1. Wie weit würdet Ihr ihm entgegenfahren beim 1. Date

    oder würdet Ihr komplett die gesamte Strecke (knappe 200 km) zu ihm fahren?
     
  2. musst du wissen ob dir das was ausmacht, was hilft es dir wenn ich fahren würde oder wenn ich nicht fahren würde. Ändert ja nichts an deine situation. Wenn es ok für dich ist fahr wenn nicht lass bleiben.
     
  3. Ich würde mir ein "zweites Standbein" schaffen und versuchen, so einen Besuch mit was anderem zu verbinden. Wenn er zum Beispiel in einer größeren Stadt wohnt, würde ich mir irgendeine interessante Veranstaltung aus dem Netz raussuchen, die ich entweder mit ihm oder vorher oder anschließend alleine besuche. Vielleicht wohnt auch ein Bekannter/Verwandter in der Nähe, den man immer schon mal besuchen wollte. Das könnte man dann mit dem Date verbinden. Falls das Date dann nix ist, hat dir der Besuch dann trotzdem noch was gebracht.

    Ich würde übrigens eine Fahrgemeinschaft zum Zielort empfehlen. Ich selbst hatte letztens ein Date in Berlin (ich wohne in HH), das sich als Reinfall herausgestellt hat. Auf der Rückfahrt saß ein ganz nettes Mädel neben mir. Dass ich in einem Anfall geistiger Umnachtung irgendwie nicht nach ihrer Nummer gefragt habe, verschweige ich hier lieber mal ... :-/
     
  4. Klar würde ich auch mal 200 km fahren, wenn sonst alles perfekt paßt. Wobei ich gleich dazu sagen möchte, daß ich Fernbeziehungen ablehne und die Mobilität bei Gefallen vorher geklärt werden sollte.

    Wer nun hinfährt oder ob ihr euch in der Mitte trefft, ist doch ziemlich egal. Wichtig wäre mir, dass man was Interessantes unternimmt, das auch schön ist, falls das Kennenlernen an sich nicht so toll ist. Und bei der Entfernung müßte dann auch wirklich genug Zeit zum Klönen sein! Also z.B. Zoobesuch, Freizeitpark oder ähnliches. Wegen einmal Essen fahre ich nicht 200 km.
     
    • # 4
    • 26.02.2009
    • Gast
    Wenn ich eine Frau treffen will ist innerdeutsch keine Entfernung zu weit. Ja, auch wenn die Wahrscheinlichkeit das es nicht passt sehr hoch ist, mir ist es die Frau einfach wert. Das gehört fürmich einfach dazu. Wobei ich nicht jede treffen möchte...
     
    • # 5
    • 26.02.2009
    • Gast
    Ich würde die 200 km nur fahren, wenn er in einer interessanten Stadt wohnt, in der ich auch etwas unternehmen könnte. Dann bin ich nicht frustriert, wenn das Date ein Reinfall war. Prinzipiell versuche ich aber, erst mal abzuklopfen, ob jemand theoretisch bereit wäre, sich in der Mitte zu treffen. Wer gleich von Anfang an darauf besteht, daß das Date bei ihm in der Nähe stattfinden muß, der ist vielleicht auch bei anderen Themen unflexibel.
     
    • # 6
    • 17.04.2009
    • Gast
    Ich bin für das erste date 7601 km geflogen. Das war die beste Entscheidung meines Lebens gewesen...
     

Jetzt Partnersuche starten

Ich bin
Ich suche

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen. Mit der kostenlosen Mitgliedschaft erhalten Sie regelmäßig Angebote zur kostenpflichtigen Mitgliedschaft und weiteren Produkten der PE Digital GmbH per Email (Widerspruch jederzeit möglich)