1. Plötzliche Distanz in der Kennenlernphase. Normal?

    Liebes Forum

    seit Anfang Juni date ich einen tollen Mann er ist 34 Jahre...Wir hatten von Anfang an eine gute Basis - viele Gespräche, gute Treffen mit viel Humor.
    Er hat mich früh - ca. 3 Date - seinen Freunden vorgestellt bei einem Stadtfest. Wir haben auch schon zwei Nächte zusammen verbracht - aber ohne Sex dafür mit viel Kuscheln. Sehen wir uns nicht, dann haben wir regelmässigen Kontakt über Whatsapp. Dies auch als er geschäftlich ein paar Wochen weg war - in dieser Zeit fragte er auch, ob wir evt. einen Kurzurlaub planen wollen, sobald er wieder da ist. Er war wirklich Feuer und Flamme - bis letzten Freitag. Er geht komplett auf Distanz und meldet sich nicht oder nur sporadisch. Ich habe ihm geschrieben, dass ich spüre, dass er sich zurückzieht und ich ihm gerne diesen Raum jetzt gebe - ich ihn aber nicht mit Nachrichten überhäufe oder nachrenne - so nach dem Motto 'nimm dir die Zeit und melde dich wenn dir danach ist'..was sagt ihr zu seinem Verhalten? Normaler Rückzug oder kein Interesse mehr?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hat er darauf reagiert? Stell dich schon mal seelisch darauf ein, dass es das war.

    Falls er sich aber irgendwann in ferner Zukunft mal wieder melden sollte, solltest du nicht mehr zur Verfügung stehen.
     
  4. Er wird einfach kein interesse mehr haben. Dafür ist die Zeit des Kennenlernen doch da. Auch wenn er fragt wegen Urlaub usw. ist das noch lange kein Zeichen dafür das er dich und nur dich will. Ihr kennt euch seit Juni, in der Zeit war er auch noch geschäfltich unterwegs. Also ehrlich, ich kann mich täuschen, aber so wie du schreibst wird das keine Zukunft haben.
     
  5. Ich war auch einmal Feuer und Flamme, bis die Frau mir erzählte, dass sie bisher nur, allerdings vieljährige, Fernbeziehungen geführt und sich immer nach dem Wandel in eine nahe Beziehung fluchtartig getrennt hat.

    Das war wie ein paar Kübel Wasser auf mein Feuer und meine Flammen. So eine Art Löschflugzeug. Mein Interesse war quasi von einer auf die nächste Minute genullt.

    Ich habe den Kontakt mit ihr eingestellt und dies nicht erklärt, weil ich es nicht als meine Aufgabe ansehe anderen Menschen ihre Beziehungsunfähigkeit zu erklären.
     
  6. Ich finde diese vorauseilende Anpassungsbereitschaft von deiner Seite an den Mann bedenklich. Ihr habt euch regelmäßig getroffen und auch geschrieben, er hat dich seinen Freunden vorgestellt. Und nun diese plötzliche Distanzierung, die du gefühlsmäßig ganz klar wahrnimmst.

    Da wäre die "natürliche" Reaktion doch eher, ihn zu fragen: "Hey du, ich habe das Gefühl, dass du dich seit Freitag plötzlich zurückziehst. Ich verstehe nicht, warum. Kannst du mir bitte sagen, was los ist?" Dann stehst du zu dir und deiner Wahrnehmung und lässt ihm gleichzeitig den Raum, auf seine Weise zu reagieren. Kann sein, dass du dann trotzdem eine Enttäuschung erlebst, aber wenigstens hast du dann mit offenen Karten gespielt, anstatt ihn subtil zu manipulieren oder wie ein passives Mäuschen einfach abzuwarten und alles zu erdulden. Diese Verhaltensweisen sind leider häufig eine schädliche Angewohnheit von uns Frauen, sind aber sehr unerwachsen, deshalb: Schluss damit! Viel Glück.
     
  7. Liebe TE,

    warum schreibst Du sowas? Es stört Dich doch, würde mich auch. Du setzt Dich freiwillig auf die Warmhalteplatte und wenn die neue Flamme doch nichts von ihm wissen will, stehst Du wieder zur Verfügung?

