1. Harmoniesüchtig? Warum meldet sich ein Mann nach dem er mir einen Korb gegeben hat?

    Hallo zusammen!
    Mir ist hier folgendes passiert:
    Ich habe vor einigen Wochen jemanden kennengelernt und mit ihm viele,sehr schöne Dates verbracht. Er war total bemüht und hat ordentlich Gas gegeben mich zu beeindrucken. Wir waren schnell sehr vertraut und innig und ich hatte schon den Eindruck, daß er sich sehr wohl fühlt. Es gab nur leider ein Häckchen: Er hat betont, daß ich zwar Klasse sei, er aber noch unsicher sei, ob es zu einer richtigen Beziehung reiche. Dann kam es wie es kommen musste, er hat sich zurückgezogen und ich habe ganz offen und direkt nachgefragt. Die Antwort war eindeutig: Er habe keine weiteren Gefühle entwickelt, wolle aber gerne weiter Kontakt pflegen.
    Bäng...! Das hat bei mir gesessen und ich habe den Kontakt abgebrochen.
    14Tage später kam wieder eine harmlose Nachricht. Ich hab geantwortet, daß ich diese Art von Kontakt nicht kann und es mir damit nicht gut gehe.Es kam eine Nachricht, dass ihm das ja alles so leid täte. Ich habe geantwortet (ja habe ich!), um ihm zu sagen, daß Liebeskummer halt das Risiko der Partnersuche sei und ich halt einfach traurig sei, daß meine Gefühle nicht erwiedert wurden und ich das jetzt ALLEINE verarbeiten muss und keine Nachrichten mehr will, weil sie mich verletzten. Schwupps wieder eine Antwort:
    Er hat sich bedankt, ihm ginge es jetzt durch meine Darstellung viel besser. Ich fand das einen bodenlose Frechheit und konnte es kaum glauben.
    Nun hab ich ihn geblockt....
    Ich bin eh schon so verwirrt und verdammt traurig und war so gut dabei abzuschließen. Jetzt kreisen wieder Fragen in meinem Kopf umher: Warum hat er mich angetextet nach tagelanger Funkstille?( Gefühle werden ja wohl nicht plötzlich hochgekommen sein!? Ist ihm eine Freundschaft zu mir sooooo wichtig?)Geht es Männern nach dem sie einen Korb ausgeteilt haben etwa auch noch darum „gut „ darzustehen?
    Ich bin wütend auf mich selbst, daß ICH nicht früher die Bremse gezogen hab, vielleicht schon beim ersten „Mimimi... ich weiß nicht was ich fühle!“ und dann noch so doof war und ihm quasi eine Absolution für sein schlechtes Gewissen nach dem Korb erteilt habe. Hat einer eine Idee, wie man selbst gut mit so etwas umgehen kann?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Liebe FS. Ja wieder so einer nach dem Motto: wasch mich, aber mach mich nicht nass. Und huch, ich habe keine Gefühle entwickeln können. Das fällt ihnen aber erst dann ein, wenn sie schon jede Menge Annehmlichkeiten einer Beziehung geniessen konnten und sie erst einmal ordentlich Gas gegeben haben, damit Frau ordentlich in Vorleistung geht.

    Das sind emotionale Schädlinge, die geradezu parasitär mit den Emotionen anderer spielen. Sie können sich nicht festlegen und verbindlich werden sollte es auch nicht, da wird der Rückwärtsgang reingehauen. Wenn der dann drin ist, können sie schon wieder mal vorbei schauen, weil nett war`s ja schon mit Dir. Und wenn er denn nicht schon was Besseres hat, warum soll er sich denn da nicht melden?

    Da hilft nur eines: sich komplett schützen und nie nie nie wieder schwach bei ihnen werden. Denn nächstes mal wird er sich auch nicht festlegen können und ausserdem ist er fein raus: er hat es Dir doch schon gesagt, dass Du nicht in Frage kommst. Also bist Du dann der Mops.

    Also: blockieren. Für immer.
     
  4. Du schreibst ich, dass du traurig bist, Liebeskummer hast und den allein verarbeiten möchtest, und er bedankt sich für die Nachricht und fühlt sich besser? Oh Mann ....

