1. Gibt es nach der Trennung eine 2.Chance?

    Ich war vor 22 Jahren kurz in einen gebundenen Mann verliebt.
    Im Frühjahr hat er mich gesucht, weil er geschieden ist.
    Es begann wie im Märchen, oder ich bin und war naiv.
    Er ist arbeitslos, ist krank .
    Ausser Spazierengehen gabs keine wirklichen Gemeinsamkeiten. Ich bin viel kulturell unterwegs.
    Er war eifersüchtig, oft wütend, schweigend und schnell am Beenden, weil er sich keine Fagrscheine zu mir leisten kann.
    Nach paar Monaten hab ich mich getrennt, worauf er mich aufs Schlimmste beschimpft hat.
    Im Herbst hat er sich wieder gemeldet, ich fehle ihm so , es tut ihm Leid, dass er mich so beschimpft hat und er hat sich verändert.
    Nun kurze Zeit gings gut, es kamen dann immer Meldungen, ich bin dauernd unterwegs und schiebe ihn nur ein.
    Das Letzte war, unsere Unterhaltung vor 3 Tagen wie immer paar Mal am Tag auf whats app. Ich war kurz weg und darauf reagierte er : okwenn du mit mir nicht reden willst, gute Nacht in bösem Ton.
    Ich sollte vorher ankündigen, wenn ich kurz was anderes mach.
    Ich habe es nun endgültig beendet, weil ich diese Gefühlsschwankungen schlecht aushielt.
    Trotzdem fehlt er mir?
    Das ist so eigen da wir so unterschiedliche Ansichten hatten und er mich soo liebte.
    Ich hatte echt Hoffnung, es könnte gut gehen.
    In seinen Augen fing ich an , immer wieder zu spinnen, war kompliziert und zu aktiv.
    Ich hab so viel geredet, wie ich mich fühle, wenn er so zornig zu mir ist, aber ich mach immer aus einer Maus einen Elefanten.
    Ich find mich grad total daneben und zweifle an meiner Geduld?
    Danke
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 02.01.2020
    • void
    Der Mann ist nicht für eine Partnerschaft geeignet, wenn er nie mal drüber nachdenkt, was er falsch machen könnte. Und da sehe ich eine Menge.
    Wenn man in Menschen verliebt ist, mit denen geklärt wurde, dass man nicht zusammen kommt, haben die mitunter so ein seltsames Überlegenheitsgefühl. Dass Du den Mann nach seiner Trennung endlich nach zig Jahren nicht vor Dankbarkeit zerfließend als Partner willst und Dein Leben nicht umstellst für ihn, scheint er nicht gedacht zu haben. Das kommt mir so vor, weil er sich so daneben benimmt und Dir aufzuhalsen scheint, dass Du sein Leben schön machst und Dich um ihn bemühst. Schließlich wolltest Du ihn ja mal sehr, und er denkt anscheinend, nun machst Du alles allein und er müsste sich nicht anstrengen, dass er für Dich attraktiv ist.

    Ich hab den Eindruck, dass er sich minderwertig fühlt. Deswegen ist jegliches Agieren Deinerseits, das nach Nichtachtung seiner Person aussieht, so schlimm für ihn. Du lagst ihm schließlich mal zu Füßen, also sollst Du Dich jetzt anstrengen, dass er sich bei Dir wohlfühlt, und Du machst es aber nicht.
    Hm. Vielleicht fehlt Dir das, was Du Dir vorgestellt und gewünscht hast, aber nicht das, was es wirklich war? Ich seh keine Liebe, ich seh nur "mach was, dass es mir besser geht, schließlich warste mal total verknallt".

    Ich definiere Liebe so, dass man dem anderen am liebsten alles geben würde, dass ihn glücklich macht (ohne sein eigenes Leben zu zerstören), und nicht, dass der alles geben sollte, damit man selbst sich glücklich fühlt, und wenn nicht, wird er beschimpft, seine Kritik runtergemacht und er wird stehengelassen.
     
