1. Sollte ich ihn einladen oder lieber nicht ?

    Hallo,
    mein Freund (52) und ich möchten unsere Geburtstage feiern und zu mir unseren Freundeskreis einladen.
    Sein bester Freund hat eine Freundin die sehr flirty unterwegs ist, deswegen haben die zwei eine OnOffBeziehung. Sie hatte wohl noch Treffs mit anderen Männern , weswegen es immer wieder zu Eifersuchtsszenen zwischen ihr und seinem Kumpel kommt.
    Er hängt aber sehr an ihr .
    Nun hat diese Frau auch noch meinen Freund angechattet, er fand das klasse , sie wollte aber dass er mir nichts davon sagen solle. Er antwortete, er würde mir nichts sagen .
    Nun habe ich das herausgefunden und fühle mich hintergangen.
    Ich möchte deshalb diese Frau nicht einladen , auch nicht, weil sie sich sehr gut mit meinem Freund versteht und ich das nicht mit ansehen will. Mich ignoriert sie hin und wieder.
    Mein Freund will aber dass alles so freundschaftlich bleibt und natürlich sie auch einladen .
    Wenn wir nur seinen Kumpel ohne sie einladen , könnte es Stress geben .
    Ein Gespräch zwischen mir und ihr könnte evtl. peinlich werden.
    Oder einfach drüber stehen und alle einladen , aber dieses Hintenrum möchte ich nicht akzeptieren .
    Mein Freund meinte, er würde nichts mehr mit ihr heimlich chatten .
    Sie weiß evtl dass ich von ihrem Chat erfahren habe . Der einzig Unwissende ist wohl ihr Freund .
    Wie damit umgehen ?
    Was meint Ihr ?
    (W, 51)
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Ja - super Freund. Diese Frau muss wohl eine Granate sein, die sich bei Männern erlauben kann, was sie will. Und dein Freund fühlt sich gebauchpinselt, dass sie auch ihn anbaggert ...

    Viel wichtiger für deine Frage finde ich zu wissen, wie deine Partnerschaft sonst so läuft. Kannst du dich - bis auf diese eine Sache - auf ihn verlassen? Ist er liebevoll zu dir?

    Schlimm genug, dass es passiert ist und er es weiterhin getan hätte, hättest du es nicht herausgefunden. Kann man seinen Worten trauen?
     
  4. Tja, wenn du begründen sollst, warum du sie ausladen willst, wirst du wohl zugeben müssen, dass du geschnüffelt hast. Auch nicht schön.

    Und genau wegen dieser Reaktion, die jetzt bei dir abgeht, wird er dir auch nichts gesagt haben.

    Ich würde sie einladen, die perfekte charmante Gastgeberin sein und meinen Freund genau beobachten, wie gut er gute Miene machen kann oder sich über sein "Schlechtes-Gewissen-Gesicht" amüsieren.

    Gesteh deinem Freund doch auch zu, dass er selbst in derLage ist, Grenzen zu setzen.
    Sei doch dir, deiner Wirkung und Person bewusst, statt dich vor der Trulla kleinzumachen und wegen solchem Blödsinn mega Stress zumachen.
     
  5. Hallo Power77,
    Dein Problem ist nicht diese Frau, sondern Dein Freund. Dein Freund lässt sich zu Heimlichkeiten hinreißen und hat sich somit als illoyal herausgestellt. Über kurz oder lang wird das Deine Beziehung vergiften.
    Du kannst sie ruhig einladen und es dann eskalieren lassen, also ganz offen ansprechen, dass sie auf heimliche Chats mit Deinem Freund steht und dennoch nichts dabei findet, bei der gemeinsamen Geburtstagsfeier von Dir und ihm aufzutauchen. Und dann kannst Du noch sagen, dass Dein Freund Dir ein Versprechen gegeben habe, das Chatten mit ihr einzustellen. Und dann wird es rundgehen- das ist auch für Deinen Freund harter Tobak. Es wird krachen, aber dann kommt die Phase der Wahrheit. Dadurch, dass Du es öffentlich ansprichst, werden alle nötigen Prozesse angestoßen. Am Ende bist Du entweder sicherer im Sattel als je zuvor oder Du bist wieder allein und hast dafür Deine Würde wieder. Bei Lichte betrachtet will nämlich keiner einen illoyalen Freund.
     
