1. Liebeskummer. Was tun?

    Vor acht Monaten habe ich mich auf einer Städtereise nach Paris in einen verheirateten Mann verliebt. Ich bin Single. Wir kannten uns von früher. Er war mal in mich verliebt. Wir hatten vier wunderbare Tage, auch Sex.Nach fünf Wochen schrieb er mir, er wolle mich gern wiedersehen in Paris. Ich sagte zu. Dann meldete er sich zwei Monate nicht mehr und schrieb mir später, er steckte in einer Krise. Ich weiss nicht , welche. Seither sind wir in lockerem Kontakt. Ich wollte ihm nun, als Abschluss sozusagen, einen Brief schicken und ihm schreiben, dass ich immer noch in ihn verliebt bin,dass ich nichts von ihm will. Kann ich das tun? Ist das lächerlich? Ich wollte einfach ehrlich zu ihm.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hallo Sternmarie,
    ich bin mir nicht sicher ob ich deinen Text richtig verstanden habe. Du willst ihm schreiben, dass du in ihn verliebt bist aber nichts von ihm willst? Das ist doch ein Widerspruch. Du kannst ihm mitteilen, das du ihn unter diesen Bedingungen nicht wiedersehen möchtest. Das für dich ein Kontakt mit ihm, so lange er in einer Beziehung steckt nicht weiter in Frage kommt. Das ist geradeheraus und stärkt deine Position. Wenn du aber hoffst, dass er sich für dich entscheidet, in dem du ihn unter Druck setzt, wird der Schuss vermutlich nach hinten los gehen. Schließlich schreibst du, dass er sich in einer Krise befindet, ihr Kontakt habt aber du nichts genaues weist. Das zeugt nicht gerade davon, dass er sein Leben für dich umkrempeln wird. Er teilt wichtige Prozesse nicht mit dir. Für mich kein gutes Zeichen.
     
  4. Er ist verheiratet? Dann lass bloß die Finger von ihm. Kontaktiere den in keiner Form und schicke ihm erst recht keinen Brief. Das wird garantiert nicht gut ausgehen. Es war ein Fehler von dir, mit ihm Sex zu haben, obwohl du wusstest, dass er verheiratet ist, und es war ebenfalls ein Fehler, ihm zuzusagen, ihn in Paris zu treffen. Der hat seine Frau betrogen und jetzt hat er wohl Gewissensbisse bekommen und zieht sich deshalb zurück und schreibt dir etwas von "einer Krise". Lass dich nicht auf lockeren Kontakt ein, der wird niemals seine Frau für dich verlassen und mit dir zusammen sein wollen, sondern dir höchstens noch weitere falsche Hoffnungen machen und Herzschmerz im großen Stil bereiten. In der Zwischenzeit hindert er dich daran, andere Männer kennenzulernen, die verfügbar sind und mit denen du eventuell eine Zukunft hättest. Zieh sofort die Reißleine und lerne aus deinem Fehler: nie mehr etwas mit einem verheirateten Mann anfangen! Abgesehen davon, dass nichts daraus wird, kann man auch nicht gerade stolz darauf sein, einem Mann dabei zu helfen, seine Frau zu betrügen.
     
  5. Natürlich kannst du das, warum denn nicht, wenn es dir dadurch besser geht? Was hast du zu verlieren?

    Ja vielleicht ist es lächerlich, vielleicht war es für ihn nur eine Art ONS, aber irgendwas versprichst du dir ja davon.

    Vielleicht hast du unbewusst Hoffnungen.

    Nach seiner Reaktion oder auch Nichtreaktion wirst du schlauer sein, ggf kannst du dann besser damit abschließen als dir den Kopf zu zerbrechen, ob eine Reaktion von dir was geändert hätte.

    Vielleicht wartest du auch noch eine Weile mit dem Abschicken.

    Denn du hattest ja bereits Interesse an einem Wiedersehen gezeigt, wenn er daran auch Interesse hat, wird er auch so auf dich zukommen.
     
  6. Jede Frau die das tut, holt sich ein Riesenproblem ein, ist selbst schuld. Ich habe keinen Respekt zu Frauen die das tun!
    Lustig seine Krise ist seine Frau, sie hat was mitbekommen!
    Du willst ehrlich zu ihm sein, ist er das auch zu dir, ich glaube nicht, lass es bleiben, ich würde keinen Kontakt zu ihm machen damit ist Ende, jeder Kontakt egal was du schreibst, sieht er als neue Chance!
     
