1. mensch marco, das alles schreibst du jetzt? dein Ergänzungspost sagte mehr über euch beide als dein starteintrag in diesem thread... ;-)
    Ich sehe vor allem zwei wahrscheinliche Varianten.
    1) Sie hat jemanden anderes kennengelernt und muss jetzt mit euch beiden irgendwie klarkommen. Sich bei ihm nicht mit dir blockeieren und zugleich dir gegenüber ja auch agieren müssen, obwohl da wer anderes ist
    2) Sie hat Angst. Angst davor, sich voll auf dich einzulassen. Er ist 16 Jahre älter, es fühlt sich super an, aber - er ist 16 jahre älter! Wieso muss ausgerechnet er, verdammt noch mal, 16 Jahre älter sein als ich?

    Gib ihr Zeit. Und du darfst durchaus auch mal nachfragen und ihr sagen, dass du ihren Rückzug wahrnimmst , ihn dir nicht erklären kannst und ihn sehr schade findest. m/44
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
    • # 31
    • 13.05.2016
    • Frau
    Intim ja, aber nicht sexuell. Ich denke da eher an das Bedürfnis nach einem Vater, väterlicher Geborgenheit, genau so, wenn der FS beschreibt, dass sie Nähe zu ihm suchte, aber immer nur Schmusen wollte, nicht Küssen oder mehr.
    Viele jüngere Frauen sind ohne die regelmäßige Anwesenheit ihres Vaters aufgewachsen, da ihre Eltern getrennt waren/ sind. Ich bin fest davon überzeugt, dass Frauen, die mit einem mehr als 10 Jahre älteren Mann anbandeln, sich nach den väterlichen Anteilen bei dem Mann sehnen, weil sie diese nie ausreichend bekommen haben.
    Eine hübsche junge Frau stellt dann bald fest, dass es total leicht ist, mit älteren Männern anzubandeln, weil Männer ab ca. 35 J. so gut wie immer hocherfreut sind, wenn eine attraktive, viel jüngere Frau sich für sie interessiert und solch eine Frau so gut wie nie zurückweisen würden.
    Hübsche Frauen mit Vaterkomplex haben es daher sehr leicht, weil sie im Prinzip jeden der älteren Männer haben können. Sie können dann die Prinzessin spielen, weil ein Mann bei einer so jungen Frau viel mehr in Kauf nimmt, um sie nicht zu verlieren.
    Pech für Frauen wie mich, die nie in ihrem Leben auf ältere Männer standen, nicht mit 20, nicht mit 30, nicht mit 40, weil sie einen anwesenden, zugewandten, fürsorglichen Vater hatten.


    w50
     
  2. Das hat nichts mit ihrer letzten Beziehung zu tun.
    Du hast ihr klar gezeigt, dass Du mit ihr schlafen willst und sie hat einfach für sich entschieden, dass sie es nicht will.
    Mag sein, dass es ihr zu schnell ging, aber es hört sich eben ganz danach an, als ob sie einen Riegel vorgeschoben hätte.
    Sie will nicht mehr.
    Verliebt ist sie wohl nicht, sonst würde sie sich melden und Dich sehen wollen. Wenn man verliebt ist, gibt es kein "zu früh" für Sex - finde ich zumindest.
    So richtig verliebt hörst Du mich aber auch nicht an. Du willst sie eben unbedingt und du findest sie sexy, weil sie jung und intelligent und hübsch ist.
    Was würde sie an Dir mögen?
    Du magst ihre blonden Haare, die langen Beine, ihre Jugend und ihre Schlagfertigkeit. Und was mag sie wohl an Dir?
     
  3. Hallo Marco, deine Ergänzungen verändern das Bild ganz schön. Wenn du sie schon besser kennst, trau dich einfach, darüber zu sprechen. Was dieses Verhalten bei ihr verursacht - keiner hier kann es wissen, nur sie selbst. Du tust ihr ganz offensichtlich gut - in deinen Armen einschlafen, dich dauernd berühren wollen - all das spricht ja eine eindeutige Sprache. Aber das nicht Weitergehenwollen und sich gleichzeitig nicht Zurückziehen kann auch Ausdruck einer großen Unsicherheit sein. Sie weiß womöglich selbst nicht, was sie möchte. Und dass sie der Altersunterschied daran hindern sollte, sich mit dir im Bett zu vergnügen, glaube ich nicht - dafür, dass du "nur" ein väterlicher Freund sein sollst, ist sie ja schon zu weit gegangen.