    Da hast du eine komische Erfahrung mehr gemacht. Aber wenn Schluss ist, ist Schluss. Dieses trotzdem auch danach noch schreiben ist eine Unsitte unserer Neuzeit. Da hilft wohl wirklich nur, konsequent zu sein und einfach nicht antworten, wenn einer keine Ruhe geben will.

    Für die Zukunft ist der abgehakt, okay? Weil - es könnte sein, dass er mal wieder schreibt. Weit verbreitete Unsitte ...
     
  5. Ich kann ihn gut verstehen. Ihr kennt euch erst seit ein paar Wochen und hattet in der Zeit Dates (wie soll man sich auch sonst näher kennenlernen). Während der Dates stellte er fest, dass er nicht genügend Gefühle für dich hat und sagt dir das.
    Weiter Kontakt pflegen heißt, dass er dich sympathisch findet und es für eine Freundschaft reichen würde, für eine Partnerschaft jedoch nicht.
    Du hast daraufhin den Kontakt gleich abgebrochen. Das ist natürlich dein gutes Recht! Wenn es dich jedoch so verletzt hat, ist es ein Zeichen dafür, dass du schon Gefühle für ihn entwickelt hast. Er aber eben nun nicht. Er wusste doch vor den Dates nicht, dass du nach so kurzer Zeit Gefühle entwickelst und er nicht. Er ist kein Hellseher.
    Es tut ihm leid. Was soll er denn noch tun? Er hat sich eben LEIDER nicht in dich verliebt in den letzten Wochen.
    Ich sehe nicht, dass es eine Frechheit ist. Du hast ihn plötzlich geblockt, er hat nicht verstanden warum (weil er nicht so schnell verliebt war wie du) und dann durch deine Erklärung die Situation verstanden.
    Fürs nächste Mal würde ich dir raten, jemanden besser kennenzulernen und nach ein paar Wochen IMMER damit zu rechnen, dass die "Beziehung"/Dates plötzlich nicht weiterlaufen, weil es sich um die KENNENLERNphase handelt.
     
  6. Also; ich würde sagen, das kommt leider häufiger vor. Einer entwickelt schnell Gefühle, der andere nicht. Das hat er sicher nicht mit Absicht gemacht. Nun mag er dich vielleicht, möchte nicht ganz den Kontakt verlieren und kann sich nicht in deine Lage versetzen (vielleicht hatte er die Situation andersrum noch nicht); im schlechten Falle eiert er rum, weil er sich nicht so ganz sicher ist (das wäre er dann aber nie). Also meldet er sich wieder und dir tut das weh. Das gibt es hundertausendfach und weder er noch du haben da was direkt falsch gemacht. So ist leider das Leben. Blöd finde ich seine Nachricht, dass er jetzt erleichtert ist. Man könnte es aber auch so auslegen, dass er ein schlechtes Gewissen hatte und dann aus deiner Aussage für sich gezogen hat, das muss er nicht haben, daher geht es ihm besser. Das zu schreiben zeugt allerdings nicht grad vom Empathie. Über Nachrichten kommt aber vieles auch falsch rüber und man neigt dann dazu, über den anderen wütend zu sein. Ich war schon oft an deiner Stelle. Im Nachhinein bin ich keinem der Männer böse; die haben sich eben nicht in mich verliebt und ich schon. Mit ein wenig Wut kann man auch besser abschließen. Dass du ihn geblockt hast, finde ich sehr gut. Eine Freundschaft, wenn er die denn will, ist eh nicht möglich mit deinen Gefühlen. Ich würde jetzt also hier nicht reininterpretieren, dass er ein emotionaler Schmarotzer ist; das ist einfach die Kennenlernphase, wo jemand erst sehr begeistert sein kann, und dann kühlt es oft ohne Grund doch wieder ab. Ist auch Charakter-abhängig.

    w, 35
     
  7. Es ist eben wieder die Perspektive, wie man das Ei betrachtet, ob aus weiblicher oder männlicher Sicht.
    Kann ja sein, dass er sich nicht verliebt hat, kann sein, dass er nur spielen wollte, kann sein, dass er Erfahrungen sammeln wollte.
    Sicher ist, dass er ziemlich schnell die Bremse gezogen hat, ohne Vorankündigung. So geht man nicht mit Menschen um, auch nicht mit Frauen im Jahr 2019. Ich würde als Frau mit dem Sex sehr lange warten. Wie das Beispiel zeigt, reicht es nicht Zeit miteinander zu verbringen, die Eltern/ Freunde kennen zu lernen, wenn eine bessere Partie um die Ecke kommt, beginnt das gleiche Spiel. Mit der Zeit entwickelt man Vorsichtsmassnahmen und erkennt diese Kasperlpuppen.
     
