1. Sex und Freundschaft mit dem Ex?

    Hallo

    Ich bin seit 7 Wochen von meinem Ex getrennt, doch wir leben noch in der selben Wohnung, da wir eine Kündigungsfrist einhalten müssen.

    Wir waren etwas über 1 Jahr zusammen, kamen beide aus sehr schwierigen Langzeitbeziehungen direkt in diese neue Beziehung und waren vorher befreundet.

    Ihn störte mein nicht ausreichender Ordnungssinn und mich, dass ich stets das Gefühl hatte , ich müsse um Sex betteln.
    Erschwerend kam hinzu, dass er sagte ich wäre nicht mehr so attraktiv da ich zugenommen hatte und er fasse mir nie im Vorbeigehen an den Hintern, weil ich sonst mit ihm schlafen wollen könnte.
    Auseinander ging es dann wegen unserer Differenzen und den daraus resultierenden Diskussionen.
    Ich wäre auch nicht mehr die, die er kennen gelernt hat und die Reibungspunkte machen ihn fertig.

    Wir halten ein freundschaftliches Verhältnis um das er gebeten hatte und hätten ein ,zwei mal Sex am Anfang. Es war abgesprochen dass es nur um Sex geht .

    Ich habe mich versucht so gut es geht auf mich zu konzentrieren , gehen trainieren ,habe auch ca 10 Kg abgenommen und versuche mein eigenes Leben zu leben. Es ist auf der einen Seite befreiend, doch er fehlt mich ab und zu. Oder unsere Beziehung, das kann ich nicht klar definieren.

    Letztes Wochenende, kurz bevor er für eine Woche zu Verwandten gefahren ist, war es jedoch seltsam. Wir haben 4 mal miteinander geschlafen in nicht mal 2 Tagen und hätten sicher noch häufiger, wenn ich dann nicht abgelehnt hätte.

    Und dieser Mann , der sonst so gar nicht körperlich gepolt war schlägt mir auf den Hintern, neckt mich und zieht mir neckisch an den Haaren...
    Wir haben die eine Nacht dann auch im selben Bett geschlafen und die Woche hat er dich 2 mal per Whatsapp gemeldet, obwohl das vorher schon nie sein Ding war.
    An dem Wochenende sagte er auch , ich sei mittlerweile eine bessere Version von mir, als ich es vor unserer Beziehung war.

    Seitdem rasen meine Gedanken. Mir ist bewusst, ich muss vorsichtig sein, um mich nicht da in irgendwas reinzusteigern bzw etwas zu tun, was ich bereuen werde.

    Nur was hat das zu bedeuten ???

    Liebe Grüße
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Das denke ich auch, liebe FS.

    Ist ne sehr blöde Situation. Du solltest dir auch die Frage stellen, ob du einen Mann, der sich so verhält wie er, überhaupt noch als Partner willst. Er diktiert wie du zu sein hast, damit er dich attraktiv findet, das finde ich abturnend und demütigend. Willst du nicht lieber einen, der dich mag so wie du bist? Du klingst wie jemand, der sich gerne verbiegt, um Zuwendung zu bekommen, und du musstest bei ihm um Sex betteln, schlimmer gehts nicht...

    Du kannst es so laufen lassen, aber ich denke dann wird er dir immer weiter Bedingungen stellen, zu denen er gütigerweise weiter mit dir schläft oder eine Beziehung führt. Oder du beendest es klar und eindeutig. Also auch kein Sex mehr. Ich kann mir vorstellen, dass Option 2 noch zu schwer ist für dich, also versuche dir wenigstens bewusst zu machen, was für ein A**** er ist, wenn er auch ständig dein Äusseres bewertet, mal bist du besser als zu dem Zeitpunkt als er dich kennenlernte, das kann aber auch wieder schwanken(was hat das mit Liebe oder Wertschätzung zu tun????). Stress ohne Ende, solange du drauf einsteigst. Es klingt auch nicht so, dass du ihn wirklich noch liebst oder vermisst, er fehlt dir ab und zu, ok- das ist normal nach einer Trennung.
     
  4. Ein Mann der sich anmasst, solche Urteile abzugeben über Gewicht, Aeusseres oder "bessere Version" und der sagt, er hat Angst mit mir "schlafen zu müssen" wuerde ich mit dem A* nimmer ansehen.

    Stell Dir vor, Du bekommst morgen einen grossen Pickel auf der Nase...dann wird er Dich wieder abschiessen...oder weil Dein Bad nicht perfekt geputzt ist...ne..die Sorte sollte solange vom anderen Geschlecht gemieden werden, bis sie ausstirbt...das braucht kein Mensch...
     