    Du beschreibst sie als selbstbewusst (loses Mundwerk). Vielleicht ist das dein Denkfehler. Man glaubt nicht, wie viele Menschen es gibt, die ihre Unsicherheit nahezu perfekt hinter einem sicher anmutenden Auftreten verbergen. Gerade unsicheren aber attraktiven Frauen und / oder beruflich erfolgreichen Frauen gelingt das mitunter ziemlich gut - sie wissen, wie sie sein müssen, um gut zu "funktionieren", aber oftmals nicht, wer sie eigentlich sind. Sie haben gelernt, was gut ankommt, aber nicht zu erspüren, was sie für ihre innere Zufriedenheit brauchen, und wie sie daran kommen. Innerlich geht ein großes Drama ab, dass für Außenstehende unsichtbar ist.

    Du selbst bist ja auch nicht der Sicherste - oder du hättest wohl hier nicht geschrieben, um zu fragen, was du tun ist.

    Trau dich mal, das ganze anzusprechen. Du kannst ja aber auch noch ein bisschen mehr von euch erzählen, damit wir uns hier ein besseres Bild machen können - habe das Gefühl, wir wissen viel zu wenig, um dir wirklich gute Tipps zu geben. Das merkst du auch daran, dass die Hinweise hier in alle möglichen Richtungen gehen. Je besser sich ein FS beschreibt, desto klarer und einstimmiger werden hier auch die Kommentare.
     
  4. Oje, ein , alter Mann schmollt, weil die 15 Jahre jüngere, attraktive Frau nicht Hals über Kopf mit ihm in die Kiste springt. Was DU von ihr willst, ist ziemlich klar. Was kannst du IHR aber im Gegenzug bieten, das sie nicht an jeder Ecke attraktiver, jünger, statushöher und großzügiger- schlicht einfach in besserer Version von dir findet? Es ist lustig, wie kreativ Männer werden können, wenn es um das Umdeuten von für sie unliebsamen Faken geht. Dann werden plötzlich die komischsten und verdrehtesten Theorien, wieso die Frau so handelt und tickt, aus dem Hut gezaubert. Dabei bist du ihr einfach zu alt, zu hässig zu geizig, zu was weiß ich. Sie steht schlicht und ergreifend nicht auf dich und hat bei dem Altersunterschied im Gegensatz zu dir die passende Nachfrage.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  5. Jetzt lass' aber mal die Kirche im Dorf. Die beiden sind seit längerem miteinander bekannt und es entwickelt sich zunehmende Vertrautheit, soviel, dass sie mit ihm in einem Bett übernachtet, obwohl er ihr klar vermittelt hat, dass er gern Sex mit ihr hätte. Sie ist nicht wutschnaubend abgehauen, sondern ihre gesetzten Grenzen wurden respektiert. Da wird sie nichts von der Aversion gegen ihn haben, die Du hier beschreibst.
    Ich denke auch, dass sie nicht auf ihn steht, dass sein sexuelles Interesse einseitig ist, aber das ist nicht nur in dieser Konstellation so, sondern Normalfall, dass mehrheitlich nur einer von beiden interessiert ist - dann wird das nichts. Sie schätzt ihn als Freund und will den freundschaftlichen Kontakt aufrecht erhalten.

    Es ist doch nicht so, dass für eine schöne junge Frau partnerschaftsgeeignete junge Männer Schlange stehen. Sie hat mehr Auswahl als Normalofrauen, aber auch ein Vielfaches an komplett untauglichen und unerwünschten Interessenten, mit denen sie noch nichtmal befreundet sein will wie mit dem FS.

    Wenn das Interesse nur einseitig ist, ist es meistens schwierig wieder auf unbelastete Freundschaft umzuschalten, weil beide die Dysbalance im Kopf haben. Das wird der Grund für Ihr ambivalentes Verhalten sein, nicht dass der FS eine Zumutung ist.
     