  8. Ja und ?
    Man hat doch nicht von vorneherein für irgendmandem Gefühle!
    Und ja das MUSS einige Wochen dauern, bis man das weiß. Alles andere wären lügen.

    In so einem Prozess weiß man doch maximal, ob man da Kennenlernen fortsetzen oder beenden will.

    In der Zeit hat man ja auch Dates und lernt sich besser kennen.
    Und wenn es nicht klappt, dann ist es doch in Ordnung, wenn einer sagt, dass Gefühle sich nicht eingestellt haben.
    Das ist nicht zu bewerten.
     
  9. Sexuelle Gefühle vielleicht schon, das war vermutlich schön für ihn, mindestens jedoch besser als nichts.
    Er hat es eben nochmal bei dir versucht. Viele Männer finden zwar keine Frau, in die sie sich ganz verlieben, aber einige, mit denen sie gern Sex haben. Du hättest gern eine davon sein können.
    Und dann hat er sich noch nach der Bitte um Kontaktsperre nochmal entschuldigt, weil ihm auch beim Verabschieden seine Gefühle wichtiger sind als deine.

    So sind leider sehr viele.

    Mein einziges Mittel dagegen auf Partnersuche:
    - Nur jemanden treffen, bei dem es schon zu einer großen, nichtkörperlichen Nähe, als intellektuell und emotional, gekommen war.
    - Vor einem Treffen schauen, ob derjenige nur hin und wieder Zeit hat oder sich selbst täglich auf die neue Mail, das lange Telefonat freut.
    - Selbst sofort aussteigen, wenn du nur Lückenfüller in seinem Leben bist oder wenn er parallel weitersucht

    .... und ansonsten Sekundärtugenden lernen wie:
    - Pöbeleien ignorieren, nicht auf sich selbst beziehen. Schlechtes Benehmen sagt mehr über den Handelnden aus.
    - persönliche Balance halten zwischen Nachsichtigkeit und Nachtragend- Sein
    - konsequent bei sich bleiben, sich nicht verbiegen

    Alles Gute, die Partnersuche ist anstrengend!
     
  10. Ich finde es sehr gut, dass du die ganze Zeit ehrlich warst. Zu ihm und vor allen Dingen zu dir selbst. Deshalb können dein Verhalten und deine Worte gar nicht falsch sein. Er hat einfach emotional und intellektuell nicht deine Reife und Klasse. Deshalb seine dümmliche Antwort, weit unter deinem Niveau.

    Hört sich auch so an, als wolle er dich warm halten, Sex mitnehmen. Wenn du das auch möchtest spricht ja nichts dagegen. Wenn nicht, lass ihn sausen. Er verletzt dich nur. Zweifle nicht an dir, weil ein Wadenbeisser sich an deine Verse hängt. Abschütteln, weitermachen. Mit Männern, die es wert sind und eine Ahnung haben oder entwickeln von einer reifen Beziehung, die du wünscht.
     
    • # 9
    • 18.02.2019
    • void
    Nee, ihr hattet doch gar keine Freundschaft. Es wäre "Zeitvertreib mit Frau" geworden, vielleicht F+, bis er sich woanders verliebt hätte.
    Wieso? Du hast geschrieben, wie Du es siehst - angeblich. Ob es ihm damit nun besser oder schlechter geht, wäre doch egal. Er hat bestätigt, dass es allein DEINE Sache ist, das zu verarbeiten, aber nun passt es Dir nicht, dass er das so hinnimmt.
    Ich glaube, Du wolltest ihm mitteilen, dass er Dich sehr verletzt hat, und er sich deswegen schlecht fühlen sollte. Ergo war dieses "muss es allein verarbeiten, Liebeskummer passiert nunmal" ja irgendwie nur Fake von Dir, auch wenn es an sich genau so ist, wie Du schriebst.