  6. Hallo, ich habe den Chat zwischen ihr und ihm beim WhatsApp Foto anschauen bemerkt und meinen Freund gefragt ob ich es lesen darf .
    Aber tatsächlich bin ich jetzt misstrauisch geworden .
    Ich finde es auch illoyal ihrem Freund ggü. und habe meinen Freund gebeten , mal mit seinem Kumpel ehrlich zu reden , was seine Freundin so alles treibt, aber er will dies nicht. Ich glaube , er will keinen Stress. Leider war mein Freund auf einer anderen Feier auch schon illoyal mir gegenüber. Ich habe deshalb mit ihm schon mehrfach darüber geredet . Er ist genervt.
    Auch dass er anderen Frauen so nachschaute, das triggerte mich.
    Er fühlt sich hier eingeschränkt, lässt es aber nun bleiben, weil er mich liebt, sagt er. Ansonsten ist er sehr liebevoll, aber meinBauchgefühl meldet sich .
    Was meint ihr ?
     
  7. Hallo Power77,

    ich würde es so handhaben: Mein Geburtstag, meine Regeln. Da sie mich ignoriert und die Frechheit besitzt meinen Freund anzubaggern, will ich so eine dreiste Person nicht dabeihaben. Sollte ihr Freund nachfragen warum, bekommt er die Wahrheit zu hören.

    Ohnehin hätte ich an Stelle deines Freundes ihrem Freund von Anfang an die Wahrheit erzählt ohne mit ihr zu chatten. Beste Freunde spannen einander nicht die Freundin aus oder flirten mit ihr. Er sollte zumindest erfahren, dass sie erneut fremdflirtete und ggf. die Konsequenzen ziehen können. Vermutlich aber hat dein Freund Angst, dass die Männerfreundschaft der beiden daran zerbricht. Tja, sollte er sich beim nächsten Mal vorher überlegen. Vielleicht kann er es ja noch geradebiegen.

    So oder so, an deiner Stelle würde ich diese Dame nicht einladen. Wenn andere meinen, das sei nicht souverän genug, mir egal.

    W34
     
  8. Mit Frauen über 50, die sich von ihren Männern noch so dirigieren lassen, kann ich nichts anfangen. Eben genau wegen solchen Ereignissen...

    Allein schon, dass ER möchte, dass IHR eure Geburtstage feiert und auch zu deinem Geburstag alle Leute einladet. Was willst du eigentlich?
    Und geht dir das nicht auf den Sack? Warum schmeisst du solche Leute nicht aus deinem Leben. Ich lass mir doch nicht von meinem Partner sagen, welche Leute an meinem Geburtstag kommen sollen.


    Es ist DEIN Tag, du entscheidest, wen du einladen willst und wen nicht.

    Meinen Tag wuerde ich mir von keinem erdenklichen Menschen versauen lassen und niemals im Leben wuerde ich an meinem Tag auf meinen Partner hoeren. Es ist mein Tag und mein Tag ist mir wichtig. Was ist dir eigentlich wichtig... was andere denken, was dein Partner denkt, was andere wollen...
     
  9. Also wenn ich in deiner Situation wäre dann würde ich derartige 'Freunde' entweder meiden bzw. aussortieren lassen ...
    Oder ich würde mal so richtig fies werden - und 1-2 absolut attraktive (käufliche, aber das soll niemand wissen) Charmeure anheuern, mit dem Auftrag, diese spezielle Person die ganze Party hindurch zu beschäftigen - damit sie die anderen Gäste und insbesondere MEINEN MANN in Frieden lässt!

