1. Wie sollte man mit den wiederkehrenden Träumen von der Exfreundin umgehen?

    Hallo Zusammen

    Es ist schon 7 Monate her seit meine Exfreundin mich verlassen hat. Habe darüber schon mal geschrieben. https://www.elitepartner.de/forum/f...oll-ich-mich-bei-exfreundin-mal-melden.72677/

    Seit der Trennung haben wir gar keinen Kontakt mehr. Habe entschieden mich nicht zu melden. Nun zu meinem Anliegen.
    Ich habe immer noch, obwohl schon "viel" Zeit vergangen ist, regelmäßige Träume von ihr (manchmal kommt ihre Familie darin auch vor) meistens sind es nicht so bedeutende Träume und ich kann sie gut verkraften. Doch vor 2 Tagen hatte ich einen Intensiven Traum. Es war zur heutigen Zeit nach der Trennung und wir begegneten uns zum ersten mal seit der Trennung. Wir haben viel geredet und geweint. Ich sagte ihr all die Dinge, die ich ihr heute gerne sagen würde und das sie mir immer noch was bedeutet. Im Traum weinte sie auch und sagte dass sie mich vermisst. Als ich aufwachte fühlte ich mich sehe traurig und mir kamen auch die Tränen. Seither fühle ich mich richtig niedergeschlagen und traurig.

    Hat jemand von euch auch noch nach Monaten oder vielleicht auch sogar Jahren immer wieder Träume von der/dem Ex?
    Warum hören die Träume nicht auf und was hat das alles zu bedeuten?
    Gibt es etwas damit das aufhört oder kann man das irgendwie kontrollieren?
    Danke im voraus für eure Ratschläge und Erfahrungen.

    Lg Gentle
     
    Moderationsanmerkung: Beitrag wurde durch einen Moderator editiert
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Erfahrungen habe ich da keine, aber für mich klingt es "einfach" so, dass du sie noch immer liebst. Je nachdem, wie lange ihr zusammen wart und was zur Trennung geführt hat, denke ich, dass sie dir sehr viel bedeutet (hat). Wenn man mit jemandem lange zusammen war und diese Person unglaublich geliebt hat, verschwindet das durch eine Trennung nicht von heute auf morgen. Sicher wird sie das eine oder andere Mal auch an dich gedacht haben, aber sie kann das eventuell besser verkraften.
    Träume kontrollieren ist schwierig. Experten sagen, sie drücken unsere größten Wünsche und schlimmsten Ängste aus. Du beschäftigst dich nachts unbewusst mit der Sehnsucht nach deiner Exfreundin. Vielleicht kannst du dich tagsüber bewusster damit auseinandersetzen. Denk zurück an eure Beziehung und daran, wie es zur Trennung kam. Mach dir klar, dass sie vermutlich längst über dich hinweg ist (auch wenn das unschön ist, da du dich innerlich scheinbar nach einer Versöhnung sehnst) und rede mit jemandem darüber. Die bewusste Auseinandersetzung mit dem Thema könnte deine Träume über sie verringern und auch deinen inneren Gedanken zeigen, dass du dein Leben ohne sie weiterleben musst.
    Ansonsten hilft denke ich nur abwarten.
     
