1. Wie oft habt ihr Kontakt bei einer Affäre?

    Hallo an Alle!
    Ich habe einen Mann kennengelernt mit dem die Chemie sofort gestimmt hat, der aber bereits gebunden ist. Wir leben in sehr unterschiedlichen Welten, haben einen großen Altersunterschied.
    Ich habe mich mit ihm auf eine sexuelle Beziehung eingelassen, insbesondere auch deshalb, weil er eine BDSM-Neigung hat, genauso wie ich, ich diese bislang aber nie ausgelebt habe, jetzt zum ersten Mal mit ihm. Für mich ist es damit natürlich auch was besonderes. Die Treffen sind immer toll.
    Nun zu meinem Problem. Wir hatten ca. 2 Monate täglich Kontakt, nun wird er weniger und weniger, insbes. durch ihn, indem er z.B. 3 Tage meine Nachricht nicht liest und auch nicht antwortet und wir uns länger nicht sehen. Sowas gab es vorher nicht. Ich würde unsere Kontakte gerne sogar intensivieren und nicht reduzieren, ich bin allerdings auch nicht gebunden. Ich habe es angesprochen. Er schien überrascht und hat versucht es positiver darzustellen als meine Sichtweise. Obwohl ich ihm gesagt habe, dass es mir ein sehr schlechtes Gefühl gibt, baut er die kontaktfreien Zeiten jetzt noch weiter aus. Sagt aber gleichzeitig, wie gern er die Treffen hat und weiter haben möchte. Mir geht da gerade das Vertrauen aus, dass man für diese Art von Sex eigentlich haben sollte. Es verunsichert mich, ich frage mich, ob das Interesse weg ist oder er sich überhaupt nochmal meldet, er das vielleicht extra macht im Rahmen von Machtspielchen etc. Es ist Spekulation, er hat da nicht viel durchblicken lassen...Ich habe Angst, das Thema jetzt nochmals ausführlicher anzuschneiden, da ich es gerade am Anfang heikel finde, solche Themen mehrfach quasi zu diskutieren.
    Deshalb meine Frage: Findet ihr es vielleicht sogar normal, dass man tgl Kontakt in einer sexuellen Beziehung auf Dauer nicht aufrechterhalten kann/will? Vielleicht weil dadurch auch Reiz verloren geht/zuviel Alltag ensteht? Oder wie seht/handhabt ihr das in solchen Beziehungen?
    Ich leide unter den kontaktfreien Zeiten sehr, sicher auch, weil diese Art von Sexualität sehr intensiv ist.
    Danke für eure Sichtweisen...
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Affären sind für mich unverbindliche in der Regel sexuelle Freizeitaktivitäten. Man beginnt und beendet sie u.a. aus Langeweile.

    Ich vermute, dass ihn die Affäre mit dir inzwischen langweilt, es ihm aber Spaß macht wenn du ihm noch eine Weile hinterher rennst.

    Dass das ein BDSM Spiel ist kann ich mir nicht vorstellen. Ich denke BDSM Spieler stimmen vorher die Spielregeln untereinander ab. Aber die Experten unter uns wissen das sicher besser.
     
  4. Nuja dir ist aber schon klar daß der Gute eben nicht ungebunden ist?!

    Wer weiß was da grade los ist, wen du allerdings solch intensiven Kontakt wünscht ist ein gebundener Mann definitiv das Falsche.
     
  5. Hi,

    ich glaube Du willst eben nicht nur eine Affäre mit ihm, sondern bist verliebt in ihn. Da die kontaktfreien Zeiten Dich sehr schmerzen und du immerzu an ihn denkst.

    Dann suche Dir einen Single. Einen Mann, der vergeben ist und den man noch dazu doch insgeheim durch Sex an sich zu binden / von sich zu überzeugen versucht, das hat meiner Erfahrung nach noch nie funktioniert.

    Ist ja nicht schlimm, Du suchst eben was fürs Bett und fürs Herz, aber dann ist dieser Mann definitiv der Falsche. NEXT please!