    • # 36
    • 14.05.2016
    • frei
    Du kennst die Frau schon lange und ihr habt viele tolle Gespräche gehabt. Das hört sich doch super an. Du bist also richtig in sie verliebt, stimmt's ?
    Dann ist es doch toll, wie es läuft. Da du sie wirklich gern hast, hast du sicher kein Problem, ihr gut zu tun, also mit ihr nur zu kuscheln und deine eigenen Triebe zurückzustellen.

    Variante: du bist leider nicht in sie verliebt, findest sie aber sehr anziehend, vor allem sexuell.
    Nun, auch das ist vollkommen legitim und mündet, bei passendem Äquivalent wohl schon ab und zu in eine Affaire oder gar kurze Beziehung. Da du, wenn ich dich richtig verstehe, nicht nur erheblich älter, sondern auch unattraktiver bist als die Frau, wirfst du eben das in die Waagschale, was Männer in deiner Situation üblicherweise tun: hohen Status und Vermögen, an beidem mußt du die Frau aber auch teilhaben lassen, sonst ist es ja kein Deal.

    Variante wie vor, jedoch du leider ohne auffallenden Status und Vermögen: was kannst du stattdessen in die Waagschale werfen, damit es zum Deal kommt ?
    Es muß aber etwas sein, das nicht auch alle im Alter und Attraktivitätslevel zu der Frau passenden Männer zu bieten haben.

    Falls es da nichts gibt, frage dich bitte ganz selbstkritisch, warum die schöne junge Frau sich in die verlieben sollte, wenn du es nicht bist.

    Aber nehmen wir jetzt erst mal an, dass du es bist.
    Dann sei einfach immer und unaufdringlich für sie da. Höre ihr ganz viel zu, hilf ihr, nimm ihre Bedürfnisse wahr und sie als wertvollen Menschen. Vermittele ihr, dass du sie auch lieben würdest, wenn sie so alt wie du und unattraktiv wäre. Einfach weil sie sie ist.
    Das zieht deine Waagschale ganz tief nach unten und dann kann es sein, dass sie sich tatsächlich auch in dich verliebt und dann wohl auch mit dir schlafen will, egal wie du nackt aussiehst ( ich darf das sagen, ich bin ja auch etwa so alt wie du und nackt auch nicht gerade der Kracher ).
    Aber bitte verhalte dich nur so, wenn du wirklich in sie verliebt bist, sonst wäre es Heuchelei, aber das machst du doch sicher nicht, stimmt's ?

    w 49
     
  6. FS, lies Dir den ganzen Beitrag von TiniHH dreimal durch. Sie verabsolutiert etwas, aber dessen ungeachtet findest Du darin hilfreiche Perspektiven.
    In Deinem konkreten Fall würde ich bzw. wäre ich auf Abstand gegangen. Wobei ich Dir erzählen kann, dass ich früher ähnliche Situationen durchaus erlebt hatte. Sie hatten entweder mich sehr bald nicht mehr interessiert oder halt (damals) meinen Jagdinstinkt geweckt. Stets war dann aber mein Interesse erloschen, sobald die Jagd (endlich) "erfolgreich" war. Für mich hatte ich daraus gelernt, auch auf das Jagen zu verzichten.
    Dass ich dann eine deutliche jüngere Frau kennen- und lieben-lernte... das war eher Zufall. Ich hatte mich nicht auf eine jüngere Frau versteift - weshalb auch?
    Fazit: rechtzeitig loslassen ist auch eine Kunst.
     