    Die muss halt mal so richtig in Honig eingewickelt werden - bis sie merkt wie sch... ihr eigenes klebriges Verhalten ist.

    Dieser Planet ist zum Lernen da - auch für solche ...
    und jede/r findet seinen Meister,
    darf sich dann aber nicht beschweren,
    wenn er/sie voll & vor aller Augen verseppelt wurde
    und wenn das weh tut!
    Es ist heilsam!

    Es ist ja ohnehin nur das Ego, das leidet ...
    Also insofern: Buche paar Dreamboys für diese Nacht aller Nächte,
    welche DEINE Party sein wird!

    Samtina
     
  10. Er hat schon gezeigt, dass er es nicht kann, nämlich
    FS, schick diese Frau samt deines Freundes in die Wüste - bei solchen Freunden braucht man keine Feinde.
     
  11. Gute Frage, ich würde ihm nicht trauen! Wer einmal lügt, lügt immer, wer einmal fremdgeht, geht immer fremd, wer einmal was verheimlicht, verheimlicht immer wieder, das ist reine Charaktersache!
     
  12. Liebe FS,
    ihr wollt eure Geburtstage gemeinsam feiern und er ist der beste Freund Deines Partners. Da stellt sich die Frage nicht, Du ihn einlädst oder nicht. Selbstverständlich wird er eingeladen und zwar von Deinem Partner, denn es ist sein Freund und auch sein Geburtstag. Mach nicht die Bequem-Mutti für ihn.
    Wenn der Freund seine Partnerin mitbringen will wie alle anderen Gäste auch, dann ist es seine Sache - da musst Du durch.

    Und egal was sie macht: auf der Geburtstagsfeier wird kein Streit vom Zaun gebrochen. Das wäre schlechte Erziehung und vermiest euch und den anderen Gästen den Tag.
    Sei souverän und lass sie sich so gut blamieren, wie sie kann. Die anderen haben einen Kopf, den sie durchaus zum Denken benutzen.

    Du fokussierst auf das falsche Thema. Nicht die Frau ist das Problem, sondern Dein illoyaler Partner, der leichtfüßig Bündnisse mit anderen Frauen schmiedet.
    Ein Mann mit Charakter antwortet, dass er für solche Spielchen nicht zu haben ist. Guck also auf ihn, statt auf sie.

    Er ist ja bereit, sich abwerben zu lassen, wenn sie richtig aktiv wird. Du wirst ihn nicht halten können, egal ob Du sie einlädst oder nicht. Sie regeln das hinter Deinem Rücken.
    Ihre Illoyalität gegenüber ihrem Partner ist nicht Dein Thema sondern die Illoyalität Deines Partners zu Dir.

    Dein Freund hat ein Wertesystem in dem Treue keine große Rolle spielt. Darum ist ihr Verhalten nichts, was für ihn ein Problem ist, siehe:
    Ich meine, dass Du Dich in einer ganz unerfreuulichen Partnerschaft befindest, die Dir das Leben noch richtig versauern wird.
    Nicht diese Frau ist das Problem, die ließe sich mit ein paar Verbündeten ganz geschickt ausschalten.
    Aber es kommt die Nächste und die Nächste etc - weil dein Partner empfänglich ist und die anderen Frauen sucht. Daher lohnt es sich garnicht, mit ihr anzufangen.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  13. Das ist schon klar, dass er sich da genervt fühlt, aber ich würde mich davon nicht einschüchtern lassen. Ich schätze, er gehört zu dem Typ Mann, bei dem gilt: "Nicht erwischt ist nicht getan."
    Dein Mann wird von Zeit zu Zeit illoyal zu Dir sein, weil er es nicht lassen kann. Dann wird er jedes Mal Besserung geloben und anfangen, genervt zu sein, damit Du ihn wieder in Ruhe lässt. Dir wird das irgendwann so auf den Keks gehen, dass Du eines Tages ganz verwundert feststellst, dass Du schon viel zu lange geblieben bist. So sehe ich den weiteren Verlauf der Dinge. Oder Du bleibst da und stumpfst ab. Dieser Preis für einen Freund ist allerdings hoch.
     