  3. Der liebt dich eben nicht. Denn wenn er dich lieben würde, hätte er dich anders behandelt. Launenhaftes Verhalten ist launenhaftes Verhalten. Beschimpfungen sind Beschimpfungen. Es ist KEINE Liebe.

    Sei bitte nicht so unterwürfig. Mit dir ist alles in Ordnung. Er hat dich mit seinem blöden Verhalten zum Zweifeln gebracht.

    Lass den endgültig raus aus deinem Leben. Er ist verbraucht und dauerunzufrieden.
     
  4. Liebe FS,

    mit Verlaub, aber ich greife an dieser Stelle Deine eigenen Worte auf, und finde Dich genauso "daneben" wie Du Dich selbst auch.

    Was bitte stimmt mit Dir nicht, dass Du Dir diesen kaputten Typen antust?? (damit meine ich nicht seine Erkrankung, dafür können Menschen häufig nichts, wenn sie erkranken).

    Der war damals kein ernstzunehmender, in Betracht zu ziehender Partner und ist es heute genauso wenig.
    Der hat sich doch kein Stück geändert, bzw. gar zum positiven entwickelt, im Gegenteil. Und nicht nur das, jetzt ist er auch noch alt oder mehr als zwei Jahrzehnte älter als damals, also sicherlich nicht mehr besonders sexy, krank, arbeitslos...

    Weshalb tust Du dir so was auf die Achse, salopp gefragt??
    Weil Du IHN vermisst, wenn er nicht da ist? Du hast den ja wohl zwanzig Jahre lang nicht vermisst, sonst hättest Du wohl schon längst Kontakt mit ihm aufgenommen, oder?

    Mein Rat an Dich, werde Dir klar, was Du wirklich in Deinem Leben vermisst, wo Deine Defizite liegen, und pamper Dich dann entsprechend selbst, so dass Du Dich mit solchen Männern nicht abgeben musst. Solche Menschen sind Gift für das Seelenleben anderer, die sich mit ihnen näher einlassen.

    Er wird sich wohl nach so langer Zeit wieder wehmütig an Dich erinnert haben, weil er keine Dumme mehr findet die das mit sich machen lässt. Er ist halt nicht der junge millionenschwere Adonis, von dem sich manche Frauen solche Schoten bieten lassen.

    Behalte Deine Würde und verabschiede Dich aus diesem Kontakt.
     
  5. Der Typ ist arbeitslos und krank und wird niemanden haben, deshalb konzentriert er sich auf Dich, er laugt Dich aus.
    Er wird Dir nichts nutzen, Du wirst alles im Leben allein machen müssen, organisieren etc., stimmt?

    Das ist doch Mist und völlig frustrierend.
    Wenn er lockeren Kontakt über Whats App will, ist das vielleicht noch auszuhalten, aber Treffen ziehen Dich nur hinunter.

    Wenn der arbeitslos ist, hat er sicher kein Geld, möglicherweise Schulden und läuft mit gezogener Flappe rum. Wenn er auch kein Auto hat und vielleicht noch nicht mal einen Führerschein, wird er da wo er wohnt auch nie eine Frau finden.

    Wenn er keine oder kaum Allgemeinbildung hat, nix mit seiner Zeit anzufangen weiß, Dir auf Spaziergängen sinnlos nachdackelt, solltest Du Dich zügig ausschleichen.
    DAS sind Energieräuber.
     
  6. Liebe Lissi56
    Geduld für was? Der Typ behandelt dich wie Dreck und du zweifelst an dir? Da bringt alles reden, lieb sein, geduldig sein nix weil er so ist und sich keiner Schuld bewusst ist.
    Ganz klare Sache, ihr passt nicht zusammen. Ausser du machst dich klein wie eine Maus, springst wenn er *Piip* macht und gibst dich komplett auf.

    Und ja, ich weiss nur zu gut wie man sich alles schönreden will, obwohl man weiss das es keinen Sinn hat.
     
