1. Mache ich mir zu viele Gedanken?

    Hallo Community,
    ich (w24) bin mit meinem Freund (m34) seit einem Jahr und fast acht Monaten zusammen. Die Entwicklung zur Beziehung war m.E. relativ holprig, dann lief alles nach und nach besser. Allerdings mach ich mir jetzt immer mehr Gedanken und ich weiß nicht, ob ich mich nur selbst unnötig verrückt mache oder wirklich ein Grund zum Zweifeln besteht.
    Er konnte mir bisher in der ganzen Zeit der Beziehung nicht sagen, dass er mich liebt. Natürlich habe ich mit ihm darüber auch schon geredet, aber ganz zufriedenstellend war das nicht. Er sei zu oft verletzt worden (erste Freundin ging fremd, zweite hat ihn für einen anderen verlassen, stand dann aber wieder bei ihm auf der Matte) und er könnte dadurch kein Vertrauen mehr aufbauen oder eben nur sehr langsam, dass da eine Mauer wäre, die die Gefühle nicht mehr so durchlässt. Natürlich würde ich gern mit ihm diese "Mauer" zerbrechen, aber wie lange soll ich noch warten?
    Dann kommt da noch seine zweite Ex hinzu, mit der er ab und an noch Kontakt hat. Die zwei hatten vor unserem Kennenlernen nochmal was miteinander, aber als er merkte, dass sie noch Gefühle für ihn hat, hat er es beendet (sagt er). Sie hatte dann auch einen Freund, da war dann auch eine Zeit Funkstille, aber jetzt ist sie wieder single und hat sich komischer Weise wieder bei ihm gemeldet. Mich stört das. Über dieses Problem haben wir auch schon geredet und er sagte, dass ich mir wirklich keine Gedanken machen muss, aber dennoch sind sie da. Wahrscheinlich auch nur, weil ich mir nicht sicher bin, was er nun wirklich für mich empfindet.

    Wie denkt ihr über die Sache? Ich könnte jetzt noch mehr Fakten einbinden, aber dann wird mein Text zu lang. Fragt mich, wenn ihr noch was wissen wollt.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Wenn er dir nicht sagen kann, dass er dich liebt, dann liebt er dich auch nicht. Hier bestätigt sich auch auf's Neue, dass wenn es schon zu Beginn "holprig" ist, meist nichts Gutes daraus entsteht. Wenn ich schon lese, "er sei zu oft verletzt worden", ist klar, dass du mit ihm nie richtig glücklich werden wirst und du das ganz genau spürst.
     
  4. Hi,

    also ich finde schon dass man,Frau mit jeder neuen Beziehung vertrauen soll. Warum sollst Du ausbaden was seine Exen getan haben?
    Ich wurde auch schon betrogen. Klar bin ich wachsamer seither. Aber ich lasse es nicht andere Männer buessen.

    Hast denn DU Vertrauen zu Deinem Freund? Das mit der Ex würde mich auch stören. Zumindest würde ich da auf mein Bauchgefuehl achten.

    Ich als Frau wuerde nicht den Kontakt neu zu einem Ex halten der ne neue Freundin hat. Ich finde das komisch.
    Ebenso komisch dass er es zulässt! Und keine Grenze zieht. Illoyal.
    Einerseits bei Dir über die Ex schimpfen. Aber Kontakt halten??!! Unglaubwürdig und nicht vertrauenswürdig in meiner Sicht.
     
  5. Ehrlich gesagt geben mir diese drei Aussagen zu denken. Prinzipiell läuft die Beziehungsanbahnung nicht holprig statt, sondern es fühlt sich leicht an. Diese Aussagen von ihm wege der Ex verletzt zu sein etc. kaufe ich ihm nicht ab.

    Ich denke du bist eine Übergangslösung und die Beziehung ist nicht von Dauer. Er wartet noch auf die Richtige und wenn er die findet, wird er sich ganz anders verhalten. Da er auch noch viel von Exfreundinnen redet, scheint er dort noch emotional festzustecken. Das ist nicht gut und er ist auch nicht offen für dich. Sorry, lass es bleiben.
     
  6. Ich kann dir aus Erfahrung sagen das Männer die so handeln wie deiner für eine feste Partnerschaft nicht´s taugen. Die zweite Ex ist noch im Spiel. Das wird mit euch leider nicht so werden wie du es dir wünscht.
     
