1. Körperliche Nähe fehlt

    Liebe Community,

    ich, w >25 <30, hab ein Problem, über das ich mir den Kopf (und mein Herz) zerbreche!
    Mein Mann und ich kennen uns seit 2006, führen eine aktive Beziehung seit 2010, wir haben 2 Kinder zwischen 4 und 8, und wenn ich so überlege, fehlt es mir schon von relativ Anfang an, an einer Sache: körperliche, emotionale Nähe und Wärme!
    Angefangen hat alles, als ich gewünscht, aber nicht 100% geplant zu unserem 1. Kind schwanger wurde. Von da an, ging die körperliche Liebe leider... oder sie wurde immer weniger. Waren es anfangs 1 mal pro Woche, 1 mal in 2 Wochen, sind es mittlerweile 1 mal alle 6-8 Wochen. Und dazwischen ist absolut NICHTS. Kein in den Arm nehmen, länger halten, kuscheln. Es gibt Wochen, da gibt es nicht mal einen Kuss auf den Mund.
    Ich verstehe schon, dass es Menschen gibt, die mehr oder weniger das Bedürfnis nach Nähe haben, aber ich verstehe nicht, wieso von jeher Selbstbefriedigung zu seinem Alltag gehört. Wenn ich keine Lust habe, habe ich doch überhaupt keine Lust, oder nicht?
    Ich hab mich schon so oft zurück gewiesen gefühlt, so viele Tränen vergossen, hab mit ihm geredet, mich erklärt, nach gefragt, jetzt sage ich schon sehr sehr lange nichts mehr. Weil es eh nichts bringt.
    Ich kann und mag so einfach nicht mehr weiter.
    Sonst sind wir ein gutes Team, was die Kinder betrifft. Er arbeitet etwas mehr als ich, ich arbeite 40h - mache den gesamten Haushalt, Einkauf, Jause richten, Kleidung vorbereiten,...
    Er arbeitet - von zuhause aus (selbstständig).
    Also trage ich auch die meiste Verantwortung. Aber auch da kann man mit ihm nicht reden. Er meint, es wäre eh ausgeglichen.
    Wisst ihr, er ist ein wirklich netter Kerl und ich liebe ihn für alles, was wir hatten, für unsere Kinder, liebe die Vorstellung einer heilen Familie. (Meine Eltern haben sich getrennt, als ich ein Kind war)
    Aber trotzdem ist es mittlerweile so weit, dass ich für mich weiß, dass es so nicht weiter gehen kann - und ehrlich gesagt, bin ich es Leid, mein Herz immer wieder auszuschütten. Es tut so weh und nützt eh nichts.
    Ich bin selbst bei einer Psychologin, um meine Ressourcen zu stärken und haben bewusst wieder angefangen, Dinge zu tun, die MIR zu Gute kommen und gut tun.

    Habt ihr Ideen, Tipps, Erfahrungen?!
    Ich danke euch,
    Eure Robsbeen
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Guten Morgen,

    du/ihr habt versäumt von Anfang an, die richtigen, einvernehmlichen Weichen zu stellen und so dümpelt jeder in seinem Gefühlsbereich dahin. Eure Kommunikation ist ebenfalls bezüglich dieser Thematik aus den Fugen geraten. Keiner weiß wahrscheinlich so recht über den Anderen Bescheid. Du hast dich von Anfang an, nicht zu Wort gemeldet, ein Verhalten, was als Einverständnis gilt. So haben sich auf beiden Seite jede Menge Missverständnisse eingeschlichen. Zudem seid ihr noch sehr jung.

    Da ihr wahrscheinlich nicht mehr unvoreingenommen, ohne Klagen und Vorwürfe, aufeinander zugehen könnt, braucht ihr Hilfe, die sucht euch, schon um eurer und der Kinder Selbstwillen.

    Selbstbefriedigung dient nicht nur der sexuellen Befriedigung, sondern der Entladung von aufgestauten Befindlichkeiten jedweder Art, ebenso zur Entspannung der angespannten Geister im Körper.
     
  4. Deshalb sage ich immer wieder dass die gegenseitige sexuelle Anziehungskraft bei jeder jungen Beziehungsanbahnung zu 100 Prozent gegeben sein MUSS. Deine Geschichte ist kein Einzelfall.

    OK, Du hast also Deinem Partner ein Kind untergejubelt? Sehr verantwortungslos von Dir!

