1. Welche Vorteile bietet eine Frau, wenn der Mann kein Interesse an Kinder oder Heirat hat?

    Warum sollte sich ein Mann vor 30 noch für eine Frau interessieren? Oder anders gefragt: Welche Vorteile bietet eine Frau, wenn der Mann kein Interesse an Kinder oder Heirat hat?

    Nach ein paar katastrophalen Dates bei deren Inhalt ich dachte mit Klonen zu sprechen und das Scheitern diverser Beziehungen und Ehen in meinem Umfeld (inklusive Streit), habe ich ernsthafte Bedenken, dass Mann und Frau überhaupt lange zusammenleben können. Damit meine ich eine Partnerschaft, welche gleichberechtigt ist und sich beide Seiten ergänzen. Wenn ich mir die "Probleme" so ansehe - muss ich gestehen - viel lieber meine Zeit mit für mich angenehmen und spannenden Dingen zu verbringen, als mit kontinuierlichem Streit.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Stimme deinem gesamten Beitrag zu, könnte auch von mir so geschrieben sein, in sehr vielen Fällen läuft das genau so ab, das möchte ich auch nicht, allerdings gibt es dennoch die berühmte Ausnahme, eine solche Ausnahme habe ich nach einiger Singlezeit kennen gelernt, es passt seit Jahren wunderbar. Wenn ich das Gefühl habe, es passt nicht, bleibe ich viel lieber Single, egal was mein Umfeld denkt und sagt, es ist mein Leben, vielleicht hilft dir ein solcher Gedanke. Ich lasse mich nicht vom Umfeld definieren, egal was die sagen, einige werden dir klar machen wollen, dass etwas nicht bei dir stimmt, lass es abprallen.
     
  4. Wenn Sie sich das nicht vorstellen können, dass man zu Zweit - wenn man sich eben nicht dauernd streitet, weil es charakterlich passt - leichter durch's Leben geht, weil man eine Ver-Bündete hat (Bund für's Leben), weil geteiltes Leid halbes Leid und geteilte Freude doppelte Freude, wenn Sie sich das nicht vorstellen können, dann bleiben Sie doch Single.
    Vielleicht leben ja Ihre Eltern noch und vielleicht haben Sie liebe Geschwister, wenn Sie mit Ihrer Familie ein gutes Verhältnis haben, haben Sie ja ein warmes emotionales Nest und brauchen somit keine Partnerin (oder meinen das zumindest) - so denken Viele, die bleiben entweder Single oder beenden jede neue Partnerschaft schnell wieder, sobald auch nur das kleinste Problem auftaucht.
    Jeder ist seines Glückes Schmied. Bleiben Sie doch einfach Single, es zwingt Sie keiner, eine Partnerschaft auch ohne Heirat und Kinder bereichernd zu finden.
     
  5. Zumindest die westliche Welt bietet eine Vielzahl an Bildungs- und Berufsmöglichkeiten um sich als Frau ein finanziell unabhängiges Leben vom Partnern zu schaffen (ich nehme an das soll dein Synonym für Heirat sein). Für den Kinderwunsch gäbe es zur Not auch Samenbanken und für Sex braucht man auch keine Partnerschaft eingehen. Also warum sollte sich eine Frau für einen Mann interessieren?

    Mein Leben und das meines soziales Umfeld bereichern die meisten Beziehungen/Partnerschaften ungemein positiv!
    Man teilt gerne sein Leben mit einen geliebten Menschen.
    Streitigkeiten kommen vor, aber Reibung kann auch Wärme erzeugen und bevor man verbrennt, kann man immer noch die Reißleihne ziehen.

    Du solltest dein Umfeld ruhig kritisch beobachten und wenn möglich aus deren ihren Fehlern lernen.
    Natürlich ist kein Mensch vor negativen Erfahrung gefeit, aber lass dich von ein paar schlechten Dates nicht entmutigen deine eigenen Erfahrung in Sachen Partnerschaft zu sammeln.
    Ansonsten bist du auf den besten Weg als schrulliger und ängstlicher Trauerklos zu enden!

