1. Welche Erfahrungen habt ihr hier mit Matchingpunkten gemacht?

    Ich bin seit vier Wochen bei ElitePartner angemeldet und bisher recht zufrieden. Beim Ausfüllen des Persönlichkeitstestes gab ich mir große Mühe diesen ehrlich zu beantworten und denke, dass die Analyse mich sehr treffend wiederspiegelt.

    Die Partnervorschläge finde ich im Großen und Ganzen sehr gut und wenn ich mir die dazugehörigen Profile angucke, bin ich auf jeden Fall positiv überrascht, wie hoch das Niveau bei ElitePartner ist. Ich suche eine feste Beziehung mit einem aufgeschlossenen, kulturell-interessierten Mann auf Augenhöhe und habe das Gefühl, dass diese Eigenschaften auf viele Mitglieder zutreffen.

    Da ich nicht wahllos jeden Mann anschreibe, sondern mir für die erste Nachricht Zeit nehmen möchte um diese möglichst individuell zu formulieren, muss ich etwas vorfiltern. Meine Suchfilter habe ich meinen „Anforderungen“ entsprechend eingestellt und ich frage mich nun, wie sehr ich die Matchingpunkte in meine Entscheidung einfließen lassen sollte.

    Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Ist eine hohe Anzahl an Matchingpunkten gleichzusetzen mit einem vielversprechenden Kontakt und später einem tollen Date?

    Vielen Dank!
     
  2. Liebe Meredith555,

    um genau die richtigen Menschen für eine erfüllte, inspirierende Beziehung zusammenzubringen, haben wir bei ElitePartner ein wissenschaftliches Matchingsystem entwickelt. Sein Herzstück, die algorithmische Formel, basiert auf Erkenntnissen jahrelanger Beziehungsforschung.

    Wir glauben daran, dass die gute Passung zweier Menschen primär auf Ähnlichkeiten basiert. Vor allem in den sozialen Kompetenzen werden wir mit jemandem glücklich, der ähnlich geprägt ist – also ähnlich kommunikativ, ähnlich empathisch und ähnlich mit Konflikten umgeht wie wir. Auch in wichtigen Lebenszielen, Interessen und Einstellungen führt eine Übereinstimmung aus unserer Sicht zu mehr Beziehungsstabilität. Dabei es um tiefergehende Einstellungen und Motive wie beispielsweise das Streben nach Intellekt und Wissen oder aber nach körperlicher Aktivität und Fitness.

    Doch aller Passung zum Trotz, ein Paar braucht neben viel Übereinstimmung und Harmonie ebenso in entscheidenden Grundbedürfnissen positive Spannung und ergänzende Unterschiedlichkeit. Das garantiert die Persönlichkeitsentwicklung eines jeden sowie die gemeinsame Entwicklung als Paar. Deshalb greift in drei elementaren Persönlichkeitsdimensionen innerhalb unseres Matchings das Ergänzungsprinzip: Nähe – Unabhängigkeit, Durchsetzung – Anpassung, Geborgenheit – Eigenständigkeit. Hierbei handelt es sich um zentrale Konflikte in der Lebensentwicklung eines Menschen, die in einer Paarbeziehung besonders zum Tragen kommen.

    Unserer Meinung nach sind das beste Voraussetzungen für eine langjährige, dynamische und erfüllende Beziehung.

    Wenn Sie mehr erfahren wollen, lesen Sie gerne folgenden Artikel:
    ElitePartner-Matching: So funktioniert unser wissenschaftlicher Liebescode

    Ihre Louisa (ElitePartner)
     
  3. Liebe Meredith,

    ich habe meinen Partner vor über einem Jahr bei ElitePartner kennengelernt und muss sagen, das Matching hat ganze Arbeit geleistet. Wir hatten recht viele MPs und haben von Beginn an gemerkt, dass wir bei den wichtigen Dingen, wie Zukunftsvorstellungen, ähnliche Meinungen haben. Unsere Beziehung ist bisher sehr harmonisch verlaufen, wir sind oftmals gleicher Auffassung, jedoch ohne uns als Individuum zu verlieren. Beides ist mir wichtig.

    Ich drücke dir die Daumen!
     
  4. Ich habe bei EP viele interessante Kontakte knüpfen können und hatte ein paar wirklich nette Dates und zwar mit Männern mit denen ich viele MPs hatte, aber auch mit Männern mit weniger MPs. Letztlich muss das Gesamtpaket stimmen.
     
