1. Wie spreche ich im RL am besten einen Mann an?

    Hallo zusammen,

    Frage: Wie spreche ich am besten einen Mann an, wenn ich ihn bei Aldi, beim Konzert, im Wald oder einfach an der Ampel stehend sehe??

    Das letzte Mal als das bei mir klappte war vor ca 10 Jahren als ich einen Mann bei ner Wohnungsbesichtigung angesprochen hab, bzw. ich war sogar schon gegangen, und bin dann sofort nochmal zurück weil er mir nicht ausm Kopf ging, und hab ihn nach seiner Nummer gefragt. Ergebnis war immerhin 7 Monate Beziehung.
    Aber seitdem hab ich mich nicht mehr getraut den 1. Schritt zu machen...

    Ich bin zwar erst seit 2 Monaten Single, und suche keine neue Beziehung, aber ich begegne im Alltag wenn ich draussen unterwegs bin öfters Männern, wo ich eine starke (nicht nur erotische) Anziehung spüre, und finde es dann im Nachhinein oft schade, nicht herausgefunden zu haben, ob der Mann mich auch spannend fand, und selbst wenn es nur eine nette platonische Bekanntschaft werden würde, fände ich das schön.
    Mich würden Erfahrungsberichte interessieren, wo es gut ausgegangen ist, also zumindest ein nettes Gespräch wenn nicht mehr rauskam...Und ich meine übrigens tagsüber, in nicht alkoholisiertem Zustand ;)))))

    Freu mich was von euch zu lesen :)
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Du machst genau das Gleiche wie damals, was immer das auch im Detail war. Oder Du schlägst vor, einen Kaffee zu trinken.

    Wenn Du Dich nicht traust, etwas zu sagen, bereite Kärtchen vor, auf denen Deine Handynummer steht, die Du zustecken kannst.
     
  4. Findest Du nicht, dass das extrem billig rüberkommt? Damit findest Du höchstens ein Sex-Abenteuer mit irgendwelchem Hallodri. Das ist einfach so durchgeplant und kalkuliert, nein, das ist nichts. Und das mit dem Kaffe trinken kannst auch vergessen, da ist ja auch gleich klar, was das werden soll.

    Das ist sinnvoll! Irgendwas fällt einem immer ein, wenn frau möchte. Mir gehts jedenfalls so, irgendein unverfängliches Thema gibt es immer. Und es war noch niemals peinlich. Aber ich bin sowieso ein Mensch, der gerne kurz mit Menschen spricht, egal ob W oder M.
    ErwinM, 50
     
  5. Am besten: gar nicht. Am besten bringst Du ihn dazu, dass er Dich anspricht.

    Und ansonsten: alltägliche Fragen mit Bezug zum Ort. Im Supermarkt also wo die Butter ist, die er im Einkaufswagen hat etc.
    Und notfalls, am besten im vorher angeleierten Gespräch, die Frage nach dem Kaffee oder der Telefonnummer.
     
  6. Hallo FS,

    entwerfe einfach witzige Visitenkarten auf denen deine Handynummer draufsteht, eventuell mit Lichtbild und Email, so dass der potentielle Willige dich anrufen kann.
    Ich habe im laufe meines Lebens herausfinden müssen, dass vieles so kompliziert wirkt, aber in Wahrheit extrem einfach ist.
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass einige bestimmt anrufen würden. Männer sind da oft richtig unkompliziert.
    Du könntest erstmal einem Mann im Supermarkt (Lidl oder Aldi das bleibt dir überlassen) tief in die Augen blicken und dann geheimnisvoll lächeln. Dann wartest du was passiert. Wenn sich bei ihm nichts regt,
    dann wartest du auf die nächste Gelegenheit. Das wären erstmal die nonverbalen Signale, die bestimmte Männer durchaus verstehen.
    Ich persönlich habe schon öfters Männer im Supermarkt angesprochen, aber wenn ich dann die nötige Information bekommen habe, oder ich ihnen bei etwas geholfen habe, sind sie schnell wieder mit dem Einkaufswagen zu ihren Autos abgedüst. Von daher bin ich zu der Erkenntnis gekommen, dass der Supermarkt nicht unbedingt der ideale Ort ist, um einen Mann anzusprechen, da die meisten Männer sich dort nicht so gern aufhalten. Auch die Bushaltestelle und das Fragen nach der Uhrzeit oder dem Weg, hat auch oft zu keinem weiteren Kennenlernen geführt.
    Das letzte Mal als ich sogar zwei Männer (Handwerker) angesprochen habe, saß ich in einer Kneipe bei uns im Kiez. Leider wurden sie dann irgendwie misstrauisch, und sind ohne weitere Bekundungen einer potentiellen näheren Bekanntschaft, weiter von dannen gezogen.
    Männer anzusprechen ist sone Sache. Viele werden misstrauisch, denken man wäre eine von der leichten Sorte...
    Am Besten funktioniert das in einer vollen Kneipe oder in einer vollen Disco, wo die Hemmschwellen schon ganz tief gesunken sind. Dort kannst du so viele Männer ansprechen wie du willst. Irgendeiner beißt oder tanzt einen immer an. Aber das wolltest du ja nicht....
    w 46
     
