1. Hat die Beziehung noch eine Chance ?

    Liebe Foristen, ich befinde mich in einer schwierigen und auch sehr belastenden Situation und brauche Eure Meinung:

    Ich (34) bin seit ca. 2 Jahren mit meiner Freundin (27) zusammen. Beidseits sehr große Liebe.

    Vor ca. 6 Monaten kam ein neuer Kollege (ca. 30) in ihre Abteilung. Zunächst wurde dieser in die wechselnden Kollegengruppen, die zusammen Mittag essen gehen integriert. So lernte er auch meine Freundin kennen. Nach ca. 3 Monaten fing es an, dass er und meine Freundin öfters nur zu zweit in die Mittagspause gingen. Das habe ich so hingenommen. Vor ca. 6 Wochen fingen sie dann an,auch nach der Arbeit was zusammen zu unternehmen (an Abenden, wo wir uns nicht sehen; getrennte Wohnungen). Ich sagte daraufhin, dass ich etwas eifersüchtig bin, wurde aber "ruhig gestellt" mit den Aussagen "nur Freundschaft" und "Du weisst ganz genau, dass ich nur Dich liebe". Habe ich so hingenommen. Der Kontakt wurde weiter "ausgebaut" mit Besuchen von ihr bei ihm und umgekehrt. Vor 3 Tagen hiess es dann, es sei mehr als Freundschaft und sie möchte mehr Zeit von mir für ihn (Beziehung zu dritt ?). Ich war bzw. bin natürlich völlig vor den Kopf geschlagen und weiss nun nicht, wie ich ich mich verhalten soll (Ultimatum setzen: er oder ich ?; gleich Schluss machen ?). Ob zwischen den beiden sexuell was gelaufen ist weiß ich nicht. Gefragt habe ich nicht. 50:50 würde ich schätzen.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Klingt nicht nach "sehr großer Liebe" von beiden Seiten, sondern nach einer Fehleinschätzung Deinerseits.

    Reaktion? Schwierig. Gefallen lassen würde ich mir ihren Kontakt in der Form nicht, sondern eine klare Grenze setzen. Ob Du das in Form eines Ultimatums tust oder gleich Schluss machst, musst Du entscheiden. Genauso, ob Du eine Beziehung zu dritt möchtest und wie die aussehen sollte. Ich würde sie aber in jedem Fall vor die Wahl stellen und für mich wäre auch eine Beziehung zu dritt keine Alternative.
     
  4. Klingt nach dem Wunsch einer "Menage a trois". Willst Du das?
    Wenn nicht, Ultimatum setzen bis wann sie sich entscheiden soll. Ein Freund von mir war ebenfalls in der Situation. Er hat ein Ultimatum gesetzt und das Ganze noch dadurch verkompliziert, dass er gesagt hatte, er würde sich erst nach ihrer Entscheidung entscheiden. Na ja, sie hat sich dann für den Anderen entschieden. Er musste sich dann nicht mehr entscheiden.
    Damit musst Du halt rechnen.
    W 54
     
  5. Für mich wäre ein solches Verhalten meiner angeblichen "großen Liebe" nicht akzeptabel.

    Denke Deine Freundin hat sich entliebt von Dir, denn wenn alles mit Dir "perfekt" wäre, dann hätte Sie keine Augen für einen anderen Mann.

    Höre tief in Dich rein... lass nicht mit Dir spielen, das verletzt nur.
    Rede mit ihr... sag Ihr so geht das nicht.

    Außer eine 3er Beziehung wäre für Dich akzeptabel... dann solltest Du Ihn kennenlernen.. mal sehen wie der NEUE es so findet, das Ihr euch eine Frau teilt!

    Bleib Dir treu...

    W/52
     
    • # 4
    • 14.10.2019
    • void
    Ich fürchte, das wird keine Dauerbeziehung zu dritt, sondern sie probiert ihn aus und Du bist der Notnagel, wenn es nicht klappt. Sie hat sich leider fremdverliebt. Man sagt, dass sich nach ca. 1,5 Jahren in einer Beziehung herausstellt, ob sie für länger was ist. Denn dann sind die Schmetterlinge verflogen und man müsste feststellen, ob man wirklich liebt und eine Zukunft sieht.

