1. Findet er die Ex besser als mich?

    Ihr Lieben,
    ich bin verzweifelt, weil ich das Verhalten meines Partners nicht einordnen kann und dringend mal die Sicht von Dritten brauche. Also wir sind seit ca. 6 Monaten zusammen. Seine Ex hat ihn während der Ehe betrogen und ihm den Betrug erst nach Monaten "gebeichtet". Dann hat sie sich für den anderen von ihm getrennt. Seit 1,5 Jahren wohnen sie nicht mehr zusammen. Die Scheidung läuft. Mein Partner vermittelt mir durch Worte und vor allem Taten sehr glaubwürdig, dass er mich aufrichtig liebt und sich mit MIR eine Zukunft aufbauen will. Daran habe ich auch keinerlei Zweifel. Es fühlt sich alles echt und richtig an. Ich sehe auch, wie wichtig es ihm ist, dass ich glücklich bin und was er alles dafür tut, dass ich mich wohl fühle. Nur bei einer Sache, will er einfach nicht auf mich eingehen: In den letzten Monaten habe ich ihn immer mal wieder gebeten, mir zu schildern, was seine Ex für eine Persönlichkeit ist. Was den Unterschied zwischen uns ausmacht. Er äußert sich nämlich nie über diese Frau, weder im Guten noch im Schlechten. Nur soviel, dass sie ihm völlig egal sei. Obwohl ich mittlerweile weiß, dass sie mir faktisch in vielen Bereichen "nicht das Wasser reichen" kann, macht er trotzdem nie Bemerkungen in diese Richtung. Auch nicht, wenn ich ihn immer wieder darum bitte, weil es für mich sehr wichtig ist. Auf die WhatsApp-Frage, warum er mich liebt, bekam ich die befremdliche Antwort: "Weil Du für mich interessant bist, da ich so jemanden noch nie getroffen habe. Weil ich gerne in Deiner Nähe bin. Und weil ich nicht weiß, ob die Antworten so rüberkommen wie ich sie meine. Bin halt nicht der Frage/Antwort-Typ ..." Mittlerweile habe ich die Vermutung, dass er sich nicht zu seiner Ex äußern will, weil ich evtl. nur die 2. Wahl-Frau bin und ihm seine Ex besser gefällt. Er bestreitet das zwar, doch bedeutet ihm diese Frau noch soviel, dass er dafür unsere Beziehung aufs Spiel setzt? Ich fühle mich richtig elend mittlerweile und verstehe nicht, warum er mir dieses Gefühl der Unsicherheit einfach nicht nehmen will, obwohl ich ihn immer wieder darum bitte und wir uns ständig darüber streiten.

    Was denkt Ihr darüber?
     
  2. Man verzeihe mir die Wortwahl, aber du scheinst eine Dramaqueen zu sein und deinem Partner würde ich empfehlen sich von dir zu trennen. Er hat dir mehrfach zu verstehen gegeben, dass die Ex die Vergangenheit ist und ihr zusammen die Gegenwart/Zukunft darstellt. Arbeite an deinem Selbstbewusstsein!
     
  3. Hi liebe Ellen,

    es ist nicht seine Aufgabe, dir dein Gefühl der Unsicherheit zu nehmen. Es hat vermutlich auch nichts mit ihm oder seiner Ex zu tun, sondern ist eine Projektion aus deiner Kindheit. Vermutlich hattest du da nicht genug das Gefühl, dass du wichtig und richtig bist so wie du bist...

    Du steigerst dich da in was rein, was wir Frauen leider gerne machen, vor allem ich, wenn ich zu viel Zeit habe.. aber es ist wirklich nur Kopfkino. Auch diese WA Nachricht, frag ihn doch lieber persönlich warum er dich liebt. Dann siehst du auch seine Körpersprache- Ausserdem hast du weiter oben sehr glaubhaft geschrieben
    Dann nimm das doch auch ernst!!! ;)
     
  4. Ehrlich gesagt würdest du mir als Partnerin auch ganz schön auf den Geist gehen. Du hast null Vertrauen in deinen Partner. Er möchte nicht mit dir darüber reden. Punkt. Das musst du akzeptieren.

    Irgendwann trennt er sich wahrscheinlich von dir wenn du ihm nicht vertraust. Wenn ich jemanden wirklich liebe kann ich es es auf den Tod nicht austehen wenn daran gezweifelt wird.

