1. Warum daten vergebene Männer andere Frauen?

    Liebes Forum,
    ich musste vor kurzem leider die Erfahrung machen, dass der Mann (33), für den ich mich interessiere, schon seit einiger Zeit in einer Beziehung ist. Insgesamt haben wir uns allerdings nicht oft getroffen, die Initiative ging auch jedes Mal von mir aus. Es war aber klar, dass es Dates waren und keine freundschaftlichen Treffen. Irgendwann hat er dann nicht mehr geantwortet, obwohl wir uns wirklich gut verstanden haben. Mittlerweile kenn ich den Grund. Allerdings frag ich mich seitdem, warum vergebene Männer so etwas tun?! Geht es da um den Kick? Oder will das Ego gestreichelt werden? Ich würde mich nie so verhalten... Um Sex ging es ihm übrigens nicht, er hat nichts in die Richtung versucht...
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. In dem Fall wollte er seinen Marktwert checken und sein Ego puschen. Ggf. kriselt seine Beziehung und er wollte wissen, ob er noch "draußen" klar kommt.

    Frauen Verhalten sich aber ähnlich "ich sehe in dir einen Kumpel" und dann am Telefon "du hast eine erotische Stimme", was soll Mann dazu sagen. Ok ein Trick den Kumpel mit Hoffnung zu binden.

    Das soll jetzt aber kein werfen mit Steinen sein, denn ich sitze selbst im Glashaus.
     
  4. Ich denke, du hast Recht. Vielen Männern gibt so etwas einen Kick und Bestätigung. Manche tun es wahrscheinlich auch, weil sie unglücklich in ihrer Beziehung sind, sich aber nicht trauen diese zu beenden. Ich kann dich aber aufbauen: Nicht jeder Mann ist so, es gibt auch genügend ehrliche Männer. Man muss nur lernen, den Unterschied zu erkennen. Alles Gute!
     
  5. Es geht immer um Sex zwischen Mann und Frau. Er war nur zu gehemmt.

    Vergebene Männer daten andere Frauen, weil sie die sexuelle Abwechslung suchen. Der Mensch ist nicht monogam. Aus dem gleichen Grund gehen Frauen fremd.

    Mach' Dir nichts vor. Wenn Du dereinst in einer Beziehung bist, die Alltag geworden ist, und der richtige vorbeikommt, ist Dein Wohlmeinen von heute Schall und Rauch und Du wirst den Seitensprung machen.
     
  6. @Andreas1965 Bitte sprich nur für dich selbst und nicht für alle Menschen allgemein. Ich kenne durchaus Paare, die haben auch nach zehn oder zwanzig Jahren noch guten Sex miteinander, oder haben eine abgesprochene offene Beziehung, oder haben keinen Sex mehr, weil sie beide keinen mehr brauchen, oder Männer/Frauen, die eben seriell monogam sind, und dann immer neue Beziehungen beginnen oder oder oder... Jedenfalls gehen nicht alle gezwungenermaßen fremd. Das wäre auch schrecklich. Es gibt genügend andere Möglichkeiten, ohne den Partner zu verletzen und selbst zu lügen, und wenn es trennen oder Beziehung öffnen ist. Nach meiner eigenen Erfahrung möchte ich nie wieder in so eine Situation kommen, weder als Betrüger noch als Betrogene. Das war auf beiden Seiten nämlich wirklich schrecklich; einmal weil ich ein Gewissen habe und weil missbrauchtes Vertrauen auch in den folgenden Beziehungen einen Schaden hineinträgt.

    Liebe Fragestellerin, ich denke auch, es gibt Menschen, die gehen fremd und es gibt Menschen, die wollen einfach ihren Marktwert testen. Wenn der Mann keinen Sex wollte, war er vielleicht einer von der zweiten Gruppe, dem es dann ausgereicht hat zu merken, dass du Interesse hättest. Wer weiß. Vielleicht wollte er auch eine Affäre suche, hatte dann aber Skrupel und hat es doch nicht ausgeführt. Die Wahrheit wirst du wohl nie erfahren.
     
  7. Für diese Frage braucht es keinen Thread.

    Manche Männer suchen Seitensprünge, Frauen ebenso.

    Gründe:
    Langweilige Beziehung, Frust, Egopush, Lust auf geilen Sex, Hoffnung auf finanzielle Aufwertung über Affäre (bei Frauen), ...