  7. Hi,
    auch wenn ich Freund aktiver Beziehungsversuche bin - oh mein Gott, wirkst du bedürftig!
    Viele Smalltalks mit allen möglichen Menschen empfehle ich, aber doch bitte nicht nur Männern hinterherrennen, um ihnen deine Nummer aufzudrücken! Da rennt doch jeder davon!

    Das klingt, als ob du jeden ansprichst, nur um irgendeine Beziehung zu haben. Das ist gruselig!

    Bitte sei nicht wahllos, und sei gern freundlich auch zu Frauen. Lass das Ganze etwas natürlicher auf dich zukommen, indem du dich als Gesprächspartner anbietest, aber dann wartest, was zurückkommt, anstatt etwas zu erzwingen. Das klappt schon, ich drück die Daumen, dass du entspannter wirst :)

    w35
     
  8. Sie ist eine vernünftige Frau. Sie ist mit ihrer Sexualität verbunden und braucht keine gesellschaftlichen Konventionen à la Beziehung wie dies bei psychisch Schwachen immer gleich der Fall ist.
     
  9. Um plump nach Telefonnummer zu fragen, bzw. zuzustecken müsste ich schon wissen, ob er auch Single ist. Dazu noch Signale, ob er mich auch gut findet, einseitiges Interesse wäre schließlich sinnlos.
    Ansonsten bin ich voll bei Erwin, irgendwas belangloses, falls er Interesse hat, steigt er drauf ein. Telefonnummer zustecken ohne zu wissen, ob jemand überhaupt auf dem Markt ist? Never, so bedürftig könnte ich gar nicht sein;-)
    Mir hat noch kein fremder, brauchbarer Mann einfach so seine Nummer zugesteckt, höchstens einer, der es bei jeder versucht und den will ich schon nicht.
     
  10. Dem schließe ich mich an. Falls er Interesse hat, liegt der Ball klar bei ihm und er kann nach deiner Nummer oder nach einem gemeinsamen Kaffee fragen.

    Die Nummer zustecken finde ich auch extrem bedürftig.

    Ich habe nur schlechte Erfahrungen mit dem Ansprechen von Männern gemacht, auch wenn sie interessiert wirkten, waren sie dann vergeben und hat nicht mehr Interesse als an einem kleinen Flirt.

    Und einen Mann der sich das nicht traut ...brauchst du den wirklich? Meinst du, der ist dann in der Beziehung anders? Da wirst du auch diejenige bleiben, die immer alles anleiern muss. Mein Fall wäre das nicht.

    Emanzipation in allen Ehren... aber ich denke bei der Partnersuche funktioniert es nicht mit vertauschten Rollen.
     
  11. Liebe FS,

    ich habe mit Ansprechen (Bahn etc.) eher schlechte Erfahrungen gemacht was wirklich eine dauerhafte und gute Beziehung anbelangt. Glücklich waren die Männer und es folgten auch Beziehungsanbahnhungen sowie Dates. Naja ich mache das nicht mehr. Mir ist aufgefallen, dass ich sozusagen dann Passivlinge abgestaubt habe. Wenn Mann interesse hat, kann er die Frau auch ansprechen.

    Du kannst jedoch zum Ansprechen bewegen, indem du Blickkontakt herstellst und lächelst. Der Mann checkt es dann schon und dann ist es sein Part. Ich mag Männer, die irgendwie noch das Jagen im Blut haben. Da ist noch Energie und Initiative vorhanden. Was soll ich mit einem, der kein Tatendrang besitzt?

