1. Warum hast du ihn überhaupt nach seinem Standpunkt gefragt? Ich hätte ihn einfach ignoriert oder wenn er beleidigt reagiert, deutlich gesagt "wir haben das ja damals geklärt, die Sache ist für mich durch". Vielleicht findet er es schön, das Gefühl zu haben, eine Frau trauert ihm nach. So eine egoistischer Typ. Als hätte er noch Ansprüche auf dich.

    Im übrigen muss ich den anderen hier auch recht geben: Ich bin kein Fan von dem Satz "es langsam angehen lassen", bisher ist bei mir noch nie was draus geworden. Entweder wollte ich es langsam angehen lassen, weil ich mir unsicher war, oder der Mann (der dann häufig einfach Sex mitnehmen wollte). Wenn man sich verliebt, dann geht es meist schnell mit dem Zusammenkommen - was nicht unbedingt heißt, gleich Sex oder jeden Tag sehen. Aber dann ist so ein Satz gar nicht erst nötig, sondern das läuft einfach von allein weiter und wird immer enger. Kann bei dir natürlich anders sein. Aber ich mach bei sowas mittlerweile gleich kehrt.

    w, 34
     
    • # 31
    • 04.09.2018
    • Loba
    Es ist egal, was er sieht oder mitbekommt. Beachte ihn nicht mehr.
    Er hat es ja auch geschafft, dich die ganze Zeit zu ignorieren, nachdem er dich abserviert hat.
    Nicht grüßen, lauf einfach an ihm vorbei. Wenn er dir dann blöd kommt, kannst du ihm ja sagen, dass du mit ihm nichts mehr zu tun haben willst und du nicht mehr mit ihm sprechen wirst. Im Übrigen kennt ihr euch ja sowieso nicht offiziell. Damit dürfte das Thema erledigt sein.
    Für seine dummen Machtspiele soll er sich einen anderen Idioten suchen, der es sich gefallen lässt.
     
    • # 32
    • 04.09.2018
    • frei
    Daran ist nichts Verwerfliches, wenn beide es so wollen und auch beiden klar ist, um was es sich handelt.
    Selbst wenn sich zwei Leute einmal pro Woche zum reinen Sex treffen, ist das vollkommen ok, wenn es beiden klar ist.

    Hier ist nun die Besonderheit, dass die Frau sagt, sie wolle es langsam angehen lassen, in den Threads hier sagt das sonst immer der Mann, während die Frau sich Hoffnungen auf mehr macht.
    Auch diese Frau macht sich Hoffnungen auf mehr.
    Es stimmt, sie schreibt nichts von Sex, vielleicht gehen sie wirklich nur spazieren.
    Falls sie Sex haben, sollte sie sich überlegen, ob sie das möchte, selbst wenn der Mann gar keine richtige Beziehung zu ihr will.
    Wenn ja, alles ok.
    Wenn nein, könnte sie der Sache auf den Grund gehen.
    Oder auch nicht, solange sie nicht leidet.
    Sie könnte auch überlegen, ob wirklich sie es ist, die es langsam angehen lassen will oder ob sie dem Mann nur nach dem Mund redet.

    Kennt ihr díese Geschichte mit dem alten Ehepaar, das sich am Ende des langen gemeinsamen Lebens endlich sagt, welche Seite des Brötchens ( offenbar aßen sie immer nur je ein halbes ) sie lieber mochten ?
    Der Mann mochte die untere Hälfte lieber, folglich gab er die immer seiner Frau, die aber lieber die obere Hälfte gehabt hätte und sie deswegen immer dem geliebten Mann überließ.
    Beide aßen jahrzehntelang immer die weniger gemochte Seite im Glauben, dem anderen seine mehr gemochte zu überlassen.
    Hätten sie das einmal 50 Jahre vorher kurz besprochen, hätten sie tausende richtiger Brötchenhälften gegessen.