  7. Er liebt dich nicht, das ist das Problem, er kann das nicht sagen, was willst du mit so einem Mann?
    Das geht nicht, gar nichts kannst du machen.
    Wenn du nicht leiden möchtest, dann trenne dich von diesem Typen der dir nicht gut tut, der soll erstmal längere Zeit alleine sein, um zu reflektieren.
    Dieser Mann empfindet gar nichts für dich, du empfindest was für ihn, nochmals trenne dich, umgehend, er spielt mit dir, für mich kommt das eindeutig rüber, dass er nicht der Richtige für dich ist. Mache Kontaktabbruch, vermutlich musst du ihn blockieren, er lässt dir vermutlich keine Ruhe.
     
  8. Wenn er sooo schlechte Erfahrungen mit den Exen gemacht hat - warum hält er dann zumindest mit einer von ihnen noch Kontakt? Hier gab es schon einige Threads, wo die jeweilige Fragestellerin genau diese Worte des jeweils betreffenden Mannes ("zu sehr verletzt", "kann nicht mehr vertrauen" usw) zitierte.

    Nun - ich glaube, dass das auch Ausreden sein können. Oder eben Worte, hinter denen man sich ganz gut verstecken kann. Vor allem kann der Mann später immer sagen: "Ich habe es dir ja gesagt ..."

    Es deutet leider einiges darauf hin, dass du eine sogenannte "Übergangsfrau" bist. Auch oft thematisiert. Wenn eines Tages die "Richtige" auftaucht (oder auch wieder eine Ex), ist keine Rede mehr von "zu sehr verletzt worden". Dann geht mit einem Mal alles.
     
  9. Danke schon mal für eure Antworten.
    Insgeheim habe ich wahrscheinlich gehofft, dass gute Zusprüche kommen, aber das was ihr geschrieben habt, hab ich in der Form schon kommen sehen.

    Allerdings wenn wir zusammen sind, sind wir immer am Kuscheln und er küsst meinen Kopf währenddessen und streichelt mich zärtlich am Arm. Würde das ein Mann machen, der eine Frau nicht irgendwie doch liebt? Mich verunsichert das alles. Taten und Worte passen nicht recht zusammen.
    Holprig war es in dem Sinne, dass er anfangs u.a. eigentlich keine Beziehung wollte, das hat er auch gesagt und ich wusste das. Nur irgendwann hat er dann gesagt, dass er doch eine Beziehung möchte.
    Ich habe in allem vollstes Vertrauen in ihn, bis halt auf die Sache mit seiner zweiten Ex. Da die beiden eine lange Zeit zusammen waren, kennen sie sich sehr gut und haben dadurch gewissermaßen eine Vertrautheit, die mich verunsichert. Ich kann halt nicht verstehen, warum er ihr antworten muss, wenn sie ihm schreibt. Er musste wegen ihr viel durchmachen, da hätte ich an seiner Stelle direkt den Kontakt abgebrochen. Angefangen von der Mitteilung des neuen Typen morgens im gemeinsamen Bett, über eine fast komplett ausgeräumte gemeinsame Bude bis hin zu vielen Streits und nervlichen Strapazen wegen ihren Depressionen, die sie hat. Sie ist auch immer von Beziehung zu Beziehung warmgewechselt. Klar, sie ist krank, aber er weiß ja besser als ich was Sache war. Er sagte zu mir er wäre ja schön doof, wenn er wieder zu ihr zurückzugehen würde.
    So leicht möchte ich nicht aufgeben. Haltet mich für verrückt, aber ich liebe diesen Mann über alles und ich will nicht gleich alles wegwerfen. Er ist in seiner Art auch etwas "treudoof", wenn ich das so sagen darf. Er checkt wahrscheinlich einfach nur nicht, wie sehr mich das verletzt. Das macht er nicht mit Absicht, da bin ich mir eigentlich sicher. Dennoch ist das doof für mich und nagt an den Nerven. Ich muss ihm wahrscheinlich mal ganz genau schildern, wie ich mich dabei fühle. Ich hoffe er schlägt dann von allein vor, den Kontakt zu ihr abzubrechen.
     
  10. Guten Abend,
    wow, er hat ganze zwei enttäuschende Erfahrungen gemacht und schon hat er eine monströse Mauer um sich?
    Und er ist von Perle Nummer zwei soooo dermaßen enttäuscht worden, dass er noch Kontakt zu ihr hat? Der Arme. Das muss ja schrecklich für ihn sein.
    Entschuldige den Sarkasmus, liebe Milou, aber ist sicher nicht der arme Mensch, als den er sich darstellt. Ich habe das Gefühl, dass er dir einen großen Bären aufbinden will.
     