    Alles Liebe!
    w, 38
     
  6. Wahrscheinlich möchte er dich nur warm zu halten!
    Bestimmt sind das Machtspielchen!
    Eine reine sexuelle Beziehung kann man niemals auf Dauer aufrechterhalten, da doch einiges im seelischen, emotionalen Bereich fehlt!
    Solche Art von Beziehungen, tun mir nicht gut, mag ich nicht und tue ich deshalb nicht!
    Ich glaube, du redest dir dabei sehr viel ein!
    Er ist in einer Beziehung seine Partnerin wird ihm auf die Schliche gekommen sein!
     
  7. Bei einer Affäre arbeiten die gleichen Mechanismen wie bei anderen Arten von Beziehungen (zB Ehe). Sie verlieren mit der Zeit ihren Reiz. Ich empfehle, eine Auszeit zu nehmen, in der man auch eine andere Affäre haben kann. Ich reanimiere gerade eine Affäre aus Ende 2019 wieder. Sie hatte sich damals totgelaufen, jetzt ist die Anziehung wieder da.

    Für immer gilt im Jenseits. Im Diesseits herrscht das Leben und das verträgt keinen Stillstand. Es muss immer Bewegung dasein wie bei einem Flugzeug, das sonst in den Gleitsinkflug übergeht.
     
  8. Eine Affäre ist eben eine Affäre, täglichen Kontakt kann man da nicht unbedingt erwarten. Du bist kein Teil seines Lebens, Priorität haben immer Ehefrau, Familie und Job, vielleicht ist er gerade sehr beschäftigt, du bist ja nur der Zeitvertreib für zwischendurch. Ansprüche kannst du eigentlich keine stellen. Aber falls es dich stört, beende es doch. Oder lass es weiterlaufen und springe, wenn er dir mal wieder die Gnade seiner Zuwendung erweist.
     
  9. Hi,

    übernimmt ver im sexuellen Bereich rein die Sadismus Rolle?

    Ich frage mich immer wieder, wieso die Menschen denken, das waere eine rein sexuelle Neigung und habe keine emotionalen Auswirkungen bzw auf den zwischenmenschlichen Kontakt.

    Er beginnt bereits, Dich seelisch zu quälen, merkst Du das. Er sitzt am längeren Hebel. Er lässt leiden. Du leidest. Das ist BDSM.

    Ein ExFreund von mir ging in die Richtung. Mit mir konnte er das nicht ausleben, da ich, sogar wenn ich solche Fantasie hätte, es nicht leben wollte. Das macht vwas mit einem.
    Rückblickend muss ich konstatieren dass dieser ExFreund auch zwischenmenschlich Sadist war. Er hat mich mit Schweigen, bösartigen Bemerkungen u.a. "bestraft" wenn ich was machte, was ihm nicht passt.

    Seit ihm habe ich bei jeder Beziehungsanbahnung in meiner Fantasie gekuckt, ob ich mir vorstellen kann, dass betreffender Mann SM Praktiken ausüben würde. Es steckt in ihrer Ausstrahlung, behaupte ich. Bei zwei Exfreunden hätte ich sie mir nie mit Peitsche in der Hand vorstellen können. Höchstens mit Lachkrampf.
    Und diese beiden haben mich auch emotional nie gequält, bestraft oder in der Beziehung leiden lassen.
    Ich nehme BDSM als psychische Störung wahr. Und würde mich fernhalten.
    Du hast nun das, was Du Dir gewünscht hast, wirst gequält und dominiert.
     
    • # 8
    • 21.02.2020
    • frei
    Hier ! ( *Hacken-zusammenknall* )

    Du bist mindestens einigermaßen jung und hübsch ?
    Du bist submissiv, richtig ?
    Macht nix, geht trotzdem, wenn es auch viel leichter wäre, wenn du dominant wärst.
    Gehe entweder regelmäßig in einschlägige Clubs, auf Stammtische, oder noch viel effizienter, melde dich beim dafür zuständigen Portal an, dessen Namen ich nicht nennen darf.
    Du kennst es aber sicher vom Hörensagen, stimmt's ?

    Du kannst dort ziemlich leicht einen Richtigen, einen Guten finden.
    Laß das mit dem Mann, der eine andere Frau liebt, mit dir aber spielt, weil sie das nicht will.

