1. Nummer zugesteckt - Bin ich zu forsch vorgegangen?

    Liebe Community, schon lange lese ich (29 Jahre) still mit und möchte nun auch gern etwas beitragen. Seit Monaten "himmle" ich einen Mann (40) aus der Ferne an. Wir sehen uns jeden Morgen und ich wurde Anfang des Jahres von einer Kollegin aufmerksam gemacht, das er mich immer anschaut. Überhaupt erst durch diese Aussage bin ich auf ihn aufmerksam gewurden. So zogen die Monate ins Land, wir grüssen uns jeden Morgen und lächeln uns an. Dass das nur freundlich und höflich zu deuten ist, ist mir selbstverständlich bewusst, trotzdem wollte ich die Chance ergreifen, ihn kennenzulernen, da er mir rein äußerlich sehr gut gefällt. Man liest ja hier manchmal, dass manche jemanden anhimmelten und plötzlich sieht man sich nicht mehr und ärgert sich, nicht aktiv gewesen zu sein. Also legte ich mir im Kopf alles zurecht, auch durch Hilfe dieses Forums hier. Dienstag war es so weit, doch als er vor mir stand, war mein schöner Plan dahin. Ich konnte nur sagen "wir können ja mal einen Kaffee trinken gehen", steckte ihm meine Nummer zu. Er war völlig perplex, grinste verlegen und fragte nur "ehrlich"?. Das war es auch schon, er steckte den Zettel ein und ich ging. Im Nachhinein ärgere ich mich so, denn eigentlich wollte ich erstmal ein paar Sätze mit ihm reden, bevor ich ihn so Überfalle, denn außer "guten Morgen" sprachen wir bisher kein Wort. Aber in der Situation kam das eben so aus mir raus...natürlich hat er sich nicht gemeldet und ich habe ihn die restliche Woche auch nicht mehr gesehen. Ich weiß natürlich, dass wenn sich ein Mann nicht meldet, er in den meisten Fällen kein Interesse hat, aber meint ihr, ich habe ihn zu sehr überfahren? Oder wie seht ihr das? Und wie soll ich mich nun verhalten? Ich würde ihn ganz normal weiter Grüßen, aber ich komme mir so dämlich vor, ihn zu überfahren zu haben...der arme Mann war völlig durch den Wind. ich versuche, das alles mit Humor zu sehen, trotzdem ärgere ich mich natürlich, da ich ihn sehr gern kennengelernt hätte. :(
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Oh nein :-( Das tut mir leid und ich kann verstehen, wie Du Dich jetzt fühlst. Leider bedeutet es oft nicht viel, wenn ein Mann eine Frau "ständig anschaut". Wahrscheinlich bist Du attraktiv, er aber liiert. Das gleiche ist mir neulich auch mit einem Kollegen passiert - er hat sogar massiv geflirtet, und als ich dann einen Kaffee mit ihm trinken wollte, hat er einen Rückzieher gemacht und dann (sogar erst auf Nachfrage) zugegeben, dass er kein Single ist. Warte lieber das nächste Mal, bis der Mann aktiv wird und lächle ihn bis dahin nur an - das erspart viel Schmerz.
     
  4. Ja du hast ihn überfallen.

    Was du gemacht hast, nämlich einen dir fremden Mann, mit dem du noch nichts gesprochen hast, einen Zettel mit deiner Telefonnummer zustecken von wegen Kaffeetrinken....- habe ich noch nie in meinem Leben gemacht und werde das nie machen - das ist für eine Frau absolut bedürftig und verzweifelt - sorry, aber geht gar nicht.

    Emanzipation hin oder her - das hat noch nie funktioniert. Der nimmt dich dann höchstens als Sexaffäre, da du bedürftig wirkst.

    Aber nun ist es zu spät - vielleicht ist er sogar verheiratet und hat Kinder.

    Mach das lieber nie wieder.
    Glaube mir - es bringt nichts.
     
