1. Geliebte vs Ehefrau und wie sind meine Chancen?

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe hier schon tagelang alles durchsucht, bin aber nicht so richtig fündig geworden.

    Vor ca. 14 Tagen habe ich in einem Streit meinem Mann "leider" die richtigen Fragen gestellt und er hat mir gesagt, dass er eine "Neue" hat. Boooom ich dachte ich Spinne.

    Kurz zu uns: Wir sind seit fast 8 Jahren zusammen, seit 4 Jahren verheiratet und haben einen 4,5 jährigen Sohn. Vor ca. 7 Wochen kauften wir noch gemeinsam einen Hund, achja ein Haus haben wir auch vor 3 Jahren gekauft. Wir gelten bei allen und das nicht nur zum Schein als das Paar was sich niemals trennt, was immer seinen Weg findet. Natürlich gibt es bei uns auch Streit, Stress durch viel Arbeit und ja er ist als Mann auch etwas zu kurz gekommen in den letzten Monaten.

    Zu den Beiden: Sie ist 10 Jahre jünger als er und er ist auch noch ihr Vorgesetzter. Es darf niemals rauskommen, denn dann haben beide ein Problem....zum Beispiel Zwangsversetzung und Beförderungssperre. Das zwischen den Beiden geht erst seit ca. 3 Wochen, angeblich hätten sie noch nicht miteinander geschlafen. Naaaaa sicher, er hat bestimmt brav auf ihrer Couch genächtigt....so dumm bin ich nun auch nicht.

    Vor einer Woche, es war bereits hier alles raus und er will sich trennen, hat er sich von mir um den Finger wickeln lassen und ist mit mir in der Kiste gelandet. Jajaja ich weiß, aber ich wollte für mein Ego wissen ob ich ihn rumbekomme....außerdem heyyy wir sind ja verheiratet.

    Wir haben uns geeinigt über Weihnachten für unseren Sohn hier nicht die Bombe Plätzen zu lassen und uns hier auch jemanden zu suchen, professionell, der uns dabei hilft dem Knirps das anständig beizubringen und uns zu zeigen wie wir gemeinsam den Kleinen auffangen.
    So nun macht Püppilein wohl Stress und stellt anscheinend Ansprüche ihn Weihnachten zu sehen. So wollte er gestern tatsächlich, entgegen jeder Absprache, zu ihr fahren. Klar, endete das hier im Streit aber er blieb dann hier und entschuldigte sich dafür, dass er so taktlos mir gegenüber war.

    Kann das wirklich Liebe sein zu ihr, wofür er bereit ist sein ganzes Leben hinzuwerfen? Nach 3 Wochen?
    Er sagt, er würde mich nicht mehr lieben. Ich bin der Meinung, dass er das aktuell nicht beurteilen könne bei den ganzen Schmetterlingen und aufregendes Momenten.
    Was geht denn bitte in ihm vor?

    Ich weiß ihr könnt mir jetzt keine Prognosen geben oder sagen was in ein paar Wochen ist. Mich würden einfach Erfahrungen interessieren und ob ich ihn erst einmal ziehen lassen soll?
    Oh Gott hätte mir das jemand vor 4 Wochen erzählt, hätte ich eine schöne große Klappe gehabt und Gebläse, dass er dann hochkant rausfliegt. Ja und jetzt.....jetzt reagiere ich komplett anders.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hey. Ich würde ihn gehen lassen. Es besteht eine gute Chance für Dich, dass er zurückkommt. Vielleicht nach ein paar Monaten. Ihr seid verheiratet, habt ein Kind und Hund und Haus. Vielen Männern wird es dann doch zu kompliziert und sie kapitulieren und gehen zu Ehefrau zurück.
    Festhalten würde ich ihn nicht. Bringt nichts.
    Die Affäre läuft im schlimmsten Fall weiter und wenn er gehen will, geht er sowieso.
     
  4. Hm, also es fühlt sich für mich gar nicht so düster an...

    Kann es sein, dass du etwas dominant bist, und "Püppilein" evtl auch daher attraktiv ist, weil er da den Macker raushängen lassen kann?

    Es klingt gar nicht so sehr nach Trennung, er blieb Weihnachten doch bei dir, hat sich sogar entschuldigt, und den Move mit dem zum Sex verführen finde ich super! Wenn du jetzt fies wärst, würdest du ihm eröffnen, dass du schwanger bist...

    Hier im Forum liest man ja immer wieder, dass Männer meistens nicht ihre Ehefrau für die Geliebte verlassen, und 3 Wochen ist echt nix. Wie soll das Liebe sein, das ist ein Ego/Hormon-trip, und das weiss er auch...