    Vermutlich ja - das Risiko war ihm zu hoch, der Mann ist sich bei der FS nicht sicher ob es auffliegt.
    In Anbetracht der Schadenshöhe machen viele dann doch einen Rückzieher.
     
  8. Weil doch alle Frauen und Männer doch irgendwie gleich sind, oder nicht? Auch eine noch so aufregende Frau wird einem Mann langweilig, wenn der Mann häufig was neues braucht.
    Und Männer sind heute fast nur noch unverbindlich unterwegs, eben auch weil sie mit Frauen nicht mehr können.

    Du kannst dir sicher sein, dieser Mann suchst gar nichts. Er würde dich auch nie heiraten und nie Kinder mit dir bekommen, denn ein ernsthafter Mann verhält sich ganz anders.
     
  9. Lieber Andreas, bitte nicht verallgemeinern! Nicht jeder Mensch geht fremd. Meiner Erfahrung nach sind immer Personen, die selbst nicht treu sein können, diejenigen, die auf die Monogamie schimpfen und behaupten, der Mensch sei nicht treu veranlagt. Nein, nicht der Mensch im Allgemeinen tut sich mit Monogamie schwer, sondern diese Personen selbst!
    Ich selbst habe überhaupt kein Problem, treu zu sein. Ich habe keine Lust auf Chaos, deshalb lasse ich mich auf nichts außerhalb meiner langjährigen Beziehung ein. Und ich weiß, dass beispielsweise meine Eltern und meine Schwester genauso ticken. Muss in der Familie liegen ;-)
    Ich finde es traurig, dass Untreue immer mehr als normal akzeptiert wird, a la "Man kann halt nicht anders, Treue ist Illusion", blablabla. Billige Ausreden für einen schlechten Charakter.
    Zur FS: Wahrscheinlich wollte dein Schwarm ein bisschen "spielen", sich begehrt fühlen. Den letzten Schritt in die Affäre zu machen, hat er sich dann doch nicht getraut. Vielleicht hat seine Freundin auch von den Treffen erfahren und ihm Feuer unterm Hintern gemacht. Sei doch froh, dass er sich distanziert hat. Leider gibt es viele Menschen, die gern mit dem Feuer spielen und dabei andere verletzen. In dem Fall war es unangenehm für dich, denn du hast dir wohl Hoffnungen gemacht, und unfair gegenüber der Freundin. Na super, Hauptsache, der feine Herr hat sein Ego und sein langweiliges Leben aufpoliert.

    W, 43
     
    • # 8
    • 19.12.2017
    • frei
    Klingt erst mal ziemlich eindimensional / wenig intelligent, ich fürchte aber, da könnte was dran sein, wenn man die Aussage von Seiten des Mannes her beleuchtet.

    Nehmen wir mal an, euer Männe, mit dem ihr eine gute Beziehung einschließlich Liebe und schönem Sex habt, fährt über's WE in eine ferne Großstadt zu einem Kongress, bei dem ihn keiner kennt.
    Am Abend sitzt er am Tresen der schicken Hotelbar und eine Frau baggert ihn an.
    Sie ist sehr schön, jung, riecht gut und sie ist sehr charmant.
    Sie baggert euren Mann an, der sich sehr sicher sein kann, dass ihn dort niemand kennt und der sich sehr sicher ist, dass er diese Frau nie wieder sehen wird, z.B. weil sie ihm erzählt, dass sie erstens glücklich verheiratet sei und zweitens morgen nach Neuseeland auswandere.
    Und dann bietet sie ihm Sex an.

    Was macht euer Mann ? Nun, ich denke, er nimmt die Gelegenheit mit, was meint ihr, liebe Kolleginnen ?
    Mein Freund macht das nicht, ist doch klar, nicht ? Das denken wir alle, nicht ?...ich denke, sie machen es alle.
    Alle Männer, wohlgemerkt.
    Frauen in vergleichbarer Situation sicher auch, aber wahrscheinlich nicht alle, was meint ihr ?

    Aber wie realistisch ist das von mir entworfene Szenario ?
    Ich denke, die meisten Männer, die ihre Frau lieben und genug Sex haben, machen es nicht, weil sie wissen, dass sie auffliegen könnten und das Risiko ist es dem denkenden Mann nicht wert.
    Und ich denke, die meisten Frauen, die ältere, mittelattraktive Männer in Hotelbars ansprechen und unverbindlichen Sex mit ihnen haben wollen, sind nicht jung, schön, wohlriechend und charmant und dann trägt der Mann das Risiko schon mal gleich gar nicht.

