1. Wie ansprechen / als Frau Initiative ergreifen?

    Hallo zusammen,

    nach einer unschönen und langwierigen Trennung bin ich auf dem Weg der Besserung (Danke an alle Foris, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden sind!). Zwar ist der endgültige Cut noch nicht lang her, aber ich habe dennoch ein Auge auf jemanden geworfen. Vielleicht ist es noch zu früh, aber dennoch habe ich hier eine Frage dazu.

    Das Thema “als Frau den ersten Schritt machen” gibts ja durchaus häufiger. Prinzipiell bin ich zwar schüchtern und sehr selbstkritisch sowie wenig selbstbewusst (obwohl ich auf andere oft das Gegenteil ausstrahle), aber ich spiele mit dem Gedanken, den Mann, der gerade mein Interesse geweckt hat, anzusprechen bzw ihn auf mich aufmerksam zu machen. Nur wie?

    Zur Lage: Ich kenne ihn tatsächlich etwas länger vom Sehen durch den gemeinsamen Bekanntenkreis. Waren auch in derselben Schule aber er ein Jahr über mir (und das ist nun ewig her). Hatten aber nie etwas miteinander zu tun. Vor 2 Jahren war er zufällig mit einigen Freunden im selben Freibad - er wohnte damals berufsbedingt im Ausland und war zu Besuch - und mit den Freunden war ich im Gespräch. Von ihm kam aber so gut wie gar nichts. Dennoch erhielt ich am selben Abend eine Freundschaftsanfrage auf Facebook. Das wars auch. Seit einigen Monaten wohnt er wieder in meiner Heimatstadt und ich sehe ihn regelmäßig im Fitnessstudio. Er trainiert aber immer mit Freunden. Mit denen spreche ich auch, kenne sie flüchtig aber man redet eben. Er beteiligt sich nie am Gespräch, aber ich Grüße ihn stets und er grüßt mit einem Lächeln zurück. Weiteren Blickkontakt haben wir leider nicht, aber wir sind beide auf den Sport konzentriert - klar auch im Gym.

    Was meint ihr: Soll ich ihn einfach mal ansprechen oder auf Facebook anschreiben? Mir kommt das Recht plump vor. Und Ansprechen ist schwierig, da er nie alleine ist sondern immer mit seinen Freunden. Auch habe ich Angst davor, dass es peinlich werden könnte - mein Horrorszenario ist, dass er es lächerlich findet und es sich bald bei den gemeinsamen Freunden sowie ganzen Gym herumspricht.

    Was ich so gehört habe ist er sehr schüchtern, so wirkt er auch. Ach ja und via Social Media ist er auch nicht aktiv, also er postet nie, sodass ich da irgendwas Zimmer anlass nehmen könnte.

    Liebe Grüße
    W, 28
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Lass es so stehen und du bist gut beraten!
    Er interessiert sich nicht für dich das solltest du akzeptieren!
    Genauso sehe ich das auch! Unerfahrene sagen dir was anderes, lass dich nicht beeindrucken, mache genau das, was dein Bauchgefühl dir mitteilt.
    Von dieser Aussage halte ich absolut nichts, ein Mann der sich für eine Frau interessiert, ist plötzlich nicht mehr schüchtern, merke dir das!
     
  4. Gerade als wenig selbstbewusste und selbstkritische Frau zu meinen, den ersten Schritt bei lahmen Männern machen zu müssen, treibt dich in die nächste Katastrophe mit passiven Männern.

    Der Mann trainiert, grüßt aus Höflichkeit, an dir hat er aber kein Interesse. Das sage ich dir aus Erfahrung.
     
  5. Liebe FS,

    auch wenn er schüchtern ist, so sehe ich wenig Initiative von ihm. Schüchterne Männer wären viel in deiner Nähe, wenn auch sehr unscheinbar. Du würdest es einfach merken. Ihr hattet doch schon Kontakt über Facebook usw. Warum kam da von ihm nichts?

    Du kannst es probieren und ihn ansprechen. Vielleicht wenn du ihn im Fitness siehst, einfach Fragen stellen oder dir helfen lassen. Keine Fragen, ob er Zeit hat für den kaffee oder so. Ich meine eher so unverbindlich wie möglich, damit es nicht komisch wird und du dich zum Affen machst.
     
