1. Was ist das zwischen uns?

    Hallo Zusammen,

    ich bin neu hier und brauche mal einen Rat...
    Kurz zu mir, ich bin Anfang 30 noch verheiratet und bin kurz vor der offiziellen Trennung von meinem Noch Ehemann. Er ist auf Wohnungssuche und wird in kürze ausziehen.
    Wegen unseres gemeinsamen Kindes hat sich das leider etwas gezogen.

    So jetzt zu meinem Problem... ich habe einen Arbeitskollegen in den ich mich verguckt habe - er ist 20 Jahre älter als ich und Single. Wir arbeiten seit 8 Jahren zusammen, er ist ein ganz lieber und interessanter Mann. Ich fand ihn schon immer sehr anziehend, ich mag seine Art, die Art wie er spricht, er ist gebildet und er hört einem auch zu. Ein richtiger Gentlemann halt. Vom optischen her ist er gar nicht meins, aber seine Art und sein Charakter machen ihn zu meinem Traummann. So eine Art Mann habe ich noch nicht kennenlernen dürfen. Jetzt ist es so, dass wir seit einem halben Jahr sehr intensiven beruflichen und auch privaten Kontakt haben. Er arbeitet in einem anderen Standort, daher sehen wir uns auch nicht oft. Wir waren öfters abends essen, wenn er mal in der Stadt war. Er schreibt mir auch oft privat auch am WE, wir telefonieren sehr viel... Aber irgendwie führt es in keine Richtung. Er sagte sogar mal sowas wie- Du bist eine tolle Frau, wenn Du eine ältere Schwester hättest... - hat aber selbst gemerkt, wie dumm das war und hat schnell die Flucht ergriffen. Ich weiss das er auf mich steht und er kennt auch die aktuelle Situation und weiss auch sehr viel über mich. Mehr als jemand anderes.. er erzählt mir auch vieles, wie er in Beziehungen ist und stellt dann gleich Gegenfragen wie ich sowas denn sehe.. Was soll ich sagen, wir sind uns schon sehr ähnlich... Wie kann ich ihn direkt oder indirekt fragen, was Sache ist zwischen uns? Bin eher ein Mensch klarer Worte, aber habe Angst ihn als Freund zu verlieren.. Vielleicht hat er Angst vor diesem ersten Schritt? Soll ich lieber warten, dass er die Initiative ergreift oder soll ich den ersten Schritt machen?
     
  2. Ich tippe mal darauf, daß er -eben weil er um Deine momentane private Situation weiß- Zurückhaltung übt. Sehr klug von ihm.
    Ich würde Dir vorschlagen, die Füße still zu halten und zuerst die Trennung von Deinem Ex zu bewerkstelligen. Ein Kind ist auch im Spiel
    Alle Beteiligten müssen ihre neuen Positionen finden und alles verarbeiten.
    Gleichzeitig etwas Neues beginnen zu wollen reizt zwar, ist aber unschlau meines Erachtens.
     
  3. Ich bin ein Gegner von Beziehungen die über den Beruf gehen!
    Hier sagt er, dass du nicht seine Frau sein kannst!
    Aus meiner Sicht seid ihr gar nicht ähnlich, total unterschiedlich, nur du willst es nicht wahrhaben, da du möchtest, dass er mit dir schön redet, was du gerne hörst.
    Schon wieder eine Frage von einer Frau, die sich nicht getraut, wichtige Fragen an den Partner direkt zu stellen, du wirst so niemals die richtige Antwort bekommen, weder hier noch sonst wo, dein Bauchgefühl sagt dir was ganz anderes, als das was dein konditionierter Kopf dir sagt, frag ihn direkt, falls du an seiner Antwort interessiert bist, wobei seine Worte mit seinen Taten nicht übereinstimmen müssen!
     
  4. wenn Dein Exmann das hier lesen könnte, wie herzlos und kalt Du über ihn schreibst. Als wäre er nur noch ein lästiges Anhängsel. Was da ist zwischen dem 20 Jahre älteren!!! Kollegen und Dir? Nix! Er fühlt sich halt bissl geschmeichelt, weil eine junge Frau auf ihn steht. Glaub mir, hätter er Interesse, würde er aktiv werden! Warme Wechsel tun nie gut, ich würde Dir raten, erst Deine Trennung zu verarbeiten, eine gute Lösung im Sinne des Kindes zu finden, Dich zu sortieren, und dann wiedern nach einem Partner Ausschau halten.
     
  5. Wenn du es für dich nicht beantworten kannst, was es ist, warum soll oder sollte er es können?

    Muss man denn immer alles definieren und einordnen? Genieße es doch einfach wie es ist.