    Leider nein. Tut mir leid, dass Du solchen Kummer hast, aber die Frau hat sich in den anderen Mann verliebt.
    Ich würde Schluss machen. Wäre ich noch jünger, hätte ich auch geglaubt, das wird wieder. Aber ich (49) bin wirklich davon überzeugt, dass das mit euch nichts mehr wird.
    Das musst Du natürlich entscheiden und kannst nur die Entscheidung treffen, mit der es sich richtig für Dich anfühlt. Wenn Du meinst, es bestünde noch Hoffnung, würdest Du ja immer denken, dass Du Dich gegen Deine Intuition entschieden hast, wenn Du jetzt Schluss machst. Man ist immer erst klüger nach der Erfahrung.
    Die hat sich VERLIEBT. Ob sie mit ihm schon im Bett war oder nicht, ist unterm Strich egal. Klar, wenn man so rangeht, dass zu einem Betrug gehört, dass es auch Sex gab, dann ist die Frage wichtig. Aber wenn man das mal realistisch betrachtet, liebt sie Dich nicht (mehr) und DAS ist das Wichtige hierbei.

    Ich würde es beenden, drum trauern, versuchen zu ergründen, warum es nicht gepasst hat, und dann aufstehen, Krone richten, weiterschreiten.
    Wenn Du das weiterdenkst mit ihr zusammen: Könntest Du jemals wieder Vertrauen und Ruhe empfinden, wenn Du weißt: Diese Frau wollte weg von mir? Wie sollte sie Dir beweisen, dass sie sich doch wieder in DICH verliebt hat? Ich hätte immer das Gefühl, zweite Wahl zu sein, und es gibt da draußen sicher irgendwann den Nächsten, der ihr besser gefällt.

    w
     
  6. Drin Traumschloß ist verpufft und du realisierst vermutlich noch nicht den Ausmaß der Untreue.
    Ob du es wissen möchtest oder nicht, ob deine Freundin dich sexuell betrogen hat, auf jeden Fall, hat deine Freundin dich emotional betrogen. Sie hat noch als sicheres Pferd auf dich gesetzt aber ihren Fuß hat sie schon längst in der anderen Türschwelle. Du liebst sie anscheinend aber sie dich? Ich denke, jemand würde nicht betrügen, fremdverlieben, mit anderen Zeit verbringen, wenn es wirklich die Liebe wäre. Tut mir Leid, ich denke du wurdest beschissen und ausgetauscht. Ich würde Schluß machen und mir jemanden suchen, der emotionale Gespräche in der Beziehung lässt und nicht diese mit anderen austauscht.
    Die Gespräche werden ja dieser Natur gewesen sein und nun einmal nicht freundschaftlich.
     
  7. Warum ist sie sich so sicher, dass du das einfach so hinnimmst? Gibt sie immer den Ton an? Ich wäre total sprachlos an deiner Stelle.
    Wenn mein Freund mit sowas ankommen würde, würde ich kein Ultimatum stellen. Ich würde sagen, dass ich kein Interesse an einer Beziehung zu dritt habe, ihnen viel Glück wünsche und mich trennen.

    w, 36
     
  8. Dem schließe ich an. Männer brauchen sich nicht wundern ob solcher weiblicher Unverschämtheit, wenn sie so waschlappug unterwegs sind und sich "ruhig stellen" lassen. Deine Freundin hat schon lange vor dir Respekt verloren und mit einem Mann, den sie nicht respektiert, geht sie nicht ins Bett. Eure Beziehung ist schon lange gelaufen, aber du könntest dir den Rest vom Respekt holen, wenn du kein Ultimatum stellst, sondern dich sofort auf der Stelle trennst,von mir aus heimlich Wohnung suchst und sie dann vor vollendete Tatsachen stellst. Ultimatum kannst du ehe vergessen, du hast nichts, womit du pokern kannst, sie kann dir jeden Bären auftischen und du überlegst noch, sie behalten zu wollen.
     
  9. Eine Freundschaft zwischen Mann und Frau eben...
    Deine Noch-Freundin ist ja ziemlich dreist. Das hat sie sich erlauben können, weil du sonst immer alles geschluckt hast? Wie hast du auf ihren Vorschlag reagiert? Mit großen Augen?
    Meiner Meinung nach gibt's da nicht viel zu überlegen. Ihr wohnt ja praktischerweise getrennt. Reisende soll man nicht aufhalten. Sag ihr, dass sie unbegrenzt viel Zeit für ihren neuen Freund bekommt...
     