    Die Familie ist nur nach außen hin heil, ihr lebt aneinander vorbei. Eine saubere Trennung ist die Lösung und ermöglicht für euch beide neue Chancen im Leben. Denn auch er ist unglücklich!

    m, 39
     
  5. Hey!
    Ich würde mir direkt eine neue Wohnung suchen, um Abstand von ihm zu gewinnen. Wie du selbst erkennst, bringt das alles doch nichts, wenn du selbst nicht untergehen willst. Wenn ihr das mit den Kindern geregelt bekommt und du in deinem neuen Leben angekommen bist, wirst du dich bestimmt befreit fühlen und auch über ihn hinweg kommen. Ich glaube, du bist glücklicher ohne ihn.
     
  6. OK, dass bringt wohl den IM hier wieder auf die Palme, na ja bissl versteh ich ihn ja manchmal auch.
    Du bist also nach deiner Beschreibung in etwa 27,5 Jahre alt, warst bei der Geburt deines ersten Kindes keine 19 Jahre alt, kennst vermutlich nichts anderes und bist am ersten Kerl kleben geblieben.
    Muss ja nix schlechtes sein, aber da hast du vielleicht nicht "Deinen" Traumann erwischt. Für Dich!
    was hat er denn darauf geantwortet?
    Warum machst du das denn?
    Lass dir das mal durch den Kopf gehen und vergleiche diese Aussagen von dir
    mit dem hier:

    Merkst du was?

    Ja was ist denn nun genau dein Problem? Was möchtest du jetzt gerne hören?

    m47
     
  7. Wenn du verstehst dass er keine Nähe braucht ist doch alles gut!
    Nein, er hat keine Lust auf dich, das ist der wunde Punkt, er hat schon Lust.
    Es ist doch alles gut wenn er ein netter Kerl ist, sann respektiere und akzeptiere sein Verhalten.
    Dann gibt es nur eine einzige Chance, dich zu trennen, ich glaube eh, dass die Beziehung ausgelutscht ist, das kommt mir alles sehr bekannt vor, von vielen anderen Beispielen!
     
  8. Ha! Möchte gar nicht wissen, was er da den ganzen Tag macht!
    Du projizierst ein Ideal auf ihn, dass er ganz und gar nicht erfüllt. Die fettgedruckte Aussage läßt mich schaudern! Mir tut auch der Mann leid, falls diese Aussage wirklich so gemeint ist, dass Du die Äußerlichkeiten, die Du mit ihm hast, liebst, und nicht ihn als Mensch und Mann selber.
    Du bist schon bei einer Psychologin, gut. Vielleicht wäre es einen Versuch mit einer Paartherapie wert, wenn da doch mal echte Liebe gewesen ist. Vielleicht läßt sie sich tatsächlich wiederbeleben, aber die Chancen stehen meines Erachtens gering. Überlegt euch, ob ihr den Versuch wagen wollt. Ansonsten bleibt euch nur die Trennung.
    ErwinM, 49
     
  9. Seid ihr zusammengekommen, weil du schwanger wurdest? Euer ältestes Kind ist ja so alt wie eure Beziehung. Das ist sicher keine gute Voraussetzung. Ihr konntet nicht als Paar zusammenwachsen und erst einmal eine gute, tragfähige Basis schaffen, bevor Kinder gekommen sind.

    Wollte er das Kind auch? Ich meine nicht, ob er aus Pflichtgefühl bei dir geblieben ist, sondern ob der sich VOR der Schwangerschaft ein Kind mit dir gewünscht hat. Irgendwie habe ich den Verdacht, dass dem nicht so ist. Ich könnte mir vorstellen, dass er es dir insgeheim übel nahm, dass du so schnell schwanger geworden bist und ihn an dich gebunden hast. Ihr ward ja noch sehr jung.
    Wenn ich richtig liege, hat sich dieser unterdrückte Groll sicher negativ auf eure Beziehung ausgewirkt. Ihr solltet Gespräche mit einer Fachperson führen, denn alleine kommt ihr da nicht wieder raus.

    Du klingst sehr verzweifelt. Das tut mir schon beim Lesen weh. Glaub mir, deine Kinder kriegen das auch mit. Falls dein Mann nicht bereit ist, eine Paartherapie zu machen, solltest du ernsthaft über eine Trennung nachdenken. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende. Klingt abgelutscht, ist aber wahr.
     
    • # 8
    • 21.11.2018
    • frei
    Sorry, liebe Kollegen, dass ich euch langweilen muss, aber wenn man gebetsmühlenartig vorgetragene Fehlaussagen unkommentiert stehen lässt, werden die Adressaten, ja sogar der Absender früher oder später das glauben und wenn es noch so absurd ist.

