1. Interesse an beruflich erfolgreichen Frauen?

    Warum glauben beruflich erfolgreiche, intelligente Frauen, das beruflich erfolgreiche, intelligente Männer besonderes Interessen an diesen Damem haben sollten? Was soll für einen klasse Mann, der alles hat so begehrenswerts daran sein? Liebe Damen, wie ist Euer Selbstbild dazu?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Die Alpha-Männer werden dir das sagen können!
     
  4. Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass es Männer ziemlich egal ist was sie beruflich macht. Hauptsache sie steht auf eigenen Beinen.
     
  5. Ich weiß nicht, wie alt du bist, aber Männer meiner Generation bevorzugen ausschließlich erfolgreiche, selbstständige, gut verdienende Frauen lieber, die auf eigenen Beinen steht. Alles anderes würde bedeuten, der Mann müsste die Frau aushalten, heiraten und ihr drei Kinder machen, das wollen Männer mit Mitte 40 nicht mehr.

    Diese Männer hassen faule Frauen, die sich vom Mann aushalten lässt. (Zumindest sagen meine männlichen Kumpel mir das so.)

    Wenn du gut verdienst und die Kohle heim bringst, warum nicht? Suchst dir eben eine Hausfrau und Mutti deiner Kinder. Die älteren Männer stehen auf so etwas nicht mehr. Da geht es vorrangig um ein gutes, erfülltes Sexualleben mit einer erfahrenen Frau, die keine Altlasten oder Kinder hat und man sich nicht gegenseitig sabotiert.

    Intelligenz ist insofern wichtig, weil die dummen Frauen gerne mit der Verhütung schlampen und den Männern Kinder andrehen, und die intellektuelleren Frauen das sehr genau mit der Verhütung nehmen. Eine Frau mit 35, die schon drei Kinder von drei verschiedenen Männern hat, gehört sicher nicht zur intellektuelleren Bevölkerung.
     
  6. Gegenfrage: Warum sollte ein intelligenter, erfolgreicher Mann an einer ungebildeten, erfolglosen Frau interessiert sein? Geht es dir, FS, bei Frauen echt nur um das Aussehen und den Sex? Auf mich wirkt deine Frage traurig, denn sie suggeriert, dass Männer, "die alles haben" nur auf nett aussehende Anhängsel scharf sind.
    Ich wünschte, ich wäre als erfolgreiche, intelligente Frau auch so einfach gestrickt, dass ich mit einem unintelligenten, erfolglosen Typen glücklich wäre, solange es im Bett passt.
    FS, worum geht es dir eigentlich genau?
     
  7. Glauben ist Ansichtssache. Außerdem schadet etwas mehr Geld im Portemonnaie wohl nicht. Eine gute Basis, um eine Beziehung zu führen und eine Familie zu gründen. Ich liege einem Mann nicht gerne auf der Tasche. Ein bisschen niveauvollre Gesprächsstoff schadet auch nicht. Macht die ganze Sache runder, sexuell erfüllter und phantasievoller.
    Ich weiß nicht, wie viel du verdienst, aber die erfolgreichen Frauen übernehmen Verantwortung für ihre Rente und denken mit, wollen vielleicht auch mal mit 50 schön reisen. Das muss ja alles bezahlt werden.

    Intelligente Männer fühlen sich von dummen Frauen, die nur Nagellack, Schminkvideos und Gucci-Taschen im Kopf haben, regelrecht gelangweilt.
    Ich denke, du hast ein zu starres Bild einer seltsam, erfolgreichen Frau im Kopf, mit der du nicht klar kommst. Wende dich am besten von solcher Gesellschaft ab, denn die tut dir offensichtlich nicht gut.

    Du wirst an deinem Selbstwert arbeiten müssen. Eine intelligente Frau erkennt, dass du dich ihr unterlegen fühlst. Intelligenz ist immer unangenehm, sie steht dafür, dass jemand über einem befähigt ist, zu stehen.

