1. Trennung! Wie damit umgehen?

    Hallo zusammen,

    es ist nur wenige Stunden her, seitdem fest steht, dass meine Partnernin sich von mir getrennt hat. Erst habe ich geweint über Stunden, dann versucht mich abzulenken um dann wieder zu weinen. Ich fühle mich wirklich sehr leer innerlich.
    Sie hat leider auch gar kein Interesse mehr daran über das ganze zu sprechen, sondern sie hat ja schon 1000 Mal was dazu gesagt. Leider waren unsere Gespräche nie so, dass wir auch miteinander gesprochen haben, sondern solche Gespräche fanden nur im Schreiben auf Whatsapp statt.
    Sie ist Autistin und hat mir das auch erst nach der ersten Trennung gesagt, dann habe ich um sie gekämpft und wir kamen auch wieder zusammen. Es war eine Fernbeziehung und als sie hier war, da war alles in Ordnung. Nachdem sie nach Hause fuhr, bestand unsere Kommunikation nur noch aus schreiben, aber wir haben nicht mehr miteinander etwas Zeit verbracht oder so. Eigentlich hat sie mir um es aus meiner Sicht zu beschreiben, komplett links liegen lassen.
    Ich habe auch keine Kraft mehr jetzt dafür zu kämpfen.

    Eskaliert ist es durch eine echt, für mich beschissene Situation, weil sie mir sagte, dass sie jemanden toll findet... was würdet ihr denken über so was? Ich war eben eifersüchtig im normalen Rahmen und dann meldete sie sich nicht mehr... heute ist es dann endgültig zersprungen zwischen uns. Ich weiß echt nicht wohin mit mir :(

    Was kann man tun? Gibt es hier Leute mit denen man einfach auch nur schreiben kann?
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Cool. Was rennst du einer Frau hinterher, die gar keine Nähe wollte?
    Das hat sie dir dann mündlich gesagt oder auch schriftlich?
    Reisende soll man nicht aufhalten.
    Natürlich tut das weh.
    Aber sie will ja nicht mehr.
     
  4. Beziehungen mit "normalen" Menschen bieten schon einige Fallstricke.

    Die Hürden steigen dann wenn Partner eine Kommunikationsstörung (z.B. durch ein Handicap wie Autismus) oder andere Eigenschaften wie z.B. Sucht hat.

    Tendenziell würde ich daher schon von vorn herein eine Beziehung mit solchen Menschen meiden.

    Unabhängig davon wäre ich auch gekränkt und wahrscheinlich eifersüchtig.
     
  5. Liebe FS,

    das tut mir leid, jede Trennung tut weh, fühl dich gedrückt.

    Wenn deine Ex Autistin ist, kann sie sich vielleicht nicht vorstellen, wie du dich fühlst wenn sie sagt, dass sie jmnd toll findet...

    Ich hab nicht alles ganz verstanden was du schreibst, aber mir scheint, dass sie unterm Strich auch nicht die richtige für dich ist...denn sie kann vielleicht nur über WA kommunizieren, und du wünschst dir viel mehr. Es klingt jedenfalls so, dass die Trennung schon eine gute Entscheidung war. Besser ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende...

    Wenn es dir akut schlecht geht, versuche dich so gut es geht abzulenken, aber gestatte dir auch Phasen wo du diesen völlig natürlichen Schmerz zu- und rauslässt. Was ich nach meiner letzten Trennung getan hab, nachdem Freunde und Familie sich nicht mehr immer das gleiche anhören konnten: Die Telefonseelsorge anrufen. Hab ich 2 Mal gemacht(mitten in der Nacht), einmal als ich noch in meiner letzten Beziehung war, und 1 Mal nach der Trennung, und die waren sehr nett und haben einfach zugehört, und genau das hat gut getan. Das tolle daran ist, dass die total neutral sind und das ist extrem hilfreich.

    Wünsch dir viel Kraft :)
     
  6. Ihr solltet beide noch reifer werden. Man hätte das WhatsApp auch komplett abschalten können, um mal einen nächsten Reifeschritt in der Beziehung einzuleiten. Das hättest du jederzeit tun können. Echte Beziehung heißt echte Kommunikation. Diese Hürde muss man mal packen im Leben.
    Du magst nicht um sie kämpfen, ist OK. Warum sollte man um jemanden kämpfen, der konkret sagt, dass man keine Chance hat. Das ist krank und Energieverschwendung an Lebenskraft.
    Du fühlst dich innerlich leer. Fülle dein Leben.
     
  7. Für eine Autistin scheint sie in der Lage zu sein, mehrere Menschen toll zu finden. Autisten haben Schwierigkeiten, mal mehr mal weniger, Kontakt zu anderen Menschen aufzubauen. Hier haben wir eine, die quasi warm wechselt. Nun ja, schau, ob ihre Diagnose nicht Ausrede für bequemes feiges Charakter ist.
     
  8. Eine Trennung ist immer schwer, und meist immer für einen mehr als für den anderen.
    Du gehörst jetzt zu ersteren. Und wenn eine Beziehung lange gedauert hat, und man auch einiges miteinander durchlebt hat,

    Nach dem was du schilderst, würde ich aber nicht darin investieren, deinen Expartner zurückzugewinnen. Er scheint nun wirklich erst einmal zufrieden zu sein, und auch eine Abwertung der neuen Partnerin bringt dich da keinen Deut weiter. Auch wenn man natürlich zu Vergleichen neigt.

    Ich bin nun Ende 30 und habe auch immer "festere" Beziehung geführt, schon seitdem ich jung bin. Das hatte seine Vorteile, nun stehe ich vor der Hochzeit, aber etwas Zeit für mich hätte mir sicher auch nicht geschadet. Also nutze sie!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)