    W, 26
     
  6. Bist du selbst ein Mann? Das vermute ich mal, Klärung wäre aber gut :)
    Nun, da ich kein Heiratsfanatiker bin, aber eine innige Beziehung mir sehr wichtig ist, würde ich damit argumentieren. Sich von ONS zu ONS oder F+ zu schleichen wäre mir nix, aber als Frau kann ich das wohl schlechter trennen als ein Mann. Ich sehe aber, dass es auch eine Menge beziehungswilliger Männer gibt (ok soweit ich das sehe, haben die meist dann schon auch einen Kinderwunsch).
    Letztlich ist es aber deine Entscheidung - solange du klar kommunizierst, dass du keine Bindung willst, musst du niemandem dafür Rechenschaft ablegen.
    Deine Fragestellung "Frau bietet Vorteile" klingt allerdings schon etwas respektlos (würde ich bei "welche Vorteile bietet ein Mann" genauso sehen). Sind ma hier uffm Viehmarkt? Was bietest du?
    w34
     
  7. Lieber Epreg

    Was du schreibst, zeugt vom typischen, selbstwert-stützenden Zynismus enttäuschter junger Menschen. Ist übrigens nicht geschlechtsabhängig, als Frau habe ich in meinen Zwanzigern manch ähnliches Statement vom Stapel gelassen.
    Fakt ist, du hattest ein paar enttäuschende Dates mit demselben Typ Frau und in deinem Freundeskreis gibt es nicht nur Liebesglück, sondern wohl auch üblen Streit. Ob du daraus etwas für dein weiteres Datingleben lernst oder dich in Zukunft anderen Dingen widmest, hängt von dir ab. Vielleicht gönnst du dir auch einfach mal ne Pause von all dem und kommst im neuen Jahr wieder auf das Thema zu sprechen.
    Ich glaube übrigens, dass eine Beziehung zwischen Mann und Frau eine enorme Bereicherung für das Leben ist, wenn sie stark auf Freundschaft und Liebe gründet. Mann und Frau sind immer ein bisschen verschieden, es ist unglaublich, wie man voneinander lernen und die Gegenwart des Fremden und doch Vertrauten geniessen kann.
    Auch ich mag meine Zeit nicht mit Konflikten verbringen. Aber wenn du nur das Angenehme und momentan Spannende suchst und alle Herausforderungen umgehst - ganz egal in welchem Lebensbereich - entgeht dir Charakterbildung und Ausdauer. Für mich waren die ausgetragenen Konflikte in meinem Leben nicht nur Zeitverschwendung, sondern lehrten mich etwas über andere Menschen und mich selbst.
    Deine Haltung ist negativ und theoretisierend. Hilfe, die bösen Klon-Frauen. Hilfe, all der mögliche Streit. Nur ja nicht heiraten! Nur ja nicht Kinder kriegen! Möglichst schon im Voraus die Kosten-Nutzen-Tabelle erstellt und den Gewinn berechnet haben.
    Dabei scheinst du ja genau zu wissen, was du nicht willst. Aber was willst du eigentlich?
    Ich möchte dich ermutigen, dir positive Ziele zu setzen, die deinen wirklichen Wünschen entspringen. Und dann an diesen dran zu bleiben und nicht bei etwas Gegenwind schon aufzugeben.
     
  8. Sorry, aber bei einer solchen Fragestellung dreht sich mir einfach der Magen um: sind wir hier auf dem Markt - oder was?
    Auch dort wird »das interessante Stück« von allen Seiten betrachtet, gedreht und gewendet und bei Nichtgefallen zurück ins Regal gestellt. Will ich so einen Mann? Nie und nimmer!!

    Ein Date läuft so ab, wie es die beiden betroffenen Menschen gestalten: freundlich, interessant, erklärend; oder: langweilig, ruppig, uninteressiert. Was also hast du, lieber @epreg, zu bieten? Nur Bedenken? So wirst du nie eine der lustigen, aufgeschlossenen, spannenden Frauen, die draußen herum laufen, kennenlernen.
     
  9. Nun ja, wenn du das denkst, dann mach es halt so. Ich bin seit 3 Jahren in einer sehr glücklichen Beziehung, inzwischen auch verheiratet und den meisten meiner männlichen Freunde und Bekannte geht es ebenso.

    Aber es gibt sicher auch Männer, die als Single oder mit wechselnden FWBs glücklich sind, nur lernen diese in ihren 20ern nicht, wie man eine gute Beziehung führt. Deshalb ist es unwahrscheinlich, dass sie das dann in ihren 30ern oder 40ern plötzlich können.