    Ich habe mich deshalb von meiner EX getrennt. Das war zwar eine Situation. Sie hat auch ständig an meiner Liebe gezweifelt. Sie war Übergewichtig. Habe sie allerdings wirklich geliebt. Habe wirklich mit Engelszungen versucht ihr das klar zu machen. Irgendwann ist halt auch mal die Geduld am Ende.

    Ich denke er liebt dich wirklich. Lass doch die Vergangenheit ruhen. Ich erzähle meiner Frau auch nichts darüber. Vergangenheit ist Vergangenheit. Mich interessiert die Gegenwart und die Zukunft.
     
  5. Ich denke, dass Du gerade dabei bist, diese schöne Beziehung zu zerstören. Und Du bist dabei schon recht weit gekommen!

    Das Problem liegt eindeutig in und an Dir. Er hat sich klar von seiner Ex getrennt und möchte nicht über sie reden - total verständlich. Jetzt bist Du in seinem Leben, und das zeigt er Dir auch. Mit Deinem Verhalten und Deiner Unsicherheit treibst Du ihn von Dir weg - ihr streitet euch ja schon dauernd deswegen!

    Übrigens würde ich keine Partnerin wollen, die schlecht über ihren Ex redet. Irgendwann hat es ja mal gepasst, sonst wären die beiden nicht zusammengekommen. Und denke mal daran, wie das wäre, falls Du mal Ex bist - Na, wie fühlt sich das an, wenn der Partner schlecht über die Exen redet?

    Auf diese befremdliche Frage kann man aber auch nur befremdlich antworten. Klassiker: "Wegen dem Muttermal auf Deiner rechten Schulter!" Ob das besser ankommen würde?
    ErwinM, 50
     
  6. Also, im ersten Moment dachte ich, ich hätte mich verlesen. Bitte wer setzt seine Beziehung aufs Spiel? Das bist ja wohl in der Sache eindeutig du selbst!
    Lass doch den armen Kerl mal in Ruhe mit deinem sinnlosen Gefrage. Das hält ja keiner aus, du redest ihm ja ein Kind in den Bauch. Er hat nichts falsch gemacht, er hat nur einfach keinen Bock, solche doofen Fragen zu beantworten. Das ist ihm einfach zu dumm, daher hält er sich bedeckt. Darüber hinaus ist er doch der perfekte Typ, er äußert sich weder positiv noch negativ über die Ex. Ist doch super! Da kann man sicher gehen, dass er nicht so eine Tratschsuse ist, der die alten Beziehungen hinterher mit der neuen durch den Kakao zieht. Alles was du als neue Freundin wissen solltest, hat er dir doch schon mitgeteilt: den Trennungsgrund!

    Wozu willst du denn jetzt wissen, was für ein Typ die Ex war? Willst du dich vergleichen? Wozu denn das? Was soll dir das bringen? Dieses Herumhirnen geht deinem Freund mächtig auf den Keks und er wird sich auch fragen, was du eigentlich mit ihr zu schaffen hast, wenn er doch schon nichts mehr mit ihr am Hut hat. Er will nicht auch noch über dich mit ihr konfrontiert werden.

    Konzentrier dich auf dein Leben, deine Arbeit, deine Hobbies, eventuell Kinder, was weiß ich, womit du deine Freizeit so füllst. Geh mit deinen Mädels aus, unternimm schöne Sachen mit denen, auch mal mit ihm. Das Leben ist schön und du machst es dir sinnlos schwer. Lass es gut sein. Deine Unsicherheiten kannst nur du selbst dir nehmen, eventuell mit Hilfe eines Psychologen. Aber doch nicht dein Partner. Das ist doch nicht sein Problem, sondern geht nur in deinem Kopf ab.
     
  7. Sorry habe einen Satz falsch geschrieben. Ist im dritten Absatz. Habe geschrieben das war zwar eine Situation. Meinte das war eine andere Situation.
    Das kann ich nicht glauben. Wenn du wirklich keine Zweifel hättest würdest du ihm nicht ständig Löcher in den Bauch fragen, sondern ihn einfach mal vertrauen. Da würdest du bei mir auch auf Granit beißen. Wenn ich in einer Beziehung bin erwarte ich einfach gegenseitiges Vertrauen. Ansonsten kann man es gleich bleiben lassen. Ich würde mich da trennen.
     
