1. Wie seht ihr den täglichen Kontakt zwischen Expartnern?

    Mein Partner und seine Exfrau sind seit 20 Jahren geschieden, Ich bin seit 3;5 Jahren mit ihm zusammen. Trotzdem meldet sich seine Exfrau täglich per waatsapp oder telefonisch bei ihm und erzählt ihre Tagesablauf . Es kommen auch Vorwürfe von ihr, er hätte sich negativ verändert ,was ja nicht stimmt. Er sieht nur jetzt manches anders. Ich verstehe nur nicht, warum sie ignoriert, dass es jetzt mich gibt und sich nichts dabei denkt, wenn sie manchmal über ihre Männer Bekanntschaften und Bettgeschichten erzählt. Mein Freund sagt nur, ich kenne sie,sie ist eine dumme Frau,auf der anderen Seite ist er sehr neugierig. Ich frage mich, was sind Eure Sichtweisen zu so einem Verhalten?
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hmm.... wenn man nach einer Trennung befreundet bleibt finde ich das okay, aber täglichen Kontakt.... finde ich persönlich komisch. Den hab ich nicht mal zu sehr guten und engen Freunden.
    Sie wirken beide nicht authentisch: Wenn sich mein Expartner so sehr ins Negative verändert hat denke ich mir meinen Teil und lasse ihn ziehen - auch als Freund. Wenn ich meine Expartnerin dumm finde wohl ebenso. Warum sollte ich mit jemanden in Kontakt bleiben den ich dumm finde ?
    Das passt nicht (Aussagen und Verhalten) .... und mich würde das in dieser Form stören. Mir würde es vorkommen als wäre kein richtiger Schlussstrich da - Man kann sagen, man bleibt in Kontakt - und dabei muss man nicht ständig aneinander herumkritisieren (was für mich in "ständiger Form" ebenfalls nix mit einer Freundschaft zu tun hat) .... wie in der Beziehung (wohl zuletzt). Auch eine negative Beziehung ist eine Beziehung - scheinbar können sie so richtig nicht voneinander lassen, dieser Eindruck würde bei mir entstehen.
     
  4. Sie waren vermutlich bereits noch in ihrer Ehe vom Liebespaar zu “besten Freunden“ geworden. Und sind es nach der Scheidung einfach geblieben. Ich hoffe für Sie, ohne jede Erotik. So etwas gibt es ja oft. Anziehung komplett weg. Aber die freundschaftlichen Gespräche wollten sie beibehalten. Finde ich soweit okay. Aber: Jeden Tag? Das ist zu viel. Auch rücksichtslos Ihnen gegenüber. Hat die Exfrau eigentlich auch einen neuen Freund? Wenn ja, wird ihn diese Häufigkeit auch stören. Wenn nicht, dann wird das Verhalten der Frau sie selbst bei der Ausschau nach einem neuen Partner behindern. Sie scheint emotional, gedanklich, noch allzu sehr auf den Ex-Mann fixiert zu sein. Könnten Sie ihn mal fragen, ob es nicht möglich wäre, dass er seltener mit der Ex kommuniziert? Zum Beispiel 2mal pro Woche? Kann er sich nicht denken, dass Sie das stört, dieser intensive Kontakt?
     
  5. Dass die Exfrau so rücksichtslos und distanzlos ist, ist das eine, das Problem ist aber dein Partner, der dem nicht Einhalt gebietet und den es offenbar nicht stört.

    Aber ernsthaft tägliche Anrufe und Berichte?

    Wenn es deinen Partner nicht stört, würde ich aber mal deutlich machen, dass es mich stört und dann kann er ja überlegen, wer ihm wichtiger ist...

    Ich habe auch ein gutes Verhältnis zu meinem Ex-Partner. Wir sehen uns mal zu Geburtstagen in der Familie und da sind dann jeweils unsere neuen Partner auch dabei oder wenn es sonst mal irgendwas zu besprechen gibt, man hilft sich mal bei Problemen. Er mir am Auto, ich ihm bei bürokratischen Kram.

    Aber täglicher Kontakt und Smalltalk zum Austausch des Alltagslebens? Nee. Dafür habe ich meinen Partner.
     
  6. Ständige Kontakte mit längst Verflossenen sind - aus Sicht der aktuellen Partner - meist störend. Aber wie dein Mann über die Frau redet, finde ich ziemlich mies.

