1. Was will dieser Mann?

    Liebes Forum,
    vorab: ja, das einfachste wäre, ich würde ihn fragen... aber ich finde es noch zu früh bzw. finde ich nicht die richtigen Worte, da ich noch nie in der Situation war und ich brauche Hilfe.
    Ich habe Karneval einen Mann kennen gelernt und bin morgens bei ihm aufgewacht. Wir haben Nummern getauscht und uns seit dem 4 Mal getroffen. Das erste Mal war er eine Woche später bei mir, wir haben Wein getrunken und gequatscht und sind dann im Bett gelandet (8 Uhr morgens ging er dann). Dann zwei Wochen später wieder das gleiche, außer das wir vorher auf dem Weihnachtsmarkt Glühwein trinken waren, er ging halb 2 am Sonntag, 3. Date (naja, wir haben uns nachts im Club getroffen und er kam mit zu mir). Dann gab es lange Funkstille, er sagte ein Date ab, wir waren beide verreist und ich hab eigentlich gedacht, ich sehe ihn nie wieder. Das wäre auch ok gewesen, wenn Dienstag nicht eine Nachricht kam, er hätte mir die Süßigkeiten, die ich mag aus den USA mitgebracht (hab mal gesagt, ich mag die und er soll die mitbringen). Hat er gemacht und mir die am Sonntag gebracht. Wir sind wieder im Bett gelandet. Leider merke ich nun, dass ich doch mehr möchte. Ich möchte ihn richtig kennen lernen. Wir verbringen ja meist mehrere Stunden/den Abend/die Nacht miteinander, quatschen dann über Gott und die Welt, seine und meine Famile, Freunde, die Arbeit aber auch frühere Beziehungen. Er hat mir auch erzählt, dass er sich Kinder wünscht, Familie und wie ich das sehe. Nun hätte ich die Chance ergreifen können, mal nachzuhören, was das mit uns ist. Hab ich aber irgendwie nicht hinbekommen. Wie stelle ich das nun an? Ich würde ihn wirklich gern näher kennen lernen, also nicht nur durch Gespräche sondern auch gemeinsame Unternehmungen. Aber ich trau mich irgendwie nicht :( weil ich wirklich verknallt bin und Angst vor ner Abfuhr habe (wäre die erste...)
     
  2. Wie wärs mal mit einem richtigen Date, aber danach nicht unbedingt "mit nach Hause nehmen"? Dann sieht man ja, ob dem anderen daran gelegen ist, Zeit mit einem zu verbringen, oder ob es ihm nur um den Sex geht, den ihr ja jedes Mal hattet.
    Wenn schon am Anfang Funkstille-Phasen herrschen, hab ich da meist keine große Hoffnung. Will ein Mann mehr, bekommt er es auch hin, sich regelmäßig zu melden. Aber man weiß ja nie. Dass du es nicht unbedingt ansprechen willst, versteh ich, daher der Vorschlag oben. Aber sonst kann man doch bestimmt auch mal vorfühlen, indem man z.B. sagt, man würde in zwei Monaten mit Freunden da und da aufs Festival gehen wollen, ob er da auch Lust hätte oder so.
     
  3. Oh, beim Karneval kennengelernt und gleich in die Kiste? Und jedes weitere "Date" hat auch ziemlich schnell in der Kiste geendet? Ich denke, da hast du bereits ein bisschen verspielt und dich als potentielle Partner disqualifiziert. Als Gspusi nimmt er gerade mit an Sex, was er möchte und du machst ja jedes Mal mit. Ich persönlich würde das Gespräch mit ihm suchen, und ihm sagen, dass du dich verliebt hast und ihn gerne näher kennenlernen möchtest. Aber dir auch bewusst ist, dass die Schiene, auf der ihr euch befindet, nicht unbedingt die gute Plattform ist. Vielleicht schaffst du es, das Ruder zu drehen. Viel Glück
     
  4. Das ist meine ganz persönliche Meinung. Für ihn ist das sicherlich eine reine sexuelle Affäre, nicht mehr, nicht weniger, wer so schnell Sex betreibt, endet auch wieder ganz schnell, du bist in ihn verliebt, er in dich nicht und deswegen kriegt er immer wieder den Sex von dir. Dass du ihn nicht direkt fragst, sehe ich als eine übliche und große Schwäche von vielen Frauen, zeigt jedoch mangelndes Selbstbewusstsein und den gleichen Selbstwert.
     
