1. Eifersüchtig auf das Date der besten Freundin

    Ich(m29) habe seit ungefähr 6 Jahren eine sehr gute Freundin(w25). Seit 2 Jahren pflegen wir einen engeren Kontakt - d.h. wir treffen uns mindestens 1x alle 1-2 Wochen und unternehmen etwas zusammen (Kochen, DVD Abend, was halt so ansteht). Das Ganze entweder zu zweit oder mit Freunden (öfters mit Freunden). Die Beziehung zwischen uns ist rein platonisch, keine Freundschaft+ oder Ähnliches. Wir sind beide relativ lange Single. Sie selbst hatte noch keine Beziehung.
    Nun habe ich vor ein paar Tagen erfahren, dass sie von einem Bekannten auf der Arbeit (den sie vor kurzen kennen gelernt hat) zum Essen eingeladen wurde. Für sie ist es kein Date und angeblich auf für ihn auch nicht. Es hat sich aber herausgestellt, dass es doch eines war, was sie sich aber nicht eingestehen wollte. Als ich von dem Date erfahren habe, war ich unglaublich einfersüchtig. So heftig, dass ich zwei Tage auf der Arbeit kaum zu etwas zu gebrauchen war und ich zudem kaum gegessen und geschlafen haben. Nach dem Date habe ich mich mit ihr verabredet, um zu erfahren wie es gelaufen ist. Für sie war es "nett", aber mehr nicht. Das Date verlief nicht sehr entspannt und beide haben kaum miteinander geredet. Über diese Nachricht habe ich mich mehr als nur gefreut, obwohl ich ihr als guter Freund alles Glück der Welt gönnen müsste.
    Seit diesem "Vorfall" muss ich konstant an sie denken. So als ob ich in sie verliebt wäre. ABER: Ich finde sie optisch nicht anziehend. Auch vom Charakter fehlt für mich das gewisse Etwas, als dass es auf Dauer funktionieren würde. Ich hatte mal eine ähnliche Reaktion mit ähnlicher Symptomatik. Aber damals war ich in die Person Hals über Kopf verknallt und meine Reaktion war nicht ganz so stark. Ich bin mir sehr unsicher, wie ich diese Situation und meine Gefühle interpretieren soll.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich sehe da drei mögliche Gründe, oder eine Mischung davon:

    1. Dich stört, daß sie Dir gegenüber wegen dem "Date / kein Date" nicht die volle Wahrheit gesagt hat
    2. Du wünschst Dir selber einen Partner und bist ein wenig "neidisch"
    3. Du befürchtest, Deine Freundin zu verlieren / weniger Zeit mit ihr verbringen zu können, wenn sie in eine Beziehung sein sollte.
     
    • # 2
    • 20.10.2015
    • frei
    Du bist attraktiv ?
    Sie eher nicht ( du findest sie nicht anziehend, sie hatte noch nie einen Freund ) ?
    Sie ist dein 'Bei-Aas'. Begriff aus Ostpreußen, vermutlich 100 Jahre alt. Ist von meiner Oma.
    Das Bei-Aas ist die unattraktive beste Freundin der schönen Frau.
    Das ist eine win-win-Situation, beide haben viel davon und diese Beziehungen sind sehr stabil, weil es nie zu Konkurrenz oder zum Männer-Ausspannen kommt.

    Ich denke, bei euch ist es etwas ähnliches, wenn auch nicht ganz.
    Sie ist dein sicherer Hafen, die Frau, die immer da ist. Die dich vielleicht bewundert, evtl. sogar ein bißchen anhimmelt.
    Die dir, wenn ihr in großer Runde kocht, einen Platz freihält.
    Du willst sie nicht, aber sie soll da sein.

    Und nun könnte es sein, dass sie geht. Du hast Angst davor, nicht mehr auf sie zugreifen zu können, wenn dir danach ist.
    Und zu bist beleidigt, weil sie an anderen Männern Interesse hat.
    So wie wohl jeder Vater mehr oder minder stark, wenn seine Prinzessin erwachsen wird.
    ( außer meinem, dem war das wurscht )

    w 48
     
  4. Du hast doch selbst schon festgestellt, dass Du eifersüchtig bist.

    Eifersucht kommt doch nicht nur bei Liebespaar-Beziehungen vor. Du kannst genauso auf den neuen Partner Deiner Mutter oder die neue Freundin Deines besten Freundes eifersüchtig sein. Eifersucht zeigt, dass Du an Dir arbeiten musst, sie hat mit Deiner Verlustangst zu tun.

