1. Frau aus der selben Firma daten?

    Mich würde mal interessieren, was Ihr davon haltet, eine Frau aus der Firma, in der man arbeitet, zu daten – prinzipiell. Mal jede Emotion außer Acht gelassen. Kann man so etwas heute noch machen (insbesondere, wenn sie mehr als 10 Jahre jünger ist)? Oder würdet Ihr sagen, das Risiko, gutes Ansehen und/oder den Job zu verlieren (an dem mir viel liegt) überwiegt alles andere? In meiner Bekanntschaft gab es einen Fall, bei dem ein Mann wegen einer Affäre seinen Job verlor und sich mit Vorwürfen sexueller Gewalt konfrontiert sieht. Man kennt derartiges aus den Medien. Aber wenn es schon im Bekanntenkreis solche Fälle gibt, wird man als kritisch denkender Mensch schon vorsichtig, denke ich.

    Zu meiner Kollegin: Ich weiß, dass manche ihrer Kolleginnen sie als „schwierig“ betrachten. Andererseits liegt es meiner Erfahrung nach auch in der Natur mancher Frauen, mit ihren Geschlechtsgenossinnen nur vordergründig auszukommen (aus meiner Sicht oft wegen Kleinigkeiten). Insofern hilft mir das auch nicht zur Bewertung der Sache weiter.

    Die besagte ist ca. 24 (ich 35). Ich musste sie schonmal in einer Sache einlernen (wir haben ein sehr ähnliches Tätigkeitsfeld), aber sie arbeitet in einer anderen Abteilung ein paar Stockwerke über mir. Man läuft sich kaum mal über den Weg. Aber ein Interesse an mir ist bei ihr definitiv wahrzunehmen. Wenn sie mich wegen etwas beruflichem anruft, nutzt sie die Gelegenheit, um zu plaudern und mich Dinge über meine Person zu fragen. Das wollen auch meine Kollegen schon wahrgenommen haben.

    Bitte keine Hinweise der Art: „Die ist eh zu jung für dich“. Diesen Aspekt halte ich nicht für nachteilig. Im Gegenteil: Ich hatte fast 10 Jahre keine echte Beziehung und sehe mich für Frauen in meinem Alter gerade nicht als Option, weil bei denen erfahrungsgemäß jetzt alles schnell gehen muss (Heirat, Kinder etc.) oder sie schon Kinder haben (ich aber keine will).
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Lieber @GreenAndBlue, du musst nur hier im Forum einige Seiten zurück blättern: und du wirst auf zahlreiche Probleme zu deinem Thema stoßen. »Never fuck the company!« kannst du als Rat dort immer wieder lesen.

    Hintergrund:
    • läuft die Beziehung nicht so, wie du/ihr euch das vorgestellt habt, lauft ihr euch unverändert (beruflich) über den Weg und müsst miteinander auskommen
    • Chefs sehen private Verstrickungen am Arbeitsplatz nicht immer gerne - die Arbeit könnte darunter leiden
    • Kollegen/innen beobachten euch oft neidisch und schnell werden Geschichten erfunden
    • willst du wirklich - sollte es gründlich schief laufen - den Arbeitsplatz wechseln (müssen)?
    • sollte es tatsächlich »gut gehen«, bekommt ihr beide wenig »Anregungen von Außen«, d.h. es gibt wenig Input in eurer Beziehung, da ihr täglich im selben Saft schmort; euer Gesprächsstoff wird sich in erster Linie um die Firma drehen. Das kann schnell langweilig werden!
    Ähnliche Überlegungen habe ich nicht nur am Arbeitsplatz sondern auch bei einem Flirt innerhalb meines Wohnhauses immer gehabt: geht es schief, wollte ich weder meinen Job (oder eben meine Wohnung) aufgeben müssen, um mich wieder unbefangen und frei bewegen zu können.
     