    • # 4
    • 30.01.2019
    • void
    Versuch nicht, eine Statusklärungsdiskussion anzufangen. Lade ihn zu einer Unternehmung ein an einem WE. Wenn er Zeit hat - schon mal gut. Wenn er keine Zeit hat, aber Dir eine gut Begründung gibt (Mutter hat Geburtstag) - auch ok, musst Du es zu einem anderen WE vorschlagen. Wenn er dann Zeit hat - gut.
    Wenn er gleich keine Zeit hat und nichts begründet - schlecht. Dann ist ihm egal, was Du denkst und er will auch nicht mehr Zeit mit Dir verbringen, es sei denn, er hat gerade ne Zeitlücke oder Lust auf P*ppen. Es gibt noch die Chance, dass er einen Gegenvorschlag macht. Geht dann auch noch.

    So würde ich das erstmal deuten wollen. Wenn dann bald nach eurer Unternehmung ein Gegenvorschlag von ihm kommt zu weiteren Unternehmungen - sehr gut.

    Ich finde, je eher Du Dich traust, so einen Vorschlag zu machen, also je eher Du mehr Infos darüber bekommst, ob Du wirklich nur die Bettfreundin bist, umso besser. Dann kriegst Du eben einen Korb, aber hast nicht aus Verliebtheit noch x mal Dates mit Sex gehabt und Dich dadurch noch mehr verknallt.
     
  5. Die allermeisten Frauen machen hier den allergrößten Fehler, sie machen erst Sex und wollen danach mit diesem Mann eine Beziehung bekommen, was zu 99,99% nicht sein wird, man muss zuerst eine Beziehung machen und schauen, ob es passt und dann Sex. Die allermeisten Männer wollen ausschließlich Sex nicht mehr und nicht weniger, und natürlich verstehen sie es, den Frauen das zu sagen, was sie gerne hören möchten, nur um Sex mit ihr zu bekommen.
     
  6. Die meisten Frauen verlieben sich früher oder später in einen Mann, wenn sie ein paar Mal mit ihm geschlafen haben. Sie können Sex eben nicht so von Gefühlen trennen wie die Mehrzahl der Männer.
    Und dann ist der Kummer entsprechend groß, wenn der Mann sich nicht auf eine richtige Beziehung einlassen will.
    Es tut mir sehr leid für dich, dass du diese Erfahrung erst selbst machen musstest. Eine Abfuhr tut weh, ja, aber wenn du jetzt stillschweigend das Spiel weiter mitspielst, dir in Wirklichkeit aber eine ganz andere Verbindlichkeit wünschst, wird es noch viel mehr weh tun, je länger es sich hinzieht.

    Für die Zukunft kann ich dir nur raten, erst dann mit einem Mann ins Bett zu gehen, wenn du ganz sicher sein kannst, dass sowohl du mit ihm eine feste Beziehung eingehen willst als auch er mit dir. Und falls du vielleicht selbst irgendwann mal eine Tochter hast, dass du ihr beibringst, wie sie gut auf sich acht gibt und sich nicht das Herz brechen lässt, indem sie aus einer Alkohollaune heraus gleich am ersten Abend mit einer neuen Bekanntschaft schläft.
     
  7. Das klingt für mich nach klassischer Affäre. Ich würde dem, dass er dir etwas mitgebracht hat, jetzt keine übermäßige Bedeutung beimessen. Das würdest du doch für einen Freund auch machen?

    Ich denke nicht, dass es für ihn zum jetzigen Zeitpunkt schon mehr ist, deswegen würde ich es auch auf keinen Fall ansprechen.

    Aber mach doch mal einen Vorschlag für eine Unternehmung, bei der du am Ende nicht angeheitert mit ihm im Bett landest. Und sag ihm danach wie schön du es fandest und dass du das gerne öfter machen möchtest.

    Wenn er das abblockt und keine eigenen Vorschläge macht, kannst du davon ausgehen, dass er an mehr als an einer Affäre nicht interessiert ist.

    Dann kannst du es dir sparen dir die Blöße zu geben deine Gefühle zu offenbaren und immer noch für dich entscheiden ob du es so weiterführen willst oder beendest.
     
  8. Die Sache hat ja in Bezug auf eine ernste Beziehung nicht gut angefangen, sondern eher wie eine Bettgeschichte. Bettgeschichten können auch lange andauern. Aber manchmal wird aus einer Bettgeschichte etwas Ernstes. Statt ihn nach seinen Beziehungsplänen zu fragen (wahrscheinlich hat er selbst keinen Plan, sondern fand es einfach nur nett mit Dir): Warum schlägst Du nicht vor, dass ihr mal zusammen ins Kino geht oder ähnliches? Geh es einfach locker an.
     