  4. Ja ich kenne solche träume und alle anderen hier bestimmt auch. Bei mir war das hm... Wunschdenken. Ich hatte träume wo ich mich so verhalten habe und Dinge gesagt habe, die ich im RL nie aus mir heraus gebracht habe.Ich habe mir meine Wunschvorstellung ausgemalt. Und auch du scheinst deine Wünsche zu träumen. Du vermisst sie und verarbeitest deine Trennung. Diese Träume hören nicht auf weil du dich scheinbar sehr intensiv auch in deinen Wachphasen sehr damit beschäftigst. Ich glaube wir verarbeiten im Schlaf viele Dinge die uns am Tage beschäftigen. Ich denke wenn du irgendwann soweit bist das du dich am Tage öfter mit andern Dingen beschäftigst als mit deiner Trennung, wirst du auch Nachts weniger damit beschäftigt sein. Sieben Monate ist bei den meisten Menschen natürlich nichts was die Verarbeitung einer Trennung betrifft. Du akzeptierst diese noch überhaupt nicht. Deshalb deine Träume. Und lass mich mal raten. In deinen Träumen habt ihr eine gute Zeit oder ein Happy End. Die Gründe der Trennung und die folgen rücken dabei in den Hintergrund oder sind sehr kurzweilig. Wie heißt es? Ich gleich ... " der Wunsch ist des Vaters Gedanke" oder so ähnlich.
    Hier behaupte ich, dass die Zeit auch deine Wunden schließt. Heilung? Ich weiß nicht. Aber Besserung ganz bestimmt. Und irgenwann träumst du wieder normale und realistische Dinge wie ich etwa. z.B. das der 1.FC Köln die Chamoinsleague gewinnt.
    m46
     
  5. Guten Morgen Gentle,

    Ja, nach 26 Jahren Beziehung und 5 Jahren Trennung gerade vor 2 Tagen.

    Sie ist vor mir her und um die nächste Hausecke gegangen und als ich dort ankam war sie fort. Trotz intensivster-verzweifelter Suche habe ich sie nicht (wieder) gefunden. Zum Glück bin ich dann, zwar mit Herzrasen und -beklemmung, aufgewacht.

    Du bist mit dem Thema noch nicht durch und brauchst noch Zeit dafür. Ich denke, wenn, dann hören auch die Träume auf oder verändern sich zumindest.

    Kontrollieren sicher nicht, aber sich damit auseinandersetzen und verarbeiten.

    Hört sich alles 08/15 und simpel an, ist es theoretisch auch, aber @manchmal schwer umzusetzen. In guten Zeiten klappt es ganz gut, in weniger guten ist/wird es schwierig, aber mit selbiger besser.

    PS: Auch die Traurigkeit über den Verlust kommt von Zeit zu Zeit zurück, nicht mehr oft, aber doch immer noch.
     
  6. Hi Gentle,
    ja ich träume sogar heute (nach 15! Jahren) immer mal wieder von meinem Ex. Bzw. nie direkt von ihm, sondern dass ich in seiner Wohnung bin.
    Es ist wirklich merkwürdig.
    Die Trennung ging damals von mir aus, wir sind als Teenies zusammengekommen und als die Verliebtheit nach 3 Jahren weg war, merkten wir dass wir eigentlich nicht zusammen passten. 2 Jahre später lernte ich meinen heutigen Mann kennen und ich trennte mich von meinem Ex - also nach insgesamt 5 Jahren.
    Danach war Funkstille, wir haben uns nie wieder gesehen, obwohl wir heute noch in der gleichen Stadt wohnen. Ich habe manchmal das Gefühl nicht richtig abgeschlossen zu haben und hätte mich gern noch mit ihm ausgesprochen.
    Deshalb kommen vermutlich heute noch diese Träume.

    So ist es bei dir auch. Mit dem Unterschied dass du sie noch liebst und sie eigentlich wieder zurück willst, oder?
    Warum nimmst du nicht wirklich wieder Kontakt mit ihr auf? Selbst wenn es dann keinen Neuanfang mit ihr gibt, aber du kannst ihr dann wenigstens sagen wie du fühlst. So findest du dann auch wieder Ruhe und die Träume lassen eventuell nach...
    Alles Liebe euch beiden!
     