  7. Er spürt, dass er finanziell nicht mithalten kann, dein Aktivitätslevel ist ein völlig anderer.
    Das alles ist ihm bewusst und frustriert ihn offenbar.
    Auch du wirst ausgebremst, schränkst dich ihm zuliebe ein, gehst kaum noch essen, denn er kann es sich nicht leisten. Der Eintritt ins Museum, vom Urlaub wollen wir mal gar nicht reden.
    Willst du das wirklich?
    Mich muss niemand finanzieren, aber ich will auch niemanden finanzieren. Ganz einfach.
    Da hilft mir auch das Mögen nichts. Mögen kann ich ihn auch ohne Beziehung.
    Wie stellst du dir die Partnerschaft vor?
    Male dir das mal genau aus.
    Zwischen Meckern und Maulen auch noch die eingeschränkten Aktivitäten, selbst finanzielle Kleinigkeiten sind eine Hürde.
    Tu dir das nicht an. Aber du bist schon groß.
     
  8. Hör auf, an dir zu zweifeln! Du hattest nicht zu wenig, sondern zu viel Geduld.
    Der Typ hat sich doch nach seiner Scheidung wieder bei dir gemeldet, weil er einsam, krank und arbeitslos war und sich erinnerte, dass du mal in ihn verliebt warst. Du warst der Notnagel, weil er nicht allein sein wollte. Oder glaubst du etwa, er habe sich 22 Jahre lang nach dir verzehrt? Wohl kaum.

    Er konnte nicht mit dir mithalten und wollte, dass du dich ihm anpasst, statt dir Freiräume zu lassen. Das ist keine Liebe. Dann hat er dich auch noch beschimpft und dir eingeredet, du würdest spinnen. Das ist noch weniger Liebe. Würdest du einer guten Freundin so einen Mann wünschen? Google mal Gaslighting.

    Der Mann ist das Letzte. Bleib bitte bei der Trennung. Dass er dir im Moment fehlt, ist normal. Er bzw. die Beschäftigung mit ihm hat einige Zeit einen grossen Teil deiner Tage ausgefüllt. Eigentlich vermisst du nicht ihn, sondern du spürst eine Leere, weil diese Beschäftigung nun wegfällt. Das kenne ich. Es geht vorbei, sogar recht schnell.
     
  9. Liebe FS,
    Er ist selber unzufrieden und lässt es an dir aus! Ihm wäre am liebsten du sitzt den ganzen Tag zuhause und bist permanent erreichbar!
    Suche die Schuld nicht bei dir, er will dir einreden das was mit dir nicht stimmt, dabei stimmt bei ihm was gewaltig nicht!
    Lg w, 33
     
  10. Ganz objektiv betrachtet: Es klingt nicht, als würde an ihm irgendwas positives sein. Er ist eifersüchtig, kindisch, hat in seinem Leben nichts zu tun, nimmt dich nicht ernst, wenn du Probleme ansprichst. Ich denke, da sind 90% der anderen Männer eine bessere Wahl. Was überlegst du überhaupt, ob du ihn zurücknimmst? Außerdem schreibst du, dass er dich sooo liebte, aber es klingt gar nicht danach, als hätte das auf Gegenseitigkeit beruht. Wahrscheinlich warst du am Anfang verliebt und das hat sich dann schnell geändert durch sein Verhalten, aber Loslassen ist eben oft trotzdem schwer. Frag dich doch mal: Willst du mit so jemanden dein Leben verbringen? Der deine Hobbys nicht nur nicht teilt, sondern auch noch schlechtredet, dass du was unternimmst und dir ständig beleidigte Nachrichten schreibt?