    Ich habe meinen Freund dort kennengelernt.

    w 52
     
  10. Ich habe seit sieben Jahren eine Affäre, ich bin verheiratet, er nicht. Wir sehen uns ein mal im Monat und haben täglich Kontakt (Whatsapp, Telefon).
    Wir fahren zwei mal im Jahr für ein verlängertes Wochenende weg.
    Es wird nie langweilig mit ihm.
    Lg
     
  11. Der Klassiker! Du hast Dich durch den Sex verliebt, er nicht. Und jetzt leidest Du!
    Beende das ganze schnell und schmerzvoll, keinerlei Kontakt mehr.
    ErwinM, 50
     
  12. Hi Sweet, dein Problem ist lediglich das du deine Neigung mit ihm ausleben kannst und deswegen möchtest du erst mal öfters als er. Wie schaut es denn aus wenn du dich in einschlägigen Kreisen umschaust, dann wird der Drang zu dem Mann nicht mehr so groß sein. Auch wenn ihr nicht täglich Kontakt habt heißt das noch lange nicht das diese nicht Intensiv sein kann. Hat er vielleicht noch andere Neigungen die er nicht mit dir teilen kann, wäre doch auch möglich.
     
  13. Meine Süße, genau deshalb macht man(n) das!
    Du hängst Dich nach 2 Monaten viel zu viel an ihn. Nahezu täglicher Kontakt, sofort antworten, reagieren, verabreden, Sex ... am Anfang will man den anderen für sich einnehmen, das Neue und der Egopush beflügelt, dazu kommen - ich nenne es mal - "Frühlingsgefühle", ich will nicht von Liebe oder Verliebtheit sprechen, aber ein geiles Gefühl, da ist jemand, der einen begeistert (meist am Anfang, weil man sich so überhaupt nicht kennt, ausser das man sich körperlich anziehend findet). Dieser Hormonrausch geht in abgemilderter Form auch bei deinem Lover ab, Du bist, aber schon auf dem besten Wege dich zu verlieben. Und damit alles einen "normalen Rahmen" des Alltäglichen bekommt, also keine Überreizung durch tägliche Treffen, oder das er Dich viel zu gut kennenlernt, und so das Risiko besteht, er findet alles an dir toll und verliebt sich, dann leidet er auch & gefährdet seine Ehe unnötig; oder was meistens der Fall ist, beim näheren Kennenlernen, passt es abgesehen vom Sexuellen so gar nicht, und damit wird schlagartig auch die Frau sexuell uninteressant; halt um diese Dinge zu vermeiden, einerseits aufkommende Gefühle und Klammerverhalten bei Dir, er sich von Dir nicht vereinnahmen lassen will, er sich nicht verlieben möchte und um zu vermeiden, dich näher kennenzulernen bzw. dich in seinen Alltag zu lassen, wenn er beinahe jeden Tag mit Dir zu tun hat, wird alles wieder auf Abstand gesetzt. Auch ist hier noch der Reiz, ob Du ihm bei der Stange bleibst und dennoch bei jedem Treffen für ihn verfügbar bist. Zudem ist es auch eine Strategie die nach ihm süchtig und abhängig zu machen, weil er bestimmt, wann er dich sieht, in dem er sich dir entzieht und sich bei Dir in "Mangel" setzt, also die seltenen Treffen werden für Dich um so kostbarer, dafür bist du besonders lieb und strengst Dich an.

    Das anfängliche war keine Affäre, sondern nur dich einfangen und sichern. Jetzt kommt die Abhängigkeit durch seinen seltenen Abruf und da du Gefühle hast, leidest Du. Und er bleibt Dir immer so lange fern, bis sich sein Gefühlspegel nach jedem Treffen jeweils dir ggü. wieder normalisiert hat und er fast nahezu nicht mehr an dich denkt, wenn er wieder merkt, die Gefühle haben für Dich nachgelassen, dass Du nur wieder halt eine Telefonnummer in seinem Verzeichnis bist, dann meldet er sich.
     
  14. Der merkt, dass du mehr willst. Also blockt er ab. Tut erstaunt, wenn du ihm sagst, dass es dich traurig macht. In Wahrheit weiß er das natürlich. Und macht sich noch rarer. Er ist der Möchtegern-Dom? Dann ist alles klar.

    Beende es (er ist ohnehin nicht frei) und sieh dich in der Szene um. Die kenne ich nur vom Hörensagen und einigen Infos hier im Forum, aber man sagt, da triffst du die Echten und Fairen. Die dich trotz allem wertschätzend behandeln und nichts machen, was du nicht möchtest.

