1. Wie geht ihr mit unnötigem Druckaufbau eines EPs um?

    Was, wenn man unter Druck und Zeitdruck ist und zwar eine Nachricht lies, aber mehrere Fragen gestellt wurden, auf die man gerne durchdacht eingehen möchte und das Antworten daher auf später verschiebt und sich das Später in 3-4 Tagen ergibt? Was, wenn jeden Tag nachgefragt wird, warum man nicht antwortet, befehlsmäßig diktiert wird, was man wie tun soll oder nicht und aber auf im Gegenzug gestellt Fragen, die leicht zu beantworten sind, nicht antwortet? Ich habe kein Verständnis dafür, daß mich ein fremder Mann künstlich unter Druck setzt und reagiere auf Aktionen dieser Art inzwischen sehr ablehnend. Respektvoller und achtsamer Umgang ist etwas anderes in meinen Augen. Nur weil ich einem schreibe heißt das doch nicht, daß er der Einzige ist. Wie geht es Euch?
     
    • # 1
    • 12.07.2009
    • Gast
    ich würde sagen Amen! Du hast Recht. Wer zu viele Fragen stellt, muss sich nicht wundern, wenn die Antwort dauert. Wer dich jetzt schon unter Druck setzt, wird das erst Recht in der Beziehung tun!! Wenn du überhaupt noch Interesse hast, warum schreibst du ihm nicht deutlich, was du denkst? Wenn du seinen Druck als "zu lästig" empfindest, schreib eine nette Absage. Sowas belastet nur viel zu früh.
     
    • # 2
    • 13.07.2009
    • Gast
    Da gibt es für mich nur eine Antwort: Löschen.
     
  2. "Nur weil ich einem schreibe heißt das doch nicht, daß er der Einzige ist."

    Nun, das denkt er auch nicht und du weißt es auch. Und er weiß auch, daß du weißt, daß er das nicht denkt.

    Es gibt die Möglichkeit, daß du ihm einfach schreibst, daß du die Fragen durchdenken möchtest, was deinerseits ein bißchen Zeit kosten würde und er sich deshalb bitte gedulden solle. Woher soll er sonst wissen, was du möchtest?
    Hier gibt es jede Menge Frauen, so meine Erfahrung, die nur schlafwandeln und sich ständig auf Zeitmangel berufen, wenn man nachfragt, wo ihr Engagement denn bliebe. Es ist ein Unding, sich hier anzumelden, aber keine Zeit für die Partnersuche zu haben. Deine leicht zu beantwortenden Fragen könnten ihm z.B. auch suggerieren, daß du an ihm nur ein oberflächliches Interesse hast, während er sich mental voll engagiert. Besonders dann kann eine solche für dich unangenehme Situation entstehen, wenn er an dir wirklich interessiert ist. Männer handeln nun mal zielgerichtet und sind daher konzentriert auf das, was sie sich zum Ziel gesetzt haben: in dem Fall dich kennenzulernen. Das kommt bei dir als Druck an, ist ihrerseits jedoch nicht als Druckmachen gedacht.

    Es ist überdies ärgerlich, wenn man das lasche, träge Verhalten mancher Damen hier mitbekommt. Man kommt nicht voran, kostbare Zeit vergeht mit dem ewigen Warten, bis man auf seine Nachrichten gnädigst eine Antwort bekommt.
     
    • # 4
    • 13.07.2009
    • Gast
    Wer sich bei EP anmeldet, wird sicher schon aus reiner Neugier jeden Tag, wenn es denn die Gelegenheit gibt, den PC anschalten und nach Post schauen. Eine halbe Stunde Freiraum pro Tag wirst Du bestimmt für das Beantworten der Nachrichten haben und solltest auch auf ihn eingehen. Man braucht ja nicht jedesmal ausführlich zu schreiben. Da die bezahlte Mitgliedschaft in der Regel nicht unbegrenzt läuft, zügig antworten, denn Zeit (für die Suche) ist Geld.
    Frau, 41
     
  3. Selbst auf Fragen nicht antworten und dies von seinem Gegenüber zu verlangen geht natürlich gar nicht. Auch Druck aufbauen geht nicht.
    Aber prinzipiell finde ich es kritisch überhaupt erst nicht auf Fragen zu antworten.
    Wenn mir jemand zurück schreibt, aber auf eine Frage nicht eingeht, gehe ich davon aus, dass er/sie mir auf diese Frage nicht antworten will. (ist doch genauso in einem mündlichen Gespräch)

    Also wenn es zu viele Fragen sind und man nicht auf alle gleich eingehen will, so kann man das doch auch kurz sagen. Und bei EP angemeldet sein, aber keine Zeit zum antworten haben klingt für mich nach: eigentlich habe ich kein Interesse, aber ein bisschen Plaudern kann man ja.