    Was jetzt dein nächster Move am besten sein sollte, ist schwer zu sagen... Ziehen lassen könnte ne Idee sein, ich glaub auch, dass er dann irgendwann zurückkommt. Viele Ehen überstehen sowas, aber ich würde schon nachforschen was die Ursachen waren/sind, sonst passiert das immer wieder.

    Manche werden bestimmt schreiben, was willst du überhaupt mit so einem, hätte ich in anderen Fällen auch, aber bei euch fühlt es sich nicht nach Ende an... Gut, er hat eine Mid oder so Life Crisis, ich würd sagen: Reden, reden, reden.

    Nur, wenn er dich echt nicht mehr liebt, und ich denke das zeigt sich auch erst in paar Wochen-Monaten, dann wird's echt nix mehr.
     
  5. Wenn das sein "Püppilein wüsste. Ihr wird er erzählt haben, zwischen euch beiden läuft nichts mehr. So oder so - er schmiert euch beide an. Dich natürlich umso mehr, da er dein Angetrauter ist.

    Halten kannst du ihn nicht, wenn er seine Midlife-Crisis ausleben will mit der jungen Dame - die jetzt schon stresst? Das kann noch was geben ...

    Könntest du dir vorstellen, ihn freizugeben? SIE soll sich um ihn kümmern. Sie allein. Du kümmerst dich nur um dich und euer Kind - und den Hund natürlich. Soll er mit ihr den Alltag leben. Umso schneller ist der Zauber für ihn dahin. Ob du ihn dann noch zurücknimmst, musst du entscheiden.
     
  6. Auf lange Sicht hat die Ehefrau gegen die Geliebte die besseren Chancen. Denn der Reiz des Neuen, des Anderen, der Abwechslung nutzt sich alsbald ab. Danach kommt wieder die Grundpräferenz zum Vorschein, die in der Mehrzahl der Fälle für die Ehefrau spricht. Es gibt ja schließlich einen Grund, sie geheiratet zu haben, welcher nicht so mal eben aus der Welt ist.

    Ein Verhältnis zwischen Vorgesetztem und Untergebener ist als solches schon hochkonfliktuös. Deren beider Verhältnis wird alsbald zu einer Belastung für beide werden.

    Von Marlene Dietrich gibt es für die meisten Grundprobleme im Geschlechterleben einen Sinnspruch; so auch für die hier behandelte Problematik, der da lautet:

    "Macht ein Mann seine Geliebte zu seiner Ehefrau, so wird ein Posten frei."

    Er hat eben Bedürfnisse, die über die Ehe hinausgehen. Da wird unabhängig von den jetzt gerade handelnden Personen, nichts daran zu ändern sein.
     
  7. Das liest sich für mich alles so locker flockig, ich kann gar nicht glauben, dass es dir was ausmacht. Was für einen Job macht er denn, das er über Nacht so weg sein kann? (auf der Couch übernachtet) Und wieso kann sich ein Arbeitgeber derart ins Privatleben reinmischen, das sind ja amerikanische Walmart Verhältnisse. Es mag mich täuschen, aber ich glaube die zwei hatten mehr Zeit als drei Wochen, wenn sie auf einmal schon Weihnachtsansprüche stellt. und dafür das du dich nicht trennen willst und meinst du könntest Püppilein aussitzen, habt ihr aber ganz schön flott den Umgang mit dem Sohn geregelt. Das, und „ich liebe dich nicht mehr“ ist schon die halbe Trennung. Ich glaube, du solltest noch etwas tiefer graben. Was in ihm vorgeht ist sicher ein ziemliches Durcheinander. Er hätte sie doch eigentlich abservieren sollen, nachdem er aufgeflogen ist. Stattdessen will er hin, wie man es dem Sohn beibringen will, ist schon geregelt, die Drohung der Beförderungssperre hat sicher nichts gebracht, irgendwann muss ja mal die Wahrheit raus, wenn sie solche Ansprüche stellt? Was in ihm vorgeht, hat er dir klar gesagt, er liebt dich nicht mehr. Ich kann mir gut vorstellen, das dich das geschockt hat. Das muss man erst mal wahrhaben können. Du wirst noch mehr Zeit investieren müssen, als „in der Kiste zu landen“. Wenn du noch was erreichen willst, solltest du Püppileins Rolle genau unter die Lupe nehmen. Auch den angeblichen Zeitraum den es sie erst gibt. Sie löst sich nicht auf, indem du sie abwertest, oder ihn einmal abhältst hinzufahren. Immerhin scheint er es was ernster zu meinen, sonst hätte er sie wie ich oben schon schrieb, abserviert. Und wie willst du in Zukunft wissen, wo er wirklich ist, wenn er einen Job macht, wo er nachts weg ist? Kannst du da noch mal Vertrauen haben? W53
     
