1. Nein @Lea25, du hörst nicht richtig zu. Ich weiß dass du einen Masterabschluss hast und dass du schlank bist. Deine ursprüngliche Frage war ob Männer sich über die äußere Attraktivität verlieben. Mein letzter Text bezog sich auf Aussagen von Datingcoaches. Du musst als Frau nicht extra erwähnen dass du einen Masterabschluss hast, ich denke ich habe klar gemacht dass es für den MANN wichtig ist, dies extra zu erwähnen.

    Langsam bekomme ich aber auch den Eindruck dass du es dir sehr bequem machst. Männer verlassen dich und du hörst immer nur dass du nicht hübsch genug seist, obwohl das keiner von den Männern je gesagt hat. Das macht auf mich den Eindruck von Selbstschutz, nach dem Motto wenn ich nicht hübsch genug bin dann kann ich ja auch nichts dafür dass er weg ist.

    Weißt du ich kenne ein paar Leute mit Migrationshintergrund die ALLES auf ihren Ausländerstatus schieben. Die schlechte Note, die (zu unrecht empfundene) Parksünderknolle, der Ex der sie verlassen hat. Alles Gemeine passiert einem nur, weil man ja Ausländer ist. Es ist einfacher die Probleme auf eine unveränderliche Komponente zu schieben, anstatt sich Mal selbst in den Hintern zu treten, richtig hin zu hören und zu schauen, was man tatsächlich falsch macht.
     
  2. Natürlich verlieben sich Männer über äußere Attraktivität.

    Dies kann man ja auch bei den Profilchecks lesen.
    Wenn die äußere Attraktivität nicht so wichtig wäre, dann würden kaum jemand wegen den fehlen Bilder etwas schreiben.
    Da könnte die Rechtschreibung im Profil noch so gut sein, aber sind die Bilder nicht so gut, dann war es schon.

    Ein Nobelpreisträger für Literatur kann noch so gut schreiben, aber wenn die Bilder sehr schlecht sind. Dann ist er gleich gelöscht.

    Ja in einer SB im Internet entscheiden die Bilder und nicht dir Orthographie.
     
  3. Frau verliebt sich, weil der Mann sie zum Lachen bringt? Woher kommt diese Märchen. Frauen stehen ebenso wie Männer auf Attraktivität. Allr anderen machen sich etwas vor oder lügen, weil sie nichts Attraktives abkriegen.
     
  4. Das Phänomen kenne ich auch, hier besteht aber ein wesentlicher Unterschied zu der Wahrnehmung der FS. Einen Migrationshintergrund zu haben ist negativ statt positiv oder neutral besetzt, man denkt dabei vorrangig an dünne Deutschkenntnisse, niedrigeren Bildungsstand, Abschottung von der Gesellschaft. Das macht es so einfach, eigene Mißerfolge darauf abzuwälzen.

    Die FS ist aber objektiv nicht unattraktiv. Ich denke sie wird von Männern als durchaus sehr attraktiv, rein vom Äußerlichen her, wahrgenommen. Trotzdem kriegt die FS in ihrem Denken den Sprung von "objektiv attraktiv, groß, schlank" auf "nicht hübsch genug" hin, sobald ein Mann sie verläßt. Es ergibt also wenig Sinn, dass sie tatsächlich groß, schlank, attraktiv ist und das Gegenteil von sich behauptet und meint, das sei nicht genug und Männer wollen noch Hübschere. Es ist nicht genug greifbare Unattraktivität da, die die Mißerfolge bei Männern begründet.

    @Lea25 , du bist ganz offiziell der Beweis, dass Männer nicht nur auf reine Optik achten. Auch nicht bei den ganz hübschen Frauen, die trotz ihrer Macken angeblich weiter ertragen werden. Bedenke, jeder ist ein Gesamtpaket, diese Frauen sind auch charakterlich nicht durchweg schlecht, und nicht nur das, was man sieht.

    Deine Exfreunde wollten dich nicht verschaukeln und haben versucht, dir etwas mitzuteilen. Keiner von ihnen konnte ahnen, dass bei dir immer nur eins ankommt und zwar "nicht hübsch genug" und dass du dich darüber hinaus aus Selbstschutz weigerst, dich mit dem Gesagten auseinanderzusetzen, sonst hätten sie dir hoch und heilig versichert, dass es daran nicht gelegen hat. Du kannst dich nicht aus deiner Fixierung lösen und die realen Probleme angehen, die dazu führen, dass Männer mit dir Schluß machen.
     
  5. Ich bin da bei @Ejscheff, Humor und gleiche Wellenlänge sind für mich wichtiger als Optik.

    Klar verliebe ich mich auch nicht in jemandem, den ich körperlich abstossend finde, aber mir gefällt ein Mann immer besser, je sympathischer er mir wird. Da fallen mir dann Details auf, die ich anfangs vielleicht gar nicht bemerkt hab und die ich dann plötzlich sehr attraktiv finde.

    Bitte nicht verallgemeinern.

    Es gibt ja zB auch sapiosexuelle Menschen, die sich nicht vom äußerlichen Erscheinungsbild ihres Gegenübers, sondern von dessen Intelligenz angezogen fühlen.