    • # 4
    • 06.05.2019
    • Roby
    Hallo ringelblume11,

    um Gottes Willen - eine Frau die einen Mann ansprechen will! Da hyperventiliert das Forum - Du sollst doch daheim hocken und warten bis das Universum Dir den Traummann vorbeischickt...
    Ist natürlich Unsinn - wenn er Dich interessiert und er selbst zu schüchtern sein könnte, dann baue Ihn doch eine Brücke. Im Studio ist doch schon prima - seine Buddys werden Ihn ja nicht während seines ganzen Trainings belagern. Er macht eine Übung - Du gehst hin und fragst, ob er diese Dir erklären könnte. Oder ob er Dir Hilfestellung bei einer deiner Übungen leisten kann. Dann kommt Ihr schon (alleine) ins Reden. Man muss ja nicht sofort mit der Tür ins Haus fallen. Du siehst ja dann, wie er sich verhält. Allerdings würde ich Ihm die Brücke bauen - drüber gehen muss er selbst. Wenn er das nicht macht, dann lass es gut sein, sonst wirkst Du needy. Und wenn es nicht klappt, dann hast Du Dir nichts vergeben und auch keine Angriffsfläche für Spott geliefert.
    Viel Glück!
    m/46
     
  6. Klingt danach, als wäre er nicht an dir interessiert. Auch ein schüchterner Mann würde wohl irgendwie Blickkontakt suchen, nervös wirken, auf Facebook deine Bilder liken, was auch immer. Überhaupt gar nichts, was auf Interesse deutet, bedeutet meist genau das: Kein Interesse. Oder extreme Selbstzweifel oder Passivität auf seiner Seite, was als Partner auch nicht Bombe wäre.

    Eine Frage: Was genau findest du an ihm denn gut? Kann ja fast nur sein Aussehen sein, wenn er quasi nie mit dir geredet hat? Das wär mir auch etwas oberflächlich...

    Wenn du unbedingt willst, kannst du ja durchaus mal auf Facebook was schreiben ("Bist du morgen wieder beim Sport? Kannst du mir eventuell Gerät XY erklären?") oder im Studio ansprechen, ohne, dass es sofort nach "ich will drei Kinder von dir!" klingt. Dann wirst du ja sehen, ob er überhaupt reagiert, ablehnt oder sich mal zur Abwechslung ein Gespräch entspinnt. Peinlich wär sowas ja wohl nur im Kindergarten. Ich würde mir an deiner Stelle keine großen Hoffnungen machen, aber dann hättest du es immerhin probiert und Ausnahmen gibt's immer.

    w, 35
     
  7. Schon wieder eine Frau, die Initiative ergreifen will. Lies ein Paralleltread - wenn du nicht willst, dass ein Mann dich bietet auszuziehen, nachdem du erst neulich zu ihm gezogen bist, merke eins - du darfst dein Interesse signalisieren, aber mache nie, niemals den ersten Schritt - kein Mann ist zu schüchtern, um eine ihn interessierte Frau auf sich aufmerksam zu machen!! Das sind alles Problembären, die zu faul sind, sich anzustrengen!! Du wirst immer diejenige sein, die um Beziehung " kämpft" und er immer derjenige, der noch nicht soweit ist. Solche Frauen wie du produzieren eben solche schwache Männchen, die kein Bock haben, aus ihrer Komfortzone rauskommen, weil sie immer eine finden, die für sie die ganze Arbeit macht. Du kannst im Beruf deinen Powergen rauskrammen, in der Beziehungsanbahnung bist du eine Frau. Eine Frau, die sich entspannt zurücklehnt und wartet, bis der Mann auf sie zukommt.
     