    Menschen, die schlecht hinter dem Rücken anderer reden und neugierig sind - um die mache ich am liebsten einen ganz großen Bogen. Das sind nämlich sehr negative Charaktereigenschaften.
     
  7. Hä? Also auf Facebook schaue ich ja auch alle halbe Jahre mal, wenn mir total langweilig ist, was die Exen machen, aber jeden Tag ist doch wohl Verschwendung von Lebenszeit - hat dein Partner kein eigenes interessantes Leben?
    Ich kann mir gut vorstellen, dass du nicht eifersüchtig sein musst, aber nerven täte mich das megamäßig. Gut, wenn er das immer macht, wenn ihr eh abends auf der Couch sitzt und jeder gerade sein Ding macht, dann geht dir ja nix verloren, aber irgendwie finde ich es trist und es gibt tausend bessere Dinge zu tun.
    Außerdem hat es auch ein Gschmäckle, wenn man über einen Menschen sagt "haha, guck mal wie dumm der ist!" Sich durch so etwas selbst zu erhöhen ist etwas armselig.
    Ich will nicht schlecht urteilen über deinen Partner, der hat sicher seine guten Seiten, aber dieser geschilderte Aspekt zählt ganz sicher zu seinen Macken.

    w35
     
  8. Täglichen Kontakt zur Expartnerin finde ich seltsam. Das 3,5 Jahre zu tolerieren und sich dann darüber aufzuregen, aber genauso. Ich denke nicht, dass Du an der Situation noch etwas grundlegend ändern kannst.
     
  9. Meine Ansichten - sehr unschöner Zug, über Leute zu lästern und trotzdem weiter Kontakt zu halten,über 20 (??) Jahre. Leute ausnutzen und über sie lachen(sie dumm, aber bin trotzdem neugierig auf ihre Geschichten). Kontakt zu Ex täglich zu halten, obwohl in neuer Partnerschaft.
    Bist du sicher, dass die Ex weiss, dein Freund hat eine Beziehung? Im übrigen, ist es die Aufgabe deines Freundes, Kontakt zu reduzieren nicht die der Ex. Was du so über ihn schreibst, sagt mehr über ihn, als über Ex aus.
     
  10. Das ist die Aufgabe Deines Freundes, das abzustellen. Diese Ex und auch er kommen aus dieser Schleife nicht mehr raus. Wie ein altes Paar Latschen. Mir würde das auch auf die Nerven gehen.
    Wie ist eigentlich Euer Kontakt so?
     
  11. Das ganze Spiel liegt doch nicht an der Ex-Frau, sondern bei deinem Freund, da er das duldet und mitspielt, bei mir hätte keine Exfrau eine solche Chance, da ich keine solche Kontakte unterhalte, schon mal aus Respekt wegen meiner aktuellen Partnerin, dasselbe erwarte ich umgekehrt genauso, auch von meiner Partnerin, ist dies nicht der Fall, bleibe ich nicht, da ich in einer Beziehung niemals leiden werde und mit alten Beziehungsgeschichten nichts am Hut haben möchte. Die Exfrau deines Freundes möchte dir damit mitteilen, dass sie nach wie vor immer noch seine Frau ist, sie ihm wichtiger ist als du, deswegen ihr Spiel. Du solltest deinem Freund unmissverständlich mitteilen, dass du das nicht möchtest, wenn er nicht imstande ist, das abzustellen, lässt er dich lieber leiden, das ist keine Liebe! Ich würde dann meine Konsequenzen ziehen, denn auch du hast einen Freund verdient, der hinter dir steht und dir nicht in den Rücken fällt!
     
  12. Ich würde mir an Deiner Stelle weniger Gedanken um die Ex machen sondern mehr Sorgen um den Charakter Deines Partners:
    Er hat täglich Kontakt mit seiner Ex aber lästert hintenrum über sie als "dumme Frau"??!!

    Er hat also einen illoyalen und eher bösartigen Charakter. Und ist feige. Wenn er sie so verachtet, soll er den Kontakt halt lassen. Aber sowas geht garnicht.

    Zu Dir: ich weiss nicht wie alt Du bist, aber ab einer gewissen Erfahrung sollte man nicht mehr drauf reinfallen, wenn der Partner " zu Deiner Beruhigung " schlecht über vermeintliche Nebenbuhlerinnen redet.
    Oder sich gar geschmeichelt fühlen. Denn er wird ebenso über Dich reden bei der nächsten Frau wenn ihr Euch trennt. Das sagt mE viel mehr (ungutes) über ihn aus als über die Ex.