    Ja, kann sein, lieber @Andreas1965 , dass Sex bei einem echten Date immer mitschwingt, es heißt aber nicht, dass jeder Mann, der nicht auf Sex drängt, das nur deswegen unterlässt, weil er zu gehemmt ist und es heißt erst recht nicht, dass jeder Kontakt zwischen Männern und Frauen der Befriedigung seiner Notlage dient.
    Ich denke, dass die allermeisten Männer von mir was anderes wollen...was aber auch damit zusammen hängen kann, dass ich schon 50 bin.

    w 50
     
  10. Sex schwingt beim Kontakt zwischen Frauen und Männern immer irgendwie mit (zumindest bei mir). Irgendwie neige ich immer Frauen als sexuell interessant oder nicht interessant einzustufen, egal ob ich in einer Beziehung bin oder nicht. Insoweit unterscheide ich mich von den "Jägern" nicht.

    Der wesentliche Unterschied zu den "Jägern" ist, dass ich nicht jede halbwegs für mich interessante Frau angrabe. Schon überhaupt nicht wenn ich in einer Beziehung bin.
     
  11. Keine Ahnung. Vielleicht um ihren Marktwert zu testen? Um ihr Ego aufzupolieren? Weil sie sich langweilen?

    Und ich denke, dass das wohl nicht nur auf Männerseite der Fall sein wird.

    Es gibt solche und solche. Und ich glaube auch da schenken sich Männer und Frauen nicht viel. Ich glaube, man braucht auch nicht zu viel darauf zu geben, was in solchen Foren geschrieben wird. Die Wirklichkeit schaut doch anders aus. Die meisten sind doch treue Schnarchnasen. Wie auch ich eine treue Schnarchnase bin.

    Die meisten würden sich über die nette Unterhaltung freuen, sich kurz an der Aufmerksamkeit der attraktiven Person erfreuen und sich dann allein auf ihr Zimmer verziehen..
     
  12. Ist das Warum nicht völlig egal? Der Kerl ist unbrauchbar, und Du solltest Dir keinen weiteren Gedanken auf ihn verschwenden. Wirf ihn in die mentale Tonne, und pass in Zukunft (noch) besser auf. Übrigens noch ein Grund, warum man nicht allzu schnell mit den Kerlen ins Bett gehen sollte. Man fühlt sich anschließend noch schlechter, als es so schon ist.
     
  13. Meine Beobachtung, die fast immer zutrifft:

    - Männer daten weiter, weil ihnen Kontakte, Bekanntschaften und Freundschaften allgemein wichtiger sind in heutiger Zeit, als die eigene Beziehung. Beziehungen gehen irgendwann, Bekanntschaften bleiben ein Leben lang. Stress mit der Frau = Stressabbau mit Kumpels oder bei Hobbies. Also sehr wichtig für einen Mann.

    - Männer bevormunden gerne. Sie stehlen häufig die Zeit anderer freier Frauen, um sich ihr eigenes "Harem" an Bekanntschaften aufzubauen und diese Frauen von der eigenen Partnersuche abzuhalten. Als Frau kann man nirgendwo alleine unterwegs sein, ohne nicht gleich von Männern irgendwo in Gruppen und Aktivitäten reingezogen zu werden.

    - die meisten Männer sind mit jammernden Durchschnitts-Frauen zusammen, also nichts besonderes. Die meisten Männer, die am Wochenende saufen und betrügen sind mit Durchschnitts-Frauen zusammen.
     
  14. Liebe FS,
    einmal mehr komme ich aus dem Staunen nicht raus: Du bist an einem Mann interessiert. Von Dir gehen alle Treffen aus - er gräbt Dich überhaupt nicht aktiv an.
    Dann zieht er sich zurück, weil er vermutlich erkennt, in welche Richtung Du Dich bewegst und der Platz ist bei ihm ja schon besetzt. Worüber beschwerst Du Dich jetzt? Ich kann nicht erkennen, dassmer etwas Verwerfliches getan hat.