  7. Hallo, Projektion?!
    Ich hab mit 28 mal ne längere Affäre mit einer tollen 39jährigen Frau gehabt. Sie hat mich verführt, mir komplett den Kopf verdreht und konnte mir unendlich viel mehr bieten als ich ihr. Sie hat mich regelrecht wach geküsst als Mann. Das funktioniert andersrum mit älterem Mann und jüngerer Frau sehr wohl auch.
    Es ist immer die Frage, was beide gerade wollen brauchen und suchen. Für eine echte Langzeitbeziehung mit Familienperspektive mag der FS zu alt sein für die 30jährige. Für ne längere intensive Affäre, F+ oder ähnliches könnte er ihr möglicherweise weit mehr bieten als 25-35jährige Männer. m/44
     
  8. Also zuerst mal wurden im obrigen Post die Anführungszeichen von Seiten der Mods gelöscht und um bei diesem Fall zu bleiben: Der 16 Jahre ältere Mann beschwert sich, dass er mit der Frau schlafen möchte, sie aber offensichtlich nicht mit ihm. Zu allem Überfluss zieht sich das Objekt der Begierde jetzt auch noch zurück. Also nichts mit "wachgeküsst" und von ihrer Seite braucht sie eben nicht unbedingt eine intensive Affäre mit ihm. Wäre dem so, dann würde sie sich anders verhalten und statt dem FS ganz ehrlich zu sagen: "Du, die steht einfach nicht wirklich auf dich." wird er hier in seiner Wunschprojektion bestärkt und bekommt von Leuten wie dir auch noch falsche Hoffnung gemacht. Männer sollten genau wie Frauen erwachsen mit der Wahrheit umgehen können und gerade so einige Männer hier können das leider nicht.
     

  9. Deine Einschätzung wirkt sehr stimmig auf mich und sehe es mittlerweile ähnlich. Da ist auf jeden Fall Anziehungskraft zwischen uns beiden und irgendetwas, was die Gute vorsichtig sein lässt. Und mich hat das verunsichert, passiert mir selten und zeigt mir, dass mir viel an ihr liegt.

    Interessant finde ich, wie manche Damen hier in dem Forum, ziemlich böse austeilen. Klingt nach Frust, da fehlt das Positive, Liebevolle und Herzliche. Das aber haben viele Jüngere, sie sind offen und positiv! Übrigens, meine letzte Freundin war 57 Jahre, positiv und reif. Habe unglaublich viel lernen dürfen, ja! Leider haben wir HH und Wien als Fernbeziehung nicht hinbekommen.
    Was ich auch noch interessant finde, dass ich als unattraktiver alter Mann beschrieben werde. Da müssen irgendwelche Projektionen mit wem durchgegangen sein. Ja ich bin 46 J alt, werde immer jünger geschätzt, meist so um die 35 - meine Herzendame meinte beim kennenlernen, wir seien eine Altersstufe, außerdem bin ich selbst auch sehr attraktiv, treibe viel Sport und mein Körper ist nach wie vor straff und schön. Also die "alte Mann" Theorie scheidet schon mal aus.
     
  10. Na ja, du hast pauschal davon gesprochen, was ältere Partner (Männer) angeblich den viel jüngeren nicht bieten können und dem habe ich meine Erfahrung entgegengesetzt. Eine davon. Egal, mit dem erwachsen damit umgehen sollen, gebe ich dir ja Recht, nur darf man das auch von einer 30jährigen durchaus schon erwarten, oder?
    Keiner von uns hier kann wissen, was in der Frau in diesem Fall genau vor sich geht und "Leute wie ich" haben hier doch bereits klar festgestellt, dass sie objektiv betrachtet einen deutlichen Schritt zurück gemacht hat. Ob das bereits ein endgültiger Rückzug war oder ein auf die Bremse steigen, lässt sich aus der Ferne nun wirklich nicht mit Sicherheit beurteilen. Die Wahrscheinlichkeit liegt m.E. bei über 50%, aber wer weiß?
    Und die "Ablehnungsgründe" der Frau gegenüber dem FS, die du hier eispielhaft aus dem Hut gezaubert hast (alt, hässlich, geizig...), die sind nichts anderes als -stark abwertende - Projektion. Der naheliegendste Grund wäre übrigens ein völlig wertungsfreier gewesen: mangelnde sexuelle Anziehung... m/44
     
    • # 42
    • 15.05.2016
    • frei
    Was ist schon die Wahrheit ?
    Wir alle hier im Forum wissen es nicht.
    Auch der FS weiß es nicht.
    Und vielleicht noch mal mal unbedingt die junge Frau.