  5. Erstmal super, dass du die Initiative ergriffen hast. Überfahren hast du ihn sicher nicht, wir Männer können sowas schon vertragen. Ein paar Sätze Smalltalk hätten aber auch nichts geändert. Wenn er sich nicht meldet, ist er selbst Schuld. Du hast nichts falsch gemacht. Wenn du ihn triffst, grüße freundlich, aber distanziert.
     
  6. Warum? War doch okay. Er hat ja auch nett reagiert.
    Du hast ihn nicht mehr gesehen, heißt also auch dass du gar nicht weißt, ob er sich nicht melden wollte oder noch melden wird. Vielleicht war er krank oä.

    Natürlich kann es auch sein, dass er sich nicht meldet, weil er vergeben ist, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ich finde nicht dass du etwas falsch gemacht hast oder dir irgendetwas peinlich sein muss. Du hast nach einem Kaffee gefragt, so what?

    Sollte er dir wieder über den Weg laufen, grüße ihn freundlich und geh weiter. Wenn er nicht wg des Kaffees auf dich zukommt, weißt du bescheid.
     
  7. Ich finde Deine Aktion richtig. Jetzt ist er am Zug. Freundlich bleiben.
    Ich fände Deine Aktion toll und würde reagieren, wenn ich Single wäre.
     
  8. Freche Aktion - aber gut.
    Natürlich kann nun alles Mögliche sein - abwarten und solange mit der besten Freundin Kaffee trinken.
    Es kann aber durchaus sein, dass er sich mit seinen Kumpels übers WE berät - oder mit einer weiblichen Vertrauensperson (Schwester o.ä) Du kannst jetzt nicht mehr tun, als weiter freundlich zu grüssen und warten.
    Aber immerhin - du hast das gute Gefühl, eine Chance erkannt zu haben und den Mut bewiesen, etwas selber zu tun.
    Chapeau
     
    • # 7
    • 06.05.2017
    • void
    Ich finde es gut, cool irgendwie.
    Ich finde nicht, dass Du ihn überfahren hast. Ich meine, das, was Du alles sagen wolltest, hättest Du auch beim Kaffeetrinken sagen können. Du hast ja nichts anzügliches gesagt oder getan. Wäre das alles vorher gesagt worden, fänd ich das noch unangenehmer, wo er sich nun nicht gemeldet hat.

    Grüß ihn halt weiter und verhalte Dich so wie bisher. WENN Du das kannst, ich könnte das nicht. Dass er sich nicht gemeldet hat, zeigt ja, dass er nicht will. Hat vielleicht ne Partnerin. Ich weiß ja nicht, wie oft Du ihn siehst und ob man daran, dass er Dir seitdem nicht begegnet ist, was ableiten kann. Z.B. dass er Dir eine Absage erteilen will, aber nicht so richtig weiß, wie.
    Dass er Interesse hat, glaube ich nicht, denn es wäre ja nichts einfacher, wenn er Interesse hätte und Single wäre, sich längst gemeldet zu haben.
     
  9. Finde auch, du hast nichts falsch gemacht. Wenn sein Interesse an dir stark genug ist, wird er sich melden (hoffentlich hat er den Zettel nicht verloren, schon mal daran gedacht?) Vielleicht hatte er jetzt einige Tage Urlaub. Oder er war krank. Möglich ist natürlich auch, dass er gebunden ist. Also, es war kein besonders eleganter Gesprächseinstieg :) aber doch nicht schlimm. Es muss dir nicht peinlich sein (schließlich hast du nicht gefragt “willst du f*****?“). Nur Mut.
     
  10. Unmöglich!
    Unmöglich!
    Genau!
    Vergiss das Ganze und lerne daraus!
     
  11. Also ich halte nichts vom zaudern. Du hast gemacht, wonach dir war, und das ist in Ordnung. Meine Güte, du hast ihm ja bloß das Angebot gemacht, mal gemeinsam nen Kaffee trinken zu gehen. Das ist ja nun wirklich nichts Schlimmes. Ich glaube, du solltest das jetzt nicht über die Maßen aufbauschen. Du wirst ja merken, ob er sich meldet. Wenn er das nicht tut, dann weißt du doch Bescheid. Dann wird er dir noch eine Weile im Kopf rumspuken, und irgendwann wirst du gar nicht mehr an ihn denken. Ist ja auch kein Weltuntergang.

