1. Kann man als Dauersingle nicht abschreckend wirken?

    Hallo!

    Ich bin mittlerweile 36 Jahre alt und seit geraumer Zeit Single und habe noch nie mit einer Frau zusammen gelebt. Ich hab zwar relativ viele Dates aber es kommt auf Grund meiner Ehrlichkeit, meistens nicht zu einem Zweiten. Sobald es zu den unangenehmen Fragen kommt, wie lange Single etc. Muss ich mich rechtfertigen. Wie gehe ich damit Selbstbewusst um?!Ich bin eher ein zurückhaltender und vorsichtiger Typ, weil ich natürlich nicht verletzt werden möchte .Deswegen brauche ich wahrscheinlich zulange um den Entscheidenden Schritt zu machen oder auf Tuchfühlung zu gehen. Ich kann natürlich verstehen das Frauen einen Selbstbewussten Mann suchen und keinen den sie bemuttern müssen aber ich möchte das auch nicht. Aufgrund meiner Defizite bin ich halt nicht auf Augenhöhe und das macht mich traurig.
    Jetzt ist die Frage wie ich mich am besten Verhalte um nicht als Jammerlappen da zu stehen, wenn ich von meinem Pech in der Vergangenheit erzähle.Ich suche mir Hilfe beim Therapeuten aber bekomme zur Zeit keinen Platz. Ich möchte einfach wieder eine Positive und Selbstbewusste und nicht Bedürftige Ausstrahlung bekommen.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Die Frage kam hier in letzter Zeit häufiger.
    Ja, es kann wohl abschreckend wirken. Aber es kommt auch darauf an, wie du das rüberbringst. Wenn sie bei einem Date fragt, wie es bei dir in der Vergangenheit so aussah, warum musst du dich da "rechtfertigen"? Das allein würde mich auch abschrecken, wenn du dann mit einem langen Monolog über dein bisheriges Pech anfängst.
    Ich hab als ich Single war, zwei Männer (also zu unterschiedlichen Zeiten) kennengelernt. Beide Dauersingle, der eine Mitte 30, der andere Anfang 30. Der eine war selbstbewusst, lustig, er hat auf Nachfrage erwähnt, er hatte keine lange Beziehung. Hat halt bisher nicht gepasst. Dann haben wir uns wieder anderen Themen zugewandt. Ich habe mich nicht in ihn verliebt, aber er war super und mich hätte es überhaupt nicht gejuckt, dass er keine lange Beziehung vorher hatte. Ich hätte höchstens Angst, dass er beim ersten Streit gleich Schluss macht, weil er das ja noch nicht kennt, das sowas dazugehört.
    Der zweite hat mir, als das Gespräch auf alte Beziehungen kam, gleich vorgejammert, wie sehr er immer Pech hatte, das hat nicht geklappt und das und in der Familie usw... Das hat mich in die Flucht geschlagen, denn erstens suchte er die Fehler immer bei anderen (ich glaube nicht an reines "Pech" bei der Partnersuche) und außerdem hörte er gar nicht mehr auf. Dabei war das Thema für mich doch nur sehr am Rande interessant. Das so auszuwalzen würde ich dir also nicht empfehlen. Bleib locker und souverän, lüge nicht, aber wälze dich nicht in deinem "Unglück". Wenn du selbst denkst, dass du nicht auf Augenhöhe mit der Frau bist, hast du schon verloren. Du hast doch vielleicht Qualitäten, die sie nicht hat? Warum reduzierst du alles auf die Beziehungserfahrung?

    w. 36
     
  4. Du weisst doch schon sehr genau, woran es bei dir liegt. Du wirkst unsicher, negativ und das macht dich unattraktiv.
    Richtig, Frauen stehen häufig auf selbstbewusste Männer. "Gute" Frauen ohnehin. Und selbstbewusste Männer stehen auf selbstbewusste Frauen.

    Es gibt genügend Literatur und genügend (kostenfreie) Angebote im Internet, die für den Anfang helfen an deinem Selbstwert zu arbeiten.

    Und wenn Du der Meinung bist, dass du dich "rechtfertigen musst", warum du so lange Single bist, dann erfinde doch einfach eine Freundin und du entgehst erstmal dieser unangenehmen Frage.

    Ich glaube auch weniger, dass du dich dafür vor einer Frau rechtfertigen musst. Ich denke eher, dass du das Gefühl hast dich rechtfertigen zu müssen. Du interpretierst in deine Kontake viel mehr Mißtrauen und Ablehnung als ursprünglich vorhanden ist.
     
