1. Ungewissheit macht mich feritg

    hallo, ich (w) kenne seit langer zeit einen ganz süßen mann. wir haben uns sehr romantisch kennengelernt uns aufgrund der großen distanz / meiner partnerschaften etc dann aber nciht weiter getroffen, dennoch immer telefonischen und brieflichen kontakt gehabt. wir haben eine absolute verbundenheit. nun haben wir uns endlich wieder getroffen und es war sofort wieder das kribbeln da. alles war ganz intensiv und innig , er meldete sich danach auch sehr oft pro tag, rief an, schrieb etc. doch nun flaut alles ab. er sagt er hat gerade probleme von daher lasse ich ihm auch seine ruhe aber ich persönlich verzehre mich nach ihm und kann an gar nichts anderes denken.ich habe solche sehnsucht nach ihm mache das aber mit mir selber aus und lasse ihm seine ruhe. immer wieder 1 mal pro woche meldet er sich tel oder per sms aber er lässt dann auch immer wieder durchblicken dass er stress hat. ich glaube das vernünftigste wäre diesen mann abzuhaken, aber das schlimme ist ich liebe ihn ganz wahnsinnig ich weiss ganz sicher dass er mich sehr mag ( mag nicht liebt) und ich weiss auch dass ich für ihn was besonderes bin- das hat er mir nicht abgedroschen gesagt, sondern ich habe es in unseren gesprächen herausgehört, aber dennoch lässt er nicht mehr zu ....
     
  2. Die Seite wird geladen...

    • # 1
    • 28.08.2011
    • Gast
    Ich würde ihn unbedingt "in Ruhe" lassen, was nicht gleichbedeutend mit Kontakt-abbrechen ist. Er meldet sich ja, wie du schreibst, ca einmal pro Woche. Das ist (für einen Mann, der Probleme zu bewältigen hat) sehr oft! Er würde das nicht machen, wenn du ihm nicht wichtig wärest.

    Überleg doch einfach mal: hättest du irgendeine Schwierigkeit zu meistern, das kann eine berufliche, eine gesundheitliche oder sonst etwas sein, bräuchtest du vielleicht auch eine Auszeit, um das ohne Ablenkung hinter dich zu bringen. Man teilt so etwas mit dem Anderen (also er mit dir) vermutlich nur, wenn man den Anderen schon lange und vertraut kennt. Vielleicht will er einfach die Zeit, um hinterher belastungsfrei wieder auf dich zugehen zu können?

    Ich würde ihm einfach schreiben, dass du bei Bedarf für ihn da bist und es ihm überlassen, davon Gebrauch zu machen. Dann fühlt er sich freier und damit erreichst du im Ergebnis mehr. w
     
    • # 2
    • 28.08.2011
    • Gast
    Du liebst ihn und er mag dich! Dieses Ungleichgewicht geht niemals gut, er mißbraucht das und spielt mit dir! Hak ihn ganz schnell ab, wenn du nicht lange leiden möchtest. Immer wieder muss ich meinen Kopf schütteln, was Frauen so alles mit Männern mitmachen! Mädel wach auf! m/40
     
    • # 3
    • 28.08.2011
    • Gast
    Er sagt "er mag Dich" und Du verzehrst Dich nach ihm - das hat dauerhaft leider keine Zukunft, es sei denn, Du willst leiden.

    w
     
    • # 4
    • 28.08.2011
    • Gast
    Hört sich nach einem an, der mehrere "Eisen im Feuer" hat und für den es im Moment etwas schwierig ist, diese alle zufriedenstellend warmzuhalten.
     
