1. Kann es sein, dass hier eine relativ kleine "Gemeinschaft" schreibt?

    Bin eher durch Zufall (irgendeine elektronische Werbung in meinem Online-Briefkasten) hier gelandet. Dabei würde ich meine Lebenssituation und -ziele keineswegs als "elitär", sondern eher als "prekär" (aber keineswegs humorlos und wenig lebenswert) bezeichnen. Das Forum finde ich spannend! Was mir aufgefallen ist: Einige Nahmen (Mary, Frederika) tauchen in fast jedem Thread auf. = Einige wenige haben zu alles und jedem etwas zu sagen? Ich habe es, zugegeben, selbst mal ausprobiert ;-) : Keine Frage scheint zu absurd zu sein, hier diskutiert zu werden? Wehe, wer das zu ernst oder als "normal" mit ins RealLife nimmt?
     
    • # 1
    • 20.05.2009
    • Gast
    Die, die sich mit Nik outen, sind einige wenige. Doch es gibt immer noch einige anonyme Schreiberlinge sowie weitere Niks, die gerade nicht präsent sind.

    - Doch warum stellst du das Forum mit absurden Fragen auf die Probe? Hier nehmen sich auch Privatpersonen ihre Zeit, um dir zu antworten und aus ihren eigenen Erfahrungen zu berichten und ein bißchen Lebenshilfe zu leisten.
     
    • # 2
    • 20.05.2009
    • Gast
    Das mit der kleinen "Gemeinschaft" sehe ich auch so!
    Mich hat anfangs auch erstaunt, dass hier hauptsächlich die mittlere Altersklasse unter sich bleibt. - oder sogar bleiben wollte. (?)
    "Eingemischt" habe ich (56) mich dann doch, als zum Teil haarsträubende Statements über Männer und Frauen der Generation 50+ verbreitet wurden. Da konnte ich manches einfach nicht so stehen lassen!
    Mir gefällt dieses Forum, in dem gestritten, informiert, unterstützt und auch gelacht wird, und deshalb gebe auch ich gerne ab und zu einen Kommentar ab.
    Angela
     
    • # 3
    • 20.05.2009
    • Gast
    Einschließlich der anonymen Schreiber glaube ich das der Stamm nicht größer als geschätzte aktive 30 Poster ist. Wobei Themen und Antworten, oft sehr interessante Denkanstöße vermitteln. Eine Userin ist vielleicht etwas überpräsent. Aber ansonsten schreibt hier eine illustre Gesellschaft. Der Kreis der Leser dürfte um ein vielfaches größer sein. Schade das EP keine Nutzerstatistik des Forums veröffentlicht.
     
  2. Mit welchen absurden Fragen hast Du denn getestet?

    Was für Dich absurd scheint, könnte für einen anderen, der vielleicht nur liest, tatsächlich interessant sein. Bei manchen (nicht von mir gestellten! :)) Fragen wundere ich mich, daß keine Antworten gegeben werden und würde mich freuen, wenn jemand etwas dazu schreiben würde.

    Mary - the real
     
    • # 5
    • 20.05.2009
    • Gast
    Das ist eine Frage der Zeit und wenn das Postfach mal leerer ist, schreibt man eben was ins Forum.
     
  3. Tja, das Forum ist spannend, doch in letzter Zeit wiederholen sich manche Fragen, was vielleicht darauf zurückzuführen ist, daß neue EP-Mitglieder sich zu Wort melden. Die Wiederholung ist nicht zu vermeiden, aber sie langweilt trotzdem. Es gibt in der Tat einige Namen, die man regelmäßig oder recht häufig in fast jedem Thread finden kann: Frederika, Marianne, Mary, the real, Thomas HH, Thomas, Berliner, Pitt Patt, Apollo usw. Ob die gestellten Fragen absurd sind? Wehe dem, der die gegebenen Antworten mit ins wirkliche Leben nimmt? Aber die Fragenden hier leben doch wirklich! Ihre Fragen enthalten Gedanken, die sie in ihrem Leben mehr oder weniger beschäftigen. So absurd kann nur das wirkliche Leben sein. Oder nicht?
    Die Gemeinschaft hier ordnet sich immer wieder neu, besser gesagt, sie ist in einem langsamen aber stetigem Fluß.
     
  4. also es sind schon recht viele, ich sehe das bei den zugriffen auf mein profil seit die chiffre bekannt ist hatte 17 zugriffe innerhalb kürzester zeit, fast alle sind über 30 und die meisten zwischen 40 und 55 älteste war 60 und gehe davon aus, dass nicht alle vorbei geschaut haben.
    Rechnet man man jetzt den Männeranteil und einen polster der die nicht nachgeschaut haben, schätze ich ca. 50 die sich hier beteiligen.
     