    Ich finde es gut, wenn wir hier Möglichkeiten aufzeigen.
    In manchen Threads ist sich die Gemeinde sehr einig, wie z.B. bei dem aktuellen, in dem eine Frau von ihrem lieblosen Mann furzend mitgeteilt bekommt, er finde sie zum kotzen und Sex nach seinem Geschmack dauere zwei Minuten. Alle raten der bedauernswerten FS das Naheliegende, auf das sie offenkundig selbst noch nicht gekommen ist, nämlich sich zu trennen.
    In anderen Threads teilt sich die Gemeinde in zwei Lager und empfiehlt, wie im aktuellen Beispiel, keinen Ring zu schenken, da das als Symbol mißverstanden werden könne, oder sich locker zu machen, ein 'links' einzugravieren und der Frau nonchalant den Ring nebst Ansage, sie solle sich bloß nichts drauf einbilden zu überreichen. Hier bekommt der FS zwei Meinungen mit Untervarianten, die ihm zwar nicht sagen, was richtig ist, aber ihm vielleicht eine eigene Entscheidung zu ermöglichen.

    Das ist der Sinn eines solchen Forums und nicht, die Wahrheit zu finden.
    Ich hatte den Poster nicht so verstanden, als halte er seine Lösungsmöglichkeit für wahrscheinlich, sondern als wolle er eine weitere, wenn auch unwahrscheinliche zu den vorher schon vielfach geäußerten ergänzen.

    Und auch das hatte ich lediglich als grundsätzliche Ergänzung, nicht als wahrscheinliche Option im vorliegenden Fall verstanden. Denn dass dieser FS der jungen Frau sehr viel bieten möchte, wonach sie sich sehnt, sieht nach den Posts des FS eher nicht so aus. Er will vor allem, dass sie ihn endlich ranläßt. Und das ist sicher nicht das, was die junge Frau als verlockendes Angebot versteht.

    w 49
     
  11. Auch bei mir, FALLbezogen, es gibt sicher "alte" Männer, die "jungen" Frauen einiges geben können- was das ist, darf jeder selbst für sich interpretieren ;-)
    Wenn ein Part den Rückwärtsgang einlegt, ist das erst mal Aussage genug. Wieso da mit komischen Theorien rumfabulieren, erschließt sich mir einfach nicht.
     
  12. Ähm, du? Die mangelnde "sexuelle Anziehung" erschließt sich auch bei Frauen zu 99% aus unliebsamen optischen Attributen. Männer 30+ unterliegen da wohl wirklich meist noch der irrigigen Vorstellung, dass männnliche Optik bei Frauen als Selektionskriterium nur sehr wenig zählt.

    Von PUA Seite wird das ja gerne bestätigt, dass ein Mann nur "schlagfertig" sein muss (über die Fähigkeit verfügen muss, die Frau kurzfristig gut niederquatschen zu können) und dann sind Status, Gewicht, Otpik, Zähne, Figur, Größe, Alter...vollkommen egal. Tut mir leid, besonders bei Männern die zunächst einmal primär für eine Affäre in Frage kommen ist es das nicht. Da sind auch bei Frauen Optik und Jugend das entscheidende Auswahlkriterium. Ganz egal, was dir manche Frauen vielleicht aus Höflichkeit und bei direkter Nachfrage darauf sagen. Sobald sie die Auswahl hat, wird sich auch die Frau bei unverbindlichem "Laufenlassen" für das optisch bessere Gesamtpaket entscheiden.
     
  13. Lieber FS,
    ich könnte mir vorstellen, dass hier der Hase im Pfeffer liegt.
    Kein Mensch sieht mit 46 aus wie 35. Ich kenne wirklich niemanden, bei dem das der Fall wäre, auch nicht bei Models oder Promis, die ja oftmals viel Zeit und Geld in ihr (jugendlicheres) Aussehen stecken. Ich zweifele nicht daran, dass du dich gut gehalten hast, aber eben für dein Alter. Also besteht bei dir und deiner Herzensdame dahingehend ein Gefälle, welches du mit anderen Dingen ausgleichen müsstest. Ich schließe mich insoweit den Ausführungen von frei an, das sehe ich auch so.
    Allerdings fehlt da vielen Männern der realistische Blick auf sich selbst und das ist sehr abtörnend. Ich habe mich auch schon mit älteren Männern getroffen (allerdings nicht so viel älter) und mich hat es sehr genervt, dass es den Herren anscheinend nicht bewusst war, dass wir nicht auf einem Level waren. Vielleicht ist das auch bei euch der Fall.
    Du bist für eine 30jährige ein alter Mann, sieh es ein. Wenn du sie gewinnen willst, musst du etwas bieten. Ich meine damit nicht Geld und Geschenke, sondern Wertschätzung für die Möglichkeit, eine viel jüngere, attraktive Frau treffen zu können.
     
