1. Soll ich mich trennen?

    Ich bin 52 Jahre alt und mit meinem Mann seit über 35 Jahren zusammen.
    Unser normales Zusammenleben ist harmonisch. Leider betrügt er mich seit Jahren. Auch zuhause in unserer Wohnung.
    Nun habe ich noch herausgefunden, dass er schon seit Jahren noch zusätzlich zu Prostituierten
    geht. Außerdem meldete er sich noch bei Fremdgehbörsen an.
    Er sagt, wenn ich wüsste, wie viele Männer
    fremdgehen.Er sagt er liebt nur mich, braucht aber den Kick nebenher. Er will dies aber alles beenden. Ich glaub ihm, dass er mich wirklich liebt, aber er wird das nie lassen.
    Habe so große Angst mich zu trennen, da es so eine große Veränderung darstellt.
    Nun bin ich auch schon 52 Jahre, da stehen die Männer nicht mehr Schlange. Habe so eine große Angst meine Entscheidung zu bereuen. Würde eine andere Frau an seiner Seite nicht ertragen. Was soll ich tun ?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Das ist eine sehr persönliche Entscheidung. Ich kann nur meine Sichtweise darlegen. Wenn jemand mich ständig und wiederholt betrügt, dann würde ich mich trennen. Ich würde darunter leiden und das würde mir die Freude an der Beziehung und meine Lebensqualität nehmen. Manche stört es ja vielleicht nicht; manche vereinbaren eine offene Beziehung und sind froh, dass der Mann den Sex woanders hat. Aber ich denke, das ist eher eine kleine Minderheit. Ich glaube nicht, dass man sich selbst dazu zwingen kann, dass zu akzeptieren. Die Frage, ob du noch einen anderen Partner findest, kann man natürlich nicht beurteilen. Aber wärst du nicht auch ohne Partner vielleicht auf Dauer glücklicher als in so einer Beziehung? Abgesehen davon, dass auch mit über 50 noch sehr viele wieder jemanden finden.
    Wenn er sagt, er will dies alles beenden, naja, dem würde ich keinen großen Glauben schenken. Das ist ja nicht mal eine einmalige Affäre oder ein Seitensprung, wie er vielleicht zu verzeihen ist. Das klingt ja schon eher danach, als ob er irgendwie sexsüchtig wäre (will jetzt hier aber keine Diagnose aus der Ferne stellen). Ich glaube nicht daran, dass so jemand sich wirklich ändern kann.
    Die Gesundheitsrisiken, denen er dich aussetzt (falls ihr noch Sex miteinander habt), sind dann nochmal ein anderes Thema. Das würde ich auf jeden Fall bei einem Arzt abchecken lassen.

    w, 35
     
  4. Na, wenn das deine einzige Sorge ist ...
    Ich würde mich dermaßen vor dem Typen ekeln, dass ich ihn in meiner Nähe nicht mehr ertragen könnte. Wer weiß, was der dir für Krankheiten ins Haus schleppt, wenn er so wahllos "rumpoppt". Vor allem, wenn er es auch bei euch zu Hause treibt. Das geht ja nun mal gar nicht. Du weißt ja gar nicht, was du zu Hause noch anfassen kannst und was nicht. Irgendwelche fremden Frauen liegen in deinem Bett, sitzen auf deinem Sofa, essen von deinem Geschirr? Igitt.
    Da halte ich es 100 % mit dem Inspirationsmaster: Wo ist dein Selbstwert, deine Selbstachtung etc.? Warum definierst du dich so stark über deinen Mann?
     
  5. Du hast drei Möglichkeiten: Entweder du bleibst und gestattest ihm die Kicks nebenbei. Oder du gehst und baust dir dein eigenes neues Leben auf. Hast du einen Beruf und kannst für dich selber sorgen? Dann probiere es aus.
    Dritte Lösung: Ihr öffnet eure Beziehung. Das bedeutet, ihr gestattet euch gegenseitig außereheliche sexuelle Kontakte, bleibt aber ein Ehepaar und lebt gemeinsam zusammen und teilt alles wie bisher - durchaus in Liebe verbunden. Jeder darf fremdgehen, aber ihr bleibt füreinander die Nummer 1.

    Vielleicht klingt das erst einmal unglaublich, aber eventuell ist das einen Versuch wert.

    1, 2 oder 3 - du musst dich entscheiden, drei Felder sind frei...
     
  6. Öffnet doch die Ehe, melde dich ebenso auf einer Casual Dating Seite an. Die Männer werden dir die Bude einrennen. Einen festen und mongamen Partner wirst du dort jedoch nicht finden.