    Außerdem liegt es ja in deinem Ermessen und Urteilsvermögen, die richtige Frau auszusuchen. Hat bei mir zumindest eine Weile gedauert bis ich herausgefunden habe, welcher Typ Frau wirklich zu mir passt.

    m34
     
  10. Hallo FS,

    sofern Du nicht asexuell bist, ist Dein einziger Vorteil, der eine Frau in verbindlicher Beziehung Dir bringen wird, regelmäßiger kostenloser Sex. Sofern Du eine Frau findest, die da mitmacht und bereit ist, sich von Dir quasi zum Equipment für Sex degradieren zu lassen. Solltest Du zudem eventuell eher eine narzißtisch-sadistische Ader haben, was für mich nicht deutlich aus Deinem ET hervorgeht, böte eine adäquate Frau sich ggfs. auch als eine Art menschlicher Punchingball für Dich an. Es gibt ja so gestörte Frau, die brauchen es förmlich, schlecht behandelt zu werden und die wollen solche Beziehungen, weil sie gesunde Beziehungen nicht pflegen können. Wirst Du hier im Forum auch etliche finden.

    Bei vielen älteren Männern ist es dann so, dass der Vorteil einer Frau darin liegt, dass diese ihm den Haushalt führt, für ihn putzt, kocht, wäscht. Viele Männer der ü60-Generation haben diese Aufgaben nicht erlernt und/oder sind der Meinung, dass das "Frauenarbeiten" sind. Allerdings werden wohl die altersadäquaten Damen zunehmends weniger, die diese Aufgaben für einen Mann übernehmen möchten, da sie das oft schon in einer ersten Ehe hatten. Diese Frauen verdienen ihr eigenes Geld, haben ihren eigenen Haushalt, die Kinder schon aus dem Haus, und erkennen, dass Alleinleben oder LAT gleiche Lebensqualität bei viel weniger unliebsamer Alltagsarbeit für sie bedeutet.

    Ich denke, alle anderen (in meinen Augen "normalen") Männer stellen sich die Frage, welche Vorteile ihnen eine Frau bringt, eher nicht, sondern sie sind mit einer Frau zusammen, wenn sie diese Frau lieben oder zumindest verliebt in sie sind.
     
  11. Naja, wenn für dich eine Frau nicht mit Vorteilen verbunden ist, dann musst du dich ja auch nicht verbandeln. Ich verstehe den Sinn deiner Frage nicht.

    Frau 52
     
  12. Naja, es ist doch sicher viel schöner, sein Leben mit einem Menschen, den man liebt, dem man vertraut und bei dem man sich geborgen fühlt zu teilen, oder? Gemeinsame Ansichten, Diskussionen über Alltägliches und natürlich Sex.

    Bei den meisten (?) Männer bis 30 spielen Ehe & Kinder doch eher ein untergeordnete Rolle.

    In meinem Bekanntenkreis gibt es einige "ewige" Beziehungen, die auch ihre Hochs und Tiefs durchlaufen. Wichtig ist das man sich auch inder Beziehung weiterentwickelt und gemeinsam in die gleiche Richtung geht.

    Ob Di Dich in Deine Beziehung kontinuierlich streitest, hängt natürlich schon von dir und Deinem Gegenüber ab.
     
  13. Im Prinzip keine.

    Eine Erkenntnis, auf die mittlerweile immer mehr Männer kommen. Das geht bereits recht weit, weiter wie die Meisten ahnen. Viele in meinem Umfeld, die Mitte bis Ende 30 sind, leben strikt ohne Frau (maximal Kurzzeitaffären). Was die schon erreicht haben auch tatsächlich tun (Urlaube, Hobbies, Karriere, Vermögen) schafft niemand der sich mit Frauen abgibt.

    Ich kenne immer mehr Leute, die sich bewusst fernhalten von den Risiken, die Männern drohen wenn sie Vater werden bzw heiraten oder auch sich nur mit Frauen ernster einlassen. Dazu gehören auch psychische Verletzungen bzw. Stress aufgrund der unerfüllbaren Ansprüche bzw Forderungen und den ständigen Gefühlsschwankungen (Montag: "ich liebe dich"; Mittwoch: "meine Gefühle reichen nicht mehr aus für dich").

    Und das sind keine Loser, die "keine abbekommen" oder zur Resterampe gehören, sondern enorm fähige Leute, intelligent, clever, gutaussehend. Klassische "Macher". Subjektiv erlebt nimmt das kräftig zu.