  5. Hi @Meredith555

    Ich war vor ElitePartner bei anderen bekannten SBs angemeldet und mich hat hier vor allem die Mitgliederstruktur überzeugt.

    Ich suche das gleiche in weiblicher Form und stimme dir zu, dass EP die größte "Auswahl dieser Art" zu haben scheint. Ich finde, das ist bereits so viel wert, dass die MPs für mich in den Hintergrund rücken.

    Ich hatte schöne Dates mit Frauen mit wenigen Matchingpunkten und ebenso schöne Dates mit Frauen mit vielen Matchingpunkten. Ich glaube, das ElitePartner an sich da schon sehr gut vorsortiert und so eine homogene Mitgliederstruktur gewährleistet.
     
  6. Die Matchingpunkte haben mir immer Männer vorgeschlagen, die teilweise 15 Jahre jünger als ich waren. Ohne Spezialwünsche, Fokus einfach nur auf: Ehrlichkeit, Treue, Souveränität, ersthafte Langzeitbeziehung, kein Abenteuer.

    Einerseits waren das attraktive, gepflegte Männer, wirkten insgesamt aber zu langweilig und die Profile nichtssagend oder ziemlich leer. Man müsste sich erst privat und live kennenlernen, um wirklich zu wissen, ob das zusammenpasst oder dann an anderen Stellen vermutlich hakt.
    Ich fand Profile von Leuten interessanter, deren Matchingpunkte nicht wirklich besonders hoch waren. Finde ich auch nicht schlimm. Wenn ich mich verliebe, bin ich flexibel und anpassungsfähig.
     
  7. Hallo Meredith,
    mich überzeugt die Idee des Matchings durchaus. Allerdings gibt es noch einige Punkte mehr, auf die es in einer Beziehung ankommt. Ich hatte ein Date mit einer Frau mit 96 Matchingpunkten. Trotzdem hat es nicht gefunkt, weil sie verglichen mit mir ein viel stärkeres Temperament hatte. Bin sozusagen kaum zu Wort gekommen. Und dann ist natürlich auch noch das Problem, dass einem nicht jeder mit idealen Matchingpunkten auch antwortet. Ich würde es daher auch mit Kandiaten mit weniger Matchingpunkten zu einem Treffen kommen lassen. Man kann ja die eigene Meinung mit der Analyse vom Profil vergleichen.

    Viel Erfolg hier
    Mann44
     
  8. Ich hab da sehr sehr gute Erfahrungen gemacht. Je mehr MP um so interessanter waren die Dates. Verliebt hab ich mich schlussendlich in denjenigen mit dem ich die meisten MP (97) hatte. Also bei mir hat das funktioniert.
     
  9. Hi, mir haben die MP geholfen! Daneben waren mir aber auch die Inhalte wichtig, die er von sich preisgab sowie auch die räumliche Distanz. Ich habe Wert auf spontane Treffen gelegt u das ist bei zu grossem Wohnortabstand nicht möglich. Wir sind seit 11 Mte zusammen. Viel Glück!
     
  10. Da ja nur ein Mann bisher etwas dazu geschrieben hat, gehe ich davon aus, dass diese MP´s für die Damen wichtiger sind als für die Männer.

    Also ich persönlich habe nie auf diese MP´s geschaut. Ob jetzt die Person 9 oder 99 MP hat, war für mich nur unwichtig. Manche Damen hatten höhere MP und sie waren für mich trotzdem nicht so wichtig und andere hätten weniger MP und es war trotzdem ein nettes Date.
     
  11. Hallo an alle zusammen,
    klar lege ich großen Wert auf die MP's. Mich hat das persönliche Ergebnis voll getroffen sodass ich davon ausgehen kann, dass es die Partnervorschläge sehr genau trifft Also werde ich keinen Vorschlag anschreiben, der versorgt werden möchte auch wenn er es noch so toll findet. Kommen dann noch eine geringe Konfliktfähigkeit sowie geringe Stressresistenz dazu, kann ich nur sagen, dann geh doch zu Mutti. Sorry, erwachsen ist für mich anders.
     
  12. Halte das für ganz, ganz großen Blödsinn, genau so wie die berühmte Glaskugel. Aber gut, der Glaube soll ja bekanntlich Berge versetzen können.
    Hätte mal hier jemand mit 97 MP war echt lustig. Muss wohl an den 3% gelegen haben wo es nicht passte
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)