    Die schlechteste Ausrede beim Kennenlernen ist doch immer noch: „Ich habe keine Zeit“
    (wenn man denn wirklich keine Zeit hat, sagt man doch gleich unaufgefordert wann man Zeit hat)
     
  4. #1 und #2 Und wer sich nicht engagiert, dem es nicht bewußt ist, warum er da ist, sich ziert und auf mangelnde Zeit beruft, darf sich nicht wundern, wenn sein Profil gelöscht wird.
    Wer von sich außerdem behauptet, unter Druck gesetzt woeden zu sein, hat damit noch lange nicht bewiesen, daß er auch unter Druck gesetzt wurde. Soviel zur formalen Logik. Aber irgend jemand muß doch schuld daran sein, daß ihr keine Zeit habt!
     
  5. @3 Appollo
    am liebsten würde ich deinen Text klauen und als meinen Ausgeben. Nun gut, aber ich hab noch ein paar Gedanken dazu:

    @all
    - bei mir kamm es auch ab und an mal vor, das ich viele interessante Damen gleichzeitig "beschreiben" mußte und das geht nun mal nicht (meine Zeit ist begrenzt, aber so 1-2 Stunden am Tag hab ich immer)
    - nehmen wir mal an, man ist in so einer "alles Gleichzeitig Zeit", dann sollte man schreiben, das man viel zu tun hat und die anderen Fragen später beantwortet und leichte sofort. Gerne auch mal ein Telefonat oder Treffen vorschlagen, damit er/sie das interesse nicht verliert. Soviel Zeit für eine ganz kurze aber sinnvolle Mail sollte man immer haben, wenn man im Netz sucht
    - wenn er dann für dieses kein verständnis hat, sollte man schauen ob man selbst jeden Tag online war (also hätte antworten können) oder ob man selbst eben nicht online war und wirklich keine Zeit hatte und der gegenüber irgendein Problem hat
    - stellt man fest, man hat selbst alles richtig gemacht, löscht man den Kontakt, stellt man jedoch fest, man sieht es dann doch nicht so ernst etc., dann sollte man zuerst bei sich selbst anfangen und dann die anderen kritisieren / ablehnen

    Zeit ist Geld (Verdienstausfall, Freizeitverlust und Gebühren bei EP) und da ich als Unternehmer genau weiß, was ich will und was nicht, verstehe ich das zögern von vielen Tagen oder Wochen bis zu einer läpischen Antwortmail (wie gesagt auch sehr kurz gehalten reicht vollkommen aus) nicht, sorry aber das würde dann nicht klappen und ist somit auch gleich ein guter Filter (den Mann/Frau nutzen kann + sollte).

    @5 letzter Absatz ist Goldwert, so hab ich es auch gemacht
     
    • # 8
    • 14.07.2009
    • Gast
    Also ich habe immer versucht, auch bei wenig Zeit zu antworten, auch wenn dadurch so manche Mail eher kurz war und ich auf viele Fragen eher nicht oder zuwenig eingegangen bin. Insofern hätte ich es schon ganz nett gefunden, wenn viele Anfragen wenigstens überhaupt beantwortet wären. Und wenn man wirklich unter Zeitdruck steht, spricht doch nichts dagegen, dass man das seinem Gegenüber auch schreibt und dann weiss man auch woran man ist. Sollte doch kein Problem sein, denke ich mal...
     
    • # 9
    • 14.07.2009
    • Gast
    Ich lasse mails grundsätzlich mal liegen und es kann auch passieren, daß ich mal keine Zeit habe, dann maile ich auch nicht, denn es bringt einfach nichts, irgendwas schnell dahin zu mailen um später zu sagen "ich habe doch keine Zeit"

    Druck auf Antwort zeigt nur, daß man krampfhaft sucht und dafür gibt es zumeist einen Grund.