    Ich glaube, du bist einfach noch nie wirklich hochintelligenten und erfolgreichen Frauen und Männern begegnen. Solche Frauen verstehen Beruf, Optik und Beziehung in Einklang zu bringen – genau deswegen sind sie so klever. Lege das Schwarz-Weiß-Denken ab, denn es gibt viel mehr unterschiedliche erfolgreiche, intelligente Menschen, als du denkst! Ich würde in der deutschen Bevölkerung sowie kaum einen als derart intelligent bezeichnen, denn sonst wären sie Philosophen.

    Erfolg heißt für mich auch, eine gute Beziehung zu führen und Verantwortung für alle seine Handlungen zu übernehmen. Ohne Erfolg läuft nichts im Leben, da schiebt man die Schuld für sein Versagen immer nur auf andere. Dumme Frauen und unbefähigte Männer machen das gerne. Sie schieben es auf die höher Gestellten. Erfolgreiche, intelligente Frauen übernehmen selbst die Vernatwortwortung.
     
  8. Wer das glaubt, soll das glauben, ich glaube es nicht, denn es gibt bei erfolgreichen, intelligenten Frauen mehr Single als bei anderen Frauen.
    Für mich ist der Beruf und einiges mehr der Frau nicht entscheidend, für mich zählen andere menschliche Punkte, wie:
    hat sie ein gutes, warmes Herz, hat sie eine schöne und alte Seele, besitzt sie genügend emotionale Intelligenz, liebt sie sich, ihren Körper, Seele und Geist. Strahlt sie Leichtigkeit aus, ist sie cool und gelassen, kann sie gut kommunizieren, ist sie mir sympathisch und empathisch, mag ich ihre Stimme, kann man mit ihr über breitgefächerte Themen diskutieren, ist Kompatibilität vorhanden, was Nähe und Distanz betrifft, wie passt es, mit der Sexualität, passt ihre Einstellung zu meiner Einstellung, lebt sie ihr Leben in Selbstverantwortung und in Selbständigkeit und einiges mehr.
     
  9. Wozu diese Frage?

    Du wirst Dir eine Partnerin nach Deinen Präferenzen suchen.
    Und wenn Du dabei auf eine Frau triffst, in deren Raster Du auch passt, dann wird es etwas.

    Du wirst keine Frau davon überzeugen, dass Ihr Raster nicht stimmig sei, nur um sie dann zu bekommen.

    Wenn Dir erfolgreiche Frauen nicht liegen, dann suche Dir eine andere.

    Ich bin nicht beruflich "erfolgreich" wie auch immer Du das definieren magst. Ich kann gut davon leben, das reicht.
    Mein Selbstbildnis stelle ich nicht zur Debatte.
    Bei einem potentiellen Partner habe ich meine Kriterien, die ich auch nicht diskutiere.

    Was ist mit Deinem Selbstbild und Deinen Kriterien?
    Wozu die Frage?
    Klingt für mich eher nach Bashing und Provokation.

    W,49
     
  10. Glauben sie das? Wer sagt das?
    Klingt so abwertend gegenüber beruflich erfolgreichen, intelligenten Frauen. Warum? Was steckt dahinter?
    Schubladendenken? Frustration?
    Mein Selbstbild dazu ist, dass es mich nicht interessiert, was andere interessiert. Es kommt darauf an, was ich mir wünsche.
    Beruflicher Erfolg interessiert mich nicht im Bezug auf Partnersuche. Beruflicher Erfolg ist ohnehin relativ. Aber Intelligenz interessiert mich. Weil ich mir einen Partner auf Augenhöhe wünsche. Wenn das bei einem Kandidaten umgekehrt nicht der Fall ist, er das nicht braucht, oder er Komplexe entwickelt, wird er nicht mein Partner. So einfach ist das.
    Diese Welt ist bunt. Es gibt verschiedenste Menschen. Auch ist Intelligenz nicht alles. Ohnehin sehr schwer messbar. Es gibt viele Eigenschaften, die wichtig sind. Erfahrenheit, oder ein liebevolles Wesen, sind ebenfalls attraktiv. Es kann auch jemand nicht so irre intelligent sein und dennoch in der Lage sein, sehr viel zu geben.
     