  5. Fehler Nr. 1: du brauchst dich für dein Leben nicht rechtfertigen bei anderen!
    Habe genügend Selbstbewusstsein und Selbstwert und nehme das Gespräch in deine Hand und führe das Gespräch und lass dich nicht führen und ausfragen, wie auf einem Polizeirevier! Wenn du an einem geringen Selbstbewusstsein und Selbstwertgefühl leidest, kann sich das negativ auf dein Gesprächspartner auswirken.
    Lieber ein glücklicher Dauersingle, als ein Unglücklicher in der Beziehung!! Wisse, es gibt nur wenige Glückliche in der Beziehung! Mache dir eine Liste mit all den Vorteilen als Single und eine Liste mit all den möglichen Nachteilen in einer Beziehung und ein helles Licht geht bei dir auf und das strahlst du dann auch aus! Denn die Beziehungsfähigkeit fängt als glücklicher Single an, alles andere ist nur Murks! Interessanterweise bin ich von Frauen niemals angesprochen worden, wie lange ich Singles war oder wie lange ich in Beziehungen war, das hing und hängt mit meiner Ausstrahlung zusammen!
    Das soll dich nicht traurig machen, das soll für dich jetzt eine Herausforderung sein, an deiner Persönlichkeit zu arbeiten!
    Du lässt jetzt ganz einfach die Finger von Frauen und bringst dich selber erst einmal in den Zustand, um dann dieses Thema mit Frauen anzugehen, alles andere geht nicht und bringt nichts! Alles Gute für dich, auch du wirst das schaffen, wie viele andere das auch geschafft haben, glaube mir, du bist nicht alleine mit diesem Problem, das haben sehr viele!
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  6. Dein Problem ist sicher nicht deine Ehrlichkeit, sondern dein durch und durch negatives Frauenbild.

    Denkst du ernsthaft, die Frauen merken das nicht bei den Dates?

    Nur mal so als Beispiel:
    So geht das in einer Tour: "Die" Frauen sind manipulativ, feige, viel zu anspruchsvoll, lassen sich hofieren, sind völlig passiv, usw.

    Welche Frau, ausser vielleicht eine, die selber Selbstwertprobleme hat, würde sich darauf einlassen?
     
  7. Genau... und die sind schnell verpartnert.

    Und selbst wenn er selbstbewusst, locker und offen wäre, so stellt sich trotzdem die Frage, warum so lange Single.
    Antworten, wie: "Ich warte auf die Richtige". Das glaubt eh niemand mehr. ALSO was tun?

    Ich kann nur sagen: Lügen was geht. Lügen, lügen und lügen. Freundeskreis könnte sich verplappern, also in einen neu erschlossenen Freundeskreis einladen.

    Frühre dachte ich anders, nun weiß ich es besser.
     
  8. Hey,

    warum willst du dich rechtfertigen?Ich würde sagen "ich bin schon eine Weile single". Wen geht es etwas an wie lange? Außerdem habe ich eher die Erfahrung gemacht, dass Männer die genau nachfragen, eher auf nix festes aus waren. Das waren Schlitzohren, die herausfinden wollten wie man als Frau so ist (ob man Spass taugt).
    Steh da einfach drüber und seh das Date als etwas interessantes/neues. Freu dich einfach auf einen netten Nachmittag mit einem neuen Menschen und sei gespannt was dich erwartet.

    Mir wäre jemand lieber, der länger single ist als jemand der ständig eine neue Frau hat oder warmwechselt.
    Ich stehe mehr auf bestimmte Werte, wie Loyalität und Zuverlässigkeit, aber auch Ehrlichkeit.

    Du solltest aber auch an deinem Selbstwert und Selbstbewusstsein arbeiten. Denk dir auch vorher aus was du auf bestimmte Fragen antwortest, wenn du nicht schlagfertig genug bist. Der richtigen Frau ist es egal wie lange du single bist. Das wichtigste ist die Passung und der Charakter, sofern sie also deine inneren Werte erkennt.
     
  9. Es kommt wirklich darauf an, wie Du damit umgehst.
    Ich bin nun mit Mitte 30 erstmals länger als ein Jahr mit meinem Freund zusammen. Gleiches gilt umgekehrt für ihn auch.

    Ich hatte während meiner Single-Zeit mal jemanden kennengelernt, der seit 2 Jahren Single war und zuvor eine 12jährige Beziehung mit einer Frau hatte. Der fing dann mit irgendwelchen Freundschaft-Plus-Ideen und unverbindlichem Sex an, so dass ich noch rechtzeitig, wenn auch etwas spät das Weite gesucht habe. Da habe ich mich zu Beginn von der erwiesenen "Beziehungsfähigkeit" täuschen lassen. Den Fehler mache ich nicht nochmal.