    1. Liebe hin oder her, dein Mann möchte nicht monogame leben und macht kein großes Geheimnis daraus.

    2. Du bist mit deinen Mann also nur noch zusammen, weil du denkst du findest keinen anderen Mann mehr.

    3. Du hast lediglich Angst das er vor dir evtl. eine neuen Partner präsentieren kann.

    Es liest sich als beruhe eure Beziehung auf Egoismus, Respektlosigkeit, Unsicherheit, Gewoh- und Faulheit.
    Von Liebe keine Spur.

    Er möchte mit dir als seine Ehefrau ein bequemes Leben führen, aber es sexuell auch mit anderen Frauen krachen lassen.

    Du möchtest ebenfalls dein bequemes Leben nicht verlieren, aber eben mit einen braven und sexuell treuen Ehemann an deiner Seite.

    Sorry, aber dann hättest du dir einen solchen Mann halt suchen müssen. Ich denke, du wärst schon längst über alle Berge hättest du einen neuen Partner in Aussicht. Dein jetziger Mann hat dir seine Vorstellungen von Sexualität deutlich gemacht. Wird Zeit das du für dein Leben, bzw. deine Vorstellungen an eine Partnerschaft selber die Verantwortung übernimmst. Das beinhaltet nun mal auch das Treffen von schwierigen Entscheidungen.
     
  7. Liebe Heike52,
    ich kann dir nur raten, bei dir anzusetzen. Wenn du innerlich stark genug bist, wird das Verhalten deines Mannes es unmöglich für dich machen, dir das weiter bieten zu lassen. Ihr führt ja nicht vereinbarungsgemäß eine offene Ehe, sondern nur er tut, was er mag, und verletzt dich damit in Dauerschleife. Willst du das noch bis zum Ende deines Lebens mit ansehen, so ein alter Gockel, der's nicht sein lassen kann? Ekelst du dich nicht?
    Ich würde mit einem Mann, der Frauen in unserer Wohnung trifft (in unserem Bett?) und zu Prostituierten geht, nicht in meiner unmittelbaren Umgebung dulden und wäre längst ausgezogen oder hätte ihn rausgeworfen.

    Nur aus Mangel an Alternativen bei ihm zu bleiben, ist keine gute Idee. Überleg mal, wie dein Leben ohne ihn aussähe, was gut daran wäre, den Ärger über ihn los zu sein. Lass dir ggf. beim Verabschieden helfen :).

    LG und alles Gute
    w55
     
    • # 6
    • 04.03.2019
    • Loba
    Genau das ist die Frage, die du dir stellen solltest. Was kannst du ertragen? Und nur danach würde ich eine Entscheidung ausrichten.
    Dann hat er eben Pech gehabt, wenn du damit nicht klar kommst. Das musst du auch nicht. Schaue auf dich. Verletzt es dich, tut es dir weh? Im Zweifelsfall kann er ja seinen Lebensstil weitermachen, nur dann eben ohne dich.
    Gesteht er dir denn auch weitere sexuelle Beziehungen zu? Oder will er eine einseitige Legitimation, weil er das "braucht"? Würdest du eine weitere Beziehung zu einem anderen Mann überhaupt haben wollen? Hast du überhaupt noch Sex mit deinem Mann oder stößt es dich zu sehr ab, weil er sich durch alle möglichen Betten hurt?
    Das sehe ich nicht als Problem. In deinem Alter kannst du noch einen anderen finden. Ansonsten kann das Leben auch ohne Mann sehr schön sein, wenn du keine Beziehung (Sex) mehr willst. Viele Frauen fühlen sich dadurch befreit.
    Übrigens:
    Bei ihm stehen die Damen gewiss auch nicht Schlange, sonst würde er nicht dafür bezahlen (müssen).

    Das ist es, wenn man 35 Jahre mit jemandem zusammen war. Wenn du hauptsächlich für die Familie da warst. muss er dich weiter finanziell unterhalten. Erkundige dich, ob dir eine Erwerbstätigkeit oder ein Neueinstieg ins Berufsleben in dem Alter überhaupt noch zugemutet werden kann. Und frag dabei gleich nach, wie viel dir zustehen würde bei einer Trennung.
    Hab keine Angst, du brauchst erst einmal mehr Informationen, um entscheiden zu können.
     