  11. Einmal eine Anwort als Mann bei dem das so ist ;-), weil er eine Partnerin auf Augenhöhe sucht die nicht von ihm abhängig ist sondern an ihm als Mensch interessiert ist.

    Meine praktische Erfahrung geht aber dahin dass diese Frauen eher auf der Suche nach noch erfolgreicheren Männern wie sie selbst sind und ziemlich elitäre Ansprüche haben. Um den Menschen geht es da nicht mehr.
     
  12. Weil beruflich erfolgreiche Frauen ihr eigenes Geld verdienen. Viele Männer wollen keine Frau, die ihnen auf der Tasche liegt. Jedenfalls sind das meine Erfahrungen und ich lese das in vielen Beiträgen hier.
    Ein Mann kann so ausschließen, dass er nur für sein Geld begehrt wird und die Frau abhängig wird.
    Bist du denn beruflich erfolgreich und intelligent? Dem Beitrag nach sieht es nicht danach aus.
     
  13. Wer eine solche Frage stellt gehört selbst nicht zu den Top Männern: meine Erfahrung als beruflich erfolgreiche Frau (eigene Unternehmensberatung im Digitalisierungsumfeld) aus den letzten zwölf Jahren sind Avancen von zwei Geschäftsführern (gleich alt), einem Geschäftsführer (zwei Jahre jünger), ein Prokurist (sieben Jahre jünger) und zusammen bin ich mit einem Unternehmer / Millionär (fünf Jahre jünger) und das alles trotz Handycap weil ich gelassen bin, Geld des Partners für mich keine Rolle spielt, und man Gespräche auf Augenhöhe mit mir führen kann. Bei anderen Männern ist ein IQ von 130 eher hinderlich.
     
  14. Ist an dir die Gleichberechtigung vorbeigezogen? Was hat deiner Meinung nach denn eine beruflich erfolgreiche Frau verdient? Was macht sie anders als ein beruflich erfolgreicher Mann?
     
  15. Beruflich erfolgreiche, intelligente Frauen müssen nicht glauben - sie können denken und das tun sie auch, meistens sehr differenziert.
    Sie können auch unterscheiden, was sie denken und was sie sich wünschen.

    Sie unterscheiden dabei: "was für einen Partner wünsche ich mir" und "was für Partnerinnen wünschen viele/die meisten intelligenten, erfolgreichen Männer sich".
    Dabei können sie zusätzlich noch die Entwicklung dieser Wünsche über Lebensphasen unterscheiden und in Bezug zur gesellschaftlichen Entwicklung setzen.

    Die intelligenten, erfolgreichen Frauen wissen aus eigenen Erfahrungen, dass sie mit einem dummen, erfolglosen Partner keine zufriedenstellende Beziehung führen können. Warum also sollten sie sich so einen Partner wünschen, statt einen gleichartigen?

    Nun, das Gleiche, warum der Mann für die Frau begehrenswert ist und was aus ihrer Sicht eine gute Partnerschaft ermöglicht:
    - die Fähigkeit zum differenzierten Denken und längerfristigen Planungen, die keine Luftnummern sind
    - interessante Gespräche
    - ähnliche Interessen
    - die Disziplin "saure Gurkenzeiten" zu überstehen, sich zurückhalten zu können
    - Verständnis für beruflich schwierige Zeiten und die Chance brauchbare Unterstützung zu bekommen
    - die Chance, sich mit dem klugen Partner Dinge teilen/an ihn delegieren zu können, statt dass einer immer alles machen muss
    - die Sicherheit, dass nicht alles auf den eigenen Schultern lastet, sondern dass da jemand ist, der einspringen kann und will, wo dann was brauchbares bei rauskommt.