    Und ja ich finde Visitenkärtchen verteilen oder so eherlich gesagt irgendwie nicht so toll. Es wirkt eher bedürftig.
     
  12. Handhabe es einfach bei Männern und Frauen gleich.

    Du fragst z.B. ob man dieses oder jenes Thema nicht gerade bei einem Feierabendbier oder -kaffee vertiefen könnte und vergibst bei Bedarf eine Visistenkarte
    oder fragest nach der Nummer, weil Du noch irgendeine Frage ausführlicher erörtern möchtest.

    Du suchst doch eigentlich im Moment auch eher nur Freundschaft oder einfach Kontakte. Da kann man das so machen.
     
  13. Das hab ich mir natürlich auch schon überlegt. Das passiert ja auch immer wieder, nur sind es dann halt nicht immer die Männer, mit denen ich gerne reden möchte. Daher die Idee, dass ich halt aktiv werde. ;)


    Also ich empfinde mich nicht als bedürftig. Nur als ungeübt im Ansprechen und etwas schüchtern. Und ich hab ja explizit gesagt, dass ich keine Beziehung suche. Ist mir egal was dabei rauskommt, ich muss es wohl einfach mal tun. Und ich will ja auch nur die Männer ansprechen, die ich anziehend finde, was nicht grad viele sind....

    Wollte nur als Inspiration mal Beispiele hören wie ihr das macht. :)

    Mögt ihr Männer das, angesprochen zu werden?

    Und wie machen das andere Frauen???
     
  14. 1. Deine Sozialkompetenzen sind (wie bei den meisten Internet-Usern) auf ein Minimum abgesunken. Vielleicht arbeitest du daran, dass du das Internet für Kontakte generell sein lässt und mal nur noch real auf Menschen zu gehst und auch für andere nicht mehr im Internet verfügbar bist, sondern sie bittest, dich nur noch in real zu sprechen? Also dich mehr mit der Realwelt befasst. So ergibst sich definitiv irgendwann mal was. Aber von 0 auf 100 wird nicht gelingen. Deine Ansprüche an die reale Welt sind zu hoch, wenn du praktisch keine Sozialkompetenzen mitbringst, um dich als interessante Frau im normalen Umgang mit einem Mann zu behaupten.

    2. In heutiger Bedürfnis-Zeit wird es nicht mehr so einfach sein, einen Mann anzusprechen, der sofort mit dir eine Freundschaft oder Beziehung will. Der Markt ist gedeckt durch die sozialen Medien und Pornos im Internet. Häufig muss man eine ganze Reihe Menschen ansprechen und interaktiv werden. Du willst dir aus der "realen" Welt etwas herauspicken, während du deine restliche Zeit im Internet verschwendet. Im echten Leben braucht man mehr Sozialkompetenzen, damit was fruchtet, deswegen flüchten alle ins Internet. Ist einfacher und bequemer, sich nicht mehr anstrengen zu müssen und seine Defizite vertuschen zu können, wie z. B. einfach mal auf Menschen zugehen zu können oder alleine wohin zu gehen.

    Ist das wirklich zielführend? Was soll ein Mann bei Aldi? Der Kauft da für seine Frau ein, solltest du wirklich jemals einen da treffen. Alle anderen Single-Männer haben einen Pizza-Service für jeden Tag oder lassen sich von Mama bekochen.

    Im Konzert nimmst du dir ein Bier und stellst dich in die Meute. Dann trinkst du dich erstmal locker und kommst ins Gespräch über die Musik, das Wetter, die Leute oder was vor Ort passiert. Das ist doch sehr einfach. An den Rand würde ich mich halt nicht stellen und 5 Freundinnen mitnehmen auch nicht. Geh alleine! Suche dir ein Konzert der deinen Stil präsentiert, damit die Leute dort auch von deinem Schlag sind UND in deiner Stadt natürlich!

    Im Wald? Willst du einen Jäger kennenlernen? Wenn Menschen in den Wald gehen, wollen sie ihre Ruhe haben.

    Du, das ist nicht unmöglich. Du musst nicht besonders toll oder schön sein, sondern Männern gehen mit Frauen zusammen, die sie regelmäßig in ihrem Umfeld treffen können.
     
  15. Wozu, um nach dem Preis zu fragen? Würde mir eine Frau so ein Kärtchen zustecken, dächte ich mir vielleicht noch: schade eigentlich, sie hätte mir gefallen können. Aber auf die Idee, daß sie mich näher kennenlernen will, käme ich gewiß zuallerletzt.
     