    Wenn man sich nicht vorschnell auf den/die Nächstbeste einlässt oder eben recht schnell merkt, dass es wg. unterschiedlicher Vorstellungen bzgl. Kinder, Wohnort etc., dann kann es sein, dass ein Beziehungsversuch rasch scheitert bzw. keine Beziehung zustande kommt.

    Ich habe während meiner Dates aber tatsächlich nie groß nachgefragt-eben weil es mir ähnlich ging wie Dir. Umgekehrt haben meine Dates das Thema auch nie früh angesprochen. Sie haben ggf. von sich erzählt, hatten aber kein Problem, wenn ich gesagt habe, dass bisher recht kurz war, da nie richtig gepasst. Entscheidend ist, wie glaubhaft Du zeigen kannst, dass Du grds. an etwas Festem interessiert bist und Deine Mini-Beziehungen nicht daran lagen, dass Du möglichst viele Frauen "ausprobieren"wolltest.

    Also, Kopf hoch und mit etwas mehr Selbstbewusstsein und Optimismus an die Sache herangehen!
     
  10. Und das ist etwas, was ich irgendwie ein bisschen traurig finde. Gerade in unserer heutigen ach so fortschrittlichen Zeit. Ich denke, ein Großteil der Menschheit sieht es wirklich als unbedingt zu erreichendes Ziel an, bloß nicht Single sein zu müssen. Sicher - wer eigene Familie möchte, muss beizeiten damit anfangen. Aber kaum jemand scheint sich vorstellen zu können, dass man ganz glücklich als Single sein kann. Erst recht doch wohl, wenn man einige Enttäuschungen hinter sich hat und darauf in Zukunft gern verzichten möchte.

    Solange aber "die" Leute nicht aufhören, ein Singledasein als Manko zu sehen - so lange wird es leider wohl auch unliebsame Nachfragen geben. Ich hätte da wohl nur den Tipp, sich deswegen nicht noch zu rechtfertigen. "Ist okay so" müsste doch schon reichen.
     
  11. Jaja, oder die haben dazugelernt und sehen das eher differenziert.

    Aber da hast Du, liebe Kimi, schon Recht, die unterfahrenen Männer wollen erstmal selbstbewusste Frauen, weil sie

    a) glauben dass sie diese später nicht aushalten müssen,
    b) weil die selbstbewussten Frauen, besser mit ihrem Körper umgehen können

    und (ganz entscheidend), weil
    C) die selbstbewusste Frau aus ihrem Aussehen wesentlich mehr herausholt. Z.B. weiß sie gut, wann sie hautenge Kleidung einsetzen muss.

    Darauf fährt natürlich auch der FS ab und ist dann ganz verschüchtert, weil es für Ihn nicht klappt.

    Heute sehe ich das ganz anders.

    Die selbstbewusste Frau will nur immer in denejnigen Bereichen alles bestimmen, in welcher ich als Mann eigentlich gerade keine Enmischung haben will (angeblich, weil Männer eher dumm, unreif und geschmacklos sind).

    Aber bei den für uns Männer entscheidenden Themen fallen sie dann in ihren Kleinmädchen - Prinzessinnen - Rolle zurück und wollen lieber passiv sein.

    Bloß nicht selber aktiv sein (z.B. beim Sex).
    Dann ist der in dieser Hinsicht bestimmende Macho-Arsch eben gerade der Richtige.

    Genau diesse Erfahrung fehlt dem FS aber.

    Hätte er diese Erfahrung (so wie ich) persönlich schonmal durchgemacht, wäre er nicht mehr so verschüchtert, wie er sich hier gibt, sondern hätte das Selbstbewusstsein, bei den Dates sich als das zu verkaufen, was er eigentlich ist: Ein unabhängiger Mann, der tun und lassen kann, was er gerade will und einfach solange suchen kann, bis der die Richtige hat.

    Aber darauf kommt der FS einfach nicht. Ist irgendwie nur bedürftig.
    Dabei ist es nicht seine Biologie, welche die nächsten Limits setzt....
     
  12. Hallo Totti,
    es ist doch entscheidend, dass du zu dir selbst stehst - sei liebenswert und interessant und mit dir selbst im Reinen - dann ziehst du auch entsprechende Frauen an!
    Der "Partnermarkt" lässt sich dann doch nicht mit wirtschaftlichen Prozessen vergleichen...
    Ich selbst finde Männer interessant, wenn sie "interessant" sind, das bedeutet für mich keinesfalls "ständig in Beziehung". Steh zu dir selbst und - ganz wichtig - bemühe dich um Frauen, die zu dir passen!
    Gruß, w 55
     
  13. Weil es teilweise so ist. Das Interessante daran ist ja ,wie du hier im Forum vermehrt lesen kannst, es Frauen genauso machen. Bzw. Freundinnen oder Frauen bei Dates. Aber das ist ja völlig normal, dass Frau die verarschte ist.
     