    So jedenfalls läuft meine zweite Ehe mit einem intelligenten und erfolgreichen Mann. Er froh, eine Partnerin zu haben, die alles erledigen kannund der er auch mal Sorgen, Zweifel u.a. anvertrauen kann, ohne dass sie gleich am Rad dreht, sondern die ihm Ruhe und Zuversicht vermitteln kann. Das bringt ihm Zeit für sich und Lebensqualität.

    Eine intelligente, erfolgreiche Frau kann zwischen Meinung und Selbstbild unterscheiden. Sie überfällt eine unerträgliche Ungeduld, wenn ein Mann das nicht kann und noch mit gekrampften Formulierungen dümmlich provoziert.

    Nun weisst Du, warum intelligente Frauen mit dummen Männern nicht können. Das hält frau 10 mal am Tag einfach nicht aus ohne die Nerven zu verlieren.
    Wie Männer das aushalten konnte ich nie nachvollziehen, bzw. weiss ich, dass es ein bestimmter Typus ist.
    Bzw. halten die Männer das ja nicht aus, weil ihre Frauen gefügiger sind. Eine gefugige Frau kann nie erfolgreich sein, weil Underdog.
     
  16. Hallo Supersonic!

    Mir war schon früh im Leben klar, dass ich mal eine erfolgreiche Frau werde.
    Mutter und Oma haben immer gesagt: "Such dir einen reichen Mann!" (wie wohl alle Töchter von ihrem Elternhaus hören). Ich fand das immer sehr dumm.

    Meine Mutter war immer eine Frau, die den Männern nachfuhr und sie ausspionierte. Ich fand das ebenfalls sehr dumm. Ich wollte nie wie diese Frauen werden. Ich mied immer diese Frauenkreise, wo nur über Männer abgelästert wurde.

    Die "dummen" Frauen, die ich in meinem Umkreis kannte, haben sich aus Liebe nie etwas gemacht, da ging es um Geld, Betrug, Prostitution, Skurpellosigkeit, Männer ausnutzen und ausnehmen und hintergehen.

    Ja, ich habe keine Kinder und habe erst spät einen Mann gefunden, denn ich habe einfach nicht wie andere Frauen in ihren Zwanzigern mit dem erstbesten Mann ein Kind gezeugt. Alle diese Frauen sind heute abgestürzt, nicht erfolgreich, jammern und verklagen die Männern. Sie haben sich teils mit verantwortungslosen Männern abgegeben, die das Letze waren: Säufer, Betrüger, Kriminelle. Hauptsache schnell ein Kind zeugen.

    Als erfolgreiche Frau hatte ich immer die meisten Männer um mich und ich konnte aus den tollsten Männern wählen. Mein Erfolg habe ich es zu verdanken, dass ich zu schlimmen Männern auch mal "Nein" sagen konnte, denn ich wusste, wer ich bin. Wie kommst du darauf, dass man als erfolgreiche Frau keine Chance hätte? Im Gegenteil – alle Türen stehen einem offen. Ich habe mit sehr erfolgreichen Männern zusammengearbeitet. Viele von ihnen sind heute meine besten Freunde.

    Erfolgreiche, intelligente Männer die ich kenne, sagen, ihnen ist es "egal", wer die Frau ist, aber sie muss in das Leben der Männer harmonieren (da wird nichts verhandelt). Sie lassen sich nicht bevormunden und wenn die Frau oder sonst wer ihnen in den Weg tritt, werden sie "geköpft". Diese Männer kennen nur ihren Erfolg und niemand stellt sich ihnen quer.

    Erfolgsfrauen und Erfolgsmänner sind sich sehr ähnlich. Wenn ein Mann sich zwischen mir und den Erfolg stellt, wird er ebenfalls geköpft und muss gehen. Insofern passen diese beiden Menschen sehr gut zusammen. Normale Menschen vereinnahmen und blockieren Erfolgsmenschen zu stark, weil ihnen langweilig ist. Sie wissen nicht, dass ein Erfolgsmensch keine Zeit für Fernsehn gucken oder anderen normalen Blödsinn hat.