    Wenn Du einen Mann für Dich gewinnen willst, dann frag' ihn doch als erstes, ob er bereits vergeben ist. Du hast das nicht gemacht und das aus gutem Grund - zu feige für Offenheit.
    Du warst auf Datingkurs und wenn Du zu ängstlich bist, persönliche Themen wie bestehende Partnerschaft zu thematisieren, dann wirst Du so dezent gedatet haben, dass der Mann das anfangs nicht erkannt hat. Und als es ihm klar wurde, hat er vollkomen korrekt den Rückwärtsgang eingelegt - genau wie Du zu feige, seinen Beziehungsstaus zu thematisieren.

    Andere Theorie: er gefiel Dir so gut, dass Du kritische Themen nicht geklärt hast damit er Dir nicht zu früh vom Haken springt, sondern durchaus bereit warst, ihn Dir aus einer bestehenden Beziehung herauszuholen. Das hat nicht geklappt. Nun ärgerst Du Dich, weil er nicht auf Dich angesprungen ist und machst ihm Vorwürfe.

    Er scheint einer der wenigen anständigen Männer zu sein, die nicht jede Affäre mitnehmen, die sie bekommen können. Ja, da kannst Du Dich ärgern, dass Du so einen charakterstarken Mann nicht für Dich gewinnen könntest, aber das ist trotzdem kein Grund, ihm irgend was Schlechtes zu unterstellen.
     
  15. Ich weiss ja nicht, woher ihr beiden euch kennt ....
    ... aber könnte es sein, dass es für den Mann einfach der Drink zum Feierabend in netter Gesellschaft war?
    Du schreibst ja selbst, er hätte nie etwas in Richtung Sex unternommen ... darf ich hier ergänzen: Obwohl du signalisiert hast, du hättest mit Freuden ja gesagt?
     
  16. Es geht nicht immer nur um Sex.
    Und es gibt Männer und Frauen, die gegengeschlechtliche Freundschaften können.

    Aber hier hat sich gar nicht der Mann die Initiative ergriffen.

    Die FS hat ihn eingeladen und sagt, es sei klar gewesen, dass es kein freundschaftliches Treffen sei, sondern ein Date.
    Woran macht man den Unterschied fest?
    Eine Einladung zu einem Kaffee kann beides sein...
    Also hat sich ein Mann ein paar mal mit einer Frau getroffen, die ihn einlud.

    Ich schließe mich @Vikky und @Tom an, vielleicht waren es für ihn gar keine Dates?

    Er war nicht initiativ vorher, auch bei den Treffen nicht. Dein Interesse hast Du sicher vermittelt, und wenn Du moniert, dass er keine Schrite Richtung sexueller Annäherung machte - wie offensiv warst Du da?

    Seine Konsequenz - Die Mitteilung, dass er in einer Beziehung ist. Und Kontaktabbruch.

    Ein netter, umgänglicher Mann, der anscheinend gerne mit Menschen umgeht ohne Absichten - das Gegenteil von @Andreas1965 pauschaler Meinung - solche Männer (und Frauen gibt es).
    Und ein Mann, der eben zu seiner Frau steht, und nicht jede Möhre mitnimmt, die man ihm vor die Nase hält.

    Auch solche Männer gibt es.
    Ein netter Mann, der mal alle Klischees mit einem Gegenbeispiel belegt.

    Es gibt Männer, /(Frauen) die vergeben aktiv daten, gerade beim Onlinedaten häufiger, - weil sie auf Sex aus sind, eine Gelegenheit zum Warmwechseln suchen, einrn EgoPush brauchen, die sich dann als getrennt lebend oder Single ausgeben...
    Es gibt Männer und Frauen, die alles mitnehmen, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist und jede Gelegenheit wahrnehmen.

    Es gibt aber glücklicherweise genügend andere, die andere Haltungen haben.

    Dieser Mann hier gehört zur letzteren Kategorie, also die Verurteilungskeule stecken lassen. Und er ist anscheinend ein Mann, der nicht nur monogam ist, sondern sich auch rein freundschaftliche Kontakte zu Frauen vorstellen kann und sicher hat.
     
