1. Verlassen worden wegen eines anderen. Jemand Erfahrungen?

    Hallo,

    ich wurde vor zwei Monaten von meiner Freundin wegen eines anderen Mannes verlassen. Sie hat mich mit diesem Mann auch betrogen als wir noch zusammen waren.
    Wir waren drei Jahre zusammen, und natürlich gab es auch Streitigkeiten, aber der Großteil dieser Zeit war wundervoll.
    Von Anfang an hat sie gesagt das sie mich heiraten will und Kinder mit mir will. Ich habe ihr dann immer gesagt das sie noch abwarten soll. Und gerade als ich soweit war, diese Schritte zu gehen, da ich mir nun sicher war, das sie die Liebe meines Lebens ist, würde ich verlassen.

    Ich hatte immer gesagt, dass ich so etwas nie verzeihen könnte, aber jetzt wo ich an diesem Punkt stehe, könnte ich es doch.
    Obwohl das alles passiert ist wünsche ich mir nichts sehnlicher, als das sie zurück zu mir kommt. Ich weiß jetzt erst genau was sie mir bedeutet.
    Mein Kopf sagt mir, das das nicht funktionieren kann, aber mein Herz lässt einfach nicht locker. Sie ist mein erster Gedanke wenn ich aufwache und mein letzter Gedanke bevor ich einschlafe, sie will mir einfach nicht aus dem Kopf gehen.


    Ich hoffe, das hier jemand mit ähnlichen Erfahrungen berichten kann, und mir vielleicht Tipps geben kann, ich komme mit all dem einfach nicht klar.

    Danke
     
    Moderationsanmerkung: Bitte achten Sie künftig auf eine korrekte Rechtschreibung. Vielen Dank.
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Manchmal ist man zu spät dran. Deine Freundin war sehr lange schon viel weiter und dein Zögern, hat Sie zum weitergehen gebracht.
    Ich war selbst in dieser Situation und manchmal kann das so sehr Schmerzen, dass man lieber weitergeht (allein).
    Ich kann von außen nicht beurteilen, ob Sie berechtigt gedrängt hat oder nicht, aber Sie ist am Ende aweitergegangen und leider war Sie so feige und Charakterschwach, dass Sie sich einen Mann gesucht hat für IHR Selbstbewusstsein, statt die vorherige Beziehung zu verarbeiten. Klingt nach noch mehr gebrochenen Herzen, in der nächsten Zeit.
    Dir würde ich raten, dass alles zu verarbeiten und nicht an einer Frau zu hängen, die sich schon längst anderen Männern hingibt.
    Die Frau hat dich nicht verlassen, weil du langsamer als sie warst und sie mit deinen Zweifeln verletzt hast, sondern weil da was besseres gekommen ist und hat dich ausgetauscht. Würde da noch Liebe sein, wäre da kein anderer Mann. Dann wäre Sie nur allein weitergegangen.
     
  4. Der Kopf hat Recht.

    Ich nehme an, Du bist 1994 geboren und entsprechend unerfahren. Die Lösung liegt darin, sich in eine andere Frau zu verlieben. Du musst aktiv nach ihr suchen. Sobald Du Dich neu verliebt hast und erst recht, wenn es auf Gegenseitigkeit beruht, wird Deine heute noch ach so angehimmelte Ex ganz plötzlich nur noch ein Phantom sein.
     