  8. Hi,
    eigentlich würde ich sofort hier sagen, trenn dich, er schätzt dich nicht mehr. Wenn das wirklich seit Jahren so geht, ist das ja schrecklich. Aber du bist schon so früh mit ihm zusammengekommen, dass du ja gar nichts anderes kennst als diese Beziehung. Da denke ich, Trennung trotzdem auf jeden Fall, aber nimm dir am besten max. ein halbes Jahr Zeit für die Vorbereitung. Nicht mehr, weil du es dann evtl. nie wirklich durchziehen würdest, aber ich denke, du musst erstmal lernen, allein klarzukommen. Eine Wohnung suchen, Job etc. geht ja nicht von heute auf morgen, falls du bisher nicht finanziell so dastehst, dass du dich allein finanzieren kannst.
    Wenn es dir möglich ist, erzähle ihm nichts, sonst versucht er dich wie all die Jahre weiter um den Finger zu wickeln und dich zu halten, es ist ja so schön bequem für ihn. Im nächsten halben Jahr distanzierst du dich emotional von ihm und versuchst ihn immer mehr mit den Augen einer Ex zu sehen und seine fiese ungenierte Fremdgeherei so zu sehen, wie sie ist: respektlos und einer geliebten Person unangemessen.
    Ich schätze, er würde die Distanziertheit nicht sonderlich merken, Sex habt ihr wohl eh kaum, wenn er ihn auch woanders bekommt.

    Selbstständig werden musst du aber allein, dabei kann dir das Forum wenig helfen. Eine erwachsene Frau braucht keinen Partner, um glücklich zu sein, das sollte dein Mantra werden.
    Natürlich ist es für Singles immer mal wieder schwer, abends allein auf der Couch zu sitzen, aber ehrlich, DAS ist es nicht wert! Hab ab und zu Mädelsabende, führe vielleicht regelmäßige Telefonabende mit Freunden/Geschwistern/Eltern ein, um dich an das Alleinsein zu gewöhnen, geh allein aus. Das ist heute nicht mehr schlimm, finde ich, also ich kann prima allein ein Abendessen im Restaurant genießen und es mir gut gehen lassen.

    Ich weiß, dass das leichter gesagt ist als getan, aber jahrelanges Fremdgehen darf sich kein erwachsener Mensch bieten lassen, das sollte unter deiner Würde sein.

    Ich bekomme echt die Krätze bei diesen Machoaussagen, Fremdgehen sei etwas normales. Wäre es etwas normales, würde ich gar nicht erst eine Beziehung eingehen.
    w35
     
  9. Hy
    Ganz ehrlich wenn du mit der Situation nicht leben kannst dann wirst du nie glücklich. Wenn er erzählt er will damit aufhören kann man das so nicht glauben. Es gibt ja auch viele Fälle gerade in diesem Alter, das man gerne jemand festen in seinem Leben haben möchte um nicht allein zu sein. Und da er ja selber sagt das er den Kick braucht wird er es auch nicht lassen. Man kann dir nichts raten den im Endeffekt musst du dich selber fragen was du selbst möchtest und demnach dann auch die Konsequenzen tragen. Aber glaub mir manchmal ist es besser los zu lassen um wieder glücklich zu sein. Hoffe ich konnte helfen
     
  10. Muss man denn immer sofort wieder einen haben?

    Wenn du wüsstest, wie viele Männer fremdgehen - so begründet er das also. Vielleicht denkt er, er hat deswegen einen Freifahrtschein. Ist ja auch "nur" ein Mann ...

    Verhütet dein Mann wenigstens ausreichend? Nicht dass er dir noch diverse Krankheiten ins Haus schleppt. Dass er den Kick nebenbei braucht, bedeutet, du allein reichst ihm nicht. Du glaubst trotzdem, er liebt dich? Aufgrund seiner vielen Frauenkontakte würde ich sagen: Nein, das tut er nicht. Oder stellt er dir seine Liebe anderweitig unter Beweis? Was tut er dir Gutes?

    Übrigens:
    Er wird mit so vielen Frauen intim. Lässt die so nah an sich ran. Obwohl du da bist. Das kannst du doch auch nur schwer ertragen, oder?

    Schon wegen deines Selbstwertes solltest du dich trennen. Wenn ihr getrennt seid - dann kann er dich nicht mehr betrügen.
     