    • # 5
    • 28.08.2011
    • Gast
    private/berufliche probleme und/oder stress sind für mich kein grund, sich soo selten zu melden. eine sms/email verfassen ist eine sache von wenigen minuten..

    w29
     
    • # 6
    • 29.08.2011
    • Gast
    Ich sehe das wie #5 und auch #4
    Sich zu melden ist keine grosse Sache und nicht zeitaufwendig. Wenn mir jemand was bedeutet und ich irgendwelche Probleme habe, melde ich mich trotzdem und mache meiner Bekanntschaft verständlich dass es gerade ungünstig ist. Und auch warum das so ist. Nicht so geheimnisvoll tun und bloss schreiben, dass ich Probleme habe. Ein wenig mehr Offenheit kannst Du von ihm erwarten. Diese Ungewissheit würde ich auch hassen, kann Dich gut verstehen. Daher würde ich an Deiner Stelle in die Offensive gehen und fragen was los ist...entwede oder...m/44
     
    • # 7
    • 29.08.2011
    • Gast
    wow vielen dank euch allen für die antworten.
    das doofe ist, wenn ich bislang gefargt hatte ob wir den kontakt erstmal abbrechen sollen und uns irgendwann mal wieder anrufen etc. kam ein panisches "nein" ich bin aber auch nicht der mensch der diese spielchen mitmachen will "melden / nicht melden " ich vermute auch dass er mehrere eisen im feuer hat und das nicht mehr gebacken bekommt. und eine kurze sms ist immer drin - geschweige denn ein anruf.
    es ist nur so schwer das ganze abzuhaken , wenn man selber so viel gefühle entwickelt hat.
     
    • # 8
    • 29.08.2011
    • Gast
    Der hängt noch an ner anderen! Eindeutig!
     
  3. ich verstehe dass Du enttäuscht bist. Aber muss er Dich erst mit seiner Neuen konfrontieren oder Dich schlagen bis Du verstehst? Ihr wart ja nur wenige Wochen "zusammen" als er anfing den Kontakt zu unterbrechen. Er hat Dir nun sehr deutlich durch Ignorien, nicht melden usw. zu verstehen gegeben dass er nicht mehr weiter an diesem Kontakt interessiert ist. Dass Du ihn überraschend besucht hast hat alles endgültig kaputt gemacht, das war übergriffig. Er hat Dir da ein bisschen schön geredet damit er das Heulbündel nicht noch Stunden länger aushalten muss.
    Es ist sehr traurg, aber stell es Dir doch einmal anders herum vor.
    Du findest den Mann nach ein paar Wochen zwar ganz nett und lustig - aber Du willst ihn nicht als Partner fürs Leben. Er aber ist so nett und Du traust Dich es ihm zu sagen und stellst Dich tot. Dann kommt er, heult, ist verzweifelt... Würde Dich das umstimmen?
     
  4. Das ist schlimm. Er benimmt sich mies und rücksichtslos. Wie es Dir geht, ist für sein Verhalten egal. Er fährt in Urlaub und sagt Dir nicht und findet das so in Ordnung. "Viel empfinden" ist zu wenig. Das ist eine andere Formulierung für ich liebe Dich nicht/nicht mehr.

    Der gleiche Ablauf, dass er Dich hängen lässt hat sich nun wiederholt. Damit zeigt er Dir deutlich, was Du ihm bedeutest. Schau immer auf die Taten, nicht auf die Worte. Er will keine Beziehung mit Dir, zumindest keine solche, wie es am Anfang war und wie Du sie Dir vorstellst. Stress in der Arbeit kann eine kurze Phase erklären, für die man dann auch Verständnis hat und nicht mit eigenen Bedürfnissen nervt. Es ist aber keinerlei ausreichende Erklärung für dieses Verhalten. Das erklärt sich nur damit, dass er nicht mehr will. Seine Panik angesichts Deines Sich-trennen-wollens ist eine Momentaufnahme, die sobald die Trennung im Moment abgewendet ist, keinerlei Veränderung bei ihm erzeugt. So richtig trennen will er sich nicht, weil er andererseits nicht auf Dich verzichten will, wenn ihm danach ist. Sein Verhalten spricht Bände: Im Zentrum steht sein Befinden, sein Ego, sein Stress. Du kommst dabei nicht vor.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)