  16. Mich hat mal im Wald eine junge Frau angesprochen, ob ich ihr helfen kann, sie wüßte nicht mehr, wo ihr Auto steht. Das weiß ich leider auch nicht, antwortete ich, wohl wissend, daß die Frage ja ganz anders gemeint war. Und was soll ich sagen, wir haben ihr Auto tatsächlich gefunden.
     
  17. Ich verrate Dir ein großes Geheimnis: die Männer, die nur reagieren, wenn Du aktiv wirst und nicht auf ein Lächeln oder eine Bemerkung einsteigen, sind die falschen. Und die Männer, mit denen Du reden möchtest, wirst Du vermutlich nicht erreichen.

    Jein. Die wenigen Männer, die Dir gefallen, sind vermutlich nicht die schüchternen Männer aus der zweiten Reihe, die keine Frau so richtig toll findet. Die in der ersten Reihe werden es mehrheitlich nicht mögen und bestenfalls schätzen, ein Signal zu bekommen. Eine Visitenkarte für diesen Zweck käme bei mir wie eine Postwurfsendung an. Ich würde Dich als bedürftig empfinden. Im Grunde kannst Du dann gleich ein Nacktbild auf die Visitenkarte drucken, platt gesagt.Wer hat schon Interesse, so angemacht zu werden. Das würde Dir als Frau genauso wenig gefallen.
     
  18. Ich kenne einige Paare, die sich in der Öffentlichkeit kennengelernt haben, etwa im Parkhaus, Café, beim Joggen, im Bistro des ICE, Flugzeug usw. Das ist möglich, kann aber nicht geplant und herbeigeführt werden. Die Gelegenheit ergibt sich entweder, oder sie ergibt sich nicht. Ich glaube nicht, dass man einen Freund "suchen" kann, indem man bestimmte Ansprechtechniken anwendet. Ich habe eine Bekannte, die immerzu mit einem Riesenbagger durch die Gegend gelaufen ist. Sie war meines Wissens mit dieser Technik noch nie erfolgreich und hat relativ viel nutzlose Zeit in Bars verschwendet. Das Gewollte kommt einfach zu bedürftig rüber. Sie ist jetzt mit einer Online-Bekanntschaft liiert.
     
  19. So kommst Du aber nicht in Übung und zur Lockerheit! Übe gerade auch mit Männern, die Du nicht anziehend findest. Und natürlich auch mit Frauen! Es geht mal nicht um flirten, es geht um ein kleines Gespräch im Alltag. Sehr, sehr häufig gibt es Situationen, bei denen Du ein paar Worte mit fremden Menschen wechseln kannst, obwohl Du nicht müsstest. Sondern Du tust es, weil Du es willst!
    ErwinM, 50
     