    Er mag dich sicher und findet dich sicher auch anziehend. Aber er findet den Altersunterschied zu groß für eine Beziehung. Von der Bettkante würde er dich sicher hingegen nicht stoßen.

    Du findest ihn toll und glaubst, wie er sich selbst darstellt .


    Meine Erfahrung mit Männern ist, dass sie oft eher das Gegenteil von dem sind, was sie erzählen oder sogar selbst glauben. Ein Mann mit 50 weiss, was bei Frauen gut ankommt und was sie hören wollen.

    Gleichzeitig findest du ihn optisch nicht so toll, so dass du dir nichts sexuelles mit ihm vorstellen kannst?

    Definiere doch erstmal für dich, was du dir vorstellen kannst und was nicht. Oder soll er dir das sagen?

    Wenn du das weisst, kannst du entsprechend handeln oder ihn ausbremsen, wenn es nötig wird.
     
  6. Er hat Dir alles gesagt, nimm seine Worte einfach ernst:
    Er mag Dich als Kollegin, Freundin und ja, Zeitvertreib. Er findet Dich auch sexuell anziehend. Will aber weder eine Affäre noch eine Beziehung mir Dir anfangen. Warum, ist egal - akzeptiere es einfach. Und lauf ihm nicht hinterher bzw. leg Dich nicht vor seine Füße!
    ErwinM, 49
     
  7. Ja, er steht auf Dich. Und er auferlegt sich selbst eine Bremse. Mir hat mal ein älterer Mann gesagt, dass er sich vor seiner Familie schämen würde, wenn er mit so einer jungen daher käme. Es wäre ihm schlichtweg peinlich. Und trotzdem hat er mir sehr oft Andeutungen gemacht und war auch eifersüchtig, als ich dann meinen Partner kennengelernt habe.

    Wenn Ihr Euch so lange kennt und bis jetzt nichts draus geworden ist, dann wird das sehr wahrscheinlich auch so weitergehen. Er schätzt Dich, er mag den Kontakt mir Dir, aber in eine Partnerschaft wird er nicht gehen wollen.

    Es gibt viele ältere Herren, die jungen Damen hinterhersabbern. Aber die wenigsten würden wirklich anbeissen. Bei vielen arbeitet nämlich auch noch der Verstand und sie denken eine solche Sache zu Ende. Und das solltest Du auch tun. Viel Glück.
     
    • # 7
    • 12.03.2019
    • void
    Davon würde ich abraten. Der Mann ist so viele Jahre älter, der hat bestimmt schon einiges gesehen oder erlebt. Du solltest Dir genau ansehen, was er zu Beziehungen gesagt hat. Vielleicht war da was drunter wie "niemals ne Warmwechslerin". Ich würde mir auch ansehen, was ich selbst geschrieben habe zu "wie sieht ein attraktiver Mann für mich aus". Wenn Du geschrieben hattest "groß und muskulös" und er ist klein und normal gebaut, dann würdest Du mit der übereilten Aktion, irgendwas über eure Bekanntschaft rauszufinden, meiner Ansicht nach alles kaputtmachen.

    Lass Dich erstmal scheiden. Dann kannst Du ihn kennenlernen, falls er das will. Wenn Du jetzt Aktion zeigst und der Mann nicht auf den Kopf gefallen ist, bekommt er den Eindruck, Du wolltest Dich mit ihm trösten, denke ich. Vielleicht denkt er auch nicht so, aber es wäre mir zu heikel, dass er sich als Übergangsmann fühlen könnte.
    Wenn Du Single wärst, könnte man über sowas nachdenken. Aber wenn er etwas Lebenserfahrung hat, wird er warten, bis Du Dich getrennt hast, und gucken, ob Du dann immer noch interessiert bist.

    Ich würde sagen: Wenn Du die Scheidung hinter Dir hast, dann warte ab, ob sich in den nächsten Monaten die Bekanntschaft verdichtet. Wenn nicht, mach den ersten Schritt und guck, wie er reagiert.

    Meine Bedenken gehen dahin, dass man das Gefühl kriegen könnte, Du willst schnell wieder irgendeinen Mann, damit Du bloß nicht Single sein musst. Und er ist der greifbarste, aber eigentlich überhaupt nicht Dein Typ. Um zu denken, dass Du trotzdem auf ihn stehst, dürfte er nicht das Gefühl bekommen, ein Notnagel zu sein, bis Dir einer begegnet, der altersgemäß und optisch besser zu Dir passt. Von daher mein Vorschlag, erstmal nach der Scheidung entspannt zu werden und dann zu gucken, ob sich mit ihm was ergibt.