    Das bin ich zwar nicht, aber nur tolle Optik würde mir definitiv nicht reichen, um jemanden attraktiv zu finden. Da gehört schon viel mehr dazu.

    @Lea25, du bist bestimmt sehr hübsch, darüber brauchst dir keine Sorgen machen. Diese Männer wären sonst ja gar nicht an dir interessiert gewesen. Denn, wie uns zB @Kirovets hier regelmässig erklärt, kommt es Männern ja hauptsächlich auf Optik und Sex an.

    Ich glaub das zwar nicht, aber da du selbst derartig aufs Äussere fixiert bist, denk ich, du ziehst auch solche Männer an.

    Vielleicht suchst du dir einfach mal einen weniger oberflächlichen Mann, der auch an deiner Persönlichkeit Interesse hat, denn du machst mit deinem Misstrauen und Selbstzweifeln dir und auch einem potentiellen Partner unnötig das Leben schwer.

    Wenn du einen Partner hättest, mit dem du dich auf vielen Ebenen richtig gut verstehst, würdest du nicht ununterbrochen darüber nachdenken, ob du auch "gefällst"

    "Eine Frau die sich selbst als hässlich empfindet, wird tatsächlich für keinen Mann attraktiv sein. Eine objektiv nicht schöne aber trotzdem selbstbewusste Frau, wird dagegen ihren Mann finden."

    Das glaub ich auch und habe ich auch schon oft genug gesehen.
     
  6. Du empfindest es nicht als attraktiv wenn man dich zum Lachen bringt? Warum? Humor ist denke ich ein ganz wesentlicher Attraktivitätspunkt.
     
  7. Muß Blair recht geben. Wir leben allerdings auch in einer Zeit, wo den Geschlechtern eingeredet wird, dass sie eigentlich keine natürliche Programmierung haben. Das paradoxe ist, dass sie viele einerseits abstreiten, andererseits aber die Geschlechter noch nie so darauf reduziert waren, wenn man sich das Verhalten ansieht.
    Und natürlich gibt es diese Programmierung - bei Männern lautet sie so, dass die Optik bei der Frau eine grosse Rolle spielt. Ob Frau einen Masterabschluß hat oder nicht, interessiert Männer z.B. null, weil der soziale Status völlig zweitrangig ist. Für eine Frau spielt das wiederum eine sehr grosse Rolle.
    Und umgekehrt betrachtet sind zwischen dem, was Frauen behaupten anziehend zu finden und dem, was sie tatsächlich anziehend finden, auch oft Lichtjahre. Das werden sie zwar meist abstreiten, aber vielfach ist ihnen das gar nicht bewußt.
    In Wahrheit ist es ja so, dass durch die gesellschaftlichen Veränderungen zwar quasi verboten ist, die natürliche Programmierung anzuerkennen, die Geschlechter aber noch nie so sehr auf ihre Programmierung reduziert waren - speziell die Hypergamie der Frau war noch nie ausgeprägter als heute, weil diesbezüglich auch keinerlei Grenzen gesetzt werden. Und viele Männer sind durch die hohen Ansprüche im Dauernotstandsmodus. Also da wird dann auf beiden Seiten sozusagen nicht mehr über die natürliche Programmierung hinaus agiert. Frauen klicken z.B. alles weg, weil zwischen ihre Ansprüche kein Blatt Papier passt und Männer loben alles, was nicht bis 3 auf den Bäumen ist, in den Himmel, obwohl sie die Frau gar nicht kennen. Ihrer natürlichen Antriebe sind sie sich gar nicht bewußt oder sie werden geleugnet, denn würde hier Bewußtsein herrschen, dann könnte man damit ja zumindest umgehen lernen.
    Eigentlich ganz interessant, weil die Frauen heute eigentlich quasi genau jene Männer massenweise produzieren, die sie von Natur aus ablehnen.
    Das Wort "Verlieben" würde ich überhaupt mit Vorsicht genießen - hier geht es viel mehr um Anziehung. Was man unter Liebe versteht, mag jeder für sich selbst definieren, die Schmetterlinge im Bauch sind es jedenfalls nicht.
     
    • # 67
    • 17.11.2019
    • void
    Ich würde eher sagen, Du wirst als nicht-flirtend wahrgenommen. Ein Mann braucht Signale, dass er zu dem Ziel (Bez., ONS, ...) kommen kann, das er verfolgt.

    Was brächte ihm das Lügen hierbei?
    Wieso sollte das ein Problem sein, Dir das zu sagen?
    Ich denke, dass Du hier wieder einmal was verdrehst. Und das ist das Nächste, was mich aufregen würde. Der Lüge bezichtigt werden, nur weil der Mensch sein betoniertes Denken nicht ändern kann und lieber sagt, dass andere ihn anlügen. Das ist egozentrisch, weil Du nur Deine Meinung gelten lässt und sie respektloserweise anderen unterstellst, als könnten sie keine eigenen Werteskalen haben. Neben Deiner Unterstellung, der andere würde lügen. Außerdem ist es mega stressig, denn: Wie sollte man Dir beweisen, dass man die Wahrheit sagt? Das geht ja überhaupt nicht.
    Weiterhin unterstellst Du dem anderen, er wolle Dich schonen. Aus Liebe oder Mitleid oder weil Du ansonsten so toll bist. Und deswegen verändert er sich mal eben schnell von einem integren Menschen zu einem Lügner, der sich nicht traut, Dir die Wahrheit zu sagen. Oder Du unterstellst, er sei GENERELL ein Lügner und wolle nur keinen Stress, wenn er die Wahrheit sagt.

