1. F+, Erfahrungen mit Borderliner?

    Ich hatte einige Enttäuschungen in meinem eher kurzen Singleleben bist jetzt, dann kam dieser Mann, es funkte sofort, schöne Treffen, leidenschaftliche Nächte 2 Monate lang. Tägliche Sms mit Inhalt, sich vermissen etc. vorallem von seiner Seite aus! Ich stellte eine kritische Frage, er machte sofort Schluss, er will gar keine Beziehung etc. Ich war geschockt über diese plötzliche Ablehnung. Auf jeden Fall habe ich auf diesen Eiertanz der Männer mit kaum Zeit keine Lust, geniesse erst jetzt richtig mein Singleleben;-)) Er ist geblieben, Treffen immer noch wunderschön, liebe Sms als wäre ich seine Freundin und genau da ist der Punkt wo ich nicht ganz mitkomme. Es gibt ja nur schwarz oder weiss bei Borderline, er bewegt sich mit mir ständig in der Grauzone. Hat jemand Erfahrung mit Männer mit Borderline? Ist alles ok solange ich keinen Stress mache?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ist alles okay, wenn ich keinen Stress mache? Wenn ich das schon höre. Er will unverbindlich bleiben. Demnach müssten viele Männer Borderline haben. Viele wolle eine pflegeleichte F+, aber keine Verbindlichkeit. Wenn du das willst, ist er nicht der Richtige.
     
  4. Woher kommt jetzt dieses “Borderline”-Etikett? Ist es eine Diagnose, ein Schutzmäntelchen, das er sich umhängt („ich habe Borderline- Du fasse mich gefälligst mit Samthandschuhen an“) oder Deine Entschuldigung für ein intolerables Verhalten seinerseits, als er bei einer "kritischen" Frage von Dir „sofort Schluß“ machte?

    Mit jemandem, mit dem man monatelang leidenschaftliche Nächte hatte, spricht man, wenn irgendwas nicht passt. Sofort Schluss machen ist ein Fluchtreflex und ein grausames, gefühltes Würgehalsband mit den Stacheln innen-es setzt das Gegenüber unter beständigen Druck, ab sofort alles, was kritisch sein könnte, zu vermeiden, ansonsten ist man ja weg.

    Was heißt hier Deinerseits „Streß machen“? Weil Du eine Beziehung mit ihm möchtest, machst Du Streß? Verdient Dein Gefühl und Dein Bedürfnis die Bewertung „Streß“? Für ihn vielleicht. Dann zeigt Dir dieser Mann, daß Du vielleicht noch gut an Dir arbeiten darfst, um zu erkennen, was Du wirklich möchtest, was Dir gut tut, was Du brauchst, wo Du treu zu Dir selbst stehst-oder eben nicht. Brauchst und möchtest Du die Qual einer beständigen Drohung, er könnte Schluss machen, sobald Du einen "Fehler“ machst? Wir alle machen Fehler, und in Beziehungen ganz besonders oft und gerne. Zum Lernen sind Beziehungen bestens geeignet-sie bieten die bestmögliche Plattform.

    Ob mit, ohne oder trotz Borderline, ich halte es gerne mit Marilyn Monroe:

    “I'm selfish, impatient and a little insecure. I make mistakes, I am out of control and at times hard to handle. But if you can't handle me at my worst, then you sure as hell don't deserve me at my best."
    Ich übersetze das so:
    "Ich bin egoistisch, ungeduldig und manchmal unsichter. Ich mache Fehler, gerate außer Kontrolle und bin manchmal schwer zu ertragen. Aber wenn Du mit meinen schlimmsten Seiten nicht klarkommst, hast Du meine besten garantiert nicht verdient.“
     
    • # 3
    • 26.01.2019
    • frei
    Habe ich das richtig verstanden ?
    Du warst mit ihm zügig in der Kiste, seitdem trefft ihr euch ab und zu für Sex und ein wenig Deko drumrum, z.B. kochen oder essengehen, fernsehen, spazierengehen etc. und dazwischen schreibt er dir täglich ein kurze sms.
    Woraus schließt du denn, dass er eine Beziehung möchte ?
    Wahrscheinlich will er genau dies und das auch nur, solange es unkompliziert ist.
    Weil er eine andere hat oder viel arbeitet, oder früher eine Frau hatte, für die er viel getan hat und sich nun nicht mehr engagieren will oder...es gibt viele Gründe.