  8. Hi,

    Ich denke nicht, dass das so in deiner Hand liegt, ob er nun zieht, oder nicht. Er wird ziehen. Offenbar ist er fest entschlossen. Er hätte euch beide offenbar fast an Weihnachten sitzen lassen für die Holde.
    Es werden wohl erstmal hauptsächlich die Hormone sein. Vermutlich bahnte sich das schon länger als drei Wochen an am Arbeitsplatz.
    Er ist in jedem Fall stark verknallt.
    "Das ganze Leben" ist mehr als acht Jahre Beziehung. Auch wenn acht Jahre Beziehung mit Heirat und Kind sicher Einiges ist.
    Du brauchst dir keinen Vorwurf machen. Er ist genauso dazu angehalten, die Beziehung zu fördern.
    Es könnte aus seiner Sicht Trost und Abschiedsgeschenk gewesen sein. Er kann offenbar Sex und Liebe trennen. Vielleicht ist er auch recht leicht herumzubekommen.
    Ich glaube nicht, dass er keinerlei Gefühle mehr für dich hat nach all der Zeit. Jedoch reichen diese offenbar nicht mehr aus. Seine Frischverliebtheit ist stärker.
    Reagiere weiterhin anderes. Denn wichtig ist, wie du erkennst, das Wohlbefinden deines Sohnes. Natürlich ist auch dein Wohlbefinden wichtig. Jedoch sehe ich nicht die grosse Chance gegen seine Frisch-Verliebtheit anzukommen.
    Die Wut herauszulassen hilft oft auch nicht gegen den Schmerz. Auf der anderen Seite ist es wahrscheinlich auch nicht gut, alles herunterzuschlucken. Wahrscheinlich stehst du noch ein bisschen unter Schock und deine Gefühle sind gerade wie betäubt.

    LG und Alles Gute.
     
  9. Ich glaube nicht, dass Frauen einen Mann einschätzen können in einer solchen Situation, sie ist 10 Jahre jünger, das dürfte das Hauptmotiv sein für den Mann, dass du in soweit gebracht hast, noch mal Sex mit ihm zu haben dürfte wohl kein Problem sein für ihn hat auch nichts zu sagen, es ist schon interessant, dass du Ratschläge von Frauen bekommst, dass er wieder zurück kommt auf deine Kosten, er kommt nicht und du würdest den tatsächlich wieder zurücknehmen, das ist ganz typisch Frau!
     
  10. Schwer zu sagen, ob das ein Problem für ihn ist oder nicht.
    Man kann nicht in seinen Kopf sehen. Das kann ganz plattes Handeln gewesen sein unter Abschaltung des Gehirns, oder auch nochmal Zuneigung.
    Möglicherweise wollte er auch seine Frau, die er offenbar irgendwo auch respektiert, nicht zurückweisen. Es ist ihm vielleicht auch einfach bewusst, dass so eine sexuelle Zurückweisung noch mal sehr verletzend wäre. Es gibt bestimmt auch Männer die ein Problem damit haben "Nein" zu sagen, weil ihnen das verletzend erscheint.
    Natürlich gibt es auch welche, die nie "Nein" sagen würden aus sexuellen Gründen.
    Er könnte sich auch selbst getestet haben, wie es um seine Gefühlslage steht.
    Oder eben die Gründe, die ich bereits nannte.
    Man weiss es nicht.

    Deshalb würde ich der FS empfehlen sich über dieses Szenario nicht mehr allzu große Gedanken zu machen.
    Ich würde auf jedenfall an Stelle der FS mir keine Chancen ausrechnen, nur weil sie nochmal im Bett landeten.
    Das kann ein Fehlschluss sein. So ein sexueller Kampf um einen Mann ist auch irgendwie fern von Würde. Zumindest aus meiner persönlichen Sicht.
    Aber auch eine solche Handlung ist angesichts von Schmerz oder gar Verzweiflung aus Liebe nachvollziehbar.
     
  11. Das verstehe ich nicht. Niemals hätte ich das noch gemacht, nachdem er bereits mit der anderen (höchstwahrscheinlich) im Bett war. Erstens wäre ich dafür viel zu stolz gewesen und zweitens - glauben Sie bloß nicht, dass Fremdgeher immer Kondome benutzen. Sie können keinen Mann mit Sex an sich binden. Aaaber sehr wohl mit mehreren Kindern und Haus. An Ihrer Stelle würde ich versuchen, die Sache auszusitzen. Er wird sowieso nach ca 3 Monaten, spätestens nach 6 Monaten, eiskalt mit ihr Schluss machen! Weil sie etwas einfordern wollen wird, weil sie unbequem wird, weil er sie dann schon oft genug durchgev**** hat, der erste Reiz weg ist. Also, falls Sie ihn behalten wollen um weiter das perfekte Paar zu sein, dann cool aussitzen. Falls es sie ankotzt, was er macht, und sie ihn infolgedessen nicht mehr wollen - bereiten Sie heimlich die Scheidung vor.
     