    Jeder hat das Recht, OHNE schlechtes Gewissen "nein" zu Dir zu sagen, wenn es ihm nicht passt. Klar ist das doof, wenn man sich Hoffnungen machte, und es tut sehr weh. Aber Du willst ja auch "nein" sagen dürfen, wenn Du jemanden nach näherem Kennenlernen nicht mehr willst, und nicht noch belastet werden damit, dass er das nun verarbeiten muss. Aus Mitleid soll ja auch keiner mit Dir zusammenbleiben. Und immerhin war er ehrlich. Manche lügen dann, damit ihnen die "Sicherheitsfrau" nicht verloren geht, während sie weitersuchen.

    Versteh ich, aber Du bist nicht gedemütigt worden. Es ist kein Machtkampf, und wer zu erst Schluss macht, ist der Sieger. Du wolltest ihn. Er Dich nicht. Niemand ist hier, der sich schämen müsste oder sein Gesicht verloren hätte.
    Ja, hab ich, also für die Zukunft. Deine Gefühle gehen niemanden was an, der schon gezeigt hat, dass er nichts davon wissen will. Das war, als er Schluss gemacht hat.
    Jemanden einen mitgeben zu wollen, indem man ihm mitteilt, dass er einen sehr verletzt hat, dazu aber zu sagen "ich muss nun allein damit fertigwerden", geht immer nach hinten los, weil es den Menschen eine Möglichkeit gibt, schnell aus der Sache rauszukommen, weil Du ja Deine Stärke betonst. Wenn Du die nicht wirklich hast, müsstest Du sagen "Du hast mich so verletzt, los, tu was, und wenn du dich nur schlecht fühlst deswegen!". Das ist albern, weil man ja wirklich allein damit fertigwerden muss. Also brauchst Du von Deiner Verletzung dann auch nicht mehr zu berichten. Mitleid und Trost von gerade dem Menschen, der keine Gefühle für Dich entwickeln konnte, brauchst Du doch eh nicht, funktioniert auch sowieso nicht.
     
  11. Oh Man, solche Männer kenne ich leider auch zu genüge! Ehrlich gesagt, kenne ich weniger Männer die für immer abtauchen, als solche die nach einiger Zeit wieder ankamen. (Gibt sicher auch Frauen, die das machen).
    Ganz schlimm ergangen ist es mir in den letzten Jahren auch mit 2 Männern. Und ich denke der Punkt den hier einige vergessen, die sagen “es war halt eine Kennlernphase” ist ja, dass diese Männer am Anfang übertrieben viel Gas geben, und schon fast beleidigt tun, wenn man nicht auch so begeistert ist.
    Als diese Herren sich dann “rausschlichen” ohne Schluss zu machen, und ich sie ähnlich wie du konfrontierte, war ich natürlich auch verletzt. Ich sagte jeweils ich will meine Ruhe haben und keinen Kontakt mehr. BEIDE kamen innerhalb weniger Tage wieder an und baten um Entschuldigung, wollten “Freundschaft”.
    Ich versuchte, wie einige hier sagen, es zu akzeptieren “ dass sie ja nichts dafür können, wenn sie nicht verliebt sind” und akzeptierte ihre Entschuldigung. Das ist wie @void sagt Blödsinn, schliesslich ging es ja nicht um Freundschaft, und selbst die kann man ablehnen.
    Was dann auch passierte: BEIDE verschwanden innerhalb weniger Wochen wortlos! Weil sie eine neue Freundin hatten (keiner von ihnen hatte es mir gesagt).
    Also ich habe inzwischen für ein solches Verhalten überhaupt kein Verständnis mehr! Und das solltest du auch nicht. Dass du ihn geblockt hast ist richtig! Du hast auch richtig gehandelt, indem du ihm aufrichtig gesagt hast, was du empfindest..
    Dass sie einfach wieder so in dein Leben treten obwohl sie vorher kein Interesse hatten ist egoistisch. Ja, vielleicht haben sie keine Ahnung wie sehr weh sie dir tun, wahrscheinlich hatten sie irgendwo ein schlechtes Gewissen oder Sehnsucht, aber du musst nach deinen Gefühlen schauen, und es muss dir dann egal sein, ob du sie damit verletzt!
    Daher für die Zukunft, wenn ein Mann sich gegen dich entscheidet, lass dich nicht weichkochen, “vergib ihm nicht”, sondern entscheide dann, dass es für dich das Beste keinen Kontakt mehr zu haben!
    Cooler Nick übrigens!
     