  14. Lieber FS, liebe alle,

    Ich bin etwas erstaunt darüber, was hier so alles postuliert wird. Es wird gesagt, dass auch bei Männern Jugendlichkeit prinzipiell attraktiver ist und auch dass eine Frau, die sich für einen (selbst erheblich) älteren Mann interessiert, an sein Geld will bzw. einen Vaterkomplex hat.

    Aus diesem Grund möchte ich gerne meine Sichtweise darstellen, zumal ich wohl in die gleiche Altersspanne falle wie die Angebetete des FS.

    Um gleich vorab mit den Vorurteilen aufzuräumen:
    Ich bin 34, studiert, berufstätig, erfolgreich. Kinderwunsch ist bereits erfüllt. Ich habe eine sehr gute Beziehung zu meinem Vater, der immer präsent war und sich bestens um mich und meine Geschwister gekümmert hat. Ich bin schlank, sportlich und kann mich über einen Mangel an männlichem Interesse (von 18 bis 68) nicht beklagen.

    Ich finde Männer in meinem Alter völlig uninteressant. Ideale Zielgruppe: 40-50. Ein Mann der gar jünger ist als ich kann mich absolut nicht vom Hocker reissen. Ich empfinde sie als zu kindisch und zu unerfahren.
    Da ich selber sehr viel Sport mache und häufig in Fitnesscentern/Schwimmbädern unterwegs bin, kann ich sagen, dass Männer 45+ (entsprechende Wartung vorausgesetzt!) den Vergleich mit selbst sportlichen 30- oder 35-Jährigen nicht scheuen müssen. Plauze sieht man leider auch sehr oft bei Herren < 30 und bei ihnen sieht sie kein bisschen attraktiver aus als bei jenen > 50.

    Obwohl ich finanziell unabhängig bin (und das auch komme was wolle bleiben will), bin ich nur an erfolgreichen Männern interessiert. Damit meine ich nicht reich. Aber ich kann mich nur für einen Mann erwärmen, wenn er es zu etwas gebracht hat (beruflich oder anderweitig). Und das hat absolut nichts damit zu tun, dass ich mich aushalten lassen will. Ich bin einfach selber zielstrebig und diszipliniert und kann keinen Mann respektieren, der mir in dieser Hinsicht nicht wenigstens ebenbürtig ist.

    @FS
    Aus meiner Sicht hat die Frau schon viel Körperliches zugelassen. Wenn ich jemanden unattraktiv finde, sind mir Berührungen zuwider. Sie wirkt auch sonst interessiert. Zeige weiter dein Interesse und auch klar, dass du an ihr als Frau interessiert bist, aber bedränge sie nicht, sondern zeige ihr, dass sie sich darauf verlassen kann, dass du ihre Grenzen akzeptierst.
     
    • # 47
    • 16.05.2016
    • void
    So einen ähnlichen Verdacht habe ich auch. Was mich wundert - die Frau ist 30, sie merkt, er will Sex mit ihr, sie wehrt ab und schläft in seinen Armen ein. Das ist, falls sie wirklich schon genau weiß, dass sie ihn nicht will und nie wollen wird, ziemlich egoistisch. Vielleicht sieht sie ihn als väterlichen Freund, aber mit einem solchen Abstand, dass sie seine Bedürfnisse komplett ausblendet und ihn als uneigennützigen Vater, der ihre Bedürfnisse an erster Stelle zu sehen hat und selber "hungert für sein Kind", einordnet? Ich meine dieses Phänomen, dass junge Menschen manchmal zeigen: Die älteren Personen sollen für sie sorgen, obwohl es um ihre Arbeit z.B. geht oder wie hier um sexuelle Bedürfnisse. Das wird einfach nicht als gleichwertiges Bedürfnis gesehen, sondern vom anderen Nachsicht ohne Ende abverlangt. Ich glaube, das ist auch der Reiz mancher Beziehung zwischen Menschen mit großem Altersunterschied. Der ältere Mensch sieht seinem Küken alles nach, auch Allüren, Zickereien und Egoismen, während der jüngere Mensch in der Position des "Kindes ohne Lebenserfahrung" bleiben soll.