    Wenn ich jmd verachte, lasse ich den Kontakt oder reduziere ihn auf minimum.

    Die Freund:
    - spielt ihr was vor
    - lästert über sie
    - verunsichert (absichtlich?) damit Dich bzw löst Eifersucht aus
    - spielt Euch gegeneinander aus

    Weisst Du eigentlich, was er ihr gegenüber über Dich sagt??!!
    Ich wollte keinen Mann wie Deinen...
     
  13. Klingt sehr nach Egozentrik, narzisstische Persönlichkeit (nein! nicht schon wieder)

    Sie hat keine klaren Grenzen zwischen ihrem eigenen ICH und ihrer unmittelbaren Umgebung. Ihre ggf. gestörte Persönlichkeit hält sie davon ab, zu verstehen, dass es andere Menschen einfach nicht interessiert, was sie sagt.

    Es kommt ihr wahrscheinlich nicht in den Kopf, dass ihr Gerede andere langweilt. Da helfen nur klare Worte oder Missachtung. Und das hat dein Freund bislang verpasst.

    Sie ist mit Sicherheit wenig selbstbewusst ("Mein Freund sagt nur, ich kenne sie,sie ist eine dumme Frau") und giert nach Aufmerksamkeit und die schenkt er ihr.

    Ein Ex-Freund von mir war ähnlich, Nicht dumm (HSA) hat er sich täglich (!!) gemeldet und mir seinen Tag erzählt. Trafen wir uns auf ein Bier ging es in Gesprächen praktisch nur um ihn. Er hat geradezu Besitz von mir genommen. Von einem auf den anderen Tag hat er (!) "mit mir Schluss gemacht". Es war wie eine Befreiung! heute weiß ich, dass ich mich in seiner Gegenwart immer unwohl gefühlt habe, immer angespannt, nie konnte ich mich fallenlassen.
     
  14. Er lässt dieses Verhalten doch zu! Weil er neugierig ist? Ich finde das einer neuen Partnerin gegenüber nicht fair. Expartner können sich ja austauschen, aber nicht auf diesem Level und nicht jeden Tag. Er sollte klare Grenzen setzen. Ich fürchte aber, er wird nichts ändern. Da bleibt Dir nichts anderes übrig dieses Verhalten zu akzeptieren oder eine Änderung zu verlangen. Gegebenenfalls mit Konsequenzen.
     
  15. Warum lässt du dir das eigentlich gefallen? Wenn man sich ab und zu meldet ist es ja noch in Ordnung. Aber jeden Tag ist wirklich zu viel des Guten. Das ist auch rücksichtslos von deinem Freund dir gegenüber. Er sollte ihr mal eine klare Ansage machen. Außerdem musst du ihm ein Ultimatum stellen. Entweder seine EX oder du. Wenn ich eine Freundin hätte, die täglich noch Kontakt zu ihrem Ex hätte, hätte ich sie schon längst in die Wüste geschickt.
     
  16. Als Expartner täglich Kontakt zu haben halte ich nicht für normal.
    Haben die Beiden keine anderen Hobbys?

    Warum sind sie nicht zusammen geblieben, wenn sie nicht ohne einander können?

    Na ja, irgendwie scheint er ja mit seiner Ex auf einer Wellenlänge zu liegen und selbst nicht viel schlauer zu sein, wenn er so neugierig auf News von ihr ist. Es müsste ihm piepegal sein, ob und welche Partner seine Ex nun hat oder wie es jetzt in ihrem Leben zugeht.

    Dein Problem ist nicht die Ex, sondern dein Partner.
    Und du schaust dir das echt schon 3 1/2 Jahre an?
    Sachen gibt's ...
     
  17. Dein Freund ist halt ein Mann und er macht was ihm passt. Ein Mann lässt sich auch so gutwie nichts verbieten. Schon gar nicht von der Mehtheit irgendeines Internetforums.
    Was stört dich?
     
    • # 16
    • 09.03.2019
    • frei
    Also eifersüchtig musst du sicher nicht sein.
    Wenn er die Frau nochmal hätte haben wollen, hätte er ja nicht zu warten brauchen, bis er Jahrzehnte später dich hat.

    Es nervt dich ? Joa...wenn die Telefonate länger sind und ihr dann mit dem Essen warten müßt oder so. Aber mehr auch nicht. Zum Glück musst ja nicht du mit ihr telefonieren.