  12. @Schalumpi
    Das Positive zuerst: Ihr redet miteinander. Und er ist ehrlich und offen zu dir! Das ist eine Ausnahme. Die meisten Männer lügen doch, wenn sie eine Affäre laufen haben. Ihr mögt und respektiert Euch als Eltern. Ich würde eine Paartherapie versuchen. Aber ich muss dir ehrlich sagen, dass du gegen eine 10 Jahre Jüngere keine Chance hast. Er ist in der Midlife Crisis und frisch verliebt. Er wird dich verlassen und das tut mir sehr leid für dich. Regle das Finanzielle und das Sorgerecht. Bleibe mit Kind im Haus und bitte ihn auszuziehen. Dir steht Trennungsunterhalt zu. Blicke nach vorne und startet mit dem Trennungsjahr. Kümmere dich um dich und deine Zukunft und die Eures Kindes. Pläne einen Sonnenurlaub für dich und Kind. So eine Trennung ist ein Schicksalsschlag und auf dich als Verlassene kommt Trauerarbeit zu. Lasse dich vom Freundeskreis und Familie unterstützen. Als Alleinerziehende wirst du lernen müssen auf viele Annehmlichkeiten zu verzichten und die Männer stehen nicht mehr Schlange. Wie du selbst erfahren musstest, baggern die bei den Jüngeren. Ich denke, du hast die Schwere der Lage noch nicht erfasst. Er lässt dich und sein Kind eiskalt sitzen, um mit einer Jüngeren neu ins Leben zu starten. Ich finde sein Verhalten nur verantwortungslos und unfair. Eure Beziehung hat das kritische 7. Jahr nicht überstanden.
     
  13. Ich glaube nicht daß es erst seit drei Wochen geht.
    Keine noch so anhängliche Frau, verlangt nach drei Wochen Bekanntschaft ohne Sex, dass der Mann Weihnachten bei ihr auf dem Sofa sitzt.
    Ich fürchte es geht schon viel länger.
    Er hat sich innerlich gewunden und versucht es zu verdrängen.
    Auf heile Welt zu machen.
    Hätte er es seiner Partnerin also dir wirklich nach drei Wochen gesagt, wäre die Bindung zu dir sicher stärker gewesen.

    Alles gute für dich!
     
  14. Das sollte aber ganz dringend rauskommen. Als Vorgesetzter hat er grob seine Stellung missbraucht.
    Denk doch mal nach. Die beiden sind in einer Berufssparte mit entsprechenden Konsequenzen was Dir als gehörnter Ehefrau nur zu arbeitet. Andere würden sich solche Konsequenzen wünschen.
    Dass ER sich wünscht, dass ER die Folgen SEINES Handelns nicht ausbaden will und hofft, es kommt nicht raus, nachvollziehbar. Verstehe nicht, wieso Du Dich nicht als separate Person siehst mit reinem Gewissen.
    Also ab ans Mailen, Faxen und Briefe schreiben damit die beiden die Konsequenzen ihres selbst gewählten Tuns tragen.

    Desweiteren habe ich den Eindruck du siehst es mit sportlichen Ehrgeiz der Frau, die du mit Püppi doch eindeutig abwertest - deinen Ehemann wertest du jedoch nicht ab, deinen Ehemann wieder auszuspannen. Was soll das denn? Kein Liebeskummer bei dir, Hauptsache nur der Püppi den Mann ausspannen.

    Sortiere dich und höre auf die Frau abzuwerte, sondern werte deinen Mann ab und sorg dafür, dass er bloss nicht der Zwangsversetzung und Beförderungssperre entkommt.