    Bei mir ist es genauso wie bei erfolgreichen Männern. Wenn ein Mann mich in meinem Erfolg und Tun bevormundet, muss er gehen. Erfolgsfrauen- und männer verstehen sich sehr gut; sie lassen sich gegenseitig ihr Territorium und haben Respekt vor dem Schaffen des anderen. Da wird nicht dumm gefragt: "Warum musst du das machen?", "Aber man könnte doch auch ..." Solche ungefragten Ratschläge und Bevormundungen führen dazu, dass Erfolgsmenschen gerne unter sich bleiben.

    Ich kenne übrigens keinen erfolgreichen Mann, der sich mit einer unintelligenten und faulen Frau abgibt!
     
  17. Ich kenne Männer, die sich nur dann als richtiger Mann sehen, wenn sie ein unselbständiges Puttchen an der Hand führen, das nichts im Leben allein geregelt bekommt. Dann kann er sich als der große Gönner und Könner präsentieren und fühlt sich gut. In der Regel sind dies Männer mit einem eher schwächeren Selbstwertgefühl und wenig sonstigen Erfolgen im Leben, die sich über eine dergestalt schwächere Partnerin profilieren müssen.

    Und ich kenne Männer, die mit ihrer Partnerin gern auf Augenhöhe kommunizieren und leben. Die genervt sind, während ihrer Arbeitszeit täglich Anrufe wegen irgendwelcher vermeintlich lebensbedrohlicher und unhändelbarer Katastrophen zu bekommen. Die eine Partnerin wollen, die mit ihnen durch Dick und Dünn geht, was beinhaltet, dass er sich auf die Partnerin verlassen kann. Die übernimmt, falls er mal nicht alles wuppen kann. Die sich selbst und die Partnerin als ein Team verstehen, bei dem beide an gemeinsamen Zielen arbeiten. In der Regel sind dies Männer mit einem gesunden Selbstwert, die beruflich oder anderweitig (Hobby etc.) erfolgreich sind und eine Frau nicht als Projektionsfläche für ihr Ego brauchen.

    Mein Selbstbild ergibt sich aus meiner Partnerschaft. Mein Partner ist beruflich sehr eingespannt und lässt einen Großteil seiner Energiereserven dort. Nach Feierabend möchte er nicht noch die Problemchen einer Frau lösen, sondern ggf. ein gutes Gespräch, einen netten Abend, nicht mit Nichtigkeiten drangsaliert werden oder einfach nur seine Ruhe. Eine unselbständige Frau unterhalb seiner intellektuellen Gürtellinie würde ihm nach spätestens 3 Wochen extremst auf den Keks gehen.
     
  18. Wie zauberst du nur so viele Rechtschreibfehler in einen Vierzeiler?
    (..., dass beruflich erfolgreiche...
    für einen Klassemann, der alles hat, so Begehrenswertes...)
    Wenn du schon provozieren willst, solltest du es können.

    Außerdem vermischt du in deiner Frage Intelligenz mit beruflichem Fortkommen.
    Sehr intelligente Männer suchen oftmals Frauen auf intellektueller Augenhöhe.
    Sehr erfolgreiche Männer dagegen nur teilweise jemanden, der ebenfalls einen entsprechenden berufsbedingten Status vorzuweisen hat; der andere Teil von ihnen möchte jemanden, der sich um ihn herumorganisiert, ihm ganz klassisch den Rücken freihält, sich um die gemeinsamen Kinder kümmert, ohne Diskussion in der Ehe, wer denn wann den Kinder- bedingten Karriereknick zu verkraften hätte.
     
    • # 17
    • 02.03.2019
    • frei
    Wer glaubt das denn ? Also ich nicht. Ich lese hier ja schon lange mit und weiß daher, dass Männer schöne, junge, nette, unkomplizierte Frauen, die viel Sex wollen, den Haushalt allein machen und das ganze Geld, was sie brauchen, selbst verdienen, haben wollen.

