1. Profilcheck: männlich, Manager, 40 Jahre

    Liebe Damen

    Ich habe ein neues Profil zusammen gestellt und wäre sehr dankbar um Feedback.

    Fehlt zum Beispiel was Wichtiges? Sollte man etwas besser erklären? Was hält eine Frau bei diesem Profil allenfalls zurück?

    Ich freue mich sehr auf offene und direkte Meinungen :)

    Liebe Grüsse
    Tall
     
  2. Hallo Tall!
    Für mich hört sich Vieles in dem Profil irgendwie nach Werbeveranstaltung an. Dein mehrmaliger Hinweis darauf, dass du Banker bist, viel Geld verdienst, deinen Sohn ganz toll betreust und alles von A bis Z beherrschst, zieht mich nicht wirklich in den Bann. Ich würde mir von einem Mann etwas mehr Zurückhaltung in Selbstbeweihräucherung wünschen und irgendwie mehr Ehrlichkeit/Tiefsinn.
     
  3. Hallo Tall,

    2017 warst Du noch 42 und jetzt auf einmal 40. Ich dachte nur die Frauen werden junger.:)


    Das Profil ist ganz nett und es ist schön zu lesen, dass ein Mann ein Kind noch möchte. Oft liest man ja hier, dass die Männer nicht so den Drang nach einen Kind haben.


    Das Besondere ist, dass du absolut zuverlässig bist, aber bei der Altersangabe auch nicht so ehrlich bist. Dies wäre schon etwas, was mich eher abschreckt.


    Und Manager ist auch kein Beruf, auch wenn manche es glauben.
     
    • # 3
    • 21.11.2018
    • frei
    Oje, gib unbedingt alles korrekt an, denn das fällt dir irgendwann vor die Füße.
    Ich verstehe auch nicht, was an 43 schlechter sein soll als an 40.
    Ich kann verstehen, wenn Männer lügen, um eine bestimmte Schwelle zu über- oder unterschreiten. Ein Mann, der also nur 179 cm groß ist, stellt ein 180 cm, weil er sonst durch den Filter, den wohl viele Frauen auf 180 cm eingestellt haben, durchfällt.
    Oder der Mann ist 60, schreibt aber 59, aus dem gleichen Grund.
    Aber du bist mit 40 ja oberhalb einer solchen Schwelle.

    Joa...du gibst ganz schön an, aber tun das nicht alle ?
    Wo ist der Unterschied, wenn dieser Mann hier mit seinem Job prahlt und damit indirekt mit seiner Knete und ein anderer hier in rosafarbenen Worten das schreibt, was die Mainstreamfrau hören will ? ( Na ok, das machst du zusätzlich. )
    Auch der verkauft sich so gut er kann.

    Ich finde dein Profil gut und ich könnte mir vorstellen, dass viele Frauen auf dich abfahren. Du kannst dann auch beim ersten Date weiter die Werbetrommel rühren, denn es werden sich mit dir ja nur Frauen treffen, denen diese Art gefällt. Die gerne zu einem Mann aufschauen und ihm folgen, die sich gerne unterordnen und auf ihn stolz sein wollen.
    Die einen Versorger suchen. Die dir vielleicht sogar den Haushalt führen wollen, wenn sie nur in Vollzeit bei den künftigen Kindern bleiben können.
    So eine Frau suchst du ?
    Dann ist dein Profil gut.

    Du wirst hier in diesem Forum mit deiner Art viele Frauen triggern und auch ich würde mich mit dir sicher nicht treffen, aber du willst ja eine bestimmte Art Frau und davon nur eine.

    Mein einziger Verbesserungsvorschlag ist demnach, alle Lügen zu korrigieren.
    Ich wünsche dir viel Erfolg :)

    w 51
     
    • # 4
    • 21.11.2018
    • Reab
    Hallo Tall,

    mir sind das viel zu viele Informationen. Was soll man denn da noch entdecken?

    Und ich rate dir: lass deine Exfrau aus deinem Profil raus. Einen größeren Abturner gibt es nicht!