  10. Ich habe für einen ähnlichen Vorschlag meine Ehemann nach 15Jahren vor die Tür gesetzt.

    Solche " Dreistigkeit" entsetzt mich ehrlicher Weise enorm und da ist mein Respekt weg.
    Wenn ich auch heute verstehen kann, dass es offene Beziehungen gibt.
    Aber die Absprache sollte da auch anders laufen.

    Manchmal glaube ich, dass sich Menschen, die sich von 2 geliebt fühlen irgendwie einen Höhenflug haben und meinen " über" den Menschen zu stehen.

    Somit würde ich eher eine langjährige Beziehung weiter führen, mit ggf Paarthrrapie bei einem einmaligen durchgezogenen Seitensprung.

    Als nach so einem Vorschlag wie hier, wenn ggf noch gar nichts passiert ist.

    Letztendlich liegts an Dir, wie leidensfähig Du bist....
     
  11. Irgendwie schreibst Du immer von waschlappenartigen Männern und rechtfertigst damit weibliche "Unverschämtheit". Deine persönlichen Erfahrungen? Hier, wie in anderen Fällen auch, dürfte die Beziehung nicht mehr so toll gewesen sein, wie dem FS das erschien. Wundern darüber, dass die Frau sich offen woanders hin orientiert und eigentlich noch zu feige ist, die Beziehung dann gleich zu beenden, darf man sich dann trotzdem. In der umgekehrten Konstellation (er geht schonmal fremd...) würde ich doch auch erwarten, dass er dann erst die offenbar nicht mehr zufriedenstellende Beziehung beendet und dann die andere anfängt.
     
    • # 11
    • 14.10.2019
    • void
    Gut möglich. Sie denken ja, sie hätten die Wahl, weil sie von zweien gewollt werden. Öfter mal ist es ja auch so, dass die beiden Leute gegeneinander kämpfen, also der Bald-Ex-Mensch und der neue Mensch, weil sie denken, dass sie das müssten.

    Das Drüberstehen ist irgendwie so ähnlich wie bei Leuten, die den Partner verlassen oder eine Freundschaft zerreißen und meinen, dass sie zurück könnten und noch willkommen wären. Sie wurden gewollt und haben selbst "nein" gesagt (erstmal). Dass der andere dann plötzlich beim "nein" bleiben will oder die Krümel, die sie ihm noch schenken wollen, ablehnt, ist dann für sich überraschend.
    Hat irgendwie was Konsumorientiertes und wirklich Sich-über-den-anderen-Erheben. Das Konsumgut wird ja auch gewählt oder liegengelassen, redet aber nicht mit beim "Kunden".
     
  12. Wenn man das zu mir sagen würde wäre ich sofort weg. Das ohne Diskussion. Ich bin mir zu 100 Prozent sicher, dass da mehr läuft. Ich würde das keinen einzigen Tag mitmachen.
     
  13. Deine Freundin nimmt dich nicht als Mann wahr und das vermutlich noch nie. Normal hätte man Panik dass die Affäre auffliegt. Was tut sie? Erbittet sich mehr Zeit von Dir, um diese im Bett eines anderen Mannes zu verbringen. Was machst Du? Fragst noch, ob du ein Ultimatum stellen sollst anstatt mit der Faust auf den Tisch zu knallen und sie raus zu werfen. Selbst wenn sie dich zurück nimmt, wird sie dich nie mehr respektieren weil du ja gezeigt hast, dass man alles mit dir machen kann. Dass du noch überlegst ob sexuell etwas gelaufen ist, ist noch das i Tüpfelchen. Als wäre das noch relevant...

    W31
     
  14. Lieber Fs,
    nein, die Beziehung hat langfristig keine Chance. Nach 2 Jahren ist die Luft bei euch raus und sie ist für die Reize anderer Männer empfänglich. Sie hat einen interessanten Kandidaten gefunden und eruiert, ob es mit ihm was werden kann.

    Dich hat sie auf die Wärmeplatte gesetzt, bis sie das Thema für sich geklärt hat. Du kannst sitzenbleiben oder "nein danke" sagen, runterhuepfen und Deine Wege ohne sie gehen.
    Nicht nur sie, auch Du hast die Wahl.
     