  5. Lieber FS,
    erst einmal ist es völlig normal, dass man in deiner Situation denkt, "ich möchte sie zurück, egal wie". Allerdings spricht ja am meisten dagegen, dass sie sich bereits entschieden hat. Sie hat dich verlassen und ist mit dem anderen zusammen. Überreden wirst du sie nicht können. Sollte sie sich doch entscheiden zu dir zurückzukommen, dann wäre es damit ja nicht getan. Du müsstest den Betrug verarbeiten, ihr müsstet eure Beziehung noch einmal völlig neu aufbauen. Sehr häufig klappt das dann nicht. Aber so weit zu denken ist momentan schon viel zu weit. Konzentriere dich erst einmal auf dich selbst. Durchlebe den Liebeskummer, überdenke die Beziehung, distanziere dich auf jeden Fall von ihr, vermeide Kontakt. Um sie kämpfen wäre absolut kontraproduktiv.
    Beim Lesen dachte ich: Sie wollte scheinbar mehr und schneller Verbindlichkeit als du. Erst, als du sie verloren hast, hast du gemerkt, dass du sie liebst - das ist häufig jedoch auch ein Trugschluss; man spürt nur viel mehr Verlustangst und Gefühle, wenn man den anderen nicht mehr sicher hat. Ich zweifel etwas daran, dass du auf Dauer wirklich in ihr die "Eine" sehen würdest, wenn ihr wieder zusammenkommt und du ihr verzeihen könntest. Du warst dir ja lange nicht so sicher, oder? Vielleicht hat sie sich deshalb auch anderweitig umgesehen. Versteh mich nicht falsch, ich verurteile Fremdgehen und würde das nicht als Entschuldigung für sie gelten lassen, sondern eher als eventuelle Ursache. Dann wäre eine Trennung aber auch für dich besser. Warum hast du so lange gezweifelt, obwohl sie so absolut überzeugt von der Beziehung war? So etwas kommt ja nicht von ungefähr, so eine Schieflage.

    w, 35
     
  6. Ich kann nachvollziehen wie es dir geht. Mein Partner (oder was auch immer das jetzt 1,5 Jahre lang war), hat die Beziehung mit mir beendet, sich kurz darauf (oder vl. auch schon vorher) eine fürs Bett gesucht, noch 1-2 Mädels gedatet und ist nun wieder bei seiner Ex gelandet.

    Momentan hast du noch das Gefühl dass du sie zurück willst. Um jeden Preis, man wünscht sich nichts mehr als das. Aber denk dran, was sie dir und euch angetan hat. Es wird einige Zeit dauern, aber du wirst sie nicht mehr wollen. Versuche, dir die Dinge vor Augen zu halten, die dich gestört haben und die vl. nicht funktioniert hätten auf Dauer.. das macht es ein weniger leichter mit der Zeit..
     
  7. Ich würde niemals das tun, so ein fehlverhalten verzeihen, mein Vertrauen wäre total futsch, eine Wiederholung ist für solche Menschen leicht möglich, mein Selbstwert, mein Selbstvertrauen, mein Selbstbewusstsein würden das nicht zulassen. Höre einzig alleine auf deine innere Stimme, vertraue deiner innerer Stimme. Auch ist es wichtig zu wissen, dass ein Mensch der fremd gegangen ist, zur 99,99% nicht wieder zurückgeht, das Gewissen, das Schamgefühl ist sehr belastet!
     
  8. Ok, Du hast Dir 3 Jahre Zeit gelassen.
    In der Zeit hat sie sich entschieden, nicht mehr darauf zu warten.
    Etwas, was hier jeder Foristin geraten wird, wenn Mann immer nur zögert. 3 Jahre ist (zu) lang. Frauen haben nicht ewig Zeit.

    Betrug bzw. Hier Warmwechsel ist unschön, möchte ich nicht entschuldigen.
    Sie hätte erst gehen sollen, dann suchen.
    Auf dem Absprung war sie aber sicherlich schon eine Weile.

    Machen kannst Du nichts mehr, Du solltest damit abschließen.

    Für die Zukunft allerdings solltest Du früher entscheiden, was Du willst, und was nicht .
    Wer nicht entscheidet, für den wird entschieden, in Deinem Fall hat sich Deine Partnerin für einen Mann entschieden, der sicher mit ihr Familie will, wenn sich die Partnerschaft zu diesem Punkt entwickelt.

    Sorry, klingt hart.
    Aber Männer, die immer vertrösten, sind Thema gefühlt jeden 3. Threads, und vor allem die Frauen, die leiden, weil sie sich vertrösten lassen.