  8. Du bist auf dem besten Weg, die Beziehung mit Karacho an die Wand zu fahren.

    DU vergleichst dich offenbar permanent mit der Ex. Ich bin auch sicher, nichts, was er sagen würde, könnte dir deine Zweifel nehmen.

    Hör auf, ihn mit sinnlosen Fragen zu löchern und arbeite lieber an deinem Selbstwertgefühl, ich denke, da liegt das Problem.
     
  9. Inwiefern? Verstehe ich nicht. Zumindest lese ich nichts von einem Wunsch seinerseits, weiterhin einen "freundschaftlichen" Kontakt zu seiner Ex zu pflegen oder gar mit ihr Urlaub zu machen. Im Gegenteil, mir scheint, für ihn ist das Kapitel Ex abgeschlossen und er will jetzt mit dir eine Zukunft aufbauen. Auch die Scheidung läuft. Ich könnte mir sogar vorstellen, dass er an seine Ex kaum noch einen Gedanken verschwendet. Es sei denn, du fängst schon wieder an, ihn damit zu nerven.

    Andererseits kann ich deine Unsicherheit schon ein wenig verstehen. Ihr seid erst 6 Monate zusammen, so dass das Vertrauen erst noch wachsen muss.

    Dennoch würde ich an deiner Stelle möglichst nicht mehr mit diesem Thema anfangen. Gib ihm statt dessen lieber einen großen Vertrauensvorschuss.
    Alles Gute!
    W51
     
  10. Genieße einfach jetzt die Zeit mit ihm
     
  11. Ich frage mich eher warum du die Beziehung aufs Spiel setzt & ständig Streit beginnst, weil du etwas von seiner Ex wissen willst..
    Wozu willst du dich mit ihr vergleichen?

    Diese Logik kann ich überhaupt nicht nachvollziehen..
    Vielleicht will er sie & die Exbeziehung auch einfach hinter sich lassen & nicht ständig über sie reden.
    Mein Partner weiß auch nichts über meinen Ex, ich wüsste auch garnicht was oder warum ich da jetzt viel erzählen sollte & mein Partner ist ganz klar nicht nur die 2. Wahl, weil ich nicht von meinem Ex rede..
     
  12. Bei mir genau so. Wenn eine Frau schlecht über ihren Ex redet kann sie gleich wieder gehen.
     
  13. Liebe FS,
    also mal ganz ehrlich, so kann man sich doch nicht verhalten......also wenn mich mein Partner ständig mit meiner Vergangenheit nerven würde, wäre es das. Man kann doch Menschen nicht vergleichen, jeder Mensch ist einzigartig und anders, muss du immer die schönste und beste sein. Ich glaube du solltest dir professionelle Hilfe suchen.
     
  14. Hallo liebe FS,
    das klingt tatsächlich etwas anstrengend von deiner Seite aus. Mir hat der Mann beim Lesen fast leid getan.
    Wie kannst du ihn denn so drängen wollen einen direkten Vergleich zwischen dir und der Ex aufzustellen ? Und was versprichst du dir denn um Gottes Willen davon also was willst du hören ? Das du in jedem einzelnen Punkt besser bist als die Ex?
    Und dann sagt er Dir sie kann besser kochen oder ist humorvoller oder hat schönere Brüste und dann ? Fühlst du dich ewig elendig deswegen !? Ich weiß nicht genau was du bezweckst (dich selbst strafen wollen / dich überlegen bzw sicher fühlen können) ... ich verstehe es nicht.

    Dringender Rat aber : hör auf deinen Partner zu nötigen und dich in was reinzusteigern das gar nicht da ist.
    Sei lässig, sei souverän, sei liebevoll. Und lass den Quatsch:-/
     
  15. Ich kann mich den vorherigen Postings nur anschließen.

    Ich fände es auch mehr als befremdlich wenn mein neuer Partner mich derart über meinen Ex ausfragen würde.

    Es ist doch völlig egal, was die Ex für ein Typ ist, denn jetzt will er mit dir zusammen sein. Da spielt es überhaupt keine Rolle, ob sie ein ähnlicher Typ ist wie du oder völlig anders.

    Im Grunde suchst du nur Anhaltspunkte dafür, dass du dich schlecht fühlen kannst, was du ihm dann wiederum zum Vorwurf machen willst.