    Gruß
    W37
     
  4. Hallo Tall,
    ich habe Dich auch noch mit einer anderen Altersangabe in Erinnerung. Bitte korrigiere das umgehend, weil jede Frau, die Dich nicht wegen Deines ostentativ demonstrierten Wohlstands anschreibt, sondern weil sie Dich unterhaltsam oder sonstwie findet, sich übelst getäuscht vorkommen wird, wenn Dein Alter nicht stimmt. Du weißt ja... wer einmal lügt, dem glaubt man nicht(s) mehr.

    Für Dich persönlich sehe ich bei einem solchen Profil die Gefahr, dass Du alle Goldgräberinnen der Welt anziehst. Wenn das kein Problem für Dich ist, aufgrund Deiner wirtschaftlichen Lage ausgewählt worden zu sein, dann brauchst Du nichts zu ändern. Ansonsten würde ich Dir zu größerer Herausstellung Deiner inneren Werte raten statt der äußeren.

    Als einen profanen Tipp würde ich Dir noch raten, das scharfe ß auch zu benutzen, wo es hingehört. Ich weiß, die Schweizer machen einfach überall ein ss hin, aber gebildete Frauen auf der anderen Seite der Grenze werden in ihrem Lesefluss gestört, wenn die ss-ß-Unterscheidung nicht gegeben ist. Das scharfe ß ist nicht nur eine Schönheitskorrektur, sondern ein bedeutungsunterscheidender Laut, Bsp: "Busse" (Verkehrsmittel im Plural) versus "Buße" (auferlegte Strafe im religiösen Kontext).

    Herzliche Grüße, w 37 Jahre
     
  5. Ich bin zehn Jahre älter als wie Du und lese das Profil wahrscheinlich differenzier7ter. Für mich stellst Du Dich zu perfekt dar und man kommt als Frau fast ins träumen :)Prinzipiell sollte man sich nicht unter seinem Wert verkaufen, aber man sollte das Geschriebene dann auch erfüllen können. Ich stimme meinen vorher Schreibenden aber zu , du wirst damit sicher viele Anschriften bekommen
     
    • # 7
    • 21.11.2018
    • frei
    Erst dachte ich, ich hätte Tomaten auf den Augen gehabt, aber jetzt habe ich gesehen, dass du dein Profil seit heute Mittag überarbeitet hast.
    Ok, du hast nun noch Informationen nachgereicht, nämlich, dass dein Sohn lieb und selbständig ist, dass er jedes zweite WE bei dir ist, dass die neue Frau nichts mit allen Arbeiten, die rund um das Kind zu tun haben, machen wird und dass du deine Exfrau nur bei den Übergaben sehen wirst.
    Alles ganz gut, aber auch selbstverständlich, meinst du nicht ?
    Wenn es anders wäre, würden die Frauen sicher Reißaus nehmen.
    Ok, immerhin hast du es nun deutlich gesagt, dass du ein normaler Vater bist, was ja ok ist.
    Ich würde noch ergänzen, wie alt dein Sohn ist, denn es ist sicher ganz gut, wenn die Kinder deiner neuen Freundin da grob rein passen.

    Das mit den Goldgräberinnen, von denen Frau @Mon Chi Chi spricht, ist dir klar, oder ? Du suchst doch explizit so eine Frau. Eine, die auf Geld und Status abfährt und die erwartet, dass du bezahlen wirst.
    Sicher ist es so, denn du bietest es ja an.

    w 51
     
  6. Liebe Damen

    Also erstens mal vielen Dank für die investierte Zeit. Ich habe das Profil verändert. Es gibt keinen Banker mehr, keinen Manager, keine Ueberwindung von gesellschaftlichen Zwängen, keine ex, keinen Kite-Surfer auf Sand, etc. Offensichtlich bin ich da über das Ziel hinaus geschossen. Und das mit dem Alter war damals ein Typo, kann man leider nicht ändern, ohne ein neues Profil aufzusetzen.