    w, 36
     
  11. Liebe FS, DU bist sicher nicht daneben und auch bestimmt nicht zu ungeduldig. Du warst vor 22 Jahren in diesen Mann verliebt, jetzt ist er geschieden, hat offenbar kein Geld, ist eifersüchtig, wütend, und ihr habt keine Gemeinsamkeiten. Du hängst an einem alten Wunschtraum und hättest gerne mit diesem Wunschtraum eine Partnerschaft, aber leider ist die Realität eine andere. Er liebt Dich nicht, sondern will versorgt werden und dabei sollst Du noch nach seiner Pfeife tanzen. Willst Du das wirklich? Und würdest Du Dich heute in ihn verlieben, wenn Du ihn nicht schon vorher (als Phantasiegebilde) gekannt hättest? Ich würde sagen, lass es gut sein, der Mann tut Dir sicher nicht gut.
    Ein schönes neues Jahr wünsche ich Dir!
    W53
     
  12. Ach komm, ernsthaft? Warum muss man sich aus Mitleid so einen Typen geben? Der ist ja peinlich ohne Ende. Glaubt man gar nicht, was es so für Typen gibt. Lass mich raten, er wohnt irgendwo in der Ex-DDR nahe der Grenze zu Polen oder der Tschechei, um das Klischee vollends zu erfüllen? Alle anderen sind schuld an seiner Misere. Hatte ich auch mal in der Verwandtschaft. Der eliminierte sich dann irgendwann selbst...
    W35
     
  13. Ja das bist du, für mich käme sowas nicht in Frage,denn das gleiche Problem steht schon wieder vor der Haustür, was soll anders sein? Nur am Anfang geben sich beide künstliche Mühe, was nicht trägt und nicht hält, der unpassende Charakter ist jedoch derselbe geblieben!
    Der ist nach wie vor so, bis er dich wieder hat, zeigt er sich anders, aber dann!!
    Reine Show um dich zu locken!
    Ich verstehe dich nicht, was willst du mit so einem Mann, willst du ihn therapieren, lass die Finger von ihm!!
     
  14. Sprachlos!

    Bitte beschreibe uns nur 3 schöne Eigenschaften von ihm!
    Dabei zählt "er ist ein Mann und bereit , mit Dir Zeit zu verbringen" und "er sagt, er liebt Dich" nicht.

    Bitte, was ist nur los bei Dir? Hast Du keine anderen Optionen?
     
  15. Liebe Lissi56,
    Waehrend ich Ihren Text las, stellten sich mir alle Haare auf. Fragen Sie im Ernst, ob Sie sich um diesen Mann kuemmern sollen?
    Man fragt sich natuerlich sofort nach den Gruenden, warum Sie sich das Leben schwer machen wollen. Ist es die Erinnerung an die damals unerfuellte Liebe? Sind Sie sehr einsam? Haben Sie ein uebersteigertes Helfersyndrom? Sind Sie sehr religioes?
    Hat der Mann Ihnen irgendetwas Gutes oder auch nur Positives gegeben, seit er sich wieder bei Ihnen gemeldet hat?
    Diesem Mann, der offenbar sehr gut manipulieren kann, ist es sogar gelungen, in Ihnen ein Schuldgefuehl "wegen unterlassener Hilfeleistung" auszuloesen. Das ist perfide. Der Mann ist auf der Suche nach einem Opfer fuer seine miserable Situation, und da sind Sie ihm eingefallen. Das ist eine ganz ueble Masche.
    Halten Sie sich um Gottes Willen von dem Mann fern und.heben Sie sich Ihr gutes Herz fuer jemanden auf, der es verdient. Sie verdienen es nicht, ausgenutzt zu werden. Sie sind doch eine patente Frau und koennen etwas viel Besseres finden.
     
  16. Was hat der Typ denn gedacht? Das Du ihn krank aufnimmst, pflegst und rund um die Uhr zu seiner Verfügung stehen sollst? Sei froh das Du ihn los bist. Der liebt dich nicht, der will dich kontrollieren. Und wenn Du nicht so gespurt hast wie er wollte, gab es verbale Demütigungen.
    Freu' dich deines Lebens und lass' das ganze hinter dir. Du brauchst nicht an dir zu zweifeln, sein Verhalten geht gar nicht.
     