  8. Hallo,
    ihr habt wohl recht, da ist offensichtlich kein Interesse vorhanden und ich lass es lieber. Kommt schon noch mein Traumprinz :)

    Ihn um Hilfe zu bitten scheint mit übrigens unpassend. Einerseits weil ich mich selbst tatsächlich gut auskenne, andererseits weil das doch schon deshalb sehr plump wirkt. Und weil ich genug tatsächliche Freunde im Gym habe, die ich jederzeit um Hilfe bitten könnte ;)

    Liebe Grüße
     
  9. Genau ... oder auch nicht.
    Mann ist seines Glückes Schmied, Frau ihres Glückes Knecht.
    Naja, wenn die FS meint, es komme noch jemand, dann mal glück auf, oder so.
     
    • # 9
    • 06.05.2019
    • void
    Ich seh nichts dabei, ihn mal anzuschreiben und zu fragen, ob er mal einen Kaffee trinken gehen will. Wenn er dann im Fitnessstudio erzählt "stellt euch vor, DIESE Frau da hinten mit dem dicken Hintern wollte mit mir Adonis einen Kaffee trinken", ist er bescheuert. Aber ich glaube nicht, dass sowas wirklich passiert, ich meine, er sollte die Anfänge seiner Pubertät schon ne Weile hinter sich gelassen haben.

    Wenn er mit Dir Kaffeetrinken geht und sich dann mit "man sieht sich" verabschiedet oder mit "wir telefonieren" und nie anruft, ist er entweder so schüchtern, dass er in Merkbefreitheit oder Kompletthemmung abgeglitten ist, oder aber er ist nicht interessiert. Beide Fälle sind nichts für weiteres Kennenlernen, weil Du in einem Fall alles selber machen musst, im anderen natürlich sowieso nichts zustanden kommt, da keine weiteren Treffen stattfinden.
     
  10. Leicht gesagt, und wenn Du es bislang noch nicht gemacht hast, schwer getan: Du sagst ganz einfach das, was Du hier geschrieben hast.

    Er sei interessant, er sei Dir aufgefallen, er gefalle Dir, Du willst ihn kennenlernen. Direkt, ohne Schmus, ganz direkt. Und dann lässt Du seine Reaktion auf Dich zukommen. Es gibt zwei Möglichkeiten:

    1. Er steigt darauf ein, dann hast Du gewonnen. Eigentlich habt dann Ihr gewonnen.

    2.1 Er steigt nicht darauf ein. Dann hast Du aber auch gewonnen, weil Du alles für den Erfolg getan hast, und wenn es nun trotzdem nicht klappt, es nicht Deine Schuld ist. Du hast es nicht unversucht gelassen. Das ist vor Dir selbst ein nicht zu unterschätzender Vorteil.

    2.2 Beim nächsten Mal fällt es Dir schon ein bisschen leichter. Um beim übernächsten Mal noch ein bisschen leichter ... Und irgendwann hast Du Routine.
     
  11. Normalerweise würde ich sagen...mach lenkt gut vom Liebeskummer ab.

    Üb mal ein Taschentuch oder eine Hantel fallen zu lassen.

    Aber über deine letzte Beziehung schriebst Du auch...zu Anfang wollte er nicht aber ich liess nicht locker.....

    Bitte trainiere nicht, Männer zum Jagen zu tragen...weil sie für Dich später schwer zu ertragen sind.

    Einmal eine Situation kreieren, sich repräsentieren.. nicht mehr.

    Wenn jetzt schon ein Neuer, dann jemand der Dich erobern will.
     
  12. So unpassend ist die Bitte um ein wenig männliche Hilfe mitten im Fitnessstudio eigentlich doch gar nicht. Deine Sorge es könnte unpassend sein klingt irgendwie nach Aufgeben und Ideenstau. Oder nach einem ganz schlechten Bauchgefühl.

    Dir bricht dabei wirklich kein Zacken aus der Krone, der Einstieg über die Bitte um Hilfe ist auch passend zur Umgebung. Eine Alternative hast du zumindest noch nicht gefunden.

    Ansonsten könntest du ganz ohne das Ansprechen seine Aufmerksamkeit wecken, indem du ihm gezielt auffällst, ein Makeover machst oder sowas, dich mit bestimmten Leuten umgibst und dafür sorgst dass er das mitbekommt, auf einem anderen Level trainierst. Dazu müsstest du aber eine Vorstellung davon bekommen, was ihm gefallen und seine Aufmerksamkeit erregen könnte. Hast du dich schon auf seinem FB-Profil umgesehen, oder hat er vielleicht die Einstellungen so gesetzt dass du wenig von seiner Aktivität siehst?
     