  17. Vielleicht lag es auch einfach daran, dass es für ihn nicht gepasst hat. Männer sind ja bekanntlich auch nur Menschen und die allermeisten nehmen auch nicht alles mit, was sie haben könnten. Ob er aus moralischen Gründen nicht wollte, nur platonischen Kontakt wollte, parallel was "Besseres" gefunden hat oder die FS ihm einfach nur nicht gefallen hat, weiß niemand. Auch die Möglichkeit, dass dass er nur behauptet hat ne Freundin zu haben, weil er dann nicht erklären muss, dass er mit der FS nicht passt, besteht.
    Und da die Gesichte passé ist, ist es doch auch müßig darüber nachzudenken.
     
  18. Witzig. Ein Mann, für Den Du Dich interessierst und bei dem Du die Initiative für Dates startest, wagt es tatsächlich, in einer Beziehung zu sein. Frechheit.
    Die Ausgangsfrage ist falsch. Sie müsste lauten: warum versuchen Frauen, sich an vergebene Männer heranzumachen?

    Erstaunlich ist hier nur, mit welcher Dreistigkeit Frauen die Schuld für alles mögliche auf Männer schieben.
     
  19. Ehrlich: was soll diese Frage?
    1. Es gibt weder die Männer, noch die Frauen - diese Pauschalierungen finde ich langsam ganz schön nervig hier im Forum.

    2. Vielleicht war er einfach nur nett unterwegs. Nur weil du behauptest, dass es Dates waren, muss er das noch lange nicht gemerkt haben (könnte mir auch gut passieren, wenn ich nicht auf der Suche bin). Wenn es für ihn klar dass es Dates waren, dann geht´s weiter mit Punkt 3
    3. solche Spielchen gibt es von beiden Seiten immer wieder
    4. Frag ihn - nicht uns.
    5. Wichtigste Frage: Was hat es mit Dir gemacht, warum suchst du hier antworten?
    6. Meine Antwort, ja vermutlich war es der Kick und das Aufpolieren des Selbstbewusstseins.
     
  20. Das muss leider nicht unbedingt für den Mann sprechen....wie ich leidvoll erfahren musste.

    Hier können es auch ganz praktische Gründe sein z.B. verursacht hohen Aufwand, stört beim Schlafen, Sex nur mit Kautschuk .... etc.
     
  21. Ich denke da liegst du falsch. Gerade wir alten Knochen um die 50, also ich, natürlich habe ich dich nicht damit gemeint, vielleicht noch den Tom26 ja, lach.... also gerade in unserem Alter scheint das bei vielen der eigentliche Vordergrund. Wer weiß wie oft wir noch die Gelegenheit bekommen.Ironie!!!
    Selten so einen Hohn gelesen. Wo treibst du dich nur herum das du so ein Feindbild von Männern hast. Du pauschalisierst hier schon ganz ordentlich. Wenn ich als Mann hier so etwas in diese Richtung Frau schreibe werde ich aber mal ordentlich abgeledert. Genau solche Frauen wie du die Männer beschreibst gibt es nämlich auch.
    Das ist nämlich auch eine Sichtweise und die ist ebenfalls nicht ganz falsch. Aber auch hier denken nicht alle Frauen so.
    Deshalb sollten sich Männer wie Frauen immer erst mal an die eigene Nase fassen, bevor sie alle verteufeln.
    Meine Güte!

    Hach bin ich heute wieder empfindlich, aber wie Frau @frei schon erwähnte.
    Bald ist ja wieder Weihnachten und dann sind wir wieder alle lieb. Hier im Forum und da draußen auch. Bis zum 2.1.xxxx
    Man sollte sich das an diesen Tagen ersparen und besser auf das ganze Jahr wohl dosiert verteilen.
    m47
     
  22. Sie wusste ja gar nicht, dass er in einer Beziehung ist. Das hat sie erst (von einer gemeinsamen Bekannten?) erfahren, nach dem er sich nicht mehr gemeldet hat.
     
  23. Die Initiative ging von der FS aus. Sie hätte ja fragen können. Und was ist eigentlich passiert? Sie hat sich ein paar mal mit einem Mann getroffen, den sie interessant fand. Der Mann hat nicht mal ansatzweise Richtung Sex gedrängelt. Sie hat die Treffen als Date empfunden. Aus seiner Sicht hat er sich vermutlich ein paar mal zum Kaffee mit einer netten Kollegin oder was auch immer getroffen. Irgendwann hat er gemerkt, dass sie "mehr" wollte und es folgerichtig abgebrochen. Ich kann da kein schuldhaftes Verhalten des Mannes erkennen.
    Ich hatte selbst schon mehrfach freundschaftliche Verhältnisse zu vergebenen Kolleginnen, ohne jeden Hintergedanken. Was kann der Mann dafür, wenn sie sich mehr erhofft oder erträumt?
     
