1. Kann aus einer Affäre eine echte Liebes Beziehung werden?

    Hallo Zusammen,

    ich habe mich nun endgültig von meiner 7 jährigen Beziehung getrennt (auch räumlich). In dem letzten Jahr, wo ich noch mit meinem Ex als "WG" zusammen gelebt habe, hatte ich eine Affäre mit einem Latino, wo die Fronten relativ geklärt waren. d.H. Ich habe ihn von Anfang an gesagt, dass ich keine feste Beziehung eingehen will etc. Alles endete in Tränen, Chaos, Herzschmerz usw. Nun habe ich mich von meinem Ex räumlich getrennt und mich für meine Affäre entschieden. Er schläft auch sehr oft bei mir und wir haben eine wunderbare Zeit und verbringen Tage und Nächte zusammen und fahren zusammen in den Urlaub. Nur ist unser Vertrauen angebrochen, weil es anfangs sehr schwierig mit uns war. Sobald ich ihm (wieder) absage oder ähnliches wegen wirklich wichtiger Dinge, fängt er wieder an mich auf Abstand zu setzen und das verletzt mich. Ich habe das Gefühl, dass es unfassbar schwer ist, eine ernsthafte Beziehung mit jemanden zu führen, mit dem man zuvor etwas lockeres, offenes hatte. Irgendwie ist da das Vertrauenverhältnis angeknackt und der ganze Herzschmerz aus den letzten Monaten kommt in gewissen (eigentlich banalen Situationen) hoch. Wie sind eure Erfahrungen dazu? Wie kann man es schaffen, dass sich beide endlich drauf einlassen können und zu ihrer Liebe stehen und glücklich werden?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hi,
    Wie wäre es denn einfach mit drüber reden? Hat er denn dauerhaft Aufenthaltserlaubnis, wie sind seine Zukunftspläne? Job, Kinder und so. Also ich kann mir vorstellen, dass daraus noch etwas werden kann. Ich habe eher den Eindruck, dass er treu sein kann im Gegensatz zu dir - in dem.Fall.wären das doch super Chancen, sofern du ihm vermitteln kannst, dass du ihm wirklich treu bleibst. Du hast also ein Vertrauen aufzuholen.

    W35
     
  4. Ich bin skeptisch, ob das was wird. 1 Jahr lang eine Affäre und dann die Entscheidung für die Affäre, wie lange läuft das zwischen Euch? Ich hoffe und denke, die Affäre weiß, dass Du Dich voll für ihn entschieden hast und wirst hoffentlich schon darüber mit ihm geredet haben, bevor Du diese Frage im Forum stellst; sonst bin ich bei @Hammel # Post 1.
    Es kommt darauf an, ob er wirklich kein Vertrauen hat und meint, Du hängst noch an deinem Ex und würdest zu ihm zurück gehen, doch das dem nicht so ist, gehe ich davon mal aus, weil man darüber redet, er die Tage, Nächte und Urlaube verbringt; und da ist kein Ex, der bisher dazwischen gefunkt hat. Du lebt allein in deiner Wohnung, dass weiß und sieht er ja, regelmäßig vor Ort. Es kann sein, dass er Dich begehrt hat, als Du für ihn unerreichbar warst, und jetzt, wo er Dich als Frau für eine Beziehung haben kann, nicht will oder nicht verzeihen kann, dass Du Affäre kannst, ihm das Gleiche mit ihm passiert, bei Gelegenheit, oder das seine Verliebtheit in dem Affärenjahr zu Dir abgeklungen sind und er sich mit der bequemen Affäre arrangiert hat, weil ihr diese einfach fortführt. Es kann deshalb auch sein, dass er es aus diesem Grund nicht nicht so eng werden lässt und sich zurück zieht, also immer dann, wenn Du keine Zeit für ihn hast, er es zum Anlass nimmt, sich gefühlsmäßig zurück zu ziehen oder aber, er hat narzisstische Tendenzen und Du sollst immer Zeit für ihn haben, also vollumfänglich für ihn da sein, dann hättet ihr jetzt schon Beziehung und er erzieht Dich mit seinem Verhalten, dass Du keine Kontakte außer ihm hast, dann wäre die Affäre nur der Vorwand und er kann nicht damit umgehen, dass du andere Sozialkontakte hast. Entweder er will keine Beziehung und die Affäre ist bequem, so wie es für ihn läuft oder er will zudem noch, dass Du jederzeit für ihn springst, wenn er das will. Ob es wirklich nur am angeknacksten Vertrauen liegt (?), wie lange läuft es denn schon so zwischen Euch? Was wurde schon geredet? Wie lange zieht er sich zurück und wer geht danach, auf wem zu?
    Wie sich beide darauf einlassen können? Er muss Beziehung halt mit Dir wollen, Du kannst außer reden und ihm deine Vertrauenswürdigkeit zeigen, wie bisher auch schon, nicht viel machen. Wenn Du aber nur Achterbahn fährst und Du Dich ständig als Sündenbock fühlst, dann distanziere Dich ebenso emotional und versuche nicht es auf eine Beziehung biegen zu wollen, sondern auch als nette Affäre zu sehen, dann ist es nicht der Richtige.
     