    Ich finde übrigens nicht, dass du dadurch bedürftig wirkst, sondern habe für meinen Teil die Erfahrung gemacht, dass sowas an sich schon ziemlich oft recht erfolgreich war, einfach nur um den Menschen besser kennen zu lernen. Ob daraus etwas Ernsthaftes wird, steht doch auf einem ganz anderen Blatt und ist eigentlich erstmal auch nicht so wichtig. Das sind doch die kleinen Aufregungen des Alltags, die die Normalität ein wenig spannender machen. Einfach flirten. Und wer flirtet, kann sich halt auch mal einen Korb holen. Das geht Männern ständig so, warum also nicht auch Frauen? Nimms sportlich!
     
  12. Nicht im Nachgang schämen.
    Es ist nicht peinlich, es ist mutig.
    Du liest die Männersicht.

    Wenn Du ihm wieder begegnest, bleibe einfach freundlich.
    Vielleicht kommt ja auch noch die erhoffte positive Reaktion.
    Wenn nicht, behalte Deine Souveränität - kein Schämen, keine Verlegenheit, sachliches, freundliches Verhalten.

    Im Zeitalter der Emanzipation sollte dies möglich sein, ohne dass dieses üble Wort Bedürftigkeit fällt.
    Wenn ein Mann so agiert, wäre es ok - also warum nicht als Frau?
     
  13. So eine Geschichte hatte ich auch einmal, vor 20 Jahren ungefähr. Was soll ich dir sagen?, natürlich ist nichts daraus geworden!

    Alles sah bei meinem Objekt der Begierde nach Interesse aus, auf meine verbal ausgesprochene Einladung kam eine ähnlich dämliche Antwort. Nun, er war am Zug, es kam nichts, Null Reaktion. Nach vier Monaten, ich bin da sehr konsequent, habe ich das Handtuch geworfen mit dem Gedanken: Wenn er will hätte er sich längst gemeldet.

    Bei dir wird es nicht anders sein. ER findet dich ganz nett, wahrscheinlich aber nicht so, dass es für einen Kaffee oder what ever mehr reicht. Fairer wäre natürlich es dir auch genau so zu sagen. Wenn er dich nicht kränken will durch die Blume mit: Danke für die Einladung, aber ich möchte das Angebot nicht annehmen! So mache ich es jedenfalls immer, wenn ich eine Einladung erhalte, der Mann aber schon optisch nicht mein Typ ist. Das ist Voraussetzung dafür, dass ich mich überhaupt auf ein Date einlasse.

    Einen Menschen mit Hintergedanken "zappeln lassen" ist Kindergarten, darauf solltest du dich selbst in deinem jungen Alter nicht einlassen.

    Mein Rat an dich: Korb realisieren und Haken hinter. Je eher je besser. Es soll halt nicht sein mit euch. Auf zum nächsten Kandidaten...
     
  14. Liebe Sonia,
    ich würde jetzt ganz souverän bleiben und ihn beim nächsten Mal genauso grüßen wie zuvor. Du warst nervös und bist gleich gegangen, ohne ihm wahrscheinlich die Gelegenheit zu geben, etwas zu sagen, außer "ehrlich?". Wenn er jetzt nachträglich nicht die Gelegenheit ergreift dann hake es ab.
    Alles Gute
    W51
     
  15. Du hast ihn also bisher jeden Morgen gesehen, aber seitdem du ihm die Telefonnummer zugesteckt hast, nicht mehr ...
    Ist schon klar, dass du da (wahrscheinlich die richtigen) Rückschlüsse draus ziehst. Leider kannst du davon ausgehen, dass er dir zukünftig aus dem Weg geht. Er hat vielleicht andere Möglichkeiten, an seinen Zielort zu gelangen (andere Wege, andere Zugverbindungen). Möglich, dass du ihn nie wieder siehst, oder, falls er dir doch über den Weg laufen sollte, so tut, als kenne er dich nicht.