  4. Überlege dir, wie es sich beruflich auf dich auswirken würde, wenn ihr zusammenkommt und die Beziehung dann wieder auseinander geht. Oder wie du damit umgehen wirst und könntest, wenn sie dir einen Korb erteilt.

    Selbst wenn sie dich mag heisst das noch lange nicht, dass sie überhaupt Single ist, für was weiteres an dir interessiert ist oder du ihr nicht zu alt bist.
    Letzteres wäre in diesem Alter mein größtes Hemmnis gewesen.

    Wenn du sie dann nicht ständig sehen müsstest und sie dir nicht ständig über den Weg läuft, finde ich es nicht so problematisch.

    Ich denke wenn eine Beziehung auseinander geht, liegt es auch an beiden, wie sie auseinander geht.

    Keine Frau wird einen Mann zu Unrecht der Belästigung beschuldigen, wenn der Mann sich immer korrekt verhalten hat, sie nicht bedrängt oder gestalkt hat und ihr keinen Grund gab, extrem sauer auf ihn zu sein und Rachegelüste zu hegen. Das soll jetzt keinesfalls heißen, dass es dann ok wäre... ganz im Gegenteil. Ich meine nur, völlig grundlos macht das doch keiner.

    Daher kannst du doch dein Glück versuchen?
     
  5. Prinzipiell NEIN!
    Warum?
    Wenn der Kontakt bzw. die Beziehung auseinander bricht, musst du diese Person täglich sehen und der Arbeitsplatz ist höchst gefährdet, abgesehen davon würde in der Firma auch noch negativ gemuschelt werden, ist nicht gut! Es ist eine Stärke, mit vielen neutralen Vorteilen, außerhalb der Fa. eine passende Frau zu finden! Einige Frauen sehen das anders, motivieren dich sogar noch dazu, mit einem Beispiel was funktionierte, sollen sie, heißt nichts! Ich kenne mehr schlimme Gegenbeispiele!
    Auf jeden Fall, halt dich daran und sei dir treu!
    Sowas Schlimmes kenne ich auch!
    Halte dich zurück, bleib geschäftlich, ist doch sonst oberpeinlich!
    Bin voll auf deiner Seite, sehr gute Einstellung, kann das aus reichhaltigen Erfahrungen nur begrüßen! Das sagte mein Vater schon zu mir, meine Mutter war mehr als 10 Jahre jünger als mein Vater, sie ist leider schon verstorben, mein Vater lebt bei bester Gesundheit!
     
  6. Mit 35 kann man sich kein 24-Jähriges Gör anlachen, schon mit der Angst, solche Frauen könnten einem sexuelle Übergriffe anhängen. Komm aus deiner kindlichen Naivität raus und werd ein Mann!

    Du willst es dir gemütlich machen und eine Jüngere für dein Problem ausnutzen, dass du etwas im Leben verpasst hast. Eine 24-Jährige erwartet von einem älteren Mann mehr Erfahrung und guter Sex, und eine feste Sicht auf die Zukunft, alles wirst du nicht bieten können.

    Allgemein klingst du für mich sehr weltfremd und naiv. Mit der Frau kommst du zu nichts im Leben. "Erfahrungsgemäß" kennst du ja nicht, weil du keine Erfahrunge hast. Mit 35 haben fast alle Frauen mit der Familienplanung abgeschlossen. In dem Alter ist man ja schon eine Spätgebärende. Und mit 35 ist man als Mann auch schon enorm spät dran. Heutige mittzwangiger Frauen wollen dagegen häufig schnell eine traditonelle Familie gründen, weil die Älteren diesen Sprung ausgelassen haben. Ich denke, dir werden bald die Ohren schlankern, wie die Einstellung bei den ganz Jungen ist.
     