    Gegenfrage, warum glaubst du, dass beruflich erfolgreiche Frauen unbedingt einen beruflich erfolgreichen Mann haben wollen ?
    Also, mir reicht es, wenn er genug verdient, dass ich ihn nicht durchfüttern muss.
    Mir ist es dafür wichtiger, dass er lieb, treu und loyal, hübsch, stark, groß und gepflegt ist und dass er mich lieb hat. Und ja, Intelligenz mag ich auch.
    Ich habe einen abgekriegt.
    Du auch ?

    w 51
     
  19. Eine typische Provokationsfrage? Dann kann ich ja umgekehrt fragen: was will ein intelligenter erfolgreicher Mann mit einer unintelligenten erfolglosen Frau?
    Die Frage ist doch längst wissenschaftlich untersucht: Verschiedene Studien zeigen, dass am ehesten Menschen zu einander finden und bei einander bleiben, die einen ähnlichen sozialen Status, ähnlichen Bildungsgrad, ähnliche Werte und Interessen aufweisen. Ansonsten hat man sich doch nicht viel mitzuteilen; eine Beziehung ist ja auch dafür da, sich gegenseitig zu inspirieren und weiterzubringen. Natürlich gibt es noch ein paar Steinzeitmänner und Steinzeitfrauen, die das Modell "Toller Versorger - abhängiges Weibchen" gut finden. Vielleicht suchen sich Männer mit viel Geld und wenig Selbstwert eine rein dekorative Partnerin, die nur zu Hause rumsitzen und ihm das Leben verschönern soll und ihm intellektuell nicht das Wasser reichen kann, aber ich habe zum Glück noch keinen dieser Art getroffen.
     
  20. Ach supersonic, Du willst doch gar keine beruflich erfolgreiche und intelligente Frau. Dein Beuteschema sind Frauen, die maximal halb so alt sind wie Du, also maximal 26. In dem Alter kann man natürlich intelligent sein, befindet sich aber selten auf dem Höhepunkt des beruflichen Erfolgs.
    Wieso sollte eine beruflich erfolgreiche und intelligente Frau in Deinem Alter jemanden begehrenswert finden, der grundsätzlich nur auf Frischfleisch steht?
    Ansonsten gilt, wo die Liebe hinfällt...Mit 21 habe ich mich in einen schwarzen Rastaman verliebt, mit 23 in einen Bäcker, der Komplexe hatte mit einer Studentin zusammen zu sein, mit 25 in einen Ex-Junkie und mit 29 in einen Typen, der irgendwann beschloss sein Geld als Callboy zu verdienen — ein Beuteschama, welches meine Eltern damals zusehends beunruhigte. Erst ab 30 bewegte ich mich diesbezüglich in ruhigere, sprich konservativere Gefilde. Und ich glaube, ab dem Alter spielte dann auch der Beruf- zumindest im Unterbewusstsein- eine kleine oder eventuell auch eine etwas größere Rolle. Einfach aus dem Grunde, weil man ganz gerne Gespräche auf einem Level führte und vielleicht gemeinsam über den Lebensstandard einer 2 Zimmer Mietwohnung hinaus kommen wollte.
    W, 54
     
  21. Also erst mal: Ich zähle mich nicht zu den beruflich besonders erfolgreichen Frauen, und intellektuell bin ich auch nicht (obwohl ich studiert habe).

    Das ist doch ganz unterschiedlich. Einige Männer wollen vor allem eine Frau als Statussymbol. Dann spielt das Aussehen natürlich die grösste Rolle, und beruflicher Erfolg und Bildung sind nicht so wichtig. Andere wollen gerade ein Dummchen, weil sie ihre Minderwertigkeitskomplexe kompensieren müssen. Wieder andere Männer wollen eine Partnerin auf Augenhöhe, mit der sie niveauvolle Gespräche führen können und die Verständnis für Überstunden und Wochenendarbeit hat. In meinem Umfeld haben eigentlich die meisten eine/n Partner/in, der intellektuell in etwa gleich aufgestellt ist.