    Warum ich das so realistisch sehe? Ich habe genau das erlebt vor einigen Jahren. Allerdings hätte ich mich nie getraut, den "Anfang" zu machen, nachdem er mich bald ein Jahr ständig beobachtet und sehr auffällig teils ernst, teils frech oder nett lächelnd an mir vorbeiging. Als ich mich dann traute, ihn auch anzulächeln (puh, das hat mich schon Überwindung gekostet) - was passierte da? Er fing an, mir aus dem Weg zu gehen. Was glaubst du, wie schlecht ich mich danach gefühlt habe. Und ich habe nur freundlich gelächelt, mehr nicht.

    Es scheint mir gar nicht so selten zu sein, dass Männer mit Sympathiebekundungen von Frauen nicht umgehen können. in Internetforen liest man zwar oft von den Männern, wie toll sie es finden, wenn Frau sich auch mal traut ... aber ob sie im wahren Leben wirklich so souverän reagieren und der Frau Respekt zollen? Auch der Frau, die vielleicht gar nicht dem Geschmack des Mannes entspricht?

    Aus meiner alten Geschichte habe ich übrigens gelernt, dass ständiges Beobachten von Seiten eines Mannes nichts zu bedeuten haben muss. Ich denke, dass sind häufig Liierte, nach dem Motto "Appetit holt man sich woanders, gegessen wird zu Hause".
     
  16. Ja, Du bist zu forsch vorgegangen. Männer wollen erobern. Ein Mann mit Interesse hätte Mittel und Wege gefunden, um mit Dir ins Gespräch zu kommen. Wenn Du ihn das nächste Mal siehst, grüße höflich und distanziert. Ein grober Schnitzer wäre nun, wenn Du ihn nochmal ansprichst, um Dich zu rechtfertigen. In der Firma sorgen solche Sachen für einen komischen Beigeschmack. Er geht Dir nun aus dem Weg und Du weißt nicht, wie Du reagieren sollst, wenn Du ihn siehst. Und sehen wirst Du ihn noch häufiger, da er ein Kollege ist.
     
  17. Finde auch gut, dass Du das gemacht hast. Auch Frauen "dürfen" das und sind deshalb nicht bedürftig.
    Wenn ihr euch das nächste Mal begegnet, wäre ich freundlich und würde evtl. die Sache mit Humor ansprechen. Das nimmt die Spannung raus und selbst wenn er sich nicht mit Dir treffen möchte, könntet ihr euch normal begegnen ohne dass es für Dich oder ihn peinlich ist.
     
  18. Jetzt Kopf hoch, Schultern runter, freundlich lächeln, im Vorbeigehen Hallo sagen - sprich bleib souverän.
    Klar, wäre mir jetzt auch ziemlich unangenehm, aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wahrscheinlich hat er eine Freundin. Das steht den Männern nun mal nicht auf die Stirn geschrieben. Also Krönchen richten und nach vorne sehen. Ärgere dich nicht über dich.
     
  19. Tja, du hast hier den männlichen Part übernommen - den guten Mann damit überfahren und musst nun mit den Konsequenzen umgehen lernen.

    Ob der "arme Mann" nun deshalb total durch den Wind ist wage ich zu bezweifeln. Vielleicht war er im ersten Moment überrascht, aber auch von einer Überraschung kann man sich erholen.

    Wäre er allerdings an dir interessiert, hätte er sicher irgendwie reagiert, wie z.B., dich angerufen. Dass er stattdessen quasi untergetaucht ist, obwohl ihr euch vorher jeden Morgen gesehen habt, finde ich nicht gerade männlich, sondern kindisch. Doch es zeigt klar, dass er dir aus dem Weg gehen will.