    Mädel du bist ein Individuum. Nur dafür wirst du geliebt.

    Selbst wenn die Ex hübscher, schlanker und intelligenter ist, ist dein Freund von ihr getrennt und er hat sich jetzt in dich verliebt und er möchte mit dir zusammen sein.

    Mach dir doch nicht selbst alles mit deinen Selbstzweifeln kaputt!

    Wenn Männer etwas nervt, dann ist es dieses die Art der Eifersucht.
     
  16. Herumstochern über Ex-Partner macht nicht glücklich. Er fand sie eindeutig einmal toll, sonst hätte er sie nicht geheiratet. Wenn er dir sagen würde, was ihm alles besonders gut gefallen hat an ihr, würdest du wohl Amok laufen. Wenn er dir erzählt, wie doof, unhübsch und unsympathisch sie war, müsstest du an seinem Urteilsvermögen zweifeln.

    Lass gut sein. Man kann Menschen nicht miteinander vergleichen. Man kann sich aber etwas Schönes gründlich kaputtmachen.

    Frau 52
     
  17. Wenn Männer abgehakt haben, haben sie abgehakt.
    Für ihn ist die Ex Geschichte. Du nervst, weil Du sie permanent in die Gegenwart ziehst.

    Lass es. Oder Du bist absehbar die nächste Ex.

    Arbeite an Deinem Selbstwertgefühl und an Deinem Verhalten.

    M, 54
     
  18. Liebe Ellen,

    wenn er Dich schlechter findet als seine Ex, dann schenke ihm doch ein neues Navigationsgerät.
    Offensichtlich hat er einen schlechten Orientierungssinn.
     
  19. Liebe FS,
    zu Deinem Thread fällt mit nur eines ein: wenn es dem Esel zu wohl ist, geht er aufs Eis und bricht sich die Haxen.

    Du hast keinerlei Anhaltspunkt, dass er die Ex besser findet - warum sollte er, wenn sie ihn betrogen hat und das der Scheidungsgrund war. Warum also machst Du so einen Blödsinn?
    Ich wundere mich immer, was Männer für einen Zickenalarm erdulden. Ich wäre im Bruchteil von Sekunden weg, wenn mein Mann mich so terrorisieren würde.

    Ich bin in der gleichen Situation wie Dein Partner: geschieden, weil mein Exmann mich betrogen hat. Mein Vorteil im Vergleich zu Deinem Partner: ist mein neuer Mann nicht so nervig und empathiebefreit wie Du.

    Hintergangen und betrogen zu werden sind schmerzliche und erschütternde Lebenserfahrungen, ebenfalls eine Scheidung weilman sich das allesmal anders gedacht hat. Damit muss man erstmal selber fertigwerden und das dauert Zeit.
    Dein Partner hat einen Fehler gemacht und sich nicht die benötigte Zeit genommen, die es braucht damit solche Wunden heilen. Stattdessen hat er sich sofort eine Trostfrau gesucht - zu der er aber verbindlich ist und die er gut gehandelt. Du hast eigentlich keinen Grund Dich wegen irendwas zu beklagen. Trotzdem hackst Du mit großem Engagement auf seinen Schwachstellen rum.

    Mein Mann überlässt es mir, meine erste Ehe zum Themazu machen oder darüber zu schweigen.
    Ich hatte wenig Gespraechsbedarf zu dem Thema mit ihm, weil ich mir zwischen Scheidung und neuer Beziehung genug Zeit gelassen habe um die Wirkzusammenhaenge zu begreifen und auch, was das mit mir gemacht hat - wie sehr es mir den Boden unter den Füßen weggerissen hat.
    Eigentlich war nur klarzumachen: macht er mit anderen Frauen rum, verlasse ich ihn auf der Stelle.

    Heute tut es nicht mehr weh. Trotzdem habe ich keine Lust, das alles wieder hervorzuholen und mich an die Zeit zu erinnern, in der esmir so schlecht ging. Ich würde ziemlich aggressiv zu einem nervigen Partner werden, der aus Langeweile und Selbstwertschwaeche in meinem Leid rumwuehlen will.
    Überleg Dir genau, was Du tust. Es könnte sein, dass Dir die Folgen von Deinem Handeln sehr wehtun, weil er Dich entnervt verlässt.
     