  13. Ja sprich ihn an. Irgendwie. Lass Dir was einfallen. Müssen wir Männer sonst ja auch ;-)

    Lass diesen albernen Facebookquatsch.

    Die Angst, dass es peinlich wird haben wir Männer bei jeder Frau seit wir 15 sind. Gehört halt dazu. Würdest Du Dich über ihn bei Deinen Freundinnen lustig machen, wenn er Interesse an Dir hat? Nein? Warum sollte er dann.

    Wenn Du ihn ansprichst ist das richtig cool. Das ist richtig tough. Wir Männer haben höllische Angst vor Körben. Wir wissen sehr genau wie schwer das ist. Egal was er sagt, Du kannst ihm danach immer in die Augen schauen. Er wird Dich für Deinen Mut bewundern. Klär die Situation. Du kannst nur gewinnen. Männer lieben toughe Frauen.
     
  14. Dein Horrorszenario ist unwahrscheinlich. In Fitnesstudios kann man ein unverbindliches Gespräch anfangen, gerade, wenn man sich kennt. Das ist Dein Part. Wenn er darauf nicht einsteigt und es mit weiter entwickelt, hat er kein Interesse. Aber nach Deinem letzten Beitrag scheint Dein Interesse nicht wirklich groß zu sein...
     
  15. Frauen in der westlichen Hemisphäre behaupten immer von sich, ach so emanzipiert zu sein, und dann trauen sie sich nicht einmal, einen Mann anzusprechen?

    Bitte, ringelblume11, Sie sind 28 Jahre alt. Verhalten Sie sich nicht wie eine 16jährige und reden Sie den Herrn einfach an. Er wird Ihnen schon nicht den Kopf abbeißen, und wenn Sie sich einen Korb abholen, dann wissen Sie wenigstens, woran Sie bei ihm sind. Alles andere ist doch schon ein Gewinn. Nur zu, trauen Sie sich.
     
  16. Nee, darum geht es nicht. Frauen können das durchaus.

    Ich war mir da auch nicht zu schade für, habe es probiert. Nur ist es nie gut ausgegangen. Warum das so ist, ist hier super erklärt:

    Genauso habe ich das auch erlebt. Männer die sich nicht bemühen, haben kein echtes Interesse. Auch schüchterne machen das.

    Dann hab ich mein Verhalten geändert und mich erobern lassen, mit dem Ergebnis, nun einen Mann zu haben, der mich auf Händen trägt.

    Ich kann auch nur dazu raten, bei der Beziehungsanbahnung die klassische Frauenrolle einzunehmen. Lächeln, Flirten....aber ihm die Initiative zu überlassen. Wer nicht will, hat Pech gehabt. Es gibt genug andere...
     
  17. Liebe FS,
    Selbstverständlich kannst du ihn ansprechen! Wir leben doch nicht mehr in den angestaubten 50ern. Mein Gott, ich hab ständig Männer angesprochen, die mir gefallen haben. Ist mir doch egal, ob das irgendeine hochgradig bescheuerte Etikette erlaubt. Bin schon selber groß. ..und du auch.
    Beim Thema, auch schüchterne Männer suchen deine Nähe, stimme ich zu. Schüchtern ist oft das falsche Wort. Es ist meist Zurückhaltung, und das bedeutet nicht, dass er kein Selbstbewusstsein hat.

    Du kannst ihn ja mal anquatschen...irgendein Blabla, also Smalltalk. Dann wirst du auch gleich sehen, ob er dir wirklich gefällt.

    W/38
     
  18. Diese russische Strategie zieht in erster Linie Testosteronmacker an die Herausforderungen suchen und harte Nüsse knacken wollen. Ist die Frau eingenommen, das Ego gestärkt wird sich nach der nächsten Eisprinzessin umgeschaut.

    Vielleicht steckt hinter dieser Fokussierung auf vereiste Frauen auch eine Art Fürsorgegedanke. Sie wirken anders als weiche Frauen stark und hart. In gewisserweise unverletzlich. Sie werden es schon gut überstehen wenn sie unerwartet abserviert werden.