    Jetzt aber gebe ich den Ball an euch zurück. Der Grund wieso das Profil so über das Ziel hinaus ging, war das Kind. Für viele Frauen ohne Kind ist das ein (grosses) Problem, obwohl es gar nicht bei mir wohnt und ich die meiste Zeit das Leben eines Singles in seinen 20er lebe. Da muss Mann trotzdem schon einiges bieten, um das mit dem Kind kompensieren zu können. Sympathie und Chemie alleine reicht nicht. Und da rede ich von Erfahrung von Dates mit ElitePartnerinnen. Also frage an euch, wie überzeugt man Frauen ohne Kinder, sich trotzdem darauf einzulassen?

    Da bin ich mal gespannt, ob mir jemand das Ei des Kolumbus findet ;-)

    Liebe Grüsse
    Tall
     
  7. Wenn es stimmt, dass dein Alter nicht korrekt ist, dann wirst Du dir die Mühe machen müssen noch ein drittes Profil anzulegen, denn man kann sein Alter nicht nachträglich ändern soviel ich weiß.

    Oder Du schreibst den EP-Support an und sagst, Du möchtest nun dein Alter ehrlich einstellen und die machen das für Dich. Das haben sie sicher nicht zum ersten Mal erlebt.

    40 oder 43 ist absolut kein Unterschied.

    Suchst Du explizit eine Partnerin die noch keine Kinder hat, um noch einmal neu anzufangen? Das ist potentiell schwieriger als der Zusammenschluß zu einer Patchwork-Familie, aber sicher nicht unmöglich. Das wirst Du ja schnell am Return auf deine Anfragen merken.

    Wenn es bei Frauen ohne Kinder so gut wie keine positive Antwort gibt dann liegt es nicht an einem Profil, das noch nicht optimal ist, sondern am Umstand, dass Du bereits ein Kind hast. Und das kannst Du durch Polieren des Profils nun mal nicht ändern. In einem Portal wie EP neigt halt die große Mehrheit zur Optimierung. Und wenn es viele andere Profile von Männern gibt die an jedem Wochenende komplett frei sind, dann hast Du in dieser Beziehung ein Handicap.

    Da du aber nur eine einzige neue Partnerin suchst, kann es gut sein dass Du diese auch findest.
     
    • # 10
    • 22.11.2018
    • frei
    Hm ja, nun hast du ein sehr normales Profil.
    Es ist gut und nett.
    Du wirst nun sicher viel weniger Antworten bekommen, aber die, die wegfallen, sind die, die ich bislang als deine Zielgruppe ausmachte und die du offenkundig doch nicht willst.

    Du willst eine liebe, nette, normale Frau, richtig ?
    Zumindest lese ich dein Profil jetzt so.

    Zu deinem 'Problem': ja, ich denke, du hast recht. Das Kind ist ein Punkt, den einige ( viele ? ) Frauen auf der NoGo-Liste haben.
    - alle Frauen, die keine Kinder mögen, jedenfalls nicht so nah, wie sie es mit dir erleben werden.
    - alle Frauen, deren Kinder aus dem Gröbsten raus sind und die nicht noch mal ein Grundschulkind erleben wollen ( nochmal: schreibe das Alter dazu )
    - alle Frauen, die noch kein Kind haben aber eigene wollen und die jung und hübsch genug sind, um einen Mann ohne Kinder zu finden.

    Ausnahmen gibt es aber immer und du wirst eine finden.
    Meine Stiefmutter hat meinen Vater nicht trotz seiner zwei Kinder genommen, sondern ( auch ) wegen ihnen. Wir waren damals 9 und 10 Jahre alt, meine Stiefmutter war 40, kinderlos und all ihre Nichten und Neffen waren grob so alt wie wir.
    Sie fand das ideal.
    Leider lief es dann anders, als sie erhofft hatte, denn mein Vater war ein Arsch, hat sie zwar die ganze Arbeit mit uns machen lassen, aber zu melden hatte sie null.
    Sie hat auch keine wirklichen Kinder bekommen, ich habe z.B. nie 'Mama' zu ihr gesagt oder auf ihrem Schoß gesessen, dafür war ich schon zu groß.