  20. Nun ... es gibt Männer, die werben noch viel krasser & nachhaltiger um endlich eine Frau zu bekommen!
    Visitenkarten sind ja noch ganz 'üblicher Durchschnitt' ... aber als einer mir mal ein Tiefkühl-Etikett mit seiner Telefonnummer drauf überreichte, war ich erst mal perplex. Er meinte dann entschuldigend, er habe die Dinger daheim schon geschrieben, weil seine Visitenkarten noch nicht fertig gedruckt seien ... Nun ja, was soll ich sagen ... die Tiefkühl-Etiketten hatten auch noch Frost-Sternchen drauf ***** !!!
    Ein anderer meinte mal, ich soll mir keine Sorgen machen, weil er mich angesprochen hätte ... er wisse ja, dass er nicht so gut aussehen würde ... aber seine Katze würde ja auch Mäuse mögen ... und deswegen hoffe er, dass trotzdem irgendwann eine Frau ihn netten finden wird ... !!!
    Also frisch auf! Du kannst nicht allzuviel falsch machen - das Selbst-Bewusstsein der Männerwelt ist enorm ... !!!
    Schleiche halt einfach um's Katzenfutter-Regal oder beobachte, was die Zielgruppe so einkauft ... Supermärkte haben's voll in sich, gell!!!
    Ach herrje, ich sollte wirklich keine Tipps geben ... neulich habe ich noch schnell 2 Dosen Katzenfutter gekauft ... da baute sich ein Verehrer vom Vorjahr vor mir auf (war nur mal mit ihm spazieren, aber es passt mir einfach nicht vom Geruch) und tat ganz wichtig und fragte lauernd, ob ich denn meinen 'Traum-Mann' schon gefunden hätte ... ??! Vermutlich wollte er auskundschaften oder mit seiner neuen Beziehung prahlen ... Ich war leider nicht so fit in der Antwort, wie Vikky hier ... Muss noch lesen & üben!
    Am Samstag war ich auf dem Markt und habe Kunden beraten - es war ein ökologisches Fest, viele interessante Stände, leckeres Essen, Vorträge, Musik ... prima Leute. Ich endlich mal wieder in Aktion.
    Kam mein Ex von vor 4 Jahren angeschlichen ... und ich habe den Fehler gemacht, nett zu grüßen. Am nächsten Tag, kam er zu meinem Geschäftskollegen an den Stand, stellte sich vor als mein Ex-Freund, und erzählte ihm dreist, dass immer wenn er mich sehen würde, wir ohnehin bald wieder zusammen wären, weil es ja so funken würde ... brrrrrrrrrrrrrrrr!!! Hiiiilfe!!!! Rettet mich!!!
    Also ich kann dir coole Ratschläge geben - aber selber ... bin ich meistens froh, wenn ich wieder heim zu meinen Katzen kann - da fühle ich mich sicher.
    Vielleicht brauche ich doch 'ein Bison im Wohnzimmer' - um mich noch besser beschützt zu fühlen!
     
  21. Du sprichst ihn gar nicht an. Selbst wenn du ihn interessant findest. Entweder er spricht dich an oder gar nichts passiert. Warte auf einen Mann, den du interessant findest und dich anspricht, weil du seine Traumfrau bist.
     
  22. Also ich persönlich mag das ......
    Und ich rate dazu, es möglichst einfach zu halten : Ein freundliches HALLO und ein nettes Lächeln dazu ...... darauf reagieren Männer wie Frauen meist freundlich.
    Wir Männer mögen es meist gerne, wenn wir um Hilfe gebeten werden. Wein aussuchen, etwas mit ein wenig Gewicht aus dem Regal holen oder auch die Colakiste ins Auto zu stellen ......
    Ein guter Platz ist übrigens der Baumarkt - eine Männerdomäne. Du musst dann allerdings ganz schnell schauen, ob du einen Single oder einen Familienvater angesprochen hast. Schau halt, dass du etwas preisgünstiges aussuchst - der 17. Bohrhammer geht dann doch ins Geld ...... Auch die Autoabteilung eines grossen Supermarktes oder der Media Markt sind gute Reviere.
    Für die Beratung einen Kaffee spendieren wollen - kommt auch gut an.
    Die beste und originellste Ansprache die mir "passiert" ist ? An der Theke einer Eisdiele hat mich vor Jahren mal eine Frau gefragt "Bekomme ich auch ein Eis?" - nunja, sie bekam nicht nur ein Eis.
     
  23. Danke, guter Tipp! Auch mit Frauen kann man sehr interessante Gespräche führen. Ich spreche auch immer mal wieder Frauen an, wenn ich z.B. ein Kleidungsstück besonders toll finde oder tatsächlich nur so an der Haltestelle.

    Sehr wahr, man kann es nicht planen. Und ich habs in der Vergangenheit manchmal bereut, die Gelegenheit nicht genutzt zu haben, denn in meinen 20ern hatte ich wie gesagt ne kurze, sehr schöne Beziehung dadurch dass ich dem Mann (ohne vorheriges Flirten) meine Nummer gab. Nur den Mut hab ich seitdem nicht mehr gehabt...

    Ich denke, dass du damit vermutlich zu 90% Recht hast, ja. Es gibt Ausnahmen, aber sicher ist es besser, wenn der Mann auf mein Lächeln hin aktiv wird.
     
  24. Kannst du noch mal sagen, warum genau du Männer ansprechen willst? Du schreibst, dass du keine Beziehung suchst. Was soll der Mann also mit dir? Suchst du jemanden als Freund, fürs Bett, für ...? Bist du da selbst ganz klar? Davon hängt auch ab, welche Ansprache wo am geschicktesten ist.

    Eine platonische Bekanntschaft/Freundschaft mit Männern, würde ich mal vermuten, findet frau nicht durchs Ansprechen, sondern über Gemeinschaften, in denen gemeinsame Interessen gepflegt werden.