  5. Ich habe zwar keine Erfahrung mit Affären, aber wie oft sagst du ihm denn (wieder) ab oder ähnliches (was auch immer damit gemeint ist)?
    Hat er Priorität in deinem Leben?
    Vielleicht gibts du ihm damit eher das Gefühl, weiterhin deine Affäre zu sein als Beziehungspartner?

    Nur so ne Idee.
     
  6. Ich bin immer ausgestiegen, wenn meine F+ die Sache in Richtung Beziehung umbiegen wollten.

    Bist Du Dir sicher, dass auch er eine Beziehung will, oder hast Du das ihm nur eingeredet?
     
  7. Also er hat von Anfang an gesagt, dass er eine feste Beziehung will, s aber akzeptiert das es bei mir nicht ging (Wohn- und Lebenssituation). Er meinte daraufhin er wartet, bis ich bereit für ihn bin. Allerdings hat er mir in der Zwischenzeit immer mehr und mehr gezeigt, dass er mich wirklich liebt und den Alltag teilen will. Jedesmal war er traurig, als ich nicht bei ihm übernachtet habe oder man sich Tage nicht gesehen hat. Und weil meine Gefühle auch immer stärker wurden, hat mich das halt sehr verletzt.
    Über Zukunftspläne haben wir nicht gesprochen, ich weiß nicht was genau es da zu reden gibt. Und ja, er hat natürlich eine Aufenthaltserlaubnis, er ist von der Nationalität Deutscher, er ist lediglich in Brasilien geboren und hat dort die ersten Jahre verbracht. Über Kinder reden wir nicht, das war ein weiterer Grund, weshalb ich mich von meinem Ex getrennt habe, da dieser unbedingt Kinder/Haus/Hof wollte und mich alleine der Gedanke eingeengt hat. Demzufolge bin ich froh, jemanden zu haben, bei dem das kein Thema ist. Außerdem sind wir beide viel zu jung, ich bin 29 und jetzt erst karriere-mäßig im Leben angekommen und er ist 4 Jahre jünger als ich.
     
  8. Ich versteh überhaupt nicht, was du wirklich willst.

    Hab ein bisschen durch deine früheren posts gelesen.
    So hast du dich deinem Lover gegenüber vermutlich präsentiert.

    Du hast es dann später relativiert
    Du kannst nicht erwarten, dass dein Affärenmann deinen Gesinnungswandel so ernst nimmt wie du. Er vertraut dir nicht, und ehrlich gesagt, bei eurer Vorgeschichte würde ich das auch nicht.
    Was erwartest du denn von ihm? Ein Bekenntnis zur Exklusivität, das du selbst aber nie geben wolltest?
     
  9. Was ist eine echte Liebesbeziehung? Was meinst du mit Liebesbeziehung? Verliebtheit oder Liebe? Liebe hat in der Regel eine partnerschaftliche Komponente. Beistand in der Not sowie gemeinsame Projekte.

    Gemeinsame Projekte scheitern wenn das Teambuilding nicht funktioniert, daher sich keine Partnerschaft bildet. Gemeinsame Projekte können eine mehrmonatige Reise sein. Noch mehr sind es die Dinge die dich einengen.