    Falls er rosa Wolken im Kopf haben sollte, ist das natürlich ein doofer Ratschlag. Dann würde ein "Warten" nach der Scheidung darauf, was sich so zwischen euch an Verdichtung ergibt, das Signal sein, dass Du ihn gerade nicht schnell willst. Das musst Du rausfinden anhand der Dinge, die er über Beziehung, Beziehungsentstehung und Angst vorm Verletztwerden usw. schrieb, wie er das sieht, wenn jemand, der noch nicht mal richtig getrennt ist, schon neue Partner sucht. Vielleicht kannst Du dahingehend auch mal subtil ne Frage stellen, wenn Du seine Haltung dazu noch nicht kennst?
     
  8. Diese Beziehung wird nicht funktionieren. Jeder weiß im Betrieb, dass du verheiratet bist, das ist als Frau schonmal nicht attraktiv für einen anderen Mann. Du würdest höchstens als billige Affäre dienen.
    Auch sich gleich zu verlieben und dann noch in einen anscheinenden 20-Jahre älteren Gentleman spricht Bände, dass das nur scheitern wird.

    Richte dein Leben, lass dich ordentlich scheiden und dann siehst du klarer.
    Der Mann wird mit dir gar nichts anfangen können, weil du verheiratet bist. Diese Basis für eine neue Beziehung geht nicht lange gut.
     
  9. Warum kalt? Wir sind seit über einem Jahr getrennt. Er ist auch schon länger in einer Beziehung, da gibt es nix mehr zu verarbeiten das Thema ist bereits durch.. Nur der finale Auszug hat seinerseits nicht stattgefunden.
     

  10. Von der Bettkante würde ich ihn definitiv auch nicht stoßen:) Also ich weiss auch nicht genau was es zwischen uns ist, ich fühle mich einfach nur zu ihm hingezogen...

    Wäre wirklich sehr schade, wenn es so wäre! Ich warte einfach mal ab wie sich das entwickelt...

    [/QUOTE] Schon wieder eine Frage von einer Frau, die sich nicht getraut, wichtige Fragen an den Partner direkt zu stellen, du wirst so niemals die richtige Antwort bekommen, weder hier noch sonst wo, dein Bauchgefühl sagt dir was ganz anderes, als das was dein konditionierter Kopf dir sagt, frag ihn direkt, falls du an seiner Antwort interessiert bist, wobei seine Worte mit seinen Taten nicht übereinstimmen müssen![/QUOTE]

    Es ist aufgrund der Zusammenarbeit viel zu heikel ihn direkt zu fragen. Bei jedem anderen hätte ich es wohl getan. Ich bin eigentlich ein sehr direkter Mensch.
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  11. Nochmal für alle!
    Vielen Dank für Eure gutgemeinten und ehrlichen Ratschläge! Ich mache sowas das erste Mal, daher haben sicherlich einige Infos gefehlt. Sorry!

    Ich bin im moment einfach nur etwas verwirrt. Ich habe ständig das Bedürfnis ihn anzurufen, ihm zu schreiben... Dieser Mensch ist mir persönlich sehr wichtig geworden. Und ich finde ihn auch seit zig Jahren anziehend, nicht erst seit kurzem. Sein Auftreten, seine Stimme, seine Haltung! Er zieht einen damit in den Bann- zumindest ist es bei mir so... Ja, er ist optisch nicht mein Typ, würde mir so auch niemals auffallen. Aber wie gesagt er ist als Mensch wahnsinnig interessant- für mich!

    Ich bin noch jung und würde auch sagen attraktiv, stehe auch mit beiden Beinen fest im leben. Ich komme auch bei gleichaltrigen Männern gut an. Habe auch schon einige gedatet, aber ich komme mit denen auf keinen Nenner. Denke das ich im allgemeinen einen „älteren“ Mann in meinem Leben brauche, der auch mit beiden Beinen fest im leben steht. Jemand der mich „mitzieht“. Hatte mehrere Beziehungen in denen es anders war. Da konnten die Männer keine einfachen Entscheidungen selbst treffen.

    Ich weiss auch aus dem Grund wie er ist, weil ich ihn vor „unserem Flirt“ kannte, daher weiss ich auch wie er tickt. Damals war er auch in einer Beziehung.
    Ich denke aber das es sicherlich sinnvoll ist abzuwarten, wie es sich entwickelt. Ich mag ihn in jedem Fall sehr... Ob es Liebe wird oder nur eine kurze Affäre oder es beim Fliet bleibt, wird sich sicherlich irgendwann zeigen...
     