    Also, zum gefühlt hundertsten mal: keine Frau kann einem Mann ein Kind unterjubeln, denn heutzutage weiß jeder Mann, der nicht in seinem Intellekt eingeschränkt ist, dass ungeschützter Sex zu Schwangerschaften führen kann.
    Ein Mann, der dieses praktiziert, nimmt es billigend in Kauf, ein Kind zu zeugen.

    w 51
     
  10. Hallo,

    also eigentlich ist doch die Sache glasklar.
    Da musst du dir doch nicht mehr den Kopf zerbrechen.
    Es läuft nicht mehr zwischen euch.
    Du hast die Kosequenz daraus bereits geplant.
    Jetzt musst du das eben noch durchführen.

    Gruß
     
  11. Es soll Frauen geben die heimlich die Pille absetzen...

    Von wem gewünscht? Auch das wird nicht klar. "nicht 100% geplant" ist ebenfalls unklar. Vielleicht 50% geplant, also nur von der Frau, aber nicht vom Mann? So etwas nennt man dann sehr wohl "unterjubeln"...

    Der Mann hat sein Begehren an der FS verloren. Vermutlich ist er nur aus Verantwortungsbewusstsein mit der FS noch zusammen, denn auch Männer lieben ihre Kinder.

    m, 39
     
  12. Leider, liebe Robsbeen,
    Denke ich, dass Du die Nähe, die Du Dir wünscht, nicht bekommen wirst. Und er wird es auch nicht "lernen".

    Eigene Erfahrung / Erkenntnis, es gibt unterschiedliche Nähebedürfnisse. Am Anfang zeigt es sich noch nicht so, die Verliebtheit, das Neue, da wird auch der distanzierte Mann meist kuscheliger. Hormone - Sexualität.

    Dann kommt der Alltag, und es wird immer weniger, bis zu vielleicht noch gelegentlich das Pflichtbegrüßungsküsschen mit gespitzten Lippen (mir reicht heute diese Geste, um die Gefühle sofort auf Null zu fahren).

    Ich bin ein Nähemensch, mir wird da kalt, ich fühle mich damit nicht wahrgenommen, nicht geliebt, einsam.

    Nie wieder - ich habe in meinem beiden Ehen geredet, gehofft, und bin irgendwann gegangen. Habe mich aber trotzdem immer verkehrt damit gefühlt, als ob mir das gar nicht zustünde.

    Heute achte ich beim Kennenlernen sehr darauf, wie ich mit dem Mann in Kontakt komme - inzwischen ist mein Radar dafür sehr fein.
    Und seitdem ich mit einem Mann eine Partnerschaft haben durfte, der auch ein Nähemensch (emotional und körperlich) war, ohne zu klammern, ganz selbstverständlich, weiß ich, wie es sich anfühlt, wie gut es tut, und weiß vor allem, nie wieder weniger.

    Wenn Du Therapie machst - dann kannst Du da mal reflektieren, ob Dich eher die Vorstellung / der dringende Wunsch nach "heiler" Familie mit diesem Mann zusammen brachte und sich nicht auch gleichzeitig ein älteres Muster wieder findet?

    Ein distanziertes, vielleicht unharmonisches Elternhaus, wo diese Nähe auch immer fehlte? Wo man sich Liebe verdienen musste?
    Und dann möchte man es besser machen, sich sein Bild der Familie, sein Nest bauen - und sucht sich dafür ausgerechnet einen Partner, bei dem man sich bzgl. Nähe wieder abarbeiten muss ...
    Nur als Gedankenanstoß, aus meinem Erleben.
    Du bist sehr früh in Deine eigene Familie "geflüchtet", ich bin mit 17 zu meinem damaligen Freund gezogen.

    W,49
     
  13. Entschuldigung, aber auch für mich als Frau gehört Selbstbefriedigung zum Alltag dazu, egal ob ich einen Partner habe oder nicht! Ohne das, wäre mein Leben nichts wert! Absolut gar nichts! Deine Aussage lässt Männer der Allgemeinheit wieder denken, Frauen brauchen sowas alles nicht. Dein Mann weiß also, dass du darüber sehr verklemmt denkst und zieht sich mit seiner Sexualität zurück.
    Wer mehr will, muss mehr darüber sprechen und es sich einfordern oder gehen und es sich von jemand anderem nehmen, aber er muss es einfordern und Konsequenzen ziehen.

