1. Warum plötzlicher Rückzug?

    Hallo,
    mein Partner (59) und ich (52) kennen uns seit etwas über 7 Monaten. Wir wohnen nicht zusammen, sahen uns aber regelmäßig an den Wochenenden. Die vergangene Zeit war schön, wir spürten und sagten uns beide sehr oft, dass wir uns lieb haben und planten sogar schon an der gemeinsamen Zukunft. Ende März starteten wir in unseren ersten gemeinsamen längeren Urlaub (1 Woche). Schon am zweiten Tag spürte ich eine seltsame Distanz, Abwesenheit und Lieblosigkeit von ihm. Am dritten Tag sprach ich ihn darauf an und er meinte, er müsse erst mal ankommen. Ich erlebte eine ganze Woche lang Wortlosigkeit, Nichtbeachtung, Flucht vor mir und Enthaltsamkeit... Ich sagte ihm des öfteren wie sehr mir das fehlt - der Umgang, den wir seither miteinander hatten. Er meinte, er könne nicht darüber reden. Es war wirklich schlimm, es gab keinen Tag, an dem ich nicht geweint habe. Nun habe ich von ihm eine Mail bekommen in der er mir mitgeteilt hat, aus welchem Grund er sich so verhalten hat: er hat gesehen, wie ich mir an einem Abend Nylonstrümpfchen (Kniestrümpfe) unter der chicen Hose (es war etwas kühl an dem Abend) angezogen habe. Dieses Bild mit den Strümpfen sei für ihn ein absolutes No Go! Er musste an seine Oma, an alte Frauen denken, sein Kopfkino war eingeschaltet und ist seitdem präsent. Deshalb konnte er in keinster Weise mehr mit mir normal in dieser Woche umgehen. Er braucht jetzt Zeit und weiß nicht, wie er dieses Bild aus dem Kopf bekommen soll. Ich lass ihm natürlich diese Zeit denn es gibt gar keine Alternative. Dennoch bin ich völlig vor den Kopf gestoßen und kann es eigentlich gar nicht fassen was da passiert ist... Ich bin eine chice Frau, trage solche Strümpfe kaum... und gerade jetzt entsteht dadurch so ein worst cace... Vielleicht hat irgendjemand einen Tipp für mich, eine kleine Hilfestellung so dass ich mit der Sache besser umgehen kann. Was geht da in ihm vor? Ich suche immer wieder die Schuld bei mir, hätte es aber unmöglich verhindern können. Möglicherweise triggert ihn aus der Kindheit etwas an? Habe auch festgestellt dass er täglich 150mg Venlafaxin nimmt. Vielen Dank fürs Lesen und Eure Antworten. Ich freue mich schon drauf. LG, Herzkönigin
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Wenn DAS wirklich der einzige Grund sein sollte, warum er plötzlich so lieblos zu dir wurde - tut mir leid, aber der hat dich nie geliebt.

    Der stößt dich zurück, weil er gesehen hat, dass du Nylonstrümpfe angezogen hast. Wenn ihn dieser Anblick schon dermaßen traumatisiert, dass er eine Beziehung überdenken muss - der hat doch ein Rad ab. Du bist NICHT schuld, denn du hast nichts Schlimmes getan.

    Ich wünschte, du würdest ihm sagen, dass DU nicht mehr willst. Weil dir seine Erklärung einfach zu blöd ist.

    Das erinnert mich übrigens an einen Post, den ich vor einigen Jahren hier gelesen habe und der mir gut im Gedächtnis geblieben ist, weil er ähnlich absurd war. Da hat ein Mann die Beziehung zu einer Frau beendet, weil sie ihm nach einer Familienfeier ein Stück Kuchen mitgegeben hat. Das erinnerte ihn wohl auch an Mutti oder so ....
    Igendwie - finde ich - braucht man solche Männer nicht.
     
  4. Ja, liebe FS, nach einem halben Jahr lernt ihr euch nun näher kennen, mit all euren Macken... Und du hast leider in dem Urlaub eine seiner Macken kennengelernt. Und das war eine grosse Macke, muss ich sagen. Ich verstehe schon, dass der Anblick der Kniestrümpfe nicht gerade sexy ist, aber seine Reaktion darauf ist absolut indiskutabel. Dich die ganze Urlaubswoche mit Nichtbeachtung und Rückzug zu strafen, ohne dir zu sagen warum, ist egoistisch und fies. Er hat dir den Urlaub verdorben und dich gekränkt wegen so einer Lappalie?? Was willst du noch mit dem Mann? Mit dem hast du doch keine Basis für die Zukunft. Ihr seid ja beide nicht mehr die Jüngsten, wie soll es mit diesem Mann mal laufen, wenn du einmal krank werden solltest? Und nicht mehr strahlend und hübsch aussiehst? Furchtbar, so etwas. Trenne dich von ihm!
     