    • # 9
    • 30.01.2019
    • void
    Ich will mich korrigieren:

    ER sollte es tun. Ich dachte nur dran, dass Du dann, wenn er sagt "nee, da hat meine Mutter Geburtstag", noch mal nachfragen könntest, ob es am nächsten WE ginge. Aber das muss die Situation entscheiden. Wenn er nicht auf den Kopf gefallen ist und Interesse hat, wird er Dir in meiner Vorstellung einen Gegenvorschlag machen, so er interessiert ist.
     
  9. So wie du es beschreibst, fürchte ich, dass er vor allem an Sex interessiert ist. Sonst würde er sich häufiger melden und dich öfter sehen wollen.

    Ich bin übrigens keine, die glaubt, dass eine Frau grundsätzlich nicht für eine Beziehung infrage kommt, wenn sie zu früh Sex bietet. Zb. hat mein Cousin letzten Herbst im Ausgang eine Frau kennengelernt und sie gleich toll gefunden. Sie landeten in derselben Nacht im Bett, und ein paar Wochen später hat er ihr einen Antrag gemacht. Er will die Frau heiraten und Kinder mit ihr haben.
    Aber: Er hat von Anfang an deutliches Interesse gezeigt, ihr jeden Tag geschrieben, sich ins Zeug gelegt. Bei euch ist es ja eher so, dass er dich trifft, wenn er Unterhaltung und Sex will. Tut mir leid für dich. Mach dich frei für einen Mann, der eine Beziehung mit dir will.
     
  10. Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende! Zu leben bedeutet auch Risiken einzugehen, dass gehört einfach dazu und macht es ja so spannend. Ich empfehle dir so früh wie möglich das mit ihm zu besprechen, bevor du mehr Gefühle investiert.

    Mein Gefühl sagt mir aber, dass mehr als eine Affäre nicht drin ist. Mein Affärenpartner machte mir auch Geschenke,lud mich zum Essen ein oder plante Urlaube für zweit. Du wirst staunen wie kreativ manche Männer werden, wenn sie sich davon (guten) Sex versprechen. Sprich ihn also zeitnah auf das Thema an!
     
  11. Ich schliesse mich Void an..... schlage eine Tagesunternehmung vor. Möglichst am Samstag, da müssten jetzt doch Karnevalsumzüge laufen, falls dir nichts besseres einfällt.
    Therme o.ä. fände ich allerdings besser. Warum ? Ganz einfach - Fun, miteinander lachen und Möglichkeiten zum Anfassen gibts auch .....
    Ob das dann mit einem Abendessen und Übernachtung nebst zusammen verbrachten Sonntag endet? Schaun wir mal ... wie schon der amtierende deutsche Kaiser sagte.
     
  12. Für ihn ist es gewiss die große Liebe. Du bist im Karneval neben ihm aufgewacht. Männer nehmen sowas als Zeichen. Da ist was ganz Großes im Entstehen.

    Gestehe ihm deine Gefühle! Ich halte dir die Daumen.
     
  13. Ich habe ihm gestern geschrieben, dass ich gern mit ihm zu einem MItsingabend gehen würde und ihn gern außerhalb des Betts kennen lernen würde. Seine Antwort daraufhin war, dass es ihm nach Sonntag nicht gut ging und er nicht für rein körperliche Beziehungen zu haben ist, es für mehr aber auch nicht reicht. Er hat mir angeboten, darüber zu sprechen.
    Ich würde das gern annehmen, da ich ihn total falsch eingeschätzt habe und mich so verhalten habe, als würde ich auch nur eine Affäre suchen. Wie gesagt, als er mir Sonntag plötzlich von seiner Familienplanung erzhählt habe, war ich total baff und ich habe eine ganz andere Seite an ihm kennen gelernt.
     
  14. Das erste sagt er nur, um nicht als Ausnutzer abgestempelt zu werden. Ich Teile Inspirationsmasters Meinung. Besser erst Beziehung aufbauen, dann erst ins Bett. Es mag Ausnahmen geben. Die sind aber selten. Bri mir könnten sich auch keine Gefühle mehr einstellen, wenn ich einen Mann direkt im Bett kennengelernt hätte. Der Zauber liegt doch eher darin, die Phantasie spielen zu lassen und noch nicht direkt das Äußerste miteinander erlebt zu haben. Das meine ich aber nicht vorwurfsvoll. Mir tut die Geschichte nur Leid... Ich hoffe, Du bleibst stark und stabil und triffst bald einen tollen Mann. Alles gute!

    W30
     
  15. Ich mag die Direktheit von Dir, @INSPIRTIONMASTER, aber diesmal finde ich, hast Du nicht Recht: Kein Mann findet es gut, wenn die Frau gleich am Anfang des Kennenlernens sagt, dass sie eine feste Beziehung will. Kein Mann steht darauf, gleich den Beziehungs-Status abklären und festzurren zu müssen.