    W,49
     
  9. Ein Thema, das wohl in vielen Beziehungen zum Stolperstein wird. durchaus von beiden Seiten, denn es gibt auch genügend Männer, die die Frau verlassen, um mit einer anderen Kinder zu bekommen. Du bist an der Stelle wohl schlicht zu spät. Auf der anderen Seite ist es richtig, sich für solche schwerwiegenden Entscheidungen die Zeit zu lassen, die man benötigt.

    Ich würde ihr jetzt nicht hinterherlaufen, das dürfte relativ aussichtslos sein.
     
  10. Ob drei Jahre zu viel "Warten" sind? Aus meiner Sicht eher nicht.
    Und wenn der Nickname tatsächlich auf das Geburtsjahr 1994 hinweist, dann schon gar nicht.
     
  11. Es war ja nicht so, das ich es nicht wollte, ich wollte es ja auch, ich wollte dem ganzen einfach nur Zeit geben, sie war meine erste richtige Beziehung und ich wollte nichts überstürzen... anscheinend war das ganze auch eine gute Entscheidung wenn ich das alles in diesem Moment überdenke.


    Zum Thema direkt weiter auf die Suche nach der Richtigen gehen, ich glaube das wäre für mich zu verfrüht. Ich hätte Angst das meine momentanen Gefühle einer neuen Beziehung nicht gut tun würden. Aber vielleicht wäre es genau das richtige, ich weiß es nicht. Ich denke das ist bei jedem Menschen anders.

    Ich danke euch für eure Ratschläge, ich werd sie mir zu Herzen nehmen!
     
  12. Dein zweite Post: Eine jetzige neue Beziehung würde vermutlich nur über die Ex hinwegtrösten und wäre nicht haltbar, weil noch nichts verarbeitet ist. Ihr seid erst seit kurzem getrennt. Verarbeitung dauert länger, viele länger. Und weil es Deine erste richtige Beziehung ist, ist dass Ganze für Dich neu. Wenn es die dritte Trennung wäre, käme es Dir gar nicht mehr so schlimm vor...
     
  13. Ich möchte mich soweit korrigieren, dass mit 25 jahren, drei Jahre, etwas anderes bedeutet als mit 35 Jahren.
    Eine Freundin, die dich betrügt, geht eh gar nicht. Da sei froh, dass die Geschichte beendet ist.
     
  14. Nein; ich finde 3 Jahre warten auf Heirat und Kinder - vor allem unter 30 - nicht zu lange. (Ich bin Mitte 30 und denke mit meinem Freund über beides erst so langsam nach, und die drei Jahre sind schon um. Unterschied: Wir haben am Anfang beide schon recht schnell gesagt, dass wir es uns mit dem anderen vorstellen können.) Aber wollen beide etwas unterschiedlich schnell, dann führt das zu Problemen. Und kann sich einer von Anfang an Kinder und Heirat ganz klar mit der anderen Person vorstellen, und der andere nicht, ist das für den, der sich sicher ist, schwer zu ertragen. Da hat keiner Schuld, aber es ist ein Ungleichgewicht. Denn der, der das unbedingt möchte mit dem anderen, kann sich nie sicher sein: Braucht der andere mehr Zeit? Oder will er es mit mir eigentlich nicht, vielleicht ohne das selbst zu wissen? Und dann kann es gut sein, dass man unbewusst anfängt, sich anderweitig umzusehen (was aber nicht gut oder richtig ist).
    Und ich denke, es könnte sein, dass der FS erst auch Heirat und Kinder wollte, als er merkte, er fängt an, die Freundin zu verlieren. Aber das wär kein guter Start für eine Familiengründung. Muss nicht so sein, aber war meine Vermutung.
     
  15. Lieber Alex. Du bist nun 24 oder 25 Jahre alt? Und die Beziehung ging drei Jahre. Also seid Ihr zusammen gekommen, als Du 21 oder 22 Jahre alt warst. Und Du hast Dich nach drei Jahren entschieden, sie zu heiraten.