    • # 9
    • 10.01.2019
    • void
    Aber eine Beziehung will er schon. Also müsste er jetzt auch selbst an sich arbeiten, dass er seine schlechten Erfahrungen aufarbeitet. Klar kann man das nicht beschleunigen, wenn man nunmal kein Vertrauen hat, aber es kann nicht DEINE Aufgabe sein, SEINE Probleme mit früheren Frauen zu lösen. Also Du solltest überlegen, wo Verständnis angebracht ist und wo Du versuchst, eine Therapeutinnenrolle zu übernehmen, dh. Deine eigenen Bedürfnisse zurückstellst aus Rücksicht auf iihn.

    Ich denke, wenn er jetzt den Kontakt zulässt, liegt ihm überhaupt nichts an der Beziehung mit Dir. Er dümpelt vor sich hin, wartet, dass sein Vertrauen wiederkommt, und kann keine Grenzen setzen. Es ist doch nun keine gute Freundin, die Frau war weg, als sie einen Mann hatte. Was also ist so wichtig an dem Kontakt, dass er ihn aufrecht hält, obwohl es ein Problem damit in der Beziehung gibt?
    Ja, man kann machen, was man will, und wenn man mit den Konsequenzen nicht leben muss, weil der Partner bittet und jammert, statt Schluss zu machen, weil einfach zu wenig kommt, dann gibt es eben keine Konsequenzen.
    Ich weiß nicht, woran Du erkennen könntest, dass Deine Beziehung gut ist. Vielleicht macht er ne Menge für Dich. Aber so, wie sich der Eingangsbeitrag liest, seh ich einen Mann, der die Beziehung nicht wirklich will, keine Mühe reinsteckt und nicht mal Vermeidbares vermeidet.

    Wollte er nicht so richtig von Anfang an, und Du hast ihn quasi überredet, die Beziehung einzugehen?
     
  11. Liebe FS,
    nach einem Jahr und 8 Monaten geht es nicht mehr darum, dass er Dir nich sagen KANN, dass er Dich liebt sondern es geht um die Tatsache: er liebt Dich NICHT.

    Du kannst es aufgeben zu warten und auch zu versuchen, mit ihm irgendwelche Mauern einzureissen.
    Entweder hat er gar keine Mauern sondern er will Dich nur anfeuern, dass Du Dich für die Beziehung abrackerst, bliss nicht nach links oder rechts guckst oder er will garkeine Beziehung mit Dir.
    Das ist eine total primitive Manipulationsstrategie auf die Du reinfaellst. Der Mann gauckelt Dir irgendeine emotionale Tiefe vor, einen Pseudoschaden, den er angeblich durch andere Frauen erlitten hat und nur Du kannst ihn heilen, wenn Du Dich nur richtig ins Zeug legst, d.h. machst, was er will.
    Kannst Du nicht, egal wie DunDich bemühst - er will keine "Heilung" weil er keinen Schaden hat. Das ist nur seine "Erfolgsmasche" bei lebensunerfahrenen jungen Frauen.

    Schau' Dir mal die Fakten an: er hat 10 Jahre mehr Lebenserfahrung als Du im Sachen Beziehungen ( Du vielleicht 8 Jahre und er 18 Jahre). Wenn er wirklich so einen Beziehungsvollschaden hat und als lange erwachsener Mann nicht in der Lage ist damit souverän umzugehen sondern Du als junge Frau sollst seine Unfähigkeiten heilen, dann taugt er als Partner nichts, ist lebensunfaehig.
    Er sollte als lebenserfahrener Mann Deine Unerfahrenheit und Deine Inkompetenzen abfedern, nicht ungekehrt.

    Sei Dir gewiss, er hat keine unheilbaren Verletzunfen erlitten, er kokettiert nur damit, um Dich in seinem Sinne zu manipulieren.

    Du sollst keine Sekunde mehr warten. Welche Synapsen sind bei Dir fehlgeschaltet, dass Du meinst, weinen 10 Jahre älteren Mann aus welchen selbstgemachten Elend erretten zu können und zu müssen?

    Überlass' ihn seiner On-/Off-Ex. Die beiden sind Dramaqueens der gleichen Art. Lass' sie das gemeinsam ausleben, statt Deine Lebensfreude und Deine besten Jahre an seine sozialen Inkompetenzen zu verschleissen.