  5. Auweia.... wie ist der denn drauf. Da wird ihn wohl sein eigenes Alter getriggert haben.

    Um sein Kopfkino umzupolen, zieh doch mal richtig schicke Wäsche und dunkle Strapse dazu an und lass ihn das zufällig (!) sehen. Ohne ihn gezielt mit verführen zu wollen und ohne gleich enttäuscht zu sein, wenn er nicht sofort darauf anspringt.

    Nur um die Festplatte zu überschreiben. Diskussionen bringen da nix.

    Nimm es dir nicht zu Herzen. Manche Männer denken offenbar, das schicke Frauen selbst zu Hause nur in High Heels, Corsagen und Strapsen rumlaufen.

    Die Frage ist nur ob dich ein Mann der derartig oberflächlich ist glücklich machen kann?
     
  6. Liebe Herzkönigin. Sorry. Er hat Probleme, weil du Nylonstrümpfchen angezogen hast. Nächstens bindest Du Dir einen Schal um und er hat dann wieder Probleme......

    Sorry, ich finde, das ist gestört. Und dann noch dazu die Medikamente, ein Antidepressivum, wie ich soeben gegoogelt habe.... Ganz meine Rede: ja, böse: dauerhafte und glückliche Beziehungen geht man am besten mit psychisch gesunden Kandidaten ein.

    Wie hätte ein "normaler" Mann reagiert: er hätte es übersehen und im schlimmsten Fall dezent verlautbaren lassen, dass Dir andere Strümpfe doch viel besser stehen würden..... Sprich: sowas lässt sich gesund regeln.

    Das Problem ist einfach nur, dass man solche Störungen nicht gleich erkennt. Und bei Dir hat es ja auch ein halbes Jahr gebraucht.

    Das ist jetzt wohl eine Enttäuschung für Dich, ein Schuss vor den Bug. Aber im Endeffekt ist es so gekommen, wie es irgendwann sowieso gekommen wäre, dann wäre es eben ein anderer Trigger gewesen.

    Ich frage mich immer, wie man Psychos möglichst schnell aussortiert. Da bin ich rigoros, denn ich sehe immer wieder die Schäden, die diese anrichten. Und sie hinterlassen viel verbrannte Erde diese depressiven Männer.

    Bitte schreib mal was dazu: gab es irgendwelche Hinweise, dass er Probleme haben könnte? Anzeichen? Wie sieht seine Beziehungsvergangenheit, sein Umfeld, sein beruflicher Werdegang aus? Wie war seine Kindheit? Es müsste mich sehr wundern, wenn da alles in Ordnung wäre. Denkbar wäre auch eine Beziehungsvermeidung. Just im Moment von mehr Nähe, eine Reise und schon bekommt er eine Krise. Das wären die Punkte, die ich mir mal sehr genau ansehen würde.
     
  7. Tue das bloß nicht! irgendwie fehlen mir hier in diesem Forum oftmals die Worte, so auch hier. Wie kann das sein, dass er Dich unbemerkt beaobachtet hat, wie Du Dir diese Nylon-Kniestrümpfe (na und??? Die trage ich während der Arbeit auch zu schicken Hosen usw. wusste nicht, dass das ein NOGO ist..)
    Ich bin nicht in der Lage, das zu analysieren, ich kann nur sagen, da wäre bei mir so einiges abgestorben an Gefühlen für ihn.
    Er wird mit seinen 59 Jahren auch nicht mehr so prickelnd aussehen, wenn er sich mal an, aus oder umzieht. Erinnert er Dich dann auch an Deinen Vater? Mein Ex war ja um einiges jünger als ich, ich hatte ihn nie mit irgendwelchen alten Männern aus meiner Familie in Verbindung gebracht, wirklich. Irgendetwas stimmt nicht. Das wäre es für mich gewesen.
     