  11. Schon alleine aus Selbstachtung solltest Du dich trennen! Es ist niemals zu spät für einen Neuanfang. Hab mehr Selbstliebe zu Dir und tu Dir den Gefallen glücklich zu werden. Was hast Du zu verlieren? Einen Mann der Null Respekt vor Dir hat? Der Dich belügt und betrügt? Da kannst drauf verzichten!!!
    Es wird schwer werden, nicht immer einfach aber es ist machbar. Und denke nicht gleich wieder an einen neuen Mann. Lebe erstmal alleine und verarbeite deine Ehe. Das braucht Zeit! Alles andere kommt von alleine. Du kannst niemanden glücklich machen, wenn Du nicht mit Dir selbst glücklich bist.
    Bereite die Trennung vor. Kopiere Dir wichtige Unterlagen, die für die Zukunft wichtig sein könnten. Verschaffe Dir einen Überblick über euer gemeinsames Vermögen. Mach einen Termin beim Anwalt. Informiere dich über Rechte und Pflichten.
    Ich spreche nicht davon, deinen Mann zu hintergehen. Du musst aber gut aufgestellt sein. Vertrau dich Dir Personen an, denen Du vertraust. Ich spreche aus Erfahrung. Mein Ex hat alle wichtigen Unterlagen am Tag der Trennung verschwinden lassen. Das war das wichtigste für ihn. Da er dachte, das ich dann über unser gemeinsames Vermögen keinen Nachweis habe. Er nahm mir den Autoschlüssel und meine EC Karte vom gemeinsamen Konto weg. 1 Std nach der Trennung. Ich hatte zu nichts mehr Zugang. Aber da ich schlauer war, hatte ich vorher über alles Kopien und Nachweise. Und das hat mir sehr geholfen im Nachhinein. Das muss nicht immer so laufen, aber es kann. Und dann ist wichtig sich vorzubereiten.
    Sei Mutig. Viel Glück!
     
  12. Es gibt Typus Mann, der Sex und Familie strickt trennt. Weder redet über sie, noch käme er auf Idee, die Affäre nach Hause zu schleppen, Familie ist heilig. Deiner geht seit Jahren fremd UND geht zu Prostituierten UND meldet sich bei Portalen UND schleppt noch seine Tussis nach Hause. Boa, mich hätte es geeckelt, mit solchen Mann in einem Raum zu sein und vor sabberndem Lüstling hätte ich jegliches Respekt verloren, peinlich wäre er mir sowieso. Du brauchst keine Angst zu haben, allein zu sein-so einen, wie dein Mann, findest du da draußen garantiert! Mit einem Unterschied - du machst die Tür zu deiner gemütlichen Wohnung und suchst einen anderen, wenn einer dir Al zu blöd ist. Du kannst keine andere Frau ertragen? Dann ist die Antwort doch einfach. Ich habe lange mit der Trennung gezögert, auch hatte Angst, im Nachhinein fragte ich mich ehe, warum so spät. Alles Gute!
     
  13. Es gehen nicht alle Männer fremd, auch wenn er das versucht, zu seiner Entlastung vorzutragen. Er geht fremd. Punkt. Dazu noch in deinem/euren Bereich, eurer Wohnung.
    Also das ist seine Entscheidung und Verantwortung, und kein Naturgesetz.
    Warum er das tut,weiß ich nicht. Kann schon sein, dass er dich liebt und als Fixpunkt braucht-die Frage ist, wie geht es dir damit?
    Manche Frauen tolerieren es oder sind froh, wenn der Mann woanders hingeht-wie ist denn euer Sexualleben?
    Inkludiert harmonisch auch tollen Sex für beide Seiten?
    Wie geht es deiner Seele mit seinem Fremdgehen?
    Für mich klingt es nach Sexsucht bei ihm, Fremdgehen, Prostituierte-nichts scheint seinen inneren Mangel zu füllen, egal wieviel Sex er hat.
     
  14. Also,

    Du magst keine Veränderungen
    Du magst nicht Single sein.
    Du könntest keine andere Frau neben ihm sehen - bis auf die Affären.
    Aber
    Er wird sich nicht ändern, vielleicht mit zunehmendem Alter etwas ruhiger.

    Wenn Du Dich trennst, ist es Veränderung, gravierend, für manche eine Chance, aber für Dich?
    Du hast recht, es kann sein, dass Du nochmal einen Partner findest, aber eine Garantie ist es nicht.
    Du solltest Single können, zumindest eine Zeit, bis Du mit dieser Ehe abgeschlossen hast. Und dann DEN zu finden? Das ist ein Glückstreffer. Ansonsten nimmst Du denn nächsten, der dann mit anderen Problemen kommt, Hauptsache nicht alleine.
    Viele Menschen machen es so, das Elend, dass daraus resultiert, liest Du hier.

    Meine Frage
    Warum überlegst Du erst jetzt?
    Er betrügt Dich doch schon lange?
    Ich wäre beim ersten Mal weg gewesen.

    Was sollen wir Dir raten?
    Du hast nur die Wahl zwischen Trennung und Bleiben bei einem Mann, der Dich wie die letzten 35 Jahre betrügen wird.
    Er wird sich nicht ändern, warum sollte er?
    Du bist bis jetzt geblieben, er weiß, dass Du bleibst.
    Aus Gewohnheit, aus Angst, weil es doch bequem ist, sorry. Lieber das Vertraute Unglück.
    Wenn Du bleibst, dann schaue zumindest danach, dass es Dir gut geht. Dann ist es eine WG und Du schaffst und lebst Deine Freiheiten.
    Was meinst Du, wieviele solche Arrangements gerade bei älteren Ehepaaren existieren?

