1. Kein sexuelles Begehren! Trennung?

    Hallo,

    habe vor einigen Monate einen Mann kennengelernt mit dem ich mich sehr gut verstehe, wir viel unternehme und auch ansonsten alles harmonisch verläuft. Wir gehen respektvoll miteinander um, von den Einstellungen und Ansichten her würde es auch sehr gut passen.
    Trotzdem habe ich so ein komisches Gefühl.
    Da es noch ziemlich frisch ist, müsste man normalerweise noch sehr verliebt sein und übereinander herfallen. Dies geschieht jedoch nicht, ich fühle mich überhaupt nicht begehrt obwohl er mir desöfteren Komplimente macht.
    Es ist auch ansosten ziemlich langweillig. Wenn wir nichts unternehmen, Filme schauen auf der Couch, jedoch schläft er da immer nach Paar Minuten ein. Egal zu welcher Tageszeit.
    Sex hatten wir jetzt schon seit Wochen keinen mehr. Wenn ich es darauf anlegen würde, würde es dazu kommen, jedoch bin ich mittlerweille schon so verunsichert das ich sogar Angst habe wieder mit Ihm im Bett zu landen.
    Ich bilde mir ein dass es Ihm kein Spaß macht und er nur mitmachen würde um mich nicht vor dem Kopf zu stoßen.
    Hat so eine Beziehung überhaupt Zukunft?

    w39
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Langeweile und seit Wochen kein Sex, kein Begehren von seiner Seite, ohne einen für Dich erkennbaren Grund. Und ihr kennt euch erst ein paar Monate. Das ist für mich keine Beziehung. Punkt. Deine Frage beantworte ich demnach mit "Nein".

    Dennoch gilt (wie fast immer): Redet miteinander. Verbalisiere Deine Verunsicherung und vor allem Deine Unzufriedenheit und versuche zumindest, den Ursachen auf den Grund zu gehen.

    W, 33
     
  4. Ich bin seit fast 4 Jahren in einer Beziehung, die ungefähr so begonnen hat, wie Du es hier schilderst.

    Mein Freund ist wirklich zuverlässig, lieb und die Beziehung gibt mir viel Stabilität, was genau das ist, wonach ich vorher auch gesucht habe. Leider habe ich mir immer gesagt, dass das mit der körperlichen Anziehung nicht so wichtig sei und sich vielleicht mit der Zeit doch noch ergeben würde. Hat es aber nicht! Er hat einfach sehr wenig eigenen Sexualtrieb und kaum das Bedürfnis nach Sex (das kann ich so sagen, da wir schon darüber geredet haben).

    Am Anfang konnte ich den Sex noch manchmal initiieren, aber es lief dann nach einem eingefahrenen Schema ab und er versuchte einfach, mich irgendwie zu befriedigen. Echte Erotik fand nicht statt, es war einfach etwas, das er mir zuliebe getan hat (natürlich hat mich das nicht auf die Art und Weise befriedigt, wie es mich befriedigen würde, wenn beide daran Spaß hätten).
    Mittlerweile habe ich völlig das Interesse daran verloren, in dieser Hinsicht auf ihn zuzugehen und bin ich am überlegen, wie das mit uns in Zukunft weitergehen soll. Ich fange langsam an, mir Sex mit anderen Männern zu wünschen (was ich nicht in die Realität umsetzen werde, solange wir zusammen sind).

    Das was Du da beschrieben hast, kommt mir sehr bekannt vor und wenn ich nochmal ganz am Anfang der Beziehung stehen würde, weiß ich nicht, ob ich sie nochmal eingehen würde.

    Mit der Zeit wird es halt einfach immer schwerer, sich von einer liebgewonnenen Person zu trennen, obwohl es solche (vermutlich unlösbaren) Probleme gibt. Du beschreibst ihn ja ohnehin bereits jetzt als etwas langweilig. Ich weiß nicht, ob das im Verlauf der Beziehung unbedingt prickelnder und aufregender werden wird...

    Liebe Grüße, w 30
     
  5. Als ich noch aktiv Dates gesucht habe, sind mir auch immer wieder Männer begegnet, die eigentlich sehr nett waren und die mir gut gefallen haben, auch äußerlich.

    Es fehlte aber einfach das gewisse Etwas, keine sexuelle Spannung, kein Kribbeln und dann habe ich mich auch halt nicht verliebt.

    Das kann anders rum ja auch genauso sein. Dann passt es eben nicht.

    Es geht ja schließlich auch um eine Herzensangelegenheit und nicht um eine Verstandes-Entscheidung zum Zusammenleben.
     
  6. Wenn ein Mann vor dem Fernseher einschläft, während ich ihn besuche, dann würde ich ihn schlichtweg nicht mehr besuchen kommen! Anscheinend langweilt er sich, oder er hat keine Motivation, dir Unterhaltung zu bieten.
     