    PS: Ejscheff, mein Beileid - las eine Sache an anderer Stelle
     
    • # 13
    • 26.12.2019
    • void
    Schwierig, was dazu zu schreiben. Also Fakten sind: Er ist Vorgesetzter, sie zehn Jahre jünger. Klassisch klischeemäßig: Sie sieht zu ihm auf, zu Hause der Alltag. Ehefrau fühlt sich des Mannes sicher, hält sich mit Kritik nicht zurück, Geliebte will ihn für sich gewinnen, und Verliebtheit bewirkt ja sowieso, dass man gern über Problematisches hinwegsieht (mal davon abgesehen, dass die ja noch keinen Alltag haben).
    Aber ob das wirklich euer Thema ist, weiß ich nicht.
    Weiß ich nicht, wie ich das jetzt aus seiner Sicht einordnen würde. Vielleicht war der Reiz da, weil Du Dich schon lange nicht mehr so bemüht hast, so dass er dachte, da passiert nun sonstwas beim Sex oder er nahm es mit. Ich weiß nicht, was Du für Hoffnungen daran knüpfst. Einer, der Dich betrügt, betrügt auch die neue Frau, wobei er sich ja auch gesagt haben wird, dass Du als Ehefrau nicht wirklich als Betrug zählst.
    Also nach dem Überlegen jetzt - es wird ihn Deine Aktivität überrascht haben und er wird vielleicht nicht durchschaut haben, dass es nicht um ihn, sondern um Dein Ego ging.

    Das finde ich super. Wirklich.
    *g* Und was ist mit ihr? Das ist es nämlich als "Geliebte": Die muss immer Verständnis haben, die Ehefrau hat mehr Macht. Ich denke, er wird es mit ihr nicht abgesprochen haben, sondern ihr lediglich mitgeteilt haben, dass er es so beschlossen hat, Weihnachten mit Familie zu verbringen.
    Ja, kann es, aber ich glaube das nicht. Ich sehe eher, dass er sich was anderes von seiner Beziehung mit Dir erhofft hatte, das es nicht gab, und sie sieht nun so aus, als gäbe es das mit ihr. Glaube ich aber nicht. Und er schmeißt nicht sein ganzes Leben weg. Er will Dich nicht mehr als Partnerin und findet die Beziehungsjahre nicht wertvoll, sie als Grundlage für weiteres Beziehungsleben zu nehmen. Wieviel Illusion dabei ist, wird sich ihm zeigen.
    Ich denke, er weiß nicht, dass Beziehungführen Arbeit ist. Ob er lieben kann, sei auch noch dahingestellt. Dafür muss man sich wirklich auch selbst lieben können, und das können Menschen schon nicht automatisch. Ob Du liebst, ist auch noch die Frage. Vielleicht verfolgst Du "nur" einen Lebensplan mit Mann und hältst es für Liebe.

    Erfahrungen habe ich nicht. Aber ich lass das Geschrieben trotzdem mal stehen, vielleicht bringt es Dich wenigstens auf nützliche Gedanken.
     
  15. Ein Mann würde in diesem Falle nicht nur Sie, liebe FS, sondern auch sein Kind, sein Haus und seinen Hund verlassen.
    Er verlässt somit ein gut funktionierendes System. Das ist sehr schwierig für die meisten Männer.
    Ebenso schwierig ist gerade zu raten, ob er dies tut oder nicht. So viel Information über Sie, ihn, ihr Verhältnis, seine Werte liegen ja nicht vor.

    Somit pauschal zu sagen kann man:
    1) ja, eine Ehefrau gewinnt öfters gegen eine Geliebte.
    2) ja, Männer tauschen öfters eine ältere gleichaltrige Ehefrau gegen eine jüngere Version von ihr.

    Wie Sie sehen, beide Varianten können gehen. Sie sollten mit Ihrem Mann über seine Motive sprechen.
    Das wird Sie eher nach vorn bringen.
     
  16. Ich sehe jetzt auch nicht, dass er zurückkommt.
    Oder willst du um ihn kämpfen? Ist doch geil für ihn, wenn sich zwei Frauen um ihn bemühen. Lass ihn gehen.
     
  17. Hallo Schalumpi,
    ja er liebt Dich wirklich nicht (mehr). Wäre da echte Liebe für Dich, würde nicht passieren, was da grade passiert.
    Nimm alles, was er gesagt ernst und handle danach. ER LIEBT EINE ANDERE FRAU. DAS VERLORENE VERTRAUEN KANN MAN NIE MEHR KITTEN.

    Wenn Maenner so eine Aussage machen, meinen sie genau das was sie sagen .. immer. Und natürlich wollen sie den Stress mit der Partnerin möglichst reduzieren und haben die Neue grade erst kennengelernt und auch noch nicht mit ihr geschlafen...wissen aber schon, dass sie ein neues Leben mit ihr anfangen werden.. ich schmeiss mich weg..