    Welchen Benefit hätte eine Frau von deinem Kind ?
    Wenn sie genug Auswahl hat, findet sie einen Mann ohne Kind.
    Du könntest also versuchen, eine Frau zu finden, die nicht die freie Auswahl hat und da fallen mir AEs ein, die es ebenso schwer haben wie du, einen Partner zu finden.
    Da du selbst Vater bist, kannst du dir das sicher gut vorstellen.
    Falls nicht, frage dich, warum eine Frau sich dich vorstellen können sollte.
    Oder du musst einen Benefit finden. Dass also eine Frau dein Kind als Vorteil ansieht, nichts, was sie hinnimmt, wenn sie dich will.
    Denn dass sie deine Nummer 1 sein wird, es ist schön und charmant, dass du das nun schreibst, glaubt dir keine, die ein bisschen Erfahrung hat. Du selbst auch nicht, richtig ?
    Dein Kind ist und soll deine Nummer 1 sein, alles andere wäre mies von dir. Es braucht dich, aber du kannst nicht, weil du deiner Freundin versprochen hast, mit ihr ins Theater zu gehen ? Nun, so einen Mann würde ich erst recht nicht haben wollen.
    Allerdings auch keinen, der das Theater absagen muss, weil sein Kind ihn braucht. Ja, deswegen wollen einige Frauen keinen Mann mit Kind und einige Männer keine Frau mit Kind.

    Noch eine Frage: was meinst du mit 'bald hast du dein Kind zweimal im Monat' ? Du willst doch hoffentlich nicht sagen, dass du mit der Mutter noch zusammen wohnst ?
    Hm... du bist doch schon geschieden...ich verstehe das nicht.

    w 51
     
  8. Sieh es mal kurz nicht aus Deiner Sicht, sondern aus Sicht der familiengründungswilligen EP-Frauen ohne Kinder.

    Sie finden hier neben deinem Profil ganz viele andere Männerprofile bei denen es noch keine Kinder gibt. Daher hast Du es naturgemäß schwer.
    Diese Frauen haben außerdem Angst, dass es ihnen auch so ergeht wie deiner ehemaligen Partnerin und sie in ein paar Jahren mit Kind aber ohne Mann dastehen.

    Auf der anderen Seite scheinst Du entschlossen zu sein, noch einmal eine neue Familie zu gründen, und Du scheinst auch die finanziellen Mittel dafür zu haben.

    Ich würde dies explizit ansprechen, ich denke dies ist das Hauptthema für deine Zielgruppe. Alles andere wie Lieblingsbücher, Sportarten oder Hobbies tritt dahinter zurück.

    Du kannst damit punkten, dass Du explizit eine Familie gründen möchtest und auf Erfahrung in diesem Bereich zurückblicken kannst.

    Versuche für eine überschaubare Zeitspanne, deine Traumfrau zu finden. Wenn diese Zeit vorbei ist, dann öffne Dich für die Gründung einer Patchwork-Familie, sprich schreibe auch Frauen mit Kindern an.
     
  9. Warum möchtest du denn unbedingt eine Frau ohne Kind, wenn du selbst eins hast?

    Meiner Erfahrung nach lassen sich Menschen in der Regel nicht "überzeugen". Wenn eine Frau ausschließlich nach einem kinderlosen Mann sucht, dann kommst du halt nicht in Frage. Geld und Status werden daran wohl auch nicht viel ändern, vor allem bei gut ausgebildeten und verdienenden Frauen. Und das ist doch auch ok, du hast ja sicher auch gewisse NoGos.

    Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich aber auch mehrere Fälle, in denen Frauen in dieser Hinsicht nicht so festgelegt waren und den Mann trotz vorhandenem Kind gewählt haben, weil sie ihn eben als Mann toll fanden.
     