  7. Naja, das mit dem Übereinander herfallen liegt nicht jedem Mann.
    Bei ihm ist es halt nicht so, dass er es sieht, dass man so wild aufeinander sein muss. Einen Mann mit niedriger Libido kann man nicht ändern. Vermutlich mag er auch lieber eine Verstand-Beziehung mit dir führen. Eventuell empfindet er dich auch einfach nicht sexuell anziehend genug und will dich lieber als gute Freundin haben.

    Sage ihm, dass es dich stört, dass es bei euch fast gar kein Sex gibt.
    Ich würde mich trennen, weil ich so nicht alt werden wollen würde. Das Risiko ist zu hoch, dass man zu viel in so eine Beziehung investiert und hinterher totunglücklich bleibt. Bzw. du als Frau dir einen Lover suchst und dann fremd gehst.
     
  8. Hallo liebe FS.

    Das kommt mir alles sehr bekannt vor.
    Vor einigen Jahren hatte ich auch einen Mann, der sich anfangs in sexueller Hinsicht viel Mühe gegeben hat. Aber nach einigen Wochen schlief das ein. Wenn ich mich nicht "bemüht" hätte, den Anfang zu machen, wäre gar nichts gelaufen.
    Ich sprach ihn dann nach einiger Zeit darauf an.
    Ich fragte, welchen Stellenwert Sex für ihn hat. Da gestand er mir, das Sex für ihn ein nebensächliches "Übel" sei.
    Ich war etwas verwirrt. Das kannte ich bei Männern nicht.
    Nun, da er ansonsten ein toller Mann war und ich durchaus Verständnis hatte, fragte ich ihn, inwieweit er bereit sei, unsere Beziehung zu öffnen. Da wurde er ziemlich ungehalten, weil Fremd gehen für ihn ein Tabu sei.
    Daraufhin beendete ich diese Beziehung, weil Sex für mich einen großen Stellenwert hat.

    LG
    Zwerg
     
  9. Nein, hat sie nicht. Definitiv nicht. Erkenne das und dann beende diese langweilige Geschichte. Suche dir einen Mann, der selbst nach ein paar Jahren noch total in dich verknallt und deshalb "scharf" auf dich ist. So ist es normal. Ich kenne Paare, die haben selbst nach der Silberhochzeit noch jede Menge Lust aufeinander und Sexualität wird regelmäßig gelebt, findet nicht nur einmal im Jahr statt. Da ist "fremde Haut spüren" und Fremdgehen außerhalb jeder Vorstellungskraft. Man ist einfach nur glücklich miteinander. Über die ach so tolle "offene Beziehung" zwecks Ego pinseln lachen die nur. Hat keiner von denen nötig, die ruhen in sich und in ihrem Partner.

    Sage deinem Freund, dass deine Erwartungshaltung an eine Beziehung eine andere ist als die fast schon platonische die ihr da gerade lebt. Der wird nicht aus seiner Haut können, deshalb wird sich auch nichts ändern. Wird eher noch schlechter. Er muss deshalb nicht zwangsläufig ein schlechter Mensch sein, er ist halt nur nicht so massiv verknallt in dich, dass er an nichts Anderes mehr denkt als mit dir in die Kiste zu gehen.

    Ergo: Es passt unter'm Strich nicht.
     
  10. Also ob das wirklich die Norm in langjährigen Beziehungen ist, glaube ich aus offenen Gesprächen mit Freundinnen nicht. Im Bekanntenkreis gibt es Paare, die selten Sex miteinander haben, aber körperlich sehr liebevoll miteinander umgehen; es gibt Paare, die wie Brüderlein und Schwesterlein miteinander glücklich leben, es gibt Paare, die sich im wesentlichen als tolles Team erleben und deshalb sehr
    achtsam miteinander umgehen, es gibt Paare, bei denen der Sex immer mal wieder als besonderes Ereignis gefeiert wird.
     
  11. Hast Du Dir Gedanken gemacht, warum das so ist? Ist er vielleicht durch den Job unausgeschlafen und angestrengt und schläft deshalb sofort ein, wenn er entspannt? Vielleicht findet er Filmegucken langweilig? Generell halte ich Fernsehen und Videos für sehr gefährlich für das Liebesleben. Man muss Gelegenheiten schaffen, damit es funktioniert. Ich habe dazu einen Buchtipp: Christian Thiel: Wieso Frauen immer Sex wollen und Männer immer Kopfschmerzen haben. Was man daraus mitnimmt, ist, dass man sich beispielsweise zum Sex verabreden soll, damit nicht die spontane Stimmung darüber entscheidet, was im Bett läuft. Du könntest ihm einfach vorschlagen, mit Dir ins Bett zu gehen und dort "nichts" zu tun oder zu "reden". Schöne Beleuchtung, Kerzen, ein Getränk mitnehmen etc. Gelegenheit schaffen, dann passiert meist etwas. Das mit der Initiative ist so eine Sache. Wenn er Dich nicht abweist, finde ich das nicht so schlimm.
     