    Grüße Chris
     
  14. Hallo,

    Zu einem Streit gehören immer zwei Personen.
    Es ist nicht so, dass es überhaupt keine harmonischen Partnerschaften gäbe. Derer gibt es mehr als genug. Streit jedoch, ist auch etwas völlig Normales. Man kann nicht immer einer Meinung sein, oder hundertprozentig im Gleichklang schwingen. Das geht nicht.
    Es kommt dann eben auf die Streitkultur an.
    Und insgesamt kommt es auf die Beziehungskultur an. Diese entwickelt sich mit den gesammelten Erfahrungen. Niemand kann Beziehung von Geburt an. Das muss gelernt werden, wie alles andere im Leben. Dazu gehört Lernfähigkeit und evtl auch, dass man nicht gleich im Teenageralter eine lebenslange Beziehung erwartet. Eine Beziehung kann zudem auch dann das Leben erfüllt haben, wenn sie nicht ein Leben lang andauerte. Stillstand ist da auch nicht gerade das gelbe vom Ei. Die Liebe gibt diesem Leben erst die Würze. Das IST spannend.

    Wenn dann zwei Menschen aufeinander treffen, die ein gemeinsames Ziel entwickeln, dann ist es für diese beiden von Vorteil.
    Das muss natürlich kein Kind sein, oder eine Heirat. Da gibt es also noch wesentlich mehr Facetten im Leben.
    Wenn du der Meinung bist, dass du die spannenden Dinge, welche auch immer das sind, von Freizeitaktivitäten, über Urlaub, über berufliches usw., und auch den Alltag für dich alleine erleben möchtest, anstatt sie mit einem Partner zu teilen, dann ist eben so deine Einstellung.
    Die Frage ist dann nur, warum du an dieser Frage knabberst, wenns doch alleine viel besser wäre. Offenbar ist es das nicht.
    Und ganz wichtig, die Liebe. Wir sind soziale Wesen. Und die meisten Menschen wollen sich ihr Leben mit einem Partner teilen. Mit Vertrautheit, einem Gefühl von Geborgenheit, Stabilität, Familie, usw.

    Es kann jetzt hier keiner Beurteilen, warum deine Dates katastrophal verlaufen sind. Das müsstest du schon schildern. Dann könnte man evtl was dazu sagen.

    LG
     
    • # 13
    • 23.12.2018
    • frei
    Frauen sind zu Sex bereit, um eine Beziehung zu bekommen.
    Männer sind bereit, eine Beziehung zu führen, um regelmäßigen Sex zu bekommen.
    Jaja, sehr vereinfacht und Ausnahmen sind wie immer ausgenommen.
    Aber das bittere Schmunzeln treiben uns Sprüche wie dieser ins Gesicht, weil der Kern zutrifft.

    w 51
     
  15. Hallo,
    wenn das deine Ansicht ist, bleibst du wahrscheinlich besser für dich, bis sich der Wunsch nach Zweisamkeit einstellt. So bist auch du vermutlich kein angenehmes Gegenüber bei einem Date. Warum hast du überhaupt Dates?

    Vielleicht versuchst du mal, deinen Blick auf das Positive zu richten, was es sicherlich auch in deinem Umfeld gibt. Eine so negative Wahrnehmung tut dir vermutlich auch jenseits der Frage nach der Sinnhaftigkeit von Partnerschaften nicht gut.

    Sei herzlich gegrüßt!

    Hauself (w55)
     
  16. Wenn man hergeht und via Checkliste anfängt die Vorteile abzuklappern stimmt etwas mit der Gesellschaft nicht mehr...

    Warum haben unsere Großeltern im oder nach dem Krieg eigentlich Kinder in die Welt gesetzt? Bei all dem Streß ums nachte Überleben und den Wiederaufbau eines komplett zerstörten Landes.

    Kranke Gesellschaft, wenn jeder nur noch um den eigenen Vorteil bedacht ist, aber nach außen hin eine political correctness an den Tag legt, die irrational ist und der eigene Ast abgesägt wird.

    Dann hinterfrage mal Dein Umfeld. In meinem Umfeld / Freundeskreis managen die Paare ihre Ehen ganz gut...

    m, 39
     
  17. Weil du dann nicht als schwul oder asexuell durchgehen könntest?

    Ja, weil du, wie oben beschrieben, leichte Tendenzen zur Homosexualität hast (es gibt Bücher darüber, die das Verhalten anaylisiert haben und es als gemachte Homosexualität einstufen), wie die meisten Menschen heutzutage. Du musst erkennen, dass diese Gesllschaft dich absichtlich zu einem Beta-Mann dressiert hat, der lieber mit sich alleine klar kommt, anstatt sich im Manns-Kampf zu beweisen.

    Ein Mann wie du wäre mir zu unmännlich, nicht aggressiv genug, im Kampf, eine Frau haben zu wollen.
     