    Als meine Eltern so alt waren wie ich jetzt und ich noch oft bei ihnen war oder sogar noch bei ihnen wohnte, rief täglich ( auch mehrmals ) Onkel X an, der Onkel meiner Mutter, damals wohl so ca. 80 Jahre alt.
    Er war einsam und auch etwas verwirrt und wollte halt plaudern.
    Meine Mutter machte das mit stoischer Geduld mit und mein Vater auch ab und zu, wenn meine Mutter nicht da war oder so.
    Jahrelang, täglich, lange Telefonate, halbe Stunden vielleicht.

    Ich würde das mit der der Ex deines Mann eher so einordnen wie unseren Onkel X.
    Wie würdest du die Sache sehen, wenn es nicht die Ex deines Freunds wäre, sondern seine Schwester oder Mutter ?
    Ich würde das gleich bewerten und ja, ebenfalls nervig finden. Ich bin aber auch maximal weit entfernt davon, am Helfersyndrom zu leiden.
    Ich denke, du kannst es nicht verhindern, dass dein Freund Vater Teresa ist, du kannst nur versuchen, für dich das Beste draus zu machen.
    Fang halt einfach schon mal mit dem Essen an, wenn sie anruft.
    Nicht meckern, sondern handeln.

    w 51
     
  18. Es gibt hier einen, von mir geschätzten Foristen, der regelmäßig schreibt: Frauen seid lockerer, diskutiert nicht schon am Anfang, sonst seit ihr den Männern zu kompliziert.
    Da denke ich immer: ja aber....doch lieber klar am Anfang klären, als später jammern.

    Hier wäre ich eben am Anfang zu kompliziert gewesen aber dafür: klare Kante!
    Wäre ihm das zu viel, wäre er mir zu wenig!

    Das hätte ich keine 3,5 Monate mitgemacht.
    Und ich habe männliche Freunde und einer ist mein Exmann.

    Keinem Partner würde ich das zumuten (tägliche Anrufe) und kein Partner dürfte mir das zumuten

    Manchmal ist es wie mit Kindern diskutieren 3x erklären und wenn das nicht hilft: weil ich es nicht will!

    Unterschied: von seinen Kindern trennt man sich dann nicht, als Konsequenz aber hier würde ich es tun.
    Gleich: ohne Konsequenzen, nimmt Dich keiner ernst und macht genauso weiter.
     
    • # 18
    • 10.03.2019
    • void
    Es wundert mich auch, dass der Kontakt noch so ausgeprägt besteht. Ich denke mal, das läuft eben seit ihrer Trennung so und hat sich eingeschliffen. Seit 20 Jahren gibt es Geschichten aus dem Exenbett. Was er über sie sagt, ist nicht sehr nett.
    Tut sie das? Ignoriert nicht eher er wenndann, dass es Dich gibt? Ich meine, die Grenze müsste er ja setzen. Er signalisiert ihr, dass es okay ist, wenn man täglichen Kontakt hat. Ich fänd es schräg, meinen Tag jeden Tag jemandem zu erzählen, das macht man doch höchstens mit einem Partner.

    Heidi, Du Nadelkünstlerin (ich beneide Dich um Deinen ersten Beruf), ich musste lachen bei Deinem Vergleich. Es kommt einem schon der Gedanke, dass sehr viel davon Macht der Gewohnheit ist. Mich irritiert etwas die Neugier des Mannes. Aber um das zu deuten, müsste man mehr wissen, wie er so tickt. Wenn er neugierig auf ihre Bettgeschichten ist, mag er vielleicht, sich über ihre Dummheit lustig zu machen, also sie ist seine ganz private Bild-Zeitung? Es gibt doch Menschen, die daraus Energie ziehen können, wenn andere wie Deppen für sie aussehen. Auf jeden Fall würde ich erwarten, dass er mal gegenredet, wenn sie schreibt, er hätte sich zum Nachteil verändert und das so klingt, als läge das an der "neuen" Freundin. Aber weiß sie überhaupt, dass es sie gibt?
     