  7. Lieber FS,
    das ist sympathisch, du bist ein sehr empfindsamer Mensch mit vielen Emotionen. Dein Unterbewusstsein arbeitet auf Hochtouren, um die ad hoc Trennung zu verarbeiten. Das geschieht dann nachts in Träumen. Das ist gut so! Vielleicht kannst du dich weiter mit dem Thema Liebeskummer und Trennung beschäftigen, Bücher studieren, alte Fotos ansehen, um das Ganze besser zu verstehen. In die Natur gehen hilft, z.B. Radfahren in einem Wald oder Park, das heilt den Körper und die Seele. Lass es jetzt langsam angehen, Eure Trennung kam ja völlig überstürzt von heute auf morgen. Und du hast richtig entschieden. Ich finde deine Ex sehr fordernd in ihrem Auftreten, sie hätte dir 1 Jahr Zeit geben können, Ihr seid ja noch jung. Du bist soo jung, da kommen ganz viele Frauen in dein Leben, die kompromissbereit sind und sich mehr Zeit lassen. Und du solltest mal mit Kindern und Kleinkinder Kontakt aufnehmen, damit du Klarheit bekommst in Sachen Kinderwunsch. Ich kenne ein Paar in der Schweiz mit 4 Hunden, Galgos aus Spanien und ohne Kinder. Sie sind super happy mit ihren "Kids". Nicht jede Frau will Kinder. Lass dir Zeit und selektiere gut bei der Partnerwahl. Mache ein paar neue Dates und gehe aus, beginne ein Hobby, das wird! Viel Glück mit der nächsten Partnerin.
     
  8. Ich kenne das mit den Träumen, bei mir kamen die jedoch ca 1 Jahr nach der Trennung...bzw Trennungen. Nicht wachliegen und rumträumen, sondern unbeeinflussbare Träume.
    Völlig realistisch waren die nie...mein Haus war dann eben nicht das in dem ich lebe etc. Mal waren wir zusammen, mal lernte ich ihn kennen, mal hing ich ignoriert wie ein Geist mit im Raum, mal mit seinen Kindern.
    Belastet haben mich diese auch, denn nach einem Jahr hatte ich langsam Abstand und so wurde ich wach mit diesen Gedanken.
    Fand ich schon ziemlich gemein von meinem inneren.
    Beim zweiten Mal erinnerte ich mich aber dass es zu meinem "Abschluss " dazu gehörte. Das ich damit sozusagen die Reste verarbeitete.
     
  9. Hallo Gentle !

    Ich habe mich vor 17 Jahren scheiden lassen und träume ab und zu, soweit ich mich halt erinnern kann, von ihr. Es sind durchaus schöne und IMMER sehr harmonische Träume. Sehr viel Bedeutung will ich dem nicht beimessen, weil ich im Wach-Zustand so gut wie nie an sie denke. Ich vermute, dass Du auf deine Träume überhaupt keinen Einfluss hast. Daher kann ich Dir keinen Rat geben. Du mir?

    LG Kepler
     
  10. Die ersten Jahre, nach ihrem Tod, habe ich häufiger von meiner Frau geträumt. Meistens waren es schöne Träume, aber manchmal auch ganz üble Albträume, aus der Endphase im Hospiz. Irgendwann veränderten sich insbesondere die schönen Träume und waren nicht mehr nur Erinnerung, an die Zeit vor ihrer Erkrankung, sondern gingen nach vorne, in eine Zeit, die ich niemals zusammen mit ihr erlebt hatte!

    Ab einem bestimmten Zeitpunkt kam in diesen Träumen auch eine gemeinsame Tochter vor (wir hatten noch keine Kinder). Dann veränderte sich das Traumthema weiter (ich war schon ungefähr 4 Jahre alleine) und es gab nur noch mich und unsere gemeinsame Tochter. Meine verst. Frau kam nur noch indirekt vor, in dem unsere "Traumtochter" Details von ihrer Mutter wissen wollte und ich davon erzählte.

    Interessant ist, dass die optische Ähnlichkeit meiner immaginären Tochter zu ihrer Mutter nicht konstant ist, sondern sie plötzlich Züge von anderen Frauen aufweist. Mal ist es die Frau meines besten Freunde; ein anderes Mal eine Kommilitonin, mit der damals vielleicht etwas zustande gekommen wäre, wenn ich nicht bereits meine spätere Frau kennengelernt hätte.