  17. Ich bitte Dich.Nein Du sollest Dich nicht daneben fühlen, sondern genau richtig. Was will eine erwachsene Frau (ich denke 56 ist Dein Lebensalter) mit so einem kindsköpfigen, beleidigten Mann. Der, wenn´s nicht nach seinem Kopf läuft, schimpft und zetert. Du bist kulturell viel unterwegs, er wird das mit Dir , auf Grund monetärer Engpässe, nicht teilen können. Macht´Dir das auf Dauer Spaß? Vielleicht gefällt es Dir, dass ein Mann in Deinem Leben ist, da wird vieles verständlich, doch nicht um jeden Preis.
     
  18. Der lebt in einem anderen Universum ohne Arbeit, geschieden und krank.
    Er ist zutiefst bedürftig und du sollst die tausend Löcher stopfen die in seinem Leben bestehen.
    Tu Dir das nicht an!
    Sowas hält keine Beziehung.. schon gar keine frische... aus!

    Wie so oft ist hier nicht die Krankheit oder Arbeitslosigkeit das Problem, Du warst ja dennoch offen für ihn, sondern der unreife Umgang damit.
    Der Mann muss erkennen dass es sein! Leben und seine Verantwortung ist.
    Wie kommt er auf die Idee du habest wie eine Krankenschwester permanent verfügbar zu sein??!!
    Das macht jede! Beziehung kaputt!

    Mach Dir keinen Vorwurf.
    Und beschimpfen lassen würde ich mich schonmal garnicht!
     
  19. Oh je, Lissi, davon solltest du dich unbedingt befreien! Er ist GIFT für dich, er nutzt dich als Anlaufstelle für all seine Enttäuschungen und Aggressionen - für die DU nicht verantwortlich bist!

    Du beschreibst dich als aktive und am Leben interessierte Frau. Baue das weiter aus, falls du meinst, Leerstellen füllen zu müssen. Nein, er wird sich nicht ändern, auch wenn er das beteuert (weil er dich weiterhin als Fußabtreter braucht). Menschen sind irgendwann »erwachsen«, mit gutem oder schlechtem Charakter gesegnet. Der hier ist ein Negativ-Exemplar, mach dir das klar!
    Brauchst du so einen? Kann dir so einer fehlen? Ich glaube, es ist eher dein Gefühl, das dir einen Streich spielt: das Gefühl, von einem Mann beachtet und bemerkt zu werden. Nur fehlt hier - von seiner Seite aus - jeglicher Respekt, da ist keine Zuneigung, nur Egoismus.

    Vergiss dieses Kapitel - möglichst schnell. Du ersparst dir viel Kummer!
     
  20. Der Mann ist:

    arbeitslos
    krank
    eifersüchtig
    jähzornig
    ohne Selbstbewusstsein
    schwankend
    schweigsam
    arm
    zornig

    Was erwartest du? Dass er das einfach alles so abstellt? Selbst wenn er wollte: Er kann es nicht. Weil er so ist. Das ist bedauerlich und vermutlich nur noch mit Hilfe eines Therapeuten zu beheben, aber dir hilft das überhaupt nicht. Wenn du dich mit ihm einlässt, wird es immer wieder die Hölle werden. Bist du dazu bereit? Dann los... Aber dann nicht hier beschweren, dass alles so schrecklich ist.

    Wenn du meinen Rat hören möchtest: Schieß ihn ab und melde dich nie wieder bei ihm.
     
  21. Was genau fehlt Dir (an ihm)? Wie weit wohnt Ihr auseinander?

    Wären Kompromisse bei Euch denkbar, z.B. Du fährst einfach öfters zu ihm oder er übernachtet regelmäßig bei Dir? Vielleicht lässt sich ja für ihn auch eine Art home office-Tätigkeit finden, die er auch bei Dir über einen PC ausüben kann?

    Ihr scheint wohl hauptsächlich im Drama und Enttäuschungen (weiter) leben zu wollen, richtig? An konkreten Lösungen und Zufriedenheit mit kleinen, erreichten (Teil-)Zielen scheint Ihr beide nicht so wirklich interessiert zu sein?
     