    Im Übrigen - als absoluter Laie auf diesem Gebiet - habe auch ich dieses Vorurteil, dass insbesondere (Möchtegern-)Doms auch im Alltag dominieren wollen. Auch da habe ich leider die Erfahrung machen müssen (dieser Blödmann vor einigen Jahren hat so ziemlich alles in sich vereint, es gab da auch Verdachtsmomente meinerseits, dass er auf SM zumindest stehen könnte).
     
  15. Vielleicht hat er Angst, zu Hause aufzufliegen und hält deswegen den Kontakt sparsam.
    Ich vermute aber auch, dass es für ihn einen gewissen Reiz hat, dich nach seiner Willkür auf Kontaktentzug zu setzen. Sozusagen als Zusatz- Schmankerl (für ihn) zum Körperlichen. Wie es dir dabei geht, ist ihm egal. Hauptsache, er kommt auf seine Kosten.
    Finde ich nicht. Wenn du über etwas sprechen willst, hat er das zu akzeptieren, wenn er weiterhin mit dir die Affäre haben will.
    Dann passt es für dich nicht mehr. Als Frau bekommt man ziemlich einfach und schnell Sex. Egal, welcher Art. Beende das hier und auf zum Nächsten!
     
  16. Du leidest? Dann bist Du nicht für eine Affaire geeignet, wie übrigens die meisten Frauen. Es gibt kaum ein Lebensbereich, in dem sich die Leute so sehr falsch einschätzen.
     
  17. Ich würde dir raten, den Kontakt zu ihm abzubrechen und dich auch nicht auf einschlagen Seiten, in Clubs usw. rumzutreiben, BDSM ist ein meinen Augen nicht nur ein Spiel, es kann abhängig machen, vorallen Dingen, wenn du stark darauf reagierst. Ist wesentlich intensiver als normaler Sex und kann Rauschzustände auslösen, die dich abhängig machen können. Ob dein Typ ein Machtspiel mit melden macht oder nicht, ist völlig wurscht, es tut dir nicht gut. Das ist meine Meinung. - Natürlich kannst du auch weiterhin seine Affäre bleiben oder dir andere Doms suchen.
     
  18. „Wie oft habt ihr Kontakt bei einer Affäre?“ Genau 1 Mal, überflüssiger Weise, und zwar in dem Moment wo er sie offensichtlich anbahnt. Falls Abwenden alleine nicht ankommt, folgt je nach Laune und Beziehung zum Avancierenden ein höfliches, humorvolles oder auch mal entrüstetes NEIN in Sprachform oder Gestik. Das war’s dann und Adieu!
     
  19. Der Mann reduziert den Kontakt, weil er, wie schon gesagt, dich damit demütigen oder verletzten will, oder aber er hat bemerkt, dass du in ihn verliebt bist, was er aber nicht möchte, weil es dann nur kompliziert wird.
     
  20. Weiß seine Frau davon? Ich denke nun mehr an Sie und ihre (gesundheitliche) Sicherheit als an Deine Sehnsuchts-Gefühle!

    Außerdem: Was genau reizt Dich an BDSM? Hinterfrage mal etwas mehr Deine Psyche, denn dort liegen die Schlüssel zu Deiner emotionalen Befreiung!
     
  21. Ja, finde ich "normal" im Sinne von nachvollziehbar. Du bist nicht Teil seines Alltages, sondern Teil eines hin und wieder stattfindenden Ausstiegs aus diesem. Das kannst Du so geniessen, wie es ist oder eben nicht. Der Glaube, dass aus einer Affäre "mehr" wird, egal ob zeitlich oder emotional, ist oft ein Irrglaube...
     
  22. Ihm reicht es, dich zu treffen und Sex zu haben. Dass du verfügbar bist, weiß er ja also warum sollte er mit dir zwischendurch Kontakt haben? Du bist nur ein Sex-Spielzeug für ihn.
     