  12. Sei froh, dass DER Mann keine Gefuehle für Dich hatte.
    Sie s als Auszeichnung.
    Denn offensichtlich hat er auch keine Fähigkeit zu Mitgefühl.. laut seiner SMS...
    Wer will schon einen emotional impotenten Mann??
    Ich nicht.
    Du bestimmt auch nicht.

    Also alles gut!
     
  13. Du solltest Deine Energie auf positivere Gedanken umlenken. Es ist ganz egal, warum er sich so verhält. Er ist verletzend. Distanziere Dich innerlich und schieß ihn in den Wind. Fokussiere Dich bewusst auf angenehmere Dinge und Menschen. Das ist ein Lernprozess. Trauere keinem Energie- und Seelenvampir nach. Suche nach positiven Menschen und Männern. Die gibt es. Und sie behandeln Dich mit Respekt. Manchmal sind das die weniger Coolen oder Coole, die Dir nie so als cool aufgefallen sind.
     
  14. @Apfelmus Ich denke, das ist auch eine Charakterfrage. Manche stürzen sich bei der neuen Bekanntschaft so hinein, sind erst begeistert, dann doch nicht so, vor allem sehr begeisterungsfähige, aber eher flatterhafte Menschen. Das ist unschön für den anderen, aber das gibt es bei Frauen UND bei Männern, das hab ich auch von Kumpels schon gehört. Ich bin da einfach mittlerweile skeptisch, wenn jemand gleich von großer Liebe faselt und denke mir meinen Teil. Aber ich unterstelle nicht unbedingt Bösartigkeit. Und bei der FS hat er zwar, wie sie sagt, Gas gegeben, aber dann ja auch gesagt, dass er sich unsicher ist, ob es für eine Beziehung reicht. Er war also ehrlich. Er hat scheinbar auch nicht von Hochzeit und Kindern gefaselt (wie es manche tun). Und das ganze ging ein paar Wochen, aber nicht ein halbes Jahr. Das finde ich total normal, dass man manchmal erst denkt, das wird noch was, und dann merkt man, doch nicht. Das ging mir selbst schon so. Ich habe dem Mann dann auch gesagt, dass ich mich einfach leider nicht verliebt habe, obwohl es mit ihm lustig und toll war. Ganz sicher hat er mein Verhalten vorher auch sehr positiv interpretiert, weil ich mich ja wohl mit ihm gefühlt habe und auch dachte, es geht in die richtige Richtung. Es tat mir aufrichtig leid, dass sich das unterschiedlich entwickelt hat, aber im Normalfall kann man eben nichts dafür. Ein anderes Mal war ich sehr verliebt und der Mann war sich nicht sicher, schwankte immer und ich hab es dann beendet, weil ich merkte, da ist eine Schieflage bei den Gefühlen. Aber böse war ich ihm nicht. Ich hab nur den Kontakt um meiner Selbst willen dann komplett eingestellt.

    Es gibt durchaus auch Menschen, die so extremes "Love Bombing" betreiben, um den anderen an sich zu binden, dann zu manipulieren und zu verletzen, oft aufgrund von psychischen Störungen. Aber das sehe ich hier wirklich nicht. Man muss ja nicht so verbittern und immer gleich vom Schlimmsten ausgehen. Aber kann trotzdem an sich selbst denken, den Kontakt abbrechen und trauern.
     
  15. Ich vermute, er hatte zwar gemerkt (und Ihnen quasi gesagt), dass er sich nicht verliebt hatte, aber er hätte trotzdem ganz gerne eine oberflächliche Bettgeschichte mit Ihnen geführt (das wollte er natürlich nicht sagen). Das ist nicht das, was Sie mit ihm wollten, daher alles richtig gemacht mit dem Kontaktabbruch, wenn Ihnen der Kontakt wehtut.
     
  16. Das würde ich doch auch machen. Wenn man eine Frau versetzen muss und merkt, dass die beleidigt ist, ist es doch normal, sich entschuldigen zu wollen. Das mit der "Freundschaft" ist natürlich eher Quatsch, aber eigentlich ja auch nur eine Geste.
    das solltest Du nicht so verbohrt sehen.
     