  19. Noch nicht mal mit meinen besten Freunden bin ich täglich in Kontakt. Ich würde die Schuld aber nicht bei der Ex suchen. Dein Partner hat es über Jahre zugelassen und lässt es immer noch zu. Zudem spricht er sehr abfällig (sie wäre dumm) über sie. Wenn sie dumm ist warum braucht er dann den täglichen Kontakt. Ich möchte keinen Partner, der sich so verhält. Gib nicht ihr die Schuld sondern deinem Partner. W57
     
  20. "Verbieten" tut man Kindern etwas, nicht Erwachsenen.
    Mit Erwachsenen kann man respektvoll auf Augenhöhe über Probleme reden und eine Lösung gemeinsam aushandeln wobei beide bestrebt sind, dem anderen auf halbem Weg entgegen zu kommen.

    Bei Männern, die nicht erwachsen kommunizieren und noch in der "kleiner Junge Trotz Phase" stecken bleiben, ihre Mutter auf die Freundin projizieren und grad extra! das Gegenteil dessen machen, cwas die Partnerin sich wünscht, hat Frau exakt zwei Möglichkeiten:

    - sie "verbietet" und geht damit in die Mami Rolle. Der Mann bleibt "Bub"
    und verweigert weiterhin erwachsenes Verhalten, darf dafür aber über die boese, dominante Frau motzen..

    - Abflug (meine Strategie, ich brauch kein Kind als Mann, pädagogische Arbeit und Entwicklungshilfe leiste ich nur gegen entsprechende Bezahlung..)
     
  21. Prinzipiell finde ich es schön, wenn Paare, die lange zusammen gelebt haben, auch nach der Trennung (freundschaftlichen) Kontakt halten. Ich mache das auch ungefähr einmal im Monat per Telefon, etwa zweimal im Jahr gehen wir zusammen essen, immer ohne unsere neuen Partner. Zu verheimlichen haben wir nichts, aber es ist einfach schön, dass wir nach der nicht einfachen Trennungszeit wieder ganz normal miteinander umgehen können. Schließlich haben wir uns ja mal geliebt ...

    Dass dein Freund täglich (!) am Telefon still hält, wenn sie anruft und ihren Tagesablauf schildert, finde ich seltsam. Solange ich selbst nicht einbezogen würde, wäre es mir aber egal, und @frei bemerkt weiter oben richtig: wenn er dann zu spät oder gar nicht zum Essen kommt, ist das seine Sache, ich würde mich ohne ihn an den Tisch setzen und anfangen.

    Es gibt sicher Gründe (und gute Erklärungen), warum er keine Distanz zu seiner Ehemaligen findet, doch daran muss dein Freund selbst arbeiten, vorausgesetzt, er will das. Und: wie du offensichtlich schon bemerkt hast, helfen deine Vorhaltungen nichts, deshalb solltest du davon absehen. Sonst wird sich dein Partner gegängelt fühlen - und das bekommt eurer Beziehung bestimmt nicht.
     
  22. Sorry, jetzt muss ich meine Sichtweise auch mal in die Runde werfen.
    So dumm wie dein Freund seine Ex Frau darstellt ist sie keineswegs. Sie hat längst kapiert das sich dein Freund positiv verändert hat. Deswegen auch die ewige Kontaktsucherei. Dein Freund ist intelligent genug um dich mit der Äusserung das sie dumm sei, in Ruhe zu wiegen. Wenn er sie wirklich für dumm halten würde, hätte er den Kontakt abgebrochen. Männer sind da einfach gestrickt. Neugierig ist er ja auch auf dass was sie macht, so wie du schreibst. Hoffentlich vö.... er sie nicht noch aus Mitleid in der Zeit wo sie keinen Freund hat.
    Egal, ich finde er erzählt dir eine Geschichte die sich widerspricht. Würdest du dich so intensiv mit jemanden beschäftigen den du für dumm hälst.... Nachtigall ick hör dir trapsen....
     
  23. Warum? Wo steht das? Die beiden hatten eine Beziehung, sie haben sie beendet, möchten aber offenbar beide noch Kontakt haben. Warum ist der Mann dann dafür zuständig, diesen zu beenden? Irgendwie scheinen die unangenehmen Aufgaben oft "die des Mannes" zu sein...

    Und warum sollte er das von sich aus jetzt tun, nachdem die FS es seit 3,5 Jahren toleriert und die beiden diesen Kontakt seit 20 Jahren haben?