    Du fühlst dich mit 29 zu jung für solche Projekte. Mit 39 wirst du fast zu alt für solche Projekte sein. Allerdings kann ich irgendwie verstehen, dass du nicht mit dem Mann bis ans Lebensende zusammen bleiben wolltest mit dem du mit 21/22 zusammen gekommen bist. Gut ist es auch, dass du dich jetzt und nicht in einer Familienphase mit kleinen Kindern und Immobilienschulden zum experimentieren entschlossen hast.

    Du hast jetzt das Verlangen dich einerseits auszutoben und daher deine alte Beziehung gekillt. Andererseits willst du trotzdem Sicherheit und fragst deswegen nach einer Weiterentwicklung deiner Affäre.

    Beides wird nicht gehen. Unabhängig davon steigt je länger du dich jetzt noch austobst die Wahrscheinlichkeit, dass du nie eine eigene Familie gründest. Das mag für dich jetzt ok sein. Ende 30 kann dies aber in eine existentielle psychische Krise münden.

    Hier sind ganz viele Frauen unterwegs die Varianten dieses Lebensweges in seinen unterschiedlichen Phasen beschreiten. Hier schreiben zum Großteil jene Menschen die selbst oft mit ihrem Weg gehadert haben, ganz egal wie oft sie sagen, dass sie glücklich sind. Meist sagen sie sich das selbst um nicht unterzugehen.
     
  10. Grundsätztlich ist das wohl möglich.
    Aber in der Affäre hast Du ja schon gelitten, d.h. die Vorzeichen stimmten nicht wirklich.
    Da ist es auch egal, welche Beziehungsform man gerade lebt, mit den richtigen Partner wird es immer funktionieren, auch der Wechsel zwischen Beziehungsformen.

    Wenn er Dir nicht das passende Gefühl der Sicherheit in einer Beziehung geben kann, dann ist er einfach grundsätzlich der Falsche.

    Lass ihn los.
     
  11. Das ist eigentlich ein anderes Thema, aber ich denke nicht, dass ich in 10 Jahren (also mit 38/39 Jahren) zu alt sein werde, um eine Familie zu gründen. Und selbst wenn ich es will und es dann nicht klappt (weil ein passender Partner fehlt, ich biologisch nicht mehr in der Lage bin etc.) ist es halt so. Das ist für mich kein Grund jetzt den Mann meines Lebens zu suchen, um gemeinsame "Projekte" zu starten, auf die ich eigentlich gar keine Lust habe. Ich sehe mich einfach nicht in der Mutter- Familienrolle- weder kurz- noch langfristig. Daher brauch ich auch keinen Partner, der als potentieller Familienvater in Betracht kommt. Ich habe beruflich ausgesorgt, verdiene gutes Geld und bin unkündbar. Daher brauche ich keine "Sicherheit" in dem Sinne, ich brauche einfach nur einen Mann, der körperlich fit ist, mit dem man Spaß haben kann, vllt. sogar zusammen wohnen und verrückte Dinge erleben/ reisen und mit Freunden treffen.
    Wenn ich was ernstes suchen würde und "Projekte" hätte starten wollen, dann wäre ich bei meinem Ex geblieben, der war was Zuverlässigkeit angeht ein Traummann / ein Macher, Unterstützer, Helfer wie er im Buche steht- in guten wie in schlechten Zeiten.
     