  17. Das habe ich auch nicht behauptet, dass es sich bei dem Mann der FS um einen gestörten oder bösartigen Menschen handelt, sondern um einen Egoisten, der nicht merkt was er ihr damit antut.
    Ganz klar waren in meinen Fällen die Männer letztendlich auch von der begeisterungsfähigen, flatterhaften Sorte, was mich ja auch so ansprach (selbst Schuld also).
    Wenn aber jemand einerseits Gas gibt und gleichzeitig auf die Bremse tritt, finde ich das schon manipulativ. Das war in meinen Fällen so...und es waren bei mir auch mehrere Monate Anbahnung, inkl. Freunde und Familie vorstellen und dann eben kein “oh tut mir leid doch nicht”, sondern ein Zurückziehen, warmhalten und erst auf meine Nachfrage hin kam - doch kein Interesse.
    Und wenn ich dann darum bitte, mich in Ruhe zu lassen, sollte das auch respektiert werden!
    Und nicht ein “war doch nicht so gemeint, lass uns Freunde sein” Geheule, weil ihr Ego nun verletzt ist.
     
    • # 17
    • 19.02.2019
    • void
    Das stimmt, aber auf sowas sollte man meiner Ansicht nach dann auch nicht reinfallen, sondern es eher mit Skepsis sehen. Es ist ja immer noch nur die Kennenlernphase, also auch man selbst muss erstmal sehen, ob man wirklich DIESEN Mann will. Es ist auch im Interesse der Frau, sich nicht so schnell drauf zu versteifen, dass man ein Paar wird.
    Denn wie schon an den beiden Kandidaten bei Dir zu sehen ist, offenbaren sich ja Charaktereigenschaften, die man sich nicht wünscht, hinter dem Turbokavalierverhalten.
     
  18. Ich will diese Frage nicht hijacken, daher nur kurz angemerkt: meine Geschichten waren um einiges komplizierter als hier beschrieben.
    Zudem, ja sich entschuldigen ehrt einen, noch mehr ehren würde es sie aber, wenn sie den Mumm gehabt hätten, Schluss zu machen und nicht mich zu benchen.
    Denn wie du weiter lesen kannst, habe diese Entschuldigungen angenommen und wurde daraufhin von beiden zum zweiten Mal “enttäuscht” als sie sich wortlos aus dem Staub machten mit der neuen Freundin. (Einer von denen sogar zwei Mal - siehe meine erste Frage hier).
    Wie @Eleuthera schrieb, wollten sie mich nur halten, solange noch nichts anderes Festes da war...
    Aus diesem Grund habe ich der FS geraten kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn sie diese “Freundschaftsangebot” nicht annehmen will. Der Mann war auf der Suche nach einer Beziehug mit der FS, er wollte sie nicht, also wird er weiter suchen. Wenn sie also Kontakt hält wird sie nur mitbekommen wie er eine andere findet. Schliesslich scheint er einer von den schnell begeisterten zu sein...
     
  19. Wie void bereits sagte, liebe FS, Die sind ja nicht gedemütigt worden.

    Und ehrlich gesagt, finde ich es genau richtig, wie Sie reagiert haben.

    Ihn zu blocken, weil er nicht sofort Feuer und Flamme ist, finde ich kindisch und so ein Mensch ist doch anstrengend, wenn er sofort blockt und zickt sobald es nicht nach seinem Tempo geht.

    Hätte er Sie mehrmals angeschrieben, dann wieder ignoriert, dann wieder angeschrieben.. Das fände ich lächerlich und unreif von ihm, wenn er sich jemanden warm halten möchte und selbst nicht weiß, ob er Durst hat oder nicht.

    So wie es abgelaufen ist, finde ich eigentlich, spricht für beide.

    Er hat Die kennenlernen wollen, es hat nicht ganz so geklappt, also hat er Ihnen das ehrlich gesagt ohne Sie hinzuhalten. Anschließend war es ihm wichtig, was Sie als Mensch über ihn denken, weil er Sie doch schätzt. Man kann ihm eigentlich keinen Vorwurf machen.

    Sie waren so ehrlich und klug/reif genug zu fragen, was Sache ist, ohne Spielchen zu treiben.. Das ist toll :) solche Menschen sind angenehm und man muss sie respektieren.

