1. Wie unsicher kann ein Mann sein?

    Wie unsicher kann ein Mann (ü40) sein um eine Liebesgeschichte nach einem Abbruch meinerseits,
    die Iniziative zu ergreiffen?
    Wir sehen uns alle par Wochen mal und gehen zusammen aus.
    Die Zeit zusammen sieht aber eher nach Schattenboxen aus, als ein entspanntes zusammensein unter Freunden.

    Melden tun wir uns beide gleich.

    Klar möchte ich, dass er mich wieder-erobert, sehe aber in seinem verhalten eine gewisse Zurückhaltung, was mich erzwungenermassen auch zurück hält die Iniziative zu ergreiffen.
    Die Affäre begann letzten Sommer.
    Unerwartet und wie ein Tornado hat es mir den Boden unter den Füssen gerissen.
    Es war intensiv leidenschaftlich, unbeschreiblich sinnlich.
    Wir haben uns beide verliebt.

    Das eigentlich Problem, ist das wir an zwei ganz verschiedenen Punkte im Leben stehen:
    Ich, verheiratet mit Kind
    Er, in der Warteschlaufe endlich eine Familie zu gründen.
    Ich kann ihn nicht vergessen.


    Ich hoffe sehr, ihr könnt mir einen Hinweis geben.
     
  2. Die Seite wird geladen...

  3. Hä, bin ich die einzige, die hier nicht viel versteht? Was meinst du mit Schattenboxen? Wieso hast du die Affäre beendet? Wieso erwartest du, dass er dich zurückerobert, obwohl du die Sache beendet hast und zurückhaltend bist? Was willst du überhaupt, da du ja verheiratet bist? Würdest du dich für ihn trennen? Wenn nicht, wieso lässt du ihn nicht frei, wenn er sich doch offenbar eine Familie wünscht?

    Wenn du echte Ratschläge willst, musst du mehr infos liefern.
     
  4. Ist dir bewusst, was du deinem Mann und deinem Kind antust! Was ich solchen Frauen wünsche, dass ihre Männer genauso fremdgehen! Breche den Kontakt ab und versuche dich in deine Ehe und als gute Mutter dich einzubringen oder trenne dich!
    Ich glaube nicht, dass er sich in dich verliebt hat, du hast dich in ihn verliebt, er nimmt lediglich den Sex mit dir mit, dafür bist du gut genug, zu mehr reicht es nicht und er wird dich mit Recht bald hängen lassen! Es ist doch immer dasselbe Spiel bei solchen unaufrichtigen und nicht authentischen Kontakten!
     
  5. Mein Hinweis: Du bist verheiratet mit Kind.

    Warum soll er NICHT zurückhaltend sein und dich erneut erobern?

    Was bitte bringt ihm das? Er will eine EIGENE Familie.

    Also, nochmal zum Mitschreiben: Du bist verheiratet mit Kind.

    Hast du es jetzt kapiert?
     
  6. Nimm dir ein Herz und bitte den Mann ganz offen um Wahrheit, denn ich kenne es von allen Männer aus Gesprächen so, dass sie sich niemals mit einer Frau mit Kind zusammentun würden, um ein fremdes Kind aufzuziehen. Erst recht nicht, wenn sie kinderlos sind und Wunsch auf die Gründung einer eigenen Familie haben.
    Sage, dass auch du weiterkommen willst und keine Zeit zu verschwenden hast. Normal sind die meisten Männer dann so ehrlich zu sagen, dass da was fehlt mit dir.

    Warum unsicher? Ich glaube vielmehr, es ist so wie oft: Der Mann sieht sich als unverbindlich, und datet hintenrum andere Frauen, während du deine Zeit mit ihm abhängst, weil du langweilig wirkst. Eine interessante Frau hängt nicht an solchen Männern! Irgendwann, wenn du dann mal auf die Idee kommst, nachzuhaken, wird er dir leider entschuldigend sagen, dass er sich nicht mit mir binden möchte. Selbst wenn er dich sehr mag. Aber als Bekannte und Treffpartnerin für Freizeit oder gewisse Stunden bist du ihm genau recht.