    • # 5
    • 03.12.2019
    • void
    Wie sie drauf ist, weißt Du ja nicht. Also wenn Du nach eine Weile keine Lust mehr hast auf Beziehungsvertiefung, sie aber doch, und sie genauso tickt wie die Affärenfrau Deines Bekannten, bist Du am Ende auch ein Belästiger. Auch wenn das die Unwahrheit ist und das auch klar rauskommt, klebt an Dir dann so eine Geschichte. Das kann passieren und das wäre für mich der Grund, dass ich mir überlegen würde, ob ich die Frau so gut kenne, dass ich das wirklich ausschließen kann, dass sie gleich nach einem Date denkt, ihr würdet heiraten, und Du aus irgendeiner Sache nicht mehr rauskommst ohne schlaflose Nächte.
     
  7. Daten steht noch gar nicht im Raum!

    Offenbar hast du keinerlei Erfahrungen mit Frauen, denn jede Frau kann dir, wenn du nicht so spurst, wie sie es will, sexuelle Gewalt anhängen. Z.B. machen Frauen das gerne, wenn für sie nicht mehr als Sex rausspringt und mehr von einem Mann wollten und dieser nicht bereit ist, eine verbindliche Beziehung mit allem drum und dran einzugehen. Junge Frauen sind weitaus komplizierter und dreister und servieren dich ab, wenn es ihnen nicht mehr passt.

    Ich würde schon klar stellen, dass eine Familiengründung für dich nicht mehr in Frage kommt (bist auch zu alt dafür) und du sexuell vermutlich auch der Frau auf Dauer nichts bieten kannst, denn Bordellsex oder unverbindliche ONS, die du wohl hattest, spiegeln nicht den echten Beziehungssex wieder, der sich verändert und an dem man jahrelang arbeiten musst und für den man Puste und Ausdauer braucht, sich zusammen mit einem Partner sexuell zu entwickeln. Du kannst also davon ausgehen, dass das höchstens ein kurzes Techtelmechtel wird und da sie schwierig ist, du nur unnötigen Ärger und Probleme mit ihr haben wirst, weil sie geistig auf einem ganz anderen Stand ist. Das nervt schnell. Ich selbst kann mit Leuten unter 30 gar nichts mehr anfangen. Ist doch eine völlig andere Welt. Allein die politische Sichtweise ist eine ganz andere.

    Informationen sind wertvoll und von schwierigen Frauen lässt ein Mann besser immer die Finger.
     
  8. Vorsicht bei freundlich-kollegialen Verhältnissen, die frei umgedeutet werden in "definitives Interesse". Du klingst verknallt und auf die Kollegin bereits eingeschossen (dein Beuteschema). Möchte sie ausschließlich eure kollegiale Beziehung vertiefen und nicht mehr, droht dir Liebeskummer am Arbeitsplatz. Deshalb nicht lange in Fantasien und Annahmen schwelgen; finde heraus, ob sie vergeben ist, und lade sie dann neutral zum Kaffeetrinken ein. Hat sie noch genug Freunde unter den Kollegen, obwohl sie von manchen als schwierig betrachtet wird, wie steht sie zu eurer Abteilung, ist sie einsam? Notfalls musst du mit den Konsequenzen leben: Liebeskummer, Getuschel und du müsstest euer kollegiales Verhältnis drastisch runterfahren, bis du drüber hinweg bist. Aber immerhin hast du Gewissheit, und kommst mit einem Imageschaden davon, weil du dich kurzzeitig zum Affen gemacht hast, aber ohne einen metoo-Fall ausgelöst zu haben.

    Ich kenne das nur so, dass wenn zwei Kollegen sich sicher sind, es schnell ernst wird, und dann kann niemand behaupten, es wäre ein metoo-Fall oder Büroflirt. Alles andere sind Egopushs aus Langeweile, oder um sich einzuschleimen und Vorteile abzugreifen. Gerade bei größeren Altersunterschieden eine oft angenommene Konstellation.

    Kollegen, die sich heimlich verknallt haben, haben sich und ihren Körper oft nicht unter Kontrolle, merken eine Weile nicht wenn sie nachlaufen oder touchy werden. Nur die ganze Welt merkt es.