  10. Hallo Tall,
    so wie du schreibst, hast du nicht all zu viel mit "dem Kind" an den Socken. Schreib doch wirklich in deinem Profil, wie es aktuell aussieht. Wohnt ihr noch zusammen? Siehst du das Kind im Moment weniger als alle 2 Wochen/mehr?
    Für mich wäre es leider auch so, dass du allein wegen dieses Umstands und dem vorprogrammierten Ärger (wer hat wann das Kind zu Weihnachten, etc) bei mir keinen Anklang finden würdest.
    Und um ehrlich zu sein glaube ich, dass du wegen deiner Art über "das Kind" zu schreiben auch bei Frauen durchfällst, die noch ein Kind mit einem neuen Mann haben wollen würden. Aus dir spricht irgendwie keine große Liebe zu deinem Nachwuchs, sondern nur, dass du dich für dich selbst interessierst.
     
  11. Hallo Tall,
    also, packen wir's an..... Dein überarbeitetes Profil liest sich deutlich geerdeter als das vorherige und die Goldgräberinnen werden nicht mehr so offensichtlich angelockt. Was jetzt noch übrigbleibt, sind quasi philosophische Punkte, die denjenigen Frauen auffallen, die uneingeschränkt lieben können und so auch geliebt werden wollen. Du schreibst ja, dass Du nicht die Schönste suchest, sondern die, die Deine Welt am schönsten mache. Attraktive Frauen mit Tiefgang, die schon oft genau wegen ihrer Attraktivität bewertet worden sind, lesen im Subtext, dass Du eben doch eine Superschöne suchst und Du halt auch zu diesen Heerscharen von optikfixierten Männern gehörst. Oder sie schreiben Dich erst gar nicht an, weil sie denken, sie würden nicht genügen. Kommen wir zum zweiten Teil des Satzes: Das ist eine Aufforderung, zu dienen. Wer von Dir als Frau ausgewählt wird und sich diesen Satz von Dir im Gedächtnis behält, wird möglicherweise denken, dass Du sie nicht als schön empfindest und dass dies durch Dienen kompensiert werden müsste. Wäre ich ein Mann, ich würde niemals (!) etwas von Schönheit ins Profil schreiben. Soweit ich mich entsinnen kann, bist Du mit diesem Satz auf weiter Flur alleine unter den EP-Herren.

    Nächster Fall für philosophische Liebesbetrachtung:
    Du schreibst, dass wenn die Frau Dich möge, dann würde sie auch Deinen Sohn mögen. Ein "wenn" ist eine Bedingung, aber Liebe ist doch bedingungslos.
    Und dann kommt noch das "Greifen Sie jetzt zu, solange wir diesen Artikel noch auf Lager haben" in Form von "es wäre doch schade, wenn Du deshalb (also des Kindes wegen) eine große Liebe verpassen würdest". Das habe ich jetzt sinngemäß zitiert, man möge mir die Unexaktheit verzeihen. Verstehst Du, Du preist Dich an wie einen Artikel, weil Du die bedingungslose Liebe nicht kennst. Sonst würdest Du auch nicht das da von Dir geben:
    Aus der Kombination Deiner Posts hier im Thread und den Infos aus Deinem Profil glaube ich, dass Du gerade lernst, zu lieben. Mit den bisherigen Elitepartnerinnen musste das auch schiefgehen, weil Du selbst ambivalent wirkst: Einerseits lebst Du das Leben eines Singles, andererseits willst Du Familiengründung. Du wirbst aber um die Frauen für das Singleleben, denen Du deshalb Dein Kind "schmackhaft machen" musst. Ich würde daher die Bedingungssätze rauslassen, die Schönheit außen vor lassen, aber einfach schreiben, welches Alter Dein Kind hat. Da bin ich ganz bei Frau @frei. So dürfte sich die Anzahl der Frauen reduzieren, die über den Punkt hinaus sind, sich gegen Erfüllung von Bedingungen in eine Beziehung zu begeben.
    Herzliche Grüße, w 37 Jahre
     
  12. Du hast den falschen Ansatz: Warum willst Du denn unbedingt eine Frau ohne Kind, Du hast doch selber eines?
    In Deiner Altersklasse haben die meisten Frauen ein Kind, genau wie Du. Wenn Du kinderlose Frauen suchst, suchst Du in einer kleinen Grundgesamtheit und konkurrierst mit vielen Männern, die keine Kinder haben.
    Hat eine Frau keine Kinder, dann hat das einen Grund: sie will sich wie kinderlose Männer in ihren Belangen nicht zurücknehmen - richtig so.

