1. Glücklich verheirateter Mann will Verhältnis?

    Ich habe einen Mann im Fitnessclub kennengelernt - seit fast zwei Jahren sehen wir uns 2-3 Mal die Woche bedingt durch die Kurse, die wir da machen.
    Er: glücklich verheiratet, zwei kleine Kinder, beruflich erfolgreich, gut situiert, sehr sehr gut aussehend.
    Er baggert mich seit fast zwei Jahren an - obwohl ich ihm immer wieder gesagt habe, dass ich nichts mit verheirateten Männern anfange. Er lässt überhaupt nicht locker, dabei gibt er mir aber immer wieder zu verstehen, dass seine Familie ihm sehr wichtig ist. Er meldet sich per sms oder Mail und schreibt mir sehr schmeichelhafte Sachen und würde mich gerne auch privat treffen.
    Wir haben schon mal ein paar Mal einen Kaffee zusammen getrunken, aber mehr war es auch nicht.
    Ich merke mittlerweile, dass er mir nicht mehr aus dem Kopf geht, allerdings ist es mir sehr bewußt, dass ich in so eine Geschichte mich nicht hineinmanövrieren lassen will.
    Was soll das? Hat er zurzeit zu wenig Sex zu Hause und sucht eine schnelle unverbindliche Lösung?
    Allerdings so wie er aussieht, würde er absolut keine Schwierigkeiten jemanden zu finden? Warum mich? Seine Frau ist sogar noch 7 Jahre jünger als ich und sehr hübsch....
    Bitte Antworten von Männern!!!

    Danke im Voraus:)
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 10.06.2011
    • Gast
    Extakt genauso fing es bei mir auch an. Nach 2 Jahren der schönsten Liebeserklärungen von seiner Seite, erlag ich seinem Charme und seiner unglaublichen Anziehungskraft. Er hatte allerdings keine Kinder... Es wurde zum Höllentrip, denn ich tauge nicht zum Verhältnis!
    Wenn du klug bist, lass deine Gefühle aus dem Spiel, mach weiter mit ihm Sport und zieh dich notfalls zurück, wenn du merkst, dass die Gefühle zu stark werden!! Er hat kleine Kinder! DAS sollte als Argument für einen striktes NEIN reichen!
     
    • # 2
    • 10.06.2011
    • Gast
    Als Mann kann ich Dir als Geschlechtsgenosse des "Baggerers" klar sagen, dass es ein Drama ohne Ende würde. Du wärest die Geliebte. Da sind kleine Kinder, die sehr verletzbar sind. Da ist eine betrogene Ehefrau. Er will einfach noch unverbindlich etwas Spass nebenher. Vergiss es, ganz schnell!!!
     
    • # 3
    • 10.06.2011
    • Gast
    Lass ihn sausen. Das gibt nur Stress und Ärger. Männer sind halt Jäger. Wenn er dich gekriegt hat, lässt er dich sowieso irgendwann wieder fallen. Außerdem zerstörst du im schlimmsten Fall eine Familie. Das wär für mich das wichtigste Argument gegen eine Affäre.
     
    • # 4
    • 10.06.2011
    • Gast
    Nun ja, das "glücklich verheiratet" sein ist manchmal schon so eine Sache. Viele Frauen verlieren einige Jahre nach der Eheschließung die Lust auf körperliche Nähe, andere verlieren sie nach der Geburt eines Kindes. Wir hatten das Thema ja auch schon hier im Forum.

    Das ein Mann verheiratet ist, sagt also nicht unbedingt etwas über die Qualität und Quantität von Sexualität und Zärtlichkeit für ihn aus, selbst wenn er angeblich "glücklich" verheiratet ist.

    Übrigens, es gab vor einigen Monaten eine Studie oder Untersuchung, derzufolge Beziehungen wesentlich glücklicher sind, wenn der Mann ab und an fremd geht. Ausdrücklich auch die Frauen!

    Sein Flirtverhalten kann aber natürlich auch noch einen ganz anderen Hintergrund haben: Bist Du denn eigentlich völlig sicher, dass er wirklich ernsthaft ein Verhältnis mit Dir will? Möglicherweise ist es von seiner Seite aus mehr ein freundschaftlich-scherzhaftes Kommunikationsverhalten, das er für ungefährlich hält, weil Du ihm immer gesagt hast, dass es nicht in Frage käme. Bist Du völlig sicher, dass er nicht völlig ratlos ist, wenn Du plötzlich "Ja" sagst?

    Nach 2 Jahren könntest Du nämlich zu einer Art "Kumpelin" geworden sein, mit der er herum flachst. Vielleicht hat er gar nicht gemerkt, dass Du es mittlerweile etwas ernster meinst!?
     