  12. Nein.

    Beziehungen sollten nur dann eingegangen werden, wenn sich beide Seiten auch gegenseitig sexuell anziehend finden. Offensichtlich ist das hier nicht der Fall.
     
  13. Liebe FS
    Ehrlich gesagt, das klingt jetzt nicht so toll als Grundlage für eine Beziehung.
    Aber bevor du was entscheidest, solltest du sicher sein, dass du verstehst, was läuft. Du solltest schauen, ob es hier Missverständnisse gibt, Ungesagtes was geklärt werden muss. Ich meine, es gibt einiges was positiv ist an dem Mann. Bevor du ihn verlässt, solltest du also mindestens den Aufwand betreiben, zu klären, woran die sexuelle und allgemeine Lustlosigkeit liegt. Es kann sein, dass er einfach ein bequemer Mensch ist, der sich seine Partnerinnen nach dem Motto aussuchst, "Hauptsache nicht alleine". Oder aber vielleicht hat er einfach gerade die stressigste Zeit seines Lebens.
     
  14. Rede mit ihm darüber. Offen und ehrlich.
    Ich war in der gleichen Situation wie dein Freund.
    In meiner letzten Beziehung hatten wir anfangs 3 mal täglich Sex. Zu der Zeit haben wir uns nur am Wocheende gesehen. Sie war Studentin und lebte 100 Km entfernt.
    Später hat sie quasi 5/7 Tagen die Woche bei mir gewohnt... ab da ging es Sexmäßig bergab.
    Bei mir war es der Job, täglich 12 Stunden unterwegs (mit pendeln). Um halb 7 ausm Haus, frühstens um 19 Uhr, meistens später, zu Hause... und stressige Projekte die mir auch zu Hause keine Ruhe gelassen haben.
    Meine Lust unter der Woche war einfach nicht da... ich wollte einfach mit ihr kuscheln, reden und die Ruhe der Zweisamkeint genießen. Am Wochende hatten wir regelmäßig unseren Spaß... meine Lust war ab freitag abend wie Zauberhand da.
    Ihr war das zu wenig... unter der Woche hat sie versucht mich zu animieren. Mein Körper war bereit aber der Kopf nicht frei...
    Wenn wir dann Sex hatten wollte ich sie befriedigen und dann meine Ruhe haben... für mich war es zeitweise mehr Krampf als Spaß...
    Wir haben darüber geredet... doch es wurde nicht besser. Sie hat Druck ausgeübt... ich habe mich schuldig gefühlt... ein teufelskreis. Irgendwann hat sie mich verlassen und das auch als Grund angegeben.
    Statt mich jedoch zu unterstützen und mir zu helfen, worum ich gebeten habe, hat sie das Gegenteil gemacht.
    Also wenn du ihn liebst... rede mit ihm und finde heraus ob etwas dahinter steckt.

    Nachdem ich einen neuen Job gefunden habe, der mich vorm Burnout bewahrt hat, ist meine Lust unter der Woche auch wieder da.
     
  15. Nachdem ich Jahre in einer faktisch sexlosen Beziehung zugebracht habe in der irrigen Hoffnung, es würde sich schon bessern, sehe ich wenig Sinn, sowas fortzusetzen. Wenn dann noch hinzukommt, dass du es bereits nach ein paar Monaten als langweilig empfindest, dann sieht es wirklich nicht sehr hoffnungsvoll aus. Mein Rat: zügig ganz offen und ohne Vorwürfe(!) mit ihm drüber reden, deine Sorgen schildern und sich anhören, wie er die Situation sieht und was er zu sagen hat. Ausgehend davon dann gemeinsam Veränderungen versuchen. Wenn das scheitert, solltest du es lassen. Jahrelanges Rumdoktern und Hoffen funktionieren definitiv nicht, so viel ist wirklich sicher. Also entweder jetzt was gemeinsam verändern - oder Ende der Romanze. m45
     
    • # 14
    • 18.01.2017
    • void
    Abgesehen davon, dass es nicht Dein Problem sein sollte - wie ist denn sein aktueller Lebensumstand? Wer sofort einschläft, hatte normalerweise einen harten Tag oder kann nicht schlafen, wenn er nachts im Bett liegt oder hat irgendwelche Nebenwirkungen. Ich will damit sagen, dass ich Asexualität noch nicht gleich draus schließen würde.
    Allerdings, wie oben geschrieben, kannst Du auch nichts für seine Lebensumstände, also wenn Du zu viel vermisst in der Beziehung, dann passt es einfach nicht zu dem, was Du suchst, und auf die Änderung der Lebensumstände, um DANN rauszufinden, ob es passt, würde ich vermutlich auch nicht warten.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)