  7. Du schläfst mit einem verheirateten Mann, bist verliebt in ihn und willst ihm schreiben dass du NICHTS VON IHM WILLST!??

    Haha, der war gut. Ja, das ist wirklich lächerlich, weil du natürlich was von ihm willst.

    Warum sonst schläfst du mit ihm, obwohl der Mann VERHEIRATET ist.

    Natürlich hat er eine Krise gekriegt, weil er wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen gegenüber seiner Frau bekommen hat - im Gegensatz zu dir (skrupellose Frauen, die wie du mit verheirateten Männern schlafen, gibt es hier leider wie Sand am Meer).

    Also belüge dich selbst und ihn weiterhin dass du nichts von ihm willst.

    Wenn du nichts von ihm willst dann lass ihn doch einfach in Ruhe.

    Frauen wie du sind gewissenlos und skrupellos. Schlimm
     
  8. Aber natürlich kannst du das machen. Ich würde das gut finden. Das hilft dir bestimmt dabei, unter dieser "Geschichte" den endgültigen Schlussstrich zu ziehen.
     
  9. Naja, seine "Krise" dürfte wohl seine Frau sein, die anscheinend wohl doch nicht so verkehrt ist und er von dieser "Beziehung" (?) durchaus profiert.

    Selbstverständlich. Äh... das glaubst du nicht wirklich?

    Aha. Ich schätze, daran hat sich auch nichts geändert.

    Lächerlich? Ja
    Ob du ihn einen Brief schicken sollst? Eher würde ich dir raten, dein Beuteschema zu überdenken und dich künftig nach einem freien Mann umzusehen. Nichts für ungut.

    Die 5S, die der Master mantraartig hier postet, kann ich an dieser Stelle nur unterschreiben. :)
     

  10. Was willst Du tun? Ihm schreiben, dass Du in ihn verliebt bist und nichts von ihm willst?

    Ich verstehe einfach nicht, was Du meinst.
     
  11. Ich denke, du verwechselst ganz schön was. Du bist ehrlich, du brauchst ihm keinen Brief schreiben. Er müsste erklären, was bei ihm los ist. So sieht es aus, als ob er nur eine nette Affäre wollte. Weshalb Frauen so oft sich selbst in der Pflicht sehen, etwas klarstellen zu müssen? In deinem Fall ist das wirklich unnötig. Bewerte den Ist-Zustand und erkläre ihm bloß nicht im Nachhinein deine Liebe.
     
  12. Du belügst dich doch selbst, wenn du tatsächlich nichts von ihm wollen würdest, warum solltest du ihm schreiben?
    Hab etwas Geduld, sobald sein Penis wieder juckt und seine Ehefrau gerade nicht zur Verfügung steht, meldet er sich selbst bei dir.
     
  13. Ja, das ist lächerlich...vor allem so etwas widersprüchliches zu schreiben: ich bin verliebt - ich will nichts von Dir. Welche Information möchtest du ihm zukommen lassen, warum, was erwartest du, was willst du damit erreichen?

    Er ist verheiratet und somit nicht frei. Er wird dir nie das alles geben können, was du erwartest...er kann nicht zwei Frauen gleichzeitig zur vollsten Zufriedenheit bedienen. Bestimmt gibt es Menschen, die damit umgehen können, aber dann gehört dazu auch eine Ehrlichkeit und Offenheit und Natürlichkeit. Das sehe ich bei euch nicht, denn sonst würde er nicht mit "Krise" antworten. Ich vermute, er will das nicht so fest zwischen euch; es überfordert ihn.

    Denk doch mal nach: wann brauchst du deine Ruhe? Wann ziehst du dich aus egal welcher Runde zurück? Wenn du nicht mehr magst; wenn es dir zuviel wird. Was, wenn dann jemand aus diesen Runden zu dir kommt und sagt, wir finden dich alle toll, wollen und erwarten nichts von dir.....Hättest du da nicht das Gefühl, die haben alle einen Schuss und behandeln dich als "Patient"?