    Die jüngeren Frauen möchten noch eine Familie gründen und bevorzugen dafür Männer ohne Altlasten. Sie wollen die Ressourcen für die Familie nicht mit Kindern aus Vorbeziehungen teilen (Unterhaltszahlungen, Erbe) wenn sie andere Optinen haben.

    Du weißt mit 40+ nicht, wie alt Du bist etc. Damit fällst Du bei der gut ausgebildeten jüngeren Generation durch. Diese Frauen sind meistens weder dumm noch im Notstand. Daher kommst Du bei ihnen nicht gut an.

    Die älteren Frauen (40+), die die Familienplanung bereits hinter sich haben, legen wenig Wert auf einen 40+er, der noch lebt wie ein junger Mann in den 20ern (Partylife).

    Fazit: Du kannst nur wenige Frauen ohne Kinder von Dir überzeugen. Die jungen Frauen, die ernsthafte Beziehungen suchen und nicht dumm sind, erkennen schnell was für ein Windei Du bist. Eine Frau ohne Familienwunsch findet sehr viele Kandidaten für eine Beziehung, die keine Kinder haben.

    Die älteren Frauen ohne Kinder haben oft schon ihre Erfahrungen mit Männern gemacht, die alle 2 Wochen ihre Kinder haben und haben keine Lust darauf.

    Ich habe mch mit 40+ an einem Mann mit Kindern versucht - viele Einschränkungen für mich, ohne erkennbaren Benefit. Nenn' mir einen Grund, warum eine Frau sich das antun sollte.

    Offensichtlich schätzt Du die Situation anders ein als die Frauen. Es ist nicht nur jedes 2. WE, es gibt auch Ferien. Eine berufstätige Mutter kann auch nicht immer zuhause sein, wenn das Kind krank ist, resp. nicht, wenn Du das nicht über Unterhaltszahlungen für die Ex abpufferst.
    Es gibt auch Ferien in denen das Kind mit dem Vater verreisen will: in der für eine kinderlose Frau unattraktiven, überfüllten und überteuerten Hochsaison - Frauen denken weiter als Männer.

    Du willst all die Einschränkung nicht, die ein Kind der Frau mit sich bringt, sie aber soll das für Dein Kind akzeptieren und nicht nur das: wenn sie Dich liebt, soll sie Dein Kind lieben - Du aber nicht ihres. Das versteht wirklich keiner außer Dir und damit bist Du sehr oft raus aus dem Wettbewerb.

    Du hast aus Deinem Profil alles gestrichen, was Dich für Golddiggerinnen interessant nachen könnte - das reduziert Deine Grundgesamtheit an kinderlosen Frauen enorm. Du solltest für Dich nochmal prüfen, ob das die richtige Taktik für Dich ist.
     
  13. Und wenn man als Frau noch weiter denkt.
    Betreuungssituationen können sich ändern.
    Dann lebt das Kind im Haushalt des Partners, oder der Vater stellt fest, dass er sich mehr engagieren möchte / muss - diesen Thread gab es gerade .
    Ich kenne genügend AE Väter, bzw. Väter, bei denen junge erwachsene Kinder leben - mein Großer (23) wohnt auch bei meinem Ex.
    Damit muss man als Frau rechnen. Wer einen Vater datet, bekommt ein vollständiges Paket.
    Ich als Mutter habe analog meine Bindungen, und meine Prioritäten.

    Engagierte Väter mit erwachsenen Kind(ern) date ich übrigens sehr gerne - da passen die Werte und die Erfahrungen.
    Bei jüngeren Kindern passe ich - aus obigen Gründen.

    Als Single Frau ohne Kind würde ich darüber nachdenken.
     
  14. Gundsätzlich, klar, versuchen kann man's mal. Dass du den kinderlosen Frauen etwas mehr bieten (hässliches Wort, aber mir fällt kein Ersatz ein) musst, hast du bereits erkannt.