    Also die FS hat einen neuen Freund, sie gehen nur spazieren, dabei wollen sie beide ausschließlich Sex, trauen sich aber nicht, das dem anderen zu sagen.
    Kann ja sein, hast schon recht.
    Oder beide sagen, sie wollen eine feste Beziehung, sich aber erst mal kennenlernen und es mit dem Sex langsam angehen lassen.
    Oder einer will das eine und der andere das andere, sagt aber jeweils das, wovon er denkt, das der andere das gut findet, so wie mit den Brötchenhälften.
    Also liebe FS, willst du es beziehungstechnisch langsam angehen lassen, bis dahin aber sehr wohl Sex ? Und will dein neuer Freund auch genau dies und weißt du das ? Dann ist alles ok.

    w 51
     
  2. Er wollte genau das, dich ausschließlich verletzen und kränken und das hat er auch geschafft, für ihn ein krankes Erfolgserlebnis! Ich hätte ihn eiskalt und verachtend abblitzen lassen! Wer mich einmal schwer verletzt, kriegt keine weitere Chance mehr, mich noch einmal zu verletzen, er hat deine Gutmütigkeit erneut missbraucht!!
     
  3. Genau!

    Er interessiert sich nach wie vor nicht für dich. Du bist jetzt nur interessant, weil ein anderer Mann aufgetaucht ist. Aber insgeheim hoffst du wohl, dass das nicht so ist. Vielleicht brauchst du noch eine aufs Dach, bevor du das Offensichtliche akzeptieren kannst?
     
  4. Der Typ ist doch ein gestörter Spinner. Soll er sich doch ein anderes Spielzeug für seine merkwürdigen Spielchen suchen. Ich würde ihn auslachen und ihm sagen, dass ich aus dem Kindergarten raus bin und sein Verhalten mir zeigt, dass ich wohl Glück gehabt habe, dass er mir einen Korb gegeben hat. Vielen Dank und ein schönes Leben noch. Lass dir nichts kaputt machen und dich nicht verunsichern, der hat sie nicht alle.
     
  5. Unter "es langsam angehen lassen" verstehe ich etwas komplett anderes. Objektiv betrachtet hattet ihr eine Affäre. Ich denke eher, er hatte gar nicht vor, daraus was ernstes werden zu lassen.

    Von daher pass bitte auf, dass du nicht exakt dem gleichen Muster wiederverfällst. Es bringt dir nichts, mit den Männern das Bett zu teilen, aber dein Leben nicht. Das ist die falsche Reihenfolge, egal ob du es langsam angehen lassen willst oder nicht. Ein Mann, der sich wirklich für dich interessiert, wird dies nach außen zeigen wollen. Das heißt ja noch lange nicht, dass du seine Eltern schon kennenlernen musst, aber eine offizielle Beziehung und nicht nur "das ist meine Bekannte (mit der ich ab und zu das Bett teile)" sollte schon sein.

    Den Sechsmonats-Mann würde ich ignorieren. Dazu den neuen überprüfen, ob er nicht auch so eine Flachpfeife ist.

    W33
     
  6. Man muss nicht unbedingt stärker sein als ein so offensichtlicher Narzisst, man soll sich von einem Narzissten nur möglichst ohne großen Aufwand dauerhaft loslösen können- die können hartnäckig sein, wenn ihr Ego verletzt ist.

    Aber, liebe FS, sag ihm ruhig zusätzlich, dass er nach der Art und Weise, wie er dich behandelt hat, keinerlei Chancen mehr bei dir hätte. Sprich notfalls ein Kontaktverbot aus.
     
  7. Ich finde es seltsam, wenn man das so anspricht: "Ich will es gern langsam angehen lassen." Nach meiner Erfahrung regelt sich das von selbst, und wenn es langsam ist, dann ist es so, ohne, dass man da ein klärendes Gespräch benötigt (gibt Ausnahmefälle). Ist es nötig, das anzusprechen, bedeutet es schon mal, dass da zwei unterschiedliche Geschwindigkeiten verfolgen, der eine den anderen viel häufiger sehen will, schneller Sex haben oder was auch immer. Dann gibt's da schon erste Reibereien. Aber ganz ehrlich: Ich kenne nicht ein einziges Paar, das in der Anfangsphase zueinander gesagt hat, "wir lassen es langsam angehen", also von beiden Seiten gleichermaßen aus. Die haben sich teilweise dann erstmal nur zweimal die Woche gesehen oder so, aber es hat sich von selbst entwickelt. Bei mir bekannten Männern ist "es langsam angehen lassen" (auch bei allen Kumpels) IMMER ein Zeichen für "ich bin mir nicht sicher mit der Person, mal schauen, wie es weitergeht" oder noch schlimmer "Sex ist ganz nett/Treffen sind ganz nett, eigentlich weiß ich schon ich hab kein weitergehendes Interesse, aber ich will es auch nicht gleich beenden".
     