    Ich halte grundsätzlich auch nichts von intensiven Kontakten zu Expartnern. Aber wenn das 20 Jahre so geht und die Frau 3,5 Jahre kein Problem damit hat, ist die Situation nicht so, dass Mann, wie hier vielfach gefordert, mal so eben den Kontakt von heute auf morgen abbricht. Da ist dann wohl eher mal ein grundsätzliches Gespräch zu dem Thema fällig und dann kann er ja entscheiden, wie er das sieht und sie kann ggf. die Konsequenzen ziehen, wenn sie das möchte.
     
  24. Er führt mit ihr eine Parallelbeziehung und sie hält diese aufrecht. Er will sich nicht von ihr lösen und dass du das schon 3,5 Jahre mitmachst ist bemerkenswert. Mir wäre schon nach 1 Monat die Hutschnur geplatzt.
    Wenn er mit Dir zusammen ist, solltest du der Mensch sein, der am meisten von ihm weiß und nicht seine Ex.
    Er hat sich ihr gegenüber negativ verändert? Naja - sie merkt, dass er sich von ihr entfernt - das ist für SIE negativ.
    Was ich machen würde?
    Ihm klar sagen, dass er sich entscheiden muss:
    Entweder Kontaktabbruch mit der Ex oder Kontaktabbruch mit Dir - basta.
    Es spricht ja nichts dagegen, dass man mal ab und an eine Whatsapp schreibt, wenn man etwas Wichtiges zu klären hat, aber Tagesberichte abliefern? Die hat ja die totale Kontrolle!?
    Du bist jetzt die Frau an seiner Seite -nicht mehr sie.
    Und er muss sie loslassen -damit scheint er ein Problem zu haben.

    Negativ finde ich allerdings, dass er sie als dumm bezeichnet. Ich mag es nicht, wenn man schlecht über den Ex/die Ex mit dem neuen Partner redet. Er hat sie immerhin geheiratet und so dumm scheint sie nicht zu sein, immerhin kann sie ihn gut im Griff halten.
    Und eine Frau möchte keinen Mann mit Parallelbeziehung.
    Hat nichts mit Eifersucht zu tun, es ist schon klar, dass da nichts läuft.
    Aber auch Männer wollen keine Frau, die tagtäglich mit ihrem Ex ihr ganzes Leben bespricht und und die Exfrau soll auch bitte ihre Sexgeschichten für sich behalten oder mit ihrer besten Freundin besprechen.
    Diese beiden haben ihre Beziehung nur auf der sexuellen Ebene beendet, wenn man aber eine richtige Beziehung führen will, müssen alle Verbindungen gekappt werden, sonst kann nichts Neues entstehen.
     
  25. Jo, so einen haben viele in der Familie.
    Bei uns war es Onkel Walfried, der jeden Tag anrief und mit meiner Mutter, seiner Nichte, u.a. über seine erotischen Träume diskutieren wollte und was die bedeuten könnten. Er war im Ruhestand, saß im Rollstuhl und seine Ehefrau, eine sehr resolute Person hatte wahrscheinlich kein Verständnis für sein Anliegen.

    Ich würde die Ex vom Freund der FS aber nicht so einordnen wie unseren Onkel Walfried. Eine Ex ist was anderes, als Onkel, Schwester oder Mutter. Bei Verwandten ist so was nur nervig, doch die kann man sich nicht aussuchen.

    Hier scheint es jedoch so zu sein, dass der Freund der FS ganz scharf drauf ist, regelmäßig das Neueste von seiner Ehemaligen zu hören. Wahrscheinlich will er gar nicht ohne den täglichen Kontakt sein, denn sonst würde er ihn einstellen, bzw. hätte es schon längst getan.

    Hallo @Tibayess,

    könnte es sein, dass dein Freund sich mit dir langweilt und deshalb so innig mit der Ex verbunden ist?
    Darüber solltest du dir vielleicht einmal Gedanken machen.
    Wäre dein Freund mit dir ausgelastet, hätte er bestimmt weder Zeit noch Lust, sich täglich mit seiner Ex auszutauschen.
     