    Wozu als Abschluss....es gab keinen Anfang. Es gab zwei Menschen, die sich getroffen haben...und nun locker in Kontakt sind. Genauso gut kannst du aufhören ihm zu schreiben oder nur 1 x in der Woche...Hauptsache, du konzentrierst dich auf dein Leben in deiner Stadt und machst dein Ding und lässt dich nicht in Gedanken von Paris fremd bestimmen. Behalt es in schöner Erinnerung.
     
  14. Vielleicht solltest du dir erstmal klar werden, was du überhaupt möchtest. Wenn du nichts von ihm willst, ist ein Brief überflüssig.

    Er ist verheiratet und hat sich seit 2 Monaten nicht gemeldet, außerdem seine Frau auf der Reise betrogen. Selbstverständlich ist er in einer Krise, das ist ein großer Einschnitt im Leben, der alles verändert hat.

    Spielst du mit dem Gedanken, ihn doch noch für dich zu gewinnen, dann ist ein Abschiedsbrief die unpassenste Lösung, denn Männer schließen schnell ab und sehen so etwas als Fazit und Ende. Außerdem besteht das Risiko, dass euer Kontakt dann vollends abbricht.

    Die Geschichte empfinde ich seltsam. Über was habt ihr lockeren Kontakt? Wie gestaltet sich so ein Gepräch? Er ist immer noch verheiratet und seit dem Sex habt ihr wahrscheinlich nicht mehr darüber gesprochen, wie es jetzt weiter geht. Für ihn ist also alles normal und sein Leben geht normal weiter mit einer anderen Frau oder mit mehreren anderen Frauen.

    Ihn jetzt zur Rede zur Stelle, ist ein bisschen spät. Du warst ein One-Night-Stand. Schraub deinen Liebeskummer besser zurück. Mit einem verheirateten Mann ist nicht gut anbändeln. Er macht sich ja auch nicht die Mühe, die kennenzulernen oder irgendwas näheres von dir zu wollen.
     
  15. Meine liebe sternmarie,
    du willst ihm schreiben, dass du immer noch in ihn verliebt bist, aber nichts von ihm willst? Was ist das denn für eine Botschaft - was soll er damit anfangen? Und als was stellst du dich damit dar?

    Wenn er für dich seine Ehe aufgeben wollte, würde er es dir sagen und es tun. Tut er beides nicht, bleibt er halt wie viele Männer in einer (unglücklichen? wer weiß das schon? nach welchen Maßstäben) Ehe.

    Die Konstellation single/verheiratet ist immer unglücklich, da die Voraussetzungen völlig unterschiedliche sind. Häng dein Herz nicht an diesen verheirateten Mann und lass es gut sein. Wenn er dich wiedersehen will, weil er dich will und sein Leben mit dir verbringen möchte, wird er es dir sagen. Für dich sehe ich im Moment keinen Grund, dich zu melden.

    Lieben Gruß und alles Glück der Welt (mit einem anderen Single-Mann :)),
    Hauself (w55)
     
  16. Du kannst es dann tun und es ist dann nicht lächerlich, wenn es Dir hilft. Für ihn dürfte es im Grunde eher wenig Bedeutung haben.
     
  17. Du hast Liebeskummer, du weißt nicht was du tun sollst und möchtest ihm gleichteitig schreiben, dass du nichts von ihm willst. Erkennst du deine Widersprüchlichkeiten nicht, du hast immerhin mitgewirkt, dass er seine Frau betrogen hat, reicht das nicht? Möchtest auch du betrogen werden, in deiner Beziehung?!?
     
  18. Ja, würde ich machen. Du bist verliebt, er trägt eine gewisse Mitschuld an deiner Situation. Er hat dir die Tage ganz schön versüßt und du hast genossen. Nein, ihr beide habt sie genossen. Was mega blöd ist das du dich darauf eingelassen hast, obwohl er verheiratet ist. Das ist ein absolutes NOGO. Trotzdem kann ich dich verstehen. Vor Jahren habe ich mich in einem Mann verliebt der, wie er sagte in Trennung lebte. War gelogen, habe ich erst später erfahren. Gerne hätte ich ihm erzählt das meine Gefühle nie gelogen gewesen sind. Habe ich nicht gemacht. Er hat mich ganz billig per SMS abserviert.
    Also schreibe ihm von deinem Gefühlen, wie es dir geht was du empfindest. Er war ja mal in dich verliebt. Ist er es heute immer noch?
    Versuche es heraus zu bekommen. So ganz ohne Gefühl für dich scheint er mir nicht zu sein.
     