    Man kann es nicht ertragen auf Dauer, wenn einer so dermaßen um sein Problem kreist, dass damit auch alles, was er denkt, sagt, tut, beeinflusst ist (Sex, Erotischseinwollen, ...), und auch noch so weit geht, dass er denkt, andere würden auch um sein Problem kreisen und deswegen lügen.
    Liebe Lea, das soll nicht gemein klingen, wirklich nicht. Aber Du bist nicht nicht hübsch genug, Du bist ein sehr anstrengender Mensch, der andere nicht gerade gut behandelt.

    Noch was: Menschen, die ganz gut aussehen und Selbstzweifel bzgl. des Aussehens haben, sind noch mal einen ganze Tacken unattraktiver als nicht so gut aussehende Menschen, die Zweifel haben, weil man sie verstehen kann. Die Gutaussehenden wirken wirklich so, als wollten sie nur Komplimente fischen. Und letztendlich wollen sie das ja auch. Um sich innerlich für eine Stunde zu beruhigen, DOCH hübsch genug zu sein.

    Vielleicht klang das alles gemein. Das war ausdrücklich nicht meine Absicht. Mir geht es nur darum, dass Du gar nicht siehst, was Du mit anderen Menschen machst mit Deinen Ansichten über Dein Aussehen, Dein Aussehen, Dein Aussehen und sie.
     
    • # 68
    • 17.11.2019
    • void
    Sowohl als auch. Ich hab Männer schon attraktiver gefunden, weil sie einen bestimmten Humor haben. Kommt drauf an, worüber man bei dem Mann lachen kann, würde ich sagen. Wenn es gespielte Blödheit ist oder irgendwas anderes Doofes, ist es ja was anderes, als wenn es intelligente Ironie ist.
    Man kann die Männer auf der Bühne ja mal vergleichen. Einige wirken attraktiver durch das, was sie dem Publikum an Lachern bieten, andere wirken unattraktiver dadurch.
     
  8. Nunja, dass äussere Attraktivität nicht nur von Modelmassen, Haarlänge und modischen Klamotten bestimmt wird, dürfte sich inzwischen doch herumgesprochen haben. Auch die Ausstrahlung und die Körpersprache sind wichtige Bestandteile. Stimme und Geruch würde ich auch dazu rechnen.
    Dazu kommen dann persönliche Vorlieben und die Passung. Und ja, Geld regiert die Welt ... auch das gehört dazu.
    Auf der anderen Seite - Männer sind wohl ein wenig pragmatischer. Was nutzt ein Master, wenn es dafür kaum Geld gibt ?? Ein geschickter Autoverkäufer, Immobilienmakler oder ein guter Handwerker, ein Arbeiter in der Industrie .... die haben durchaus netto das Doppelte im Monat wie ein Lehrer.
    Dazu kommt dann noch ein Phänomen, das ich persönlich schon oft beobachtet habe: Männer, die beruflich erfolgreich sind und finanziell ordentlich aufgestellt sind, nehmen lieber eine Frau, die mit Begeisterung das macht, was sie sich als Beruf ausgesucht hat als eine unzufriedene und verbiesterte Akademikerin, die unbedingt Karriere machen will, aber Anspruch und Eignung nicht im richtigen Verhältnis stehen. Andererseits möchten Frauen, die viel Geld verdienen, selten einen Mann ohne Status und hohes Einkommen.
    Lea, hübsch genug bist du wahrscheinlich. Aber unsicher und dadurch auf deine "Nachteile" fixiert. Eine positive Ausstrahlung ist vielen Männern wichtig. Und die müsste ein Mann bei dir erst finden und aus dem Versteck locken. Das wiederum können nur sehr alte und erfahrene Männer wirklich erkennen. Die wiederum willst du aus Altersgründen nicht. Die Katze beisst sich in den Schwanz .....
     
  9. Sprich für dich, nicht für andere.

    Ich brauch noch nicht einmal ein Bild, um einen Mann attraktiv zu finden. Intelligenz, Ausstrahlung und Humor sieht man auf einem Foto eh nicht.

    Aber darum ging es in Leas Frage ja gar nicht. Weiter oben hat sie zum ersten Mal zugegeben, dass sie einfach immer nur "hört", dass sie nicht hübsch genug sei, obwohl das keiner der Männer sagt. Liegt wohl daran, dass sie sich mit den wahren Gründen nicht auseinandersetzen kann/will. Daran muss sie aber arbeiten. Nicht an ihrer äußeren Attraktivität. Die ist vorhanden, sonst würden die Männer ja gar nicht erst anbeißen und erst später flüchten.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)