  14. Ich würde überhaupt nicht feiern, wenn das solche Komplikationen schon im Vorfeld verursacht. Da würde mir komplett die Lust vergehen. Allerdings bin ich so, dass ich generell Feiern nicht besonders mag und keine Gesellschaft brauche, um mich wohlzufühlen. Das ist bei den meisten Leuten anders, vermutlich auch bei Ihnen und Ihrem Freund. Diesen stufe ich nach der Chat-Aktion als nicht vertrauenswürdig ein. - Und außerdem, warum hat sein bester Freund denn diese Freundin? Die baggert den besten Freund ihres Partners an! Das würde ich dem Partner als erstes mitteilen und ihm dringend empfehlen, dauerhaft forever auf “Off“ zu gehen.
     
    Moderationsanmerkung: Provokante Phrasen entfernt. Bitte halten Sie sich an unsere Verhaltensregeln. Vielen Dank.
    • # 13
    • 28.01.2020
    • void
    Du hast gar nicht geschrieben, was die beiden da heimlich gechattet haben. War es denn mit irgendwelchem brisanten Inhalt? Davon hängt alles ab, wie ich das sehen würde.

    Das ist natürlich erstmal unsouverän. WENN es einen wirklichen Grund zur Eifersucht gibt, nützt Dir ja gar nichts, dass die Frau nicht auf die Party kommt oder Dein Partner und sie nicht mehr chatten, sie ist im Kopf Deines Partners und da kannst Du nicht gucken, kontrollieren oder was bewirken.

    Ich finde das zu viel Einmischung, ehrlich gesagt. Ist anchatten an sich schon der erste verwerfliche Schritt zum Fremdgehen?

    Dass Du nun mit reingezogen wirst, liegt ja daran, dass Du im Smartphone Deines Freundes irgendwelche Inhalte lesen wolltest, die eigentlich nicht für Dich bestimmt waren (Ich finde solche Geheimnisse auch blöd. Dein Partner war aber nun auch zu dieser Frau illoyal, weil er ihr versprochen hatte, niemanden einzuweihen.). Soll heißen, sein Kumpel kann nun auch Dir vorwerfen, Du hättest "es" gewusst, WENN es rauskommen sollte, dass es auch ihn stört, dass diese Frau noch andere Männer anchattet.

    Das glaube ich auch. Weil er keinen mit Dir will, zeigt er Dir Nachrichten, die er versprochen hatte, nicht zu zeigen. Und reinhängen bei der On-Off-Sache will er sich auch nicht. Und der Frau sagen, sie solle ihn nicht mit solchen Ansinnen anschreiben, kriegt er auch nicht hin. Wobei ich hier noch denke, dass ihm das gefällt.
    Wenn ich das so lese: Freund glotzt offen anderen Frauen hinterher, kann einer On-Off-Freundin des Kumpels nicht sagen "lass das" aus Loyalität zum Kumpel, zeigt Dir Inhalte, die er als geheim behandeln wollte - das ist kein Mann mit tollem Charakter, finde ich.

    Inwiefern?
    Finde ich in Deiner Gegenwart auch voll daneben.

    Du hast einen Partner, der Verhaltensweisen zeigt, die Dich umtreiben. Und der Samen ist ja schon auf fruchtbaren Boden gefallen. Wenn einer nur deswegen was lässt, das bei der Partnerin Eifersucht sät, weil sie was gesagt hat, ist er ja kein anderer Mensch geworden. Ihn interessieren immer noch andere Frauen, ihn interessiert immer noch die On-Off-Frau. Hast Du denn jemals wieder eine wirklich ruhige Minute oder fragst Du Dich eigentlich alle 3 Tage, ob er wirklich nicht chattet, Dir wirklich alles "wichtige" sagt, wirklich nicht mehr an sie denkt?
     