    Bitte rede Dir nicht ein, dass Du zu lange gewartet hast. Schliesslich bist Du noch sehr jung gewesen. Auch ältere Leute warten erst einmal ab, bevor sie heiraten, drei Jahre sind nicht unangemessen lang, vor allem, wenn man Euer Einstiegsalter betrachtet.

    Mehr stört mich, dass sei erst mal fremdging, bevor sie Schluss machte. Nun willst Du sie zurück. Das ist Deiner Verzweiflung geschuldet. Ich wünsche Dir, dass der Tag bald kommt, an dem Du sie neutral bei Tageslicht betrachten kannst und vor allem aufhörst, Dich mit Selbstvorwürfen zu zerfleischen.

    Leider spricht die Statistik eine grausame Sprache. Beziehungen in Eurem Alter gehen meist nicht länger als 4 Jahre, also liegt Ihr da gut in der Zeit. Und das Phänomen junger Frauen, die glauben, dass es das noch nicht gewesen sein kann.

    Nimm das als traurige Erfahrung mit und bitte hebe sie von ihrem Sockel. Sieh sie als das was sie ist: eine Fremdgängerin. Das ist meiner Meinung nach mit das Schlimmste, was jemand in einer Beziehung tun kann.

    Es gibt ein tolles Buch von Doris Wolf: "Wenn der Partner geht". Das ist die Bibel der Verlassenen. Vielleicht hilft es Dir. Viel Glück.
     
  16. Eine Fremdgängerin holt man nicht zurück. Egal wie sehr man an ihr hing, oder welche Eigebschaftensie auch immer hatte.

    Schreib Dir das zukünftig hinter die Ohren, lieber FS !
     
  17. Hallo Alex,

    das waren eher nicht die 3 Jahre - sondern der Eindruck, vielleicht etwas zu verpassen, was sie zum Fremdgehen getrieben hat.
    Mach nicht meinen Fehler, idealisiere sie nicht. Sonst passiert dir, was mir passiert ist - lange Jahre war keine gut genug.
    Sieh die Frau als "Lehrgeld" an - du hast bezahlt und lernst etwas. Nicht übertrieben misstrauisch werden - aber früher zu sehen, dass etwas schief läuft - das wäre m.M. eine gute Erfahrung, die dich in Zukunft weiter bringt.
    Kopf hoch
     
  18. Ich hatte vor kurzem eine Ähnliche Situation.
    Nur war bei mir ein Kind und gerade Hausbau im Spiel.
    Ich wurde auch mehrmals betrogen,aber nun hat sie seit der 4Monatigen Trennung den 3 neuen,bei dem es zu halten scheint.

    Ich denke nicht das du die Schuld bei dir suchen solltest,sie denkt sie verpasst etwas und weiß nicht was sie will.

    Meine Ex sagte noch 2 Tage bevor ne Sms kam (ich komme nicht mehr heim) sie liebe mich,wir redeten über ein zweites Kind und Hochzeit wenn das Haus fertig sei.

    Räum alle Erinnerungen von ihr weg,mach Sport ,geh Joggen und geh aus.
    Suche nicht nach warum antworten,du wirst sie nicht finden.

    Ziemlich sich wollte sie schon vorher gehen,aber der neue hat nicht mitgezogen.
    Das einzige was wahrscheinlich eintreffen wird ist, dass Sie beim neuen auch wieder springen bzw Fremdgehen wird.

    M33 Ex 29
     
  19. Diese untreue Trine hat dich betrogen, und du sabberst ihr noch hinterher? Was ist nur aus den Männern geworden? Ab sofort hast du freie Bahn, Millionen von Frauen warten allein in diesen Land auf neue Männerbekanntschaften, da braucht du niemanden hinterherzuweinen, die deiner nicht wert ist.