  22. Es wäre doch dann die 3. Chance und nicht die 2. Chance.

    Er hat einen Kontrollzwang. Er rastet aus, wenn er nicht weiss wo du bist. Es ist keine gesunde Liebe, die er zu dir empfindet.
    Vielmehr möchte er dich beherrschen können.
    Das lässt du dir hoffentlich nicht einreden. Es gibt keinen Grund zu ihm aufzuschauen, nur weil er männlich ist.
    Er kommt mit Spontanität und deinen kulturellen Aktivitäten nicht zurecht. Er möchte, dass du das Haus nicht verlässt. Genau so, wie er es aus seiner persönlichen Sicht nicht verlassen kann. Da hat er das Gefühl die Kontrolle zu verlieren. Die Kontrolle über Dich.

    Ich bin überzeugt, dass eine solche Verbindung nicht gut für dich sein kann. Dieses Verhaltensmuster, welches zum Teil vielleicht auch krankhaft ist, wird er nicht ablegen können. Denn er vermeidet auch jedes konstruktive Gespräch mit dir darüber.
    Das ist das was er möchte. Er möchte, dass DU die Maus bist und ER der Elefant. Nicht umgekehrt. Das steckt in ihm drin. Er als Mann müsse dich als Frau beherrschen. Andernfalls fühlt er sich minderwertig. Er erträgt es nicht, dass du aktiv bist und er nicht.

    Ich würde dir raten, von diesem Mann die Finger zu lassen.
    Häufig kommt da eine sehr manipulative Komponente hinzu, die einen solchen Charakter auf der anderen Seite sehr anziehend macht. Er vermittelt dir mit seiner Eifersucht das Gefühl hunderprozentig dich treu ergeben zu lieben. Davon solltest du dich nicht täuschen lassen.
    Denn dieser Kontrollzwang spiegelt seine eigene Unkontrollierbarkeit wieder. Da er sich selbst nicht kontrolliert verhält, möchte er es bei dir tun. Eine solche Verbindung ist äusserst ungesund. Sein Verhalten würde sich noch mehr verstärken, je länger und mehr du ihm Raum gibst.
     
  23. Ich verstehe einfach nicht wie man mit so jemanden uberhaupt zusa sein kann. Meine Erfahrung ist, dass sich solche Männer niemals ändern werden. Da gibt es doch nichts zu überlegen. Man sollte sich trennen. Wenn man sich mal getrennt hat dann sollte es auch keine 2. Chance geben.
     
  24. Er hat Dich nie geliebt, er hat Dich benutzt. Du hast ihn beschäftigt, ihn unterhalten. Ich lese kaum etwas Liebeswertes über ihn.

    So wie Du schreibst ist von seiner Seite viel Frustration im Spiel und er sucht in Dir eine Person diesen Frust in seinem Leben zu kanalisieren.
    Du bist "zu kompliziert" (= zu intelligent), "zu aktiv" (=stehst voll in deinem Leben), er, wie Du schreibst, ist krank, arbeitslos hat wenig Geld. Er fühlt sich Dir unterlegen und dominiert.

    Den wahren Charakter eines Menschen erkennt man häufig daran, wie er sich nach einer Trennung verhält.
     
  25. Danke vielmals für eure Meinungen.
    Und ja, ich bins gewöhnt z.B.beim Spazieren gehen oder oder in ein Kaffeehaus zu gehen.
    Hab ich dann auch allein gemacht.

    Ja gute Eigenschaften: erst dachte ich ehrlich?
    Bin aber auf Lügen draufgekommen.

    1.er kümmert sich 3 mal die Woche ums Enkelkind.
    2. Hilfsbereit beim PC
    3. zärtlich, wohl auch für sich selber.

    S.geht nicht, weil da auch eine Störung vorliegt.

    Jetzt muss ich selber fast lachen, was ich mir da mit ihm vorgestellt hab.
    Es ist nicht möglich.
    Ich bat ihn mal zu reflektieren, warum ich so spinne, in seinen Augen.
    Antwort: Ich rede nur obergecheit daher, er versteht nicht, was er falsch macht.

