem ganz anderen Trip als du? Vielleicht beachtet er dich gar nicht, während du jedesmal durchdrehst, wenn du ihn siehst? Fragen über Fragen. Das wird auf alle Fälle keine Beziehung, in der ihr beide glücklich in den Sonnenuntergang reitet. Also lass es.
     
  10. Ich kann nur raten, endlich miteinander zu sprechen. Wie konnten Sie nur beide so lange immer nur schauen, ohne etwas zu sagen? Gehen Sie hin und sagen Sie etwas, ob das ist "schönes Wetter heute" oder "hätten Sie Lust auf einen Kaffee" oder "warum verfolgen Sie mich (lächelnd)?" Das führt sonst zu nichts.
     
  11. Auf GAR KEINEN FALL solltest du hinsichtlich dieses Mannes in irgendeiner Weise tätig werden.

    Ich habe vor Jahren ähnliche Erfahrungen machen müssen. Er war ein Egopusher, deutlich älter und wollte unbedingt Reaktionen von mir. Jeden Morgen auf dem Weg zur Arbeit. Ich sehe dieses süffisante Grinsen gerade wieder vor mir. Er wollte für sich bestätigt wissen, dass ich ihn wollen könnte. Genau das selbe Muster. Wenn ich mal nicht zu ihm hinsah (wohlgemerkt: er war immer ein Fremder, der nichts sagte, sondern nur guckte und meine Aufmerksamkeit wollte), dann "strafte" er mich danach längere Zeit mit absichtlichem Ignorieren und runterhängenden Mundwinkeln. Oh - der konnte böse aussehen ... Als wir nach laaaanger Zeit doch mal ins Gespräch kamen - zuvor lächelte ich ihm zu, weil er mir irgendwie schon gefiel - war sein Ziel erreicht. Er gab mir zum Abschied einen zarten Kuss auf die Wange. Danach ging er mir nur noch aus dem Weg. Versteckte sich hinter Säulen, nahm andere Wege ... Erstmals erfuhr ich, dass es solche Merkwürdigkeiten überhaupt gibt.

    Deine Geschichte erinnert mich fatal an meine aus dem Jahr 2013. Darum: bloß nichts machen.

    Was hättest du diesem fremden Mann, der in der ganzen Zeit nicht einmal ein "Hallo" dir gegenüber über seine Lippen brachte, erklären wollen? Halt dir um Himmels willen diesen Mann vom Leib. Mir scheint, du bist von deiner Gefühlslage her ähnlich wie ich. Ich hatte lange an seiner plötzlichen Ignoranz zu knabbern.

    (Jahre später allerdings kann ich an ihm ohne Zeichen eines Wiedererkennens vorbei gehen. Ich weiß, dass dem das gar nicht passt. Denn trotz seines Weglaufens von mir wollte er ja das Gefühl haben: Die steht auf mich.)
     
  12. Guten Morgen @Hanni 73
    als ich den Titel las, dachte ich erst an eine unglückliche Beziehung aus der du "aussteigen" willst. Als ich deine Geschichte dann las, war ich etwas überrascht.
    Da ist ein Mann, der dir ein paar Male hinterher sieht, dir zufällig am Supermarkt begegnet o. Ä. und du machst dir Gedanken über ihn/sein Verhalten?

    Es geht dir gar schlecht, weil du ihm monatelang nicht begegnest? Halte ich für übertrieben. Du weißt gar nichts über diesen Menschen. Hast noch nie ein Wort mit ihm gewechselt, oder? Inwiefern willst du da die Initiative ergreifen? Ich würde womöglich sagen: "das nächste Mal wenn Sie mir begegnen, müssen Sie mir aber einen ausgeben." Aber wie willst Du das anstellen? An sein Autofenster klopfen?

    Er hätte ja die Gelegenheit gehabt dich anzusprechen. Beispielsweise vor dem Supermarkt. Hat er nicht. Deswegen solltest du da kein Aufhebens von machen. Du gehst schon mit krassen Erwartungen daran, nur weil dich jemand anschaut. Dass du da schnell enttäuscht wirst, ist nicht verwunderlich.