  23. Schon wieder so ein Unsinn von ahnungslosen. Man muss keine psychischen Probleme haben , eine furchtbare Kindheit und ein Opfer von was-auch-immer sein um BDSM zu mögen. Ich bin gern sexuell submissiv und finde es ziemlich anregend. Solche Bewertungen sind wirklich übergriffig.
    Allerdings kann ich @frei gar nicht zustimmen- halte Dich lieber von der SZ fern, liebe FS- du scheinst ja jetzt schon nicht damit klar zu kommen, dass der Mann eine Frau hat. Dort triffst du größtenteils auf narzisstische alte Säcke, die ihre x-te Sub suchen. Du bist für so etwas komplett ungeeignet. Ich kenne einige von dort und es eignet sich keiner für eine Beziehung und darauf scheint Du ja aus zu sein.
     
  24. Hallo Sweeet,

    so wie ich es sehe brauchst Du mehr Kontakt als er Dir geben kann, brauchst Du mehr Vertrauen als er Dir geben kann. In einer Beziehung mit BDSM-Anteilen halte ich es für sehr wichtig, dass die Partner den Rahmen einvernehmlich absprechen in welchem das Machtgefälle stattfinden soll. Dies scheint bei Euch nicht der Fall zu sein, da Du verunsichert bist was nun richtig ist und was falsch. Ganz einfach: Richtig ist das, was ihr beide wollt und reden (nicht endlose Diskussionen) ist dabei auch sehr hilfreich. Dafür scheint er aber nicht der Richtige zu sein, daher kann ich Dir auch nur raten, Dir einen Partner zu suchen, der besser zu Dir passt und mit dem die Kommunikation funktioniert.

    Ob dafür nun die einschlägigen BDSM-Portale besser geeignet sind als andere Portale oder sonstige Gelegenheiten kann ich Dir nicht sagen. Kommt auch darauf an, wie wichtig Dir der BDSM-Aspekt in einer Beziehung ist. Bei gegenseitiger Offenheit kann man BDSM auch gemeinsam mit einem Partner entdecken, der sich vorher noch nicht mit dem Bereich befasst hat. Ansonsten kann ich Dir nur raten, mal im Netz zu stöbern (so wie ich das mitbekommen habe, darf man hier leider keine konkreten Seiten nennen, aber bei „forum bdsm kennenlernen“ wirft Google bei mir an erster Stelle einen sehr guten Treffer aus) und Dich etwas in die Thematik einzulesen.

    LG w/52
     
  25. Tja wenn BDSM und psychische Gesundheit so gut zusammen passen, warum sind dann die Doms die man über die einschlägigen Seiten bekommt, "narzisstische alte Säcke, die die x-te Sub durchziehen"? Und auf welchem gegenüberliegenden Spektrum ist dann die Sub?
    Das muss dann jeder selber wissen, ermutigen würde ich dazu nicht, solche Strukturen noch zu vertiefen. In einer Beziehung mag das nochmal anders sein als in einer "Spielbeziehung", und auch da ist gut abzuwägen-bediene ich da alte , gutgebahnte Muster oder was will ich eigentlich? Bediene ich da den eigenen Sucht/Schmerzkörper? Bei einer Drogensucht werden ja viele "positive"Neurotransmitter etc. ausgeschüttet, "gesund" ist was anderes.
    Meiner Ansicht nach ist es unmöglich, Sex einfach mal so zu haben.
     
  26. Hallo Sweeet,

    anscheinend darf man hier doch zumindest die Anfangsbuchstaben von anderen Seiten nennen. Daher hier also als Nachtrag zu meinem Post Nr. 23 noch die Info, dass ich das Forum meine das mit "G" anfängt, wo Du gute Infos zum Thema BDSM finden kannst.

    LG w/52
     
  27. Die FSin hat keine Beziehung, sondern ist Affäre.
    Sie entdeckt auch nix gemeinsam, mit ihrem Beziehungspartner, dieser man gehört ihr nicht, sie hat null Ansprüche!