  8. Sorry, der Mann ist psychisch labil, da sind bestimmt noch einige anderen Dinge versteckt.
    Typisch Frau, die Schuld bei sich zu suchen, mach dich frei damit, tut mir leid, wenn ich sage, der Typ ist nicht sauber.
    Das hättest du gleich zu Beginn schreiben sollen, da stimmt wirklich einiges nicht.
    Der Wirkstoff Venlafaxin gehört zu der Gruppe der Antidepressiva. Er wird bei der medikamentösen Behandlung von Depressionen und Angststörungen eingesetzt. Ich glaube nicht, dass er zu dir passt.
     
  9. Dieser Mann ist psychisch nicht gesund. Das weißt du zum einen durch die Medikamente. Zum anderen weißt du es jetzt wegen dieser total banalen Situation mit den Strümpfen. Er lässt dafür euren ganzen Urlaub über die Klinge springen und macht ein solches Drama daraus. Ich sage dir, wie es mit einem Mann gelaufen wäre, der psychisch gesund ist: Der hätte gelacht und mit Blick auf deine Strümpfe unkompliziert erzählt, dass er aus irgend welchen Gründen eine Abneigung gegen diese hat. Er hätte dich dann vielleicht darum gebeten, darauf zu verzichten. Du hättest eingewilligt und dann hättet ihr nett zu Abend gegessen und über 1000 andere Sachen gesprochen.
    Der Mann ist kompliziert und seelisch nicht im Lot. Diese Begebenheit wird nicht die einzige bleiben. Überleg, ob du das willst.
    MIr fällt noch ein, dass diese Strümpfe vielleicht mit einer Frau (Mutter/Oma) in Verbindung gebracht werden, die ihm sehr geschadet hat in der Kindheit. Dann allerdings wäre das ein Fall für einen Therapeuten. Dich soll er damit in Ruhe lassen.
     
  10. Ich finde seine Reaktion seltsam, auch wenn ich selbst kein Fan von solchen Strümpfen bin. Dazu Mittel gegen Depressionen.

    Ich denke, die Woche Urlaub hat den Kennenlernprozess auf beiden Seiten weitergebracht und wegen dieser Erkenntnisse hat er sich für Dich gelohnt. „Schuld“ bei Dir? Wofür? Kennenlernphase können eben auch damit enden, dass es einfach nicht passt. Und das sicher nicht wegen den „falschen“ Strümpfen.
     
  11. ... der Typ spinnt. Sorry.

    Was hast du damit zu tun?

    Wenn er traumatisiert ist, deshalb, kannst du gar nichts tun, ausser ihn zu bitten, sich behandeln zu lassen.

    Unfassbar manche "Geschichten" hier.

    Good luck!
     
  12. Was geht da in ihm vor? Ich suche immer wieder die Schuld bei mir, hätte es aber unmöglich verhindern können. Möglicherweise triggert ihn aus der Kindheit etwas an?
    Ernsthaft? Liebe Fs, gib dir doch noch die Schuld für den Klimawandel und für die Verrohung unserer Gesellschaft. Dafür wird auch noch ein Schuldiger gesucht.

    Vielleicht stimmt es wirklich, was er dir um die Ohren geknallt hat. Wenn dem so ist, dann mache drei Kreuze hinter dem Tag, wo Du die Schrümpfe angezogen hast und DANKE GOTT dafür, dass Du nicht noch mit dem Kerl zusammen gelebt hast.
    Es tut mir Leid, dass Du an so einen Menschen geraten bist. Wirklich. Das macht was mit dem Selbstbewusstsein. Doch du bist der Kapitän. Willst du so einen Menschen noch in deinem Leben, der dich wegen Strümpfen!!! so emotional gequält hat? Das ist so ein lächerlicher Grund, so absurd. Würde meine beste Freundin mir das so erzählen, wir würden herzlich lachen und danach diesen Menschen in Einzelteile zerstückeln (Und sei es nur verbal).
    Wenn du keinen Menschen hast, der dich auf den Boden der Tatsache bringt und dir innere Stärke und Liebe gibt, (nicht der eklige Ex!) Dann sei dir selbst deine beste Freundin und mache Selbstfürsorge.
    Der Mensch hat dich eine Woche gequält. Wegen einer Nichtigkeit.
    Wäre das so "altbacken" dann hätte er darüber ein lustigen Spruch bringen können und dich liebevoll damit aufziehen können, du hättest bestimmt dadurch mitbekommen, dass das jetzt nicht so erotisch für ihn wirkt und es geändert oder eben gelassen.... aber so seinen Aufstand, den er da macht. Ich kann nicht anders, als noch einmal zu betonen wie absurd das ist.
    Ich hätte Ihnen vermutlich nur noch ausgelacht und wäre Kopfschüttelnd weggegangen.
    Etwas was du noch lernen musst. Idioten musst du nicht ernst nehmen.
    Du bist toll, so wie du bist. Ich wünsche dir, dass Du das noch lernst und solche kranken Menschen nicht mehr ihre Spielchen mit dir spielen können. Der wird die nie guttun. Niemals.
     
