1. Ich verstehe die Welt nicht mehr und weiß nicht wohin?

    Hallo zusammen, für mich ist es das erste Mal, dass ich in diesem Forum ein Problem schildere. Erstmal zu mir, ich bin männlich, 28 Jahre alt und bin angehender Gymnasiallehrer und komme aus der schönen Schweiz. Eigentlich habe ich ein gutes Leben, viele Freunde und tolle Hobbies. Mein einziges Problem im Leben war bisher die Liebe, ich wurde schon viel verlassen und verarscht und bin deshalb auch in eine böse Depression reingeschlittert, welche ich aber einigermassen in den Griff bekommen habe und sich nur stellenweise wieder bemerkbar machte. Nun ist alles in sich zusammen gebrochen, weil sich folgendes abgespielt hat.

    Ich war diesen Frühsommer an einem Festival, am Ende von diesem habe ich bei der Rückfahrt sie (26 Primarlehrerin) kennengelernt. Wir kamen gleich ins Gespräch und haben unsere Handynummern ausgetauscht, was mir genau an ihr gefallen hat weiss ich auch nicht mehr, sie hatte eine spezielle Ausstrahlung und ein süsses Äusseres. Nach dem Festival haben wir hin- und her geschrieben über Gott und die Welt. Ich hab dann den Mut gefasst und sie für ein Treffen im Tierpark gefragt, worauf sie zustimmte. Das Treffen verlief sehr schön und ich erfuhr mehr über sie und ihr Leben. Sie erzählte mir, dass sie mitten im Umzug in eine andere Stadt ist, weil sie dort eine neue Stelle angenommen hatte. Auch zog sie um, weil sie vorher, also bis vor 10 Monaten mit ihrem Ex in der alten Stadt zusammengewohnt hat. Das Wort Ex liess in meinem Kopf alle Alarmglocken läuten, worauf ich sie ganz dezent fragte wie sie jetzt zum Ex steht, sie antwortete darauf ganz locker, dass sie über ihn hinweg sei und sie ganz sporadisch noch Kontakt haben, immerhin seien sie ja 6 Jahre zusammen gewesen. Na gut, dachte ich mir, das Treffen war weiterhin sehr schön und wir hatten ruhige aber auch interessante Gespräche, sicher auch ein Punkt, welcher mir an ihr gefallen hat, sie war eine eher ruhige Persönlichkeit, genau so wie ich. Am Ende des Treffens habe ich ihr dezent gesagt, dass ich die Zeit mit ihr sehr genossen habe und sie gerne näher kennenlernen möchte. Sie entgegnete mir dasselbe mit den Worten: "Schauen wir mal wo das ganze hinführt, ohne Druck und Erwartungen."

    Wir haben danach weiter hin- und hergeschrieben und uns bald darauf zum Essen und Cocktailtrinken getroffen, sie konnte das einrichten, obwohl sie mitten im Umzug war. Das Treffen verlief abgesehen von ein paar "peinlichen" Gesprächspausen sehr harmonisch und am Ende des Abends in der Cocktailbar habe ich sanft meine Hand auf ihren Oberschenkel gelegt, was sie sichtlich genoss. Beim Abschied schien sie fast zu erwarten, dass ich sie küsse, unter anderem weil sie beide von meinen Händen nahm, jedoch war ich zu feige und habe nur altmodisch ihre Hand geküsst :D Wieder waren wir gleicher Meinung, dass wir die Zeit zusammen sehr genossen haben. Langsam machten sich in mir Verliebtheitsgefühle breit.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ich nehme an, hier fehlt der wichtige zweite Teil? Ich denke allerdings, das Kennenlernen war bis zu dem Zeitpunkt absolut normal, wie es jeder kennt, das brauchst du nicht so ausgiebig zu schildern.