    Ich bin dann lieber Single, aber das bin ich. Ich kann Single.
    Ich glaube, Du bist es nicht.

    W,49
     
  15. Naja, ob jemand Single kann oder nicht- sich aus einer langjährigen Ehe zu lösen ist doch ein Prozess, vor allen, wenn wie in den meisten Fällen gegenseitige Abhängigkeiten bestehen.
    Ich erinnere dazu gern an die Forstin hier, die 20 Jahre mit ihrem fremdgehenden Ehemann zusammenlebte bis sie sich trennen konnte. Und von sich betont, wie rational und selbstständig sie doch ist.
    Und es ist nie zu spät ein neues Leben zu beginnen und es gibt oft Ängste, die mit ins Spiel kommen. Ganz normal finde ich.
    Die Entscheidung kann nur derjenige selbst treffen, es ist ja sein Leben.
    Seine Entscheidung ist es fremdzugehen, ihre wie sie damit umgeht und was sie mit ihrem Leben-fürdas er nicht zuständig ist, machen möchte.
    Sie macht ja einen Anfang und stellt hier eine Frage ein.
     
  16. Meine Güte- du bist nur vier Jahre älter als ich und sprichst davon, "zu alt" zu sein, um einen neuen Mann zu finden. Ich habe ernsthaft überlegt, nochmal ein Baby zu wollen.
    Ein wirklich guter Freund von mir, den ich damals vor sechs Jahren in meiner Partnersuchzeit kennengelernt habe, hatte sich damals in eine drei Jahre ältere Frau verliebt, die, ebenso wie du es jetzt bist, damals 52 Jahre alt war.
    Ich denke nicht, dass sie auf den Gedanken gekommen wäre, sich als "zu alt" zu beschreiben. Und dieser Mann ist sehr gutaussehend, integer, treu, musikalisch, sehr sportlich- hat nur Kinder im Grundschul-/ Gymnasialalter- das ist auch nicht für jede Frau das richtige Paket.

    Man ist, was man sein will.

    Du bist so halb zufrieden mit deinem Mann,
    hättest gern, dass er sich ändert (was er nicht tun wird)
    hast Angst vor Veränderung,
    zeigst keine Neugier auf ein Leben hinter den gewohnten, sicheren Mauern-
    tja, dann bleibt es eben auch so, wie es ist.

    Leben ist Risiko oder Anpassung.

    Aber mein Mitgefühl hast du- das Verhalten deines Mannes ist großer Mist!
     
  17. Du bist nicht SCHON 52 Jahre, sondern ERST 52 Jahre.
    Warum machst du dein Glück von einem Partner abhängig? Du schreibst, es wäre nicht mehr so leicht einen Partner zu finden.
    Na und?
    Du bist seit 35 Jahren in einer Beziehung. Höchste Zeit, nun auch einmal in Beziehung zu dir selbst zu treten!
    Zum Verhalten deines Mannes ... es ist das letzte! Er hat dich nicht verdient! Warum liebst du dich selbst nicht viiiel mehr und lässt das mit dir machen? Geh zu einem Rechtsanwalt und lass das Beste für dich rausholen!
    Du bist nicht auf ihn angewiesen!
     
  18. Guten Abend,

    liebe FS, du verscherbelst seit Jahren deine Seele für einen Mann der dich nicht liebt. Ein liebender Mann mag seine Frau nicht verletzen, dein Mann macht es serienmäßig und säuselt dir vor, er liebt nur dich.
    Ich kann dir nur empfehlen, die Startlöcher zu graben und eine riesen Staubwolke zu hinterlassen.
    Natürlich schaffst du das, du wirst dich wundern, was du alles schaffst und wie sehr du über dich hinauswächst, wenn du nicht mehr viergängig mit Demütigungen und Verletzungen gefüttert wirst. Du bist noch jung und hast alle Chancen der Welt. Hol dir deinen Kick, das bist du dir schuldig.

    ....nun, was willst du mit Männern, die Schlange stehen, reicht doch einer, oder? Einer der dich von Herzen liebt, so wie es deiner gerecht ist. Du solltest die Bilder, dein Mann mit einer Neuen, austauschen und dich mit einem Neuen vorstellen.

    Du hast Mut, das spüre ich, sonst würdest du dich hier nicht melden. Alles Liebe dir....
     
  19. Im Übrigen -wieviel Singles sind den wirklich Single?
    Viele "retten" sich mit Ones, Affären, F+, männlichen/weiblichen platonischen Freunden, besten Kumpels oder Kumpelinen ,knapp erwachsenen Kindern, mit denen sie in Urlaub fahren , Kindern, die ungewollt teilweiser emotionaler Partnerersatz werden und und und
    Also-wieviel Singles können denn Single, ohne die Lücken irgendwie kompensatorisch zu stopfen?
     