    • # 8
    • 20.05.2009
    • Gast
    @Thomas - wobei ich das Gefühl habe, soviele Männer sind nicht mit im Forum, oder täusche ich mich? Auch gibt es leider einige Posterinnen, die seit zwei/drei Wochen komplett verschwunden sind! Schade eigentlich!
     
  5. #8 Genau. Wo ist zum Beispiel alhanifa?
     
  6. @#8/9 - Der Sommer kommt. Ich würde auch lieber draußen sitzen! ;)

    Das mit den Wiederholungen nervt tatsächlich. Einige Meinungen kann ich auch schon nicht mehr lesen. Nicht, weil ich etwas gegen die Person an sich hätte, sondern weil ich die Meinung einfach bis ins letzte Detail kenne.

    Dafür sind aber doch in den letzten Wochen ganz interessante neue Schreiber dazugekommen!
     
  7. Zu viele Fragen wiederholen sich einfach und einige dienen auch nur der "Provokation" - ein ewiges Hin- und her mit teilweise persönlichen Angriffen und Rechtfertigungen des eigenen Standpunktes - oder die vehemente Verteidigung der eigenen Position als Schlußwort
    Seit Babette diesen Club beigetreten ist werde ich mich wohl auch wieder ab und an beteiligen ;-) Wo steckt sie nur? *zwinker*
     
  8. Das Verhalten, das ich hier sehe, ähnelt so ziemlich allen Internet-Communities, die ich kenne:
    Es gibt einige sehr aktive Regulars, die schon alles gesehen haben und überall was posten. Sie können untereinander ihre Positionen und Meinungen in- und auswendig, haben schon die meisten Themen intensiv diskutiert, sich zwischendurch mit Schmutz beworfen und sind zu einer Art Waffenstillstand gekommen.

    Dann gibt es immer wieder neue, die kurz auftauchen, oftmals ähnliche Fragen stellen (hier bei EP: "Warum finde ich nicht Mr./Mrs. Right?") und den Regulars eine Plattform zur Selbstdarstellung und Diskussion bieten.

    Manchmal kommen neue Regulars dazu, manchmal verschwinden alte. War jetzt in den alten Newsgroups nicht viel anders.
    Was mir hier auffällt, ist, dass die "Community-Bildung" sehr erschwert wird. Moderation, Posts, die manchmal einfach verschwinden, Wartezeiten bei Posts, kein Email-Kontakt, wenig RL-Interaktion, kein Posten von Bildern, etc. Dafür ist die Signal/Noise-Ratio recht gut.
     
    • # 13
    • 21.05.2009
    • Gast
    # 1 Wieso? Wird doch niemand gezwungen, hier seine Zeit zu verbringen? Brauchst ja nicht zu antworten? ;-)

    # Mary: Süden ist schon etwas weit weg. Ich mag das Alpenvorland und die Alpen aber sehr! Evtl. bin ich im Herbst mal wieder da. Vielleicht sind die 20 kg bis dahin ein wenig eingeschmolzen? Könnten uns so oder so aber gerne mal treffen. Scheinst ja ganz interessant zu sein. Vielleicht bist du bis dahin ja auch schon - eeeeendlich.... - verheiratet und "direktbefruchtet" statt durch Samenbank? ;-)
     
  9. Das wiederholen der fragen nervt mich auch ein wenig, ich hab schon weitgehenst aufgehört meine meinung noch öfter zu schreiben.
     
  10. Ich glaube, dass sich regelmäßig vielleicht 50 beteiligen, die Meisten anonym, dass aber einige hundert Leute (un)regelmäßig hier lesen.
     
  11. @#12: Ich hätte grundsätzlich nichts gegen Fragenwiederholungen, wenn sich in jedem Thread immer neue Aspekte ergäben, die man vorher nicht berücksichtigt hat. Aber leider kommen diese neuen Aspekte viel zu selten.
     
  12. #14 Es gibt Moderatoren, die nicht Mitarbeiter der Firma sind, die "moderieren" nur wenn sie Zeit und Lust haben. Deswegen werden Posts nicht kontinuierlich hier reingestellt. Für das "Verschwinden" bzw. Nichtveröffentlichen von Posts gibt es Richtlinien, allerdings sind die Moderatoren unterschiedlich streng, deswegen werden Posts manchmal erst nachträglich gelöscht... - manche erscheinen gar nicht, z.B. wenn sie nur aus einem Wort bestehen oder beleidigend sind.
     