  18. Wenn du keine Kinder willst, arbeitest du gegen deine männliche Natur. Es könnte sein, dass du unfruchtbarer als andere Männer bist und das stößt Frauen instinktiv ab. Genauso wie du Frauen instinktiv abstößt.
    Ein Mann unter 30 sollte eigentlich WILD auf Frauen sein, einfach weil das ein richtiger Mann ausmacht, sexuell wild auf Frauen zu sein!

    Wozu bist du selbst wertvoll in der Welt für andere Frauen? Kannst du wenigstens Handwerken oder als Gärter daheim arbeiten, um das Kinderkriegen auszugleichen? Eine Frau kann dir nur so viel zurückgeben, wie du geben kannst!

    Wenn du keine Frau findest, wie viele andere Männer heute, dann weil du den selben Fehler gemacht wie alle anderen Männer, dir heutige Superhero-Frauen zu suchen, also dominante Alpha-Frauen, die im Berufsleben stehen und die ohne dich besser zurechtkommen und ohne die du auch besser zurechtkommst!

    Keine Frau zu wollen, ist eine infantile Trotzreaktion, wie von einem kleinen Jungen. Also nicht männlich. Wenn du nicht männlich sein kannst, verändert sich eine Gesellschaft aus Frauen von Sinnlichkeit, Emotionaliät und Schwäche heraus zur Dominanz.

    Für dich wäre es wichtig, zu erkennen, dass traditionelle Frauen wieder Vorrang haben. Suche dir eine liebende Hausfrau, meide alle Frauen, die stark und selbstständig sind und ihr eigenes Geld nach Hause tragen!
     
  19. Du hast vollkommen recht! Eine Beziehung kostet Zeit, Geld und Nerven. Also lass es einfach und bleib Single.

    Aber was meinst du mit "vor 30"? Mit Ü30, Ü40, Ü50 gelten diese Argumente immer noch. Wenn du allerdings planst mit 40 verheiratet zu sein und zwei Kinder zu haben, solltest du dir die passende Frau schon jetzt suchen.
     
  20. Dass bei Männern die Lust auf Heirat und Kindern nicht besonders ausgeprägt ist, hat damit zu tun, dass sie die Lebenssituation von geschiedenen Vätern kennen und die allermeisten keine Lust darauf haben, nach Düsseldorfer Unterhaltstabelle 27 Jahre mit im schlimmsten Fall rund 11xx Euro bei einem Vollzeitjob Leben zu müssen...

    Zumal es heute ja nicht unüblich ist, dass die Ehen nach etwa sieben Jahren regelmaßig von den Frauen beendet werden, wenn sie ihren Kinderwunsch erfüllt haben und der Mann seine Aufgabe erfüllt hat.

    Männer, die sich keine Gedanken wegen der finanziellen Risiken von Heirat und Kindern machen müssen, weil sie eh nicht wesentlich mehr als 11xx Euro nach hause bringen, sind selten einer Heirat und Kindern abgeneigt. Deswegen haben diese sozialen Gruppen auch deutlich mehr Kinder als Akademiker.

    Ich vermute aber mal, dass Du solche Männer nicht datest.

    Also in guten und in schlechten Zeiten, bis der Tod sie scheidet, oder die Frau keine Lust mehr hat...
     
  21. Wer sagt, dass du irgendwas solltest? Dein Leben ist doch prima! Erzähl einfach den Frauen, dass du dich nur sexuell abreagieren willst, weil sie sonst für andere Dinge überflüssig sind. Ja, du wirst wahrscheinlich dafür wenige finden, oder mit Sicherheit gar keine mehr. Aber es ist nicht so schlimm, schliesslich bist du mit deinen dreissig ein großer Junge und hast zwei gesunde Hände. Für Kuscheleinheiten holst du dir einen Hund- der kostet weniger und ist nicht zickig, wenn du ihm keine Aufmerksamkeit schenkst. Und der ist richtig dankbar, falls doch. Ironie off.
     
  22. Epreg,
    Jetzt bin ich natürlich eine Frau, aber die Frage kann man geschlechtsneutral herunter reduzieren.

    Die Antwort ist schlicht - das entscheidest Du selbst.

    Du entscheidest, wie Du leben magst,
    Du entscheidest, ob Du Dich mit Dir selbst erst mal auseinander setzt, Deine Bedürfnisse, Träume, Ziele definierst.
    Du entscheidest, was und wo Du Dir Kompetenzen erwirbt, ob beruflich oder im Privaten - Kommunikation, Achtsamkeit, Perspektivenwechsel, etc.