    Viele Grüße
    w55
     
  25. Hallo Hauself, guter Einwand, aber ich kann dir sagen was ich wirklich will: Ich will ÜBEN Männer anzusprechen. Das ist einfach etwas das ich gerne beherrschen will. So als Sozialstudie evtl sogar. Also um zu sehen was dabei rauskommt. Und wie gesagt, wollte Inspiration hier bekommen. ;) Fürs Bett hab ich einen Mann(übers internet bekommen), also bin nicht verzweifelt auf der Suche.

    Danke Tom, das ist extrem hilfreich :)
     
  26. Einfach gar nicht???

    Zumindest nicht in der Art, dass ich jemanden zum Kaffeetrinken bringen wollte.
    Ich spreche den lieben langen Tag mit Menschen. Einerseits beruflich (Empfangstätigkeit) und andererseits auch mal am Bahnhof, an der Supermarktkasse, in irgendeiner Warteschlange ... Smalltalk eben. Konnte ich früher gar nicht, geht aber mittlerweile ganz gut. Mit Männern und Frauen. Allerdings ist daraus noch nie ein näheres Kennenlernen entstanden. In den paar Minuten schafft es niemand, bei mir ein derartiges Interesse zu entfachen.

    Und wenn da doch mal eine Situation auftaucht, wo man jemanden anlächelt, weil man feststellt, dass beide in dieselbe Richtung gesehen und sich köstlich über irgendetwas in der Umgebung amüsiert haben, dann passiert mir das eher mit Frauen. Und sexuell bin ich an denen absolut nicht interessiert ;).
     
  27. Das ist ganz eindeutig die netteste Idee, einen Mann anzusprechen: er fühlt sich gebraucht (und ernst genommen); du merkst an seiner Reaktion gleich, ob er ein Netter, Hilfsbereiter ist. Und falls er selbst nun nicht unbedingt auf der Suche nach einer Frau ist, hilft er dir unverbindlich - und verabschiedet sich. Er würde sich nicht »angebaggert« fühlen, sondern eher als Kavalier, der dir mal eben weitergeholfen hat. Und du hättest nicht das Gefühl, einen Korb bekommen zu haben.

    »Üben« kannst du, liebe @Dakshina, solche Momente nicht, sonst wird das sehr steif. Denn jede Situation braucht eine ganz individuelle Reaktion.
     
  28. Und wenn er ein ganz Netter ist, verabschiedet er sich auch, obwohl er Single ist. Weil er sonst nämlich das Gefühl hätte, eine Situation auszunutzen. Besser und erfolgversprechender ist also eine Konstellation, die etwas länger dauert. Sich den Weg zeigen lassen zum Beispiel. Da gehen die ganz Netten nämlich ein Stück weit mit, damit sie sicher sein können, daß die Frau den Weg auch findet. So gewinnt man Zeit für einen ersten verbalen Austausch.
     
    • # 27
    • 22.05.2019
    • void
    Du machst ne Studie, was DIE MÄNNER nach dem Ansprechen von Dir wollen, wenn ich das richtig verstanden habe. Also ob sie nur plaudern wie Frauen, ob sie ein bisschen flirten, ob sie denken, Du willst Sex - so in etwa? Für ne Statistik, wieviele von Männern, die eine Frau anspricht, dies, das oder jenes wollen? (Schreibst Du nebenbei ne Bachelorarbeit darüber?)

    Das Üben, wie man Männer anspricht, ist ja noch was anderes, kommt dabei aber als Nebeneffekt rum oder eben die Studie beim Üben ist der Nebeneffekt.