  13. Ich fürchte, das geht tiefer. Egal, was er, du oder ich von solchen Strümpfchen hält, am Ende wird es öfters solche »Zurückweisungen« von ihm geben. Da scheint eine Angst in ihm hochgekommen zu sein, die offensichtlich mit Alter - auch seinem eigenen - zu tun hat. Wer solche Furcht davor hat, wird immer wieder mit der Nase gegen die Wand rennen, geradezu mit Phobie reagieren, wenn wieder etwas passiert, das ihn mit Älterwerden konfrontiert.

    Ich muss dir ganz ehrlich sagen, dass ich selbst einer solchen belasteten Beziehung aus dem Weg gehen würde. Wer nicht mit dem Alter und der Normalität umgehen kann, wäre für mich niemand, mit dem ich unbefangen fröhlich und glücklich sein könnte.
    Ihr kennt euch noch nicht wirklich lange und du hast nur eine erste Erfahrung mit seinen Ängsten gemacht. Das ließ sich von ihm bisher gut verbergen, weil ihr euch immer nur über kurze Tage/Nächte begegnet seid. Sobald ihr aber täglich miteinander zu tun haben werdet, ist es dringend erforderlich, den Partner/die Partnerin zu entdecken, die meisten Seiten an ihm oder ihr lieb zu gewinnen und dabei nicht ständig darauf achten zu müssen, ob etwas auftaucht, was den Einsatz eines »Beruhigungsmedikaments« auf den Plan ruft.

    Ein weniger zukunftsängstlicher Mann hätte vielleicht bei den unattraktiven Strümpfen einen Witz darüber gemacht, du hättest mitlachen können und dir gemerkt, dass du sie zu Hause entsorgst, seine Reaktion darauf ist allerdings schon krankhaft. Wenn das schon zum »Rückzug« reicht ... was glaubst du, wie er reagiert, wenn da eine Anti-Aging-Creme bei dir im Bad steht, du entscheidest, dir die Haare zu färben oder plötzlich mal Lust hast, einen schönen Oldie-Liebesfilm anzusehen? Bist du für ihn dann gleich die Oma (einmal abgesehen davon, dass es tolle Oma's gibt!!)? Willst du wirklich immer über jeden (normalen) Schritt nachdenken, den du im Leben machst, dir überlegen, was ihn diesmal triggern könnte und worauf du lieber verzichtest - nur um ihm »zu gefallen«?

    Lass dich nicht klein machen (und schmeiße die Strümpfe in den Müll). Und: suche dir einen fröhlich-unbefangenen Endfünfziger. Die, die ich kenne, haben solche Ängste nicht - sonst fände ich sie nicht anziehend. Sie tragen allerdings auch keine Sockenhalter, wie mein Großvater sie mochte. Falls mir dennoch so einer begegnet, werde ich sie ihm lachend ausziehen.
     
  14. Liebe FS,
    es tut mir wirklich Leid, dass Du mit Dir haderst und überlegst, was Du an Dir verbessern kannst, um einem Mann zu gefallen, der dermaßen einen an der Klatsche hat.
    Es wäre sehr viel gesünder für Dich, wenn Du darauf wie eine erwachsene, lebenserfahrene Frau reagierst und statt zu leiden und zu weinen eine angemessene Reaktion zeigst: in schallendes Gelächter über so eine schräge Figur auszubrechen.

    Ich würde ihn abhaken und hätte eine wunderbare, ergiebige Story für meine nächste Mädelsrunde. Das ist viel mehr wert, als ihn zu befrieden, vor ihm zu Kreuze zu kriechen und etwas wettmachen zu wollen, was Du garnicht verschuldet hast, sondern was eine merkwürdige Reaktion seines kranken Hirns ist.