    Dann stellst du eine kritische Frage, ich vermute, die hatte zumindest entfernt mit eurem Beziehungsstatus zu tun und schwupp ist es vorbei mit der Unkompliziertheit.
    DAS will er ja nun nicht. Also beendet er es.
    Wie kommst du denn auf Borderline ? Das ist, glaube ich, eine echte psychische Störung. Sein Verhalten finde ich nicht gestört, sondern schlüssig, wenn ich auch so einen Mann nicht wollte.
    Na, er war auch geschockt. Von Beziehung war doch nie dir Rede, findet er.
    Findest du nicht.
    Ein Missverständnis also.

    Ihr habt dann sicher geredet, er ist geblieben und eure Treffen sind weiter wunderschön und seine sms auch.
    Er denkt, euer Missverständnis sei bereinigt, daher geht es jetzt so weiter wie bisher.

    Ich finde das null gestört, sondern sehr schlüssig.

    Wie sieht es denn mit dir aus ?
    Er hat gesagt, er will keine Beziehung, du willst eine und schläfst trotzdem mit ihm ? Was verstehst du denn nicht ?

    w 51
     
  5. Weißt du überhaupt, was Borderline ist? Unter Schwarz-Weiß-Verhalten alleine ist das nicht einzuordnen. Ist er mal ganz sanft und dann völlig überraschend sehr aufbrausend?

    Bei deinem Lover würde ich eher auf den Wunsch tippen, ausschließlich frei, ungebunden, meinetwegen auch egoistisch die Liebe zu leben. Keine Verbindlichkeiten eingehen zu wollen. Selbst bestimmen zu wollen, wann was stattfindet - und wann nicht. Vor allem will er in diesem fröhlich-leichten Leben keine Kritik von dir hören ...

    Und du? Willst du all diese Unverbindlichkeiten auch? Wenn nicht, kennst du sicher deine nächsten Schritte.
     
  6. Wie kommst du denn auf Borderline? Hat er gesagt, er sei Borderliner oder ist das deine Laiendiagnose? Irgendwie scheint heute jeder an einer psychischen Störung zu leiden. Meistens Narzissmus oder Borderline.

    Vielleicht will er sich auch einfach nicht festlegen und lieber unverbindlich geniessen. Statt über mögliche Diagnosen nachzudenken überlegst du dir besser, was genau DU willst. Wenn du das mit diesem Mann bekommst, triff ihn weiter und mach dir nicht so viele Gedanken. Wenn nicht, halte dich von ihm fern. Eigentlich ganz einfach.
     
  7. Oh da hast du dir was angelächelt, ich wollte solche Erfahrungen nicht mehr machen, meine kostbare Energie ist für mich wichtiger, ich lasse sie nicht mehr von solchen Leuten abziehen.
     
  8. Woher weißt du, dass er Borderliner ist? Gibt es da eine ärztliche Diagnose? Generell können dir Menschen mit Persönlichkeitsstörungen das Leben schwer machen.

    Nichts ist okay, wenn du nicht sein darfst, wie du bist und nicht sagen darfst, was du möchtest.
     
  9. Gut, dann unterstellen wir, dass es eine gesicherte Diagnose ist. Dann aber würde es mich wundern, dass es überhaupt 2 Monate gut gegangen ist.

    Bei Borderline sollte man so weit rennen wie man kann. Es wird immer Katastrophen geben. Immer!!. Und eines wird es nicht geben: eine glückliche, schöne und unbeschwerte Beziehung.

    Borderline ist eine Persönlichkeitsstörung. Es gibt Kliniken, die therapieren keine Borderliner um ihre anderen Patienten zu schützen. Pass auf Dich auf.

    Ich arbeite auf dem Jobcenter und ich habe eine Kundin, die Borderline hat. Ich persönlich halte sie für sehr sehr gefährlich. Ihre Rufmordkampagnen gegen ehemalige Liebhaber waren grandios. Lauf so weit wie Du kannst.
     
  10. Diagnosen helfen nicht weiter.
    Kritikunfaehigkeit ist übrigens auch ein Merkmal von Narzissten, Histrionikern und anderen cluster B Persönlichkeitsgestoerten.