  19. Mit dieser Art Ehrlichkeit und Aktion, erhofft man sich ja meist eine positive Reaktion vom anderen. Nur bleibt die oft aus... Was möchtest du denn mit dem Brief genau erreichen? Danach kann man dir besser helfen.

    Der Sex mit dir war vielleicht jetzt eine Offenbarung nach dieser langen Zeit, dass du als Partnerin nie in Frage kämst und er weiß jetzt, dass er nichts verpasst hat, wenn er damals mit dir zusammengekommen wäre. Weil spontaner Sex meistens das Ende für Männer ist. Zudem hat er mehr oder weniger seine Ehe gegen die Wand gefahren, indem er seiner alten Neugier nachgegangen ist. Außerdem wäre die Gefahr zu groß, dass du jetzt was von ihm willst, also hält er sich jetzt bescheiden und schiebt Stress, Krisen, Arbeit oder Probleme vor, um sich nicht weiter mit dir austauschen zu müssen.

    Ich sehe es als ungünstige Basis, dass ihr euer Verhältnis auf Sex aufbaut und er sich zudem monatelang nicht meldet bzw. ihr nur sporadischen Kontakt habt. Wäre er in dich verliebt, hätte er anders angefangen. Dass er mit dir noch irgendwie Kontakt hält sehe ich als Versuch, diese Reise irgendwas in Jahren wieder zu wiederholen, wenn die Gelegenheit günstig ist, aber nicht, weil er dich mag oder in dich verliebt ist, sondern weil er unterbelichtet und ein Verlierer ist, der halt seinen Möglichkeiten im Leben nachgeht, wenn sie sich ihm bieten. Einer von vielen Affäremännern.

    Jetzt nach 8 Monaten das Ganze nochmal aufzurollen, sehe ich gefährlich an. Entweder nutzt er dich nochmal für Sex aus und erzählt dir irgendwelche Lügengeschichten, dass man sich mal kurz in der nächsten Absteige treffen könnte, um den Kontakt zu "vertiefen", und führt dich hinters Licht und lässt dich dann wieder fallen oder er zieht sich gänzlich zurück, weil er einfach keinen Bock auf einen Kontakt, Freundschaft, Affäre, Sex oder sonstwas hat.


    Ehrlichkeit macht mehr vom Kontakt kaputt, als dass es nutzt! Außerdem konntest du nicht ehrlicher sein, als aus Lust mit ihm ins Bett zu gehen. Ein Mann weiß damit alles, was er wissen muss.

    Du hättest lieber versuchen können, den Kontakt mit ihm intelligent über Gespräche zu halten, und darüber eine normale Freundschaft aufzubauen. Hätte mehr gebracht im Nachhinein.

    Ich kenne jedenfalls keinen Mann, der in seiner heimlichen Geliebten auch noch gleichzeitig seine beste Freundin oder Problemewälzerin hat. Ihr habt euch beide für mehr disqualifiziert.

    Ich würde jetzt erstmal nichts mehr machen. Wenn ihr auf sozialen Medien befreundet seid, kannst du ihm dein Leben ja irgendwie schmackhaft machen. Irgendwann wird er schon wieder kommen und dann zeigt sich seine wahre Gesinnung, was er in Wirklichkeit von dir möchte und was nicht.
     
  20. Hast du eigentlich gewusst, dass er verheiratet ist, als du mit ihm ins Bett gingst?

    Wenn ja - warum musste das nun sein? Warum musstet ihr seine Frau betrügen, und was hast du dir davon versprochen? Was du nicht willst, das man dir tu ...

    Was soll ich den Moralapostel spielen ... ich kann's ja doch nicht ändern. Ihr strickt euch eure komplizierten problembehafteten "Liebes"-Geschichten ja selbst, und dann geht der Katzenjammer los.
     
  21. Ich denke, Du willst das ganze beenden und ihm nur nochmal in einem Brief mitteilen, dass Du ihn liebst, richtig? Damit er vielleicht traurig ist und sich quält?
    Lass es bitte besser! Ich hätte nie etwas mit diesem Mann angefangen. Er betrügt seine Frau und das ist widerwärtig. Und ob er Dich tatsächlich liebte, das weißt Du nie.
     