  24. Aber er wusste wohl auch nicht, dass es anders als freundschaftlich gemeint war - und hat sich dann, als er es verstand, zurück gezogen.
    Das eine ist normal, man lädt jemanden zum Kaffee ein, weil sympathisch, und vielleicht mit Hintergedanken, nur ohne diese gleich zu äußern. Empfehlen wir hier ja auch, wenn sich jemand für eine/n anderen interessiert, und zwar so, dass man nicht unbedingt sein Gesicht verliert, wenn dieses Interesse nicht in gleicher Form erwidert wird.
    Nun, und er hat kein Interesse an mehr als Sympathie und en nettes Kaffeetrinken, also Rückzug als sie.

    Alles ganz normal.

    Das einzige, was nicht normal ist, auf manche Kommentare hier, ich schließe mich @neverever an.
    Und Dir, lieber neverever, ganz besondere Weihnachtsgrüße. Du hat mich dieses Jahr sehr betroffen gemacht, und mir auf der anderen Seite immer wieder gezeigt, was es auch für tolle Männer gibt. Danke Dir.
     
  25. Weil sie es können und warum daten vergebene Frauen andere Männer? Weil sie es auch können.
    Vielleicht sollte man einen neuen Ehrenkodex entwickeln, dass man die Finger von vergangenen Partnern lässt.

    Ich habe immer die Finger von vergebenen Männern gelassen, aber vielleicht bin hier nur außerhalb der Norm, aber auch stolz darauf.
     
  26. Liebes Forum, danke für die zahlreichen Antworten.
    Ich wusste natürlich nicht, dass er in einer Beziehung ist, sonst hätte ich mich nicht mit ihm getroffen. Er wusste auch ganz genau, dass es Dates waren, sogar das Wort "Date" ist mehrfach gefallen. Aus meiner Sicht hätte er sich deshalb nicht mit mir treffen dürfen oder zumindest erwähnen sollen, dass er in einer Beziehung ist. Ich denke mittlerweile, dass er einfach Bestätigung gesucht hat, leider auf meine Kosten...
     
  27. Das ist eine Variante. Eine andere wäre, dass er Dich durchaus mal näher kennenlernen wollte, vielleicht sogar in Erwägung gezogen hätte, wenn er denn wirklich von Dates gesprochen hat. Dann wäre es ein klares Zeichen, dass Du mit seiner Frau nicht mithalten kannst.
    Ich vermute aber trotzdem, dass Du das überbewertet hast. Hast Du jemals gefragt, ob er Single ist? Bei einem Date sollte man das ja doch irgendwann mal klar fragen. Oder hast Du es einfach angenommen?
     
  28. ich denke auch, dass es den vergebenen Männern zu 99 % auch um die Sexualität geht oder dass das ihr hintergründiger Wunsch ist, aber ob sie dann letztlich ihre Wünsche in Tat umsetzen, ist eine andere Frage. Dieser Mann (und vielleicht andere auch) bekommen im letzten Augenblick kalte Füße, weil sie ihre Beziehung nicht riskieren wollen, falls das auffliegt. Insbesondere dann nicht, weil sie nicht wissen, wie die Sexualität mit der ihnen fast unbekannten Frau sein wird.

    Möglich ist aber auch, dass manche Männer ein schwaches Selbstwertgefühl haben und narzisstische Bestätigung brauchen, dass sie grundsätzlich auch von anderen Frauen gewollt und begehrt werden. Sie testen ihren Marktwert und ich glaube vorzugsweise dann, wenn es in deren Beziehung zu langweilig und zu monoton geworden ist. Die Beziehung ist nicht schlecht, sie ist nur ein wenig eingeschlafen und zu vertraut geworden und somit bietet sie keine Abwechslung und keine Abenteuer mehr! Da ist zumindest ein Fremdflirt ein Kick und Bestätigung! Zu Sex muss es dabei nicht kommen. Und manche bekommen diese Bestätigung alleine nur mit chatten - was ich selbst nicht tue und mir Lebenszeit nicht von solchen Männern stehlen lasse.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)