    Eine Diagnose nuetzt Dir nichts.

    Findest Du sein Verhalten respektvoll? Liebevoll? Kongruent? Konsistent?

    Ich sehe eigentlich nur jemand, der Dich sexuell "mitnimmt" und der Dich abschiesst sobald Du an der Fassade kratzt.

    Ein Konfliktvermeider. Promiskuitiv. Emotional feige. Respektlos. Egoistisch.

    Das ist keine Diagnose. Das sind Charakter Züge, die prognostisch maximal ungünstig für erfolgreiche Beziehung oder auch nur Freundschaft sind.

    Damit steht sein Wesen Deinen Interessen im Weg. Entferne ihn. Und Du kannst weitergehen :)

    Alles Gute
     
  11. 1) Woher hast Du die Diagnose "Borderline"? Wenn nicht von einem unabhängigen Psychiater diagnostiziert: Lass diesen Begriff!

    2) Du widersprichst Dir selbst in fast jedem Satz: er verhält sich nur schwarz/ weiß, bewegt sich aber immer im Graubereich...?! Häh, wie bitte? Du genießt seit seiner Trennung von Dir so richtig Dein Single-Leben, wünschst Dir aber nichts Sehnlicher als eine Beziehung mit ihm... Häh, bitte?

    Ich finde Dich selbst, Deine Aussagen und Dein Verhalten sehr widersprüchlich. Wie als bist Du?

    w, Anf. 40
     
  12. Da scheint mir ein großes Missverständis über Borderline zu herrschen. Was ist das denn überhaupt? Es heißt, eine Person ist entweder sehr glücklich oder sehr negativ, was sich im extremen Verhalten auswirken kann. Das eine wird vom anderen hochgeschleudert, damit die Person überhaupt existieren kann. Ich finde das nicht unnatürlich, sondern ein überlebenswichtiger Instinkt, wenn man z.B. sehr depressiv ist, dass man sich dafür auch wieder intensiv über etwas freuen kann. Bei Borderline-"Erkrankten", sofern man überhaupt von Erkrankung sprechen kann, wechselt der Zug eben nur instabiler als bei normalen Menschen, weil sie oft auch keinen Halt im Außen erfahren. Wie z.B. durch dich.

    Umgekehrt bist du gerade dabei, eine andere Person in echter Weise zu missbrauchen, damit du deinen Spaß hast! Der Mann ist womöglich in dich verliebt. Warum sagst du nicht: "Nein danke, ich genieße gerade mein Singleleben, aber Sex mit dir gut. Aber mehr kann ich dir nicht bieten"? Das wäre doch sehr fair. Ich würde mich gar nicht damit abgeben, weil ich ihm gar keine Versprechungen machen wollen würde! Für Sex findest du doch jemand anderen! Du stellst dich aber auch ziemlich komisch an für sowas!

    Du willst es halt mal versuchen, weiß aber nicht, was das für Auswirkungen auf den Gesundheitszustand der Person hat.
    In meinen Augen bist du ein verschleierter Missbrauchstäter und findest das auch noch lustig!
     
  13. hallo
    eine Ferndiagnose ist grundsätzlich nicht möglich und deine Beschreibungen über das Verhalten des Mannes weisen nicht auf Borderline Syndrom... Was ganz wichtig für Dich jetzt ist - Du solltest all diese wichtigen Fragen mit einer Psychotherapeutin klären... damit Du lernst wie Du die Taten eines Mannes einordnen kannst...

    Hier ist ein Mann nur auf Sex aus... Prostituierte kostet Geld pro Stunde und zusätzliche Nettigkeiten.. Du bist billiger... nehme ich stark an, dass er Dir nichts zahlt... Er will nur SEX und Du Beziehung... was fällt Dir auf? Ihr habe unterschiedliche Werte und Ziele... Was ist passiert, weshalb Du dachtest, dass wenn Du ihm Sex gibst, er dann doch eine Beziehung haben will??

    Schaue, wenn ein Mann nicht auf deine Wünsche eingeht und Dir klar sagt, dass er keine Beziehung haben will - heisst es auch wirklich, dass es bei ihm nicht um Dich als Mensch, Person, Frau geht - er hat einfach eine Warme Vag... gebraucht... Dazu ist der Typ auch noch manipulativ...