    Grundsätzlich die Frage:
    Gefällt der Mann dir? Wenn er dann mal wieder vorm Supermarkt steht, dann sag was zu ihm. Vielleicht findest du ihn ja, je nach seiner Reaktion, seiner Art zu sprechen, am Ende doch eher doof.

    Du solltest dich dann das nächste Mal jedoch nicht gleich in so eine Geschichte verrennen oder dich davon runterziehen lassen. Achte da mehr auf dich.
     
  13. Puh Hanni, Du drehst am Rad wegen eines Mannes den Du nicht kennst und nie gesprochen hast. Was ist los bei dir im Leben? Hast Du netten Job, Freunde, Hobbies? So eine Geschichte würde ja sonst nicht so riesig wirken...
    Es gibt 2 Möglichkeiten. Sprich ihn endlich an oder vergiss es und konzentriere dich auf Dinge mit Substanz. Ich persönlich würde ihn ansprechen, wenn es mich wurmt. Dieser Mann ist nämlich mystisch für dich, ungreifbar. Wenn du das endlich lebendig machst, hat er ein Gesicht. Vielleicht nervt dich seine Stimme. Oder er ist komplett unsympathisch.
    Vergeude nicht so viel Lebenszeit für undefinierte und schwammige Bekanntschaften. Da kann man so viel anderes machen :)
     
  14. Wenn das jetzt ein paar Wochen so gelaufen wäre, hätte ich gesagt, sprich ihn einfach an, fertig. Aber seit drei Jahren?? Warum machst du dir da so viele Gedanken drüber? Hätte einer von euch das wirklich wichtig gefunden, wäre schon längst was passiert. Vielleicht ist er verheiratet oder ein komischer Einzelgänger oder ein Stalker. Aber seltsam auf jeden Fall - er ist beleidigt, weil du ihn nicht gesehen hast? Das ist doch total kindisches Verhalten und ich kann mir vorstellen, wie das in einer Beziehung wäre.
    Wenn du nicht gedanklich davon lassen kannst (ich hoffe, das hat dich nicht für drei Jahre für andere Männer blockiert!), dann sprich ihn an und schau was passiert. Und ansonsten vergiss ihn, schau ihn nicht mehr an und fertig. Würde ich bevorzugen.
    W, 36
     
  15. Ein Mann, der mich, wie du es beschrieben hast, von oben bis unten mustert und dann grinst, wirkt auf mich weder Vertrauen erweckend noch sympathisch. Wenn er mir ins Gesicht schaut und lächelt, schon eher!

    Die ganze Story ist strange. Er hätte dich schon mehrfach ansprechen können. Beleidigtes Getue einer Unbekannten gegenüber ist doch auch daneben. Du darfst rätseln was los ist oder was? Falls du es nicht irgendwie fehlinterpretiert hast, sind das ganz einfache Machtspielchen. Falls du dich dann tatsächlich für dein eingebildete Fehlverhalten entschuldigen würdest, würde er dich vielleicht noch am ehesten auflaufen lassen.

    Versuch richtig mit Männern in Kontakt zu kommen, und hak ihn lieber ab.
     
  16. Hi,

    sorry aber das klingt nach einem ziemlich gestörten Spiel.

    Er will dich verunsichern. Mehr nicht.
    Hätte er Interesse, so waere er längst aktiv geworden Dir zu zeigen dass er ein liebenswerter Kerl ist..

    Er straft Dich schon durch Nicht Beachtung bevor ihr in Kontakt seid??!! Google mal narzisstic stare...

    Übrigens ist es in der SM Szene weit verbreitet, über Blickkontakt herauszufinden, ob der,die andere devot ist. Wenn sie den Blick senkt. Auch das Strafen durch Nichtbeachtung gehört dazu. Es ist ein Test, ob Du auf Machtspiele und Schmerz,Strafe hin "anspringst".

    Ich wusste auch lange nicht, dass diese Szene sehr verbreitet ist, bis mir vor paar Jahren ähnliches wie Dir passierte. Eine Freundin, die die Szene kannte, erklärte mir das.