    Im Wald würde ich das eigentlich lassen, da wüsste ich auch nichts als "können Sie mir sagen, wie spät es ist", womit Du offenbarst, dass Du ohne Handy unterwegs bist. "Schöner Tag heute" würde mir komisch vorkommen, "wissen Sie, ob es hier Eichenprozessionsspinner gibt", würde ich nicht fragen, auch nicht, ob der Mann weiß, wie irgendeine Pflanze heißt. Vielleicht hat der Mann einen Hund, dann hast Du es leicht, weil Du über den Hund reden kannst. Bei Aldi irgendwas fragen zu einem Produkt oder wo was liegt oder eben, ob man Dir mal helfen könnte. Beim Konzert kann man fachsimpeln über die Band, welches Album das beste war, dass der frühere Gitarrist besser war usw., während man nebeneinander rumsteht. Oder, wo es Getränke gibt, fragen. Da kann er Dich dann auch einladen, wenn er Lust drauf hat. Oder Du fragst, ob er auch eins will und lädst ihn selbst ein, womit aber keine Neutralität mehr und kein "Gucken, was passiert" mehr gegeben ist, sondern die Frage ansteht "was passiert, wenn ich schon beim Ansprechen Interesse am Mann bekunde".
    Wenn es ein Konzert ist mit Orchester, würde ich den Sitznachbarn nicht ansprechen, denn der will sicher zuhören und außerdem ärgert es die anderen Leute. An der Ampel ... Da kannst Du nur irgendwelche Wege nachfragen, nach irgendwelchen Gebäuden, die in der Nähe sein sollen, oder Bemerkungen über sein Outfit und Fragen, wo er es gekauft hat, machen.

    Ich frage Dich auch noch mal, was Du wirklich bezweckst. Willst Du selbst schon zeigen, dass Du definitiv Interesse am Mann hast beim Ansprechen oder willst Du den Mann mit einem Anliegen ansprechen, mit dem Du auch ne Frau ansprechen könntest (Hund, Uhrzeit, Outfit, Güte des Gitarristen, Weg)? Von ner Frau würdest Du Dich ja nicht zu einem Eis einladen lassen wollen oder sie selbst zu einem einladen.
     
  29. Liebe Dakshina,
    also du möchtest üben, Männer anzusprechen, aber nur die, die du anziehend findest. Dann, nehme ich an, doch mit offenem Ausgang? Dann kann ich nur raten, alle Varianten des Ansprechens und alle Situationen des täglichen Lebens ausprobieren:
    - Im Supermarkt fragen, ob er weiß, wo der Rotwein steht.
    - An der Supermarktkasse fragen, ob er den Weißwein schon öfter gekauft hat und ob der zu empfehlen ist.
    - Im Baumarkt fragen, ob er weiß, welche Dübel du nehmen sollst.
    - Im Gartencenter fragen, ob er weiß, welche Staude am besten Schatten verträgt.
    - An der Tankstelle fragen, ob er weiß, wo bei dem Auto der Tanköffner ist, du hättest es dir geliehen.

    Fragen - fragen - fragen

    Bei Veranstaltungen fragen, ob der Platz neben ihm noch frei ist - ebenso im Bus, in der Straßenbahn etc. pp.
    In der Bahn: Ist der Kaffee hier trinkbar?
    Im Café: Ist der Käsekuchen lecker? Dann würde ich den vielleicht auch nehmen.
    Mann mit Hund: Ach, meine Freundin hat auch so einen süßen - ist ihrer auch so verspielt? Alternativ: Ihr Hund schaut aber sehr stolz, das ist aber auch ein hübscher.

    etc. pp.

    Lass das spielerische Kind in dir los, dann fallen dir noch mehr Situationen ein und je nach Tageslaune wird es dir bestimmt Spaß machen.

    Zur Abwechslung kannst du dann ja auch mal deine Karte mit Vorname und Handynummer (mehr nicht) übergeben und zu Studienzwecken gucken, wie das ankommt.

    Viel Glück und Spaß dabei :)
    Hauself
    w55
     
  30. Lustig. Käme diese Interessenslage von einem Mann, könnte ich sie ja noch einigermaßen nachvollziehen, auch wenn äußerliche Attraktivität für mich kein Grund wäre, eine Frau anzusprechen. Aber warum bitte interessiert sich eine Frau für einen Mann, von dem sie so wenig weiß, daß ihr noch nicht einmal einfällt, wo es außer „du Mann, ich Frau, paßt” noch Berührungspunkte geben könnte? Machen denn nicht mehr oder weniger alle Orte, an denen wir einander über den Weg laufen, irgendeine Gemeinsamkeit sichtbar? Und wäre es wirklich kontraproduktiv, wenn es sich dabei um Interessen handelt, die auch Männer mit anderen Männern und Frauen mit anderen Frauen teilen?

    Ich selbst brauche diese Berührungspunkte jedenfalls. Und es fiele mir auch nicht schwer, sie zu finden, schließlich hatte man ja einen Grund, dort hinzugehen, wo es offenbar auch das Gegenüber hingezogen hat.
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)