    • # 5
    • 11.06.2011
    • Gast
    Wenn er sagt, er sei glücklich verheiratet. Dann ist er das wohl auch!
    Warum sollte man da etwas anderes hinein interpretieren?
    Er wil zwischendurch eben ein bißchen Abwechselung haben und da kommst Du ihm gerade
    recht. Während andere Frauen sofort Distanz halten, läßt Du Dir sms schicken und triffst Dich mit ihm. Das ist schon nicht ok von Dir.
    Er will Dich halt rum kriegen, hat Dich schon ein bißchen weich geklopft. Aber mach Dir bloß keine Hoffnung auf mehr!!!!! Er wird nur ab und an zum Sex zu DIr nach Hause kommen, um dann wieder mit seiner Frau ins Bett zu gehen. Seine heile Welt hält er sich u.a. auch dadurch heile, dass er ab und an mal Seitensprünge macht, um danach zu seiner zu seiner attraktiven Frau und Mutter seiner Kinder wieder befriedigt zurück kehrt.
    Ich sprech aus eigener Erfahrung.
     
    • # 6
    • 12.06.2011
    • Gast
    Also ganz so wie es die Damen hier schildern, moechte ich das doch nicht stehen lassen. Es hoert sich immer so an, als ob Maenner keine Gefuehle haben.

    Ich bin leider in einer aehnlichen Situation auch wenn alle das hier jetzt verteufeln moegen. Weder meine Freundin noch ich sind gluecklich wenn wir nicht zusammen sind. Wir wissen beide, dass wir noch nicht soweit sind - sie ist auch verheiratet. Das Ganze geht jetzt seit 4 Jahren und ist mit sehr viel seelischem Stress fuer uns beide verbunden. Es war Liebe auf den ersten Blick und es ist mir erst hinterher klar geworden, dass meine Ehe nicht so gluecklich ist. Was die Ehe betrifft: Wir leben nur so vor uns hin auch wenn es nach aussen perfekt aussieht. Die Liebe und Zaertlichkeit fehlt. Ich sehe schon, dass die Situation mehr als gemein meiner Frau gegenueber ist, aber realistisch betrachtet wird einen spaetere Trennung emotional als auch finanziell fuer alle das Bessere sein.

    Aus meiner Sicht als Mann sind ganz klar die Kinder ein Grund sich nicht kurzfristig zu trennen. Ich trage Verantwortung fuer sie und moechte - so dumm es klingt - ihnen auch eine unbeschwerte Kindheit ermoeglichen soweit es geht. Das wird deinem Verehrer auch so gehen und deshalb muesstest Du dich auf eine lange Zeit einstellen, in der Du die Affaire bist.

    Es muss dir klar sein, ob Du mit einer solchen Situation leben kannst und moechtest. Ist die Liebe groesser als die Schmerzen und Eifersucht, die Du durchmachen wirst? Auf der anderen Seite gibt es sicherlich Kollegen meines Geschlechts, die ebenso wie in den meisten Beitraegen geschildert wirklich nur eine Affaire auf Zeit suchen und es nicht so ernst meinen. Da kann ich keinen wirklichen Rat geben. Der einzige Rat - ohne Erfolgsgarantie: Sage ihm ganz offen, dass Du nur zu einer Beziehung bereit bist, wenn sie Zukunft hat. Und frage Ihn, wie er sich die Zukunft vorstellt, auch zeitlich. Das setzt Maenner unter Stress. Das solltest Du moeglichst tun bevor du blind vor Liebe bist.
     
    • # 7
    • 12.06.2011
    • Gast
    Weil niemand der glücklich verheiratet ist fremdgeht. Außer er tickt nicht ganz richtig. Das ist ein Widerspruch. Wer glücklich ist, macht sowas nicht. Wenn mir mein Haus gefällt, zünde ich es auch nicht an.

    "dabei gibt er mir aber immer wieder zu verstehen, dass seine Familie ihm sehr wichtig ist. "

    Er hat schon eine komische Definition von "sehr wichtig".

    Du fragst was das soll? Ganz einfach, er merkt gar nicht, dass seine Ehe schlecht ist. Oder er weiß es, lügt Dich an und hat keinen Mum die Situation zu ändern.

    m31
     
    • # 8
    • 12.06.2011
    • Gast
    Warum nicht den Kindern eine unbeschwerte Kindheit ermöglichen, wenn man sich getrennt hat? Dann ist die Mama viel glücklicher. Erst recht, wenn sie einen neuen Mann gefunden hat, der zu ihr besser passt.
     
    • # 9
    • 13.06.2011
    • Gast
    @8

    Das ist leider Wunschdenken! Kaum ein Mann hat nämlich Lust, sich mit einer "Familie" einzulassen, daher bleiben die meisten Mütter schulpflichtiger Kinder, nach einer Scheidung ohne Partner.
     