  20. Ich kenne aus meiner beruflichen Tätigkeit so einige Männer, die eine solche Ex einfach auslöschen wollen. Die Herren nennen ihre Ex nie beim Namen, gehen nach der Scheidung grusslos an ihr und ihren Anwälten vorbei. Wollen sofort die Rechnung und bezahlen diese sofort - damit sie nie mehr an sie denken müssen.

    Ich selber hätte die Befürchtung, dass du dich an die Ex angleichst. irgendwann muss ich das Parfum wieder riechen, du hast die Frisur und die Kleidung wie die Ex. Horror.

    Und auf deine WA Frage hättest du von mir gar keine Antwort erhalten. Und persönlich hätte es nur ein. "Weil du Ellen bist" gegeben. Entweder du verstehst .... oder ich verstehe.
     
  21. Liebe Ellen. Viel wurde schon geschrieben und ich muß es nicht noch einmal wiederholen. Nur so viel: Ist Dir eigentlich klar, wie unattraktiv peinlich Dein Verhalten ist?

    Willst Du geliebt und geachtet werden? Und dann dieses peinliche Verhalten? Sei froh, dass er sich voll und ganz von seiner Vergangenheit distanziert.

    Ach und übrigens: seine Vergangenheit gehört ihm. Du hast gar kein Recht da drin rumzubohren. Er fragt Dich doch derartiges auch nicht, oder? Es ist einfach nur eine Frage der Höflichkeit, solche Fragen nicht zu stellen.

    Da gibt es eigentlich nur noch eine Steigerung. Es soll Leute geben, die fragen ihre Partner wie der Sex mit dem/der Ex war. Das wäre dann die Krönung des Unerträglichen.
     
  22. "Du, meine Ex ist eine blöde Kuh, bin froh, sie los zu sein". Warum war er dann mit ihr zusammen? "Du, sie war eine wunderbare Frau und ich habe sie geliebt". Warum hat er sie dann verlassen?
    Wie du siehst, der arme Mann, egal was er sagt, steht als ein Idiot da. Kein Mann will als Idiot dastehen, deswegen hat er nur eine einzige Lösung - die Frau loszuwerden, die ihn als Idioten dastehen lässt.
    P. S. Über Exfrauen NIE zu reden ist eine einzige richtige Entscheidung eines echten Mannes. Es reicht zu wissen, dass es welche gab.
     
  23. Tja, die Realität zeigt genau das Gegenteil... Männer verdrängen gerne, verarbeiten aber selten ihre (Ex)-Beziehungen. Hätte der Freund der FS dies getan könnte er über seine Ex reden!

    Liebe FS,

    als ich deine Frage las dachte ich auch, dass dein Verhalten stressig ist. Fakt ist allerdings, dass dein Freund dem entspricht, was ich verbrannte Erde nenne. Er war ein Jahr getrennt bevor er mit dir zusammen kommen ist, das ist nach eine Ehe ein Wimpernschlag. Dein Bauchgefühl täuscht dich nicht, hier stimmt etwas nicht!
     
  24. Bin da genau so wie du. Wenn ich mich trennen bzw ich verlassen werde ist der Kontakt nicht zu 99,9 sondern zu 100 Prozent beendet. Da Günther gar keinen Kontakt mehr. Also such keine so Sachen wie telefonieren, Facebook, Whatsapp usw. Das wäre bei mir komplett Geschichte. Das habe ich bis jetzt immer so gemacht.bin damit immer sehr gut gefahren. Wenn ich sie vielleicht irgendwo zufällig in der Stadt sehe ist sie für mich Luft. Alles andere wäre nämlich respektlos der neuen Partnerin gegenüber. Ich denke, dass dein Freund genauso ist. Deshalb solltest du ihm wirklich vertrauen.
     
  25. Hi @Ellen2019,

    ständig streiten ist schon mal schlecht, ganz gleich weswegen.
    Was bringt es dir, wenn du weißt, was für eine Person seine Ex war?

    Stell dir vor, dein Freund würde dich dermaßen nerven, was deinen Ex angeht, dich ständig löchern und von dir Details zu dessen Persönlichkeit wissen wollen.

    Wenn ich das lese, kann ich mir vorstellen, dass dein Freund dich binnen kurzem als die Dramaqueen erkennen wird, die du bist und seine Konsequenzen zieht. Es sei denn, er steht auf Drama.