  13. @#14: Dass sich die Regulars hier mit Schmutz bewerfen und zu einem Waffenstillstand gekommen sind, sehe ich überhaupt nicht so. In anderen Foren ist das manchmal so, da gebe ich dir Recht. Aber gerade hier herrscht ein außergewöhnlich hohes Niveau, was den Respekt voreinander angeht. Und das verdanken wir insbesondere der guten Moderation!

    Die Moderation FÖRDERT auch eher die Community-Bildung, statt sie zu hemmen. Wenn die nicht wäre, gäbe es hier ein permanentes Bashing zwischen den Forenteilnehmern, so wie ich das schon in einigen anderen Foren erlebt habe. Die Konsequenz wäre, dass die Leute nach kurzer Zeit wieder abwandern würden, weil ihnen das auf die Nerven geht.

    Schöner wäre es natürlich, wenn überhaupt keine Moderation nötig wäre, weil sich alle vernünftig verhielten. Leider liegen aber zwischen Theorie und Praxis Welten, und so müssen wir mit den zeitlichen Latenzen leider leben.
     
  14. Hrm. Gleich zwei Meldungen zum Thema Moderation.
    Was das Thema Respekt angeht: Manchmal spürt man sehr deutlich, wie sich hier im Forum einige Leute beleidigt und frustriert fühlen. Manchmal kocht es hoch, manchmal wird es still gehalten. Wenn gewünscht, kann ich dazu Beispiele raussuchen (wobei manche Emotionen eben nicht im Forum zum tragen kommen, sondern nur im persönlichen Gespräch).

    Das grundsätzlich eine Moderation sinnvoll ist, die manchmal einen Deckel drauf macht, das bezweifel ich nicht. Mir fallen nur ein paar Aspekte hier auf, die den Community-Aspekt erschweren:
    Einerseits die zeitliche Verzögerung. Manchmal dauert es extrem lange, bis Posts durchkommen, d.h. Diskussionen können schwierig geführt werden. Die Wartezeit ist auch stark von der Person abhängig, die postet (d.h. ob es selbst ein Moderator ist oder nicht).
    Andererseits die Intransparenz: Oftmals habe ich überhaupt keine Ahnung, ob ein Post durchgekommen ist, ob er moderiert ist, wer ihn moderiert hat, warum er moderiert ist oder wer überhaupt Moderator ist.
    Als drittes sind Moderatoren nach meiner Kenntnis selbst sehr stark in die Diskussionen involviert. Das macht es schwer, Diskussionen auf "Augenhöhe" zu führen, wenn bewusst ist, dass die eine Seite Posts ins Nirvana verschwinden lassen kann.

    In anderen Foren kenne ich Moderation so, dass sie im Nachhinein stattfindet, ganz klar erkennbar ist, wer wann aus welchem Grund moderiert hat und Leute, die aktiv an einem Thema mitdiskutieren, keine Moderation durchführen.

    Ich mag das Forum. Man kann eine ganze Menge mitnehmen und mir gefallen auch viele Diskussionen. Aber ich finde es etwas befremdlich, wenn ich jeden meiner Texte dreimal durchlesen muss, damit er nicht gelöscht wird, weil irgendwer sich irgendwie auf den Schlips getreten fühlt.

    Naja, und ich fände es schöner, wenn es eine stärkere Bindung zwischen Forum und der eigentlichen EP-Plattform gäbe.
     
  15. Wer schon mal andere Foren zu Liebesthemen gelesen hat, der weiß, wie furchtbar vulgär das in kürzester Zeit wird... nur noch Gossenausdrücke, primitiver Chat, verbotene Links und so weiter. Das Niveau dieses Forums ist doch gerade aufgrund der Moderation so hoch und das Klima so angenehm.

    Dass die Beiträge daduch zeitverzögert erscheinen, muss man dafür halt hinnehmen. Im Gegenzug profitieren wir davon, dass Beleidigungen, persönliche Angriffe und Vulgaritäten hier nicht durchkommen. Sonst wären viele Unterhaltungen, z.B. solche über Sexualpraktiken, gar nicht auf so einem seriösem Niveau möglich. Damit ist EP derzeit einzigartig.
     
    • # 21
    • 25.05.2009
    • Gast
    Ich bin eher zufällig hier im Forum gelandet und finde diese Diskussionsplattform spannend und interessant. Sowohl die Fragen als auch die Antworten. Manche belustigen mich, bei anderen kocht auch manches Mal der Zorn hoch und dann haue ich in die Tasten - bleibe aber stets sachlich argumentierend, wenn`s denn passt auch mit einer Prise Zynismus.
    Ich freue mich hier morgen wieder von Euch zu lesen. Will auch nicht mehr ganz anonym bleiben.......
    Lisa
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)