    Ein Psychologe, aus unserem Freundeskreis, sagte dazu: "Du trauerst nicht mehr um Deine Frau, sondern um Dein ...ich weiß, ohne deine eigene Schuld ...verpasstes Leben"

    V.m47
     
  11. Es ist normal, dass Personen, Erlebnisse, Bilder und Emotionen nachts beim "Aufräumen" im Gehirn wieder auftauchen. Ich denke, Träume, die immer wiederkommen haben eine wichtige Botschaft. Meist etwas Unverarbeitetes, ein wichtiges Bedürfnis oder etwas, was dich warnen soll.

    Du und deine Freundin, ihr wart möglicherweise beide noch intensiv verliebt, als ihr euch aufgrund der "Kinderfrage" trenntet. Jetzt streitet dein Kopf mit deinem Herzen. Bleibst du überzeugt bei deiner Entscheidung, keine Kinder haben zu wollen, dann bleibt nichts anderes übrig, als auf Zeit zu setzen. Rebelliert dein Herz immer stärker, solltest du nicht lange warten, sie um eine Aussprache bitten, darauf vertrauen, dass dein Herz dich nicht fehlleitet und was riskieren. Im schlimmsten Fall gibt sie dir einen Korb, blockt dich ab oder ist bereits neu vergeben. Dann kannst du besser abschließen, weißt, dass sie kompromisslos oder es vorbei ist. Vielleicht gelingt es euch auch, offen zu reden ohne einen Kompromiss zu finden. Auch dann kannst du besser abschließen, weil du selbst merkst, dass es nicht passt. Im besten Fall gelingt es euch beiden, Ängste zu überwinden, einen Kompromiss zu finden und die Wünsche des anderen zu den eigenen zu machen.
     
  12. Lieber Gentle,

    Ja, ich kenne das. Gerade in den letzten paar Wochen träume ich oft von meinem Ex Mann, obwohl es keine äußeren Auslöser gibt, wache dann wirklich bitterlichst weinend auf und kann lange nicht damit aufhören. Meistens ist der Tag futsch. Ich habe keine Ahnung, warum gerade jetzt. Die Trennung (die von mir ausgegangen ist) ist 5 Jahre her.
    Ich kann mir das nur so denken, dass es mit der Verarbeitung zu tun hat und vielleicht auch ein Stück weit mit dem Abschied. Nicht nur von der Person selbst, sondern von allen mit ihr verbundenen Träumen, Wünschen und Gefühlen. Und @Valmont genau, von dem Leben, das man sich anders gewünscht hätte, das man ja auch hatte und das verloren gegangen ist und das es so nicht mehr gibt und nicht geben wird. Was man im wachen Zustand versucht, zu verdrängen oder mit dem Verstand unter Kontrolle zu haben, arbeitet das Unterbewusstsein im Schlaf auf. Und das ist gut so, denn nur dann kann man wirklich abschließen und loslassen. Ich habe selbst gemerkt, dass ich in den letzten 5 Jahren für keinen Neuanfang in der Lage war. Wann ich es sein werde weiß ich nicht aber ich lasse diesen Verarbeitungs-Prozess jetzt zu weil ich endlich emotional frei sein möchte. Das wünsche ich dir auch. Bleib tapfer und gehe den Weg da durch. Er ist wichtig. Alles Liebe und Gute für dich.
     
  13. Ja, ich habe Erfahrungen mit diesem Thema. Du hast die Sache nicht verarbeitet das ist das Problem, deswegen kommt es immer wieder in den Träumen vor und empor.
    Versuche einfach loszulassen, lasse los für immer und suggeriere dir und sage dir es war eine Zeit die war und jetzt ist eine andere Zeit die ist. Sobald du das geschafft hast, dann bist du befreit und solche Träume komme nicht mehr und du kannst dich wieder konzentrieren für Neues, für eine neue Frau, für eine neue Liebe und für eine neue interessante Zukunft, falle nicht zurück, es würde sonst alles noch viel schlimmer werden!
     