    Damit entscheidest Du, was Du für eine Ausstrahlung hat.
    Ein offener, neugieriger Mensch, der mit sich zufrieden ist, hat eine andere Ausstrahlung, zieht andere Menschen an, als der sowieso schon negativ geprägte, misstrauischer Mensch.
    Entsprechend macht man seine Erfahrungen, die sich selbsterfüllenden Prophezeiungen.

    Niemand zwingt Dich verpartnert zu sein, hast Du das Bedürfnis nach Single sein, dann sei es, aber dann hadere auch nicht damit.
    Dein Post klingt nach - die Trauben sind mir zu sauer.

    Ich bin Single, und genieße das Leben, gestalte es mir.
    Partnerschaft, ja gerne, aber - nur mit dem Richtigen.
    Ich kenne Beispiele, wie es positiv laufen kann, hier liest man die gegenteiligen.

    Ein Partner wäre für mich die Sahnehaube, ich könnte Dir vieles sagen, warum - reduziert auf das Wir
    Und vor allem auf diesem Halbstündigen - doppelte Freude.
    Weil es schön ist, mit jemand Besonderem besondere Momente zu teilen.

    Für Kinder brauche ich keinen Mann mehr , und auch zur Versorgung brauchte und brauche ich keinen.

    W,49
     
  23. Die Frage macht keinen Sinn. Die Frage müsste heißen: "Welche Vorteile biete ich einer Frau, damit sie bei mir emotional-sozial-geschädigtem Krüppel bleibt?" Die Frauen haben ja ihre Vorteile: Sie sind fruchtbar, sie können Kinder gebären, sie können den Mann emotional erweitern, wenn er es zulässt, sein Leben stützen, ihm beruflichen Halt geben und noch vieles mehr. Frauen sind individuell in ihren Fähigkeiten. Viele Frauen wollen gar keine Kinder mehr (weil unter anderem die Männlichkeit der Männer und die potentiellen Vaterqualitäten zu wünschen übrig lässt. Das sieht man den Männer schon von Weitem an von ihrem Verhalten und Gerede, dass sie keine Männlichkeit und damit Vaterqualitäten besitzen).

    Du bist leider das Opfer eines Beta-Mann-Syndroms in unserer Gesellschaft, der Angst vor Frauen hat und sich daher von ihr fern hält. Er interpretiert es als emotionale Stärke, alleine sein zu können, aber in Wirklichkeit ist er emotinal schwach und ängstlich und bietet einer Frau keine genügend ausgebildteten Qualitäten mehr. Ein Alpha-Mann wirst du so nie werden, denn der hat Interesse an Frauen und will ihnen nahe sein.

    Bedanke dich bei dieser Gesellschaft, die dich so verkorkst hat!
     
  24. Hm. Klingt irgendwie seltsam, das mit dem „Vorteil“. Ich habe noch nie darüber nachgedacht, welchen „Vorteil“ es haben könnte, einen Partner zu haben. Man lernt den anderen kennen und mag ihn sehr und irgendwann liebt man sich im besten Falle. Hab ich davon einen Vor-oder Nachteil? Nö!

    Es ist auch irgendwie traurig, ein Bild von Beziehung zu haben, in dem nur gestritten wird, nur weil man das selbst vielleicht ein/ zwei Mal erlebt hat, und es sowas im Umfeld auch gibt. Ich meine, bei einem Paar gestaltet doch jeder der zwei Partner die Beziehung mit. Wenn du nicht streiten willst, dann streite halt nicht. Lerne statt dessen, vernünftig zu kommunizieren, deine Bedürfnisse zu äußern und die des anderen wahrzunehmen. Liegt doch an jedem selbst, wie man sich sein Leben so einrichtet. Schade, wenn es Menschen gibt, die das nicht gelernt haben.
     
    • # 24
    • 23.12.2018
    • void
    Ne Frau als Partnerin ist kein Konsumobjekt, das Vorteile bieten sollte.
    Der Mann kann sich nicht hinsetzen und erwarten, dass er bespaßt wird, ohne dass er selbst bespaßt.

    Die Frage müsste lauten: Welche Vorteile bieten Beziehungen, wenn es dem Mann um "kein Interesse an Kindern und Heirat" geht. Anscheinend weiß er ja, dass er Sex mit Frauen haben und das durchaus genießen kann. Nur mit der Beziehung hapert's. Da würde ich sagen "warte einfach, bis du merkst, dass du eine Beziehung willst und nicht nur Sex". Bez.Partnerbörsenfrauen zu daten und nur Sex zu wollen, halte ich für einen dummen Weg.