    Mit solchen Männern kommt man zu nichts -- sie werden affig und unterstellen dir eher noch, dass du der Fehler bist, Druck machst und deine Uhr tickt. Das alles würde ich gar nicht ernst nehmen. Es geht um dein Leben und deine Zeit, also handle schnell!
     
  7. So so. Erobert willst du werden. Sehnst dich nach großen Gefühlen, Herzschmerz, Drama, spielst Nähe-Distanz-Spielchen.

    Für solch destruktiven Lustgewinn destabilisiert du deine Familie und gehst respektlos mit deinem Liebhaber um.

    Wer Unglück sät wird selten selbst glücklich.
     
  8. Ich verstehe weder, was du möchtest, noch habe ich den Status eurer Beziehung verstanden. Das einzige, was mir klar scheint, ist, dass du verheiratet bist und ein Kind hast. Damit dürfte klar sein, wo deine Prioritäten liegen sollten...
     
  9. Was willst du eigentlich? Im Sommer hast du hier reingeschrieben, dass deine Affäre nicht so will wie du, hast aber verschwiegen, dass du verheiratet bist. Also willst du deine Affäre zurück oder was? Was ist die Perspektive für ihn?
     
    • # 8
    • 22.09.2018
    • Loba
    Das verstehe ich auch nicht. Was meist du damit?

    Du willst, dass
    Von hier aus zu einer richtigen Beziehung zu kommen, ist schwierig, wenn ihr euch so selten seht. Er scheint auch gar nicht das Bedürfnis danach zu haben.
    Vielleicht hast du dich durch ihn wieder lebendig gefühlt und bemerkt, was dir in deiner Ehe fehlt. Man verliebt sich dann als Frau schon mal, gerade wenn der Sex gut ist. Er scheint es anders zu empfinden, sonst würde er auf "alles" oder "gar nicht" setzen. Ich fürchte, er liebt dich nicht.
    Mach einen Versuch, mit ihm zu reden, um dir Klarheit zu verschaffen. Ich fürchte allerdings, dass er nicht mit dir die Familie gründen will.
     
  10. So ganz verstehe ich den Eingangspost auch nicht und auch nicht deine eigentliche Frage.
    Du bist verheiratet und hast dich fremdverliebt. Er ist wie ein Tornado in dein Leben gefegt und ihr hattet eine Sommerromanze. Warum hast Du es beendet, wenn Du es nicht willst? Oder habt ihr es gar nicht beendet und du willst jetzt von ihm das Signal, dass er mit Dir eine offizielle Beziehung wünscht, Du zu ihm warmwechseln kannst? Ist aktuell die Affäre zwischen Euch noch am Laufen, wo ihr Euch alle paar Wochen seht und zu Zweit einen netten Abend verbringt? Oder wollt ihr auf Biegen und Brechen den Kontakt über eine Freundschaft am Leben erhalten, wo aber deinerseits noch starke Gefühle und Erwartungen im Spiel sind?
    Dein Freund wird nicht schüchtern sein. Wenig Initiative bedeutet das es ihm so reicht, er zufrieden ist, wie es zwischen Euch läuft. Es muss dir klar sein, dass er sollte er mehr Aufwand betreiben, er damit auch mehr Verantwortung übernimmt, für Dich, Deine Hoffnungen und die Deines Kindes. Er kennt nur einen Teil von Dir, den schönen Eindruck und deine Schokoladenseite. Nicht aber deinen persönlichen Wohngeschmack, nicht deinen Alltag, nicht dein Kind, nicht dein Verhalten in Krisen oder Stress, deine Komprissbereitschaft, etc. Wenn Du Dich von Deinem Mann trennst, wird er durch die Trennung und emotionalen Ballast, finanzielle Verpflichtungen zwischen Dir & Deinem Mann, Klärung von Umgangzeiten mit dem Kind, etc. zwangsläufig involviert. Dafür kennt er Dich kaum. Er nimmt nur die schönen Stunden mit Dir mit, für den Rest belässt er Dich bei Deinem Ehemann. Er ist ein Single-Mann, warum soll er sich jetzt für Dich mit all den Problemen und Anhang, und hin & wieder Sex, mehr anstrengen? Dich erobern wollen? Was bietest Du ihm außer Verständnis, Sex und Unterhaltung? Denn Sex, Verständnis und Unterhaltung bieten ihm all die anderen Frauen auch, Single-Frauen, wie andere Verheiratete, mit oder ohne Kinder. Er kann unter den Frauen frei auswählen, und sich daher auch für eine Frau ohne Ehemann im Hintergrund entscheiden. Frage ihn einmal, ob für ihn eine Frau mit vorhandenem Kind als Partnerin in Frage käme? Manche Männer schließen dies für sich selbst kategorisch aus. Als Affäre würde dies gehen. Eine Trennung von Deinem Mann muss von Dir ausgehen und nicht in der Hoffnung, der andere bietet Dir ein warmes, gemachtes Nest und hilft dir bereitwillig durch all deine Probleme. Die sind Deine, nicht seine. Wenn Du dein Leben nicht ändern willst, dann belasse es doch so, wie es ist. Jeder lebt sein Leben an den unterschiedlichen Punkten für sich (ohne Kenntnis davon und Interesse daran) und genieße die Treffen alle paar Wochen. Sein Leben wirst Du nicht Kennenlernen, weil du nicht frei bist und ihr es nicht offiziell machen könnt. Warum sollte er daher mehr Initiative zeigen, wo es für ihn keinen Zweck oder Mehrwert hat? Warum soll er mehr geben & bieten, was Du ihm nicht ebenso bieten und geben kannst?
     