  22. Bei manchen Frauen triggert es wahrscheinlich unheimlich das Ego an, wenn sie etwas mit einem verheirateten Mann haben. Es streichelt das kleine Ego wenn man glaubt, dass man ja so viel besser ist als diese andere Frau, die er geheiratet hat. Dabei wird völlig ausgeblendet dass ihnen das Gleiche passieren könnte mit diesem Mann, weil wieder das Ego glaubt, einem selbst würde das nicht passieren, weil - nochmal - man sei ja so viel besser. Da lässt Frau sich auch gerne zum Kummerkasten degradieren, bei der über die böse, schlechte Frau hergezogen wird und sie geduldig zuhört und dabei gar nicht merkt, wie sie verar... und angelogen wird. Und sie tröstet ihn mit ihren Zärtlichkeiten.

    Am Ende bleibt ganz viel Kummer übrig, wenn sie merkt dass sie doch nicht besser ist als die Ehefrau, eher sogar einen schlechteren Stand hat als diese, denn die Erstfrau wurde ja immerhin geehelicht, während er sich zur Affärenfrau noch nicht einmal öffentlich bekennen mag.

    Das kommt davon, wenn man sich im Stillen über andere Menschen erhöht. Dein Charakter ist nicht besser als seiner. Tut mir leid, aber Leute wie du müssen auf die Nase fallen, weil sie ihre Lektion sonst nicht lernen.

    Schreib ihm ruhig den Brief, aber ändern wird es nichts. Er wird seine Frau nicht verlassen. Eher schmeißt sie ihn raus, wenn sie erkennt, dass er sie betrügt. Und der charakterschwache Mann wird nicht sich selbst, sondern dir die Schuld für das Scheitern seiner Ehe geben.
     
  23. Liebe FS,
    ich glaube Dir die Story vom "Abschließen per Brief" nicht. Dafür habe ich einfach zuviel Lebenserfahrung.

    Ihr seid seit seiner Krise (welcher auch immer) locker im Kontakt - vermutlich nicht per Brief sondern Onlineschreiberei. Dir geht es auf den Wecker, dass er vor sich hinkriselt und es nicht voran geht, während Du eine Neuauflage von Paris willst.
    Nun glaubst Du, Du bist besonders clever, wenn Du ein kleines emotionales Drama inszenierst, indem Du Dich liebend aufopferst und es beendest. Online geht das nicht, also Kanalwechsel um die Sache in Schwung zu bringen.

    Du und ich, wir wissen beide: Du schreibst einen Brief, der ankommst während er arbeitet und mit grosser Wahrscheinlichkeit seiner Frau in die Hände fällt, um dann Fragen aufzuwerfen und Bewegung in Dein Anliegen zu bringen.

    Vergiss' nicht, handschriftlich zu schreiben und auch Deinen Vornamen in den Absender, damit seine Frau gleich blickt, wer da schreibt. So jedenfalls haben die Affärenfrauen meines Exmannes es gehandhabt und es hat im Endeffekt funktioniert - ich habe die Ehe beendet. Das war nur der eine Teil des Plans, der aufgegangen ist. Die andere Hälfte hat nicht funktioniert, denn kein Mann ist von einer Verräterin begeistert, die seine Ehe killt. Wenn er das will, macht er das selber.

    Dein Fehler ist: Du bist nicht halb so clever wie Du glaubst und hältst den Rest der Welt für dümmer als er ist. Ein Plan, der auf so einem Grundirrtum beruht geht selten auf.
     
  24. Bei allem Verständnis für Moral - aber ihr kennt schon die Statistiken, nach denen ein ziemlich hoher Anteil von Männern UND Frauen ihre Ehepartner betrügen? Das ist die Realität und was ihr hier lest, ist doch nur ein Beispiel. Kein Grund, die FS anzugehen, die sich dummerweise - wie viele andere - darauf eingelassen hat. Macht frau geschickterweise nur einmal, dann ist sie klüger :)
     
  25. Nein, das glaube ich nicht, verheiratete Männer wollen ausschließlich und meist nur Sex neben seiner Frau, das hat er bekommen, das reicht ihm. Ein Anschreiben bringt nichts, FS bekommt nur noch mehr Schmerz, weil er weiter schweigt!
     