    Männer in den besten Jahren mit gut laufenden Karrieren haben "draußen" doch genug Möglichkeiten, auch in der von dir angepeilten Altersklasse. Du müsstest dich mehr im entsprechenden Umfeld bewegen, Studentenpartys aufsuchen etc. Halte dir den Kopf auf der Arbeit lieber frei, damit du nach Feierabend noch genug Energien dazu hast.
     
  9. Junge Frauen sind schwierig, auch wenn du das nicht glaubst. Da fehlt schon allein die geistige Reife andere Leute in ihrem Wesen sein zu lassen, wie sie sind.
    Schau dir die heutige Jugend an, womit sie sich beschäftigt. Ernährung und Politik, und meinen, sie wissen es besser als die Alten. Ich wäre da raus.

    Du wirst bald von der Frau genervt sein. Nein, ich würde meine Existenz nicht für eine Frau hinwerfen. Tut auch kein Mann, der auf junge Frauen steht und ich kenne einige davon, aber viele sind nicht bereit, sich jeder Dummheit zu beugen, die aus dem Mund der jungen Damen kommt. Sie werden eher für ihre Einstellungen belächelt und nur geduldet.

    Ein Freund von mir (deines Alters) hat aktuell eine junge Frau (23), er bemängelt immer stark, wie sie das Geld für unnützes Zeug rauswirft, nicht sparen kann, nicht selbstständig ist, nur vor den Eltern rebelliert, erst Berufsanfängerin ist, selbst auch nie in Urlaub gehen darf, denn mit 23 muss man oft die Eltern noch fragen und sie zu oft in die Disko geht, und sich ausleben will, was er für unnötig hält... ist alles dauerhafter Streitpunkt.
    Ich frage mich allerdings auch, was er sich vorstellt, bei so einer jungen Frau. Ich glaube, er wird allmählich mit der Realität konfrontiert.
    Er meint dann immer mit seinem Wissen punkten zu können, weil er älter ist, dabei hat er nur einen Hauptschulabschluss, während sie auf dem Gymnasium war. Sie wird permanent erniedrigt und als faul abgestempelt, obwohl er nicht kapiert, dass man in dem Alter eben einen anderen Lifestyle hat. Er versucht sich immer als was Besseres darzustellen, weil er so viel mehr arbeiten und wissen würde. Sie stempelt ihn als träge und energielos ab. Gute Beziehung sieht anders aus. Deren Beziehung ist vielmehr ein Wettkampf, wer besser ist, was ich allerdings wirklich auf das Alter schiebe.

    Viele Frauen beschuldigen Männer nach dem Sex! Häufig geht das aus verletztem Stolz einher, weil der Mann nicht mehr wollte oder nicht kooperativ genug war. Und jüngere Frauen sind schamloser, andere zu verurteilen! Ich denke, der FS setzt sich in die Nesseln, wenn er mit der Frau nicht Klartext redet. Einige Männer halten junge Frauen ja absichtlich hin und versprechen ihnen in späterer Zukunft etwas, das nie passieren wird.

    Ob der FS nochmal Kinder bekommt, kann er ohnehin nicht frei entscheiden. Wenn die Frau entscheidet, die Verhütung wegzulassen, dann hat er eben Pech gehabt. In Beziehungen verhütet man nur selten dauerhaft mit Kondom. Aus Erfahrung weiß ich aber, dass zwischen einem 35-Jährigen, realtiv beziehungsunerfahrenen, und einer 24-Jährigen sexuell ohnehin nicht viel laufen wird und auch die Beziehung sich müßig gestalten wird.
    Ich fände eine so junge Frau im Bett auch relativ unspannend, die weiß ja noch nichts und stellt sich an.
     
  10. Nicht der Chef oder die Kollegen sind entscheidend, sondern die Firma oder der CEO.


    Ich kenne eine Firm, wo alle Angestellten, die eine Beziehung innerhalb der Betriebsmitarbeiter, gleich 250 km in den Süden oder in den Norden versetzt wurden. Die war auch mit dem Betriebsrat so angesprochen.