    Generell weiß ich jetzt nicht, was für schlimme Erfahrungen du in deiner Vergangenheit gemacht hast. Aber fast jeder hat schon schlimmen Liebeskummer erlebt, wurde betrogen oder schlecht behandelt. Jeder geht damit unterschiedlich um. Ich finde es wichtig, dass man daraus für sich selbst was lernt - auf was achte ich ihn Zukunft, was für einen Partner wünsche ich mir, wie lange renne ich jemandem hinterher. Und auch reflektiert, was der eigene Anteil war. Bei dir klingt es ein bisschen so, als wärst du immer das passive Opfer gewesen. Das glaub ich aber nicht so richtig, denn das ist nur sehr selten der Fall bei allen Partner und allen Erfahrungen mit der Liebe.

    w, 36
     
  4. Ja und? Wie ging es weiter? Die eigentliche Frage fehlt, oder?
    Oder ahnst Du schon schlimmes? Der Ex, der sporadische Kontakt zu ihm und dann ihre Aussage
    Ich weiß, Liebeskummer zieht einem den Boden unter den Füßen weg, aber es ist ja noch nicht so weit.
    Bist Du eigentlich wegen der Depressionen in Therapie?
     
  5. Ja und nu?
    Wie geht’s weiter? Müssen wir jetzt für die Fortsetzung zahlen, Har Har.... Elitepartner hat einen neuen Markt entdeckt.
    die Geschichte fing ja schon schön an, aber..... hm ... ich denke der Gärtner ist der Mörder! :)
    M48
     
  6. Eigentlich eine nette Geschichte .... und ja, manche Männer versäumen die Gelegenheit, den ersten Kuss anzubringen. Meist gibt es noch eine Chance, so schnell geben Frauen nicht auf.
    Leider fehlt die eigentliche Frage, zumindest ich konnte keine Dramatik feststellen, die diese Headline rechtfertigen würde.
    Dennoch fallen mir einige Dinge auf:
    - du weisst nicht, was dir an ihr gefällt ??? AUA
    - Ex ist ein Alarmsignal ? Selbst hast du aber Exen ? Gewöhne dich dran, eine Frau Mitte der 20 er hat meistens den einen oder anderen Ex. Das ist normal. Und kein Grund für Alarmglocken
    - deine "Krankheitsgeschichte" - du hast es überwunden, fühle dich als Sieger. Und tappe das nicht immer aus.

    Meine Gedanken ....
     
  7. Und dann? Hat dich der Mut verlassen, bevor du deine eigentliche Frage gestellt hast?

    Wenn dem so ist - und auch, nachdem ich deinen »bis-dahin-Text« gelesen habe - bist du wohl ein ziemlich schüchterner Mann. Ein Handkuss kann schmeichelhaft sein, aber auch langweilig, wenn »sie« mehr erwartet hat. Falls du also wirklich meinst, verliebt zu sein, bzw. glaubst (du magst es ja nicht so direkt), auf dem Weg dorthin zu sein, dann nimm all deinen Mut zusammen, schreibe nicht wieder endlos um den heißen Brei herum, rufe sie an und mach' das nächste Treffen fest:
    Eines, bei dem du mehr wagst, ihr zeigst, dass sie dir gefällt, sprich es eventuell auch aus, warte ab, wie sie reagiert und küsse sie anschließend (nicht nur gehaucht auf den Handrücken!). Ihre Reaktion zeigt dir, wohin dein Mut führt - oder auch nicht führt. Aber dann weißt du wenigstens, woran du bist.
     
  8. @Sanguine , es wäre nett, wenn Du Dich hier nochmal meldest und die eigentliche Frage stellst. Wenn Du in der Realität auch so , sorry,verdruckst bist und Dich schnell wegduckst, wundert mich nichts mehr.
    Ich weiß ja nicht, was Du unter Depressionen verstehst. Damit ist nicht zu spaßen. Vielleicht sind es nur depressive Verstimmungen oder der eigentliche Liebeskummer nach solchen Geschichten. Ging uns hier fast allen so. Ich selber dachte auch, ich werde nicht mehr froh. Und @neverever s Geschichte ging uns alle an die Nieren. Aber mit der Zeit wird das wieder. Es dauert bei jedem unterschiedlich lange. Mir hat das Forum hier sehr geholfen aber es hat mich auch verändert. Vielleicht auch nicht immer zum Positiven. Also, melde Dich doch bitte!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)