  14. Also lange enge Beziehungen führen meist dazu, dass Menschen in ihrer Entwicklung stagnieren.

    Du könntest Dir ja mal klar machen, welche Vorteile und Entwicklungen Du machen konntest, während Du so viele Jahre Zeit für Dich selbst hattest.

    Und wenn Dir dann klar ist, dass Du z.B. viel gereist bist, gelesen hast, Dich für Dinge engagiert hast, Deine Zeit in den Beruf investiert hast oder was auch immer, während die anderen unglücklich den Xten Partner verschlissen haben, dann ändert sich vielleicht auch Dein Gefühl von Minderwertigkeit.

    Und wenn Dich jemand fragt, wie lange Deine letzte Beziehung war, dann kannst Du ja umgekehrt auch die Frage stellen, warum die Langzeitbeziehungshaberin Dir überhaupt gegenübersitzen muss? Ist das andere wirklich so viel erfolgreicher gewesen? Letztlich seit ihr am gleichen Punkt, beide Singles ohne Beziehung... Und wenn ich bei nicht wenigen Menschen sehe, welche Kompromisse sie machen müssen, um in Beziehung sein zu können, dann bin ich mir nicht sicher, ob das per se besser ist. Als Beispiel die Frau in der Wohnung unter mir, die sich fast jeden Tag von ihrem "Freund" anschreien und runterputzen lässt.

    Das Obige gilt natürlich nur bedingt, wenn Du Deine Zeit vor der Glotze abgesessen hast oder nur darüber nachgegrübelt hast, wie schlecht es das Leben mit der meinte. Aber dafür hättest Du Dich dann selbst entschieden... Und auch das wäre ok, wenn Du Dein Leben so leben möchtest.

    Ich bin auch Langzeitsingle. Aber ich fühle mich kein Stückchen erfolglos deswegen. Sondern ich mache die Dinge, die mir persönlich Spaß machen und mich interessieren.

    Und wenn ich auf eine Frau treffen sollte, die sich nicht für mich interessiert, dann hat sie halt Pech gehabt, einen so tollen Mann wie mich, nicht besser kennengelernt zu haben. Oder es war vielleicht Glück für beide.

    Ich finde das Leben ohne Beziehung für mich jedenfalls im Moment (und der Moment dauert schon lange) viel besser als die Alternative.
     
  15. Mein lieber, Dir ist schon klar, dass eine solche Liste kontraproduktiv ist und darüber hinaus, beschiss.
    Was ist denn mit den Nachteilen als Single und den Vorteilen als Nicht Single? Gibt es die nicht?
    Das was du beim FS machst, ist Manipulation für Dummies !
    Manche deiner Ratschläge gehören für mich fast verboten.
    Man Master, was soll der Scheiss?
    Du bist doch Coach!
    Oder meintest du Couch?
    M48
     
  16. Warum datest du dann überhaupt, wenn du so schlecht über Frauen denkst? Was erwartest du davon?

    Mit deiner Einstellung werden sich doch nur deine negativen Vorurteile bestätigen.
     
    • # 15
    • 09.09.2019
    • void
    Als erstes würde ich sagen, dass nur der Dauersingle abschreckend wirkt, der für den Betrachter/die Betrachterin auch so aussieht, als bekäme er keine Partnerin/keinen Partner. Dann muss der Betrachter ja zwangsläufig denken "wundert mich nicht, dass du Single bist, denn xy". Gründe finde ich vielfältige, angefangen von negativer Einstellung dem Zielgeschlecht gegenüber über Jammern übers Leben allgemein bis hin zu schlechten Manieren. Und andere Leute finden andere Gründe, und wenn es Essgewohnheiten wie Veganersein ist.
    Also das ist schon keine eindeutige Sache, ab wann andere denken "dass du keinen Partner hast, wundert mich nicht".
    Vielleicht können ehrliche Freunde da weiterhelfen, die mal sagen, man solle sich anders kleiden, nicht dauernd jammern oder nicht beim Trinken schlürfen und danach laut rülpsen.