    Ist auch egal. So oder so. Er hat eins an der Klatsche. Nicht dein Problem :)
     
  17. Wir alle begegnen hin und wieder Menschen, die einfach in der Gegend wohnen, im selben Supermarkt einkaufen und ähnliche Wege haben. Und ab und zu lächelt man sich an.
    Du weisst weder, ob es bei ihm "BÄNG" gemacht hat oder ob er beleidigt war. Er verfolgt dich auch nicht - denn er fährt dir ja nicht hinterher. Er kauft sich Lebensmittel ein. Hat vor dem Supermarkt vielleicht auf seine Frau gewartet.
    Zufallsbegegnungen und viel Interpretation. Vielleicht schaust du toll aus und er schaut dir mal hinterher. Kann aber auch sein, dass du seiner Frau ähnlich siehst.
    Du nennst hier alle Daten. Das heisst, er ist in deinem Kopf. Ob du in seinem bist? Ich glaube nicht.
     
  18. Ich verstehe nicht welches hier zufällige Begegnungen sind und welche nicht?

    Ich könnte gar nicht steuern ob ich jemanden "sehen" möchte oder nicht ob im Supermarkt, beim Bäcker und schon gar nicht Im richtigen Zeitpunkt an der Ampel stehen.

    Ich gehe einkaufen wenn ich etwas brauche und steh an der Ampel wenn ich irgendwo hinfahre.
    Man könnte höchstens "focieren" immer zur gleichen Zeit zum Bäcker zu gehen um sich vielleicht zu begegnen.
    Man könnte ahnen, ob ich morgens um eine bestimmte Uhrzeit zur Arbeit fahre ( aber auch da steh ich nicht auf die Sekunde genau an der Ampel )wenn man mich dort zufällig gesehen hat

    Wie also kann Dir jemand bewusst aus dem Weg gehen oder Dir bewusst vermehrt begegnen? Ist der Ort so klein oder hat er Dich verfolgt um deinen Tagesplan raus zu finden?

    Versteh mich nicht falsch aber es ist ein Unterschied für mich, wie das zustande kommt. Ob es flirty oder etwas suspekt bis bedrohlich ist.

    Und wenn ich "Bäng" habe, solo bin, jemanden dann auch sonst noch wahrnehme, extra nur noch zu dem Bäcker gehe etc...dann sprech ich auch bei Gelegenheit an.
    Und ich kenne auch keinen Mann, der augenscheinlich meine Nähe gesucht hat und das nicht tat.
    Oh heute nur 4 Brötchen? Beim nächsten mal gibst Du einen aus etc

    Also entweder er verfolgt Dich schon bewusst, dass wäre mir über die Zeit schon spuky oder ....es ist Zufall da er in Deiner Nähe wohnt.
    Und dann grinst er zwar, weil er Dich wahrnimmt aber er hat eine Partnerin oder einen Partner zuhause.

    Aber dann gäb es auch kein beleidigt sein und bewusst nicht mehr auftauchen.

    Also noch mal, es ist alles Zufall oder der Kerl ist nicht mehr normal wie er sich verhält
    Und auch nicht wie Du reagierst, dass so hoch ziehst...nicht über den Zeitraum
     
  19. Drama - schon die Überschrift. Schalte mal einen Gang runter, denn aus dieser »Geschichte« kannst du nicht einmal mit sehr viel Mühe einen Groschenroman zaubern.

    Drei Jahre spinnst du nun schon daran? Ist dein Leben so leer, dass du dir rosarote Träume zurecht legen musst? Äußerst »strange« finde ich nicht nur ihn, leider auch dich.
     
  20. Stell dir vor, du wärest mit einem Kerl zusammen, der öfter mal über den Gehweg fährt, weil er sich nach Frauen umguckt ...
    Willst du so einen mitfinanzieren und ihm das Leben schön machen? Geh weg.

    Sobald du neben ihm sitzt ... kann er dir nicht mehr hinterher gucken ... vielleicht sieht er nur von ferne gut & scharf ... ein unkorrigierter Fehlsichtiger also?

    Und täglich grüßt das Murmeltier ... huch, da iss er wieder ... du bist völlig fixiert ... Steig mal aus deinem selbstgemachten Film raus !!
    Kannst du überhaupt noch die vielen anderen netten Menschen sehen beim Einkaufen?
    Du hast garantiert bereits mehrere prima Männer verpasst ... deswegen.