    Vielleicht solltest du beim nächsten Mann der dir gefällt warten, bis er von sich aus aktiv wirst. Dann bist du wenigstens sicher, dass er Interesse an dir hat.
     
  20. Also, wenn ich dieser Mann wäre, ich würde mich seltsam reduziert fühlen. Du weißt nicht, wer ich bin, Du weißt nicht, wie ich bin … wie kannst Du Dich da in mich verlieben? Eigentlich möchte ich schon erst einmal als Gesamtpaket wahrgenommen werden. So, wie es hier lief, hätte ich an diesem Date ebenso wenig Interesse wie er.
     
  21. Höchstwahrscheinlich wird das nichts mehr. Vielleicht reicht es zu einer Affäre, wenn du dran bleibst, aber letztendlich bringt dich das als Frau mit Ende 20 nur in eine Krise, wenn sie was Richtiges möchte.

    Natürlich fühlt man sich als viel ältere Person geschmeichelt, wenn jemand sehr Junges kommt und so derartiges Interesse zeigt, aber gerade wenn man älter ist, reicht ein hübsches junges Äußeres nicht mehr (außer zum Sex).
    Jeder weiß, dass Nummer zustecken oder die Frage nach einem Kaffee schon sehr viel Interesse andeutet, das die meisten ablehnen.

    Du wirst lernen müssen, dass es so im Leben nicht funktioniert. Du wirst lernen müssen, dass du erstmal lockeren Umgang mit einem Mann pflegen musst, damit sie überhaupt erstmal VON DIR begeistert ist.
     
  22. Unsinn.

    Das war weder peinlich noch seltsam.

    Klar warst du aufgeregt. Das ist süß und authentisch. Du machst dir zu viele Gedanken. War doch mutig und einige Frauen hätte ich nie kennengelernt wenn sie mich nicht angesprochen hätte.

    Was hier oft erzählt wird ist sehr konservativ und steinzeitlich. Davon nicht abschrecken lassen.

    Ich habe auch immer mal wieder Frauen gesehen die ich mal angesprochen habe. So what.
    Du lächelst und sagst hallo. Wo ist das Problem. Wenn man oder Frau immer auf Initiative anderer wartet, verpasst man echt tolle Menschen und Erlebnisse. Das ist das einzige vor dem man sich wirklich fürchten muss.

    Man hat nur ein Leben. Ist die Zeit um dann kommt sie nicht wieder.
     
  23. Welches Gesamtpaket denn? Auf was fühltest Du Dich denn reduziert? Es gibt doch vorerst nur Äußerlichkeiten, da sie sich nur vom Sehen her "kennen". Um das zu ändern, hat sie ihn angesprochen... Wie hätte sie sich denn verhalten müssen, um Dein Interesse zu wecken? Warum darf sie ihn nicht ansprechen? Weil sie eine Frau ist?

    @Sonia.h.87 Ich finde es mutig. Das sagen auch andere Männer hier. Gleichwohl - wer wagt, kann gewinnen und auch verlieren. Wenn er nun plötzlich nicht mehr auftaucht und Du davon ausgehen musst, dass er Dir aus dem Weg geht, dann ist es halt so. Er könnte Dir bei Desinteresse - wenn er ein wenig empathisch wäre - eine SMS senden. Keine Reaktion ist auch eine Antwort. Äußerliche Schönheit muss nicht mit innerlicher konform gehen....
     
  24. Das ist eine sehr schöne Aktion. Menschen wie du machen das Leben spannend. Du bist eine mutige Frau, weißt was du willst und nimmst dir auch. Super.
    Ich persönlich würde mich sowas nicht trauen, bin aber nicht so mutig wie du, schade eigentlich.
     
  25. Die Antwort eines Mannes:
    Du grübelst zu viel...;-)
    Ist doch lustig wie es gelaufen ist...:)
    Ganz einfach: Wenn er Dich attraktiv findet und Single ist, wird er sich bei Dir melden. Gefreut hat er sich allemal...