    Würde ich nicht erzählen. Das klingt nicht attraktiv, eher nach Passivität, Konflikte nicht aushalten, nach "nimm immer auf mich Rücksicht". Schlussendlich lähmt Dich das und da Du Erfahrungen an sich vermeidest, machst Du auch keine guten. Je schlechter man mit schlechten Erfahrungen umgehen kann, um so "alleiner" muss man leben. Wenn das eine bewusste Wahl ist, ist es ja ok, aber wenn sich die Person nach einem anderen sehnt, wird sie wohl mal was riskieren müssen.
    Dann befass Dich mit der Auflösung des Problems. Was passiert, wenn Du verletzt wirst, wenn Dein Vertrauen verletzt wird. Klar, es tut weh, aber es bringt Dich ja nicht um. Vorsichtig sein ist ja nicht falsch. Aber misstrauisch zu sein, verletzt den anderen vielleicht schnell, wenn er nicht langmütig ist und ertragen kann, argwöhnisch beäugt zu werden.
    Mit Abweisung muss man umgehen lernen. Zum einen kann helfen, dass man sich sagt, wenn das, was man tut, nicht passt (bzgl. zu schnell irgendwelche Schritte zu machen), und die Frau darüber nicht großzügig sein kann, also einfach sagen kann, es ginge ihr zu schnell, woraufhin Du das Tempo dann wieder verlangsamst, dann war es nichts, dem man nachtrauern müsste. Ich denke nicht, dass Du sofort abgeschossen wirst, wenn die Frau Dich wirklich gut findet.
    Und zum anderen kann man sich zwar viel wünschen, aber wenn ein anderer nicht will, dann hat er seine Gründe, die nicht bedeuten müssen, man selbst sei falsch oder hätte was falsch gemacht. Das setzt natürlich voraus, dass man weiß, wie man sich benehmen
    muss und sich sicher ist, selbst keinen Fehler gemacht zu haben.

    Also unterm Strich kommt hier raus, dass Selbstsicherheit gefragt ist. Sich selbst nicht falsch, peinlich oder zum Rechtfertigen zu finden. Ich würde sagen, so schließt sich der Kreis zum Anfang.
     
  17. Hast du noch nie einen Chef oder eine Chefin am Telefon verleugnet?
    "Nein tut mir leid, der ist gerade nicht im Hause."
    Das solltest du mal üben.
    Du bist nicht verpflichtet ALLES von dir preis zugeben.
    Schon gar nicht beim ersten Date.

    Grundsätzlich:
    1. Dein Date ist kein Psychologe, sondern erstmal eine dir völlig fremde Person.
    2. Du bist nicht verpflichtet dein komplettes Inneres beim ersten Date auszubreiten. Im Gegenteil, spare dir den Seelen-Strip für einen (viel) späteren Zeitpunkt auf. Du darfst am Anfang ruhig etwas undurchschaubar sein.
    3. Du bist nicht "unehrlich", nur weil du dich in einem positiven Licht darstellst.
    4. Stelle dich auch in einem positiven Licht dar, auch wenn du dich innerlich fühlen solltest wie ein Häufchen Elend.

    Zu den "kniffligen" Fragen:
    Antwort:
    "Ich war eigentlich schon immer Single. Ich hatte zwar immer mal wieder nette Frauen kennengelernt, aber letzten Endes hat es nie für eine langfristige Beziehung gereicht. Deshalb hoffe ich jetzt mal eine wirklich passende Partnerin zu finden."
    -> :Blick in die Augen: :Smartes Lächeln: <-

    Dann solltest du direkt ein gut sitzendes Kompliment hinterherschießen. Damit ist die Situation gemeistert und vorbei.

    Sollte das gegenüber bohren, was ungewöhnlich wäre, dann sagst du folgendes:
    "Ich möchte gar nicht über meine Verflossenen sprechen. Mich interessiert viel mehr, was DU so für Musik hörst. :Lächeln: Kennst du blabla.?..." usw. usf.
    (dabei immer schön locker bleiben, statt angestrengt gucken)

    Nicht traurig sein.
    Das sind keine Defizite. Du bist halt etwas unsicher.
    Du solltest dein Date nicht gleich so überhöhen.
    Merke: Dein Date ist selber Single.

    Und nicht vergessen!
    :Lächeln:
     
  18. Wo denkt er denn schlecht über Frauen ?
    Er hat Angst davor, in einer Beziehung verletzt zu werden. Das hat wohl jeder Mensch ein wenig, auch jeder Homosexuelle, oder anders.
    Deswegen denkt man noch nicht zwangsläufig schlecht über das andere Geschlecht.

    Eher sehe beim FS das Problem, dass er bedürftig (um nicht zu sagen "notgeil") wirkt. Das ist es, was seine Attraktivität auf Null setzt und weswegen er Komplexe hat.

    Ansonsten würde er auf die Frage nach den vorigen Beziehungen wahrscheinlich nur sagen, dass es bisher noch nicht so recht gepasst habe und er auch nicht von Beziehungen in der Vergangenheit schlecht reden wolle.So habe ich das immer gehalten.
    Dann ist das Thema schon erledigt, und fertig.
     