  26. Haha @void wie das klingt :)...Die liebe @frei hat das in ihrem Beitrag #5 ganz prima beschrieben. Ich weiß nicht, das kann eine Gewohnheit werden wie auch @Hammel es beschreibt, wenn man etwa 2 mal im Jahr aus purer Langeweile mal auf das fb Profil vom Ex schaut und angeödet wieder wegklickt. Es ist blöde, man tut es aber trotzdem. Ich tue das auch. Aber bei dem Ehemann der FS ist es leider schon abgedriftet. Ich würde mir anstelle der Fs auch vorkommen, wie Tante Else, die mit dem Mittagessen wartet, bis der Olle fertiggequasselt hat. Würde ihr das jetzt überhauptnichts ausmachen, würde sie hier nicht fragen, nehme ich mal an.
    Sie könnte ja mal fragen, ob sie nicht mal am Sonntag zum Kaffe vorbeikommen möchte. Irgendwie klingt das alles etwas verstaubt und ausgeleiert. Ich als Maßschneiderin fürde in dieses ganze alte Ehekostüm mal ein paar Abnäher einarbeiten, auf die abgewetzten Ellenbogen nette Flicken aufsetzen. Damit will ich sagen, liebe FS sprich mit ihm! Das muss aufhören. Zeig ihm doch einfach diesen Thread hier.
     
    • # 27
    • 10.03.2019
    • void
    Es geht - für mich - nicht darum, dass er das machen MUSS. Es geht darum, dass er es machen WÜRDE, wenn er kein Interesse daran hätte, und DAS wird gewünscht.
    Nur das haben Fragestellerinnen meist nicht auf dem Schirm und denken, die Ex oder die neue Kollegin oder welche Frau auch immer, die ihn angeblich mit Beschlag belegt, sei hier die Böse. Wenn er will, dass die Frau sich nicht mehr meldet, sollte er das für sich regeln. Wenn er es schön findet, dass sie sich so viel meldet, könnte er das auch seiner Partnerin sagen, statt die Ex schlechtzumachen und damit die Partnerin dahin leiten zu wollen, dass die Ex schuld sei am Ganzen und er das schon längst aufgegeben hätte.

    Die FS hat nicht geschrieben, ob sie ihm das schon mal deutlich gesagt hat, dass sie den Kontakt nicht wünscht. (Den Kontakt einstellen, müsste aber immer noch er tun) Nur denke ich, dass es darum nicht geht. Es geht darum, dass ER den Kontakt haben will, sie damit nicht klarkommt, und das kriegt sie nicht weg durch Einfordern, er möge den Kontakt beenden, denn es muss sein Eigeninteresse sein, damit es "echt" ist. Da das aber schon seit 3,5 Jahren bewiesen ist, dass er doch der Mann ist, der gern Bettgeschichten der dummen Ex hören will und neugierig darauf ist, was sie so erlebt, muss die Ex herhalten als Buhfrau, die schuld am Kontakt sein soll. Sonst bröckelt die Vorstellung vom guten Partner.

    Das ist wie mit dem Sagen, dass der Mann doch mal Blumen schenken soll. Das ist nicht dasselbe, als wenn er von sich aus das Bedürfnis hat und es tut. Er ist und bleibt innerlich ein KEIN-Blumenschenker.
     
  27. Deswegen habe ich ja auch geschrieben, erstmal mit ihm reden. Wenn sie das hätte, würde ich davon ausgehen, dass sie es erwähnt (vielleicht ist diese Annahme wieder mal falsch...)

    Dass ich das nicht für normal halte, habe ich ja auch gleich geschrieben. Wenn der Mann aber seit 3,5 Jahren so ist, ist das für mich etwas anderes, als wenn er plötzlich anfängt, die Ex zu kontaktieren. Sie hatte doch 3,5 Jahre Zeit, sich darüber aufzuregen. Also ist hier zunächst mal ein Gespräch fällig. Sonst hätte sie sich ja nach zwei Monaten schon wieder trennen können.
    Wir haben hier immer wieder Frauen (manchmal auch Männer), die sich erst einen Mann aussuchen, der nach ziemlich allgemeiner Ansicht ein Problem hat, und denen das erst auffällt, wenn sie verheiratet sind und drei Kinder haben (übertrieben ausgedrückt). Wenn das alles so schlimm ist, dann ist es ja schon länger schlimm.
     
  28. Wenn ich böse wäre, würde ich sagen, dass dein Partner nicht nur eine dumme Frau an der Backe hat. Aber ich bin ja nicht böse - und das ist auch nicht böse gemeint. In dieser Situation aber passend.

    Wieso hast du dir das so lange gefallen lassen? Wieso hast du nicht gleich reagiert? Wenn dein Partner, den Kontakt mit seiner Ex so intensiv führt, dann hängt er noch an ihr. Dein Partner schützt nicht den Bereich, der für eine Partnerin vorgesehen sein sollte. Nicht seine Ex ist das Problem ...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)