    Gut @realwoman ist das wohl nie passiert aber es gibt genug Eisprinzessinnen den das passiert ist.

    Meine Bekannte schaut auch oft distanziert, abweisend und unterkühlt in die Welt. Für ihren Beruf ist das wahrscheinlich hilfreich. Sie kennt diesen Ausdruck selbst von Fotos. Sie kennt aber auch ihr gelöste, entspanntes, lustiges Gesicht. Sie hat mir erklärt was hinter ihrem vereisten Gesicht steckt. Angst. Angst vor Misserfolg, Versagen, Enttäuschung. Wenn sie diese Angst nicht spürt sieht sie anders aus.
     
    • # 19
    • 07.05.2019
    • void
    Das ist für mich der Knackpunkt. Ich finde den ersten Schritt bei einem schüchternen Mann durchaus okay, wenn die Frau nicht auch noch den zweiten, dritten, vierten Schritt macht und sich immer wieder sagt "er ist zu schüchtern".

    Wenn einer zu schüchtern ist, die Frau zum Kaffee einzuladen, kann sie ihn doch mal fragen, FALLS es das Drumrum so hergibt, also nicht noch was dagegen spricht (er ist verheiratet, er ist tough und flirtet, macht aber nichts, er guckt sie gar nicht an usw.).
    Aber wenn ihm dann diese Tür des ersten "ich hätte Interesse" seitens der Frau geöffnet wurde und er DANN nicht aktiv wird, dann würde ich auch sagen, er hat kein Interesse (würde sich aber gegebenenfalls vielleicht doch in eine Bez. begeben, die er so mitnimmt, bis ihm ne Frau begegnet, die er wirklich will) oder ist halt SO schüchtern, dass frau sowieso alles allein machen muss in der Beziehung und sich nie sicher sein kann, ob er sie jemals wollte.

    In dem Fall hier fänd ich nichts dabei, dass die FS mal nach nem Kaffeetrinken anfragt. So als Chance für ihn, dass er danach aktiv wird und das tut, was Du beschrieben hast.
     
  19. Wenn Frau sich zurücklehnen soll, bedeutet nicht, dass sie daheim hockt und auf Prinz wartet. Hat nichts mit Russenfrauen zu tun. Dieses entweder - oder wundert mich bei dir Eisscheff. Natürlich soll Frau raus in die Welt und sich sichtbar machen und Gelegenheiten bieten, sie kennenzulernen. Sie soll aber nicht die ganze Arbeit übernehmen und Mann davon überzeugen, sie anzusprechen. Ich merke bloß bei deutschen Frauen diesen Machergen - sie geben dem Mann keine Möglichkeit und vor allem Zeit, zu überlegen , ob er diese Frau will und wie er das anstellt. Mann entwickelt natürliches Fluchtreflex oder lässt sich bereitschlagen, weil er kein Stress will. Ich merke doch selber - wenn mich Verkäuferin belagert, will ich aus dem Geschäft flüchten. In der Regel komme ich auch nicht wieder. Jeder will in Ruhe sich "umschauen" und selber entscheiden.
     
  20. Das finde ich abtörnend. Ich verstehe es so, du grüsst verbal und er nonverbal zurück. Klingt nach einem eingebildeten Mann, der dich auf deine entsprechende dir zustehende Stufe so runtersetzt.
    Passt aber nicht zu seiner Freundschaftsanfrage an dich. Oder dachte er, du machst ihm den Hof und präsentierst dich als eine Bewerberin um ihn?
    Dieses Nichtzurückgrüssen gefällt mir nicht. Wenn es so ist, wie ich es verstanden habe.
    Gut man kann lesen, du hast dich jetzt gegen ihn entschieden bzw. ist dein Interesse nicht mehr so gross an ihm. Ich denke du hast nicht viel verpasst.
    Sollte er sehr gut aussehen, geniesse seinen Anblick und seine Schweigsamkeit - wer weiss vielleicht ist diese sogar zu seinem Vorteil. Kannst ja auch ein Selfie mit ihm zusammen machen.
     