  8. Die Ausstrahlung (Körpersprache) der Persönlichkeit ist entscheidend, nicht nur das fadenscheinige, gesprochene Wort, jeder Täter sucht sich das passende Opfer und das passende Opfer läßt sich mit dem Täter ein, da die Sensibilität und das dafür nötige Bewusstsein fehlt!
     
  9. Das stimmt, man muss das nicht ansprechen, es sei denn man hat Angst vor Nähe und will damit Distanz schaffen. In mir erzeugt so eine Info tatsächlich Distanz.

    Dass man nicht gleich in einen großen Urlaub fährt, die Familie, den Freundeskreis eingeführt wird, zusammen zieht, ein Haus baut, heiratet und Familie gründet ist selbstverständlich.

    "Ich will es gern langsam angehen lassen.", ist dagegen die Ankündigung der "überraschenden" Trennung. Dies muss noch nicht einmal bös gemeint sein. Aber im Single Segment geistern genug geschädigte Menschen herum die nicht anders können. Dementsprechend gibt es auch Warnungen wie "Mit mir kann erlebt man immer Dramen" oder "Ich breche immer Herzen". So einem Satz sollte man immer wörtlich glauben und sich ggf. nach klärenden Rückfragen selbst zurück ziehen. Ich habe solche Infos zweimal als Bla bla abgetan. Das war falsch.
     
  10. Ich sehe den Satz hier im Forum auch eher als Essenz eines oder diverser Gespräche. Und nicht isoliert.
    Erfahrungswert - die Menschen sind schreibfaul und die Zeichenbegrenzung tut ein Übriges.
    Dazu kommt das Alter der Protagonisten - unter 20 dürfte es heissen, langsam mit dem Sex, Ü20 eher die Abklärung der Zukunftsaussichten und Ü40 abwarten mit Dingen wie Vorstellung beim Freundeskreis, der Familie oder gar zusammen ziehen.

    In dem Falle reicht es momentan beiden, sich bei diversen Aktivitäten kennen zu lernen. Ja, ich halte das für ok, da beide so ticken und sich wohl fühlen.
    Das ist aber nur meine Meinung dazu.
     
  11. Ich habe es eben genau so schon oft bei Freunden erlebt und persönlich erfahren, dass der Mann das genau so auch ausgesprochen hat - und zumindest beim ersten Mann der FS war es ja wohl auch so. Er hat dann später ausgesprochen, dass er keine Gefühle hat. Ich bin aber auch einfach kein Freund von dem Begriff „langsam angehen lassen wollten“; das würde ich niemals denken am Beginn einer Beziehung und nie auch vor anderen so betiteln, egal welches Alter und was genau gemeint ist. Ich kenne keine einzige Beziehung, bei der das so artikuliert wurde, auch nach außen hin (wie hier in der Ausgangsfrage) und dann was draus geworden ist. Grad wieder bei der Schwester einer Freundin. Der Typ wollte es langsam angehen lassen und dann kam heraus, klar, weil er nebenher andere gedatet hat und nicht verliebt in sie war. Die hat aber nach außen vier Monate lang allen gesagt, „wir wollen „etv... Und so gut wie immer ist es ja nur einer, der bremst, und einer, der das langsam angehen dann notgedrungen zulässt. Wie gesagt: nicht sofort jeden Tag sehen und zusammenziehen etc. halte ich für normal. Würde der andere das aber wollen und ich nicht und müsste dann bremsen, wüsste ich auch, da haben wir unterschiedliche Vorstellungen - und würde mich sofort zurückziehen und auch bisschen ent-verlieben..
     
  12. Ich sehe das es langsam eingehen lassen in diesem Fall bei der Frau als "Furcht vor Verletzungen"-meint er es wirklich ernst?
    Und das hat dir bei dem Sechs-Monats-Mann nicht viel genutzt-im Gegenteil, er hat dir sogar zweimal eins reingewürgt.
    Es gibt aber auch keine Faustregel, im Nebenthread gibt es den Mann der sich mit seiner neuen Flamme überall gezeigt hat und von Familie gefaselt hat- und dann Schluss gemacht hat.
    Ich glaube eher, dass du aufgrund schlechter Erfahrungen verletzlich bist-versuch dir auf jeden Fall den alten Typen vom Hals zu halten.
    Der Txp hat auf jeden fall ne Macke.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)