    Der Mann ist unfähig und beibt unfähig. Du verpasst mit ihm nur Chancen auf bessere Partner und verschwendest Deine besten Jahre an ihn.
    Typen wie ihn findest Du mit Mitte 40 immer noch, wenn Du bis dahin keine bessere Beziehung zustande gebracht hast, also kein Grund, Dich jetzt mit so einer männlichen Dramaqueen abzukaspern.
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
  12. Wir sind ziemlich genau so lange zusammen wie ihr beiden. Und sagen uns diesen Satz auch nicht. Beide nicht. Es gibt einfach Menschen, die das nicht sagen. Sondern zeigen. Das ist an und für sich nichts, was dir zu denken geben sollte.
    Dass die beiden Exen immer wieder Thema sind, sollte dich viel mehr stören.
    Aber wirklich schlecht sehe ich seine Sprüche wegen Vertrauen. Das wäre ok, wenn du ihn vor 6 Wochen kennen gelernt hättest. Aber nach fast 2 Jahren .... nein, da stimmt was nicht.
     
  13. Er sagt es nicht, weil er es nicht fühlt.
    Es muss ja nicht täglich kommen, aber gar nicht? Und er sagt es ja explizit,, dass er keine Liebe spürt. (!)
    Die Begründung ist Geblubber.

    Bei der Nächsten - und das muss nicht die Ex sein, findet er sein Gefühle ganz plötzlich wieder.
    Da bin ich mir sicher , und leider Realistin.

    Die Ex wäre mir egal, aber ich möchte einen Partner, der mich liebt. Basis.

    Er tut es nicht.
    Mein Mitgefühl,, aber verschwende nicht weiter Deine Zeit, die Verletzung wird nicht leichter .

    W,49
     
  14. Hallo FS,

    gut mach wie du willst. Liebesbekundungen sagen für mich absolut gar nichts aus. Das ist ja bei euch scheinbar reichlich vorhanden. Fakt ist: er hält Kontakt zu Ex und die Beziehung ist nicht von Dauer. Wenn du damit leben kannst, dass nach 1-2 Jahren alles vorbei sein wird, dann bleib bei ihm. Sorry für die harten Worte, aber man kann 1 und 1 zusammenzählen und dann braucht man keine Glaskugel.
     
    • # 14
    • 11.01.2019
    • void
    Klar würden das auch Männer machen, die ihre Frau nicht lieben. Das können auch Frauen machen mit Männern, die sie nicht lieben.

    Kuscheln und körperliche Nähe ist für viele ein Bedürfnis. Es gibt sogar Kuschelseminare, wo fremde Menschen einander körperliche Nähe geben, streicheln, umarmen, damit sie es wieder lernen und die positive körperliche Erfahrung machen können, die sie lange oder nie hatten.
    Da bist Du mE zu schnell mit der Beweisführung. Dieses Kontakthalten zu der Frau ist eine klare "Gegentat", nicht nur, weil Du es doof findest, auch, weil er selbst es doof finden müsste. Man muss doch einem Mann, der eine neue Beziehung hat, nicht sagen, dass er eine neue Beziehung hat, und daher eine solche unnötige Wiederaufnahme des Kontaktes zu einer Frau, mit der noch dazu so viel Schrott passiert ist, fehl am Platze ist. Der Mann ist mE nicht mal mit dem Kopf in EURER Beziehung.

    Sie hatte sich aus dem Kontakt verabschiedet, weil sie einen neuen Partner hatte. Weil sie verliebt war und den Ex, Deinen Partner, nun unwichtig fand. Hätte vielleicht die neue Bez. gestört.
    Wieso kann er sich nicht aus dem Kontakt verabschieden, weil er nun ne neue Partnerin, Dich, hat?

    Ich denke, Treudoofe tun alles für die Frau, an der sie emotional hängen. Sie kicken Freunde aus ihrem Leben, nur weil die Partnerin das will, und sie muten auch einer neuen Partnerin sonstwas zu, wenn die Ex was will, wenn sie an der noch hängen.

    Hätte er jetzt das auf ewiges Nachbohren Deinerseits, ob er noch was von ihr will, gesagt so als Nachsatz zu "diese Frau besser von weitem und von hinten, aber sie tut mir halt leid, daher der Kontakt", dann würde ich das unbedenklich finden. Aber wenn er den Wieder-Kontakt nicht begründen kann, ihn nicht aufgeben will und DANN sowas sagt, klingt es nicht so, als sei er überzeugt von dem, was er sagt. Dh. sie beschäftigt ihn noch emotional, in welcher Weise auch immer.

    Ich halte Dich nicht für verrückt. Kann ja auch niemand genau sagen, ob ihm nicht noch ein Licht aufgeht. DU musst entscheiden. Mit dem, was im Thread steht, kannst Du besser "von außen" abklopfen, ob sich Anzeichen zeigen, dass Du einen Mann "in eine Beziehung gequatscht hast", der noch gar keine neue Bez. führen will/kann.
    Mach es. Dann wirst Du ja sehen, was ihm wichtiger ist, also ob TAT und Gesagtes übereinstimmen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)