  15. Es war keine große Liebe ihrerseits. Irgendwas hat da gefehlt. Entweder in Sachen Partnerschaft oder Sex. Vielleichst hast du sie auch zu oft runter gemacht und selten ernst genommen. Solche Defizite führen eben dazu, dass der Partner sich nach besserem umsieht, wo die eigenen Bedürfnisse auch mal erfüllt und nicht permanent runtergespielt werden. Ganz normal also. Eine Frau, die sich so benimmt, hat irgendwas an dir massiv störend empfunden oder lässt sich einfach nichts mehr gefallen. Hast du ihre Freiheiten dauerhaft abgeschnitten? Hast du ihr auch mal Luft zum Atmen und für eigene Selbstentfaltung gelassen? Wir wissen wenig über eure Verhältnisse.
     
  16. Bringe Dich wieder ein. Erdulden nicht passiv, in dem Du sie bestimmen lässt. Mit schweigend ruhig stellen lassen wird das nichts mehr.

    Zeig ihr, dass Du den anderen Mann für einen Lappen und keine Konkurrenz hältst.

    Mache Dich selbst wieder interessant und attraktiv.
    Zeige ihr, dass andere Frauen an Dir interessiert sind und dass Du Dich mit ihnen triffst.
     
  17. Ich schliesse mich auch an die beiden Kommentare an.
    Lass Dich nicht verkakeiern und hab Arsch in der Hose - oder bist Du devot veranlagt? Ihr das durchgehen zu lassen find ich maximal unsexy und ich hätte an ihrer Stelle dann auch keinen Bock mehr auf Dich (soll jetzt nicht heissen, dass ich ihr Verhalten gutheisse!).

    Zudem glaub ich nicht an Freundschaft zwischen Mann und Frau - zumindest in 90% aller Fälle. Mind. einer von beiden hat doch meist andere Intentionen.

    Tut mir leid für Dich.
     
  18. Ich finde in diesem Fall aber auch, dass der FS etwas "waschlappenartig" rüberkommt, und zwar, weil die Freundin es sich überhaupt traut, sowas ohne schlechtes Gewissen vorzuschlagen. Auf die Idee kommen nur wenige Leute. Da muss man schon denken, der Partner macht alles mit, solange er einen nicht verliert. Vor allem, wenn man dem anderen vorher die ganze Zeit erzählt hat, es ist nur freundschaftlich, er soll sich keine Sorgen machen und der Partner wirklich alles so hinnimmt, obwohl das schon sehr schräg klang.

    Im Übrigen kann man natürlich auch eine offene Beziehung wünschen! Sowas klärt man aber mit dem Partner vorher ab und nicht, ah, ich hab da wen kennengelernt, kann mich grad nicht entscheiden, also lass es uns jetzt einfach zu dritt versuchen.
     
  19. Hallo ,

    Lieber FS! Sie ist 27 und halt noch sehr unreif in ihrem Verhalten.Mach Schluss, sei knallhart und vögele andere Frauen.
    Ist schwer wenn man Liebt aber eine andere Sprache verstehen solche feigen Menschen leider nicht.Wahrscheinlich kommt sie dann wieder an.Soll sie doch einfach Schluss machen und nicht deine Männlichkeit testen oder du ihr zu langweilig bist. Was auch immer!!Bleib wie du bist..Viel Glück
     
  20. @Martin1985
    Ich interpretiere es so, dass deine Freundin mit dir Schluss gemacht hat. Sie hat Mitleid mit dir und wollte es dir nett verpackt mitteilen. Sie ist etwas unbeholfen im Schluss machen. Vermutlich war es sogar erst nur Freundschaft, aber dein Konkurrent hat jetzt Gas gegeben und mit Körperkontakt gestartet. Auf alle Fälle hat es jetzt gefunkt zwischen den Beiden.
     
  21. Sie wohnten nicht zusammen, kann es sein, dass ihr das immer fehlte? Wann wolltet ihr denn zusammenziehen? Nach zwei Jahren sollte man da schon Klarheit haben.

    Vielleicht ist ihr Arbeitskollege eher bereit mit ihr zusammen zu ziehen, wo man jeden Abend miteinander einschläft? Kann das sein?

    Umwerbe sie, statt ein Ultimatum zu stellen, das finde ich auch hart von Dir, wer hat den eurer Beziehungsleben bestimmt, kommt mir so vor dass sie sich immer nach dir richten mußte, kann mich natürlich auch täuschen.
     