  11. Unsicherheit gibt es in jedem Alter, aber wer mit über 40 aber noch so verklemmt ist, dass er auf andere Menschen nicht zugehen kann, der tut sich auch sonst schwer, aktiv für sein Leben zu kämpfen.

    Sich alle paar Wochen mal zusehen und zusammen auszugehen, empfinde ich als nervig. Wie soll man seinen Kontakt da intensivieren in Richtung Beziehung und Zukunftsgestaltung? Zurückzuführen ist das auf seine Unsicherheit, die so schnell vermutlich auch zu nichts münden wird.

    Ein Fehler von dir empfinde ich, eifrig mit ihm hin- und herzuschriiben. Ich würde den Kontakt runterfahren, nicht mehr auf alle seine Fragen antworten, sondern nur wenn es "beziehungungstechnisch" vorangeht und er Anstalten macht, sich zu bemühen.
    Was tut ihr denn immer beim Ausgehen?

    Aus einer Affäre wird sowieso nie mehr. Ich denke, da ist die Puste raus und er ist schon längst woanders "leidenschaftlich" zu Gange.

    Wenn du damit Sticheleien und Aufmüpfigkeiten meinst, oder nur "wer ist besser von uns beiden" dann brich es ab! Solche junggebliebenen Männer sind tierisch unsicher neben reifen Frauen und müssen sich irgendwelchen Schlagabtausch geben. Ein liebender Mann sieht anders aus!
     
  12. Wieso sollte er Dich zurückerobern, wenn Du ihn verlassen hast? Der Master würde sagen, er besitzt Selbstwert!
    Ansonsten ist den Aussagen des Masters nichts hinzuzufügen!
    "Wenn jeder vor seiner Türe kehrt/fegt, ist überall gekehrt/gefegt"!
    ErwinM, 49
     
  13. Männer die verliebt sind handeln anders. Du willst, er nicht. Frage ihn doch mal ganz direkt ob er sich eine Ehe mit Dir und Kinder vorstellen kann. Das Recht hast du auch als Frau. Mach mal Nägel mit Köpfe.Dann hängst du auch nicht mehr in der Warteschleife, denn das ist dass was dich am meisten stört.
     
    • # 13
    • 22.09.2018
    • void
    Ich hab Deinen anderen Beitrag noch mal gelesen. Ich denke, sein Ansinnen anfangs war: keine Emotionen, nur Sex.

    DU wärst diejenige, die sich anstrengen müsste. Also Trennung vom Ehemann und wieder auf ihn zugehen, da DU ja Schluss gemacht hast. Aber seine Bedingungen waren ja nicht gut für Dich und deuten für mich drauf hin, dass er Dich gar nicht als Partnerin will.