    • # 10
    • 13.06.2011
    • Gast
    Hey
    1) wechsle den Fitnessclub
    2) wechsle die Handynummer

    Problem gelöst
     
    • # 11
    • 13.06.2011
    • Gast
    Hier die FS:

    vielen Dank für das reichliche Feed back - ich wollte im Endeffekt nur die Bestätigung, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe - das heißt, ich habe ihm ganz klar gesagt, dass es zwischen uns nichts geben wird.Daraufhin hat er sich nicht mehr gemeldet:))

    Danke für den Tipp mit dem Club- und Handynr.-Wechsel - den Club habe ich schon gewechselt:))
     
    • # 12
    • 24.06.2013
    • Gast
    Es gibt Frauen, denen es eoin besonderer Ansporn ist einen gebundenen Mann zu erobern. Obwohl es Unsinn ist, denken solche Frauen manchmal weniger an Sex oder an den Mann, sondern sehen es als geradezu als Hertausforderung den Mann einer Anderen für sich zu erobern.

    Du hast das jetzt zum Glück nicht gemacht und deswegen bist du natürlich aucg nicht gemeint mit dem was ich hier sage.

    Erst einmal glaube ich nicht, dass es "Liebe auf den ersten Blick" überhaupt so schicksalsmäßig gibt, dass man in den ersten 5 Minuten schon keine Wahl mehr hat.
    Es gibt vieles, was daran verführerisch sein kann. Einmal Eitelkeit und die Frage schaffe ich es die Festrung einzunehmen?
    Sex natürlich auch.
    Unterschwellige Wut.
    Der Reiz des Verbotenen.
    Das Spiel mit dem Feuer.
    Überdruss, Flucht aus dem Alltag, Langeweile, Abenteuerlust usw.
    Männerhass, Frauenhass, Selbsthass, Risikobereitschaft, Spielernatur....
    Das geht bis dazu nur vor den Freunden angeben zu wollen. Oder die Lust am Versteckspiel.
    Dann kann Angst zu versagen dazu kommen. Die Frage soll das schon alles gewesen sein. Torschlusspanik. Potenzprobleme - bis hin zu finannzielen Sorgen.

    Dann raten Ratgeber oft: Karten auf den Tisch: Sprich mit dem Partner.
    Das halte ich für das Blödeste und Feigste überhaupt.
    Der Partner, bzw. die Partnerin sind die Einzigen, die überhaupt nichts dazu können. Das läuft auf Erpressung hinaus. Auf die schwachsinnige Ausrede es mir passiert. Ich kann nix dafür.
    Reagiert der Partner empört, kann ich den Schwanz einziehen und sagen. Ich wollte offen sein und alles in Ruhe bereden, aber der Partner hat mir keine Chance gegeben. Ich wollte das nicht. Aber jetzt ist es halt so.
    Reagiert der Partner gelassen, ist das natürlich ein Indiz dafür, dass er mich nicht liebt. Hallo!
    Der geringste Preis, den zu zahlen ich gezwungen bin, ist doch, mit meinem schlechten Gewissen klar zu kommen. Alleine!
    Auf der anderen Seite, wenn Kinder da sind, muss ich mir knallhart die Frage stellen, ob ich bereit bin, das Leben meiner Kinder zu zerstören. Denn darauf laufen so frühe Entwurzelungen hinaus.

    Ich weiß wovon ich rede. Erst ist es mir als Kind passiert und dann habe ich es als Erwachsener selbst so gemacht.

    Alles was mir dann an Sch. passiert ist, verdanke ich mir selbst und meinem eigenen feigen rücksichtslosem Verhalten.
     
  3. Dem gibt es nichts hinzuzufügen ....was solche Leute wohl unter "glücklich" verstehen, ist eher funktionieren...die meisten Menschen gehen den Weg des geringsten Widerstandes ...Scheidung mit Kinder ist schmerzhaft....dann lieber eine Geliebte zulegen.

    Aber wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich irgendwann ...
     
  4. Ich denke, dass der Mann schon einen Fehler gemacht hat.
    Hätte er gesagt, dass er unglücklich verheiratet ist, dann wäre de Erfolg für eine Affäre größer.

    Gut ich heute weder bei glücklich oder unglücklich verheiratet kein Verhältnis, weil ich noch nie eine Affäre war und mit Ü40 möchte ich auch dies nicht ändern.

    Da ja der Thread von 2013 ist, könnte ja der Mann schon geschieden sein.
     
  5. Ich finde die Frage sehr seltsam. Woher willst Du denn wissen, dass der Mann sich von seiner Ehefrau nie trennen wird? Außerdem kann ich auch eine Frau lieben und es ihr sagen (sonst würde ich es auch nicht sagen, kommt mir nämlich nicht leicht über die Lippen) und trotzdem noch mit einer anderen verheiratet sein und mir überlegen, wie ich den Knoten löse. Dieses "Mann trennt sich nicht von seiner Ehefrau für eine andere Frau" ist eher ein Problem bei Leuten, bei denen der Mann finanziell ruiniert wird, wenn er die Frau verlässt. Bei Paaren, die ich als Elite verstehe, kenne ich das nicht. Die haben sich fair getrennt und sind für sich selbst aufgekommen - in der Ehe und nach der Ehe. Was Du beschreibst, ist entweder verlogen, nämlich keine Liebe, sondern zweckgerichtet, um eine begehrenswerte Frau "rumzukriegen" oder feige, weil der Mann sich nicht traut, seinen Gefühlen zu folgen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)