  5. Das was er sagt ist ein absolutes NoGo! Wenn er dich wirklich liebt, nimmt er dich in dem Zustand den Du gerade hast. Für mich wäre es das sofortige Ende gewesen.
    Ich hatte mal eine Zeit, in der ich 10 Kilo mehr wog als sonst und lernte einen Mann kennen. Die Chemie stimmte absolut, ich war ihm nur einfach 'zu dick'. Als ich ihn dann nach einigen Monaten ohne diese 10 Kilo mehr durch Zufall wieder getroffen hatte, klingelte 2 Std später mein Telefon. Ich würde ja jetzt toll aussehen und er will sich mit mir treffen. Dafür hat er einen fiesen Spruch kassiert. Das war einfach ohne Charakter. Entweder stimmt die Chemie oder nicht.
     

  6. Sowas gilt doch wohl nur unter Blinden !

    Wenn der Eine sich gehen lässt und mal eben 10-20 kg draufpackt und wirklich nicht mehr attraktiv aussieht (ich habe keine Ahnung wie es bei der FS diesbezüglich so aussieht) , dann kann es einfach nicht sein, das der Partner das mal eben so hinzunehmen hat.

    Es hat rein gar nichts mit Charakterschwäche zu tun, wenn man auf einen unästhetischen Körper nicht steht.
    Auch ich gebe mir Mühe meine Körper in Schuss zu halten. Dasselbe erwarte ich auch von meiner Partnerin.
     
    • # 5
    • 23.06.2019
    • void
    Ich würde sagen: Wo jetzt klar ist, dass er Dir nicht "beziehungsverpflichtet" ist und wo Du wieder attraktiv für ihn aussiehst, darfst Du wieder mit ihm schlafen. Es bedeutet keineswegs, dass er mit Dir eine Beziehung will.
    Da habt ihr euch wohl nur in einer schweren Lebensphase geholfen und Trost gespendet, dass man nicht knallhart in das Singeldasein fällt.
    Aber die einander richtig anziehenden Partner wart ihr nie.

    Vielleicht hat er sich in eine Frau verliebt und nun sprießen die Lebenssäfte wieder?
    Nach einer langen Beziehung ist mancher vielleicht auch nicht gleich wieder so locker-fröhlich sexuell gestimmt? Du warst die Stütze nach dem Aus seiner Bez., jetzt ist er wieder bereit zum Verlieben?

    Wer bist'n Du, dass einer so mit Dir redet? Du bist ne Frau, die sich auf ihr Leben konzentriert, die umsetzt, wenn sie sich was in den Kopf gesetzt hat (trainieren und abnehmen) usw.. Du bist reflektiert, Du sagst Dir, dass man sich nicht in was reinsteigern sollte.
    Musst Du Dir von irgendeinem Mann so ein "Lob" aussprechen lassen? Ich wünsche Dir, dass Du Dich und Deinen Wert als Mensch erkennst und nie wieder um Sex bettelst oder Dir was sagen lässt, das bedeutet "so geht das mit dir, jetzt können wir Sex haben". Ist das so ein toller Mann, dass Du immer noch Interesse hast an ihm? Und wirst Du dann auch schön immer so aufräumen, wie er es haben will?

    Mensch, vertrödel nicht Deine Zeit mit sowas. Sei Single, statt in so einer Nicht-Beziehung, bis er sich irgendwann in ne andere verliebt. Und lass Dich nicht von Leuten so beurteilen. "Bessere Version geworden" ... Er sollte sich mal drum kümmern, was er für ne Version ist.
     
  7. Nie im Leben würde ich mit meiner Ex Partnerin unter einem Dach leben. Man kann auch einen Nachmieter suchen. Dann muss man nämlich die Kündigungsfrist nicht beachten.
    Wenn eine Frau das zu mir sagen würde dann wäre ich weg. Das aber auf der Stelle. Du lässt dir das gefallen und schläfst noch mit ihm. Sorry da muss ich gerade richtig den Kopf schütteln.
    Du hast abgenommen. Das finde ich gut. Allerdings nimmt man doch für sich selber ab.

    Bei dir denke ich, dass du ihm dadurch wieder gefallen willst.
    Er hat nur mit dir geschlafen, da du Gewicht verloren hast. Er nutzt dich doch nur aus. Wenn du dein Gewicht wie früher hättest, würde er wahrscheinlich nicht mit dir schlafen.

    Zieh einfach aus und schau nach einem Nachmieter.
     