    Als bester Freund wünscht Du Deiner Freundin, dass sie ein rundum glückliches Leben führt, wozu auch eine schöne Liebesbeziehung gehört. Als bester Freund wirst Du sie dabei unterstützen und Dich auch zurücknehmen, wenn sie Zeit und Energie jetzt braucht, um ihre Liebesbeziehung aufzubauen.

    Du hast für Dich schon ausgeschlossen, dass sie mit Dir eine schöne Liebesbeziehung führt.
     
    • # 4
    • 20.10.2015
    • void
    Kann es sein, dass Du sie irgendwie von oben herab siehst? Nicht Deine "Liga", wie es immer so schön heißt?
    Manchmal macht man das, weil man sich nicht eingestehen will, dass man den Menschen liebt.
    Ich komme darauf, weil ich mal eine Bekannte hatte, die einen Bekannten hatte. Sie mochte den Mann nicht, redete sehr abwertend über ihn. Als sie merkte, dass ich total verliebt war, fiel ihr auf, dass sie auch verliebt ist in ihn, obwohl sie ihn schon ewig kannte. Erst war es ihr anscheinend üblicher Sport, dass sie einen Mann ins Bett kriegt, dann war sie gleich vom ersten Mal schwanger, dann hatten sie eine Beziehung und vielleicht haben sie die auch heute noch.

    Vielleicht hast Du so eine Wand im Kopf, dass Du denkst, Deine Freundin will sowieso keiner, weil sie unattraktiv ist, und wenn auf einmal jemand kommt, der das nicht findet und die Frau "aufwertet" durch seine Aufmerksamkeit, kommst Du ins Rotieren. Der Mann, der ihre Schönheit sehen kann, sagt Dir ja "wenn du zu blind bist und nicht willst, ich find sie toll", nimmt Dir die Sicherheit weg, dass da jemand für Deine emotionalen Bedürfnisse ist, und außerdem wird ein anderer Mann Nummer Eins in ihrem Leben, der nun all das Tolle mit ihr bekommt, das Du hattest.

    Möglicherweise irre ich mich und es ist wie unter Geschwistern, die sich supergut verstehen und auf einmal einer einen Partner hat, oder wenn die Eltern auf einmal ein anderes Kind besonders toll finden. Aber das oben geschilderte Szenario würde ich auch mal checken. Wenn man jemanden, der eigentlich super passt, aussortiert, weil man zu überheblich ist, fällt es einem irgendwann wie Schuppen von den Augen, dass man es verbockt hat.
     
  5. Eine kurze und schnelle Anmerklung zu #2:

    Das ist es auf keinen Fall! Natürlich hält sie mir einen Platz frei. Genauso wie ich das für sie tue. Sie ist mir sehr viel wert und keine Lückenbüßerin. Die Beziehung zwischen uns ist schwer zu beschreiben, da sie sich nicht wirklich in die Romantik- oder Kumpel-Schublade drücken lässt.

    Der Grund warum ich mich damit an Euch wende: Es fühlt sich wie verliebt sein an. Aber ich weiß, dass sie optisch nicht mein Typ ist.
     
  6. Naja, also das ist ja dann nicht so schwer. Natürlich kann man in jemand verliebt sein, der "nicht dein Typ" ist. Oder hat dir jemand vorgeschrieben, dich nur in einen Typ verlieben zu dürfen?
    Na siehst du. Also jetzt wirds spannend, wirst du ihr das sagen oder nicht?
     
  7. Naja, es ist eben so: Du hast Angst, deine beste Freundin zu verlieren. Und das wird auch irgendwann so kommen. Eure Freundschaft ist eine Phase.
    Ich war auch schon auf die Freunde meiner Freundin oder meines besten Freundes eifersüchtig, schließlich nehmen die dir dann deinen besten Kumpel weg. Und dann soll man sich auch noch freuen.
    Aber so ist das nunmal. Wenn DU wirklich ihr Freund bist, dann gönn ihr einen Freund. Wird wahrscheinlich nicht der letzte sein. Und wenn Eure Freundschaft halten soll, muss sie eine Beziehung aushalten.
     
  8. Danke für Eure Antworten.

    Ich habe selbst sehr lange und viel darüber nachgedacht, bevor ich hier gepostet habe. Was #4 geschrieben hat ist mir auch schon mehrfach durch den Kopf gegangen. Insbesondere dieser Teil:
    Gerade weil sie selbst mit 25 noch keine romantische Beziehung hatte. Sie ist die einzige Frau die ich kenne, bei der dies so ist. Alle anderen Frauen in meinem Bekanntenkreis sind nie mehr als 6 Monate am Stück Single. Soetwas bin ich eher von meinen männlichen Freunden gewohnt. Aber selbst wenn ich ehrlich zu mir bin und behaupten würde, dass ich eine solche Wand habe, ist dies dann wirklich verliebt sein, oder eher nur dieses "Ich-Will-Was-Andere-Haben" Syndrom? Sollte Liebe nicht ohne Stimuli von Außen kommen? Und ist es dann sinnvoll auf Angriff zugehen und eventuell eine gute Freundschaft zu riskieren, wenn es doch nicht richtig knistert?
     