    Samtina
     
    • # 19
    • 09.02.2020
    • void
    Woher weißt Du, dass er beleidigt war? Vielleicht wollte er Dich nur vergessen. Wenn man Menschen ignoriert, gibt es nicht nur den Grund, dass man sauer auf denjenigen ist, sondern auch, dass man darunter leidet, ihn sehen zu müssen, aber seine Gefühle nicht erwidert zu sehen. Vielleicht hat der Mann auch dauernd Kopfkino gehabt, dass Du ihn erst so anstarrst, dann aber nichts tust. Du hast geschrieben, die Erde blieb stehen. Vielleicht hast Du durch Deinen Blick erst bewirkt, dass er anfing zu denken, Du wolltest was von ihm. Und weil Du ihm gefallen hast, hat er gedacht, irgendwann kommst Du aus dem Tee und sprichst ihn mal an, wo Du schon so interessiert guckst dauernd.

    Es kann auch sein, dass er ne Freundin hatte in der Zeit, in der er Dich ignorierte, weil er hoffte, Dich zu vergessen oder überhaupt, weil er nicht mehr wollte, dass Du gerade JETZT dann doch was unternimmst.

    Versteh ich Dich richtig, dass Du OHNE dass ihr vorher überhaupt mal geredet hättet, diesen Mann einfach angesprochen hättest mit "du, ich hab dich nicht gesehen, als du auf dem Rad wartetest"?
    Ich habe den Eindruck, Du gehst schon viel zu viel davon aus, dass er wirklich was von Dir wollte bzw. WENN er wirklich was wollte, dieser eine Moment es gewesen sein soll, dass er erwartet hatte, dass Du aus dem Auto springst und ihn endlich ansprichst oder sowas.

    Vielleicht schiebt er wirklich einen Film und dachte, dass Du ihn nur nicht mehr willst, weil er kein Auto mehr hat, sondern auf dem Rad unterwegs ist oder was auch immer. Aber in dem Fall finde ich es auch besser, dass ihr keinen Kontakt habt, weil das ziemlich strange wäre.

    Ich würde nichts tun hinsichtlich Kontaktaufnahme. Und ich würde mal versuchen, das ganze andersrum zu interpretieren, also nicht so, als ob er Dich als Superfrau sieht, die er gern kennenlernen würde, sondern Du, die ihn supertoll fand am Anfang und er nur deswegen dachte, Du würdest ihn irgendwann ansprechen, weil Du so gestarrt hast.
    Einfach nur, um wieder runterzukommen. Denn ich kann mir gut vorstellen, dass Dich das stresst, denn es ist ja was zwischen euch, und das finde ich auch nicht entspannt. Sein Verhalten ist auch merkwürdig. Ich würde versuchen, mich weiter entspannt, freundlich und neutral zu verhalten. Wenn Du jetzt auch anfängst zu ignorieren, wäre mir das zu viel negative Energie, die ich damit erzeugen könnte. Aber ich komme nicht umhin zu finden, dass Du Dich extrem reingesteigert hast in diese "Nicht-Bekanntschaftsgeschichte".
     
    • # 20
    • 09.02.2020
    • lilu
    Der Mann starrt dich an und beobachtet dich? Ohne nach Jahren den Versuch zu unternehmen mit dir zu reden?

    Das ist total gruselig.
     
  21. Habe die Frage jetzt erst gelesen und wollte Dir direkt schreiben, dass ich das gruselig finde, ich hatte direkt eine körperliche Reaktion....aber die anderen Foristen haben es mir abgenommen.
    Bis zu der Stelle, mit dem Anhalten auf der anderen Richtung und dem komischen Ausdruck a la "beleidigt sein" wärs eventuell noch gegangen, dann ging meine Lampe schlagartig aus.....
     
  22. Meine Güte, mehr Drama geht nimmer, oder?

    Hilfe, das was du schreibst klingt GESTÖRT! Und zwar von euch beiden.
    Er: Seit 3 Jahren dich verfolgend. Dich musternd (!), sehr sympathisch...
    Du: Völlig verunsichert und sich in iwelche Fantasien hineinsteigernd.