  8. @SwietShi
    Ich finde deine Wahrnehmung klasse! Denn ich denke, er nimmt jetzt einfach den Sex noch mit. So wie viele Exen es mit ihrer Freundin machen. Unverbindlicher Sex. Mann kann wieder allein ausgehen und feiern, neue Flirts an Land ziehen, Spass haben und ab und zu gibt es "Sex mit der Ex". Wie bequem! Ganz ohne lästige Partnerschaft. Allerdings glaube ich auch, dass ihm dein neues Ich gut gefällt. Du klebst nicht mehr an ihm, du machst interessante Sachen, hast wieder eigene Ziele und Pläne, bist nicht mehr so oft verfügbar und weniger auf ihn fixiert. Das macht dich erstmal attraktiv für ihn. Bis zum nächsten Mal. Und dass Männer mollige Frauen mit 10kg plus sexuell unattraktiv finden, das ist ja nicht neu. Klasse, dass du jetzt mit deinem Körper wieder in Einklang lebst und dich pflegst. Dann hast du bei neuen Männern bessere Chancen. Insgesamt würde mir der bewertende Oberlehrer-Ton deines Ex auf den Geist gehen. Bei sovielen Plattitüden würde ich sicher meine Libido verlieren. Was findest du an ihm? Ich habe den Eindruck, er war nur ein Trostpflaster und Lückenfüller für dich?! Stimmt das so? Alles Gute & Next!
     
  9. Klingt so, als hättest Du Dich in der Beziehung etwas "gehen lassen" und würdest das jetzt mit dem Ende der Beziehung korrigieren. Ich würde versuchen, möglichst umgehend eine eigene Wohnung zu suchen, auch wenn Du dann ein paar Monate doppelt bezahlst. Geniesse einfach Deine neu gewonnene Freiheit.
     
  10. Verstehe ich es richtig?
    Als er mit dir in einer Beziehung war, haute er dir nicht auf den Hintern - aus Angst, du könntest Sex wollen.
    Nun sind die Fronten geklärt. Ihr seid ein Paar mehr. Nun haut er dir auf den Hintern und will Sex mit dir.

    Manchmal findet man einfach keine Worte. Die einzige Erklärung, die mir zu solch blödem Verhalten einfällt: Jetzt - wo ihr kein Paar mehr seid - ist euer Sex für ihn unverbindlich. Unverbindlich findet er gut.

    Geh also nie davon aus, dass der seine Liebe zu dir wiederentdeckt. Ich finde, du solltest das mit dem Sex mit ihm lassen. Vorher hat er nicht gewollt, jetzt willst du nicht.
     
  11. Das sehe ich genauso, die Chemie allein reicht doch nicht. Man muss seinen Partner doch auch äuerlich ansprechend finden, und bei manch einem können 10 Kg sehr viel ausmachen...
     
  12. Dem stimme ich zu.

    Ganz platt liebe FS: du warst ihm zu dick, jetzt gefällst ihm wieder und er findet dich attraktiv.

    Sicher kann man einen unattraktiv gewordenen Partner noch lieben, aber wenn man ihn sexuell nicht mehr anregend findet, dann ist das so.

    Ich glaube Frauen sind da grundsätzlich toleranter, weil Männer andere Attraktivitätsmerkmale haben als Frauen. Für Männer zählt nunmal als erstes die Optik der Frau.

    Traurig aber wahr, kann man sich darüber echauffieren oder es einfach als gegeben hinnehmen.
     
  13. Hallo,

    das klingt sehr nach einer toxischen Beziehung. Ich finde es nicht gut, dass du keine Verantwortung übernimmst und konsequent den Kontakt abbrichst. Was hält dich bei ihm, liebe FS? Sex kann es nicht sein, das kannst auch mit einem anderen potenziellen Mann haben, der vielleicht sogar diesmal keine schwerwiegenden charakterlichen Defizite aufweist. Bitte lass dich nicht wie ein Objekt behandeln! Die Zeiten, in denen Männer das Sagen über Frauen hatten, sind endgültig vorbei! Darum bitte beende die Beziehung und schaue positiv nach vorne. Es gibt so vieles zu entdecken, was einem gut tun kann! Du musst nicht bei dem Schlechten bleiben. Sei eine starke Frau und lass die schwachen Männer hinter dir. Alles Gute auf deinem weiteren Weg! :)
     
  14. Ganz einfach! Du hast abgenommen und bist jetzt wieder atraktattiv für ihn! Ist doch logisch, dass er dann auch wieder mehr Lust auf Sex mit dir hat. Dass du das nicht selbst erkennst, speziell nach seiner Aussage, wundert mich.
     