    Stell Dir vor es gibt tatsächlich Blender, die lügen und Dir erzählen, was Du hören willst, damit Du mit Ihnen schläfst... und die bewusst auf das scheissen, was Dir ein Bedürfnis ist... Es gibt alles auf der Welt... Schütze Dich, schaue genau Dir die Taten des Mannes an - nicht was er sagt...

    Du hast Dich leider auf von ihm darauf reduzieren lassen... Nur Du kannst Dich vor solchen Männern schützen, da Du ja Beziehung willst... Nur Du kannst dafür sorgen, nicht mit einer Prostituierten zu konkurieren... Lass Dich nicht benutzen und bleibe Dir treu... Es gibt tolle Männer die gerne sich um ihre liebsten Frauen sorgen...
     
  14. Liebe FS
    Bist du sicher, du beschreibst einen Borderliner und nicht einfach nur einen typischen, tinder verwöhnten Grossstädter zur Paarungszeit?
    Ich meine, bei modernen zwischenmenschlichen Konstruktionen wie F+, Mingles etc. kommt es doch noch häufig vor, dass jemand hin- und hergerissen ist, was er will, oder plötzlich abspringt und so fort. Insbesondere wenn man sich nur erst 2 Monate kennt.
     
  15. Also wo ist da Borderline?

    Du hast einen Mann getroffen, Ihr hattet zügig miteinander Sex,
    "Es funkte - leidenschaftliche Nächte"
    Dann hast Du mal nachgefragt, er hat Dir gesagt, dass er keine Beziehung möchte.
    Und ihr habt weiterhin leidenschaftliche Nächte.
    Das die Zusammenfassung.
    Da ist nichts zu diagnostizieren. Ihr hattet eine F+, und nach der expliziten Klarstellung - Frage / Antwort - und der dann folgenden Fortführung habt Ihr sie weiterhin.

    Wenn Du F+ willst, dann hast Du sie.
    Willst Du Partnerschaft, dann solltest Du es lassen.
    Er will keine - und nur weil Menschen keime Partnerschaft wollen, sind sie noch an Borderline erkrankt. Übrigens eine ernstere Erkrankung, die valide von Fachleuten diagnostiziert werden sollte.

    Also statt andere zu psychologisieren, solltest Du für Dich klären , was Du willst und Dich entsprechend verhalten.

    Ein Mann, der sagt, dass er keine Beziehung möchte, will keine Beziehung (auf jeden Fall nicht mit Dir).
    DAS solltest Du glauben.

    W,49
     
  16. Er bekam die Diagnose Borderline vor ein paar Jahren und jetzt wo ich es weiss, merkt man es auch. Ich will keine Beziehung mit ihm aktuell, dachte vor meiner kritischen Aussage es könnte eventuell dort hinführen.
    Eigentlich wollte ich Erfahrungsberichte von hier, da mich die ganze Sache doch recht fordert, weil ich es nicht kenne. Im Moment bin ich zufrieden in dieser F+, es kommt sehr viel von ihm und wir haben eine schöne Zeit. Er möchte keine Beziehung mehr, weil er sich in Bez. nie wohl fühlte!
     
  17. p.s ich sehe mich übrigens nicht als Frau,die sich auf Sex reduzieren lässt, ich nehme es mir genau so, wie es die Männer tun. Aber ich stehe nicht auf oberflächliche Sexbeziehungen und mit ihm ist es eben nicht so, wir haben uns gerne, interessieren uns gegenseitig für das Leben des Anderen, genießen die Zeit und das passt so im Moment ohne Hoffnung auf die klassische Beziehung, die ich übrigens auch vorher nicht suchte!
     
  18. Liebe Majorelle80
    Meine Erfahrung, Menschen mit Persönlichkeitsstörungen gedatet zu haben, sind sehr begrenzt. Beziehungsweise ich habe keinen diagnostizierten Menschen mit BPS gedatet.
    Aber von dem, was ich selbst erlebt habe und als Symptomatik einer BPS deute, ist mir geblieben, dass es eine Weile gut geht, die Bindung sehr eng wird - und dann wird es immer schlechter.
    Je näher du ihnen kommst und je mehr sie für dich empfinden, desto mehr kommen bei ihnen negative Erinnerungen und Ängste hoch und umso krasser und unfairer verhalten sie sich dann plötzlich.
    Mir tun diese Menschen oft leid, weil sie eigentlich ja recht sensibel wären und sich im Grunde nur Liebe wünschen. Aber was sie austeilen, ist für ebenfalls sensible Wesen oft nicht verkraftbar.
     