    Dass Sie verletzt sind und alleine trauern möchten, ist verständlich.. Dass Sie ihm dies gesagt haben, finde ich auch super :) damit haben Sie ja stolz bewiesen.. Sie haben aus der Sache für sich einen Entschluss gefasst, der für Sie richtig ist.. Und zwar kein Freundschaftskontakt.. Und Sie haben ihm das deutlich gemacht. Beides spricht für eine starke Persönlichkeit, die weiß, was sie will und nicht um jeden Preis den Kontakt sucht. Im Gegenteil.
    So ein gesunder Selbstrespekt ist toll! :)

    Und hätten Sie ihm nach dem Kontaktabbruch gar nicht mehr geantwortet, wäre dies keineswegs besser als jetzt.
    Das wäre wie ein schmollendes Kind, das nicht akzeptieren kann, wenn es mal etwas nicht bekommt.

    Ich finde in allem haben Sie genau richtig reagiert und er ist auch kein Schurke oder Schwächling :)

    Ich kann mir vorstellen, dass er eher ein bisschen Wehmut empfindet, dass er eine Frau verpasst, die es intensiv zu lieben versteht. Und gleichzeitig ein Mensch ist, mit dem Mann wunderbar und auf Augenhöhe kommunizieren kann.

    Die haben einen Menschen verloren, der Sie nicht gemocht hat.
    Er hat einen Menschen verloren, der ihn geliebt hat.
    Wenn Sie mich fragen, ist definitiv er der Loser. Und von dem, was Sie so über ihn schreiben, denke ich, dass er dies auch weiß :)

    W33
     
  20. Ich finde dieses Verurteilen zu hart. Man lernt sich kennen und es ist einen anfängliche Sympathie dar. Ziel der Kennenlenphase ist es, herauszufinden, ob man sich mehr vorstellen kann. Natürlich ist es blöd, wenn man sich verliebt und der andere nicht, aber deswegen ist der andere doch kein schlechter Mensch. Er hat dir doch nichts getan und er kann auch nichts dafür, wenn sich für ihn herausstellt, dass es aus seiner Sicht keine Beziehung wird.
     
  21. Ganz ehrlich wenn man glaubt, dass wenn andere Macht über unsere eigenen Gefühle hätten, dann ist das klar, dass es weh tut und einen nicht gut tut!

    Ich würde an so einer Stelle sagen: " Weißt du, du musst dir keine Sorgen machen. Genießen wir die Zeit miteinander und lernen und weiterhin besser kennen"

    Ich frage mich, warum sollte es nicht möglich sein, weiterhin den Kontakt zu halten? Warum muss man immer gleich ein Drama daraus machen, wenn einer noch nicht so weit ist, wie man selbst? Ich denke, dass was er tut ist gar nicht mal so dumm. Sondern es geht darum, die Dinge etwas langsamer und realistischer anzugehen als blind die Rosarote Brille zu folgen...

    Klar ist es halt nicht einfach. Und natürlich verletzt es unser Ego, wenn der andere noch nicht weiß was er will....

    Ich würde ihn dann wie ein Freund behandeln und würde weniger verfügbar sein. Ich würde dann auch andere Daten...Ich behandle den der angeblich weniger will als ich genauso so wie er mich behandelt...
    Ich denke, dafür muss man solche Dinge nicht sagen " Du verletzt mich, wenn du mich anschreibst" Damit erreicht man doch nicht...Außerdem, sagte er dir, dass er dich gut findet. Er findet dich sympatisch ist doch ok...Das sieht für mich nicht nach einem Korb aus.

    Alle die hier ähnliche Dinge schreiben wie: " Der Spielt nur mir dir, der ist ein totaler Egoist"....Ob wohl man sich doch selbst total egoistisch verhält. Man sagt sich: " Aha, der ist noch nicht so weit wie ich, also kann ich nicht freundschaflich unbeschwert und locker mit ihm umgehen, weil er mir nicht das gibt was ich will..." Und man ist auch nicht mal dankbar für die Erlebnisse, die man miteinander geteilt hat. Man blendet alles aus und meint, er würde nur einen Ausnutzen wollen.

    Ich glaube nicht, wenn man jemanden kennenlernt, dass beide gleich stark verliebt sind...Einer Zweifelt mehr als der andere und das ist die Realität...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)