  14. Ich danke euch allen vielmals für eure bisherigen Antworten und Erfahrungen. Es ist irgendwie beruhigend zu wissen, das man nicht alleine ist mit solchen Träumen und dass sie soweit normal sind und zum Trennungsprozess dazu gehören.

    Vielen Dank für deine Worte, es tut gut das zu hören. Das hast du richtig erkannt Elfe11. Ich bin ein sehr Gefühlvoller Mensch und wenn ich liebe dann mit ganzem Herzen. Ich befolge soweit auch alles, was zur Verarbeitung der Trennung hilft. Ich unternehme viel mit Freunden, gehe in die Natur, mache Sport und gehe meinen Hobbys nach. Ich habe auch das Buch von Doris Wolf angefangen zu lesen "Wenn der Partner geht".
    Und obwohl ich noch immer jeden Tag an sie denken muss, merke ich langsam, dass es weniger wird und ich bei meinen Hobbys ganz vertieft sein kann und für ein paar Momente loslassen kann.
     
  15. Hallo Chicken
    Liebe tue ich sie noch, aber ich weiss, dass es keinen Neuanfang geben wird und dass ist wahrscheinlich besser so. Darum habe ich auch entschieden, kein Kontakt mit ihr aufzunehmen. Es würde mich (noch) zu sehr schmerzen und würde mir nicht gut tun.

    Hallo Kepler0102
    Danke für das teilen deiner Erfahrung. 17 Jahre ist eine sehr lange Zeit. Leider kann ich dir auch keinen guten Rat geben, vielleicht versuchen jemand neues kennen lernen, falls du das nicht schon längst gemacht hast? Vielleicht verschwinden die Träume dann wenn du dich neu verliebt hast. Alles gute wünsch ich dir!
    Gentle
     
  16. Danke für deinen Beitrag . Ich gebe mir mühe daran zu arbeiten und versuche sie loszulassen.
     
  17. Lieber Gentle,

    unser Inspirations-Meister (ich schätze Dich sehr @INSPIRATIONMASTER! : - )) widerspricht sich im ersten und zweiten Absatz seines Posts a bisserl.

    Gentle, wäre es eine Möglichkeit, wieder Kontakt zu der Frau aufzunehmen? Selbst wenn es keinen Neuanfang für Euch beide geben sollte: vielleicht musst Du noch Einiges klar stellen mit ihr? Oder möchtest ihr noch Dringend etwas sagen, ein Missverständnis vielleicht aufklären oder Dich vielleicht "nur" für die schöne Zeit bedanken?

    Ich hatte immer so lange Träume mit meinen Ex-Freunden bis alles geklärt und keine weiteren Fragen mehr offen waren. Und bis ich die Ursachen der Trennung verstanden und den Cut auch gefühlsmäßig akzeptieren, ja sogar befürworten konnte.

    Ja, Dich intensiv mit Deinen Hobbys beschäftigen ist gut! Aber nicht zwanghaft, um zu verdrängen! Schau genau hin, was Deine Träume Dir sagen wollen! Neuanfang oder Klärung? Spüre genau nach! Das Loslassen darf Dir dann irgendwann nicht mehr schwer-, sondern wird Dir federleicht-fallen!
     