  20. Ich glaube, er ist die Liebe deines Lebens.
    Man würde wohl lügen, wenn man sagt, du findest wieder eine solch grosse Liebe. Das kann zwar sein, aber es ist nicht einfach. Erst recht nicht, wenn man so sehr an jemanden hängt. Das müsste erstmal verarbeitet werden. Und das dauert.
    Ja Männer könne das tatsächlich zu 100% trennen.
    Man könnte es locker sehen, denkt man mal. Man(n) lebt nur einmal, denken viele. Man könnte ja auch seine Fantasien ausleben, denkt man mal. Aber es hat nun mal nicht jeder Interesse an sowas. Nicht jeder braucht ausgiebigsten Sex mit vielen, um zu sagen, man habe gelebt und alles erlebt.
    Man kann es nicht locker sehen. Es ist nicht tröstlich, dass er es trennen kann. Sein Verhalten ist einfach illoyal, verletzend. Du fühlst dich nicht begehrt. Wie eine Hauptfrau mit vielen Nebenfrauen. Es ist erniedrigend.
    Er sagt, er will dies alles beenden?
    Es ist dann wohl eine Art Sucht. Der "Kick".
    Vielleicht wird er sogar ruhiger. Er ist auch nicht mehr der Jüngste.
    Wenn es so wäre, was kommt dann?
    Wird er dann mürrisch, gar unerträglich?

    Schwere Entscheidung, die du da hast.
    Wie wäre es ohne ihn? Erlischt dann eine Flamme in dir?
    Oder brennst du dann noch und gestaltest dir dein Leben?
    Wenn du das kannst, dann geh.
    Du könntest erstmal etwas ausprobieren. Mach alleine eine Reise.
    Eine grosse Reise. Wage etwas. Lass dich inspirieren von dieser Welt.
    Du könntest testen, wie du dich fühlst.
    Und du könntest testen, wie er reagiert, wenn du mal länger nicht da bist, nicht erreichbar bist. Wenn das Haus leer ist.
    Ich weiss nicht, ob die Idee gut ist. Aber es ist eine.

    LG
     
  21. Wow, das klingt aber wirklich harmonisch bei Euch: Fremdgehen auch bei Euch zu Hause, Fremdgehbörsen, Prostituiertenbesuche...Aber eine andere Frau an seiner Seite kannst Du nicht ertragen. Erträgst Du doch schon seit 30 Jahren, sogar mehrere. Was ist denn jetzt das Problem, dass Du tatsächlich nach 30 Jahren darüber nachdenkst Dich zu trennen? Weil Du herausgefunden hast, dass er sich in der Prostitution tummelt? War das bei Euch 30 Jahre ein Agreement, dass er fremdgehen darf und Du es akzeptierst? Für mich wäre Dein Eheleben die reinste Horrorvorstellung und nichts aber auch wirklich gar nichts wäre schlimmer. Aber Du machst seit über 30 Jahren mit bzw. lässt es zu. Es gibt immer eine Alternative. Meine Devise ist, dass ich eine Beziehung nur so lange führe wie ich morgens noch in den Spiegel schauen kann. Wenn Du das immer noch kannst, dann führe die nächstes 30 Jahre so weiter, ansonsten trenn dich. Jedes Singledasein ist besser. Aber das ist meine persönliche Meinung.
    W,54
     
  22. Das ganze ist eine Frage der Selbstachtung.
    Kannst Du mit dem von Dir beschriebenen Leben gesund weiter leben ? Wie hoch ist Dein Leidensdruck ?
    Setze " Deinem Mann" Grenzen.
    1. Euer ZuHause ist für seine Aktivitäten tabu.
    2. Melde Dich auch auf einer Fremdgehseite an, damit Du mal siehst, was da so los ist.
    3. Suche Dir Beistand im familiären Umfeld, denn die haben es längst mitbekommen.
    4. Erkundige Dich, welche Rechte Du hast , wenn Du ihn raus wirfst.
    5. Unbedingte KONDOMPFLICHT bei Euch beiden.
    6. Lass Dich auf GK untersuchen.
    7. Bilde dich weiter, besuche Kurse, lerne eine neue Sprache, das Leben geht auch ohne diesen Hallodri weiter.
     
  23. Dein Mann, liebe Heike, will ALLES, dir bleibt nicht viel. Nicht einmal sein Respekt. Du bist halt praktisch für ihn, versorgst ihn im Haus, machst seit Jahren die Augen zu. Und leidest leise.