  12. Es ist für Außenstehende immer schwer zu beurteilen, wenn man sich trennt bzw. getrennt hat, wie die wirkliche Gefühlslage in einem aussieht. Als ich mich mal von einem Mann trennte und dieser die Trennung absichtlich behinderte, hatte ich in der Zeit alles gefühlsmäßig verarbeitet. Interessierte Männer sprachen mich darauf an, was ich noch mit meinem Ex zu tun hätte und ob ich mir nicht doch vorstellen möge, mit ihm einen Neuanfang. Auch wenn ich sagte never, die Unsicherheit blieb beim Ggü., und dieser auf Beobachtungsposten, weil man die Gefahr kennt, als Trostpflaster enden zu können. Will keiner. Dein Arbeitskollege übt deshalb Zurückhaltung. Ihr habt in dem halben Jahr auch keine Freundschaft, das läuft nicht so intensiv, dass er über alles up-to-date ist, was bei Dir so läuft. Da fragt man höchstens mal hin & wieder nach, bringt sich aber nicht so ein. Das Kompliment von ihm, mit dem Hinweis auf die ältere Schwester, verstehe ich so, dass es ein verdeckter Vorstoß war, wie Du reagierst und ob der Altersunterschied für Dich ein Problem sein könnte, also ihm eher zu verstehen gibst, Du kannst Dir mit ihm mehr vorstellen, als nur der Seelentröster, den er für Dich freiwillig spielt. Auch Interesse seinerseits sich mit Dir als erste Anlaufstelle zu treffen, wenn er gerade in deiner Stadt ist. Ziehe die Trennung zügig durch. Wenn klare Verhältnisse sind, gibt es ihm schon mehr Sicherheit, dass es Dir damit ernst ist und Du, wegen dem Ex nicht einknickst. Flirte mit ihm, zeige ihm, dass die 20 J Altersunterschied kein Problem sind und Du in ihm nicht den väterlichen Ratgeber siehst, der Dich gerade durch die anstehende Trennung begleitet. Ihr habt keine Freundschaft, eher das Deckmäntelchen davon. Meine Freunde sind mir auch nah, aber nicht so nah, mit oft telefonieren und privates vertiefend preisgeben, schon gar nicht in den ersten 6 Monaten. Das kommt mit der Zeit, dass man hinter die Fassade blickt, parallel am Leben des anderen teilnimmt und somit langsam zusammenwächst, von einer guten Bekannt- zu einer Freundschaft. Anders wenn man Gefühle hat oder Absichten, dann will man am Liebsten gleich alles von dem anderen wissen. Ich denke, er hat Feuer gefangen, weiß aber nicht, wie du euer Verhältnis siehst. Ein 50jähriger Mann, Single und AK hat besseres zu tun, als sich ständig & regelmäßig bei Dir privat zu melden, Privates zu erzählen und sich nach dem Fortgang deiner Belange ausführlich zu erkundigen. Macht man als guter Freund und Arbeitskollege schon mal, wenn man davon weiß, aber eher wenn sich die Gelegenheit dazu ergibt, wenn man sich trifft, mal telefoniert, ..., mit längeren Pausen, nicht intensiv und mehrfach über die Wo und auch noch am WE. Und auch wie er sich in Beziehungen verhält und Du das einschätzt, ist Balzverhalten, er will dich damit beeindrucken. Denn aktuell hat er keine Freundin und daher kann das doch für ihn egal sein, was Du davon hältst.
     
  13. Die Lebenserfahrung sagt einem manchmal auch, dass es besser sei zu verzichten.
    Du bist mit deinem Leben im Umbruch.
    Sexy findest du ihn auch nicht.
    Und dazu noch in einer Firma .....

    An Stelle des Mannes würde ich mir das auch 3 x überlegen.
     
    • # 14
    • 13.03.2019 um 08:22 Uhr
    • pixi67
    Ich kann nicht so klar in den Kopf des Mannes schauen, wie andere hier.
    Trage ja nur meinen eigenen auf dem Kopf!

    Aber ich halte ihn wenn, für klug!
    Denn jetzt wäre für mich der Zeitpunkt völlig falsch und in der Firma als offizieller Übergangspartner in die Geschichte einzugehen, würde auch ich vermeiden.
     
    • # 15
    • 13.03.2019 um 17:46 Uhr
    • ADKKK
    Was erwartest Du wohnst noch mit dem Ex bringst ein Kind zu einem deutlich älteren Mann und dann arbeitet ihr auch noch beruflich zusammen.
    In der Situation ist es doch ein No Go für Ihn. Berufliches Harakiri.
    Zieh aus, wechsel die Abteilung und versuche es nochmals oder lass es, euer beiden willen wegen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)