    Als Kinderlose schloß ich Männer mit Kind nicht absolut aus bei der damaligen Suche. Es gibt denkbare Konstellationen, früh Kind bekommen und schon erwachsen oder auch dass eine räumliche Distanz besteht, weswegen das typische jedes zweite Wochenende-Model nicht gefahren wird. Da möchte ich jetzt nicht egoistisch oder einfältig klingen und es ist auch mit meinem beschränkten kinderlosen Horizont nachvollziehbar, dass die Kinder den Kontakt brauchen, jedoch ist ein festes Besetzen jedes zweiten Wochenendes eine sehr große Einschränkung, weil doch der Großteil der Bevölkerung unter der Woche weitaus weniger Zeit hat und gemeinsame Abende schon etwas anderes sind, wenn man zeitig ins Bett muss, weil es morgen wieder früh rausgeht. Ebenso sieht es halt aus mit der ganzen Gestaltung von Reisen oder spontanen Wochenendetripps. Nicht cool, wenn da jedesmal die Ex mitmischt in der Planung. Gar nicht cool.

    Aber schau einfach, wie weit du kommst.
     
    Moderationsanmerkung: Abwertende Formulierung entfernt. Bitte halten Sie sich an unsere Verhaltensregeln. Vielen Dank.
  15. Hallo Tall,
    ich sehe, Du hast Dein Profil nochmals überarbeitet und den Bedingungssatz rausgenommen. Dafür kam ein Satz über die Aufarbeitung geschehener Fehler rein, was mir persönlich gut gefällt. Wir alle haben schon Leute verletzt und irgendwo versagt. Nur wer nie etwas tut, macht nie Fehler.
    Ich deute diese erneute Überarbeitung nun auch so, dass Du Dich entschieden hast, der beste Mensch und Partner zu werden, der Du sein kannst. (Ich will es nicht negativ deuten, dass Du Dich einfach "geschickter verpackst und verkaufst".) Toi, toi, toi - das Leben ist noch lang und Du kannst noch viel bewirken, wenn Du Dich im Inneren wandelst! (Die Alternative wäre ja gewesen, die alte Haltung zu perfektionieren und das Profil in Vikkys Sinne umzuarbeiten, also wieder mehr "Futter" für die Goldgräberinnen zu bringen, um die Gruppe der Adressatinnen wieder zu vergrößern.) Der Wandel wird jedenfalls dauern, weil ich denke, dass die Einschätzungen zu Deiner Person, die Dir hier gezeigt wurden, nicht aus der Luft gegriffen waren. Die Foristinnen haben mehrere Punkte übereinstimmend genannt. Und wenn Du es mit dem Wandel ernst meinst, dann wird es auch nicht immer leicht für Dich.
    Es würde mich freuen, wenn Du Dich hier noch einmal melden würdest. Vor allem der Punkt mit der Schönheit interessiert mich.
     
  16. Liebe Damen

    Vielen vielen herzlichen Dank für die Antworten! Sorry für die langsame Antwort, ich war 2x im Ausland und wollte mir die Zeit nehmen, alle Antworten gründlich zu lesen. Also wenn ich ehrlich bin, sehe ich, dass meine Frage euch spaltet. Ein Lager gibt zu verstehen, dass ich das Kind im Text eben durch finanzielle Mittel/Wohlstand kompensieren sollte (z.B. Antares, Vikky, Kobaltblau), das andere Lager wiederum, dass zu aggressiv "angegeben"/"verkauft" wurde (Narchaeum, Mon Chi Chi, frei).

    Gerade frei bringt die Spaltung selber auf den Punkt mit ihren Kommentaren; zum einem verkaufte ich mich zu stark, gleichzeitig aber fragt sie, "welchen Benefit hat eine Frau von deinem Kind" und "warum eine Frau sich dich vorstellen können sollte. Oder du musst einen Benefit finden".