    Du bist eine Frau von über 50 Jahren und verhältst Dich wie eine infantile Dummtrulla, meinst Dich für etwas vollkommen Normales rechtfertigen zu müssen und gleich zu begründen dass Du sonst ja so chic bist und das doch eher nie tust, statt den Rücken gerade zu machen und zu sagen: schön/sexy sind die Socken nicht, aber besser als frieren oder gar sich zu erkälten.
    Das Socken anziehen ist kein worst case. Worst case ist, sich über so einen Klapskalli Gedanken zu machen, sich von ihm den Urlaub vermiesen zu lassen, zu leiden und zu weinen.

    Er nimmt Psychopillen, weil bei der hm ein paar Synapsen gravierend fehlgeschaltet sind. Du scheinst auch nicht die Stabilste zu sein, wenn Du wegen solcher Alberheiten am Rad drehst. Das ist ein Grund mehr, den Kontakt zu ihm für immer abzubrechen - reiner Selbstschutz, damit er Dich nicht in seinen Sumpf reinzieht.

    Du solltest weder über Hilfestellungen nachdenken noch hm Gefälligkeitsdiagnosen andichten. Wenn er ein Problem hat, soll er zu seinem Psychiater gehen, statt dass Du an ihm rumtherapierst.
    Für sein passiv-agressives Verhalten braucht der Mann keine Hilfestellung von Dir sondern einen kräftigen Tritt ins Heck. Das ist eine effektivere Hilfestellung ihn wieder in die Spur zu bringen, als ihn in seinen Marotten zu betueddeln.
     
  15. Sei dankbar, du bist ihn hoffentlich los. Was willst du mit so einem Mann?? Besser alleine als in schlechter Gesellschaft. Bei dem piepts gewaltig. Und du suchst die Schuld bei dir, unfassbar! Wieso bei dir? Der Mann nimmt Antidepressiva und kriegt bei Anblick von Nylonsocken eine Störung. Hallo? Was sagt uns aller IM? Selbstwert! Der hat nicht alle Latten am Zaun. Liebe Forumsaufsicht bitte nicht löschen, das ist doch traurig .
     
  16. Mein Tipp: Schieß den Typen auf den Mond! Das muss sich keine Frau reinziehen. Wenn man jemanden liebt, dann liebt man ihn in all seinen Facetten. Ein Mann liebt die Frau auch ungeschminkt, auch ein paar Kilo schwerer oder leichter und in Jogginghosen ebenso wie im Abendkleid. Der Kerl hat wohl ne schwere Midlife-Crisis. So eine Demütigung würde ich mir nicht bieten lassen. Und auf ihn warten würde ich schon gar nicht.
     
  17. Einem verliebten Mann ist es egal, ob du ungeduscht, verschnupft oder deine Tage hast. Deine Nylonstrümpfe hätte er nicht mal, bemerkt. Ich weiss nicht, was er für ein Problem hat, in den 50-en hat man fast ausschließlich hautfarbene Nylons getragen. Der Typ hat ein Problem mit sich selber, mit seinem Alter und Null Stil und Taktgefühl !! Entschuldige dich bei ihm, dass du unter Schock ob seines Verhalten standest und deswegen erst jetzt Schluss mit ihm machst.
     
  18. Wisse einfach, dass solche Menschen meist nicht standhaft, nicht berechenbar und nicht zuverlässig sind, sie schwanken von einem Extrem ins andere.
     
  19. Hallo liebe FS,
    ehrlich gesagt kann ich Folgendes nicht nachvollziehen
    Wieso gibt es keine Alternative? Möchtest du wirklich immer noch mit diesem Mann zusammen sein? Er ist offenkundig schwer gestört - was ich nicht abwertend meine, er ist nur aufgrund dessen nicht beziehungsfähig, zumindest mit Sicherheit nicht in dem Maße, wie du es dir wünschst und sicher auch verdient hättest. Ich muss schon sagen, dass ich beeindruckt bin von deiner Toleranz, nur mache ich mir Sorgen, dass du hier womöglich zu gutmütig bist. Er war sehr hart und ungerecht zu dir. Auch finde ich, dass er dir wenig Respekt entgenbringt. Das spricht im übrigen auch alles nicht dafür, dass er dich liebt.
    Das ist meine Einschätzung.
     