    Sieh es mal aus der Sicht deines Mannes. Er lebt seine Sexualität freudig aus, hat Spaß an Selbstbefriedgung und allem, was dazu gehört. Das ist sehr schön für ihn. Du wirkst wie eine lustlose Frau, vor der er sich verstecken muss, die dafür kein Verständnis hat und er muss es heimlich und alleine tun. Wie will man so eine Frau also noch in den Arm nehmen?
     


  14. Danke für deine Meinung und die genaue Beschreibung all deiner Gedanken!
    Also, ich wollte nicht genau mein Alter und das unserer Kinder bekannt geben, da es vielleicht sonst zu offensichtlich wäre...
    Du hast absolut recht! Genau das ist ein Problem von mir, weshalb ich bei der Psychologin bin - um zu lernen anderen zu sagen, was MIR gut tut und was ICH will, ohne immer das Gefühl haben zu müssen, ich würde dann nicht mehr geliebt werden!
    Ich werde es mit ihm besprechen und ihn darum bitten mir zu liebe/uns zu liebe, mit mir gemeinsam Hilfe aufzusuchen!
    Ich glaube allerdings, dass er das nicht unbedingt möchte...

    Und ja, das hab ich auch schon oft gehört - aber natürlich tut es weh, wenn man gerne Sex möchte und weiß, dass der Andere statt dessen vor dem Computer sitzt, sich Pornos ‚gönnt‘ von Frauen, die ihm vermeintlich 1000% besser gefallen, als man selbst...
     
  15. Absoluter Quatsch, wenn ich für jedes untergejubelte Kind 1 € hätte, nur in Deutschland ich wäre zig facher Millionär auf einen Schlag! Frauen wollen Kinder und Männer wollen Sex, eine altbekannte Storry und viele Frauen mißbrauchen das!
     
  16. Nein, wir waren davor zusammen, weil wir ineinander verliebt waren. Dann wurde ich schwanger und ich glaube auch, dass wir deshalb noch zusammen sind. Bzw ändert ein Kind halt alles. Vielleicht wären wir auch ohne Kinder noch zusammen - vielleicht wäre er dann noch wie damals, wäre ich dann noch wie damals...
    und nein, er wollte davor kein Kind, aber er hat sich von Anfang an sehr gefreut und die Kinder sind sein Leben - wie er sagt!
    Könnte natürlich sein, dass er es mir übel nimmt... ich werde mit ihm darüber sprechen - müssen...

    Ja, das bin ich auch wirklich! Sehr sogar! Und ja, das werde ich ihm wohl oder übel sagen müssen...
    Danke ❤️
     
  17. Danke für deine Gedanken!
    Hm. Du hast recht. Aber ich hoffe eben noch. Ich hoffe, dass er wieder so wird wie damals, bevor ich schwanger wurde.
     
  18. Und ich werde das einfach mit ihm besprechen müssen. Aber er tut mir auch so Leid!
     
  19. Danke für deine ausführliche Nachricht!
    Ja, aber wenn mir es so fehlt? Wenn es mir so weh tut? Das kann ich nicht akzeptiere, schon allein zum Selbstschutz.
     
  20. Also 1.) hab ich hier nicht genau unser Alter rein geschrieben, sondern eben Zahlen zwischen denen unser Alter liegt. Und nein, ich war nicht 19, war davor schon 3 Jahre berufstätig, bin viel gereist, hab Erfahrungen gesammelt - auch mit anderen Männern.
    Aber ja, ich bin jung Mama geworden - das wollte ich auch 100% ig - und er hat es gewusst und sich dazu entschieden!

    Warum ich das mache? Wer macht es denn sonst? Wer versorgt uns ordentlich, wer hält sonst das Haus in Ordnung, wäscht,... Und ja, ich könnte es einfordern, aber es wäre eine Dauerhaftr Diskussion darüber wie viel er sich schon macht. Und darauf hab ich einfach keine Lust!

    Ja, er ist ein guter Kerl. Aber vielleicht nicht für mich...
     
  21. Nein, auch ich liebe Selbstbefriedigung und kann mich sehr wohl allein beglücken! Aber für mich schließt das eine das andere nicht aus!
    Ich bin absolut nicht verklemmt und jede/r soll es sich für sich selbst schön machen und mit sich selbst Spaß haben!
    Aber für mich fühlt es sich einfach wie ein konkurrenzkampf an, irgendwie! Und wie soll ich, als einfache, normale Frau gegen die unendliche Vielfalt der wundervollen Frauen in Pornos ankommen? Die man sich genau so aussuchen kann, wie man sie gerade braucht? Die einem immer zur Verfügung stehen?
     