  15. Mich würde die Illoyalität Deines Freundes am meisten stören. In diesen Dingen bin ich sehr empfindlich. Das kann auch jeder anders empfinden.

    Zur Zeit schaue ich gern die Videos des Wiener Psychiaters Raphael Bonelli. In einem Video sprach er über die histrionische Persönlichkeitsstörung. ich wußte bis dahin nicht mal, was das ist. Deine Beschreibung dieser Frau erinnert mich sehr stark an diese Persönlichkeitsstörung. Kann ja auch eine Vorstufe dazu sein.
    Ich habe eine solche Persönlichkeit bisher einmal in einem Vorstellungsgespräch erlebt und das war so eindeutig.
     
  16. Ich wundere mich eher darüber, dass du nicht sauer auf deinen Freund bist. Das wäre meine erste Reaktion. Die kann ja machen, was sie will, aber wenn sie meinen Partner anflirtet und er mir nichts erzählt (ich mein, was hätte er da in dem Moment auch machen sollen, als du den Chat schon entdeckt hattest), fänd ich das illoyal. Wenn sowas auf einer Party sowieso schon mal war, würde ich eher überlegen, ob ich den Mann allein feiern lasse und mich nach jemand anderem umsehe.
    Zur Fragestellung: Willst du überhaupt feiern? Klingt nicht so. Ich würde sie wenn auch mit einladen und dann mal beobachten, was dein Partner so macht und wem sie sich als nächstes an den Hals schmeißt. Ihr armer Freund.

    w, 36
     
  17. Muss man denn immer alles so kontrollieren wollen? Es ist doch selbstzerstörerisch und man kann es nicht.
    Und mal umgekehrt betrachtet: sind die eigenen Gedanken so rein, dass der Partner wirklich alles wissen muss, soll und sollte?
    Möchte man selbst vom Partner verpflichtet werden, über jeden zwischenmenschlichen Kontakt berichten zu müssen, wissend dass er eifersüchtig ist und sich was zusammendenkt, was nicht ist?
    Also ich nicht...

    Ich sehe es so: solange mein Partner sich mir ggü normal verhält, muss ich nicht sein Handy kontrollieren und mir das Hirn zermartern, was denn sein könnte. Wenn er mal mit einer anderen Frau chattet, spricht, hinterherguckt.... so what. Mach ich auch, ohne gleich betrügen oder verlassen zu wollen.

    Wenn er mich verlassen will, wird er das sowieso tun und ich kann ihn nicht mit eifersüchtigem Gezicke und Kontaktverboten davon abhalten.

    Also wozu sich selbst das Leben schwermachen und sich selbst mit solchem Verhalten unattraktiv machen?

    Wer schnüffelt will was finden und sollte bereit sein, echte Konsequenzen zu ziehen,statt ein lächerliches Kontaktverbot zu erteilen.

    Das ist doch Teenagerniveau und nicht das einer Frau ü50?
     
  18. Irgendwas verstehe ich in dem Thread nicht!

    Ihr habt kurz nacheinander Geburtstag und die Entscheidung war: eine grosse Party zusammen, anstelle von 2 kleinen?
    Vielleicht denke ich falsch, da ich jedes Jahr Geburtstagsparties für 2 ( meine Zwillinge) mache.
    Da wurde als erstes geklärt: wie viele insgesamt und dann konnten beide ihre Liste machen wer wen einläd.

    Und ich als dein Partner hätte meinen Freund gefragt ob er diese Dame dabei haben möchte. Er ist ja on/off mit dieser.