    Und wie @Keinohrhase schon ausführte: lösche alle ihre Bilder und Mails, streiche sie aus deinem Leben. Wie heißt es so schön in einem Sprichwort: Liebe vertreibt die Zeit, und Zeit vertreibt die Liebe. Eines fernen Tages wirst du dich nicht einmal mehr an ihren Namen erinnern, und ihr euch auch nicht mehr auf der Straße wiedererkennen und wortlos aneinander vorbeigehen. Soviel zum Thema "Große Liebe".
     
  20. Jetzt die Geschichte mich nicht verdrehen.

    Ja, sie hat warm gewechselt. Nicht in Ordnung.

    Aber es war vorher?
    Eine Partnerschaft, wo sie Wünsche und konkrete Ziele äußerte. Sie 3 Jahre wartete, darauf dass der Partner auch entscheidet, was er will. Immer wieder vertrösten.
    Irgendwann hat sie parallel gesucht und gefunden.

    Es gibt Männer, die brauchen keine 3 Jahre, um zu wissen, was sie wollen, und die sich erst entscheiden, wenn es zu spät ist.

    Alex hatte seine Chance.
    Das nächste Mal sollte er vielleicht nicht ganz so zögerlich sein.

    Für mich bedeutet so ein langes Hinhalten, der Mann mag vielleicht, aber sicher nicht mit mir.
    3 Jahre ist eine richtig lange Zeit.
    Ich hätte es nur erst beendet, und nicht parallel schon gesucht.
    Aber hier ist bei der Freundin wohl Abschiedsphase und Kennenlernphase parallel gelaufen.
    Nicht ganz unüblich, sowohl bei Männern als auch Frauen.
    Man geht erst, wenn man die Alternative schon sieht.

    @Keinohrhase, Deine Geschichte ist eine andere.

    W,49
     
  21. Alex darf ich fragen wann es war das Sie dich betrogen hat?

    Im Nachhinein kann ich dir nur sagen,sei froh das du keine Familie mit ihr hattest.
    Ein Kind schweißt bei der heutigen Generation oft nicht mehr so zusammen wie früher....

    Ich kann dir nur sagen,das es mir z.B nach wie vor sehr sehr schwer fällt meinen Sohn nur alle 2 Wochen zu sehen.

    Du kannst ohne Vorbehalt neu durchstarten und sie links liegen lassen,es ist hart aber du schaffst das und irgendwann kommt eine andere!!

    Du kannst sie ja fragen ob sie mit der eine Aussprache führt,das es dir beim Abschließen hilft.
    Nur weiß ich nicht ob du das noch hören möchtest oder sie ehrlich zu dir ist.
     
    • # 20
    • 23.03.2019
    • Frau
    Auch wenn sich das jetzt kühl und nüchtern anhört:
    Das, was du erlebt hat, ist absolut normal, sowas kommt tausendfach vor. Erste Beziehung, ihr seid gerade mal Mitte 20 - das hält in den seltensten Fällen ewig. Hat mMn auch weniger damit zu tun, dass du noch nicht sofort heiraten wolltest, als damit, dass man sich in diesem Alter eben noch stark verändern kann und somit auch die Partnerwahl sich ändert.

    Dass deine Freundin schon zum Neuen gewechselt ist, als ihr noch nicht getrennt wart, ist zwar nicht toll, ist schmerzhaft für den Verlassenen und wird in diesem Forum immer sehr verteufelt, aber es ist, nüchtern betrachtet, die mit am häufigsten vorkommende Variante bei Trennungen.
    Menschen trennen sich nun mal eher selten, wenn sie noch keinen neuen Partner in Sicht haben. Das kommt höchstens vor, wenn jemand in der Beziehung extrem leidet. Ja, ja, ich weiß, gleich werden wieder ganz viele Foristen hier eifrig schreiben, dass sie selbst sich, ganz ohne neuen Partner in Aussicht zu haben, getrennt haben und es auch nicht anders kennen würden.
    Aber in den meisten Fällen läuft es eben doch anders. Man kann das moralisch und charakterlich verwerflich finden, aber, was nutzt es dir, dich darüber aufzuregen.