    Die Interpretation, dass er unsicher sei, kann ich nicht nachvollziehen, weder im Sinne von schüchtern, noch im Sinne von "weiß nicht, was er will", noch im Sinne von "was soll ich nur tun, um sie zu bekommen". Er ist nicht schüchtern, denn ihr hattet bereits eine Affäre und er hat die Regeln gesetzt (Abstand, aber Du solltest in Reichweite bleiben), er weiß, dass es mit Dir keinen Sinn hat (nicht nur, weil Du verheiratet bist, ich würde sogar sagen, er wollte Dich nie für mehr als Sex) und Dich bekommen wollte er doch nie, wenn er schon auf Abstand ging.

    Ich würde nicht mal sagen, dass Du ne Chance gehabt hättest, hättest Du schon Deine Trennung eingeleitet, als er in der Krise war und es emotional wurde (ich nehme an, dass die Krise mit den Emotionen zu tun hatte. Ansonsten ständ es ja noch weiter außer Frage, ob es überhaupt eine Chance für Dich gegeben hätte).
     
  14. Ist er, der in der Warteschlaufe Familie ist, auch bereit auf das Abebteuer Patchwork? Auf Familie mit Anhang? Ich denke nicht.

    M44
     
  15. Neulich war ich bei einem Kollege, der mir erzählt hat, seine Tochter würde aus einem anderen Land kommen. Ich fragte, was er damit meine, und er sagte, seine Frau habe eine Tochter von der ersten Ehe mitgebracht. Er aber sich wie ihr Vater fühle. Ich meine, es geht doch, wenn das Paar sich liebt. Du hast dich verliebt und er sich wahrscheinlich auch sonst würde er keine Zeit mit dir verbringen wollen. Ich denke, dass Ihr reden musst.
     
    Zuletzt bearbeitet: 22.09.2018
  16. Die Frau braucht unsere "Bestätigung"/"Rechtfertigung", dass sie es gut getan hat, ihre (Moral)-Pflichten als Ehefrau und Mutter zu ignorieren, nur weil sie sich nachher verliebt hat. Hmmm... Ich mache nicht mit. :)
     
  17. Ich kann den Mann verstehen - aus mehreren Gründen:
    - Tornados ziehen vorbei - hinterlassen Verwüstung und Aufatmen, dass es vorbei ist.
    - du bist in festen Händen
    - ab und zu mal Essen gehen ist noch längst keine Affaire

    Da du nicht weisst, was du eigentlich willst, solltest du einmal nachschauen, ob es nicht eine Frau in seinem Leben gibt. Könnte doch sein, dass er gerade eine Frau kennen lernt .
     
  18. Nett, nein ersten Thread sture relevantes Info weg zu lassen -Deunen Beziehungsstatus.
    Er will nichts von Dir, außer eben mal einen losen Kontakt, und nach Deinen Ausbrüchen wohl gar nichts mehr.

    Wozu auch?

    Er will Familie, eine eigene, und Du bist verheiratet mit Kind.
    Für nur Sex ist es zu kompliziert, Drama braucht es dabei nicht.
    Freundschaft so auch nur kompliziert.

    Sortiere Dein Leben, trenne Dich von Deinem Mann, für den hat Du ja wohl nicht mehr allzu viel übrig.
    Wie sieht es bei Dir mit Berufstätigkeit aus? Oder bist Du Zuhause, für Familie / Kind, und lebst dann quasi auf Kosten eines Mannes, den Du weder liebst, noch respektierst?

    Frauen wie Du sind dafür verantwortlich, dass man in späteren Jahren so vielen verbitterten oder zumindest beziehungsgeschädigten Männern begegnet, die dann keine Lust und keinen Mut mehr haben, sich nochmal einzulassen und zu vertrauen.

    Danke dafür.

    Werde erwachsen und übernimm Verantwortung.
     