    Es wird dir nicht helfen, ihn immer wieder darum zu bitten, dir deine Unsicherheit zu nehmen. Für deine Sicherheit oder Unsicherheit bist du selbst verantwortlich. Niemand anderer kann sie dir geben, auch nicht dein Freund. Es ist eine Lebenseinstellung. Es hat mit Selbstwert und Selbstbewusstsein zu tun. Du wirst deinen Freund nicht zwingen können, dir etwas zu sagen, was er nicht will. Wenn du unzufrieden bist in der Beziehung, und du schreibst ja, dass du dich inzwischen sogar elend fühlst, dann trenne dich.
     
  26. Hi,
    Oh mann, bitte bohre nicht weiter in seiner Vergangenheit herum! Das ist sehr nervig und führt doch eh zu nichts. 1. solltest du ihn in Ruhe lassen, weil dich seine Ex nichts angeht. Wenn er freiwillig erzählen will, ok, wenn nicht dann nicht. Er hat doch das Recht, seine Vergangenheit in Ruhe zu verarbeiten.
    2. Was bringt dir eine Antwort von ihm? Du würdest dich nur immer mehr vergleichen und es würde niemals.aufhören, dass du anfängst, dich immer schlechter zu fühlen.
    3. Sicher würdest du dich, WENN er was erzählen würde, hier im Forum beschweren, dass er zu sehr an seiner Ex hängt, weil er ab und zu von ihr erzählt - egal, was dein Partner macht, er kann es nur falsch machen.
    4. Solche erzwungenen Aussagen über einen Ex, würdest du das toll finden, wenn du dauernd lauernd über deinen letzten Ex ausgequetscht wirst und dann dein Partner die Krise bekommt, weil in irgendeinem Punkt der Ex doch besser war?
    5. In irgendeinem Punkt wird die Ex definitiv besser sein, weil jeder Mensch Gutes und Schlechtes hat. Was willst du dann machen? Oh sie kann besser kochen als du, was bringt es dir? Selbst wenn sie in einem wesentlichen Punkt wie z.B. Sex "besser" sein soll - dein Partner sagt und zeigt dir doch, dass er dich jetzt liebt.
    Solche bohrenden Fragen treiben einem die Liebe irgendwann aus - cave!
    W35
     
  27. Du lebst in Deinem Kopf mit Deinem Freund eine Beziehung zu dritt. Er, Du und "sie". Du bist demzufolge niemals innig bei Euch. Du bist wahrscheinlich nicht innig und eins mit Dir selbst. Dein Problem ist nicht er, nicht die Ex. Dein einziges Problem bist Du Dir selbst. Du tust Dir weh, Du stellst Dich in den imaginären Vergleich mit einem Phantom. Das muss ja quälen.
    Arbeite an Dir, Deinem Selbstwertgefühl und Deiner Eigenliebe. Dazu gibt es Bücher, Workshops und Übungen. Paß auf, daß er die Nase nicht bald voll hat von Deiner Kleinmachung & Abhängigkeit, denn vermutlich hat er sich mal in eine großartige, selbstbewusste Frau verliebt, die Du gerade gänzlich innerlich verlässt: Dich selbst.
     
  28. Liebe FS,

    du hast die schöneren Haare, den hübscheren Knackpo, kannst besser kochen und bist besser im Bett - das ist es was du hören willst, stimmt's?
    Doch halt, deine Brüste sind viel kleiner als die der Ex. Er ist mit dir zusammen, dabei steht er doch auf große.

    Und nun? Willst du dich deshalb trennen? Meinst du dein Freund liebt dich weniger, weil du in irgendeinem Punkt schlechter abschneidest? Mensch wach auf! Mit deinem Minderwertigkeitskomplex machst du gerade eure Beziehung kaputt. Kennst du den Begriff "self fulfilling prophecy"? Du bist auf dem besten Wege dahin, dass die deinem Freund unterstellte Zurück-zur-Ex-Absicht wahr wird. Daran ist aber nicht dein Freund schuld, sondern allein du selbst.

    Höre auf, dich mit der Ex zu vergleichen. Sie ist nicht umsonst die Ex und er lässt sich scheiden. Er ist mit dir zusammen, weil er dich seiner Ex vorzieht. Du musst nur die Augen aufmachen, dann kannst du das auch sehen.