  15. Hallo zusammen

    Vielen lieben Dank erstmal , für eure Antworten.

    Vorweg, ich glaube es ging hier weniger um die 10Kg sonder mehr um das, was ich ausgestrahlt habe.
    Ich war ein Schatten meiner Selbst, und muss leider zugebgen, ich bin noch lange nicht da wo ich hin möchte.

    Ich würde gerne stark sein und es komplett abbrechen, doch irgendwie schaffe ich das nicht.
    Mein Kopf sagt mir, ich soll nicht hoffen und schon gar nicht nochmal zurück, sollte es überhaupt zur Debatte stehen.

    Doch meine Gefühle sagen etwas ganz anderes.
    Die ziehen mich zu ihm und er ist ja mir gegenüber auch nicht nur auf das sexuelle aus.
    Wir reden, machen Späße, wenn man uns von außen betrachten würde, würde man nie auf die Idee kommen , wir wären getrennt.

    Er kam Sonntag wieder und ich bin schwach geworden ( ich weiß , ich weiß) und wir sind Arm in Arm eingeschlafen und er hat mich gestreichelt.
    Gestern haben wir uns durch Arbeit und co erst abends gesehen und geredet. Über lustige Dinge, dann darüber, dass er merkt wie Freunde " die er mit in die Beziehung gebracht hat" und auch meine wurden, sich mehr mir zugewandt hätten. Ich sagte ihm, er solle sich keine Gedanken machen und einfach auf die Menschen zugehen. Er wirkte sehr traurig, wirklich traurig.
    Wir reden so hin und her und das Gespräch kam auf etwas, dass mich ein wenig, aber nicht viel bedrückte danach.
    Er kam zu mir und drückte mich fest, streichelte mir über den Kopf und versuchte für mich da sein, obwohl das in dem Moment nicht nötig gewesen wäre. Wir verharrten mehrere Minuten so.

    Ich wurde wieder schwach und wir schliefen wieder im selben Bett, nur diesmal streichelte er mich zärtlicher.

    Heute morgen sprach ich ihn dann darauf an, dass es sich seltsam anfühlt im selben Bett zu schlafen.
    Wir sprachen darüber, dass es eigtl schön ist , aber kompliziert werden kann.
    Er sagte , ja es könnten sich wieder Gefühle entwickeln, worauf hin ich ihm sagte, wären da keine, würde er anders mit mir umgehen, was er dann auch bejahte.

    Ich sagte, dass ich nicht genau weiß ob ich das will, da dann immer diese Gedanken wären, dass alles nur so toll ist, weil ich grad in einer guten Verfassung bin. Wir sagten wir reden später, obwohl ich schon eigtl meine Entscheidung getroffen hätte...


    Ich weiß, ich mache es mir unnötig kompliziert.

    Ich könnte auf meinen Kopf hören und mich schützen...
    Oder sagen, ok es zieht mich immer wieder zu ihm und es fühlt sich gut an und riskieren auf die S..... zu fliegen....

    Wenn ich nur wüsste was ich tun soll

    Denn ich liebe diesen Mann, er hat so viele tolle Seiten... aber ich habe auch Angst Gefühle zu riskieren um dann abgewiesen zu werden... oder es vllt damit ganz kaputt zu machen. Obwohl, was habe ich eigtl zu verlieren?
     
  16. Das ist eine gute Frage.
    Als Mann würde ich sagen: Wo ist das Problem ?
    Leb doch einfach weiter so wie jetzt.

    Die Foristinnen her werden Dir dafür den Kopf abreißen, denn für sie ist diese Lebensweise ohne Verbindlichkeit also Affäre nicht in Ordnung.
    Und auch nicht ganz unbegründet; denn da sind auch Risiken.

    Du bist zi.B. in dieser losen Beziehung / Affäre so nicht wirklich frei für eine neue Beziehung.
    Außerdem könnte plötzlich ungeplant eine Kind entstehen ...etc.

    Er als Mann könnte da wesentlich schneller plötzlich in einer anderen neuen Beziehung beginnen.

    Was machst Du dann ?
    Wäre das in Ordnung für Dich ?
     
  17. Du kannst grundsätzlich nichts zerstören, was nicht schon kaputt ist und andersrum.

    Du hast nur Angst davor, Deine Illusionen und Hoffnungen auf einem Schlag zu verlieren, wenn Du konkret wirst, sonst nichts.