    Sie hatte ihn ja anscheinend erst in ihrer Altersklasse eingeordnet und dann erst erfahren, wie alt er ist. Ob das eine Hemmschwelle erzeugt hat - wer weiß. Mir wäre das früher so gegangen, aber ich hab mich mit Ende 20 auch in einen 42jährigen Mann verliebt. Rückblickend kann ich sage: Der sollte mir in einer äußerst stressigen und verwirrenden Lebenssituation (wegen zweier familiärer Krankheitsfälle) eine Schulter zum Anlehnen sein und ich hatte mir auch vorgestellt, mit ihm zu reden und Spaß zu haben und das alles, aber ich hab auch nie an Sex mit ihm gedacht. Hm.

    Das mag stimmen, aber junge Menschen können das Alter von älteren schlecht schätzen. Und wenn es so ist, wie bei mir früher, ist alles ab der Grenze, die ich für Partner angesetzt hatte, zu alt gewesen. Bis ich mich in den 14 Jahre älteren Mann verliebt hatte. Allerdings eben nur im romantischen Sinne und wirklich als Vaterfigur, die Halt im Leben geben sollte. Aber ich wäre sehr hinterher gewesen, den jeden Tag zu sehen.
     
    • # 48
    • 16.05.2016
    • frei
    Na klar, das glaube ich dir.
    Es gibt nichts, was es nicht gibt.
    Manche Frauen stehen auf kleine Männer, oder auf dünne, auf solche, die gackernd lachen oder derbe Witze reißen.
    Vielleicht gibt es sogar Frauen, die darauf stehen, wenn der Mann keine Haare hat oder einen flachen Po.
    Es gibt ganz sicher viele Frauen, denen das alles egal ist und es gibt wahrscheinlich Frauen, die das ein oder andere, das die Mehrheit der Frauen nicht gut findet, explizit anzieht.
    Und bei dir sind es eben deutlich ältere Männer.

    Aber wie oft gibt es das ? Wie wahrscheinlich ist es, dass es der jungen Frau, die der FS toll findet, genauso geht ?

    Nun, letztlich ist die statistische Wahrscheinlichkeit aber auch wieder egal, da der FS ja nur diese eine Frau will. Dass er grundsätzlich irgendeine junge Frau will, hat er nicht gesagt, nehmen wir zu seinen Gunsten also an, dass es ihm tatsächlich um die konkrete Frau als Mensch geht.
    So gesehen hast du schon recht
    Es sind die verpaßten Chancen im Leben, die wir später bereuen, nicht die Körbe, die wir uns geholt haben.
    Ich bin ein Freund der Haltung, den Dingen auf den Grund zu gehen.
    Daher würde ich es an Stelle des FS auch wissen wollen, selbst wenn ich ( Frau frei als außenstehende Beobachterin ) nach den Ausführungen des FS nur geringe Chancen auf ein Happy End ( <- Achtung: Wortspiel ) sehe.

    w 49
     
  15. Lieber FS, du hast eine junge Frau kennengelernt, welche noch nicht solange getrennt ist. Auch ich denke, sie sieht dich als väterlichen Freund und es schmeichelt ihr sehr deine Aufmerksamkeit.
    Ich bin der Meinung, dass die ganze Initiative beim Tanzen, sie zu berühren und spüren, hauptsächlich von Dir ausgegangen ist und sie, bis aufs küssen, weniger freiwillig mitgemacht, es eher zugelassen hat. Das am selben Abend mit dem Kuscheln in deinen Armen, kam auch eher auf deinem sanften Druck zustande, da du mit ihr in dieser Nacht, schon mit ihr ins Bett wolltest, sie hat es geschehen lassen, weniger weil sie wollte.