  19. Ich finde hier liegt der Schlüssel zum selbstbewussten Umgang damit. Sobald du aufhörst, dies als „unangenehme Frage“ wahrzunehmen, kommt das Selbstbewusstsein von ganz alleine.

    Du solltest dir vor Augen halten, dass vor dir eine Person sitzt, die deinen bisherigen Lebensweg nicht kennt und nicht in deinen Schuhen steckt.

    Du bist wer und du kannst was, und du bist bisher 36 Jahre lang durch dein Leben gekommen. Du hast persönliche Ziele erreicht, und du hast Niederlagen erlebt, aus denen du gelernt hast. Dies ist eine Ressource, aus der du schöpfen kannst.

    Wenn du dir das bewusst machst, dann kannst du selbstbewusster auftreten.
     
  20. Mit so einer Haltung wärest Du bei mir direkt raus... Das klingt sehr verbittert. Das tut sich keine Frau mit gesundem Selbstwert an. Bei Dir klingt das alles für mich schon irgendwie sehr festgefahren, sodass ich vielleicht zu einem Coach greifen würde, der Dir die Leichtigkeit des Seins, die attraktiv macht, vermitteln könnte.

    W31
     
  21. Zu allererst: sei positiv auf den Menschen, der Dir begegnet und freue Dich über das Entdecken den Menschen kennen zu lernen und es muss ja nicht wirklich diejenige sein, die es wirklich ist, sehe jedes Date als Versuch auch wenn Dich die Dame nicht anspricht. Small Talk verbinden mit Flirtversuchen ! wie reagiert jemand auf Dein Verhalten, auf Aussage, nehme das bewusst wahr. von verstellen halte ich nichts und lügen auch nicht, wenn es die Richtige ist, wird sie es wert schätzen, wenn du ehrlich bist, denn spätestens dann wenn man später drauf kommt, dass die Unwahrheit gesagt worden ist, ist man der "Dumme"
    also ich finde es auch nicht schlimm, ob Du lange Single bist oder noch nie mit jemanden zusammen gelebt hast. Diese Fragen für ein erstes Date finde ich sowieso nicht passend, also gebe ich allen Recht, die sagen, diese Frage nicht direkt zu beantworten: also wie zB: lasse uns nicht von der Vergangenheit reden, spreche wir lieber über das hier und jetzt und genießen die Gegenwart des anderen....

    und ja jammern wirkt nicht unbedingt selbstbewusst und wenn Du es auch nicht bist und schüchtern bist, finde ich dass das auch egal ist, weil wichtig ist, dass Dein Herz am richtigen Platz ist und Du für diejenige das empfinden kannst und wenn sich jemand nicht die Mühe macht, Dich kennen zu lernen hat sie es doch nicht verdient .. also kurz um sei Du selbst, und wenn Dir Fragen gestellt werden, die Dir unangenehm sind, kannst Du das gut umschwenken, indem Du Dir überlegst, was Du darauf in Zukunft antworten kannst. GEhe die letzten Dates gedanklich durch und versuche dort Antworten oder Aussagen zu finden, die Dir unangenehmes sparen können. Du bist selbst des Glückes Schmied !!! also probiere es einfach auch und genieße die Momente, wo Du Deiner Meinung nach gut reagiert hast
    Ein schönes cooles nächstes Date mit viel Schlagfertigkeit auch wenn es vorher überlegt wird ! und wenn Du mal keine Antwort weisst , kannst Du auch total spontan ein ganz anderes Thema aufgreifen : mit einem ausgedachten Satz, den Du Dir vorher zurecht legst. Das Gegenüber wird so überrascht sein, dass sie nicht mehr nachfragen wird und wenn doch, kannst Du ihr bestimmt sagen, dass das ein Thema ist, welches Du nicht passend findest für das erste Date ...
    lg Coole Lady
     
    • # 21
    • 10.09.2019
    • Anju
    Indem Du die Gründe bewusst beleuchtest. Ich selbst bin auch schon lange Single und kann beim besten Willen den "Error" nicht auf die Männerwelt schieben. Ich fand keinen ansprechend. Punkt. Auch das wird seine Gründe haben. So what?
     
  22. Lieber FS,
    Dein Problem ist nicht Deine Ehrlichkeit sondern eine Unfähigkeit, ein Gespräch zu führen.
    Mann, Du bist 36 Jahre alt und hast noch immer nicht gelernt, wie man vermeidet, dass unangenehme Fragen gestellt werden oder wie man sozial gefällige Teilantworten gibt?

    Du gehtst mit der komplett falschen Einstellung in Dates, wenn Du meinst, in eine Rechtfertigungssituation zu kommen. Das läuft von Beginn falsch.