    Er hat kein Interesse mehr, warum auch immer. Passiert, Kopf hoch.

    w/36
     
  8. Sehr ungewöhnlich! Vielleicht zieht er sich zurück, weil er Probleme mit der körperlichen Liebe hat? Hast Du etwas "bemerkt" bzw. "nicht bemerkt"?
    ErwinM, 50
     
    • # 7
    • 13.08.2019
    • void
    Hm, so gut finde ich das nicht, wie Du das geschrieben hast. Das klingt so gönnermäßig und gleichzeitig trotzig, auch wenn ich denke, dass Du das so sicher nicht meinst. Du hättest das, was Du geschrieben hast, einfach machen sollen, und dabei vorher noch eine Aktivität starten, finde ich.

    Auf jeden Fall hätte ich nach einem Treffen gefragt. Wenn er dann abgesagt hätte, hätte ich gewartet, was noch kommt (Raum gegeben, ohne es ihm anzukündigen, bis zu einem bestimmten Zeitpunkt und mich in dieser Zeit nicht gemeldet), weil wenn nichts mehr kommt, also kein Gegenvorschlag, weißt Du ja auch so Bescheid.
    Mit dem "Raum geben" hast Du Dich, wie hier schon geschrieben wurde, auf eine Warmhalteplatte begeben. Und mit dem "ich renn dir nicht hinterher" hast Du mE vermittelt, dass Du große Angst hast, bedürftig zu wirken.

    Mach nichts mehr. Ich denke, er hat kein Interesse mehr. Falls er sich doch noch mal meldet, würde ich mir gut überlegen, ob ich mich noch mal drauf einlasse. Könnte nämlich nochmal so passieren wie jetzt.
     
  9. Also mein jetziger Mann hat damals auch so ne Aktion gebracht, mitten in der Kennenlernphase hat er sich von einem Tag auf den anderen nicht mehr gemeldet. Ich hatte keine Ahnung warum, war aber mega sauer. Ich habe den Eindruck, dass das irgendwie heutzutage total viele machen, wenn ich mich an früher erinnere, dann kenne ich sowas von damals gar nicht. Jedenfalls habe ich mich auch nicht gezuckt bei ihm. Ich hab das so hingenommen, und eher fault mir die Hand ab, als dass ich so jemandem noch einmal eine Nachricht schreibe. Bis.....

    Nach etwas über einer Woche Ratlosigkeit traf ich mich mit meinen besten Freundinnen, die eine stellte ne Flasche Sekt auf den Tisch. Wir analysierten das Problem. Der Inhalt der Flasche leerte sich fix. Am Ende überredeten meine Freundinnen mich, ihm doch wenigstens noch einmal zu schreiben, so als „letzten Versuch“. Ich wehrte mich den ganzen Abend dagegen und kam mir ziemlich blöd dabei vor. Was soll ich sagen:

    Wir haben im April geheiratet.

    Wir haben darüber geredet, er hätte sich wohl auch nicht mehr melden wollen und fand es aber gut, das ich was geschrieben hab. Er hat das als Bestätigung gebraucht, dass ich auch wirklich an ihm interessiert war. (Hä? Muss man nicht verstehen).

    Dein Date könnte ähnlich ticken. Oder ganz anders. Wer weiß das schon.
    Auf jeden Fall ist immer schlecht, wenn man vorauseilend gehorsam ist, dem „armen Kerl“ schon vorneweg ankündigt, man werde ihm nun nicht mehr hinterherlaufen aber man möchte ihm doch den Raum geben.

    Wozu? Dem Raum, dich mies behandeln zu dürfen? Mit eigener Ansage? Äußerst ungeschickt von dir.
     
  10. Nach meiner Erfahrung kann das in beide Richtungen gehen. Ich denke, dass er sich wieder melden wird. Höchstens es ist etwas Schwerwiegendes passiert, von dem Du Nichts weißt. Z.B. eine andere Frau.
    Ich hatte gerade einen ähnlichen Vorfall. Zum Glück war ich emotional noch nicht sehr engagiert- so konnte ich besonders gut reflektieren.
    Ich möchte Dich bitten, trotz aller Verliebtheit, darüber nachzudenken, ob Du überhaupt jemand haben möchtest, der einfach mal abtaucht. Natürlich sind Zweifel mal erlaubt und in der Liebe kann es auch mal dramatisch zugehen. Aber letztlich fehlt doch soziale Kompetenz, wenn man einen Menschen einfach ratlos zurücklässt. Dazu noch jemand, den man gerade noch „irgendwie“ liebte. Und wenn man sich die ganze Zeit noch nicht sicher ist, muss man sich auch nicht so benehmen, als wäre man sich den eigenen Gefühlen sicher. Jedem Menschen muss klar sein, dass man damit Erwartungen und Gefühle beim Gegenüber auslöst. In keinem Lebensbereich kann man sich so benehmen- und schon gar nicht in zwischenmenschlichen Beziehungen. Sich zu jemanden Bekennen und Verbindlichkeit muss selbstverständlich sein.