    Kann es sein, dass Ihr geheiratet habt weil Du nach vier gemeinsamen Jahren schwanger geworden bist und Nägel mit Koepfen machen wolltest? Und ihm nun klar wird, dass er das alles so gar nicht wollte? Meistens liegt es gerade bei den Paaren die krampfhaft nach aussen demonstrieren, was fuer eine Traumbeziehung sie doch führen, ganz besonders im Argen.
    Ach ja.. sollte er (was tatsächlich gar nicht so unwahrscheinlich ist), doch wieder zurückrudern, dann ganz sicher nicht weil er Dich doch liebt und seinen "Irrtum" eingesehen hat, sondern weil die Neue nervt, Ansprueche stellt, das Ganze doch nicht hielt was es versprach, der Sex mit der neuen, jüngeren Haut sich schnell abgenutzt hat.. die Trennung fuer ihn doch sehr teuer wird oder was auch immer...
    Falls Du ihn doch zurück nimmst, was ich nicht hoffe aber leider befürchte, stell Dich darauf ein, dass es immer wieder passieren wird, sobald sich die Gelegenheit ergibt.

    Ich hoffe aber sehr fuer Dich, dass Du auf eigenen Beinen stehen kannst und nicht finanziell von ihm abhängig bist. Wenn Du selbst fuer Dich und Dein Kind sorgen kannst, solltest Du sofort einen Schnitt machen und positiv in die Zukunft sehen. Zudem kann es Dir dann auch völlig egal sein, ob seine Büroaffäre herauskommt und seiner Karriere schadet :)

    Alles Gute!
     
  18. Hallo liebe Schalumpi,
    erst einmal fühl Dich gedrückt. Deine Situation ist nicht einfach, mit Kind, Hund und Haus erst einmal allein dazustehen. Als unsere Tochter 5 war, ist mir genau das gleiche passiert.
    Konzentriere Dich jetzt auf Euer Leben und mach es Eurem Kind so einfach wie möglich. Keine Auseinandersetzungen vor dem Kind!
    Auch keine Instrumentalisierung nach dem Motto "Dein Papi hat uns verlassen...". Wichtig ist jetzt vor allem Euer Kind, nicht in erster Linie Du. Und lass ihn ziehen, Du kannst sowieso nicht viel tun, er tut was er tun will.
    Und erniedrige Dich nicht vor ihm, in dem Du ihm Sex anbietest, mir wäre es zu ekelhaft wenn ich mir überlegte, er käme gerade von ihr...
    Kopf hoch, Krönchen zurechtrücken, und er soll ausziehen. Alles andere ist zu schmerzhaft für Dich. Ein sauberer Cut.
    Dann kann erst mal Friede einkehren, Eurer Kind gewöhnt sich an einen Tagesablauf ohne Vater und "Normalität" kann einkehren.
    Alles andere klärt sich später.
    Und mache schöne Spaziergänge mit Deinem Hund im Wald, das tut unglaublich gut. Wenn Dir zum Heulen zumute ist zum Beispiel. Weiß ich auch aus Erfahrung.
    PS:
    ich bin zwar aus heiterem Himmel verlassen worden aber die Krise zwischen uns beiden deutete sich schon seit ca. 1 Jahr vorher an. Ich wollte es wie viele nur nicht sehen. Grab mal in Deinem Gedächtnis nach Vorzeichen und auch Deinem Anteil.
     
  19. So wie Du schreibst, hört sich das sehr überheblich von deiner Seite an. Du musst nicht verstehen, warum er nach 3 Wochen alles hinschmeißt mit dir. Er wird seinen Grund haben. Er ist erwachsen und handelt für sich alleine. Was er macht ist großer Mist, ganz klar. Aber DU wirst es nicht ändern. Da kannste mit ihm noch so oft in die Kiste hüpfen. Das war nur ein Ego Trip deinerseits.
    Als betrogene Ehefrau kann ich dir sagen: Lass' ihn ziehen. Trenne dich von ihm und er soll seine eigenen Erfahrungen machen. Diesen Kindergarten würde ich nicht mitmachen. Ich bin im Nachhinein froh mich getrennt zu haben. Mein Leben ist lebenswerter, glücklicher und einfacher ohne meinen Ex. Du musst dir vor Augen halten, das dein Mann dich gerade ohne jeglichen Respekt behandelt.
     
  20. Eine Frau die das tut macht das rein strategisch, glaubt wunderwas und glaubt einen Vorteil zu haben, der Mann macht es auch strategisch, vergleicht und nimmt den Sex mit, dass es der Unterschied!
     