  20. Dieser Mann hat sich dir gegenüber geöffnet. Höchstwarscheinlich hat er dafür seinen ganzen Mut dafür zusammen genommen. Nun frage ich dich mal, was stimmt nicht mit dir? Du sagst du bist eine chice Frau, dazu gehört auch ein gewisses Benehmen. Du fährst mit deinem Lover in den Urlaub und hast so hässliche Kniestrümpfe dabei. Sag mal, dein ernst? Sowas zieht Frau zur Gartenarbeit an, aber niemals wenn es mit dem neuen Mann ein paar Tage in den Urlaub geht. Da zieht Frau was geiles, was umwerfendes an und für drunter nochmals täglich was tolles. Was die Tabletten angeht, auch egal. Er ist bestimmt nicht der einzige der was braucht. Dazu meinst du noch ihm triggert irgendwas aus der Kindheit, lass das sein. Du hast vielleicht ein paar komische Seiten an dir, die er nicht mag. Es passt einfach nicht.
     
  21. @herzdame
    Das ist ein klassischer Fall von Manipulation! Der Mann ist psychisch schwer gestört. Thema sollten seine Depressionen und seine Angststörung sein. Er hat dir damit drn Urlaub versaut. Stattdessen macht er "Strümpfe" zum Thema! Er spinnt total. Deine Beine sollte er in 7 Monaten bereits mehr als einmal gesehen haben. Und dass Frau nicht barfuß bei schlechtem Wetter in die Schuhe geht, ist nur verständlich. Alternative wären weisse Sportsocken, die man in Sneakers trägt: "Sneakers Socken". Also ein etwas sportlicherer und zeitgemässer Look. Oder doch barfuß. Falls es dich tröstet, Nörgler und Psychos finden immer irgendetwas, das sie stört. Meinen Ex störten meine edlen Kniestrümpfe aus Wolle/Seide oder Baumwolle, die ich im Winter gerne unter der Jeans trage. Es ist eben ein sportlicher bequemer Look. Und ja, zu Kleidern trage ich Strumpfhosen. Er stand auf strumpflos, nackte Haut - auch im Winter! Bei Minusgraden in München! Völlig weltfremd. Lass' dich ja nicht manipulieren. Falls du aber doch alte verschlissene Nylons im Schrank hast, ist es an der Zeit auszumisten.
     
  22. Ich gehe davon aus, dass der Mann im Alltag auch gelegentlich "unsexy" ausschaut. Beispiel: Skiunterwäsche, Hausschuhe im Winter, ein Haar im Ohr, im Sommer ein Sonnenbrand auf dem Kopf, der durch das Haupthaar hindurchglänzt, ein peinlicher Rülpser nach dem Bier oder so ähnlich.
    Die Nylonstrümpfe sind SEIN Symptom, wenn er das so dramatisiert. Das ist ein herbeigeredeter "Grund", der keiner ist. Ein liebender Partner hätte Dich bestenfalls damit geneckt.
    Dich damit zu konfrontieren, als hättest Du damit seine Abneigung selbst produziert ist unverschämt, übergriffig und wahrscheinlich seine Projektion (Angst vor dem Alter).
    Wo soll das hinführen, wenn Ihr älter seid?

    Das Medikament weist ebenfalls auf eine (in IHM steckende) Unzufriedenheit hin. Gerade depressive Männer zeigen sich manchmal aggressiv. Und seine Reaktion empfinde ich als aggressiv.
    So ein Theater wegen nix.

    Fühle Dich bloß nicht schuldig wegen so etwas.
     
    • # 21
    • 08.04.2019
    • void
    Dass Männer solche Strümpfe gruselig finden, habe ich auch schon gehört, wobei ich das längst nicht von allen Männern denke. Aber die Reaktion Deines Freundes ist schon recht heftig.

    Ob der Mann psychisch nicht gesund ist, will ich nicht beurteilen. Ich hab das Mittel gegoogelt, anscheinend hat er ja durchaus irgendwas wie Depressionen oder Ängste. Anscheinend hast Du ihn getriggert.
    Vielleicht war es aber auch nur der Tropfen, der das Fass zu Überlaufen brachte und die gesamte Beziehung war schon hart zu ertragen für ihn, weil er einfach "nicht kann".

    Musst Du bei Dir nicht suchen. So eine Reaktion kann man nicht nachvollziehen, nur, dass die Dinger anscheinend für manche ein Verhütungsmittel sind, aber nicht, dass einer traumatisiert wird dadurch.