    Also falls Ihr Euch wieder findet- was ich denke- dann sag ihm ruhig, dass so etwas eigentlich garnicht geht. Ein Partner muss auch in schwierigen Situationen verlässlich und einschätzbar sein!
     
  11. Noch kurz ergänzend: Ich kenne auch die ganzen „psychologischen“ Erklärungen aus den Beziehungsratgebern. Und Zweifel vor einer Beziehung sich sicher normal. Trotzdem ist es nicht okay, einfach zu verschwinden und den anderen alleine mit seinen Gedanken zu lassen nach einer so intensiven Phase.Das ist nur einfacher als die Auseinandersetzung mit dem anderen. Klingt altmodisch, aber der Anstand verlangt, dass man nicht einfach verschwindet.
     
  12. Was soll Frau (hier die FS) denn nochr mehr an "Weniger" machen?

    Sie schrieb ihm doch, dass dann Ende ist.
    Wenn er nicht mehr reagiert, war es dann das eben.
    Was soll "nicht hinterherlaufen" denn sonst bedeuten ?

    ist doch alles klar !
     
  13. Na ist doch logo: gar nichts schreiben. Man kündigt doch nicht an, dass man in Zukunft nichts mehr schreiben wird, das ist doch Kindergarten und klingt total bockig. Wenn mir das einer schreiben würde, dann würd ich in mich reingrinsen und sagen „jaja, mach du mal“.

    Also nochmal auf deutsch: erstmal die Füße still halten, nach ca. ner Woche oder zwei mal nachhaken, und wenn dann nichts kommt, abhaken. Ist doch ganz einfach.
     
    • # 13
    • 15.08.2019 um 00:58 Uhr
    • pixi67
    Ich möchte Dir den Raum geben ....
    Ach ja? Möchtest Du?

    Also wäre ich an deiner Stelle, ich würde ihm den Raum nicht wirklich gerne geben.
    Genauso wie ich gerne eine Antwort von ihm haben wollen würde und nicht wirklich von den Foristen hier.
    ( jaaaa ich hab hier auch schon Fragen gestellt;-)

    Letztendlich neige ich heute dazu, dass zu tun was mich weniger Energie kostet.
    Kann ich locker 2 Wochen warten, ist der Mann dann auch nicht mehr wichtig.
    Witzig übrigens das der vorher sooo Wichtige das auch mal schnell sein kann, wenn es nicht darum geht: ob er mich mag sondern umgekehrt.

    Ich möchte Dir den Raum geben heisst aber auch: wenn Du Stress hast, musst Du nicht antworten. Ist mir nicht so wichtig...
    Wer grad renoviert, renoviert so auch wortlos zu Ende.

    Wenn ich wirklich wissen will wo ich dran bin, brav warten oder aus Stolz nichts tun, mich mehr Energie kostet als zb einen Korb einzufangen.

    Dann frag ich konkret um konkret eine Antwort zu bekommen.
     
  14. Nicht als Mann.
    Da denkt man dann noch einmal eine kurzen Moment nach ("Ok, melde ich bei der nochmal?") und macht entweder dies oder man wird es in der überwiegenden Zahl der Fälle für sich abhaken.
    Und schon haben alle (auch die FS) für sich Karheit. Ist doch gut.

    Und ausserdem:
    Diese Ansage hatte die FS ja schon geschrieben, wie sollte sie denn da was dran ändern ?
     
    • # 15
    • 18.08.2019 um 16:59 Uhr
    • Lionee
    Wenn ich das Gefühl habe, dass mir ein Mann näher kommt als ich möchte, spreche ich absichtlich viel über meinen Mann und schwärme übertrieben viel von ihm und ich lass mir auch anmerken, dass ich privat kein Interesse habe.
    Dann habe ich meistens Ruhe.
    Einfach mal ausprobieren, vielleicht hilft es.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)