    • # 19
    • 23.09.2018
    • Loba
    Was hast du an dem Mann denn?
    Du bist verliebt in ihn und ihr seht euch nur alle paar Wochen (!). Wenn ihr euch seht, ist es dann "Schattenboxen". Ich weiß nicht was du damit genau meinst, aber ich vermute mal nichts Positives. Ich denke, ihr trefft euch in der Bar auf einen Drink, etwas Small-Talk-Blabla ohne wirkliche Nähe und dann geht's zum nächsten Teil über. Denn so ein Abend ist ja auch kurz und geht schnell vorrüber. Ein bisschen Sex auf die Schnelle irgendwo. Dann hat er wieder genug von dir für die nächsten Wochen, braucht dich dann nicht zu sehen. So einen würde ich zum Straßenstrich oder ins Bordell schicken. Kann ja alle paar Wochen mal nicht so teuer sein.
    Und du? Denkst ständig an ihn und fieberst der nächsten SMS von ihm oder dem nächsten Treffen entgegen? Du bist ja verliebt und dann möchte man den anderen am liebsten ständig um sich haben. Das kann unmöglich befriedigend für dich sein.
    Zeit, die Reißleine zu ziehen und das Ding zu beenden und den Kontakt abzubrechen. Hast du deswegen schon mal Schluss gemacht?
    Mach wenn du willst, noch einen Klärungsversuch. Rede Klartext. Aber sei vorbereitet, eine nur hinhaltende Antwort oder eine, die du nicht willst, zu bekommen.
    Mach dich frei von ihm, das Leben ist zu wertvoll für so einen Mist.
     
  19. Guten Morgen,

    in erster Linie sollte die FS Klarheit in ihrem Leben schaffen und ihren Ehegatten entsprechend informieren, sich trennen und dann die Karten neu mit ihrem Geliebten mischen. Dieser hat andere Lebenspläne, die nicht mit dem Status der FS zusammenpassen.
    Dann raucht sie auch die wilde Sportart *Schattenboxen* nicht ausüben.
    Noch ein Tipp, hysterische Ausbrüche, die man dann bereut, sind Liebeskiller Nr.1, ganz besonders in diesem Fall, wo die FS scheinbar unberechtigt Ansprüche erhebt.

    Hier jongliert sie zwischen zwei Männern, hätte ein Mann diesen Post verfasst, er wäre hier längst zerrissen worden.
     
  20. Was spricht dagegen, wenn die beiden miteinander reden? Es ist doch besser als "Schattenboxen". Oder? Ein Gespräch bringt Klarheit für beide Seite. Über Ansprüche habe ich nichts gelesen. Eher darüber, dass sie mehr möchte als nur eine Affäre zu sein. Sie will doch mehr und er will eine Familie. Sie schriebt, dass sie beide verliebt waren.
    Es ist natürlich gegenüber ihres Ehemannes extrem unfair und sie handelt unmoralisch aber das weiß sie erstens bestimmt selbst besser und zweitens es ist auch nicht die Frage gewesen.
     
  21. Hurra, ihr hattet guten Sex miteinander.

    Das war es dann aber auch schon mit den Gemeinsamkeiten. Realisiere, akzeptiere dies und hake die Geschichte ab.

    m, 39
     
  22. Häh? Wie quer denkst du denn?
    Nochmal für dich:

    ER wurde von der FS abserviert!
    ER wünscht sich eine Familie!
    SIE ist diejenige die zweigleisig fahren will- denn SIE ist verheiratet und hat ein Kind!

    Der Mann kommt mit so einer Frau wie der FS zu nichts, weil die sich nicht trennen will, aber den Mann auch nicht freigeben möchte. Sie ist diejenige die ihre Meinung dauernd ändert und nicht weiß was sie will!

    Hallo FS

    Warum der Mann dich nicht zurück erobert? Ganz einfach, weil du ihn schon mal abserviert hast und noch immer mit deinem Ehemann zusammen bist. Du bist verheiratet! Er möchte Familie und keine Affäre!!

    Also entscheide dich! Willst du deine Ehe retten und deinen Mann, dann breche den Kontakt zu dem anderen Mann ab und gebe ihn frei.

    Willst du den anderen Mann, dann trenne dich endlich von deinem Ehemann und verarsche ihn nicht mehr länger.

    Ich fürchte du bist eine Frau die alles möchte! Irgendwann wird dir all das vor die Füße fallen, wenn du dich nicht entscheidest. Verlass dich drauf!
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)