  19. Nun, Erfahrungsberichte sind eines, aber wie dann beim Einzelnen aussieht ist nochmal etwas anderes.

    Es hängt wie bei allen psychischen Themen bis zu diagnostizierten Störungen immer vom Individualfall ab.
    Welche Symptome zeigen sich, hat derjenige therapeutische Begleitung, sich mit der Thematik auseinander gesetzt, was macht er / sie um damit umzugehen, wie handelt er / sie in jeweiligen kritischen Stimmungen, Situationen.
    Bei Borderline stehen oft negative Erlebnisse, Prägungen dahinter, was davon ist aufgelöst, bearbeitet.

    Es gibt nicht DEN / DIE Borderliner*in.

    Wenn Du gute Zeiten mit ihm hast - und Du erlebst die positive Seite dieser Störung - dann genieße es.
    Er für sich schließt Partnerschaft aus, wohl weil er für sich weiß, dass dies für ihn nicht gut funktioniert.

    Einen Irrtum bitte - es ist nicht alles gut, wenn Du ihm nicht stresst - dafür bist Du nicht zuständig.
    Er muss für sich sorgen, und Stress entsprechend reduzieren. Er kann Dir ggf. sagen, was er dann braucht.
    Und Du kannst für Dich entscheiden, ob es dann für Dich passt.
     
  20. Dies hängt natürlich vom individuellen Einzelfall ab und ob eventuell eine erfolgreiche Therapie und medikamentöse Behandlung durchgeführt wurde/wird.
    Ein Partner, der mit einem Borderliner eine Beziehung eingeht sollte allgemein eine starke Persönlichkeit haben, um sich gegen Manipulationen und immer wiederkehrende unerwartete psychische und oft auch körperliche Aggressionen behaupten zu können. Zudem muß man häufig mit abrupt ändern dern Stimmungsschwankungen und absolutem schwarz-weiß-Denken zurechtkommen.
    Habe selber mit einer BorderlinerIn eine Beziehung gehabt und bin mit dem Leben nur knapp davongekommen.
    Im Zweifel von einer Fachkraft für Psychologie/Psychiatrie beraten lassen und nicht von einen Forum.
     
  21. Vielen Dank für eure konstruktiven letzten Beiträge. Wir haben es im Moment sogar wahnsinnig gut, ich geniesse den Moment und denke nicht an die Zukunft, das klappt sehr gut, weil ich mir sicher bin, dass ich diese schöne Zeit nie vergessen werde. Ich nehme es bedingungslos, als F+ und bin auf alle Worst Case Szenarien gefasst. Sollte er grundlos abtauchen, dann ist es eben so, ich werde es überleben;-) Nichts ist für immer.
     
  22. Ich selbst war 1,5 Jahre mit einem zusammen und brauchte hinterher selbst eine Therapie, obwohl ich mich für eine relativ starke Persönlichkeit halte. Ich würde mich von ihm abwenden, bevor du starke Gefühle entwickelst. Mich wundert es auch nicht, dass er dir erzählt hat, dass er Borderliner ist-vermutlich ist das das erste emotionale Zereißspielchen....und es werden noch eine Menge folgen, glaub mir. Nähe-Distanz, wie stark sind deine Gefühle für ihn, wie viel hälst du aus. Es ist nervenauftreibend in meiner damaligen Beziehung bewegten wir uns ständig zwischen Himmel und Hölle ...aber auf der Erde waren wir eigentlich nie...
    Ich wünsch dir alles Gute und viel Kraft-wie du dich auch immer entscheidest...aber lass dir gesagt sein, manchmal sollte man lieber mit dem Kopf als mit dem Herzen denken-und auf andere hören, die die Situation nicht durch die rosarote Brille sehen. Ich wünschte ich hätte damals auf all die guten Ratschläge in meiner Umgebung gehört.
     