  26. Diese Statistiken kenne ich auch und wundere mich darüber.
    Im realen Leben kenne ich nur Männer, die ihre Frauen betrügen und diverse Frauen, die aus diesem Grund ihre Ehe beenden, aber auch Frauen, die ihre Ehe weiterfuhrten. Habe ich selber lange gemacht.

    Ich kenne keinen einzigen Fall, in dem ein Mann seine Ehe beendet hat, weil seine Frau ihn betrogen hat.
     
  27. Da haben sich aber auch zwei Pflegefälle gesucht und gefunden Sorry.

    Der eine ist verheiratet pennt aber 5tage in Paris mit einer alten Bekannten.
    Die andere weiss das er verheiratet ist pennt mit ihm ohne Skrupel und schlechtes Gewissen 5tage in Paris .

    Dein lover hat kalte Füsse und gewissens Bisse bekommen wegen seiner Frau.

    Was willst du mit dem brief bezwecken ?du willst schreiben du liebst ihn ,aber nichs vom ihm willst.

    Ich glaube du bist der Überzeugung das er wenn er den Brief liest um dich kämpfen will.....vergess es wahrscheinlich ist er richtig sauer dann auf dich allein wegen der gefahr das seine Frau den Brief vorher in die Hände bekommt.

    Der vermisst nicht dich sondern das verbotene den Sex mit einer anderen Frau.Würde mich nicht wundern wenn er nicht das erste mal fremdgegangen ist....
     
  28. Auja, mach das, schreibe ihm etwas herzzereißendes. Ich liebe nur Dich, aber.... und deshalb... Am Ende tropfen ein paar Tränchen auf's Papier. Wie theatralisch! Ich mag das.

    Also jetzt mal Butter bei die Fische. Er hat seine Frau auf einer Reise wahrscheinlich betrogen, es sei denn sie führen eine offene Ehe. Dann ist es okay. Das hätte ich aber vorher abgeklärt, obwohl Du ja für ihn und sein Tun nicht verantwortlich bist. Du bist nur für Dich verantwortlich und da kann man überlegen, ob man nur mal ein unverbindliches Späßchen miteinander hat. Du bist ja niemandem verpflichtet. Aber dann hatte man seinen Spaß, hat das genossen und legt es ad acta. Da hat man dann aber auch keinen Liebeskummer, weil man keine Gefühle hat.

    Er will Dich jetzt abservieren oder zumindest auf die lange Reservebank schieben, deshalb hat er eine "Krise". Auch so eine kleine Dramaqueen, was?
    Sollte er keine offene Ehe führen und seine Frau eiskalt betrogen haben, ist es ein ziemliches Indiz dafür, dass man ihm gar nichts glauben kann.

    Wenn Du schlau bist, leg es unter Erfahrung ab und widme Dich deinem Leben.
    Du kannst ihm aber auch dramatisch per Post schreiben, damit der Brief seiner Ehefrau in die Hände fällt. Berichte haarklein von Paris.
    Er wird darüber begeistert sein. Vorallem hat er dann einen Grund für eine Krise.
    Berichte dann bitte hier. Ich hole mir dann Popcorn, das knabbere ich so gern, wenn es spannend wird.
     
  29. Ich finde, es ist etwas dran an dem Spruch "Aus den Augen, aus dem Sinn". Deshalb möchte ich dir raten, den Kontakt zu ihm einzustellen. Nur dann kannst du dich wieder stabilisieren und nach vorne schauen. Es ist toll, dass dieser Mann nicht mit dir spielt. Er könnte dich ja trotzdem für ein paar schöne Stunden nehmen und dich ansonsten am langen Arm verhungern lassen. Das tut er nicht. Sei froh darüber, das passiert nämlich vielen Frauen.
    Alles Gute!
     
  30. Ich bin ein sehr rationaler Mensch und mir hilft es bei allem, was so passiert und wozu auch mal Liebeskummer gehörte, wenn ich Hintergründe und Zusammenhänge verstehe.
    Mir also klarmache, dass Gefühle nichts weiter als elektrische Impulse des Gehirns sind, die bestimmten Steuerungsmechanismen unterliegen, um es jetzt mal ganz laienhaft auszudrücken und welchen Sinn es macht, dass wir sie fühlen.
    Und ganz genauso wie bei körperlichen Wunden zeigen emotionale Verletzungen, dass hier etwas falsch gelaufen ist. Sowas passiert, ist aber vermeidbar wenn man gut auf sich aufpasst
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)