  22. Danke - für deine lieben und offenen Worte!
     
  23. Ich auch nicht! Ein Mann der keine Lust mehr auf mich als Frau hat, aber SB immer geht. (Zwinker)

    Das verstehe ich nicht so! Man kann auch unerwartet schwanger werden und sich trotzdem auf das Kind freuen. So verstehe ich das! Ist aber einfacher, immer gleich drauf zu hauen.

    Liebe @FS,
    So wie du schreibst, wurdest du sehr schnell schwanger mit dem ersten Kind und du bist damit an einem Mann hängen geblieben, den du gar nicht richtig kanntest, bzw. noch gar nicht wusstest ob er wirklich zu dir passt und deine Bedürfnisse erfüllt, richtig?

    Weißt du, mir ging es genau so. Plötzlich ist da ein Kind unterwegs und man fühlt sich in der Pflicht an der Beziehung fest zu halten. Man konzentriert sich auf die positiven Dinge, die dieser Mensch hat, man weiß ihn zu schätzen, man versteht sich gut und ist ein tolles Elternpaar.
    Es läuft! Dann kommt noch ein Kind, man ist beschäftigt, hat die Kinder zu versorgen, geht arbeiten, macht Haushalt, Garten, Fahrdienste uvm.
    Und irgendwann stellt man fest, das Herz ist leer, man ist emotional schon fast verhungert. Man spricht die fehlenden Dinge an, erklärt, redet und hofft, er würde es verstehen. Ändern tut sich nichts! Und irgendwann redet man nicht mehr, dann ist aber auch nichts mehr zu retten! Das ist dir doch klar, oder?

    Es gibt Menschen, die brauchen Nähe nicht! Ihnen reicht die sexuelle Entladung alle hl. Zeit mit einer Frau und ansonsten sind sie glücklich mit sich selbst. Diese Menschen wissen andere Dinge zu schätzen und verstehen auch nicht, was dir wirklich fehlt. Sie können es nicht!

    Du bist ein Herzmensch! Du brauchst Nähe, Zärtlichkeit, Geborgenheit und Leidenschaft. Das wirst du aber bei deinem Mann nicht finden! Ihr passt in diesen Dingen einfach nicht zusammen.

    Was sind deine Möglichkeiten?
    1.Durchhalten für die Kinder und dich wieder auf die Dinge konzentrieren die gut zwischen euch laufen, nebenbei dir Gutes tun, so wie du es ja schon tust.

    2. Nicht mehr hinnehmen, dass es dir an essentiellen Dingen in der Beziehung fehlt und einsehen, dass du eigentlich nur eine Wahl hast wenn du dich angekommen fühlen willst: dich zu trennen! Ein Mensch ohne Zuwendung und Zärtlichkeiten geht ein.

    Ich habe den zweiten Weg gewählt, so schwer es auch war, weil ich einfach nicht mehr nur Mutter sein wollte, sondern ein Mensch der geliebt wird, mit vollem Herzen.
    Ich wurde für meinen Mut belohnt und bin heute glücklich, einfach angekommen.

    Wie soll dein Weg aussehen? Ich wünsche dir von Herzen, dass sich deine Sehnsüchte irgendwann erfüllen.
     
  24. Du bist sehr widersprüchlich und sehr unsicher, wenn dir das fehlt, dann kannst du ihn nicht verstehen, da du aber ihn verstehst, fehlt es dir nicht, verstehen heißt auch gleichzeitig die Situation akzeptieren, wer akzeptiert zeigt sich zufrieden, er glaubt, du bist zufrieden, ich würde das niemals verstehen und auch das nicht mitmachen, und nach einer bestimmten Zeit, ohne dass sich was verändert, gehen. Wer liebt verhält sich anders und ohne Liebe würde ich keine Beziehung unterhalten, das tut auch den Kindern nicht gut, was stimmt jetzt wirklich, verstehst du ihn immer noch, oder doch nicht?!?
     