  12. Liebe FSin, ich denke, er will keine Beziehung, weil...
    Auch wenn dein Freund anfangs nicht genau wusste, auf was er sich einlässt oder es genau wusste, er hat sich auf eine Affäre eingelassen und ein Jahr lang eine mit Dir gehabt. Wenn es jetzt nicht verbindlicher zwischen Euch wird, dass Du heute das Gefühl hast, es ist eine Beziehung, bei Dir auch alle deine Handlungen für eine Beziehung sprechen, dann will er nicht verbindlicher sein und nur soweit Beziehung wollen/geben wie es ihm gut tut. Entweder er ist wirklich am Zweifeln, ob Du ihn nicht auch in einer Beziehung betrügst, wie deinen Ex; dann muss er trotzdem diese Hürde nehmen, denn in jeder Beziehung hat jeder mal Alleingänge (Job, Hobbys, Familie, Freunde), bei manchen deiner Verabredungen, will er auch mal nicht dabei sein. Nur sich dann zu distanzieren und Dich auf Abstand halten, geht nicht; oder Du verbiegst Dich und machst alle Treffen für ihn möglich, nur ob er dann nicht andere Gründe findet, Dich auf Distanz zu halten, weiß ich nicht. Die Schritte für eine Beziehung, so dass es sich für Dich nicht wie eine Affäre anfühlt, muss er gehen. Du bist deine Schritte gegangen.
    Du hast meine Frage nicht beantwortet, wie lange es so zwischen Euch geht, seit deiner Trennung?
    Seit wann bist Du von deinem Ex getrennt? Es kann an störungsanfälligen Vertrauen liegen, wenn deine Trennung erst kurze Zeit zurückliegt. Es kann aber genauso sein, dass er auch nur eine Affäre will und nichts verbindliches, wie das Jahr davor auch, dann wird er die Schritte in eine Beziehung nicht gehen (du bist dann in seinen Augen die Frau mit der er eine Beziehung will), dann wird es häufig zu dieser Distanz zwischen Euch kommen, dass liegt auch nicht an der Vertrauensfrage. Oder es ist für ihn schon gelebte Beziehung und er ist der Typ Mensch, der Absagen persönlich nimmt und sich daraufhin zurück zieht. Du schreibst, ihr trefft euch am Tag, verbringt die Nächte, fahrt gemeinsam in Urlaub. Wenn ihr gemeinsame Freizeitaktivitäten habt, Deine Wünsche für Treffen von ihm aufgegriffen werden, Du das Gefühl hast, es geht nicht nur um kurze sporadische Treffen und anschließend Sex, dann rede mit ihm, warum er Dir deine Alleingänge oder Absagen persönlich nimmt, er eifersüchtig reagiert. Es gibt Gründe dafür, dass Du ihm absagst, die du ihm sicherlich mitteilst und Dich auch sonst vertrauenswürdig und verbindlich verhältst. Wenn er jedoch nur ruft und Du springst, und wenn Du mal nicht springst, er tagelang schmollt und Dich dafür betteln und entschuldigen lässt, und ihm nachläufst, dann hat das was mit seiner Persönlichkeit zu tun, oder nur, dass Du für ihn die Affäre bist (und bleibst), ohne eigene Ansprüche. Dann bist Du für ihn nicht die Richtige und er damit nicht für Dich.
     
  13. Du willst ja keine "Projekte", daher keine Partnerschaft sondern eine gewissermaßen loyal verbindliche nicht partnerschaftliche Beziehung. Sie soll mehr als eine Affäre oder F+ sein aber nicht mit den Verpflichtungen einer Partnerschaft einengen.

    Du möchtest also für möglichst viel Beziehungsleistung möglichst wenig Beziehungsarbeit (?) @Andere Frau sieht bei deinem Freund (weil er dies dir nicht bietet und ab und zu beleidigt reagiert, wenn das was er will nicht bekommt) narzisstische Tendenzen. Die sehe ich, wenn sie überhaupt relevant sind, nicht bei ihm.

    Im Grunde hast du jetzt das Maximum erreicht was du mit deinen Wünschen erreichen kannst. Mehr geht nicht.

    Wenn du etwas über deine Beziehungszukunft (möglicherweise) lesen willst, empfehle ich die Threads von @carpe insbesondere

    https://www.elitepartner.de/forum/f...s-bei-paaren-und-wie-geht-ihr-damit-um.76552/

    Und

    https://www.elitepartner.de/forum/f...ine-lust-mehr-auf-eine-beziehung.78097/page-3

    Mir wird oft gesagt, dass ich den Wunsch von Nähe in einer distanzierten Beziehung pathologisiere und mir damit etwas zurecht biege. Ich sehe das anders, ich pathologisiere die Wege die zwangsläufig in Fragen wie deiner hier oder den Beiträgen von @carpe enden.

    Bin ich selbst besser aufgestellt nach dem ich meine 28 jährige Beziehung beendet und im Anschluss einige Dramen "genossen" habe?

    Ich bin insoweit besser aufgestellt, dass ich verstanden habe warum es so gelaufen ist wie es gelaufen ist und warum es mir schwer fällt mein dafür ursächliches Verhalten zu ändern. Wichtig ist dies erst einmal zu akzeptieren und zu entspannen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)