    Dann lass das Daten einfach sein - das ist der beste Schutz für Deine zarte Seele. Das große Risiko bei der Liebe ist, dass man verletzt werden kann. Wer das Risiko nicht eingehen will, der sollte von der Liebe die Finger lassen und sich mit sich selber ein schönes Leben machen.
    Ich glaube aber, Letzteres kannst Du nicht und somit versuchst Du es trotz Deines enorm negativen Frauenbildes es immer wieder.
    Natürlich scheiterst Du. Frauen erwarten von einem 36-jährigen, dass er ein souveräner mMann ist und keinlebensängstlicher Bubi mit 5 Lagen Pampers, damit es nicht so weh tut, wenn er aufs Heck fällt.

    Du bist schon bei einem Therapeuten. Sei offen und ehrlich zu ihm, sonst kann er mit Dir nicht an Deinen Defiziten arbeiten. Hier kennt Dich keiner und kann Dir daher keinen brauchbaren Tipp geben. Er ist Dir gegenüber und sieht, was stimmt und was nicht stimmt an Deinem Selbst- und Weltbild.

    Du hast immer nur ein Date, d.h. zeigst für die Frauen von Anfang an ein Verhalten, was man als "zum abgewöhnen" bezeichnet. Daran solltest Du was ändern, denn "die Frauen" kannst du nicht verändern.

    Hast Du seinen Eingangspost nicht gelesen? Da ist keine relevante Entwicklung durch seine Singlezeit sondern Highscoren in Jammern, Selbstzweifeln und natürlich das Gejammer "die anspruchsvollen Frauen", die sich sinnvoll vemarkten ließe.
    Er soll das Daten sein lassen und sich auf seine Therapie konzentrieren, damit er mal an den Punkt kommt, den Du beschreibst.
     
  23. Ciao Totti,
    Menschenskinder, du hast dir einen der besten Fussballer ever als Namensgeber herausgesucht - nun mach ihm Ehre.
    Ja, Totti hatte auch mit einem Imaage zu kämpfen - bis er selbst Totti Witze erzählt hat. Und nun ? Rennt seine Karriere nach dem Kicken ....
    Meine Erfahrung - es liegt nie nur an einem Punkt. Wirklich nie.
    Und du lieferst hier gleich einige Punkte ....
    - wenig Selbstbewusstsein - man kann es üben.
    - wenig Schlagfertigkeit - kann man auch üben.
    - Jammertendenzen - lass es weg.
    - Neu anfangen - jede neue Frau ist ein leeres Blatt Papier. Du musst dieses Papier vollkritzeln. Und sie hat ein leeres Blatt und überlegt, Totti drauf zu schreiben. Was kann die Tina dafür, dass dich Eva verarscht hat ? Nix, gar nix oder überhaupt nix ? Merkst du was ?
    - Small Talk - kannst du nicht und solltest du üben. Wie auch flirten.
    - Jeder Dollar hat 2 Seiten - stell deine Seite positiv dar ohne zu lügen. Lange Beziehungen ? Das bedeutet für mich Vertrauen. Mein Vertrauen wurde auch schon enttäuscht.
    - der Spiess brüllt so lange bis Mann ihn umdreht - erste Lektion beim Bund. Heisst beim Date: Obige Aussage zu "Beziehungen" - und dann fragen, wie es bei ihr war .....
    - Themawechsel - Magst du auch noch einen Espresso ? Du kommst damit durch - du musst es nur entsprechend anbringen.
    - und ganz wichtig - sieh ein Date nie als Aufgabe - sondern immer als Chance. Du gewinnst - immer. Ein netter Abend mit einer Frau - gibt es immer. Vielleicht gibt es aber auch noch viel viel mehr ...
    - die Frau, die dich kennen lernen will - sieh sie immer positiv. Die hat auch ihre Ängste. Und ist nicht perfekt. Nimm ihr die Ängste - und du darfst ganz viel Mist bauen. Denn sie fühlt sich gut bei dir.
    - lass die Frau nicht um den ersten Kuss betteln - mögen die meisten Frauen nicht.

    Totti, Frauen können wundervolle Wesen sein - oder auch nicht. Sehr viel liegt an dir. Aber ... mach so weiter und es heisst weiterhin: " No Totti" ...und das willst du nicht.
     
  24. Erst einmal, versuch Dich zu entspannen und das Leben als Freund zu sehen, der Dir noch nicht alle Facetten gezeigt hat.

    Warte mit Zuversicht auf Deinen Platz, bei einem vertrauensvollen Therapeuten/in, wo Du Dich gut aufgehoben fühlst und sortiere dort Dein Ich.