  23. BPS Persönlichkeiten sind krankmachend. Sie saugen dich leer, benutzen dich bis nichts mehr von dir vorhanden ist und gehen dann nahtlos zum nächsten über. Rücksichts- und emotionslos. Sie kennen kein Mitleid oder Liebe. Die innere Leere die sie verspüren füllen sie mit den Menschen die sich in sie verlieben. Schwarze Löcher ohne Boden. Mein Rat - sofort weg von ihm. Kontaktabbruch und völliges ignorieren.
     
  24. Borderliner(innen) halten es allein nicht aus. Um ihre innere Leere zu füllen reichen zwar bedingt auch "Freunde" oder Verwandte am besten aber sind aber leidenschaftliche Geliebte.

    Wenn es im letzteren Fall rumpelt wird zügig warm gewechselt. Nach Warmwechselkandidaten wird stetig Ausschau gehalten. Das bedeutet aber nicht, dass man als Ex uninteressant ist. Klappt der Warmechsel nicht kommen sie erst einmal zurück. Ohnehin landen viele Exe und Kandidaten auf einer Warmhaltebank. Auf sie wird zugegriffen wenn niemand anders verfügbar ist.

    Borderliner können so auch langjährige Beziehungen führen. Dafür ist aber ein sehr starker, leidensfähiger und toleranter Partner notwendig. Aber auch diese sind irgendwann ausgelutscht und psychisch behandlungswürdig und damit für den Borderliner final als Energielieferant uninteressant.

    Daher gilt Abstand halten wie es auch @Singleuser , @Peter62 und @claire1050 hier beschreiben. Vielleicht könnte hier @Metin B als selbstreflektierender Betroffener eine andere Meinung einbringen.

    Wahrscheinlich gibt es auch milde Fälle von Borderline. Ich hatte selbst aber nur einmal und kurz mit einer richtig harten Version zu tun und eine Bekannte war zwei Jahre mit einem harten Borderliner verheiratet. Mir hat es gereicht.

    Ach ja. Man soll es immer ernst nehmen wenn jemand vor sich selbst warnt. @Majorelle80 dein Freund hat mit der Offenbarung seiner Diagnose vor sich gewarnt. Vielleicht ist er ja selbstreflektierend oder er kokettiert nur manipulativ mit dieser Info.

    Meine Borderlinerin warnte vor sich "ich breche allen Männern ihre Herzen" eine manipulative Herausforderung. Eine andere, anders problematische Dame "mit mir kannst du Dramen erleben". Genauso war es. Ich habe jedesmal arrogant die Warnungen ignoriert und Lehrgeld bezahlt.
     
  25. Passiert mir auch schon mal beim Autofahren.
    Da fahre ich sanft durch die Gegend und plötzlich, ein anderer Verkehrsteilnehmer der m.M.n. nicht alle Latten am Zaun hat.
    Oh, da werde ich auch schon mal aufbrausend und wenn ich alleine im Wagen bin, dann fluche ich den auch lautstark bei geschlossenem Fenster an, auch wenn er schon außer Reichweite ist.
    Und dann frage ich mich selbst, hey du Volldepp, denkst du wenn du den bei geschlossenem Fenster anbrüllst und der schon dreihundert Meter weit weg ist, der kann dich verstehen? :)

    Meine Frage ans Forum, bin ich Borderliner????

    Wenn ich hier lese, was manchen direkt für eine Störung angedichtet wird, von Leuten die vielleicht mal was im Internet oder in der Zeitung darüber gelesen haben, dann pack ich mir echt an die Birne.

    Ist ja echt zum Mäusemelken manchmal.

    m48
     
  26. Der Freund der FS hat sich ggü. der FS selbst als Borderliner bezeichnet. Dann wird das wohl stimmen.

    @Amytan stellt das genauso wie du @neverever in Frage. Warum regst du dich dann gerade über @Amytan auf?

    Selbst wenn der Freund gelogen hat und nur so zum Spaß sich als Borderliner bezeichnet würde ich ihn als solchen behandeln. Letztlich kann man sich an echten Cluster B Personen ordentlich die Hände verbrennen.

    Siehe z.B. die Geschichte von Horst Arnold der Opfer einer Frau wurde, die nichts anderes als seine Kollegin war. Er hat sein Geld, seine Anstellung, viele Jahre Freiheit und schließlich sein Leben wegen der Manipulationen einer histronischen Persönlichkeit verloren.

    Da gibt es nichts zu verharmlosen.
     