  22. Frau Void hat es wie immer Prima dargestellt.
    Ich sehe es auch so.
    Ich möchte der eine sein den sie haben möchte. Ist sie sich nicht Sicher, dann bin ich jedenfalls nicht der eine. Hier gibt es kein Grau für mich. Ich lass mich nicht auf ein Abstellgleis stellen und warte ab.
    Ich persönlich, würde auch nie den Satz " er oder ich " loslassen.
    Ich würde diese Entscheidung "immer" selbst bestimmen wollen.
    Heute mit 48 9/10 tl, sowieso.
    Sie liebt dich nicht so, wenn überhaupt, wie du es denkst oder dir erhoffst.
    Geh!
    Tut weh, ja ich weiß, aber es wird dir langfristig besser damit gehen.

    m48
     
  23. Nein Nein Nein, dass ist Unsinn und diese Rechnung geht niemals auf.
    Vielleicht, und nur Max. gedacht bei Paaren, die eine halbe Ewigkeit 30 Jahre + zusammen sind, ja .
    Aber hier. Ich kann doch nicht meinen Nebenbuhler als Lappen betiteln, wenn ich mich selbst wie einer verhalte, oder?
    Er braucht ihn nicht als Konkurrent zu sehen, er ist einer, und was für einer.

    m48
     
    • # 24
    • 16.10.2019
    • void
    Hm. Ich verstehe natürlich, worauf Du hinaus willst, und ich seh auch nicht gerade viel Selbstwertgefühl beim FS. Aber sein Leid daran festzumachen, dass er sich dieser Frau gegenüber nicht respekteinflößend genug gezeigt hat, gibt ihm die Schuld an ihrem Verhalten. Bin ich dagegen.
    Sie ist sich seiner anscheinend sehr sicher, kann auch bei ihr an einer großen Portion Naivität liegen, vielleicht meint sie, Polyamorsein bei sich entdeckt zu haben, vielleicht ist es aber auch wirklich Nicht-Respekt und Dreistigkeit - trotzdem aber immer noch IHR Verhalten, IHRE Verantwortung für ihre Taten.

    Wenn er jetzt bleibt und leidet, dann würde ich sagen, ist die Zeit da, davon zu reden, dass sie keinen Respekt mehr vor ihm haben könnte und er sein Leid durch Ertragen statt Gehen mit ermöglicht. Respektlos sein und ihm wehtun, das macht aber auch dann immer noch SIE, sonst wäre jedes Opfer von Gemeinheiten als mitverantwortlich für das Verhalten des Täters zu sehen.

    Noch zu Erklärung: Ich meine nicht damit, dass man nicht für sich selbst verantwortlich ist, wenn man in einer schlechten Lebenssituation steckt und bleibt und leiden muss, obwohl man - von außen betrachtet - leicht gehen könnte (von innen betrachtet geht das nie so leicht, weil viel mehr als nur der sichtbare Fakt "mitredet" bei den Entscheidungen). Das ist so, und das ist wertfrei gemeint, also ohne "Selbst schuld" und daraus folgender Hilfeverweigerung. Aber: Für das Verhalten anderer ist man nicht verantwortlich.

    Genauso sollte er es auch machen. Insbesondere würde ich gucken, ob das überhaupt zu kitten wäre, wo sie sich mal für einen anderen Mann so begeistert hat.
     
  24. Ich würde auch nie sagen, der FS sei Schuld an ihrem Verhalten. Mich wundert es eher und ich frage mich, ob die Beziehung schon von Anfang an in Schieflage war. Dass jemand fremdgeht, kommt ja leider häufig vor. Aber den anderen dann wie selbstverständlich vor so eine Entscheidung zu stellen und zu denken, dass er das okay findet, spricht nicht für eine Beziehung auf Augenhöhe. Es sei denn, sie ist extrem naiv, das stimmt wohl. Schuld ist er so oder so auf jeden Fall nicht!
     
  25. Also ich bin ja nicht der große Befürworter der Monogamie und gönne eigentlich jedem und jeder seine / ihre kleine Affaire / Seitensprung. Mit Diskretion, d.h. nicht im Freundeskreis, Nachbarschaft und unter Kollegen. Die Affaire sollte am Besten ganz weit weg sein. Meine Ex hatte ihre Affaire in Südamerika wo sie so alle 2 3 Jahre für ein paar Wochen war. Das hat mich überhaupt nicht gestört.
    Aber das Szenarium des FS wäre selbst mir zu hart. Den Anderen täglich auf der Arbeit sehen, am Mittagstisch in der Kantine sitzt sie dann zwischen den Beiden und wird von beiden hofiert. Das wäre mir zu viel.
    Also FS Schluss machen, das wird nichts mehr.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)