1. Er nennt seine Ehefrau "Freundin". Merkwürdig?

    Liebe Leute,

    ich habe einen Mann kennengelernt. Wir waren uns beide sehr sympathisch und es gab eine gewisse Anziehung. Um herauszufinden, ob er Single ist, fragte ich ihn nach Kindern etc....

    Jedenfalls antwortete er mit "meine Freundin" als er von seiner Partnerin sprach, wobei ich dann (nicht von ihm) erfahren habe, dass er seit ca. 10 Jahren verheiratet ist und mit seiner Ehefrau 2 Kinder hate etc.

    Mir kam es dann total komisch vor, dass er nicht "meine Frau" sagte. Wird die Ehefrau nicht degradiert, wenn der Mann von "Freundin" spricht. Freundin klingt für mich, als würde die beiden nicht so viel verbinden, wie Ehepartner - als wollte er das verheimlichen.

    Was meint ihr?

    Liebe Grüße,
    Mariposa
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. er dachte wenn du hörst dass er "nur"eine Freundin hat - und die Kinder gleich weglässt - dann bist du eher bereit für einen Flirt.
    Mit jemanden der Frau und 2 Kinder hat hält Frau sich ja normalerweise nicht so lange auf und vermeidet die Tiefe.
    w
     
    • # 2
    • 23.06.2015
    • Gast
    Ich sehe um mich rum nur Männer, die zumindest so tun, als wären sie lieber ohne ihren Ehehintergrund, und flirten, als müsse man nur zugreifen. Alles Akademiker höherer Ränge. Man kriegt irgendwie das Gefühl, dass es gar keine Männer mehr gibt, die gern in ihren langjährigen Beziehungen sind und liebend gern was nebenher hätten.

    Dass diese Typen sich beziehungsmäßig verändern wollen, glaube ich nicht. Also Dein Flirttyp hätte wohl gern etwas Abwechslung von seiner Ehe, und damit Du nicht wegrennst, redet er von "Freundin" und will Dir vielleicht vormachen, dass er, wenn er sich angeblich verlieben würde, schnell wechseln könnte.
     
  4. Liebe FS,
    vielleicht sind die "Freundin" und die Ehefrau ja verschiedene Personen und Du wärst dann die Drittfrau, siehe Parallelthread zum Thema Doppelleben.
    Bei Männern wundert mich allmählich nichts mehr an verlogenen Beziehungskonstrukten. Lediglich dass es so viele "Opferfrauen" gibt, die sich angeblich unerwünscht darin verstricken ist mir nicht nachvollziehbar, denn Du hast es ja auch recht einfach aufgedeckt.

    Wenn Du kein emotionales Elend haben willst: Finger weg von ihm und wie seine Frau damit umgeht sollte Dich nicht interessieren. Sie wird schon ihren Benefit von ihm haben, sonst würde er sich anders verhalten.
     
    • # 4
    • 23.06.2015
    • Gast

    Hi Mariposa,

    ja, er degradiert seine Ehefrau, wenn er sie als Freundin bezeichnet. Zudem hat er dir auch noch die gemeinsamen Kinder verschwiegen...

    Ziel dieser Lügen ist denke ich, dass du dich verliebst und dann Sex mit ihm hast. Wenn er da gleich mit Ehefrau und Kindern rausrücken würde, wäre es sehr unwahrscheinlich, dass du dich darauf einlässt.

    Zum einen diese Lügen, zum anderen scheint er nicht zu seinen Entscheidungen (Ehe, Kinder) zu stehen. Beides sagt: Finger weg. Wer weiß, was für Mängel er noch hat. Flirte lieber mit einem anderen, der Typ ist nix.
     
    • # 5
    • 24.06.2015
    • Gast
    Ich würde nichts drauf geben :) Manche nennen ihren Ehepartner auch Mama oder Papa :) Es könnte sich einfach nur ihre persönliche Definition ihrer Ehe handeln: die Ehefrau ist eben auch die Freundin (was meiner Ansicht nach flotter und frischer klingt. Ehefrau hat in meinen Ohren immer so einen bitteren Nachgemackt, wofür man einen Mann ja generell bemitleidet : "ohje, du musst jetzt heim zu deinem Eheweib.")
     
  5. Degradiert wird die Ehefrau meines Erachtens nicht. Eine Ehefrau ist ja nicht besser, geliebter, wichtiger etc. als eine Freundin. Das hängt von der Qualität der Beziehung ab und nicht vom Trauschein, der oft alles andere als Qualitätssiegel ist. Trotzdem klingt es mir so, als wollte der Mann sich seine Chancen bei Dir durch eine Ehefrau im Hintergrund nicht verderben.
     