    Deshalb wäre ja wenn, der Kumpel sauer, weil er nicht gefragt wurde und hätte sich als guter alter Freund übergangen gefühlt.

    Und Dich hätte er dann auch angesprochen, Du hättest deine Hände in Unschuld gewaschen und höchstens noch erwähnt, dass die ja auch chatten.

    Wer dann wie zueinander steht, hätte sich von alleine gelöst.
    Und etwas unerfreuliches über deinen Partner hochgeholt oder eine Klärung die Dich überzeugt hätte.

    Jetzt gibt es ein Misstrauen, was Dunkel über allem steht und oft jede Klärung verhindert
     
  19. Das ist kein stichhaltiger Grund, sie nicht einzuladen, im Gegenteil. Wenn Dein Freund a) treu ist und Du ihm b) vertraust, dann hättest Du noch nicht einmal Bedenken, ihm eine nackte Frau auf den Bauch zu binden.

    Leider ist Eure Beziehung aber meilenweit von diesem Idealbild entfernt, und das liegt an Deinem Freund: er läßt Dich quasi das trojanische Pferd in die Festung holen, ohne Dich über die wahre Natur dieses Pferdes aufzuklären. Das ist alles andere als in Ordnung.

    Ich an Deiner Stelle würde die Frau trotzdem einladen, selbst auf das Risiko hin, daß sie Deinen Freund angräbt. Sollte sie damit Erfolg haben, was hättest Du dann verloren? Einen Partner, den Du bewachen mußt, damit er Dir nicht fremd geht? Dann doch lieber gar keinen.
     
    • # 19
    • 29.01.2020
    • void
    Nein, natürlich nicht. Ich wollte darauf hinaus, dass das Grundvertrauen schon zerstört ist durch das Verhalten des Mannes und es daher zu diesem Kontrollwahn kommen kann. Das halte ich für sehr wahrscheinlich, da es ja jetzt schon Stress für die FS bedeutet, wenn diese Frau überhaupt mal auftaucht und sich gut mit dem Mann versteht. Und da mir bekannt ist, dass wenn man ein Verbot ausspricht, das gar nichts nützt für das Vertrauen. Das ist weg.
    Eben.
    Von daher die Frage: Wie soll das wieder anders werden für die FS, wenn der Partner schon vor ihren Augen anderen Frauen hinterherguckt und sich wie ein Fähnchen im Wind verhält? Sie versucht doch jetzt schon, die Situation unter Kontrolle zu bekommen, indem sie ihm vorschreibt, dass er nicht chatten darf und dass er mit seinem Kumpel reden sollte, was die Frau da treibt.
    Das wird eine Dauerbeschäftigung, denke ich, und daher halte ich den Mann für keinen guten Partner für sie.

    Nee, ich auch nicht. Aber er ist ja anscheinend vorher schon auffällig geworden wegen Illoyalseins.
    Wieder: Eben. Macht er ja in ihren Augen nicht. Passt einfach nicht, der Mann.

    Das sehe ich genauso, aber zu dem Punkt muss die FS ja erst kommen. Von daher wollte ich ihr aufzeigen, dass eine Beziehung mit ihrem Misstrauen und seinem Verhalten die Hölle wird, weil sie keine ruhige Minute mehr haben wird.
    Sich aus dieser Gedankenspirale zu befreien, dass man VERTRAUT und nicht dauernd denkt "was macht er, mit wem schreibt er, wen trifft er womöglich heimlich", geht mE nicht mehr, wenn eine Beziehung einmal so ist wie diese hier.
     
  20. Wenn man sich schon fragt, ob man jemand einladen sollte, dann sollte man nicht die Personen einladen.
    Wäre man sich sicher, dann würde man nicht fragen, sondern einfach die Personen einladen.

    Mit dieser Frage ist ja schon das Grundvertrauen zerstört und dies lässt sich nicht mehr reparieren.
    Nicht einladen ist am Schluss die beste Lösung.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)