    Ich kenne einen Mann, der gern heimlich mal Strumpfhosen angezogen hat von seiner Mutter.
    Also wer weiß, was für verborgene Dinge ihn da außer Gefecht gesetzt haben. Grübel nicht weiter darüber. Ich würde ihm höchstens schreiben, dass ich die Dinger nicht anziehen muss und alle verbannen werde, so dass er mich nie wieder darin sehen muss. Dann kann er selbst entscheiden, ob ihm das reicht. Falls Du Dir sagst "lieber keine Beziehung als Strumpfverzicht", dann würde ich Schluss machen. Was nicht mE nicht geht, ist ihn als doof abzustempeln, weil er ein Problem damit hat.

    Vielleicht ist es auch irgendeine Ausrede. Möglicherweise ist es auch was anderes an Dir, was er noch nicht kannte, das er nicht mochte. Ich weiß nicht, ob man das dann wissen will, also sowas wie "ich hab deine Zellulite im Badezimmerlicht gesehen" oder sowas. Kann man auch nicht ändern, deswegen weiß ich nicht, ob es einem was bringt. Ich will nur darauf hinaus, dass Du Dir jetzt nicht sonstwie einen Kopf machst um die Strumpfphobie und Energie in Forschungen zu frühkindlichen Erlebnissen steckst. Lass es einfach bei ihm und wenn Du warten willst, warte, bis er sich noch mal dazu äußert.

    Ich überlege, ob ich auch solche NoGos bei Klamotten habe, dass ich nichts mehr sagen würde, sondern einfach so abgeturnt wäre, dass der Mann keine Chance mehr hätte. Bislang ist mir nicht groß was eingefallen. Ich finde die weißen Kochschlüpper mit Eingriff extrem unsexy. Aber würde das ein Verhütungsmittel auf ewig sein ... Vielleicht würde ich denken, der Mann ist an sich ganz anders als ich dachte, innerlich ein Opa, unsexy und unchic, wenn es drauf ankommt? Kann ich gerade nicht sagen.
     
  23. Ich denke auch der Mann hat irgendein Problem, dass tiefer liegt.
    Ich will den dafür nicht verurteilen, aber du solltest dir den Schuh nicht anziehen. So kann man ja keine Partnerschaft führen.
     
  24. Oh, wow, so schnell geht das also.
    Er ist offensichtlich krank. Aber anstatt zu empfehlen mit ihm das Gespräch zu suchen fällt sofort das Urteil :"Psycho", schnell entsorgen den Kerl.
    Mir tut er leid, daß er so schnell abserviert werden soll. So wohl ist ihm mit Sicherheit auch nicht, möglicherweise wollte er die FS nicht belasten.
     
  25. Die Mutter meines Mannes lief wohl häufig in diesen klassisch beige farbenen Damenstrümpfen herum, die nicht selten von Laufmaschen geziert wurden.
    Irgendwann hatte ich einmal an einer meinen schwarzen Strumpfhosen eine Laufmasche, ich zog das blöde Ding dann einfach aus. Der Mann erzählte dann von dieser traumatischen Kindheitserfahrung, wir lachten schallend darüber und seitdem drohe ich ihm immer mal wieder mit dem Kauf dieser beigefarbenen Strumpfhosen....

    Ich selbst verabscheue ärmellose Herrenunterhemden in Feinripp - wenn mein Mann eine Vorliebe dafür hätte, würde ich ihn um die Suche nach einer Alternative bitten - wenn wir keine finden würden, wäre es im Grunde auch egal.

    Man kann angemessen mit solch schrägen Vorlieben/Abneigungen umgehen und man kann demonstrieren, dass man den Schuss nicht gehört hat. Die zweite Option greift wohl bei diesem entzückenden Herrn.

    Ich würde niemals gar nie nicht eine Beziehung mit einem Menschen führen wollen, der zu solcher Willkür und Missachtung fähig ist. Was veranstaltet er, wenn es einmal ein ernsthaftes Problem gibt? Um Himmels Willen!
     
  26. @herzdame
    Nachdem das ja Euer erster Liebesurlaub war, hat er sich in seinen Männer Fantasien sicher etwas mehr Erotik vorgestellt. Hast du denn an halterlose Strümpfe, Stockings zu aufregenden oder romantischen Dessous gedacht? Erotischer als lange Hosen sind natürlich Kleider und Röcke, Abendkleider, Leggings, je nach Generation und Stil. Auch ein Jogginganzug kann sehr sexy sein. Vielleicht hatte er ja schon länger keine Frau mehr in RL? Wieso fragst du ihn nicht einfach nach seinen erotischen Fantasien aus?!
     