    Daher rate ich Dir: Schlage doch DU, liebe FS, andere Unternehmungen vor (Unternehmungen, bei denen es nicht so einfach zu Sex kommen kann)! Und bring doch DU andere Komponenten in Eure "Beziehung/ Affaire" mit hinein... Vielleicht ist der Mann ja auch durchaus dafür offen? Und an Deiner Stelle würde ich auch (noch) nicht jedes Mal mit ihm Sex haben! Dann siehst Du schon, wohin es sich entwickelt mit Euch!
     
  16. Hallo liebe FS,

    bin selbst schon ein paar Mal auf die Schnute gefallen, will Dir aber trotzdem etwas raten, da ich glaube ein wenig gelernt zu haben.

    Mach Dich rar. Wenn er wieder etwas unternehmen will, hab erstmal keine Zeit für Ihn. Frage nach Beziehungsstatus etc. erstmal komplett weglassen, da tritt glaube ich jeder Typ erstmal den Rückwärtsgang an. Lass Ihn etwas vorschlagen, lass Dich von ihm jagen.
    Der Mann will .... wenn er wirklich an Dir Interesse hat etwas jagen (dummer Spruch ich weiß). Aber wenn Du es ihm zu einfach machst. Wenn Du jederzeit für Ihn verfügbar bist, bist Du irgendwann wenn sich ihm eine bessere Gelegenheit bietet uninteressant.

    Von daher liebe FS, so schlimm es sich anfühlt, gib ihm das Gefühl, Du bist auf dem gleichen Niveau. Gib ihm zu verstehen, die Bettgeschichte war nett, es war nichts ernstes auch nicht für Dich ... und lass ihn zappeln. Wenn er sich nicht mehr meldet, weißt Du generell, dass er nur sexuelles Interesse hatte. Wenn er plötzlich beginnt, mehr Kontakt mit Dir aufzunehmen, sei beschäftigt, tu etwas für Dich .... und lass Dich für die nächsten Wochen auf Null sexuellen Kontakt mit ihm ein .... hab immer zu tun ..... melde Dich auf seine Nachrichten versetzt .... sei nicht sofort verfügbar wenn er ankommt.

    Vielleicht bekommst Du so sein Interesse an DIr herausgekitzelt. Wenn nicht ... vergiss ihn!

    Versuch es .... Dir zuliebe!

    LG
     
  17. Du solltest Dich verabschieden und den Kontakt beenden. Das Entscheidende hast Du selbst geschrieben:Er hat Dir gesagt,dass es für mehr nicht reicht!

    Da muss man nicht drüber sprechen,denn es endet zu 99% wie die üblichen Fälle hier.Die Frau will ihn unbedingt von sich überzeugen oder „als Freund nicht verlieren“ (sehr putzig,wenn es ohnehin nur eine unverbindliche Sexbekanntschaft war).Und der Mann bietet „Freundschaft“ oder „darüber reden“ an,weil er weiß,dass er -leider in meisten Fällen-eine Frau für gelegentliche Bespassung bzw.Sex bekommt.Denn die Frau kann einfach keinen Strich ziehen.

    Die meisten Frauen,denken „Nichts ist besser als gar nichts“ und machen dabei mit,weil sie immer noch auf mehr hoffen.Dabei hat der Mann das deutlich ausgeschlossen.

    Es ist egal,ob es ihm nicht gut ging o.Ä. Er hat deutlich gemacht,dass es für etwas Richtiges nicht reicht.Da hilft es nicht,wenn Du auf einmal auf „seriös“ machst.Er will Dich nicht!

    Tue Dir einen Gefallen und verabschiede Dich und zwar so,dass es endgültig ist. Sonst fragt er in einem Monat wieder „Wie gehts?“,ihr landet im Bett und Du leidest...
     
    • # 19
    • 02.02.2019
    • void
    Ich finde gut, dass ihr drüber reden werdet. Nun hat er schon gesagt, dass es für mehr nicht reicht, er aber nur Sex nicht will. Wenn er doch interessiert wäre und das "für mehr reicht es nicht" nur sagte, weil er denkt, dass Du sowieso nicht mehr willst, gibt es ja noch Hoffnung, dass sich die Sache in Wohlgefallen auflöst. Dazu müsstest Du dann von Deinen Gefühlen reden. Aber eigentlich hat er die Nachricht schon bekommen, dass Du ihn auch gern außerhalb des Bettes kennenlernen würdest.
    Also ich denke, es wird wieder auseinandergehen, und falls es so ist, hoffe ich, Du nimmst es nicht so schwer.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)