    7E2176FE
     
  6. Wenn hier bei EP sich jemand wundert, weshalb jemand mal 3-4 Tage keine Zeit hat, dann zeigt mir das legiglich, daß er keine Ahnung hat, wie es in der Wirtschaft teilweise zugeht und daß er sich keine Vorstellung davon machen kann, was Arbeiten für mich wirklich heißt. Jemand, der keine Ahnung hat und aber meint, mich herumkommandieren zu müssen, der hat schlechte Karten.
    Ich habe keine halbe Stunde jeden Tag - bin froh, wenn ich heimkomme und Sport machen kann, wenn überhaupt. Und das schon bei normalem Geschäftsbetrieb. Wie das erst in Projekt- und Ausnahmesituationen ist, beschreibe ich jetzt nicht.
    Und wenn man den ganzen Tag am PC sitzt und das Bild schon vor den Augen verschwimmt und man zudem 3 Stunden im Auto verbrachte, dann mag man auch nicht immer, sondern nimmt sich an einem ruhigeren Tag mehr Zeit. Irgendwann muß ich auch meine reguläre Post, meine Einkäufe, meine Wäsche, meine Wohnung usw. erledigen.

    Wenn ein Unbekannter mir nicht eine Woche bis zu 10 Tagen Zeit lassen kann, dann ist er mir zu penetrant.

    Mary - the real
     
  7. @#10: Wenn ich mir deinen Beitrag durchlese, Mary, dann frage ich mich, was du mit einem Partner willst. All das, was du beschreibst, fällt ja nicht plötzlich weg, wenn du wieder in einer Beziehung bist. Und wenn du jetzt schon keine 30 Minuten Zeit zur Beantwortung deiner EP-Post hast, dann wirst du für deinen späteren Freund erst Recht keinen ganzen Abend in der Woche Zeit haben.

    @Fragestellerin: Ich sehe die Sache so, wie Apollo es in #3 beschrieben hat. Manche Frauen - und Männer vermutlich auch - kommen einfach nicht aus dem Quark. 3-4 Tage kann man sich ausnahmsweise mal erlauben, aber üblicherweise läuft das hier alles innerhalb eines Taes, höchstens zwei. Und wenn es mal länger dauert, dann schreib eine kurze Nachricht, dass du dich später ausführlich melden willst. Setzt dich dein Gegenüber trotzdem noch unter Druck, dann ist so ein Verhalten daneben. So einem würde ich beim zweiten Mal absagen.
     
  8. @ #11 ThomasHH

    Ich hatte bereits öfters erwähnt, daß ich momentan so einiges ändere - meine Zeitsituation ist Teil davon. Ich will wirklich mehr als einen Abend pro Woche für meinen Liebsten Zeit haben! Ich gehe sogar noch weiter - ich würde mich nach längerer Kennenlernphase ggf. auch beruflich nach ihm richten - sagen werde ich ihm das aber nicht gleich beim ersten Date :)

    Mary - the real
     
  9. Ich glaube, die Fragestellerin weiss sehr genau, wie *sie* damit umgehen will.
    Ich finde auch Mary the reals Beschreibung sehr realitisch.

    Ich bin jemand, der schreibt, wann er Zeit und Muße hat. Ich will nicht einfach nur die Fragen runterrattern, sondern auf meinen Gesprächspartner eingehen. Das schaffe ich nicht, wenn ich totmüde von der Arbeit nach Hause komme.

    Auf eine initiale Meldung melde ich mich normalerweise recht schnell zurück, um ein Lebenszeichen zu geben. Viele Leute sind einfach auch erst einmal "Kontakte" (insbesondere wenn sie aus der Forums-Ecke kommen). Ich denke mir oftmals überhaupt nicht, dass sie ein potentieller Lebenspartner ist. Mit vielen halte ich gerne Kontakt, weil ich gerne mit ihnen rede und Erfahrungen austausche. Auch gegenüber Ihnen meine ich, dass ich mich melden sollte. Ganz zu schweigen von anderen Leuten aus meinem "realen Leben", die auch was von mir hören wollen.
    Aber so 8 inhaltlich interessante, tiefe, wohlformulierte und nette Mails am Tag zu schreiben kommt bei einem Arbeitstag einfach nicht in die Tüte. Also rotiere ich durch, lass manchmal warten. Andersrum erwarte ich auch nicht jeden neuen Tag eine Mail von jedem. Freuen tue ich mich trotzdem.

    Was ich sehr nett finde sind Zwischenmeldungen: "Tut mir leid für die kurze Mail, bin gerade sehr beschäftigt, Du bekommst aber später mehr von mir zu hören". Es zeigt trotz einer angespannten Situation ein Einfühlungsvermögen.

    Das Deckel und Topf-Prinzip gilt doch auch hier.
    Ich bin jemand, der Freiräume braucht. Ein Kontroll-Freak wäre nichts für mich.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)