    Wenn Du nach "welche Vorteile bietet eine Frau" fragst, klingt das nicht so, als würdest Du eine gleichberechtigte Partnerschaft meinen, sondern Mann als Vorteilssucher in einer Partnerschaft und Frau als Vorteilsbieterin. Was bietest Du einer Frau in einer Bez.?

    Wenn Du das mit "Partnerschaft" verbindest, weißt Du selbst noch nicht, wie Du eine passende Frau erkennen kannst (die Frage ist jetzt, was Du willst: Vorteilsbieterin oder gleichberechtigte Partnerin, die auch ihre Ansprüche an Dich hat) und was Du in einer Partnerschaft suchst. Die Vorstellungen sind wichtig. Manche gehen so ran, dass man zu einem Symbiosewesen verschmilzt und keiner mehr einen Schritt ohne den anderen machen darf, manche lassen sich Freiheiten, manche wollen zusammenziehen, manche wollen nie heiraten, manche doch, manche wissen schon, dass sie Kinder wollen, Du willst anscheinend keine und auch niemals heiraten?

    Es gehört auch eine gewisse Psychologie dazu. Also diese ängstlichen Frauen, die ne Reihe von seltsamen Männer gedatet haben, die sie nur hinhalten wollten, nur ins Bett kriegen wollten, das Blaue vom Himmel versprochen hatten, werden Dir auch begegnen. Die sagen vielleicht gleich "ich will später mal heiraten und Kinder", damit Du sagen kannst, ob Du das überhaupt auch willst. Wenn Du dann sofort denkst, dass sie DICH heiraten wollen und Kinder mit DIR, ist das - sofern die Frau gesund tickt - ein Trugschluss. Die Beziehung mit Dir muss funktionieren und sich ne Weile bewähren, sonst wollen sie Dich nach einem Jahr doch nicht mehr und der Rest ist erledigt. Also Du musst Dir für DICH klarwerden, ob Du Bez. überhaupt mit Heiraten und Kindern zusammenbringst. Falls ja, kannst Du den Frauen das sagen. Wenn die Bez. schlecht ist, beendest Du sie wieder und heiratest sie eben nicht. Es geht nur darum, ob Du das überhaupt mal willst. Falls Du es noch nicht weißt, sage DAS und nicht "wenn die richtige Frau kommt".
     
    • # 25
    • 23.12.2018
    • Anju
    Warum diese kultivierte Forderungshaltung, Passivität und fehlende Zuversicht? Gleichberechtigte und sich gegenseitig ergänzende Partnerschaften sind weder transzendente Gebilde, noch vorteilsversprechende und streitbefreite Komfortzonen. Das ist harte Arbeit. Ein guter Koch übt sich nicht in Lamenti, sondern steht selbst am Herd – fortwährend.

    Formuliere aktiv..

    "Warum sollte ich mich als Mann vor 30 noch für eine Frau interessieren? […] Welche Vorteile bietet mir eine Frau, wenn ich kein Interesse an Kindern oder Heirat habe?"

    und frage Dich..

     
  25. Welche Vorteile haben denn deine Beziehungen zu deiner Familie und deinen Freunden? In diesen Beziehungen wird es ja wohl auch immer mal Meinungsverschiedenheiten oder sogar Streit geben. Empfindest du diese Beziehungen dann deshalb auch alle als wertlos für dich?

    Im Grunde ist eine Paarbeziehung auch nicht viel anders als eine Beziehung mit Freunden oder Familie, außer dass hier in der Regel Sex und idealerweise mehr emotionale Intimität eine Rolle spielt.

    Für eine gute Beziehung muss man aber auch selbst was tun. Leider lernt man sowas aber wenn höchstens in der eigenen Familie oder durch eigene (teilweise schmerzliche) Erfahrung. Es ist jedenfalls keinesfalls so, dass du nur der "richtigen" Frau begegnen musst und dann alles automatisch super läuft. Das ist eine Illusion, die es nur in Hollywood-Filmen gibt.

    Wenn dir das aber zu anstrengend ist, du Angst vorm Risiko des Scheiterns hast, dann musst du das ja nicht tun. Allerdings verpasst du (aus meiner Sicht) auch viele spannende und wertvolle Erfahrungen, die das Leben bietet.
     
  26. Du musst gar nichts.
    Wenn Dir eine Frau nichts bringt, ist das so. Bleib bei Dir.

    Es klingt ein wenig -pardon- schwul, wenn Du als junger Herr, u30, in voller Kraft und vollem Saft sagst, dass für Dich Frauen uninteressant sind.
    Was interessiert Dich dann?