  27. Ich würde ihn in die Wüste schicken! Er hat Kopfkino wegen Kniestrümpfen? Was macht er denn, wenn er Du mal krank wirst und Hilfe brauchst? Und Du machst Dir selbst Vorwürfe wegen diesen Kniestrümpfen? Wenn Du die tragen willst, dann hat er das zu akzeptieren. Es gibt wahrscheinlich schlimmeres!!
    Ich trage gerne bequeme Unterwäsche. Auch vor meinem Freund. Damit muss er leben und kann damit umgehen. Wir Lachen sogar sehr oft über meine 'Omaschlüpfer'. Oder mein Freund hat sich heute den Oberarm gebrochen und kann noch nicht operiert werden weil die Schwellung zu groß ist. Ich musste ihn beim Duschen helfen und aus- und anziehen. Für mich selbstverständlich und alles andere als peinlich....DAS macht eine Beziehung aus. Ich nehme an das dein Freund größere Probleme hat...
     
  28. An Ihrer Stelle könnte ich das nicht glauben. Das klingt ja wie ein ganz schlechter, boshafter Witz. Er spinnt ja total. Und genau das sollten Sie ihm darauf antworten, vielleicht wacht er dann mal auf. Mit Depressionen hat so ein Verhalten allerdings nichts zu tun.
    Das war doch eine absurde Ausrede. Es muss andere Gründe geben. Erstens, er ist gestört. Zweitens, vielleicht ist er gar nicht frei, sondern noch verheiratet und mit dem Urlaub ist es ihm zu eng und zu gefährlich geworden (ok, vielleicht habe ich hier zu viel Phantasie). Sie haben jedenfalls nichts falsch gemacht. Alles Gute!
     
  29. Liebe Herzkönigin, bereite Dich darauf vor, dass das nur der Anfang war. Wer Dich eine Urlaubswoche ignorieren kann, der hat Übung darin. Die nächste unklare Reaktion wird kommen.
    Diesen Mann kann ja so ziemlich alles stören, aber er wird es nicht kommunizieren, und somit wirst Du immer kleiner neben ihm, bis Du Dich nicht mal mehr traust, pieps zu sagen. Denn Du wirst in jeder Deiner Antworten, Deiner Kleidungsstücke, Deiner Freunde oder Deiner Vorlieben vermuten, dass irgendetwas ihn daran stören könnte. Also fährst Du alles zurück und fängst an, nur noch ihm gefallen zu wollen. Wirst unsicher, einsam, traurig, weinst viel...
    Versuch Dir mal vorzustellen, Du wärest krank und hinfällig, ob ihn das dann auch an seine Oma erinnern wird? Sodass er unfähig ist, Dich zu unterstützen? Er Dich dann ablehnt?
    Also wen mit 59 noch seine Oma triggert, der hat die Missstände in seiner Kindheit nie aufgearbeitet. Er nimmt Tablettchen, ist ja bequemer, nicht war. Man kann sehr gut anderen Fehlverhalten in die Schuhe schieben, und seien es nur praktische Nylonstrümpfe.

    Normalerweise hätte er sagen müssen: Schatz, Du frierst? Komm, ich bring Dich schnell ins Warme.
     
  30. Liebe Herzkönigin,

    wenn es nicht so traurig wäre, müsste ich lachen. Wegen so einer Lapalie macht man doch nicht den Urlaub kaputt.
    Ich hab eine leichte Venenschwäche und habe Thrombosestrümpfe zu Hause liegen. Einmal bis zum Knie und einmal die noch hässlichere Variante bis zum Oberschenkel. Ok, letztere liegen seit Monaten unausgepackt herum, aber die Kniestrümpfe habe ich auf einem langen Flug durchaus schon mal abgezogen. Und glaube mir - das ist in Sachen Hässlichkeit eine deutliche Steigerung gegenüber harmlosen Nylonstrümpfen. Mein Partner hat sie an mir gesehen, fand sie natürlich nicht besonders sexy, hat aber die Notwendigkeit dahinter verstanden und mich nicht den Rest des Urlaubs ignoriert.

    Suche die Schuld nicht bei dir. Mit deinem Partner stimmt irgendwas nicht, wenn er deswegen so dermaßen aus der Rolle fällt. Dazu die Antidepressiva. Hat er dir erzählt, warum er die nehmen muss? Darüber solltet ihr reden und du musst dir klar darüber werden, ob du mit einem psychisch kranken Partner leben kannst.

    W33
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)