    Als erstes solltest du, falls du bis jetzt nicht berufstätig bist, dir einen Job suchen. Einen der dir Spaß macht und der dir Bestätigung bringt. Vermutlich sind eure Kinder (falls ihr welche habt) längst aus dem Haus, also kannst du sogar voll arbeiten; das lenkt dich zudem ab.
    Als nächstes würde ich mir in deiner Situation eine eigene Wohnung suchen. Das ist sicher nicht einfach, vielleicht kannst du für eine Übergangszeit bei einer guten Freundin unterkommen. Das hätte gleichzeitig den Vorteil, dass du nicht alleine bist - denn das scheint ein weiteres Problem für dich zu sein.

    Lerne, auf eigenen Füßen zu stehen, du wirst schnell merken, was du bisher versäumt hast! Denke nicht im Vorfeld darüber nach, ob du je wieder einen neuen Mann findest, sobald du selbstbewusster durch die Welt gehst, wird das nicht mehr dein Hauptziel sein und oft ergibt es sich dann von alleine.
    Lerne, an deine eigenen Fähigkeiten zu glauben, du wirst gar keine Zeit (und kein Interesse) mehr daran haben herausfinden zu wollen, was dein Mann alles so treibt.
    Löse dich aus seiner Abhängigkeit, ohne schlechtes Gewissen und egal, wie sehr er dir seine Liebe schwört. Gäbe es diese, würde er dich nicht ständig verletzen. Seine Entschuldigung, das würden schließlich alle Männer machen, ist eine ziemliche Unverschämtheit.

    Gaukle dir nicht vor, ihr würdet in Harmonie leben - du scheinst nicht zu wissen, was Harmonie wirklich ist. Stillhalten? Alles erdulden, was er sich nimmt? Dafür sorgen, dass er jeden Tag an einem gedeckten Tisch entspannen kann? Ab und zu streichelt er dir über den Kopf - und das reicht dir?

    Werde endlich wütend!! Wütend auf seine Rücksichtslosigkeit, seinen Egoismus, seine Selbstherrlichkeit. Seine Haltung hat es dir bisher verboten, dich weiter zu entwickeln, dein eigenes Glück zu finden, dich auf jeden Tag neu zu freuen?
    Lass dir das nicht länger gefallen, such dir Verbündete (Freundinnen, Familienmitglieder u.ä.), bespreche mit denen, wie es auch laufen könnte und vergiss dabei nicht: Du bist nicht schon 52 Jahre alt, sonder erst 52! Da hast du noch sehr viel Zeit, dein ganz persönliches Glück aufzubauen. Ohne einen Egoisten, der dich gar nicht mehr sieht. Trau dich !!
     
  24. Ich wuerde mich trennen.
    Er SAGT er liebt Dich. Wer aber liebt, verletzt, belügt und betrügt den anderen nicht so. Ist meine Meinung.

    Was meinst Du wie oft ich schon Liebesgestaendnisse bekam von Männern, die gelogen, gemauschelt und sich unfair und unpartnerschaftlich verhalten haben und mich damit verletzten als waer ich der Feind. Daher gebe ich NULL auf Worte.

    Seine Aussage: die andern tun s auch ist frech und respektlos.
    Sollst Du Dich also dran gewöhnen, weil "es sind ja nur Männer und die können nicht anders"??? Ja? Also DU mit Deiner Erwartung von Treue und Ehrlichkeit liegst falsch??!! Sehr dreist.

    Er hat schon recht. 1,2 mio Männer gehn in D. täglich!! ins Bordell. Und zahllose gehen fremd.
    Ein Grund mehr, als Frau genau! hinzuschauen wen man vor sich hat.

    Ich könnte mich von einem Mann der Frauen für Sex kauft nicht anfassen lassen. Es wuerde mich ekeln. Es ist ein Offenbarungseid, ein Armutszeugnis wenn ein Mann Sex kaufen muss. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass 90% der Prostituierten schon als Kinder Sex. missbraucht wurden und 70% Opfer osteuropäischer Menschenhändler sind!!

    Pack die Koffer würde ich sagen. Und lass Dich nicht gehirnwaschen. Deine Ansprüche sind normal und gesund. Er hat eine gestörte, narzisstische, distanzlose Sexualität. Nicht Du.
    Und es gibt treue Männer. In JEDEM Alter :)
    Go for it!
     
  25. MÄNNER können das nicht trennen. Neverever kann das nicht und sogar der Schwerenöter Tom26 , der Verfechter offener Beziehungen, macht das nicht-seit einem Jahr ist er seiner Freundin treu, weil er es will, obwohl er fremdgehen darf. Also diese Mär über notgeile Männer ist nur eine Mär-sowas haben nur egoistische Männer und Frauen mit niedrigem Selbstwertgefühl, aber keine Menschen, die ihre Partner lieben.
     