    Mein Partner ist Akademiker und hat einen guten Job. Er hat mich sicher nicht ausgesucht, weil ich studiert habe. Er hat eine Frau gesucht, die zu ihm passt. Und eine gebildete, selbständige Frau, die zufrieden ist in ihrem Job und sich selber ernähren kann, passt nun mal besser zu ihm als eine Frau, die sich hauptsächlich für Ausgang und Kosmetik interessiert und glaubt, Angela Merkel sei Kandidatin bei DSDS. Zudem war seine Ex-Freundin nicht die Hellste, und mit ihr hatte er vor allem Probleme. :)
     
  22. 1. Der Mann muss nicht befürchten, aus finanziellen Gründen interessant zu sein.

    2. Man hat aufgrund eines ähnlichen Einkommens ähnliche Möglichkeiten bzgl. Freizeit-, Wohn- und allgemeiner Lebensgestaltung.

    3. Man kann sich auf Intellektueller Ebene austauschen.

    4. Man hat eine ähnliche (Bildungs-) Biografie und evtl. ähnliche Erfahrungen.

    Nur so als Beispiele. Jetzt mal davon ausgegangen, man ist durch eine Berufsausbildung/Studium erfolgtreich geworden und nicht durch Glücksspiel etc.

    Was sollte denn dagegen sprechen? Gleich und Gleich gesellt sich gern...
     
  23. Wenn ich deine Frage hier so lese, lieber @Supersonic, glaube ich, dass es offensichtlich einige Männer gibt, die sich für »klasse« halten, es aber für wirklich erfolgreiche, intelligente Frauen nicht sind.
    Deshalb stellt sich mir deine Frage nicht.

    Amytan (♀)
     
  24. Nö. Ich kenne das selbst nicht, und die Frauen in meinem Umfeld hörten das auch nicht von ihren Eltern, weil bei uns immer klar war, dass frau auch selbst kann (komme aus Arbeiterfamilie, wo Eltern beide immer Vollzeit jobbten - beruflich erfolgreich würde ich heuteerdings anders definieren).
    Dieser Spruch ist heutzutage m.E. zumindest bei der gebildeten Schicht inzwischen ausgestorben, das haben wir doch nimmer nötig.

    Beim FS lese ich einen Mann heraus, der mit der Rollenverschiebung heute nicht klarkommt und der lieber gerne wieder eine einfache schwarz-weiße Welt hätte, wo jeder seinen Platz im Leben automatisch hat - sei es als Alleinverdiener oder eben wo alle Erwachsenen arbeiten. Dass sich heute jeder seinen Platz suchen muss, ist zwar anstrengend, aber ein ungeheures Geschenk, alles ist möglich!

    Früher hatte ich mein Weltbild als das allein selig machende betrachtet und fand Hausfrauen und Alleinernährer doof und stupide (ja ich gebe zu, da dachte ich auch sehr schwarz-weiß). Inzwischen habe ich es zu schätzen gelernt, dass - solange der Verdienst hoch genug ist, um nicht im Arbeitszwang zu enden - jeder machen kann,was er will. Auch Männer "dürfen" Teilzeit arbeiten, wenn frau beruflich erfolgreich ist.
    @Supersonic versuch doch auch mal, die heutigen Möglichkeiten als Bereicherung statt als Männlichkeitsbeschneidung zu sehen, das gibt dir viele neue Möglichkeiten!

    w35
     
  25. Letztlich, weil Mann dann weniger unnütze Diskussionen hat. Das ist aber hier auch schon mehrfach diskutiert worden.

    In den letzten Jahrzehnten hat sich eben die Rolle der Frau gewandelt. Gut aussehen reicht den meisten Männern nicht mehr. Intelligenz auf Augenhöhe ist bekanntermaßen statistisch schwierig zu erreichen, aber eine kluge Frau ist eben angenehmer als eine dumme. Durchschnitt reicht mir aber.