    Deine Freundin ist, auch wieder ganz nüchtern betrachtet, als Frau mit Mitte 20 auf dem Höhepunkt ihres "Marktwertes" - für Frauen nimmt der ab Mitte 20 schon ab. Du hingegen hast als Mann erst mit ca. Mitte 30 deinen höchsten Marktwert und er fällt bei Männern auch nicht mit zunehmendem Alter so krass ab, wie bei Frauen, sondern nimmt u.U. sogar noch zu, wenn du später beruflich und gesellschaftlich sehr erfolgreich bist.
    Bei allem gesellschaftlichen Fortschritt und Gleichberechtigung, sind wir trotzdem "biologisch programmiert" und da wird die Attraktivität von Frauen nun mal, wegen ihrer biologischen Aufgabe Kinder zu kriegen, an der körperlichen Jugend, Frische und Gesundheit gemessen, während Männer, wegen ihrer biologischen Aufgabe Frau und Kinder gut zu versorgen, an ihrem beruflichen Erfog und gesellschaftlichen Status gemessen werden und der ist häufig erst in höherem Alter besser.
    Das kann vielleicht ein kleiner Wermutstropfen für dich sein!


    w53
     
  22. Schreib alles auf: was Dich bewegt, was Du denkst, was Du fühlst. Schreib über Deine Vergangenheit und Deine Verletzungen. Dann schreib über Deine Gefühle für ihn und warum Du Dich ihm nicht öffnen kannst/willst. Mach Dir klar, dass Du ihn verlieren wirst und was das für Dich bedeutet. Und dann fange an, so zu schreiben, als würdest Du den Brief an ihn abschicken. Wenn Du genau weißt, welcher Weg für Dich der richtige ist, schicke den Brief, in dem Du ihm Deine Entscheidung mitteilst, an ihn ab. Und dann mach die Tür hinter Dir zu. Ob es die Tür zu Deiner Vergangenheit ist oder die Tür zu seinem Herzen, das ist Deine Entscheidung. Du weißt dann, Du wirst sie NIE WIEDER öffnen.
     
  23. Was könntest du verzeihen: Dass du verlassen wurdest oder dass sie dich betrogen hat? Ich lese aus deinem Post heraus, dass du dich unterbewusst selbst für das Fremdgehen und die Trennung verantwortlich machst - weil du mit Hochzeit und Kindern noch warten wolltest. Das halte ich für grundfalsch: Wer würde denn seinen Partner betrügen, weil der noch (!) nicht heiraten will? Doch nur jemand, der seinen Partner auch betrügt, obwohl er verheiratet ist.

    Ich weiß, dass das mit dem Vergessen so eine Sache ist - es ist nicht einfach und flashbacks kommen in den ungünstigsten Augenblicken. Deswegen gebe ich dir den Rat, aktiv zu werden und die Gedanken an die Ex einfach mit neuen Eindrücken zu überlagern: Melde dich am besten bei einer Single-Börse an, treffe Frauen, lass dich auf mehr ein - und dann läuft dir schon bald eine über den Weg, die noch besser passt.
     
  24. Kopf hoch! Sie war einfach nicht die Richtige! Und lass Dich auch nicht unter Druck setzen.
    Liebeskummer ist normal, aber sie hat Dich nicht verdient. Sie hatte während Eurer Beziehung anderweitig Kontakt. So was geht gar nicht, entweder oder. Lenk Dich ab, mach Sport und geh ins Kino. Deine Traumfrau wird Dir noch über den Weg laufen!
     
  25. Das ist schon fast jeden so passiert oder denkst du, dass nur du die berühmte Ausnahme bist.

    Wahrscheinlich hast du ja auch schon die eine oder andere Frau, wegen einer anderen Frau verlassen. Da hat sich die EX vielleicht auch so gefühlt, wie jetzt du.

    Die Erde dreht sich immer weiter und wegen einer Trennung hört sie damit nicht auf. Heute Morgen hatten mir ja einen Sonnenaufgang und wer weiß wie viele sich am 29.03.19 getrennt haben.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)