  21. Ich befürchte, hier wird es keine klare Linie geben. Es könnte auf ein "Unentschieden" hinauslaufen, wenn sowohl du, als auch seine neue Flamme sich um ihn "bemühen". Das Pendel könnte mal mehr zur Geliebten ausschlagen (vor allem in den nächsten Wochen), mal mehr zu dir (in den nächsten Monaten). Fragt sich nur, ob du das 1) überhaupt willst (ist er bzw. eure Beziehung so toll und alles eine Ausnahme?) und 2) kannst (es könnte all deine Energie rauben). Das gleiche gilt für seine neue Flamme. Vielleicht findet sie ihn ja bei näherem kennenlernen auch nicht mehr so toll. Willst du ihn dann wieder zurück?

    Noch bist du sicher verwirrt, geschockt. Nimm dir einfach Zeit für dich, setze dich nicht unter Druck. Das Beste wäre, einfach bei DIR zu bleiben und nur das zu tun, was sich gut und richtig für DICH und für euer Kind anfühlt. Es wird dich zuviel Kraft kosten, krampfhaft an ihm festzuhalten bzw. gegen eine Geliebte anzukämpfen, wenn dein Mann frisch verliebt ist. Versuche zudem, dich auf euer Kind zu konzentrieren und auf der Ebene für die nächsten Wochen eine Lösung zu finden.

    Wie wäre es, wenn du anstatt ihn zu umgarnen und seine Flamme zu belauern, dich schick machst/ dir und dem Kleinen was Schönes gönnst/unternimmst, mit Freunden weggehst etc. Vier Jahre ist so ein süßes Alter. Bitte Freunde und Verwandte um Beistand, so dass du Zeit zum Luftholen bekommst, Trauer und Angst ausleben, Ablenkung/ Anerkennung findest und schließlich selbst "Beziehungsbilanz" ziehen kannst. Alles Gute dir.
     
  22. Ich werde nie Menschen verstehen, die einen Partner halten wollen, der sie nicht mehr liebt bzw. nicht mehr möchte.
    Dass du ihn gezwungen hast, Weihnachten mit euch zu verbringen. Peinlich...
     
  23. Das hört sich doch schonmal ganz passabel an.
    Da hast Du ja viele Möglichkeiten, Druck zu machen.
    Druck den er jetzt braucht, weil ersein Gehirn scheinbar völlig abgeschaltet hat.

    Erwähne ruhig öfter mal im Gespräch, dass er in seinem bisherigen Leben mit seiner Familie haufenweise Verpflichtungen eingegangen ist und lasse nebenbei Dich auch anwaltlich beraten. Das Ergebnis servierst Du ihm häppchenweise.

    Da sind Fakten, die einem als Mann schnell zur Raison kommen lassen, wenn die erste Fremdverliebheit mal etwas abgeklungen ist.

    Du klingst derzeit noch einigermaßen distanziert und nicht zu emotional. Versuche das so beizubehalten und überlege Dir ganz in Ruhe, ob Du diesen Mann jemals zurück willst.
     
  24. Sei' mir nicht bös, aber das klingt wie wenn Ihr seit Jahren keinen Sex mehr hattet...?! Ich hatte bis zum letzten Tag Sexualität mit meinen Partnern und dennoch brach eine fremde Frau mit billigen Avancen in meine Beziehungen ein. Ich denke, der Flirt mit einer anderen jüngeren Frau poliert immer das Ego der Männer. Ist es denn etwas besonderes, wenn Ihr "in der Kiste landet"? Du klingst so stolz?! Worauf?! Wie oft habt Ihr Sex? Das ist doch das Normale, dass man Sex hat, wenn man in einem Bett schläft...
    Mein letzter Partner und ich hatten eine sehr leidenschaftliche Beziehung und 2x täglich Sexualität. Wir standen uns sehr nah. Die Neue war eine Fernaffäre. Er schmachtete sie von der Ferne aus an. Es gab keinen Alltag und auch kein richtiges Kennenlernen... Es musste für ihr Visum Hals über Kopf geheiratet werden. Ich wurde auch belogen, er hätte sie erst nach unserer Trennung kennen gelernt. Dabei begann die Urlaubsaffäre während unserer Paarzeit. Ich war krankgeschrieben und er buchte einfach ohne mich! Gab es bei dir Anzeichen für eine Affäre?
     
  25. Vorab:
    Ich verabscheue Fremdgeher. Vor allem wenn es sich um Familienväter oder -mütter handelt.
    Moralisch das ganz untere Schublade, kurz vor KiFi

    Aber:
    So einfach, wie Du schreibt, ist das Leben nicht.
    Bei dem verheirateten Familienvater gibt es auch mehr Randbedingungem als diejenige, wen der nun gerade glaubt zu lieben und "zu wollen" und wen nicht.

    Das dies so einfach nicht ist, hat ja sogar die FS selbst bewiesen, in dem sie ihn mal eben für Sex herumbekommen hat. Also scheint es eher relativ zu sein, was der Man nun will oder auch nicht.