    Sie ist keine Frau der klaren Worte, sondern gibt dir subtil einen Korb!

    Kein Küssen, keinen Sex, keine Berührungen mehr, Dir keine Gelegenheit mehr bieten, sie wie beim Tanzabend sich in diese Situation zu bringen, wo beinah, was gelaufen wäre, was sie doch nicht wollte, sonst hättet ihr euch zuvor geküsst. Sie schreibt dich auch nicht an, sondern antwortet nur. Gibt schwammige Antworten...nur hier heißt es wirklich das Gegenteil: es wird sich nichts zwischen Euch entwickeln. Vlt. denkt sie noch an Freundschaft, doch der Abend, wo sie sich dazu drängen und nachgegeben hat in deinen Armen zu schlafen, wird für eine mgl. Freundschaft zwischen Euch stehen. Noch belässt sie den Kontakt, da sie denkt, die Situation steuern zu können, im Moment ist dein Interesse als persönlicher Egopush willkommen und die Abwechslung im Alltag, welche du ihr bietest. Da Sie um deine Gefühle für sie und deine sexuellen Bedürfnisse weiß, wird sie dir, sobald sich die Treffen mit dir zur Gewohnheit werden oder das schlechte Gewissen überwiegt, dass sie Dir nicht das geben wird (Gefühle, Beziehung, Küssen, Sex), was du von ihr willst, nicht mehr antworten.
     
  16. Ja vielleicht, vielleicht auch nicht. Vor 7 Jahren war ich in einen viel älteren Mann verliebt und auch wir waren schon länger zufällig in Bekanntschaft. Nun, er war ein Lebemann und hatte nunmal eine recht frauenreiche Vergangenheit, war aber auf der Suche nach einer Partnerin. Er hatte sich in mich verliebt, war aber sehr vorsichtig, ich war sehr interessiert aber auch vorsichtig. Leider ging es bei uns schief ( oder Gott sei dank, denn ich bin nun gut liiert!?) eben nach so einer Nacht..die sexuell hätte werden können.
    Ich wollte erst langsam die körperliche Nähe aufbauen, eben weil er mir schon vertraut war aber nicht im sexuellen Bereich. Er fühlte sich von mir zutiefst zurückgewiesen, glaubte auch nicht, dass es mir einfach zu schnell ging sondern war von überzeugt, dass ich ihn eh nicht attraktiv genug fände und es keinen Sinn macht.
    Tja und dann war es unmöglich für mich an ihn ran zu kommen.
    Wir haben das ganze ein Jahr später mal im Gespräch aufgedröselt. Ein Missverständnis...nunja..wer weiss wie viele es zwischen uns sonst noch gegeben hätte.
     
  17. Die ganzen Vermutungen, warum oder ob die Frau etwas vom FS will oder nicht will, führen doch zu gar nichts.

    Ich stelle immer wieder fest, dass mangelnde Kommunikation zwischen zwei Menschen dieses Forum am Leben erhält. Bei einem Großteil vermute ich einfach die Angst vor der Antwort auf eine konkrete Frage.

    Was spricht dagegen, der Frau zu sagen, dass sich der FS mehr als nur Freundschaft wünscht? Um den Druck zu nehmen, den eine sofortige Entscheidungsforderung erzeugen würde, könnte der FS sie auch bitten, darüber in Ruhe nachzudenken.

    Kommt dann nichts mehr oder nur "ich weiß nicht, vielleicht später" oder ähnliche Wischiwaschi weiß der FS woran er ist und kann seine Konsequenzen ziehen.
     
  18. Krass was ich hier alles lese. Sie wäre es mit etwas ganz simplem? Sie wollte sich noch ein bisschen Zeit lassen? Wenn er sich jetzt auf einmal verändert denkt sie: na super.. wenn ich nichtso schnell in die Kiste will wie er dann meldet er sich weniger. .. na hoffentlich hat der FS nicht gehört sondern einfach das nächste Treffen ausgemacht und innerhalb der nächsten drei Gelegenheit dann Sex gehabt...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)