    Du hast nur zu viel Angst, die Wahrheit zu sehen und zu hören, deswegen klammerst Du Dich an jedem Strohhalm, der ed Dir ermöglicht, Deinen Illusionen weiter nachzuhängen.

    Du solltest Dir Deine eigene Disziplinlosigkeit nicht so lapidar entschuldigen, denn Du übersiehst etwas ganz Wesentliches:

    Deine mangelnde Disziplin und Deine fehlende Selbstachtung, wird es nicht nur jetzt, sondern auch in Zukunft, anderen Menschen ermöglichen, nach Belieben auf Dir herumzutrampeln, über Dich verfügen zu können und Dich auszunutzen, was ja aktuell gerade geschieht.

    Möchtest Du die Kapitänin auf dem Schiff sein, dass Dein Leben ist, oder lieber hilflos auf einem Floss umhertreibend den unbillen der Umgebung ausgeliefert sein?
    Das ist der Unterschied zwischen gelebter Disziplin und nicht diszipliniert sein.

    Disziplin ist ein sehr wertvolles Werkzeug, sich die Herrschaft über sich, seinen Alltag und sein Leben zurückzuholen und für Klarheit im eigenen Handeln zu sorgen.
    Es gibt gute Bücher zum Thema, die es lohnt, zu lesen!
    'Das Lob der Disziplin' ist eines davon!

    Ich bekämpfe u.A. mit Disziplin und ohne Medikamente gegen Depressionen und Borderline an und es lohnt sich.
    Ich treibe trotz körperlicher und seelischer Erkrankungen täglich Sport, habe von 155kilo (viel auch durch Medikamente, Chemotherapien etc...) auf 86kilo bei 176cm abgenommen.
    Trotz allem geht es mir gut.

    Leider hat der Begriff 'Disziplin' ein sehr schlechtes Image, aber sich mit damit zu befassen und sich mit der (nicht vorhandenen) eigenen Disziplin auseinanderzusetzen, kann einem Menschen schon sehr viele Erkenntnisse bescheren.

    Disziplin ermöglichte es mir in der Vergangenheit mir mein Leben stück für stück zu erarbeiten, trotz eines Horrorlebens.

    Heute verfügt niemand mehr über mich!
    Und schlechte Charaktere, toxische und undifferenzierte Menschen finden bei mir heute keinen Platz mehr zum andocken.

    Du hast die Wahl, Du kannst Dich weiter zum Spielball anderer und ihrer Intentionen machen lassen, oder dafür sorgen, dass Du ein klarer Mensch mit klarer Haltung bist, der sich nicht auf 10kilo zuviel, einem Pickel auf der Nase oder auf die Funktion des Sexpüppchens reduzieren lässt.

    Eine Frau mit Standing wird auch einen Mann mit Standing anziehen, wenn die Zeit reif ist!

    Deine Wahl, Deine Entscheidung!

    Viel Glück!
     
  18. Eines noch, liebe FS,

    alle erfolgreichen Menschen, was ich jetzt nicht nur auf wirtschaftlichen, oder Gesellschaftlichen Erfolg reduziere, sondern auch auf die beziehe, die gute Beziehungen haben, die ihre Partnerschaften, Freundschaften und Leidendchaften pflegen und mit sich im Reinen und somit zufrieden sind, haben Eines gemeinsam:

    Sie sind diszipliniert!

    Sie geben sich nicht (mehr) mit (menschlichem) Schrott ab!

    Und leider muss ich Dir das so sagen, aber Dein 'Freund' IST Schrott!
    Und in Grunde genommen, wenn Du in Dich hinneinhorchst, weisst Du das doch auch selber, oder?

    Alles Gute
     
    • # 18
    • 25.06.2019
    • void
    Nie mehr zunehmen und richtig putzen lernen (also so, wie er es richtig findet). Was anderes bleibt Dir ja nicht, wenn Du noch Hoffnung hast, dass es mit ihm was wird.
    Zeit. Aber wenn Du noch an die Sache glaubst, bist Du ja bereit, sie zu investieren. Ich würde auch erst dann gehen, wenn ich Sicherheit habe, dass ich wirklich nicht mehr will.
     
  19. Sorry, falschen Titel genannt, auch wenn die Streitschrift von Bernhard Bueb wirklich sehr Lesenswert ist und mich überhaupt erst auf das Thema gebracht hat, also mit einer der Initialzündungen war.

    Gemeint war aber:

    'Die Macht der Disziplin' von Roy Baumeister und John Tiernay

    Ich hoffe, ich darf die Korrektur noch nachreichen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)