    Also hatte der FS eine Entfernung von ca. 500 Km.
    Entweder er oder die Frau kündigt oder man findet sich damit ab.
     
  11. Hi, also der Vorwurf "sexuelle Belästigung" könnte doch überall auftauchen, auch wenn du die Nachbarin datest. Gut am Arbeitsplatz gibt es Flurfunk und da würde sich sowas wie ein Lauffeuer verbreiten. Aber ich habe in meinem.Freundeskreis noch NIE gehört, dass einem Mann sowas angedichtet wurde, und ich bin auch 35. Immer langsam mit den jungen Pferden.

    Beziehung am.Arbeitsplatz: gestern war eine Frage, wo Mann und Frau in einem kleinen Team zusammenarbeiten. Da würde ich auch sagen: Hände weg! Aber bei dir ist doch alles entspannt:

    Klingt doch entspannt, würde ich das auch nicht so eng sehen. Ich bin bei @void : wenn beide das Herz am rechten Fleck haben, sollte auch nach einer nicht auszuschließenden Trennung bald Gras über die Sache wachsen. Und vielleicht klappt's ja auch :)

    W35
     
  12. Ich hätte sowas vielleicht früher auch geschrieben. Aber es ist ganz falsch.

    Lieber FS es ist, wie bei uns Männern auch.
    Wir kennen unsere Geschlechtsgenossen auch wesentlich besser als die Frauen, weil wir ja auch viel besser verstehen, wie sie denken.

    Nun muss man allerdings auch jene Eigenschaften "herausrechnen", welche Frauen wirklich nur untereinander wirken lassen z.B. der Neid und die (un-) ausgesprochene Mißgunst, wenn eine Frau sich sehr sexy kleidet (vielleicht sogar eine besser trainierte Figur hat) und die anderen eher nicht.

    Sowas muss mich als Mann wirklich nicht interessieren.

    Lieber FS, wenn Du etwas mit der Frau anfängst, dann hole das Thema sofort von der Firma weg.

    Also muss die ganze Fliterei , Kommunikation, Baggerei, sowie das Dating ausschließlich in der Freizeit laufen, niemals in der Firma.
     
  13. Deswegen schrieb ich ja: wer sich fair verhält, wird auch nichts zu befürchten haben.

    Wenn ein Mann sich so verhält und die Frau mit falschen Versprechungen hinhält, um sie ins Bett zu locken, muss er sich auch nicht wundern, wenn die Frau dann ebenso unfair agiert, wenn sie es checkt.


    Ja, absolut. Denn dann sieht die Frau auch, dass er wirklich privat Interesse hat und sich nicht nur gegebenenfalls vor den Kollegen das Ego polieren will.
     
  14. Es gibt ein Privatleben außerhalb der Firma und das geht keinen etwas an. Wenn man ohnehin räumlich getrennt arbeitet sehe ich keine Probleme, so lange man sich im Betrieb neutral verhält und nicht rumturtelt. Ich war in der selben Situation, inklusive ziemlichem Altersunterschied, und obwohl die Beziehung später nach Arbeitsplatzwechsel und Umzug auslief, denke ich gerne daran zurück. Es war übrigens alles andere als langweilig eine Firma aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und sich darüber auszutauschen.
     
  15. Leute, vielen Dank für eure teils sehr ausführlichen Antworten, die meine Befürchtung teilen! Lieber nichts machen. Im Prinzip habe ich dem nichts hinzuzufügen. Obwohl, wenn’s mir langweilig sein sollte, schreibe ich vielleicht noch was zu „Mann54“, der in Wahrheit eher eine frustrierte, mindestens 30-jährige Frau zu sein scheint. Sorry, aber der Post trieft aus jedem Satz förmlich vor Missgunst und lässt ein persönliches Problem mit Männern vermuten. Mehr dazu wie gesagt, nur falls es mir langweilig werden sollte.
     