    Könnte auch Verbitterung sein. Du schiebst das Problem nur auf, dass Du bei Frauen erfolglos bist. Das ändert sich nicht durch Zeitablauf.

    Du fragst, was es Dir bringt.
    Dein Vorteil, wenn Du irgendwann eine Beziehung mit einer Frau willst:

    1. Du kannst Dir eine gute Frau als Partnerin "sichern".

    Die Frauen im passenden Alter werden nicht mehr. Das Angebot ist beschränkt.
    Dein Frauen-Angebot auf dem Partnermarkt wird im Laufe der Jahre kleiner.

    Du wirst plötzlich bemerken, dass in Deinem Umfeld plötzlich einer nach dem anderen heiratet, Kinder bekommt, zusammenzieht.

    Dadurch werden sich auch Deine Aktivitäten mit Deinen Freunden verändern. Eure Gesprächsthemen ändern sich.

    Plötzlich wirst Du sehen, dass es garnicht mehr viele passende Singlefrauen in Deinem Umfeld gibt.

    2. Die Partnersuche wird schwieriger, weil Du mehr Stress haben wirst.
    Du hast nicht in jeder Lebensphase gleich viel Zeit und Energie für die Partnerbeziehung.
    Schon klar, Du bist auch jetzt gestresst.

    Es ist gut möglich, dass Du mit ü30 eine verantwortungsvollere Position im Beruf hast als heute mit Überstunden am Abend und am Wochenende, mit Stress mit Mitarbeitern, mit Stress mit dem Chef und Druck, gut Geld zu verdienen, weil Du Deine Wohnung, Dein Auto finanzieren musst.
    Da hast Du keine Zeit, feiern zu gehen, und keinen Kopf für Romantik. Wie soll der Beziehungsstart da besser als heute funktionieren?

    3. Die Partnersuche wird schwieriger, weil Du ungeübt und unerfahren im Umgang mit Frauen und Beziehung bist.

    Du kannst hier viele Beiträge finden von Personen, die als lange Singles oder relativ alt als Beziehungs- / Sexneuling Ratschläge suchen.

    4. Der wichtigste Grund, Du kannst mit der Frau gemeinsame Erinnerungen sammeln. Nur wenn Du Erinnerungen hast, ist Dein Leben bunt. Du musst mit jemandem darüber reden, sonst vergisst du immer mehr Details.
    in 10 Jahren kannst du mit ihr darüber reden, wie das war mit den Examen, der Rucksacktour usw.
    Du kannst auch mit Deinen Freunden Erfahrungen und Erinnerungen sammeln, aber dafür brauchst Du einen Freund, mit dem Du konzentriert Deine Erinnerungen sammelst.
     
  27. Männliche Sicht der Dinge.....
    Welchen Vorteil bietet irgendeine Frau?
    Keinen.
    Welche Vorteile bietet dir die Frau?
    Sie bringt Freude in dein Leben, entführt dich in Welten, die du ohne sie niemals kennen gelernt hättest, sie ist schön und faszinierend, ihr habt Sex .......

    Was du dafür tun musst?
    Dir klar werden, was du genau möchtest. Deine Angst ablegen. Der Frau auch etwas bieten. SIE finden und erobern.

    Ich rede aus Erfahrung. ONS und Affairen - eine super Zeit. Ich will das nicht missen. Aufregend, spannend und mit viel Spass verbunden war dieser Lebensabschnitt.
    Alltag will ich auch nicht. Streitereien, wer Müll raustragen muss, die Zahnpasta wie auch immer zu behandeln hat .... nicht mein Ding. Also klammert man das aus .... LAT als Lösung für mich. Mit Mädel ohne Fangeisen glücklich. Für uns passt das. Nicht alle Menschen mögen das - kann uns und auch dir aber egal sein. Du brauchst ja nur eine .... und nicht alle.
    Mach das, was für dich richtig ist. Aber mach es. Deine Vorteile erkennst du dann schon selber .....
    Viel Spass
    Tom, alter, böser, weisser Mann, 56
     
  28. Meine Erfahrungen haben mich zu einem eindeutigen Ergebnis geführt: umterm Strich ein klares "Nein, danke". Das fängt schon damit an, dass ich nicht einsehe, warum ich als Mann die Beziehungsanbahnung bei Forderung stellenden Frauen übernehmen sollte und geht mit vielen Dingen weiter. Eine Verbesserung für uns Männer wird oder kann darin bestehen, dass Männer, die sich unabhängiger machen, eine gemeinsame Kultur pflegen, gemeinsam unterwegs sind.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)