  6. Bist Du sicher, daß er da von seiner Frau gesprochen hat? Laß Dir das noch einmal ganz genau erklären: ob er wirklich verheiratet ist und zwei Kinder hat (wie zuverlässig ist denn Deine Quelle?), und in welchem Verhältnis er zu dieser "Freundin" steht. Möglicherweise ist alles ganz anders, als Du es aufgefaßt hast. Ist mir auch schon einmal mit einer Frau passiert, als ich ihr beim Kennenlernen sagte, am liebsten gehe ich natürlich mit meiner Freundin in die Berge. Und damit sie meinte, aber für sie war ich von diesem Tag an ein Fremdgänger.
     
    • # 8
    • 25.06.2015
    • Gast
    Klingt, als würde er verheimlichen wollen, dass er verheiratet ist und dir lediglich eine "Freundin" anzeigen wollen. Vielleicht hält er seine Wirkung damit für affärentauglicher und dich/die Frauen für empfänglicher. Er weiß ja nicht, dass du mittlerweile genauestens informiert bist - dumm für ihn ;-)
     
  7. Ja, ich weiß sicher, dass er verheiratet ist und dass er mit seiner "Freundin" seine Ehefrau meinte. Egal, was er mit der Eheverheimlichung beabsichtigte - für mich ist das schon abtörnend genug und ich bin froh, dass ich nicht die Frau an seiner Seite bin.
     
    • # 10
    • 26.06.2015
    • Hugo
    Das ist schön, aber es zwingt ihn nicht, irgend jemandem Rechenschaft abzulegen. So lange ihr nicht wirklich auf Beziehung oder auch Sex zusteuert, ist es weder gelogen noch verheimlicht.

    Ob er eine Freundin oder eine Großfamilie hat, ist auch vollkommen egal -- er ist vergeben, also Finger weg.
     
    • # 11
    • 26.06.2015
    • Gast
    Ähm... Sorry, ich habe noch nie erlebt, dass ein Mann mit fremden Menschen von "Mama" spricht wenn er die Ehefrau meint weil es logisch ist, dass das zu Missverständnissen führt. Aber guter Tipp für potenzielle Fremdgeher (Ironie) ;)
     
  8. Im beschriebenen Kontext (es gab eine gewisse Anziehung) kann die Partnerin schnell zur Freundin werden. Aus deinem Kenntnisstand heraus erweckt er den Eindruck: Ich bin zwar verheiratetet, aber ...

    Natürlich bleibt es jedem überlassen, wie er seine Lebensgemeinschaft nach außen bezeichnet. Beim offensichtlichen Flirten mit beiderseits empfundener Anziehung, finde ich die den Titel Freundin für die Ehefrau bedenklich. Ich würde erwarten, dass ein Mann von „meine Frau“ als deutliches Signal spricht, wenn die Sympathie Anteile von Anziehungskraft enthält.

    Belasse es beim gebundenen Mann und denke: Wie schön, dass er Ehefrau und Freundin in einer Person hat. Sollte dem doch nicht so sein, muss es für ihn merkwürdig werden, warum aus Anziehungskraft nicht mehr wird.
     
    • # 13
    • 26.06.2015
    • Kain
    Worüber wird hier eigentlich diskutiert?

    Ob Ehefrau oder Freundin - er hat Dir unmissverständlich zu verstehen gegeben, dass er vergeben ist. Was macht es also für einen Unterschied, ob er nun eine Beziehung mit oder ohne Trauschein führt? Du hast so oder so die Finger von ihm zu lassen.

    Insofern ... wenn es Dich "abgetörnt" hat ... umso besser.
     
    • # 14
    • 26.06.2015
    • Gast
    Wurstegal wie er sie nennt.
    Lass dich darauf ein und du bist die Dumme.

    Nicht jede Kleinigkeit überinterpretieren. Vielleicht gefällt beiden diese Bezeichnung einfach besser?
     
  9. Sag mal, wie nai* bist du? Er macht das ganz bewusst, um dein Interesse für ihn nicht zu schwächen, kommst du selbst nicht darauf?
    Warum sollte seine Ehefrau degradiert sein? Sie kriegt doch das gar nicht mit, oder hast du sie darüber informiert?
     
  10. das ist sie eben weil er sie in ihrer Bedeutung verleugnet..und mit einer anderen flirtet..
    ist doch egal ob sie es mitbekommet. Er offenbart seine Meinung über seine Frau, somit einer anderen...und das ist ein schlechtes Aushängeschild für ihn, sehe ich auch so.
     
  11. Das ist dieselbe Kategorie Männer, bei denen es auch heißt: "Ich war gerade in XY im Urlaub / Ich wohne in ...", ohne auch nur ansatzweise Partnerin, Ehefrau oder Kind(er) zu erwähnen.
    Typische Gelegenheitsfremdgänger eben. Willst Du gegen seine Frau gewinnen? Wenn er sie wirklich nicht respektiert, wird er Dich auch nicht respektieren. So einfach ist das leider..
     
  12. Für mich ist das weder degradiert noch verleugnet, denn sie bleibt nach wie vor seine Ehefrau auch und gerade wenn er lügt, es ist ganz einfach bewusst gelogen, er ist ein Lügner, das ist doch viel schlimmer!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)