    W33
     
    • # 28
    • 12.06.2019
    • void
    Finde ich richtig, auch wenn es vielleicht nicht aus Fairness geschieht. Vielleicht will er auch nicht ausflippen, weil sie ihn so verletzt hat, und das hinter sich lassen. Man triggert sich, man quatscht sich in eine schlechte Stimmung, und das womöglich noch vor der neuen Partnerin?

    Nee, das kann man so nicht sehen, finde ich. Es klingt so "sag, dass ich schöner, klüger, besser bin, sonst ist es aus!"

    Du hast das Gefühl, er hängt noch an ihr, denke ich mal. Sie hat ihn betrogen und ihn verlassen, und er trauert ihr hinterher. Und er will nicht schlecht über sie reden, weil sie ihm eben doch nicht egal ist, denkst Du. Kann sein, aber das Gefühl in ihm wird nicht anders dadurch, dass er schlecht über sie redet. Er müsste es innerlich abgehakt haben, und das macht sich nicht daran fest, ob er schlecht redet.
    Davon abgesehen: Wenn einer schlecht über die Ex redet, ist auch sehr schlechtes Verhalten. Dann hat er es nämlich auch noch nicht verarbeitet.

    Dein Beitrag liest sich für mich auf den ersten Blick so, als würde da eine narzisstische Frau wollen, dass der Partner seine Ex niedermacht, damit ihre Eitelkeit befriedigt ist. Das Wichtigste für sie ist die andere Frau, nicht er und was er empfindet.
    Aber ich denke, Du hast von Anfang an ein schlechtes Bauchgefühl gehabt, dass er seine Ex nicht vergessen kann. Oder Du hast ein sehr kleines Selbstwertgefühl und keine Lebenserfahrung, dass es eher von Reife zeugt, wenn einer die Ex nicht in der neuen Bez. thematisiert.

    Nun, da jetzt auch gerade seine Scheidung läuft, wird er viel über alles nachdenken, könnte ich mir vorstellen. Aber er verarbeitet allein und murkst nicht mit der Ex in der neuen Bez. herum. Was soll er auch sagen, er hat sie vielleicht früher sehr geliebt, kann Dir aber nicht erklären, dass er sie trotzdem nicht mehr will, weil Du es nicht verstehen würdest. Man nimmt sich doch keine Partnerin, die man unattraktiv findet.

    Ich verstehe, dass Du unsicher bist, weil Du vielleicht wirklich das Bauchgefühl hast, dass Du nur Trostfrau bist und er sich gar nicht auf DICH und DEIN Wesen einlässt, sondern noch die Ex im Kopf hat. Aber wenn er über sie schlecht reden würde, würde das gar nichts ändern. Du musst aufhören, Dich vergleichen zu wollen, und Deine Beziehung mit Deinen eigenen Maßstäben beurteilen. Fühlst Du Dich geliebt oder hast Du den Eindruck, er will zurück zu ihr? Wenn letzteres, dann ändert auch Schlechtreden nichts daran, dass sie noch in seinem Herzen ist. Es wäre dann nur, damit Du Ruhe gibst.
     
    • # 29
    • 12.06.2019
    • void
    Wenn Du versuchen willst, allein mit dem Thema weiterzukommen, ohne Deinen Partner damit zu vertreiben, und wenn Dir Film/Literatur bei sowas helfen kann, dann guck mal den Film oder lies mal das Buch "Rebecca" von Daphne du Maurier. Es ist genau das Thema, wobei der Mann da nicht so nett ist wie Dein Partner, sondern seiner neuen Frau öfter mal richtig doof kommt, weil der armearme Mann ja so leiden musste unter der Ex. Mir hat sowas schon geholfen, wenn ich Film- oder Literaturfiguren zu einem Problem agieren sehen konnte, das mich auch beschäftigte.

    Sehr geschmeidig zusammengefasst.
    Genau aus dem Grund nützt Vergleich nie was. Entweder soll er dem eigenen kleinen Selbstwertgefühl auf die Sprünge helfen, was nicht klappt, weil man sich selbst was wert fühlen muss, auch wenn man schlechter in Vergleichen abschneidet, sonst klappt es nicht. Oder man will damit sein Bauchgefühl wegdrängen, das schon länger sagt "er liebt diese Frau noch und will sie zurück".
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)