    Danke für euer mir so richtig die Augen öffnen!!!
     
  26. Liebe FS,
    nicht er fehlt Dir sondern Dir fehlt Deine Illusion, die Du Dir vor 22 über seine Person gemacht hast und an der Du gehofft hast, nun nahtlos anknüüpfen zu können - aus Träumen echtes Leben zu machen.
    Das hat nicht geklappt. Du hast gesehen, wie er wirklich ist, hast es darum beendet - gut so. Nun musst Du nur noch erkennen, dass nicht er Dir fehlt, sondern Deine Träume Dir fehlen.

    Du bist offensichtlich viel allein und hast nun auf Gemeinsamkeit gehofft. Viel Alleinsein begünstigt, dass man positive Erwartungen auf andere Menschen überträgt und diese das dann nicht liefern können.
    Du hast ja rechtzeitig erkannt, dass es mit ihm nichts werden kann und es beendet - also kein Problem.
     
  27. Er liebt dich doch nicht, du bist nur die einzige die trotz seiner widerwärtigen Art noch dumm genug ist und bei ihm bleibt!
    Lauf so schnell du kannst, du bist an seinem Leben nicht schuld denn trotz Krankheit muss er nicht so abstossend sein...
     
  28. Dir fehlt nicht er, dir fehlt JEMAND, der da ist für dich. Verständlich. Und von Liebe lese ich da nix, du verwechselst Liebe mit einfach da sein. Oder mit Lippenbekenntnissen.

    Was willst mit nem Typ, der nichtmal genug Kohle für Fahrkarten hat??? Dann noch Choleriker, klingt wirklich märchenhaft, hüstel...
    Und ich lese grad, Sex geht auch nicht, puuuuhhh...

    Sei froh, dass du ihn los bist und das neue Jahr ohne ihn startest, und mach dir lieber ernsthaft Gedanken, wieso du so einen Mann anziehend findest.

    Gott sei Dank.

    Das war ein Fehler, frag ihn nicht was du falsch machst, sondern sag was du findest was er falsch macht. Aber mit solchen Typen diskutieren is eh für die Katz, also lass es einfach und entferne dich von ihm.
     
  29. Eine 2. Chance braucht Jeder (und Jede) ab und zu.
    Vermasselt man diese, kommt es darauf an, wie.
    Wer derart grandios seine 2 Chance versemmelt, ja, im Grunde wegwirft, der bekommt meist keine 3. Chance mehr. Und falls er sie bekommt .... im Wegwerfen hat er ja schon Übung.
    Für eine Krankheit kann man nichts, manchmal kommt dazu dann noch Unvermögen und Pech. Aber bösartiges Verhalten gegenüber demjenigen, der über all das hinwegsieht, ist weder krankheit noch Unvermögen noch Pech, auch nicht Faulheit und Dummheit - sondern ganz einfach Bösartigkeit. Und die muss niemand mitmachen.
    Insofern - besuche eine Dali Ausstellung. Da zeigt dir der Meister die Dämonen. Wetten, du findest in einem der Dali Dämonen die Gesichtszüge dieses Ex wieder ??
     
  30. Danke euch allen nochmal.

    Ja, ich sagte mal zu ihm, ich fühle mich Null wertgeschätzt, oder respektvoll behandelt, warum er das so macht, so stell ich mir keine Partnerschaft vor und ich seh das auch nicht als Liebe.
    Ihm bleiben 140 Euro.

    Ja ich bin viel alleine, das mag mich blind usw.gemacht haben.
    Ich kann mir aber meine kulturellen Interessen leisten, hab ein Ehrenamt und eine Woche Urlaub ist auch drinnen.

    Ihr habt Recht, er ist wohl voller Hass, weil er gar nichts tun kann und auch kaum Interessen.
    Das Schimpfen war so tief!
    Das braucht echt kein Mensch!!!

    Herzlichen Dank an euch alle.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)