    Ich hätte Dir von mir aus auch zu einem/einer Therapeut/in geraten. Nicht, weil Du ein hoffnungsloser Fall bist, sondern weil Du einen gefühlvollen Eindruck machst, also Zugang zu Dir selbst hast und schon gut reflektierst.

    Freue Dich auf Veränderungen. Leider muss ich Dir sagen, dass diese oft erst geschehen, wenn Du den eigenen Schmerz zulässt, Dich Dir, Deinen Zweifeln, Ängsten und Unzulänglichkeiten zu stellen.

    Ohne dies wird es nicht gehen, dieser Weg ist nicht leicht, habe Mut, nicht aufzugeben, wenn es weh tut.

    Wünsche Dir Kraft auf Deiner Reise zu Dir. Danach wird das Leben Dich finden, ich bin sicher.
     
  25. Hi @totti83,
    zu aller erst möchte ich dir mitteilen, geteiltes Leid ist halbes Leid... Ich bin ebenfalls Dauersingle, mir geht es also zur Zeit ähnlich schlecht, was dieses Thema angeht. Ich finde, dass die bereits gegebenen Tipps schon ganz gut helfen. Vor allem entspannt zu sein, ist ebenso wertvoll wie auch schwierig umzusetzen. Durch das Dilemma verkrampfen wir nur allzu oft oder? Allerdings nehme ich mittlerweile auch kaum ein Blatt mehr vor dem Mund und stehe ohnehin immer zu dem was ich sage. Diesen Spruch hasse ich am meisten: "Zu einer Beziehung gehören immer zwei Menschen." Aber der trifft aus meiner Sicht genau den Kern der Sache. Denn ich glaube in den meisten Fällen sind Frauen schlichtweg kompliziert und verkomplizieren auch gerne, statt Ehrlichkeit einfach mal anzuerkennen. Wichtig ist in dieser Hinsicht nicht mit der Tür ins Haus zu fallen, sondern mit Bedacht und etwas "Mysteriösem" deine Geschichte gut zu verpacken, um interessant zu bleiben. Aus meiner Sicht kannst du dann lockerer aufspielen und auch sagen, dass zu einer Beziehung eben zwei Personen gehören und es bisher einfach noch nicht gepasst hat. LG Robin
     
  26. Versteh ich nicht. Wieso hast du eine Selbstverständlichkeit, die du selbst anerkennst?

    Na Hauptsache, die Frauen sind wieder schuld. Wie in fast jedem posting von totti.

    Willst du umgekehrt eine Frau daten, die nur über ihre Unsicherheiten und Defizite jammert und das als "Ehrlichkeit" verkauft, oder was meinst du da genau damit?
     
  27. Großer Irrtum!Ich sehe die Schuld eher bei mir selbst.Genug tolle Frauen kennenlernen und werde es auch weiter tun.Klar habe ich meine negativen Erfahrungen gemacht, wie wohl jeder.Aber manche können wohl die Wahrheit nicht vertragen. Meine Unverständnis richtet sich auch eher gegen Menschen allgemein, die meinen sich alles erlauben zu können.

    Ich habe halt Defizite im Umgang mit Frauen und daran werde ich arbeiten. Ich muss halt einen besseren Eindruck machen als lieb und nett sein.Ich denke auch , das ich die Frauen auf der sexuellen Ebene nicht anspreche.
     
  28. Was verstehst Du denn daran genau nicht ?
    Es ist schon klar, ein attraktiver Mensch (egal, ob Mann oder Frau) können sich verschiedene Dinge, z.B. kleine Unwahrheiten (z.B. Lüge zur Dateabsage, Ghosting, ...etc) oder anderen Verzicht auf Anstandsregeln sehr viel leichter und auch ungestrafter herausnehmen, ohne Nachteile für sich befürchten zu müssen.

    Natürlich steht es Dir auch frei, dies im Rahmen Deiner Möglichkeiten genauso zu handhaben und Dich selbst so zu konditionieren
    (z.B. indem Du die Frauen mal von dem Sockel holst, wo Du sie hingestellt hast), dass Du indirekt auch attraktiver wirst.

    Solange dadurch keine Gesetze gebrochen werden, liegt das alles im normalen Bereich menschlichen Umganges.

    Willkommen in der Realität, @totti83.
     
  29. Meinst du die Wahrheit über deine Defizite?

    Warum sollte sich jemand darauf einlassen wollen? Es ist ja schon im Freundeskreis anstrengend, wenn einer immer nur am Jammern ist.

    Das kann man doch als Partner erst recht nicht gebrauchen. Noch dazu, wo bei dir durchaus immer wieder frauenabwertende, pauschalisierende und vorwurfsvolle Haltungen durchkommen.

    Lies dich doch mal durch deine eigenen postings.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)