    Offensichtlich ist die Quadratur des Kreises gefragt, einerseits soll das Profil Tiefgang, Bescheidenheit ausstrahlen, andererseits soll Frau wissen, dass sie keinen finanzielle Nachteile erfahren sollte. Ich habe das Profil versucht zu überarbeiten und einen Mittelweg gesucht. @ Vikky, Frei und Antares: ich gehöre zu den top 1% Verdienern im Land, auch nach Alimenten. Ja eine Frau müsste ein Kind akzeptieren (dass nicht mal bei mir wohnt!) und die Mehrheit der EP-Männer hat kein Kind, aber diese Mehrheit der EP-Männer kann euch kein vergleichbar gutes Leben anbieten. Und ob die gleichzeitig wirklich treu, zuverlässig und leidenschaftlich sind, ist eine ganz andere Frage. Man kann einen Mann nicht auf ein "Problem" reduzieren, es gibt keinen perfekten Mann auf EP. Ich glaube, das "Gesamtpackage" muss stimmen, daher sollte das Profil auch benefits klar artikulieren.

    Kommen die "Benefits" nun im Profil - genügend - klar im Profil rüber, aber ohne "anzustossen"?

    Liebe Grüsse
    Tall

    PS: An Narchaeum - bezüglich Betreuung ist alles (gerichtlich sehr detailliert und verbindlich) geregelt, auch an Weihnachten/Ferien/Feiertagen, inklusive Uebergabeort und Uebergabezeit.
     
  17. Also wenn Du es hinbekommst, dass dein Profil gleichzeitig aussagekräftig ist aber nicht angeberisch und großkotzig daher kommt, dann solltest Du gute Chancen haben.

    Da Du wahrscheinlich viel arbeitest und viel unterwegs bist, würde ich auch dazu etwas im Profil schreiben. Nur Geld macht die Frau ja auch nicht glücklich, es sei denn sie genießt es, bei Business Trips mitzukommen und dann die teuren Einkaufsstrassen leer zu shoppen. Aber selbst Boris B. und Dieter B. wurde das schon zuviel.
     
  18. Hallo Tall,
    ich sehe nur einen Unterschied zu der Version, auf die ich mich am 26.11. bezogen habe, und zwar, dass der Satz mit der teilweisen Freiheit von gesellschaftlichen Zwängen wieder drin ist. Damit und mit Deiner Beschreibung von der Weltreise servierst Du wieder mehr Goldgräberinnenfutter als in der Zwischenversion. Ich verstehe das nicht, mit diesen Frauen wird es schwer, dauerhaft glücklich zu werden. Zugleich ist der zweite Wenn-Satz immer noch drin: "Was wäre, wenn Du [des Kindes wegen] die Liebe Deines Lebens verpasst?". Den Zusatz in eckigen Klammer habe ich dazugemacht, um Dir zu verdeutlichen, dass Du Dir damit ein Eigentor schießt. Verstehst Du, eine Topfrau in dem Sinne, dass sie kompetent, herzlich und kinderlieb ist, hat sowieso kein Problem mit dem Kind, für eine solche Frau ist das völlig klar, dass Du ein Kind hast, was einfach zu Dir gehört. Sie wird sich darauf freuen. Alle anderen Frauen, denen Du das Kind erst durch Deine Finanzkraft schmackhaft machen musst, kannst Du eh in der Pfeife rauchen. Ganz echt, die brauchst Du nicht.
    Ich glaube, Du willst immer wieder mit dem Kopf durch die gleiche Wand rennen, weil Du Dich den Goldgräberinnen anbiederst und Dich selbst dem System Tausch (Geld gegen Frau) unterwirfst. Ich verstehe das wirklich nicht. Das hast Du doch echt nicht nötig. Schau mal, Du würdest Dir so nie sicher sein können, dass sie Dich liebt, wie Du bist, wenn Du ihr gleich ostentativ zeigst, wie finanzstark Du bist. Willst Du mit dem Zweifel leben?
    Leider hast Du in Deinem letzten Post nichts zu dem Punkt "Schönheit" gesagt, was mich immer noch interessiert. Bitte schreib dazu noch, wie Du das siehst.
    Herzliche Grüße, w 37 Jahre
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)