  21. Genau. So läuft es aber meistens. Schüchternheit kommt ja oft von der Angst vor Zurückweisung, einem unbedingt "Gefallenwollen", somit mangelnder Selbstsicherheit.

    Mein Exmann ist auch so ein Exemplar. Das erste Ansprechen übernahm sein wesentlich aufgeschlossenerer Kumpel, mit dem er unterwegs war.

    Nach einem Wiedersehen zu fragen, bekam er aber hin. Immer wieder. Sein Interesse war zu spüren. Der erste Kuss, der erste Sex, immer musste ich den ersten Anstoß geben. Und so lief es auch in der Beziehung. Ich wurde meistens vorgeschoben, alles zu organisieren, Entscheidungen zu treffen.

    Stellte sich im Nachhinein heraus, dass eine andere Entscheidung besser gewesen wäre, dass man besser hätte organisieren können, sparte er nie mit Kritik und Besserwisserei.
    Aber die Verantwortung für Entscheidungen übernehmen, das wollte er nie, das schob er immer mir zu.

    Sicher hatte er auch viele gute Seiten, aber das hat mich so rückblickend resümierend doch ziemlich belastet, vor allem eben diese besserwisserische herablassende Kritik hinterher. Hinterher war ich auch immer schlauer.

    Und auch später bei anderen Männern war es so, dass sie durchaus gewisses Interesse hatten, einen Flirt genossen haben, aber eben auch nicht mehr wollten, weil sie zB in einer Beziehung waren.

    Nicht jeder liierte flirtende Mann ist ein Fremdgänger. Manche wissen eben auch ganz genau, wo die Grenze ist.

    Ich finde das zwar grundsätzlich blöd, zu flirten und anderen vielleicht Hoffnung zu machen, wenn man kein echtes Interesse hat, aber was solls... andere sind anders.

    Keine Einladung zu einem Treffen ist meiner Erfahrung nach kein Interesse nach einer Vertiefung des Kontakts.

    Spätestens beim Annehmen der FB-Freundschaft hätte er ja irgendwas triviales schreiben können, nur um erstmal Kontakt herzustellen.

    Liebe FS, frage dich nicht, was du tun kannst, sondern frage dich lieber, warum er all das nicht tut. Denn er könnte auch, macht es aber nicht.
     
    • # 23
    • 08.05.2019
    • void
    Naja, das liegt dann auch an der Frau. Also ich bin dafür, sich bei dem Gedanken "er ist vielleicht zu schüchtern" immer noch klarzumachen "ein interessierter Mensch würde DANN aber die Initiative ergreifen, wenn die Frau den ersten Schritt machte". Also ich seh den Fehler nicht im ersten Schritt von weiblicher Seite an sich.

    Natürlich finde ich es besser, wie Du im Vorpost beschrieben hattest, also die weibliche Seite zeigen und ihn aktiv werden lassen oder es interessiert ihn halt nicht.
    Aber ich glaube, im Alter der FS ist nicht jeder Mann schon so gefestigt.

    Tja ... zumindest, wenn er überhaupt dort schreibt, also auch mit anderen, könnte man das erwartet haben.
    Es stimmt schon, er sieht nicht sonderlich interessiert aus. Trotzdem würde ich es in diesem Fall nicht doof finden, wenn sie ihn nach nem Kaffeetrinken fragt. Einfach um sicher zu sein.
     
  22. Hallo,

    er grüßt schon mit "Hallo" und lächelt halt dabei. Also nicht hochnäsig, so wirkt es gar nicht. Er redet aber außer mit seinen 1-2 Freunden, mit denen er im Studio ist, mit gar niemandem. Das ist durchaus ungewöhnlich weil mein Fitnessstudio doch sehr familiär ist bzw man sich halt kennt und mit vielen plaudert. Er wirkt einfach sehr introvertiert ... Und weil er sonst irgendwie nicht "greifbar" ist, also ich ihn nicht zufällig allein erwisch, dass ich ihn anquatschen könnte, erscheint mir ein bewusstes Auf-ihn-Zugehen plump. Könnte ich nur machen, wenn ich ihn kurz allein an einem Gerät oder so treffe.