  27. Wo rege ich mich den über @Amytan Beitrag auf?
    Gerade weil er die Fs fragte ob sie überhaupt weiß was ein borderliner ist, habe ich ihn zitiert.
    Weil mir hier grundsätzlich zu schnell irgendwelche Diagnosen gestellt werden, von Menschen die das weder durch den Mangel an Informationen, noch an dem nötigen Fachwissen welches meistens nicht vorhanden ist, beurteilen können. Ebenso ist hier jeder zweite sofort Narzisst wenn er mal aus der Reihe tanzt.
    Ich habe keine Erfahrung mit solchen Krankheiten und deshalb schmeiß ich auch nicht mit gefährlichem Halbwissen um mich.
    Bitte nicht die Tatsachen verdrehen.
    Wenn ich mich missverständlich ausgedrückt habe, hier bitte die Klarstellung.
    Tue ich nicht. Aber man muss nicht immer sofort von einer krankhaften Störung ausgehen.
    Da wird mir hier einfach zu leichtfertig mit umgegangen und das birgt die Gefahr das gerade dadurch solche Krankheiten irgendwann mal ins lächerliche und als Alibi gesehen werden.
    Wenn dann nur noch borderliner und Narzissten herum laufen, weil dies als Erklärung ja einfach geworden ist, hat niemand was gewonnen.
    Also Keep Cool
    M48
     
    • # 27
    • 17.04.2019 um 09:48 Uhr
    • Amytan
    Glaube ich kaum, lieber neverever ... so sanft und meist auch von (für mich nachvollziehbarem) Verständnis, wie wir dich hier erleben, gehörst du sicher nicht in diese Gruppe. Mich verwundert es ja eben auch, wie unüberlegt diese Diagnosen oft verteilt werden.

    Dass du still durch die Straßen fährst, dann aber plötzlich ausrastest, weil irgendein Idiot sich total gefährdend und rücksichtslos verhält, ist mir sogar sympathisch. Vor allem dann, wenn du alleine im eigenen Auto sitzt, also niemanden erschreckst.
    So ein losgelassenes Geschimpfe erleichtert ungemein, ich habe da auch ein paar Kraftausdrücke in Reserve, obwohl ich sonst eher als überlegt und still eingeordnet werde. Minuten später steige ich dann gelassen aus und der andere Verkehrsteilnehmer ist sofort vergessen.

    Ich erleb(t)e @neverever übrigens nicht so, dass er sich über mich aufgeregt hätte. Alles gut! Ach so, lieber neverever: ich bin übrigens w (du hast oben mein Geschlecht verdreht - ist aber ebenfalls kein Aufreger).
     
  28. Danke für eure Beiträge. Also in meinem Fall handelt sich klar um Borderline mit narzisstischen Zügen, da wurde auch über 2 Jahre eine Therapie gemacht. Es ist also nicht eine Diagnose von mir und man merkt es deutlich, auch wenn es nicht so ausgeprägt ist. Wir sind nun seit 6 Monaten zusammen, ich habe gelernt mit ihm umzugehen, Verständnis zu haben ohne mich selbst dabei aufzugeben. Er macht auch grosse Schritte in meine Richtung, ich konnte meine Bedürfnisse anbringen und er geht step by step darauf ein. So hat es mich gestört, dass er immer abgehauen ist und nie die Nacht mit mir verbrachte, seit 2 Monaten verbringen wir immer die Nacht wenn wir uns sehen. Er hat mir auch gestanden, dass er sehr verliebt in mich ist, wir führen zwar eine exclusive Beziehung, aber ich habe enorm viel Freiraum und mein Leben und bin 100% unabhängig, ansonsten würde es wohl nicht gehen.

    Was mir aber immer wieder Sorgen macht, er wohnt bei seiner Ex, sie haben ein 2jähriges Kind. Einerseits weil er emotional nicht ganz loslassen kann, sie nicht verletzten will (sie möchte noch was von ihm) und aus finanziellen Gründen. Das mit dem Ex und Wohnen stört mich eigentlich nicht, ist bei mir auch noch so, zwar nicht mehr lange. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass er es einfach in seinem Ego nicht ertragen würde, wenn sie jemand neues hätte? Naja, ich habe für mich einen Weg gefunden, die meiste Zeit damit umzugehen, sollte ich es mal nicht mehr können, bin ich sowieso weg.....
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)