    Im Grunde musst Du Dir aber die Frau suchen, die zu Dir passt....
     
  26. Worum es FS geht, ist doch ganz klar definiert, Männer sind anders als Frauen, Frauen sind anders als Männern, Frauen suchen Männer nach anderen Kriterien aus, als Männer das mit Frauen tun. Ich möchte keine verkopfte Frauen, die ausschließlich alles über den Kopf entscheiden, die emotionale Intelligenz bei Frauen macht die Frauen weiblicher und interessanter. Coolheit und Leichtigkeit sind für mich auch wichtig. Die meisten Frauen glauben, sie können den Partner bewusst über den gebildeten Kopf finden, für Männer sind andere Parameter wichtig, deshalb funktioniert das nicht so einfach.
     
  27. Provokante Frage, auf die Du Dir doch Deine Antwort schon selbst gibst ... also warum sollten wir uns unsere intelligenten Köpfchen zerbrechen? Allerdings finde ich es ganz prima, wenn man einen Vierzeiler halbwegs fehlerfrei hinbekommt, vielleicht investierst Du da noch ein wenig Zeit Davon abgesehen halte ich viel von der Aussage „Geist ist sehr, sehr sexy“ und irgendwie auch tröstlich, so für später mal
     
  28. Die gut verdienenden Akademiker-/innen an meiner Behörde sind in der Regel mit ihresgleichen liiert. Mehr Gemeinsamkeiten, besserer Gesprächsstoff und - sicher nicht unerheblich bei zwei Gutverdienern - ein besserer finanzieller Lebensstandard. Häufig lernen sich die Paare schon an der Uni kennen.

    Ich (Nichtakademikerin) habe nichts dagegen. Du möchtest mit deiner Frage in erster Linie provozieren. Das wird bereits beim ersten Lesen klar. Aber warum?
     
  29. Das Ganze betrifft Sie doch gar nicht. Als intelligente Frau erkenne ich das aus Ihrem Fragetext. Des Weiteren erkenne ich, dass es sich um eine rhetorische Frage handelt, die bloß der Provokation dienen soll. Ob ein Mann erfolgreich im Beruf ist oder nicht, war mir immer sch***egal. Toll aussehen musste er weil ich sonst körperlich keine Lust auf ihn haben könnte (d.h. keine Plautze, hübsches Gesicht, über 1,80 m), intelligent musste er sein, weil ich mich sonst in Gesprächen zu Tode langweilen würde und mich Dummheit nervt. Somit haben Sie hier mein Selbstbild. Sollte Ihre Frage doch nicht nur rhetorisch gemeint gewesen sein (was ich nicht glaube), empfehle ich Ihnen, einfach entsprechend in der Literatur und im Internet zu recherchieren.
     
  30. Ich habe mal mit meiner damaligen beruflichen erfolgreichen und besonders intelligenten Freundin, die damals gerade ihre Doktorarbeit geschrieben hat, das Siedler von Catan Kartenspiel für zwei Personen gespielt, das wir beide vorher nicht kannten.

    30x mal in Folge hat diese intelligente Frau in diesem Spiel mit hohem Zufall, versucht zu gewinnen. Und nicht einmal hat sie es geschafft.

    Mit jedem Mal ist sei saurer geworden. Aber anders als in Bereichen der Frauenförderung habe ich sie eben nicht gewinnen lassen, nur weil sie eine Frau ist, sondern so gut wie möglich gespielt.

    Insofern ist es mir ziemlich egal, welchen Titel oder welche Position eine Frau hat. Viel ist bei vielen eh nicht dahinter. Zumindest nicht, was strategisches Denken und Entscheiden angeht.

    Was mich aber sehr stört, ist wenn die erfolgreiche Quotenfrau von Welt sich irgendwas darauf einbildet, wenn sie es nie auf normalem Wege in diese Position schaffen könnte.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)