  9. Naja, du bist eifersüchtig, weil sie was hat was du nicht hast! Ihr Leben geht weiter. Ich finde, du solltest mal reichlich erwachsen werden mit 29!

    Wenn du nichts von der Frau willst, lass sie in Ruhe! Sie verpasst doch alles wegen dir, wenn sie nicht ein bisschen Erfahrung sammelt. Mit 25 ist das höchste Zeit!

    Ich glaube eher, dass deine gute Kumpelin dir verschweigt, was sie so am Laufen hat. So mache ich es auch bei gewissen Männern. Mir ist es lieber, sie denken, ich bin seit 10 Jahren Single, anstatt zu erfahren, dass ich Affären zu grenzwertigen Männern habe. Macht die Sache einfacher und man muss nicht ewig diskutieren und sich fremde Meinungen anhören.
     
  10. Das hast Du sehr klug beobachtet! Was ihr beiden habt, ist eine sehr wertvolle Freundschaft, bewahre Dir das. Gönne ihr doch einfach mal das Glück, Du weißt doch nie, was daraus wird. :)
     
  11. Guter Punkt. Es kann schlicht und einfach nur männliches Besitzdenken sein, ist das stimmig?
     
    • # 12
    • 20.10.2015
    • void
    Das ist eine sehr schwierige Frage. Vorhin habe ich einen Beitrag gelesen, in dem stand, man muss lieben lernen oder können. Dh. wenn man es nicht kann oder will, nützt es alles nix. Wenn sich der Verstand vorschaltet und sagt "diese Frau nicht", dann kannst Du noch solche Sehnsucht haben, sie wird Dir nicht als Partnerin in Betracht kommen, obwohl sie genau die große Liebe wäre.
    Das kannst nur Du rausfinden.

    Liebe ohne Stimuli von außen kommt dann, wenn man es auch zulassen kann, dh. wenn Du keinen Filter vor hast, der sagt "diese Frau ist nicht gesellschaftsfähig", "meine Familie akzeptiert sie nicht" usw.
    Es kann ja auch sein, dass sie totzdem nicht passend ist als Partnerin. Deswegen finde ich es schwierig, von außen was zu sagen. Du musst ja erstmal selbst erkennen, was mit Dir los ist, also woran Du festmachst, dass eine Frau überhaupt als Partnerin in Betracht kommt. Wenn das oberflächliche Dinge sind, stehen die Chancen gut, dass Du Dich täuschst in Bezug auf das, was Dich wirklich glücklich machen könnte in einer Partnerschaft, und dann hängt es an 10cm Körpergröße oder -umfang, dass Du Deine große Liebe ziehen lässt.
     
  12. Tag, ich denke ganz so platonisch ist eure Beziehung doch nicht.
    Da ihr beide Single seid, kann es sogar sein, dass sie für dich die wichtigste emotionale Bezugsperson ist.
    Wie wäre es denn, wenn sie mit ihrem Freund zur Kochrunde auftaucht? Könntest du damit umgehen?
    Das du eifersüchtig bist, heisst nicht unbedingt, dass du eine Beziehung mit ihr eingehen möchtest, aber du möchtest deinen Platz bei ihr nicht verlieren.
     
    • # 14
    • 21.10.2015
    • frei
    Mach doch mal ein Gedankenspiel.

    - wenn du sie ansiehst, denkst du dann 'hach, seufz'?
    - wenn sie fröhlich lacht, möchtest du sie dann am liebsten in den Arm nehmen und mitlachen?
    - wenn du dir Sex mit ihr vorstellst, erregt es Dich?