    Lass Dich bitte nicht von bestimmten Kommentaren diverser Damen irritieren, die Dir einen Fehler einreden wollen.

    Das ist nicht bedürftig und verzweifelt; sondern mutig und richtig, weil sie ihren Bedürfnissen folgt. Das machen junge Frauen von heute...
     
  26. Das hat bei Männern leider nichts zu bedeuten. Männer starren immer. Oft, einfach nur so.

    Grüßen und Lächeln hat nicht zu bedeuten, dass er Interesse an Dir hat. Ein Mann der Interesse hat, wird aktiv und fragt Dich nach einem Date. Ist so. Grundgesetz.

    Ja! Memo an Dich: ein Mann, der Interesse hat, wird von sich aus aktiv.
     
  27. Liebe FS,
    nim' es mit Humor und graem Dich nicht.

    Ok, es war extrem ungeschickte Kaltakquise so ganz ohne Warmup. Da musst Du noch mal ein bisschen an den Feinheiten arbeiten.

    So what: immerhin hast Du als junge Frau es damit geschafft, einen vermeintlich gestandenen Mann in den 40ern zu vertreiben, sodass er nicht mehr zur Arbeit kommt oder derartig verschreckt ist von Deiner Offensive, dass er sein Zeitschema geändert hat, um so einer offensiven Frau nicht mehr zu begegnen.
    Das ist doch einen Lacher wert, statt in Selbstzweifel zu verfallen.
     
  28. ' Das machen junge Frauen von heute'...

    Ja, und was kommt dabei raus?
    Nichts wie man sieht.
    Ich habe eine attraktive Freundin vom Tanzen die das genauso macht, steckt Männern die sie gut findet ihre Telefonnummer zu und wundert sich dass sie nur Sexaffären findet, obwohl sie eigentlich eine Beziehung sucht. Mein Rat an sie weniger offensiv zu sein und das sein zu lassen ignoriert sie - nun denn.

    Man kann ja als Frau versuchen GANZ UNGEZWUNGEN mit dem Mann seines Begehrens ein nettes Gespräch zu initiieren- aber gleich die Telefonnummer zuzustecken wirkt einfach billig und bedürftig.
    Wenn ein Mann mir seine Nummer zustecken würde ohne vorher mit mir ein sehr nettes Gespräch geführt zu haben, würde die Nummer umgehend in den Müll landen. Was soll das?

    Sorry, aber eine hübsche Frau HAT DAS EINFACH NICHT NÖTIG, können hier die Männer und vereinzelt Frauen noch so drauf beharren dass das 'toll' und emanzipiert wäre.

    Ich pfeife auf die Emanzipation und lasse mich von den Männern erobern und anbaggern - nicht umgekehrt!!

    Wie heißt es so schön: Wenn man den Jäger schon zum Jagen tragen muss...:)
     
  29. Ich finde es sehr mutig, was du gemacht hast.
    Kopf hoch und weiter so! Ich finde es klasse, bleib so authentisch und ehrlich!
     
    • # 29
    • 08.05.2017
    • Kaya
    Ich finde deine Initiative richtig. Auch wenn er sich nicht gemeldet hat, weißt du nun, woran du bist.

    Entweder ist er Single und findet er dich nur nett oder er ist gebunden und hat nur ein bisschen geguckt oder er hat irgendein Problem. Du hast gehofft, er würde dich genauso interessant finden, wie du ihn, wäre ungebunden und schüchtern. Nach deiner Offerte hätte er dir bei Interesse auf jeden Fall eine Kurznachricht geschickt oder angerufen. Bitte grübel nicht rum, du musst dich auch nicht schämen. Du hast ihm lediglich signalisiert, ihn gern näher kennenlernen zu wollen. Das ist ja kein Liebesgeständnis oder unmoralisches Angebot. Wirf ihn beim nächsten Wiedersehen einen höflich grüßenden Blick zu, vielleicht auch einen fragenden, aber nur kurz. Dann konzentriere dich auf anderes und sieh nach vorn.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)