    Und ihre Verunsicherung rührt nicht von BDSM her oder der Kommunikation der beiden, die ist schon richtig; es ist einfach ganz banal, auch ohne BDSM, er hat am Anfang Gas gegeben, die FSin verwöhnt und verliebt gemacht, und jetzt drosselt er diesen Höhenflug aus täglich sehen, Du bist meine erste Priorität und täglich 1.000 netter Worte, auf seltene Treffen und zwischendurch Funkstille von einigen Tagen. Damit kommt die FSin nicht klar und leidet. Ihre Hoffnung ist, dass er sich ihr noch mehr zuwendet, sie sich täglich sehen, sich ihrer Liebe oder Aufmerksamkeit versichern und über das sexuelle hinaus, sich ins Private näher kennenlernen, also den Mann aus seiner Ehe (er-)lösen, keine nebenher laufende Affäre sein, wo man schon das Intimste teilt und hier sogar sich ihm völlig ausliefert. (Er wendet sich bewusst ab, weil es eben nur um Sex und um nichts mehr geht.)
    Liebe FSin, werde Dir bewusst, du bist für ihn ein Objekt, wenn er Bock auf dich hat, meldet er sich. Die Kleinmädchenträume, einer Beziehung kannst Du begraben. Wenn er irgendwann bei Dir vorbeischneit für Sex und nur für Sex, dann bist Du „Dienstleisterin“, hast aber zugleich auch was davon. Trenne im Kopf Hingabe und Vertrauen. Beim euren BDSM-Spielchen kannst Du ihm vertrauen und Dich ihm hingeben, denn es gibt ihm und Dir den Kick. Aber auch nur das. In allen anderen Bereichen bist Du fremd und bleibst ihm fremd, bist auf Abstand. Außerhalb des BDSM kannst Du ihm nicht vertrauen, selbst nicht mal, was er Dir erzählt, es ist meist nur Honig ums Maul, um Dich bei Laune zu halten. Letztlich tut er was er will und das solltest Du auch. Nimm eure Bettspiele als kleine Abwechslung für nebenbei und mal gedanklich raus aus dem grauen Alltag, dein Beziehungswunsch suche Dir bitte einen freien Mann, dieser ist besetzt.
     
  28. ...ich vergaß noch zu erwähnen... die FSin verliert das Vertrauen in ihren Lover, eben weil er sich abwendet, sie auf die Warmhalteplatte setzt, sie zum Sex-Toy degradiert. Das gefällt ihr nicht, und der beginnende Liebeskummer bei ihr, sein Desinteresse, er meldet sich nicht, sie läuft ihm hinterher und er hält sie auf Abstand... das verletzt, (auch das Vertrauen) deshalb leidet sie.
    Ich finde, dies in der Konstellation mit der Affäre auch nicht gut. Sie hat schon die Neigung sich quälen zu lassen, die Sexaffäre erfüllt auch dieses submissive und bindet sie an ihn.
    Andere Affärenfrauen erreichen irgendwann ihre Schmerzgrenze, wenn ihre Wünsche, Sehnsüchte und Hoffnungen ständig enttäuscht und übergangen werden.
     

  29. *augenroll* Du solltest von nichts sprechen, von was Du keine Ahnung hast, das merkt man nämlich. An welcher Stelle habe ich Werbetrommel gerührt? Ich sagte ihr, sie soll dem Portal möglichst fern bleiben. Das ist nicht für jeden. Und "narzisstische alte Säcke" war eben ein abschreckendes Beispiel. Aber man liest, was man lesen will, nicht wahr? Wie ich mein Leben lebe hast Du aber nicht zu kommentieren, da überschreitest Du gewaltig Deine Grenzen. Klar soweit?
     
  30. Ich finde es einen der Stützpfeiler einer Affäre, nicht täglich Kontakt zu haben. Sonst wäre es quasi bald Beziehung 2.0. Was will man da denn täglich schreiben? Da wäre der Reiz bald hinüber.

    Möchtest Du eigentlich mehr von ihm? Er ist vergeben und wie man das jetzt moralisch findet, sei mal dahingestellt.

    Wenn Du das für Dich neue Betätigungsfeld BDSM im Vorrang siehst, solltest Du Dir jemand anderen suchen, der ganz klare Zeitpunkte für Treffen setzen kann. Ich würde ihm jetzt nichts unterstellen, was mit Machtspielchen zu tun hat. Eine reine Zeitfrage, meines Erachtens.

    Soll eine reine BDSM-Geschichte laufen, müssen ganz klare Regeln was die Handlungen, aber auch das Zeitvolumen betrifft, gesetzt werden.
    Herrlich! An dem Bild, wie Du die Hacken zusammenknallst, Dich meldest und rufst : "Ich bin vom Fach!", hatte ich heute schon meinen Spaß! :)
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)