    Wenn das alles nicht der Fall ist, würde ich sagen, deine Eifersucht hängt eher nicht mir Verliebtheit zusammen.

    w 48
     
  13. Also das hört sich m. E. nicht nach Besitzanspruch an. Das hört sich ganz eindeutig nach irgendwie doch verliebt sein. Mein ehemaliger Studienfreund hatte auch eine langjährige Freundin und sie war ebensowenig sein Typ. Was soll ich sagen: sie sind seit fast 30 Jahren verheiratet, haben Kinder, das volle Programm halt. Manchmal sieht man den Wald von lauten Bäumen nicht. Ich kann den FS gut verstehen. Mit 29 sucht man noch den perfekten Partner. Irgendwann verschiebt sich aber die Gewichtung der einzelnen Parameter und auf einmal ist das Aussehen nicht mehr das KO-Kriterium. Oder besser noch: man findet sie/ihn sogar hübsch und wundert sich selbst darüber, was an dem-/derjenigen überhaupt auszusetzen war. Die kleinen Macken sind dann sympathisch und einmalig. Und wenn der ganze Rest sowieso passt, na dann...
    Durch eine so lange Freundschaft macht man sich irgendwann "unentbehrlich". 6 Jahre. Man-o-man. So lange halten bei weitem nicht alle Beziehungen durch. Was passt dir wirklich nicht bei ihr? Was ist es, das sie zwar für eine gute Freundin qualifiziert, aber für eine Beziehung nicht ausreicht? Schreib dir am besten alles auf, alle pros und contras und denk in Ruhe über alles nach. Wenn es für eine Beziehung aus deiner Sicht nicht reicht, dann lass sie ihr eigenes Ding durchziehen. Mit dir wird es dann eh nichts mehr.
     
  14. Es gibt nur zwei Möglichkeiten, Du hast Dich gegen dein Beuteschema verliebt ohne verknallt gewesen zu sein oder sie ist ein liebenswerter Lückenbüsser! Wobei ich das nicht abwertend meine, sie füllt einen Teil der Lücken, die eine Partnerin sonst bei Dir einnimmt. Wie sähe es denn aus, wenn Du jemanden kennenlernst? Dann kocht ihr beide aber wohl weniger zusammen und geht aus etc.
    Ich habe einen Freund seit 33 Jahren! Er ist seit 3 Jahren solo, ich seit 1 1/2. Klar unternehmen wir unheimlich viel, wie früher und klar wird es wieder anders sein, wenn jemand von uns einen neuen Partner hat. Ich kann ja zb nicht mit ihm dann in den Urlaub oder nach Kochwein da übernachten. Auch wir wären nie ein Paar, wir würden uns die Köppe einhauen;-)
    Wenn er vor mir eine neue Partnerin bekommt, dann habe ich schon Lücken. Und etwas Eifersucht bestimmt auch...sein Glück würde mich ja erstmal etwas einsamer machen...
    Das würde ich allerdings nicht sagen....ihn belasten wollte ich nicht und die Freundschaft, mich für ihn zu freuen würde sowieso siegen
     
  15. Ich kann nicht beurteilen, ob du in sie verliebt bist. Auf jedenfall scheinst Du aber schon so etwas wie Verlustängste zu haben.

    Ich erlebe das momentan bei einem guten Freund von mir, er hat auch eine beste Freundin, beide sind Singles. Er verbringt fast jede freie Minute mit ihr, hat aber nach eigegen Angaben kein Interesse an einer Beziehung, sie einfach seine beste Freundin. Aber wenn ich mir vorstelle, wenn sie einen Partner findet, wird er wohl nicht gerade Freude haben.
    Deswegen finde ich vor allem wichtig, dass man nicht nur auf eine Person setzt, sondern immer ein paar gute Freunde hat, sonst kann man plötzlich sehr alleine sein.
     
  16. Hallo, so etwas habe ich auch erlebt. Ich hatte einen guten Freund. Wir haben immer zusammen an der Uni gelernt. Waren auch 2 Jahre lang immer in gleichen Kursen und haben uns gut verstanden aber es war gar nichts weder von meiner noch von seiner Seite. Als wir aber fertig mit der Diplomarbeit waren, hat ein anderer Kommilitone so zu sagen ein Auge auf mich geworfen und hat sehr stark sein Interesse gezeigt. Mein guter Freund war auf einmal unheimlich eifersüchtig. Er konnte es gar nicht verbergen. Ich denke, er wollte nicht unbedingt mich haben sondern er wollte nicht, dass der andere mich bekommt. Es war ein Konkurrenzsituation zwischen diesen beiden Männern wer von ihnen mich nun kriegt. Das sieht man auch sehr oft in der Tierwelt. Bei Löwen z.B.... Lange Rede kurze Sinn, mein guter Freund hat das Rennen gemacht. Wir haben auch geheiratet, haben drei Kinder, er hat mich aber nach 17 Jahren verlassen aus dem gleichen Grund, dies mal war aber eine andere Dame das Ziel und mein Mann hat natürlich wieder das Rennen gemacht. Es gibt Männer, die haben sehr stark Jagdtrieb und wollen nur etwas wenn ein anderer es auch will.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)