  16. In den letzten Tagen ist mir klar geworden, wie manche von euch geschrieben haben: Die ganze Sache ist allein wegen einer Sache zum Scheitern verurteilt: Ich komme überhaupt nicht mit der Weltanschauung von Leuten in diesem Alter klar. Das geht überhaupt nicht. Ich beschäftige mich zwar schon eine Weile nicht mehr so mit Politik, aber das wird nicht helfen, zu ignorieren wie katastrophal ich die Ansichten von Leuten in diesem Alter halte. Das kann nur scheitern. Und dann bin ich garantiert irgendwann der alte, weiße, heterosexuelle Mann – das Übel der Welt. Da spielen andere Gemeinsamkeiten oder Sex überhaupt keine Rolle, daran wird es definitiv scheitern. Das wurde mir gestern klar, als ich 2 Mädchen in etwa diesem Alter reden hörte.

    @Zuhii: Ich bin übrigens vasektomiert – mir kann man kein Kind anhängen. Wenn mir eine Frau ihre Schwangerschaft offenbaren würde, hätte ich nur ein Grinsen im Gesicht und wäre weg.
     
  17. Ich würde dir empfehlen, mal raus zu gehen und mit echten Menschen zu reden. Deine Beiträge strotzen nur so von Vorurteilen: Alle Frauen Mitte/Ende 30 wollen ganz dringend Kinder. Alle Menschen Mitte 20 haben "diese" politische Meinung.

    Leute mit Vorurteilen wirken nicht sympathisch. Werde mal etwas offener, dann klappt es auch mit der Partnersuche.
     
  18. Es sind doch aber nicht alle gleich, ich denke da solltest du schon genauer hinsehen.

    Ich habe festgestellt, dass diejenigen, die wirklich durch eigene Arbeit sich ihren Lebensunterhalt verdienen müssen, tendenziell eher nicht diese linksgrüne Gutmensch-Einstellung aufweisen. Das ist es doch, was dir sauer aufstößt?

    Das erlebe ich eher von jungen Menschen die sponsored by Papa nicht wissen, was die Welt kostet und keine echte Lebenserfahrung haben und die diese Mainstream-Meinung vertreten, ohne weiter darüber nachzudenken.

    Ich habe eine Tochter Mitte 20 und erlebe somit auch ihr Umfeld mit.

    Aber ganz ehrlich: ich hab den Eindruck das du dich einfach nicht traust und deswegen Argumente dagegen suchst... ;-)
     
  19. Hallo GreenandBlue,
    Ich würde mich nicht verrückt machen lassen von diesen ganzen Mitteilungen, schließlich ist es dein Leben. Man kann sich nicht aussuchen in wen man sich verliebt.
    Deine Kollegin ist mag sicherlich geistig schon reifer sein, als andere Damen in diesem Alter.
    Ich finde man kann das Thema Mann und Frau in diesem Alter wirklich nicht verallgemeinern.
    Es gibt tatsächlich auch Männer (bestimmt auch Frauen) bei mir in der Firma, die meiner Meinung nach mit 50 Jahren, sich noch sehr kindisch verhalten.
    Manches hängt vielleicht auch von der jeweiligen Stimmung der Person ab z.B. ist diese Person gestresst, hatte sie gerade ein Konfliktgespräch mit einem Kollegen, etc.
    Du solltest erstmal herausfinden, wie deine Kollegin so denkt. Spreche sie an, nur von einem oder mehrmaligen Gesprächen, sollte man keine Entscheidung fällen.
    Das kann man übrigens hilfreicherweise auch auf andere Lebenssituationen beziehen. ;)
    Höre auf dein ICH!!!
    Was willst du?
    Ich wünsche dir alles gute!
     
  20. Bin gerade auf die Idee gekommen, mal mit meinem Facebook-Profil (gerade erst daran gedacht, dass ich noch eins habe) ihres anzuschauen. Thema hat sich damit definitiv erledigt. Was ich da gesehen habe, spricht eindeutig dafür, dass es nichts werden kann.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)