  18. Lieber FS, ich würde der Sache nicht so viel Gewicht verleihen! Ich habe nach der Trennung einer meiner Ex-Freunde, den ich glaub ich am meisten von allen geliebt habe, 5 Monate JEDE Nacht geträumt. Die Trennung ging von uns beiden aus: Er ist fremdgegangen und ich hätte ihn nicht wieder gewollt. Wir hatten auch keinen Kontakt. Aufgehört hatte es als ich meinen neuen Freund kennengelernt hatte, aber dennoch habe ich meinen Ex zunächst noch geliebt. Liebe ist nichts schlimmes und das Gehirn muss eine Trennung von einem geliebten Menschen erst verarbeiten. Das Gehirn geht genauso damit um, als wenn derjenige gestorben wäre! Also mach Dir keine Sorgen, es ist normal und setzte Dich nicht unter Druck. Du darfst traurig sein. Nur musst Du Deinen Blick nach vorne wenden, sonst ändert sich in Deinem Leben nichts.
    Ich würde generell Träumen nicht so viel Bedeutung bemessen. Oft träumt man von Bekannten oder Menschen, die man nur im Zug einmal gesehen hat etc.
    Ich träume sogar ab und an von ganz alten Ex-Freunden aus der Schulzeit. Es bestand ja mal ne enge Bindung und im Gehirn sind dann mehrere Bereiche miteinander verknüpft, Gefühle, Erinnerungen etc.
    Mach Dir keine Sorgen. Lass es geschehen. Sieh Dir passiv zu, wie Du verarbeitest.
     
  19. Sind das immer die gleichen Träume oder sind das unterschiedliche Träume?

    Wenn es unterschiedliche Träume sind, dann ist das kein Problem. Mit der Zeit wird das immer milder... Das Gehirn verarbeitet das.

    Wenn die Träume immer exakt gleich sind und an der gleichen Stelle enden, dann besteht ein Problem mit der Verarbeitung bestimmter Erfahrungen.

    Und da würde EMDR helfen oder vielleicht auch Kloptechniken der dynamischen Psychologie, die beide Gehirnhälten besser verbindet und damit die Verarbeitung im Gehirn ermöglicht.

    Bestimmte körperliche Aktivitäten führen auch zur besseren Vernetzung der Gehirnhälften und lösen damit solche Verarbeitungsstörungen.

    Z.B. Tanzen, (langsames) Joggen oder ähnliches, bei dem in einem langsamen Rhytmus abwechselnt beide Körperseiten beansprucht werden.
     
  20. Danke für die Blumen! Widerspruch kann ich nicht erkennen. Überwiegend sind es die Frauen, die immer noch was zu klären haben. Ich habe genügend Erfahrungen und weiß, dass eine Wiederaufnahme für einen Kontakt auch nach hinten los gehen kann. Je nach Schwere der Situation möchte ich ein solcher Kontakt nicht mehr und schließe ganz alleine für mich ab, da brauch ich dann niemand mehr dazu und es geht mir weitaus besser dabei, meine gute Empfehlung.
     
  21. Der INSPIRATIONMASTER hat es schon sehr gut beschrieben, lasse sie bewusst geistig los, denn sie wollte gehen.

    Ergänzend dazu: Schließe die Vergangenheit liebevoll in dein Herz. Wenn du an die Vergangenheit denkst und dein Herz fängt dabei an zu sprudeln anstatt zu schmerzen, hast du es geschafft.

    Lebe das bewusste jetzige Sein, mache dir einen neuen Plan für dein Leben und realisiere diesen.

    Und solche Tips hier wie Radfahren im Wald sind nur Ablenkung, es hilft dir nicht. Es muss nur geistig KLICK machen, schon bist du frei, das geht von einer auf die andere Sekunde, du musst dich nur trauen und es wollen.
     
  22. Hallo Gentle

    Vielleicht hilft es Dir zu wissen, dass man eine Person (in Deinem Fall eine Frau) wirklich geliebt hat, dass diese Liebe nie ganz erlöscht. Ich träume zwar nicht von meinen Ex-Freundinnen oder von der Ex-Frau, aber ab und zu habe ich sie in meinen Gedanken. Hilfreich ist es dabei ganz genau (und ganz ehrlich) zu beobachten, ob Gefühle auftauchen, also Liebe, Wut, Trauer etc. Wenn dem so ist, dann ist einfach noch nicht alles verarbeitet, und das ist nach 7 Monaten auch nicht erstaunlich.

    Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Aufmerksamkeit. Ich habe nur Deine Eingangsfrage gelesen und da kommt es mir vor, als gibst Du den Träumen sehr viel Aufmerksamkeit, also sehr viel Energie, weil sie Dich stören. Kannst Du die Träume einfach als Prozess der Heilung betrachten. Genauso, wie bei einer Verletzung eine Kruste entsteht (die ja oft sehr lästig juckt) und dann irgendwann abfällt, meistens dann, wenn man nicht daran denkt.

    An Deinen Träumen ist nichts falsch, eine Vermutung habe ich jedoch. Es kann sein, dass Du wichtige Emotionen noch nicht zulassen willst und die Träume erinnern Dich daran. Aber auch hier, sei offen und bereit diese Beziehung zu verarbeiten, alles weitere kommt schon.

    Alles Gute

    Kurt
     
  23. Danke, lieber @Gentle, für dein Feedback. Ich habe das längst verarbeitet und kann mich trotzdem nicht dagegen wehren, die Träume zu haben. Ich bin ja schon froh, dass es wenigstens schöne Träume sind. Ja sicher habe ich sie geliebt ... und wie. Hätte ich sie gehasst ... und wie ... täte ich genauso von ihr träumen. Vielleicht dann trotzdem schöne Träume. Wer weiß? Der Körper repariert sich halt im Schlaf, aus eigenen Stücken, ohne mein Zutun. Traum-Kontrolle gehört da scheinbar auch dazu.

    Beste Grüße und alles Gute
    Kepler
     
  24. Lieber FS,
    ich habe einige Traumseminare mitgemacht als Kind. Meine Mutter hat mich mitgeschleppt...;) Vielleicht würde dir so etwas gut tun? Ich war einmal in Portugal auf Seminar, es war ein Traum! Träume kann man übrigens selbst beeinflussen und steuern. So kannst du dir vor jedem Einschlafen ein Bild vorstellen von dir und deiner Freundin am Meer, wie Ihr Euch liebevoll drückt und verabschiedet, da jeder in eine andere Richtung im Leben gehen wird. Ihr könnt Euch dabei anlächeln, die Sonne scheint in Euer Gesicht und Ihr haltet Euch an den Händen. Und dann geht jeder freudig in seine Zukunft. Vielleicht trefft Ihr Euch ja irgendwann einmal im Leben wieder.

    @jose1337: Es gibt medizinische Studien, die beweisen, dass der Körper und die Psyche bei Spaziergängen im Wald heilen. Die Natur und die besondere Zusammensetzung der Luft im Wald stimulieren unseren Körper positiv und setzen Heilungsvorgänge in Kraft. Das hat nichts mit "Ablenkung" zu tun! Liebeskummer kann den Körper wie ein Infekt schwächen und den Geist auch. Hierzu gibt es Studien!!!
     
  25. Habe ich auch ... eigentlich jeden Tag seit 5 Monaten. Allerdings nur wenn ich Zuhause in unserem Bett schlafe. Mal sind es Schöne Träume , mal nicht so Schöne ... sobald ich aufwache sind sie aber alle sch..... und mir geht's schlecht. Werde definitiv bald ausziehen u auch alle Möbel weg werfen oder verkaufen/verschenken. Ich denke , es hat damit zu tun das man noch nicht verarbeitet hat und einem das dann auch in der Traumwelt verfolgt. In manchen Fällen dauert es eben ziemlich lange.
     
  26. Ich danke euch allen für eure Ratschläge und Erfahrungen. Es tut gut zu hören dass man nicht alleine damit ist. Ihr habt mir viel Kraft gegeben und ich werde nicht versuchen dagegen anzukämpfen sondern es einfach zu lassen und mich damit auseinander setzen im Wissen und in der Hoffnung, dass ich dieses Kapitel im meinem Leben irgendwann ganz abschliessen kann und nicht mehr mit Wehmut und Sehnsucht zurückblicke, sondern mit einem lächeln. Ich versuche positiv in die Zukunft zu schauen und mache das, was mir gut tut und hoffe, dass ich eines Tages die richtige Frau finden werde.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)