  25. FS, von Deinen vielen neuen Angaben ist das hier bei mir hängengeblieben:
    Das ist unwahrscheinlich, weil 8 Jahre her. Die Verliebtheitsphase von damals wird nicht wieder kommen. Aber theoretisch könnt´ ihr eure Beziehung immer noch wiederbeleben bzw. auf den nächsten level heben, um es mal so auszudrücken. Denn - so weit ich gesehen habe - sind keine gröberen, absichtlichen Verletzungen passiert, die unverzeihlich wären.
    Wie gesagt, ich sehe die Chancen für eine Wiederbelebung eurer Beziehung als nicht allzu groß, aber sie sind nicht Null.
    ErwinM, 49
     
  26. Falsch, denn nach dem ersten Kind hat sie nachgelegt und ein zweites in die Welt gesetzt.

    Mal wieder die Mär von den bösen Männern, die den ganzen Tag nichts besseres zu tun haben als auf Singlebörsen ihre Zeit zu vertreiben.

    Der Mann der FS arbeitet und zieht ebenfalls zwei Kinder groß. Auf seine Partnerin hat er keine Lust mehr. Eine eingeschlafene Beziehung, für die beide Seiten die Verantwortung tragen.

    Vielleicht hat die FS 30kg zugenommen? Auch das ist nur eine haltlose Spekulation.

    Ob Dein Partner Pornosüchtig ist kann sein, muß es aber nicht. Wie steht es denn um Deine Figur und Deine Attraktivität, wenn Du ehrlich bist?

    Es liegt an Dir sexy und begehrenswert auszusehen. Erst Recht in Deinem jungen Alter.

    m, 39
     
  27. Lieber IM - ja, eh! Du hast recht. Ich bin nicht zufrieden, aber kann doch nicht Tag für Tag darüber sprechen...
    Ich verstehe, dass er ein anderer Mensch ist, der eben andere Werte hat. Aber das heißt nicht, dass ich das für immer akzeptieren werde.
    Und so wie ErwinM sagt - es war ‚nichts Schlimmes‘ im Sinne von Betrug oder so. Aber es wäre einfach wichtig, dass auch er versteht, wie ich mich fühle, dass auch einmal er ein Stück auf mich zu geht, weißt du?
     
  28. Na sag mal, was ist denn hier los? Wie sexistisch ist denn dein Kommentar eigentlich?!
    Nein, ich sehe nicht mehr so aus, wie vor 8 Jahren (er übrigens auch nicht!) - aber ich bin in meinen Augen viel schöner, selbstbewusster und fühle mich besser und sicherer in meinem Körper denn je! Und nein, 30kg mehr wiege ich nicht!
     
  29. Wow, wie traurig ... Angeblich wollen nur Frauen Kinder und Männer nur Sex. Dann hat mich mein Vater wohl angelogen, als er meinte, er hatte sich damals genauso wie meine Mutter nach der Vermählung Kinder gewünscht? - Mein Kopf schüttelt sich. Abermals, wenn ich die Antworten einiger MitgliederInnen hier lese.

    Mir tut kein Mann besonders leid, der die Verhütung der Frau überlässt und sich dann ärgert, weil sie schwanger wird. Männer, die eine "ungeplante" Schwangerschaft ausschließen wollen, gehen auf Nummer sicher: Pille und Kondom. Ich kenne selbst einige, die es so handhaben. Die überlassen nichts dem Zufall.
    Richtig so!

    Lass Dich hier bitte nicht verunsichern und niedermachen, @Robsbeen.

    w, 32
     
  30. Jetzt macht man hier den Nebenkriegsschauplatz auf mit tiefen Griff in die Klischeeschublade.

    Frauen wissen wie Verhütung geht, Männer ebenso.
    Wer sicher gehen möchte, muss sich selbst darum kümmern.
    Und man muss wissen, dass es keine 100% gibt. Außer Enthaltsamkeit
    Sterilisation ist mit 99,9% die nächste Alternative.
    Also der Mann, der sich beschwert, dass er ein Kind "untergeschoben" bekam, nahm das Risiko billigend in Kauf.
    Bei der Pille gibt es einige Einflussfaktoren, auch das ist allen bekannt.

    Der FS hilft man aber damit nicht - es trifft auch nicht den Hintergrund der Fragestellung.

    Hier geht es um eine - leider - ganz banale Entwicklung einer Partnerschaft.
    Zwei Menschen kommen zusammen, und mit der Zeit zeigt sich, dass die Bedürfnisse von Anfang an eigentlich zu unterschiedlich waren, und/ oder dass man sich gegensätzlich entwickelt hat.

    Manches kann man vielleicht wieder positiv verändern, gerade wenn es nur der Alltag und Gewohnheiten sind, die die Beziehung beeinträchtigen.
    Aber bei unterschiedlichen grundlegenden Bedürfnissen bleibt nur die Akzeptanz, dass es so ist - und wenn man darunter leidet, die Trennung.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)