1. Gibt es Männer, die ihren tiefen Wunsch nach Kindern bei den ersten paar Dates selbst äußern?

    Oft steht hier, das wäre ein Tabu - aber warum wenn nicht um eine Familie zu gründen sind dann die meisten hier? Will man nicht wissen, woran man ist - auch als Mann? Oder findet Ihr Männer das auf subtilere Art und Weise heraus - falls ja, wie?
     
  2. Naja, natürlich darf man sich über Kinderwunsch ja/nein unterhalten, schließlich ist das für viele ein wirklich wichtiger Aspekt.

    Andererseits steht doch eindeutig im Vordergrund, dass man sich gegenseitig sympathisch sein muss, die Chemie muss stimmen, man muss sich mehr mit dem anderen vorstellen können. Bevor das nicht sicher ist, würde ich es unnötig finden, solche Quiz-ähnlichen Fragen abzuhaken. Zumal man prinzipiellen Kinderwunsch ja schon vorher per Mail klären könnte, falls das Profil nicht eindeutig ist.

    Ich empfehle, die ersten Treffen einfach zum Kennenlernen und Plaudern zu nutzen. Welche Themen sich ergeben, kannman zwar beeinflussen, aber ich würde keine Checklisten oder Fragekataloge abarbeiten.
     
  3. Das mit dem Tabu hast du vielleicht falsch verstanden. Für manche/viele ist es ein Tabu, eine Beziehung mit einem Alleinstehenden einzugehen. Aber Familienplanung besteht durchaus auch bei vielen Männern. Ab einem bestimmten Alter wird das natürlich immer seltener.

    Wie man's herausfindet? Die Profilangabe gibt schon mal einen Hinweis. Aber auch auf ein "Ja, sehr gerne" bei der Kinderwunschangabe kann man sich nicht immer verlassen. Es gibt eben auch Taktiker hier.

    Direkte Fragen nach dem Kinderwunsch würde ich nicht stellen. Ich zum Beispiel erwähne einfach von mir aus, dass ich gerne mal Kinder hätte und erzähle dabei gleichzeitig ein bisschen was (Oberflächliches) zu meinen Familienverhältnissen. Dazu wird sie dann schon was sagen.
     
    • # 3
    • 07.07.2009
    • Gast
    Ich habs mal beim 1. Date erlebt. Wir haben uns ins Gesicht gesagt "Mit Dir wärs gegangen, Ehe, Kinder, Alles" - jeder dem andern.

    Nur wollte sie keine Kinder mehr und so hat sie den Kontakt abgebrochen. Ihre Kleine war flügge, Mama war nach schwerer Geburt lange mit Tochter allein und wollte nun leben.

    Kinder kann man nur ganz oder gar nicht kriegen und sie wollte den Druck nicht.
     
  4. Ich mach das so: ja sehr gerne ist ein Hinweis, dann schau ich auf Beruf und Alter (Studentin wird nichts, bzw. muss man genau daraufhin ausklopfen -ich frage einfach direkt nach ihrer Lebensplanung Job/Familie); Managerin wäre der Familienwunsch unglaubwürdig; Krankenschwester o.ä. wäre ideal und glaubhaft.
    Ich sehe es nicht als Tabu, da ich eine passende Frau finden möchte, und wenn sie dann keine Kinder möchte oder zu spät (Ende 30 oder so) oder mit der direkten Art nicht klarkommen möchte/kann, dann paßt sie sowieso nicht zu mir.
    Mein ja Sehr gerne bedeutet: alles ist mit der richtigen Frau möglich (von mehreren Monaten oder bis zu 1,5 Jahren), wenn sie jung ist würde ich mir max. 2 Jahre zum kennenlernen Zeit nehmen (ich brauche jedoch nur weniger als 6 Monate um mir ein klares Bild zu verschaffen, Schicksal kann es jedoch immer geben).
    Ob ich direkt oder unterschwellig frage hängt von der Frau / der Situation ab.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)