    Wenn die FS den Mann noch zurückhaben will, hat Sie dazu als Ehefrau auch eine gar nicht so schlechte Chance. Wenn sie nicht will kann sie ihn auch beruflich kaltstellen und damit massiv bestrafen. Grund dazu hat sie ja genug.

    Die FS glaubt Druck zu haben, in Wirklichkeit ist es aber genau andersherum; ER sitzt in der Falle zwischen zwei Frauen, die ihn in der Hand haben.
    Schön dumm von ihm.

    Mit Liebe und Verliebtheit ist das immer so eine Sache...man kann eben nicht nur danach leben.
     
  26. Sehe ich auch so.Ich würde ihn an die Luft setzen respektive selbst ausziehen. Und fürs nächste Mal: Es ist nicht gut, Männer längere Zeit sexuell an der langen Leine zu halten. Männer ticken halt doch anders als Frauen. Jedenfalls auf dieser Ebene. Und Sex mit der Ex ist immer drin.
     
  27. Du wirkst erstaunlich locker mit dieser neuen Situation! Ist das echt oder gespielt von Dir? Liebst Du ihn (noch)?

    Falls Du ihn noch liebst und die reale Hoffnung hast, er könnte Dich zukünftig auch wieder lieben: Finde heraus, was ihm in Eurer Beziehung fehlt! Rede mit ihm notfalls auch darüber! Und schaffe die Dinge aus der Welt!

    Falls Du wirklich nur aus purem Ego handelst: Schwärze die beiden in ihrer Arbeit an, informiere "Püppilein" darüber, dass er mit Dir immer noch feuchtfröhichen, regelmäßigen Sex hat! Und werfe ihn noch heute aus Eurem trauten Heim raus und bestelle den Scheidungsanwalt!
     
  28. Ist halt ein Machtkampf, den die FS wollte.

    Liebe FS, auch aus meiner Sicht war Dein Weihnachten verloren, versuch es doch zum Jahreswechsel besser zu machen.
    Du willst ihn ja (noch) zurück, sonst hättest Du die Frage anders formuliert. Ich und viele andere schlagen da nur die Hände über dem Kopf zusammen. Aber mein folgender Vorschlag arbeitet Deinem (er soll wieder mein sein) und dem Wunsch von gefühlt vielen anderen (pfeif auf ihn) gleichermaßen zu.
    Er muss wieder mehr Respekt vor Dir haben und Dich richtig hoch schätzen bzw. sollst Du Dir FÜR DICH wieder Respekt ihm gegenüber verschaffen.
    Teile seiner Arbeitsstelle die Fakten mit, die zu einer Beförderungssperre und Zwangsversetzung führen und das ist mir neu eingefallen:
    Schaff Dir sofort einen Elektrozaun an und lass ihn Dir gleich installieren und auf höchste Stufe scharf stellen. Wenn ihr ein Haus habt, ist meistens etwas Grünfläche drum rum. Den Code sagst Du ihm nicht. Vorher schmeisst Du ihn raus, ist doch unzumutbar für Dich mit ihm zusammenzuwohnen.
    Er kann ja bei seiner neuen unterkommen.
    Das Hausverbot wird durch den Elektrozaun auch eingehalten.
    Männer schätzen Frauen, die auf neueste Technik setzen.
     
  29. Die Geliebte wird verlieren, FALLS sie nicht ganz schnell schwanger von ihm wird, dann wird es schwer.

    Vor allem wenn es um hohen Zugewinn geht wird der Mann in der Regel doch auf den kalten Boden der Tatsachen geholt, spätestens beim Anwalt.
     
  30. Wenn du ihn zurück haben willst.
    Dann ist deine Taktik mit dem Sex gut.
    Wenn ein Mann kurz vor dem Absprung ist, ist es sicher besser ihm klarzumachen was er Gutes verliert, als wenn du die Verletzte gibst.
    Warum soll ich als Mann bei der Frau bleiben mit der ich zwar verheiratet bin aber die sonst keine Vorteile bietet. Eine Ehefrau die nur noch verletzt und beleidigt ist, ist einfach nur anstrengend und treibt ihn letztendlich ins Bett der Anderen.
    Du solltest so viel Sex wie nur möglich mit ihm haben. Koche ihm was er gerne macht und unternehme mit ihm was er gerne macht.
    Fahre seine Pflichten runter.
    Eine Bekannte von mir hat mit dieser Taktik ihre Ehe gerettet.

    Natürlich wäre es auch völlig in Ordnung wenn du ihm von jetzt ab die kalte Schulter zeigst und zum Scheidungsanwalt rennst.
    Nur dann bist du AE.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)