  26. Du hast Angst, dass Du alleine nicht klarkommst und keinen neuen Mann findest... Die Angst kann Dir leider niemand nehmen. Denn mit dem Alter werden wir alle weniger flexibel, sind mehr festgelegt und haben es schwerer uns mit den neuen Macken anderer Menschen zu arrangieren.

    Außerdem hat man nicht mehr so viele "gleichaltrige" im direkten Umfeld, wie das in jungen Jahren war. Oder Orte wo man einfach hingehen kann um Leute plus/minus einpaar Lebensjahre kennenzulernen. Nichts desto trotz endet Dein Leben nicht und Du hast noch sehr viel Zeit, um eine bessere Beziehung für Dich zu finden.

    Wenn Du in der Ehe bleibst, ist das Allermindeste, dass Du Dir die gleichen Rechte nimmst, inklussive Deine Affairen mit zu Euch nach Hause und in Euer Ehebett zu nehmen. Dann kannst Du mal sehen, wie Dein Mann darauf reagiert.

    Ich wette, dass das, was für ihn OK ist, für Dich nicht OK ist...

    Es wäre aber besser, wenn Du dazu stehst, dass Eure Ehe eigentlich gescheitert ist und die Harmonie nur da ist, weil Du alles mit Dir machen läßt, ohne für den angemessenen Streit zu sorgen und Deine Interessen durchzusetzen.

    Verheimlichst Du sein Verhalten gegenüber anderen, damit er besser aussieht und Eure strahlend harmonische Ehe nach außen nichts abbekommt? Ist es das wert, mit einer leeren Fassade andere zu beeindrucken, wenn es eigentlich ganz anders aussieht und die Leute mit dem Kopf schütteln würden, wenn sie wüssten was bei Euch seit vielen Jahren los ist? Ist Harmonie ein Wert für sich, wenn Du unter der Situation leidest?
     
  27. Er weiß ganz genau, wie sehr er Dich verletzt und tut es freundlich lächelnd weiter.

    Er mag Dich irgendwie ganz gerne, möchte vielleicht auch die wohlbürgerliche Fassade ganz gerne behalten - aber Liebe ist das nicht.

    Ich denke, Du wirst noch lange leiden und Dich abquälen. Tu es, wahrscheinlich muss es Dir noch viel schlechter gehen bis Du endlich den Absprung schaffst - oder Deine Selbstachtung ist irgendwann so zerstört, dass Du das nicht mehr schaffst.

    Eine sehr liebe Nachbarin hat auch durchgehalten - da war Tyrannei ihres Mannes das Thema und nicht Fremdgehen - und ist dann Mitte 50 an Brustkrebs gestorben. Der Kerl hatte sie systematisch fertig gemacht, sie war nur noch ein Mäuschen - so etwas kann ein Mensch nicht aushalten.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  28. Was machst du denn eigentlich so? Dein Mann scheint ja wohl ein extremes Unterhaltungsprogramm zu haben. Sitzt du viel zu Hause herum und machst gar nix. Bist du eine Frau die alles hat schleifen lassen bzgl. Aussehen, Figur, Bildung und soziale Kontakte.... Du kannst mir doch nicht erklären das du so eine lange Zeit mitgespielt hast, obwohl dir die Situation nicht passt. Ich frage mich wirklich wie das gehen soll. Eigentlich unmöglich. Bei mir kommt der leise Verdacht auf das du ihn gar nicht liebst, sondern nur versorgt sein wolltest. Schiebe nicht alles auf deinen Mann ab, du trägst sicherlich zu diesem Desaster einen Teil dazu bei. Ich bin mir fast sicher zu glauben das du ihn nicht wirklich liebst. Als Frau würde ich auf die Barrikaden gehen, aber doch nicht zugucken wie mein Mann sich mit anderen Frauen vergnügt.
     
  29. Und zwar aus dem Grund, weil du Angst hast, dass er mit einer potentiellen "NEUEN" so eine Beziehung lebt, wie du sie dir mit ihm immer gewünscht hättest! Inkl. Liebe, Treue und Vertrauen.
    Du hältst an ihm fest, als wäre er dein Besitz oder Trophäe. Du wahrst nur nach außen hin den Schein. Das scheint dir sehr wichtig zu sein. Wichtiger als du selbst und deine Bedürfnisse? Steh drüber! Wenn nicht mit 52, wann dann?
     
  30. Schwaches Verhalten, von einer Frau die nur das macht, weil der Mann das macht, kopfschüttel. Springt man in den Tod macht Frau das auch!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)