    Sorry, da fällt mir nichts zu ein, außer: Such einen Sinn in deinem Leben! Der Typ hat kein Interesse, da er nix unternimmt!

    w.,33
     
  23. Habe sowas auch schon erlebt.. Mit einem Mann den ich öfter gesehen habe und es ständig Blickkontakt gab aber keiner den anderen angesprochen hat. Irgendwann war es mir unangenehm und ich habe angefangen denjenigen zu ignorieren, weil es sehr strange ist immer aneinander vorbeizulaufen und sich vielsagende Blicke zuzuwerfen. Im Grund projeziert man da mit der Zeit einiges auf den anderen und das findet wohl gegenseitig statt. Da das auch über einen längeren Zeitraum ging, fand ich irgendwann, dass der Moment sich anzusprechen einfach verpasst war. Der andere erschien mir irgendwann auch gar nicht mehr interessant, so als ob man sich schon kennen würde. Vielleicht ist das bei dir/ihm ähnlich und er hat deshalb einfach angefangen dich zu ignorieren, so wie ich (umgekehrt) den mann irgendwann ignoriert habe. Auf jeden Fall denke ich auch, dass solche Geschichten zu nichts führen und man seine Energien lieber darauf verwenden sollte, wirklich jemanden kennen zu lernen.
     
  24. Grauenhaft, da wird einem ja Angst!
    Ändere deine Route oder Zeiten oder sonst was, der tickt doch nicht richtig. Er fährt dir seit 3 Jahren hinterher und du findest das normal?
    Rede mit jemanden darüber und ich hoffe, deine Wohnung ist sicher und nicht ebenerdig, nicht das er plötzlich am Fenster steht!!!!!!
    Habe gerade meinen Schlüssel n8chmals umgedreht, so bange wird mir!
     
  25. Sowas ist nur im Film romantisch, im wahren Leben ziemlich creepy, ich würd ihn ignorieren
     
  26. Liebe Hanni73
    Ich finde es unheimlich, dass ein Mann seit 3 Jahren nie was zu dir sagt, aber dauernd in deiner Nähe auftaucht und deine Zeitpläne kennt. Dass du dich nicht bedroht fühlst, finde ich bedenklich.
    Mich beschleicht ein Gefühl, dass du vielleicht mit falschen Idealen von Männern und Frauen aufgewachsen bist. Und man dir irgendwie eingetrichtert hat, du musst zu allen immer höflich und lieb sein.
    Ich würde dir raten, das ganze Spiel zu beenden, indem du ihn deutlich ignorierst und deine Routen änderst. Du ermutigst diesen Mann ja fast noch zum Stalking, wenn du mit ihm flirtest und ihm das Gefühl gibst, dieses Verhalten wäre in irgendeiner Form okay oder würde zu einem Ziel führen.
     
  27. Liebe Hanni, für mich klingt das hochgradig psychopathisch. Menschen sind sprechende, soziale Wesen, und die Arterhaltung ein Trieb, der in jedem von uns verankert ist. Und Männer sind ganz wunderbare, voll verläßliche Macher. Sie versetzen bei Begehr Berge und verzichten auf Königreiche. Wenn Ihr also seit 2017 kein Wort miteinander gewechselt habt, dann ist das aus irgendwelchen Gründen, die nur das Universum kennt, hoffentlich das Beste, was passiert ist - und bitte belasse es dabei. Such Dir neue Wege, schau zu, daß Du unbeobachtet bist, paß gut auf Dich auf und übergib die Story der Vergangenheit. Manchmal passieren einem komische Sachen.
     
  28. Ein paar ehrliche Worte, für mich scheint nicht der Mann gestört zu sein, sondern du. In 3 Jahren ist er dir einige male über den Weg gelaufen und du baust dir daraus eine Verschwörungsgeschichte zusammen. Ich wohne in einer Großstadt und es gibt Tage, da sehe ich manche Menschen, fremde Menschen, zweimal täglich und sie schauen mich auch an...manche lächeln, andere nicht...Du solltest dir einen guten Psychotherapeuten suchen. Oder ein Hobby.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)