    Ich hab schon Interesse an ihm, aber möchte mich da nicht verrennen oder wo reinsteigern, wenn es aussichtslos ist.

    Habs übrigens mal ganz modern gemacht und mich "richtig" bei Tinder angemeldet - das ich bisher absolut verabscheut hab und nach wie vor eher kein Fan bin. Aber hab ihn mal geliked und mal sehen, ob von ihm auch was kommt. Wobei ich das auch nicht mag, diese Warteposition und dann so neumodischer Kinderkram, aber so ist das wohl irgendwie, oder?

    Die FB-Freundschaft kam 2017 nachdem wir uns im Freibad getroffen hatten. War für mich überraschend da er ja kaum am Gespräch beteiligt war mit den anderen. Damals hat er noch im Ausland gelebt und deshalb hab ich ihn auch nicht angeschrieben. Er ist übrigens gar nicht aktiv auf Social Media, also keine aktuellen Fotos oder sonstigen Dinge und Instagram hat er scheinbar nicht. Vielleicht auch ein Social Media Verweigerer?
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  23. ...
    Die wenigen Male, die ich initiativ war, waren alle erfolgreich in deinem beschriebenen Sinne. Auch wenn es nicht gefunkt hat oder nicht zu einer Beziehung kam, wurde eine Freundschaft draus und die anderen Male hatte ich in jedem Fall die volle Anerkennung für den Mut.
     
  24. Ich sehe hier wie @Ejscheff schon auch einen kulturellen Unterschied. Du entsprichst mit dem, wie Du hier schreibst, meinem Vorurteil zu russischen Frauen. Püppchen-Prinzessinnen, die mit einem „Macker“ durch die Gegend laufen, mal überspitzt dargestellt. Nicht mein Fall und ich denke, die meisten deutschen Männer flüchten da. Deutsche Frauen sind da, natürlich auch nicht pauschal, anders.
    Eine „richtige“ Frau ist in der Lage zu flirten und ergreift auch unauffällig die Initiative, wenn Sie einen Mann interessant findet. Das könnte die FS hier tun. Tinder als Mittel, wenn man sich kennt, finde ich kindisch.
     
  25. Generell finde ich, eine Annäherung zwischen Mann und Frau sollte wie ein Ping-Pong-Spiel sein, beidseitig also, mit leichtem Überhang auf der männlichen Seite. Ich weiß ja nicht, wie viel Initiative bis jetzt von dir kam. Aber sei es, wie es sei, du hast dich ja jetzt sowieso bei ihm gemeldet. Er ist also am Zug. Wenn jetzt von ihm kein Vorschlag für ein weiteres Treffen kommt, kannst du es vergessen. Dann hat er wahrscheinlich zwischenzeitlich eine andere kennengelernt oder er denkt sich nach den 4 Treffen, dass du zwar nett und hübsch bist, es zu mehr aber nicht reicht. Ich denke aber dass eigentlich nach 3 oder 4 Treffen schon eine eindeutige Annäherung stattfinden hätte sollen. Also ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es für ihn für mehr nicht reicht.
    Schade für dich, aber tröste dich, das passiert jedem und jeder einmal....
     
    • # 28
    • 12.05.2019
    • void
    Er ist bei Tinder? Na dann war das ja ne einfache Nummer. Wenn Du das schon im Eingangspost geschrieben hättest (hast Du vielleicht da noch nicht gewusst), hätte ich Dir das auch vorgeschlagen. Wobei ich die Hemmung, sich dort anzumelden, verstehe.
    Ich kenne Tinder nicht persönlich, aber ich weiß, dass man sich da zwanglos liken und verabreden kann. Also wenn er siehst, dass Du das bist, könnte er ja, falls er Interesse hat, jetzt ganz entspannt auf Dich zugehen, wo Du ihn für "Gut" befunden hast.
     
  26. Ich hätte das nicht gemacht. Tinder hat für mich keinen "seriösen" Stellenwert, ich würde da nur ONS suchen. Das mag meine persönliche Sichtweise sein. Eine Seite zu nutzen, die frau "verabscheut", nur weil frau eine Kontaktaufnahme im RL nicht hinbekommt, kann ich nicht nachvollziehen.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)